• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

AMD Navi: Ab Dezember mit DirectX Raytracing-Unterstützung?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu AMD Navi: Ab Dezember mit DirectX Raytracing-Unterstützung?

Die nächste Ladung an Features für Radeon-Grafikkarten mittels Treiber-Update hat AMD für Dezember bestätigt. Im Zuge des Updates könnte auch die Unterstützung von DirectX Raytracing für aktuelle Navi-Grafikkarten nachgereicht werden.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: AMD Navi: Ab Dezember mit DirectX Raytracing-Unterstützung?
 

chaotium

BIOS-Overclocker(in)
AW: AMD Navi: Ab Dezember mit DirectX Raytracing-Unterstützung?

ich sag doch, die RT Cores sind unwichtig, selbst meine poppelige 1080TI bekommt das mit RTX hin
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
AW: AMD Navi: Ab Dezember mit DirectX Raytracing-Unterstützung?

Achja? Schmeiß mal BF5 auf Ultra mit DXR an und zock mal eine 64er Map. Mal sehen, wie viel FPS deine Karte dann auf den Bildschirm zaubert.
Oder wie wärs mit Control auf Ultra?

Dein Szenario sprengt jede kaufbare GPU. Deshalb sind die NVidia RTX Karten ja auch vom Preis her ein schlechter Witz.
Unspielbare Technik arschteuer verkaufen kann jeder.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: AMD Navi: Ab Dezember mit DirectX Raytracing-Unterstützung?

RTX ist im aktuellen Stadium ein nettes Gimmick und schön für ne hübsche Grafikdemo aber ganz im Ernst - in der tatsächlichen Spielewelt ists nicht mehr als Marketing. Dafür muss die Hardware noch VIEL stärker werden an der Front bis ich sagen würde das bringt nen wirklichen Mehrwert und die Performance ist akzeptabel.

Ich hate trotz RTX2080 Raytracing quasi überall ausgeschaltet weil der visuelle Mehrwert nicht annähernd in einem erträglichen Verhältnis zur Performance steht. Wenn man da noch nen Faktor 10 an leistung aufgelegt hat irgendwann bei RTX5080 oder so können wir wieder drüber reden.
 

Ericius161

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: AMD Navi: Ab Dezember mit DirectX Raytracing-Unterstützung?

Ich wäre schon froh, wenn die Lüftersteuerung endlich richtig funktionieren würde :D
 

ATIR290

Software-Overclocker(in)
AW: AMD Navi: Ab Dezember mit DirectX Raytracing-Unterstützung?

Rechne auch für AMD Vega und Vega VII
Vega ist abverkauft und da VIEL mehr Rohrpower kann gut sein das Vega bedeutend schneller ist als Navi.
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
AW: AMD Navi: Ab Dezember mit DirectX Raytracing-Unterstützung?

RTX ist im aktuellen Stadium ein nettes Gimmick und schön für ne hübsche Grafikdemo aber ganz im Ernst - in der tatsächlichen Spielewelt ists nicht mehr als Marketing. Dafür muss die Hardware noch VIEL stärker werden an der Front bis ich sagen würde das bringt nen wirklichen Mehrwert und die Performance ist akzeptabel.

Ich hate trotz RTX2080 Raytracing quasi überall ausgeschaltet weil der visuelle Mehrwert nicht annähernd in einem erträglichen Verhältnis zur Performance steht. Wenn man da noch nen Faktor 10 an leistung aufgelegt hat irgendwann bei RTX5080 oder so können wir wieder drüber reden.

Sehe ich ähnlich, AMD sollte sich lieber auf wesentliche Sachen kontzenrieren, RT bringt im aktuellen Stand überhaupt nicht bei den Radeons und einen nutzlosen Showcase kann man sich sparen denke ich. Ich lasse mich natürlich gerne eines besseren belehren, aber ich bin nicht bereit Auflösung und Details zu reduzieren für eine verbesserte Verschattung oder ähnliches.
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
AW: AMD Navi: Ab Dezember mit DirectX Raytracing-Unterstützung?

RT ist einfach eine über Software umzusetzende Grafikneuerung. Nichts anderes.

Völlig blödsinnig geht Nvidia da mit "extra magischen RT Kernen" hausieren, welche die Karten angeblich so teuer machen würden... und der Depp glaubt es. Nun haben se schon die Konsoleros angeblödet, daß da nun AMD extra RT Einheiten in seine Konsolenhardware bauen muß für RT. Wenn se das aber per Software umsetzen, da kommt Navi2 gerade recht, dann verschwindet hoffentlich endlich mal der magische RT Kerne Hype in das Löchlein, aus dem er gekrochen ist.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: AMD Navi: Ab Dezember mit DirectX Raytracing-Unterstützung?

