• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

AMD Radeon RX 6600 XT: Perfekte Karte für Krypto-Mining

Blackout27

Volt-Modder(in)
Das ist aber sehr knapp gerechnet, denn auf Alternate kostet eine 6600XT bis zu 500 Euro. Auf Mindfactory gibt es momentan nur eine für 625,31 Euro zu kaufen. Den AMD-Shop rechne ich jetzt nicht mit ein, weil dort das Kaufen auch etwas mit Glück zu tun hat und es dort aktuell keine zu kaufen gibt.

Im AMD Shop gibt es doch keine 6600XT da kein Referenz Model existiert.

man bekommt oder bekam die 6600XT für unter 500€, am Verkaufstag die besten Modelle für um die 450€.
Wie gut die 380€ Modelle waren weiß ich aber nicht. Hatte nur mal geschaut auf Mindfactory und war über die Preise überrascht :D

In einer Parallelwelt würden die guten Karten wohl um die 320€ kosten und dort liegen wo die RTX3060 Modelle wildern ^^

Die RX6600XT ist schon eine echt gute Karte. Mit ihr wird man denke ich lange zufrieden sein. Immerhin ist sie rein von der Rohleistung auf dem Niveau einer Playstation 5 und das sollte doch für die nächsten 1-2 Jahre reichen :)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
man bekommt oder bekam die 6600XT für unter 500€, am Verkaufstag die besten Modelle für um die 450€.
Wie gut die 380€ Modelle waren weiß ich aber nicht. Hatte nur mal geschaut auf Mindfactory und war über die Preise überrascht :D
Habe mich nur auf heutige Preise bezogen, möglich das da in den vergangenen Tagen auch bessere Preise mit dabei waren. :)
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
Habe mich nur auf heutige Preise bezogen, möglich das da in den vergangenen Tagen auch bessere Preise mit dabei waren. :)

Gibt auch gerade wieder einige bei Mindfactory ab 440€ plus Versand (~450€). Wer wirklich eine will muss eben rund 100€ in der aktuellen Lage drauflegen. Gibt schlimmeres für ein Hobby ^^

 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Komisch, die hatte ich vorhin auf MF nicht gefunden, sind jetzt aber in der Tat mehrere Grafikkarten zu diesem Preis vorhanden.
MF ist momentan was den Preis angeht ehe besser als Alternate.
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
RT, DLSS, FXSR, SAM z.B. ;)

Das sind alles keine Technologien mit denen Spiele möglich sind, die damit auf Konsolen unmöglich wären. Das sind alles Technologien die nachträglich ein wenig mehr Lippenstift auf das Schwein schmieren.

Der PC bringt keine offenen Welten mehr hervor die komplett unmöglich wären auf Konsole. Spiele die wirklich 32GB RAM und mehr GPU Speicher brauchen als eine Konsole hat. CPU Last verursachen die eine Konsolenumsetzung unmöglich machen und dabei 3D Grafik rendern, dass eine PS5 auf einstellige fps runterbrechen würde.

Alles was der PC hat ist ein wenig mehr RTX, das spielerisch keine und optisch nur begrenzt eine Verbesserung zum RT auf aktuellen Konsolen ist. PC Exklusives Spiel, das ist kein Triple-A Hammer mit 30fps auf einer 3090. PC Exklusiv heißt simple Comic Grafik die auf iGPUs flüssig läuft.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Warum gerade das? Es generiert nun mal Geld. Warum nicht Gaming verbieten das bringt mir kein Essen auf den Tisch. Erfolgsstreamer ausgenommen.

Nein, macht es nicht. Selbst wenn das schürfen in irgend einem Zusammenhang mit der Menge neu geschaffener Tokens stünde, würde es nur mögliche Tauschgegenstände erschaffen. Das wäre aber genausowenig "Geld schaffen", wie ein Drucker Geld erschafft. Zu einem wertvollen Zahlungsobjekt werden die Bits und Bytes respektive das Stückchen Papier erst durch Investoren respektive Institutionen, die ihm einen Wert geben. Für deren Zwecke ist aber wiederum fast egal, um welches Tauschobjekt es sich handelt. Da muss man kann keins nehmen, dass unter extremen Stromaufwand angeblich "geschürft wird".

