• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

AIO Gaming Flightcase: PC + Zubehör im Koffer

M1rkus

Kabelverknoter(in)
AIO Gaming Flightcase: PC + Zubehör im Koffer

Koffer-PC mit Allem und Scharf: PC + Display + Lautsprecher mit kleiner Verstärkerplatine + Tastatur + Maus + Stromkabel müssen in den Koffer passen. Wenn möglich soll noch Platz sein für weiteres Zubehör z.B. Gamepad, externes DVD-Laufwerk etc.



Den Gedanken einen kompakten und gut transportablen All-in-One PC zu bauen, auf dem auch Spiele in Full-HD (bei mittleren Details) flüssig laufen, hatte ich schon lang. Die Vorstellung von Maxwell (Nvidia GeForce 750Ti) gab mir dann einen erneuten Anstoß. Vorher etwas größer angedacht (23 Zoll Monitor etc.) habe ich mich dann doch für eine kleinere und leichtere Variante entschieden.

Kurz zu mir: Mein Name ist Markus, ich lebe in Thüringen, bin 33 Jahre alt. Mit Elektronik, später dann PC-Technik bastel ich seit etwa 20 Jahren. Trotzdem wird dies mein erster Modding-PC.

Hier im Forum bin ich seit Jahren immer mal wieder unterwegs – angemeldet habe ich mich aber erst heute (Tag der Thread-Erstellung).

Dieser Thread soll eine Art Worklog werden. Ziel: Anregungen, Inspiration und Tipps für euch und mich :-)

Freue mich auf eure Meinungen, Austausch etc.


Aktuell: Zusammenbau

spatenstich.jpg anordnung.jpg light.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M1rkus

M1rkus

Kabelverknoter(in)
Flightcase: AIO Desktop im Aktenkoffer – Gaming tauglich

1. Hardware:

Mainboard: AsRock B85M ITX
CPU: Intel i5 4570S (4x 2,9 - 3,6 GHz)
Kühler: Raijintek Zelos
RAM: 8GB Crucial Ballistix Sport DDR3-1600 DIMM CL9 Dual Kit

VGA: Palit GeForce GTX 750 Ti StormX OC Dual

NT: Sea Sonic SS-300TGW 300W 80+ Gold

System-SSD: SanDisk Ultra Plus 256 GB
Daten-HDD: 2,5" Festplatte 1 TB
ODD: externer DVD-Brenner

Tastatur Logitech K750 (sehr flach), Mouse: Logitech M525, Xbox Controller

Display: 17,3" Full HD LED Notebook Display matt + LCD Controller Board - Strom über PC-Netzteil (12V)

Sony Ericsson MPS-60 Lautsprecher (wird gemoddet) -> Strom über NT (5V)
WLAN-Stick, Mikrofon


2. Maße und Gewichte:

Basis des Ganzen wird ein Aktenkoffer im Flightcase Stil: Das Accu-Case ACF-SW/Office.

Außenmaße ca. (B x T x H): 460 x 330 x 130 mm
Innenmaße: 445 x 318 x 110
nutzbare Höhe Bodenteil: ca. 78 mm
nutzbare Höhe Deckel: ca. 33 mm

Leergewicht ca. 3,4 kg

Der Koffer ist robust, besteht aus 7 mm dicken Holzplatten besteht aus 5mm Presspappe-Platten mit Beschichtung, Alu-Profilen und Stahlkugelecken.