Es ist halt wie üblich bei neuen Techniken. Als die Geforce 1 ("256") Hardware T&L einführte und quasi erstmals überhaupt Beleuchtung vernünftig auf der GPU beschleunigte war das auch eine nette technikdemo für Bildschirmschoner aber in Spielen einfach nicht praktikabel performant in neuen Titeln. Bei GeForce 2 und 3 gibgs dann schon, aber der GeForce4Ti wars dann schon fast Standard und spätestens bei der Geforce6 gings gar nicht mehr ohne.

Das wird bei Raytracing genauso sein. RTX2000 Showcase, bei RTX3000 und 4000 wirds brauchbar sein, die 5000er wird es dann wirklich durch die Bank können und bei 6000-7000 rum wirds überall Standard sein.

Und was auch dasselbe ist: Genau wie schon bei HTnL bei der Geforce1 sind auch bei RTX der aktuellen Turingchips wieder die Fans der einen und anderen Fraktion sich am streiten bis der Arzt kommt für nix und wieder nix. Wartets doch einfach ab. In 5 - 10 Jahren ist RT Standard in allen besseren Spielen und alle GPUs da draußen beherrschen die Technik im Schlaf. Es gibt keinen Grund sich heute die Köppe deswegen einzuschlagen. :ka:
 

Foxel

Kabelverknoter(in)
AW: AMD Navi: Ab Dezember mit DirectX Raytracing-Unterstützung?

Hallo ich habe mir einen experimentellen Raytracer vor kurzem selbst zusammen gestrickt. Ich habe einfach state of the art Raytracing Shader und und den open source Denoiser von Intel hergenommen. Obendrauf habe ich noch Metropolis Light Transport als sampling Verfahren eingesetzt und das alles lief auf meiner Vega 64 ziemlich gut. Auf meinem Channel habe ich noch paar andere Tests dazu gemacht.
YouTube
 

Casurin

BIOS-Overclocker(in)
AW: AMD Navi: Ab Dezember mit DirectX Raytracing-Unterstützung?

Raytracing wird bei AMD noch ne Zeit lang dauern, man kann nur hoffen das es nicht so lange wie Tesselation dauert.
Die Technologie ist sehr interessant und kann auch sehr gut aussehen, nur halt so wie immer - die ersten paar Implementationen in Spielen sind grotig. Gemacht von Personen die sich damit nicht auskennen, verschwenderische Anwendung mit schlechten Settings und viel Leistung die vergeudet wird.
Raytracing Spiegelungen gehn auch mit einer RTX 2060 sehr gut - da reicht die Leistung auch vollkommen dafür aus, nur muss man eben wissen WIE man das macht. Brute-Force kostet zu viel Leistung und sieht dann nicht wesentlich besser aus als andere Methoden.

Dabei bietet Raytracing eine so einfach zu Nutzende Gelegenheit für Beleuchtung. Globale Beleuchtung ist sonst ein heiden Aufwand, erledigt sich aber mit DXR fast von selbst. Gibt ja auch diverse Tech-Demos die GI >60FPS@4K zeigen auf ner RTX 2060.
Nur das lässt sich schlechter vermarkten weil man ähnliche visuelle Effekte auch so schon in Spielen sieht. Das die implementierung einfach, genauer, flexibler und schneller ist interessiert den Spieler wenig.

RT ist einfach eine über Software umzusetzende Grafikneuerung. Nichts anderes.
Wenn man keine Ahnung hat ... so stellst du nur sicher das jeder deine ignoranz auch sieht.
 

Cat Toaster

PC-Selbstbauer(in)
AW: AMD Navi: Ab Dezember mit DirectX Raytracing-Unterstützung?

Ich will da ungern mit Fakten stören, aber die Radeon 5000 war in Tesselation ganz weit vorn, als es mit DX11 madatory wurde. Und mit ATi TruForm konnten sie das schon seit der ATi 8500. nVidia hat einen eigenen Ansatz der verfolgt, der noch erfolgloser war. AMD hatte es dann schon zurückgeschraubt, weil es keiner benutzt hat und mal ehrlich: Es ist auch heute kaum bedeutsamer als PhysX und Raytracing. nVidia hat es halt in ein paar Dutzend Spiele reingesponsort und selbst da lief es auf AMD-GPUs völlig in Ordnung, wenn man im Treiber händisch den abstrusen nVidia-Tesselation-Faktor einfach abgesenkt hat. Witcher 3 ist nicht wegen Tesselation ein tolles Spiel.
 