Praktisch ist ohnehin so, dass das Mining zu 99,999999999999999999999 Prozent nur der Absicherung des Netzwerkes dient. (Nein, dass ist keine klemmende Taste. Sondern auf ±eine Größenordnung genau berechnet, wie groß der Anteil am Bitcoin-Mining-Aufwand ist, der weder für Transaktionen, Verwaltungsaufgaben noch das Erstellen von Blöcken/Coins benötigt wird.) Also nichts weiter als ein ökologisch und ökonimisch katastrophaler Ersatz für eine Datenbankprüfung, für die bei einer Bank ein C64 reichen würde.

 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Der PC bringt keine offenen Welten mehr hervor die komplett unmöglich wären auf Konsole. Spiele die wirklich 32GB RAM und mehr GPU Speicher brauchen als eine Konsole hat. CPU Last verursachen die eine Konsolenumsetzung unmöglich machen und dabei 3D Grafik rendern, dass eine PS5 auf einstellige fps runterbrechen würde.

Alles was der PC hat ist ein wenig mehr RTX, das spielerisch keine und optisch nur begrenzt eine Verbesserung zum RT auf aktuellen Konsolen ist. PC Exklusives Spiel, das ist kein Triple-A Hammer mit 30fps auf einer 3090. PC Exklusiv heißt simple Comic Grafik die auf iGPUs flüssig läuft.
Naja, damals wurde wegen Spielen wie Crysis rumgemeckert, dass es nur auf HighEnd-Rechnern richtig lief.
Multiplattformtitel sind wohl nicht zu vermeiden. Können aber auch umgekehrt positiv sein. Wie z.B. das Spiel "Mass Effect", welches es meines Wissens zuerst für die Konsolen gab.
Und manche Spiele bleiben auch PC und Xbox exklusiv.
Aussterben wird PC Gaming schon nicht.
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
Aussterben wird PC Gaming schon nicht.
Aussterben sehe ich auch nicht als Option. Aber es steht ein Wandel vergleichbar mit Nintendo an. Da war es ab N64 auch so, dass auf den ersten Blick die Nintendo Konsolen immer schlechter ausgesehen haben, oder zumindest nicht besser. Das geschieht mit dem PC gerade. Die User zahlen den Preis einer Konsole nur für die GPU, aber sie sehen visuell keinen Vorteil der sofort ins Auge springt. Ergebnis ist die Switch und Nintendo in seiner eigenen Nische. Ob zwei wie NV und AMD die so mit ihrer Technik prahlen da hin wollen?
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Aussterben sehe ich auch nicht als Option. Aber es steht ein Wandel vergleichbar mit Nintendo an. Da war es ab N64 auch so, dass auf den ersten Blick die Nintendo Konsolen immer schlechter ausgesehen haben, oder zumindest nicht besser. Das geschieht mit dem PC gerade. Die User zahlen den Preis einer Konsole nur für die GPU, aber sie sehen visuell keinen Vorteil der sofort ins Auge springt. Ergebnis ist die Switch und Nintendo in seiner eigenen Nische. Ob zwei wie NV und AMD die so mit ihrer Technik prahlen da hin wollen?
Naja, Nintendos Produkte verkaufen sich sehr gut. Deswegen würde ich da nicht von einer Nische sprechen.
Und natürlich sind die grafischen Fortschritte im PC Gaming nicht mehr ganz so groß aber es gibt sie.
Aber stell dir mal vor neue Spiele würden nur noch auf HighEnd-Systemen richtig laufen.
Dann würden noch mehr Spieler zu Konsolen wechseln. Oder Streaming Angeboten.
 

Multano

Kabelverknoter(in)
Komisch, die hatte ich vorhin auf MF nicht gefunden, sind jetzt aber in der Tat mehrere Grafikkarten zu diesem Preis vorhanden.
MF ist momentan was den Preis angeht ehe besser als Alternate.