Größenvergleich mit Midi-Tower:

gvergleich.jpg


Gewicht Komponenten (geschätzt):

Mainboard (inkl. RAM/CPU) 0,70 kg
CPU Kühler 0,25 kg
Grafikkarte 0,50 kg
SFX Netzteil 1,00 kg
TFT Panel inkl. Steuerbord 0,50 kg
Abdeckplatte, Montagematrial, Kabel 1,00 kg
Tastatur + Maus 1,00 kg
Mini-Lautsprecher inkl. Verstärkerboard 0,20 kg
Zubehör, Kleinteile 0,20 kg

also ca. 5,5 kg + Koffer mit 3,4 kg -> zusammen ~ 9 kg


3.1. Schema Unterteil:

schema_unten_v4.gif


3.2. Schema Deckel:

schema_deckel_v1.gif


So sieht der Koffer unbearbeitet aus:

Case.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

GreenFreak

PC-Selbstbauer(in)
AW: AIO Desktop im Aktenkoffer – Gaming tauglich

Ist schon was an Hardware vorhanden, bzw. steht schon fest, was alles reinkommt?
 

Abductee

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: AIO Desktop im Aktenkoffer – Gaming tauglich

Das wird ein sehr schwerer und großer Koffer werden.
Da wär es einfacher ein Notebook zu schlachten und die Innereien in einen schicken Alukoffer zu verpflanzen.
 
TE
M1rkus

M1rkus

Kabelverknoter(in)
AW: AIO Desktop im Aktenkoffer – Gaming tauglich

@ GreenFreak: Ja, Hardware ist zum Teil bereits vorhanden. Gedanken zur weiteren HW und späteren Aufrüstmöglichkeiten habe ich mir bereits gemacht. Werde ich heute Abend auführlich aufführen. Wird im ersten Schritt auf jeden Fall "Einstiegs-Gaming-Hardware".

@ Abductee: Größer und schwerer als ein normales Notebook auf jeden Fall. Wird komplett bei etwa 8-10 kg liegen. Was aber noch gut transportabel ist - solange man keine Spaziergänge damit macht :-) Und ja, teilweise wird Notebook HW zum Einsatz kommen z.B. 17,3 Zoll TFT Panel (FullHD, matt).
 
TE
M1rkus

M1rkus

Kabelverknoter(in)
AW: AIO Desktop im Aktenkoffer – Gaming tauglich

Maße und Gewichte:

Basis des Ganzen wird ein Aktenkoffer im Flightcase Stil: Das Accu-Case ACF-SW/Office (günstig bekommen, unter 25 EUR inkl.VSK).

Außenmaße ca. (B x T x H): 460 x 330 x 130 mm
Innenmaße ca. 425 x 31 x 110
nutzbare Höhe Bodenteil ca. 75 mm
nutzbare Höhe Deckel ca. 33 mm
Leergewicht ca. 3,4 kg

Der Koffer ist robust, besteht aus 7 mm dicken Holzplatten mit Alu-Profilen und Stahlkugelecken.

Gewicht Komponenten (geschätzt):

Mainboard (inkl. RAM /CPU) 0,70 kg
CPU Kühler 0,25 kg
Grafikkarte 0,50 kg
SFX Netzteil 1,00 kg
TFT Panel inkl. Steuerbord 0,50 kg
Abdeckplatte, Montagematrial, Kabel 1,00 kg
Tastatur + Maus 1,00 kg
Mini-Lautsprecher inkl. Verstärkerboard 0,20 kg
Zubehör, Kleinteile 0,20 kg

also ca. 5,5 kg + Koffer mit 3,4 kg -> zusammen ~ 9 kg


case2.jpgCase.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M1rkus

M1rkus

Kabelverknoter(in)
AW: AIO Desktop im Aktenkoffer – Gaming tauglich

Hardware:

Aktuell läuft die Hardware noch in einem alten LianLi Gehäuse.

Mainboard: AsRock B85M ITX
CPU: Intel G3220 2x 3,0 Ghz --> spätere Aufrüstoption Xeon E3 1230v3 / i5 / i7
Kühler: aktuell mit Boxed Kühler -> bereits vorhandener Raijintek Zelos wird demnächst verwendet
RAM: 8GB Crucial Ballistix Sport DDR3-1600 DIMM CL9 Dual Kit

VGA: aktuell ATI/AMD HD 5870 mit Thermalright Shaman (viel zu groß für kompakte Projekte) -> im Koffer wird eine Geforce 750 Ti zum Einsatz kommen --> spätere Aufrüstoption auf gehobene Mittelklasse der kommenden Maxwell Karten