Casurin

BIOS-Overclocker(in)
AW: AMD Navi: Ab Dezember mit DirectX Raytracing-Unterstützung?

Ich will da ungern mit Fakten stören, aber die Radeon 5000 war in Tesselation ganz weit vorn, als es mit DX11 madatory wurde. Und mit ATi TruForm konnten sie das schon seit der ATi 8500. nVidia hat einen eigenen Ansatz der verfolgt, der noch erfolgloser war. AMD hatte es dann schon zurückgeschraubt, weil es keiner benutzt hat und mal ehrlich: Es ist auch heute kaum bedeutsamer als PhysX und Raytracing. nVidia hat es halt in ein paar Dutzend Spiele reingesponsort und selbst da lief es auf AMD-GPUs völlig in Ordnung, wenn man im Treiber händisch den abstrusen nVidia-Tesselation-Faktor einfach abgesenkt hat. Witcher 3 ist nicht wegen Tesselation ein tolles Spiel.

XD Auch wenn du nicht mit Fakten "stören" möchtest........
die 5000 Series hatte mit tesselation noch massive Probleme, dann kam noch der Tesselation-Cheat-Vorfall.. die Behauptung es hätte kein Problem mit der Tesselation-Leistung gegeben aber gleichzeitig noch sagen man hat es auf AMD-GPUs runter drehen müssen ist doch ein klein wenig Widersprüchlich - ist dir das nicht aufgefallen?
 

Phobos001

Freizeitschrauber(in)
AW: AMD Navi: Ab Dezember mit DirectX Raytracing-Unterstützung?

XD Auch wenn du nicht mit Fakten "stören" möchtest........
die 5000 Series hatte mit tesselation noch massive Probleme, dann kam noch der Tesselation-Cheat-Vorfall.. die Behauptung es hätte kein Problem mit der Tesselation-Leistung gegeben aber gleichzeitig noch sagen man hat es auf AMD-GPUs runter drehen müssen ist doch ein klein wenig Widersprüchlich - ist dir das nicht aufgefallen?
Die Tesselationsleistung war bei Nvidia durchaus höher, wenn auch anfangs nicht so frappierend wie zur Zeit der HD6x-HD7x.
Jedoch war sie für alles ausreichend, wenn es da nicht Nvidia gegeben hätte.
Ich erinnere mich an Wasser in Crysis 2, das sogar unterhalb der Map tesseliert wurde.
Oder einfache Beton Straßensperren die auf gefühlte Millionen Polygone tesseliert(aufgeblasen) wurden.
TWIMTBP Programm/Gameworks lassen grüssen.
Es reicht nicht das die eigenen GPUs kräftiger tesselieren konnten, man musste das natürlich auch gleich als (unlautere) Waffe gegen den einzigen Konkurrenten einsetzen.

Und das ist schlicht nicht in Ordnung.

Gesendet von meinem Mi A1 mit Tapatalk
 

BigYundol

Software-Overclocker(in)
AW: AMD Navi: Ab Dezember mit DirectX Raytracing-Unterstützung?

HDMI Forum VRR fände ich wichtiger, dass es endlich von AMD freigeschaltet wird.
 

Phobos001

Freizeitschrauber(in)
AW: AMD Navi: Ab Dezember mit DirectX Raytracing-Unterstützung?

Kann ja Nvidia nichts dafür das AMD betrügen musste.
Wow, ich bin beeindruckt.
Man kann sich wirklich alles zurecht drehen.

Nochmal für für dich damit du es auch wirklich verstehst:
Nvidia Tesselation gut!
Nvidia geben Crytek "Knowhow" zu tesselieren unnötige Dinge!
Wasser unter der Map nix muss haben Tesselation!

Da nix AMD betrügen, sondern NVIDIA !

Ich hoffe das dir dieser Terminus eher zusagt.
Ich helfe gerne Menschen wie dir, die ab und zu einfach Pech beim denken haben.

Gern geschehen !



Gesendet von meinem Mi A1 mit Tapatalk
 

RawMangoJuli

Volt-Modder(in)
AW: AMD Navi: Ab Dezember mit DirectX Raytracing-Unterstützung?

RT ist einfach eine über Software umzusetzende Grafikneuerung. Nichts anderes.

Völlig blödsinnig geht Nvidia da mit "extra magischen RT Kernen" hausieren, welche die Karten angeblich so teuer machen würden... und der Depp glaubt es. Nun haben se schon die Konsoleros angeblödet, daß da nun AMD extra RT Einheiten in seine Konsolenhardware bauen muß für RT. Wenn se das aber per Software umsetzen, da kommt Navi2 gerade recht, dann verschwindet hoffentlich endlich mal der magische RT Kerne Hype in das Löchlein, aus dem er gekrochen ist.