Jo, MF ist denke ich hier der fairste Händler und bietet halbwegs UVP (wobei UVP hier schwierig ist). Und auch die "billig" Karten für 389€ angeboten hat.....die waren als erstes weg. ZB. die Powercolor Fighter gab es für 389€, die Hellhound ist eben etwas höher positioniert und die gibts für 439 (Wobei ich glaube das die 20€ zugelegt hat???, bin da nicht sicher).
 

noxious

PCGH-Community-Veteran(in)
Nein, macht es nicht. Selbst wenn das schürfen in irgend einem Zusammenhang mit der Menge neu geschaffener Tokens stünde, würde es nur mögliche Tauschgegenstände erschaffen. Das wäre aber genausowenig "Geld schaffen", wie ein Drucker Geld erschafft. Zu einem wertvollen Zahlungsobjekt werden die Bits und Bytes respektive das Stückchen Papier erst durch Investoren respektive Institutionen, die ihm einen Wert geben. Für deren Zwecke ist aber wiederum fast egal, um welches Tauschobjekt es sich handelt. Da muss man kann keins nehmen, dass unter extremen Stromaufwand angeblich "geschürft wird".

Praktisch ist ohnehin so, dass das Mining zu 99,999999999999999999999 Prozent nur der Absicherung des Netzwerkes dient. (Nein, dass ist keine klemmende Taste. Sondern auf ±eine Größenordnung genau berechnet, wie groß der Anteil am Bitcoin-Mining-Aufwand ist, der weder für Transaktionen, Verwaltungsaufgaben noch das Erstellen von Blöcken/Coins benötigt wird.) Also nichts weiter als ein ökologisch und ökonimisch katastrophaler Ersatz für eine Datenbankprüfung, für die bei einer Bank ein C64 reichen würde.

Warum berichtet ihr dann über sowas?
Weil es Klicks erzeugt, die Werbeeinnahmen bringen - und womit? Ja auch hier wird Strom verbraucht um Geld zu generieren. Wenn, dann müsstet ihr schon konsequent sein und nicht noch die Werbetrommel für Mining rühren und gleichzeitig in den Kommentaren gegen Mining zu schreiben. Die Kommentare liest kaum einer, dass man mit der neuen GraKa gut minen kann schon.
 

xorkru

Schraubenverwechsler(in)
Es ist wirklich nicht nachvollziehbar, dass PCGH jetzt auch noch Werbung oder Anreiz für das Kryptomining betreibt, direkt oder indirekt.

Die überwiegende Mehrzahl der Gamer möchte nach und nach die Hardware einfach an die aktuellen Anforderungen der Games anpassen und nur wenige haben das Kapital, um die durch das Kryptomining in das Bodenlose gestiegenen Preise zu zahlen.

Es bleibt zu hoffen, das PCGH diesbezüglich klar Stellung bezieht.
 

kampfschaaaf

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Es ist wirklich nicht nachvollziehbar, dass PCGH jetzt auch noch Werbung oder Anreiz für das Kryptomining betreibt, direkt oder indirekt.

Die überwiegende Mehrzahl der Gamer möchte nach und nach die Hardware einfach an die aktuellen Anforderungen der Games anpassen und nur wenige haben das Kapital, um die durch das Kryptomining in das Bodenlose gestiegenen Preise zu zahlen.

Es bleibt zu hoffen, das PCGH diesbezüglich klar Stellung bezieht.
Ich möchte nicht, daß PCGH Stellung bezieht. Ich möchte nicht, daß PCGH polarisiert. Ich möchte nicht, daß jemand PCGH dazu bekommt, eine Seite zu wählen. Ich möchte, daß PCGH neutral bleibt. Jedem Redakteur ist es natürlich freigestellt seine Meinung dazu zu sagen, er spricht dann aber für sich und nicht für die Marke PCGH.

Diese ewige schwarzweiß Polarisation ist ein unglaubliches Problem unserer Gesellschaft. Grau ist zu kompliziert, also nicht existent. Schlimm!

PCGH macht keine Werbung für Mining; sie beleuchten Möglichkeiten, Hardware, Rentabilität und Gefahren. Das ist auch exakt ihr Auftrag und dafür zahle ich ja auch Geld. Ebenso erklären sie, warum die Preise gerade so hoch sind und orakeln, wie es in Zukunft aussehen könnte. Mehr braucht es nicht. Der Markt ist eben nunmal der Markt und der ist momentan so. Dann kauft man eben eine RX6800, zockt mit ihr und läßt sie minen, wenn der Rechner ungenutzt ist. Die GraKA hätte man einigermaßen schnell wieder raus oder zumindest den Aufpreis zur UVP. Natürlich kann man aber auch bei der RX270 bleiben und einfach nur meckern und die Welt schlecht finden.
 
Oben Unten