• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

AM2+ wechsel auf AM3 oder doch eher auf die Sandy Bridge

omega™

Software-Overclocker(in)
Hallo ersteinmal,

ich stell mir nun die Frage, ob ich Ende diesen Monats bzw. Anfang nächsten Monats auf ein AM3 Board + DDR3 Ram + AM3 CPU wechsle, oder doch eher auf die Sandy Bridge vorzugsweise auf den i5 2500K, samt MB und Ram.
Das Geld wäre vorhanden, denn nach meinen Berrechnungen würde ich mit einem AM3 System oder einem Sandy Bridge System so ziemlich auf den selben Preis kommen, so ungefähr 370-380€.

Derzeit fahre ich meine Kiste mit folgendem:

Prozessor: AMD Athlon X2 250
Grafikkarte: HD 5850
Mainboard: DFI Lanparty DK 790X M2RS
Arbeitsspeicher: Buffalo FireStix 4GB DDR2 1066
Netzteil: Cooler Master 520W
Festplatten: Ne 32GB SSD, 640GB WD und eine Uralt IDE ^^ aber denke das ist mal irrelevant

Warum ich umsteigen möchte, ganz einfach ich merke, dass so langsam aber sicher der Athlon die HD 5850 limitiert.
Desweiteren würde ich gerne auch etwas auf den Stromverbrauch achten, wobei sich dass wieder gibt wenn ich Übertakte, was aber sicherlich noch nicht am Anfang geschehen wird.

Ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen und mir Vorurteile gegenüber der beiden Lösungen nennen.
 

michelthemaster

Software-Overclocker(in)
Hallo Kollege, ich würd mich dem Hans anschließen! Günstiger und einfacher kommst du nicht an mehr Leistung! Ich würd dir einfach empfehlen einen günstigen Phenom 2 X4 wie den 955 oder evtl auch einen günstigen 6-Kerner (1055T, kostet ja wirklich nix mehr) auf dein AM2+ Board zu setzen und dann hast du die nächsten 1,5 -2 Jahre mal mindestens deine Ruhe. Danach kannst du dann gelassen Bulldozer oder die aktuellen Intel Cpus angehen.

Gruß

Micha

PS: Evtl wird ein Biosupdate für die 6 Kerner benötigt, da musste dich mal informieren!
 

Heli-Homer

PC-Selbstbauer(in)
Ja bios update ist notwendig.
Aber wenn du dir nen paar anleitungen reinholst haste bestimmt 2 jahre spaß mit X6!

Eine wirkliche top-übergangs-alternative ist der X4 955 BE.
Top dingen und mit dem richtigen kühler viel OC-potential ;-)
(musste nichtmal nen bios update machen)
Zudem ist er besonders günstig :)

MfG Heli-Homer
 
TE
O

omega™

Software-Overclocker(in)
Vielen Dank ersteinmal für eure Antworten.

Ohman darüber habe ich garnicht nachgedacht:D
Einfach nen großen AM3 drauf zu werfen, aber würde sich bei einem Umstieg auf ein großen AM3 evtl. auch der Umstieg auf ein AM3 Board + DDR3 Ram lohnen?

//: Wobei im nachhinein merke ich doch, der Umstieg würde sich nicht lohnen, denn dann würde ich evtl. wenn ich Ende des Jahres oder so, Umsteige auf den Bulldozer oder einen Intel, würde ich ja, wenn ich jetzt ein AM3 Board kaufe, doppelt kaufen, gut außer den DDR3 Ram natürlich ^^
 

x-up

PC-Selbstbauer(in)
Ich würde auf einen X6 1055 aufrüsten und das System noch weiter auskosten, in dem du ein paar Einstellungen im Bios änderst, sprich stabil übertaktest.
 
G

ghostadmin

Guest
Man muss halt zuerst abklären ob so eine CPU auf dem Board auch läuft.
 
TE
O

omega™

Software-Overclocker(in)
Also Laut der DFI Seite, ist der 965er C2/C3 die größt möglichst unterstütze CPU.
 
W

widder0815

Guest
Ich würde an deiner stelle da den x4 955 drauf tun ... das reicht zum Zocken usw. erstmal aus , der x6 Bringt dir da auch kaum vorteile weil die 5850 der limitierende Faktor sein wird .
für 107€ ein Billiges aufrüsten --> AMD Black Edition - HDZ955FBGMBOX
 
TE
O

omega™

Software-Overclocker(in)
Wobei, ich bin grad am überlgen, ob ich mir nun nicht auch grad noch ein Board kaufe und den Ram(bei den Preisen kann man ja nur zugreifen:D).
Die Boards sind ja auch nicht mehr sooo teuer, in Ausblick hätte ich ein Asrock Extreme 3(80€), denn dann könnte ich die alten Komponenten für ein HTPC nutzen(Netzteil usw... lässt sich auftreiben).
 
TE
O

omega™

Software-Overclocker(in)
Das war nur so eine Überlegung:)
Aber ich denke, ich werde mir ersteinmal den 955er gönnen, weiteres kann man ja immer noch bei bedarf ergänzen bzw. abwarten was das Jahr 2011 und 2012 bringt.
Jedenfalls gehe ich doch davon aus, dass der 955er die nächste/n Grafikkarten Generationen in den 1,5-2 Jahren übersteht, also das nichts Limitiert?
 

Bastler von einer HD 5570

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Warum nicht ein Wechsel auf AM3+ ?
Die ersten Mainboard mit AM3+ sind in Japan schon erschienen. Im Mai bzw. Juni wirds bestimmt auch schon eine große Auswahl an AM3+ Mainboards bei uns geben, da Bulldozer ja im Anfang Juni erscheint.:schief:
 
TE
O

omega™

Software-Overclocker(in)
Ja da hast du recht, aber zuerst möchte ich auch die Testergebnisse abwarten.
Bzw. ist das auch so ne Sache, dann warte ich bis der Bulldozer erscheint dann rät jemand wieder warte bis Intel die Katze ausm Sack lässt... das ist ein ewiger Kreislauf:ugly:
 
W

widder0815

Guest
omega™;2790438 schrieb:
Ja da hast du recht, aber zuerst möchte ich auch die Testergebnisse abwarten.
Bzw. ist das auch so ne Sache, dann warte ich bis der Bulldozer erscheint dann rät jemand wieder warte bis Intel die Katze ausm Sack lässt... das ist ein ewiger Kreislauf:ugly:

stimmt ... aber dann kannst du wieder auf AMDs antwort warten ... oder doch lieber auf das Re von INtel ?:lol:
 

quantenslipstream

Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
omega™;2790438 schrieb:
Ja da hast du recht, aber zuerst möchte ich auch die Testergebnisse abwarten.
Bzw. ist das auch so ne Sache, dann warte ich bis der Bulldozer erscheint dann rät jemand wieder warte bis Intel die Katze ausm Sack lässt... das ist ein ewiger Kreislauf:ugly:

Warten kannst du immer, wer schneller ist oder wie groß der Vorsprung ist.
Ich kenne einen, der hat noch einen Pentium 3, weil er immer noch wartet. :D
 
Oben Unten