AMD hat doch schon angekündigt, dass RDNA2 das ebenfalls in Hardwaregegossen hat
 

VikingGe

Software-Overclocker(in)
AW: AMD Navi: Ab Dezember mit DirectX Raytracing-Unterstützung?

Es reicht nicht das die eigenen GPUs kräftiger tesselieren konnten, man musste das natürlich auch gleich als (unlautere) Waffe gegen den einzigen Konkurrenten einsetzen.
Ich bin ja auch nach wie vor der Meinung, dass irgendwas mit dem Spiel falsch ist, wenn wahlweise Tessellation selbst oder aber die Rasterisierung der entstandenen Polygone zum Bottleneck wird (und nicht die Shader drum herum).

Inzwischen hat man immerhin gelernt, mit Tessellation sinnvoll umzugehen, dafür knallt man aber gerne mal so viele Dreiecke in die regulären Modelle, dass am Ende trotzdem einiges an Subpixel-Geometrie gerendert wird :ugly: besonders beim Rendern von Shadow-Maps. SotTR ist da stellenweise auch so ein Kandidat.
 

Mazrim_Taim

BIOS-Overclocker(in)
AW: AMD Navi: Ab Dezember mit DirectX Raytracing-Unterstützung?

Oder Quake II RTX, das ist mit meiner 1080Ti mit 10-20 fps nicht wirklich spielbar. Einzig Metro Exodus ist mit 25-35 fps einigermaßen spielbar.

Solte das einem nicht eher zu denken geben wenn man eine ~1000€ Karte braucht um ein 20+ Jahre altes Spiel ~flüssig in HD zocken zu können?

Was der ganze Raytracing-Kram angeht sehe ich auch für die nächsten Generationen pessimistisch in die Zukunft.
<Mir> ist 4K @ 100+ FPS wichtiger als 1080p @ 60Hz
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
AW: AMD Navi: Ab Dezember mit DirectX Raytracing-Unterstützung?

Hallo ich habe mir einen experimentellen Raytracer vor kurzem selbst zusammen gestrickt. Ich habe einfach state of the art Raytracing Shader und und den open source Denoiser von Intel hergenommen. Obendrauf habe ich noch Metropolis Light Transport als sampling Verfahren eingesetzt und das alles lief auf meiner Vega 64 ziemlich gut. Auf meinem Channel habe ich noch paar andere Tests dazu gemacht.
YouTube

:daumen:
 

gaussmath

Lötkolbengott/-göttin
AW: AMD Navi: Ab Dezember mit DirectX Raytracing-Unterstützung?

@Foxel:Woher hast du die State of the Art Raytracer? Hast du einen Link?
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
AW: AMD Navi: Ab Dezember mit DirectX Raytracing-Unterstützung?

RTX ist im aktuellen Stadium ein nettes Gimmick und schön für ne hübsche Grafikdemo aber ganz im Ernst - in der tatsächlichen Spielewelt ists nicht mehr als Marketing. Dafür muss die Hardware noch VIEL stärker werden an der Front bis ich sagen würde das bringt nen wirklichen Mehrwert und die Performance ist akzeptabel.

Ich hate trotz RTX2080 Raytracing quasi überall ausgeschaltet weil der visuelle Mehrwert nicht annähernd in einem erträglichen Verhältnis zur Performance steht. Wenn man da noch nen Faktor 10 an leistung aufgelegt hat irgendwann bei RTX5080 oder so können wir wieder drüber reden.

Ist jetzt auch auch diese übliche es muss 4k mit 60fps sein in der erst Gen Gerede?

Was ist denn an 1440p/60 mit den RT Karten denn so schlimm wo man vorher 3 Volta Titan für Demos im Rechner brauchte?

Natürlich ist der optische Mehrwert nicht wahnsinnig groß wenn die Hardware etwas nur realistischer darstellt. Sind aber Ultraeffekte wie volumetrische Wolken oder Nebel in Games auch nicht die 30% der Performance fressen.

Frag mich nur wie die Leute immer erwarten dass etwas erst auf den Markt kommt wenn es vollständig ausgereift ist und wir sogar noch Leistungsüberschuss haben. Gab es sowas bei neuen Rendertechniken überhaupt schon mal?

Wette die neuen Konsolen Ende 2020 schaffen garantiert kein Raytracing mit 60fps. Trotzdem wird es auch da Einzug halten weil es sich mit den Jahren entwickelt.

Warum soll der PC Markt da hintendran sein anstatt vorzulegen so dass neue Engine auch besser darauf ausgelegt werden. Bisher haben wir nur erlebt wie man bestehende Engine ummodelt auf DXR.
 

Foxel

Kabelverknoter(in)
AW: AMD Navi: Ab Dezember mit DirectX Raytracing-Unterstützung?

@gaussmath Als Basis habe ich den hier benutzt Shader - Shadertoy BETA
Den habe ich dann für meine Zwecke angepasst und Metropolis Light Transport ergänzt.
Der Denoiser ist der hier Intel Open Image Denoise gibts auf Github.
Er braucht lediglich eine Aldebo und ne Normal Map dazu das ist aber ganz easy aus einem raytracer zu bekommen wenn man sich mit shader auskennt.

Mal paar andere Entwicklungen aus AMD:
Die haben ja jetzt ihre Image Sharpening API und arbeiten auch im Moment daran einen Denoiser zu bauen. Den habe ich auch mal ausprobiert aber die Ergebnisse sind noch nicht so zufriedenstellend. Ansonsten soll es ja ne Beschleunigung von Raytracing mittels eigener Texture Units geben habe ich mal gelesen. Damit soll man ja ein KD Tree drin abbilden können um besser Polygone beim tracen vorher ausschließen zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:

owned139

Software-Overclocker(in)
AW: AMD Navi: Ab Dezember mit DirectX Raytracing-Unterstützung?

AMD hatte es dann schon zurückgeschraubt, weil es keiner benutzt hat und mal ehrlich: Es ist auch heute kaum bedeutsamer als PhysX und Raytracing.

Tesselation findest du in fast jedem Spiel.
Soviele Tastaturcowboys wieder unterwegs die keine Ahnung haben, wovon sie reden.
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
AW: AMD Navi: Ab Dezember mit DirectX Raytracing-Unterstützung?

Ich lasse euch mal noch 2 weitere Sachen hier, vllt findet es ja der ein oder andere interessant.

https://www.reddit.com/r/pcmasterrace/comments/dgnfmm/nvidia_and_youtube_shenanigans/ (Zu was youtuber gedrängt werden seitens Nvidia)

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

gaussmath

Lötkolbengott/-göttin
AW: AMD Navi: Ab Dezember mit DirectX Raytracing-Unterstützung?

@Foxel: Danke für die Links. Hast du auch eine RTX Karte gegen getestet? Die Frage wäre, ob die RT Cores direkt angesprochen werden können. Müsste gehen mit CUDA. Ob man das in einen Renderer einbetten kann, weiß ich nicht. Falls du mal was auf Turing teten willst, kannst dich gerne bei mir melden.

@all: Nochmal zur Notwendigkeit von RT Cores. Es ist nicht bloß Marketing. Die Dinger sind nützlich und beschleinigen die Berechnungen tatsächlich. Die analytischen Gleichungen für die Schnittberechnungen werden erheblich schneller berechnet, weil die Hardware darauf spezialisiert ist.
 

Foxel

Kabelverknoter(in)
AW: AMD Navi: Ab Dezember mit DirectX Raytracing-Unterstützung?

@gaussmath nee eine RTX Karte habe ich nicht. Aber die RT Cores werden auch nicht automatisch funktionieren da ich alles mit Shadern mache. Aber wenn man alles mit Nvidia APIs macht und den Denoiser gleich von Nvidia nutzt, bekommt man vlt. 2x mehr Leistung raus. Das sieht man auch bei der Entwicklung von Cycles. Hier sind paar Benchmarks leider ohne AMD als Vergleich Accelerating Cycles using NVIDIA RTX — Blender Developers Blog
 

gerX7a

Software-Overclocker(in)
AW: AMD Navi: Ab Dezember mit DirectX Raytracing-Unterstützung?

Blender macht das gerade mit der Alpha 2.81 und bindet hier die RT-Cores via nVidia's OptiX ein. Sieht vielversprechend aus.
Accelerated Ray Tracing: Testing NVIDIA’s RTX In Blender 2.81 Alpha – Techgage
Problem ist nur, das komplexere Szenen i. d. R. größere Framebuffer benötigen, d. h. bspw. eine Titan oder Quadro benötigt wird, was aber im professionellen Umfeld kein Problem darstellen wird.
 

gaussmath

Lötkolbengott/-göttin
AW: AMD Navi: Ab Dezember mit DirectX Raytracing-Unterstützung?

Gibts keine andere Möglichkeit an die RT Cores ranzukommen als DXR??
 
Oben Unten