NT: aktuell (altes) Xilence 450 W ATX Netzteil --> verwendet wird voraussichtlich: be quiet! SFX Power 2 Non-Modular 80+ Bronze 400 W

System-SSD: SanDisk Ultra Plus 256 GB
Daten-HDD: aktuell 3,5" WD Cavier Green 1TB --> 2,5" irgendwas ab 500 GB
ODD: interner DVD-Brenner -> verwendet werden wird ebenfalls vorhandener externer DVD-Brenner

Tastatur: Logitech K750 sehr flach (unter 1,5 cm) -> perfekt
Mouse: Logitech M525 -> passt
Pad: Xbox Controller -> soll im Idealfall nochmit inden Koffer passen

Display: 17,3" Full HD LED Notebook Display matt + LCD Controller Board - Strom über separates Netzteil oder PC-Netzteil (12V)

Sony Ericsson MPS-60 Lautsprecher (wird gemoddet) -> Strom über NT (5V)
WLAN-Stick, Mikrofon, ggf. Webcam
 
TE
M1rkus

M1rkus

Kabelverknoter(in)
AW: AIO Desktop im Aktenkoffer – Gaming tauglich

Danke @Abductee, dass du dich beteiligst und konstruktive Vorschläge bringst.

Habe letzte Woche eine ganze Weile nach passenden Speakern gesucht. Dachte auch an welche ähnlich wie die von dir vor geschlagenen. Die Logitech Z120 sind aber, wie die meisten anderen auch, auf jeden Fall zu groß – vorallem in der Tiefe.

Bin dann auf die Sony Ericsson MPS-60 Speaker gestoßen und habe diese auch bereits gekauft. Neu inkl. VSK für 2,60 EUR – da kann man Nichts falsch machen.

* deutlich kompakter
* Sound ist für die Größe wohl wirklich gut

Die Lautsprecher haben original einen Stecker der nur an Sony Ericsson Handys passt. Lässt sich aber leicht modifizieren. Kabel für Klinkenstecker und Strom (auch per USB wäre möglich) können einfach am Stecker oder auf der Platine angelötet werden.

... the amplifier has 2 x TS4994 ICs they provide up to 1 watt RMS per channel at 8 ohms ... power supply 2.5 - 5.5v

mps60.jpg
 

Abductee

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: AIO Desktop im Aktenkoffer – Gaming tauglich

Naja die Tiefe hängt ja vom Gehäuse ab.
Ich dachte du zerlegst die und setzt sie dann im Koffer ein?
Wenn du für den inneren Teil den Tastaturhalter aus MDF rausschneidest könnte man doch auch zwei runde Löcher für die Lautsprecher ausschneiden und auf der Hinterseite ein kleines Gehäuse bauen.

Für solche Bastelarbeiten find ich ja auch die Kama Bay Amp genial.
http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_no...arch-alias=aps&field-keywords=scythe+kama+bay
 
TE
M1rkus

M1rkus

Kabelverknoter(in)
AW: AIO Desktop im Aktenkoffer – Gaming tauglich

@Abductee: Ja, sieht interessant aus und wusste bisher nicht das Scythe neben Kühlern etc. auch Verstärker baut. Ist jetzt aber wirklich zu groß für den Koffer. Die Prio liegt auch nicht auf der Audio-Wiedergabe. Zum Zocken verwende ich meist Kopfhörer/Headset. Lautsprecher müssen aber natürlich trotzdem sein.

Ja, auf den Unterteil kommt eine Abdeckung aus MDF oder Multiplex. Auf dieser wird auch die Tastatur fixiert. Allerdings nur für den Transport. Heißt zum Benutzen Tastatur herausnehmen - finde ist sonst nicht komfortabel.

Die Lautsprecher werde ich, wenn sie nicht mit Gehäuse passen, zerlegen und entsprechend einbauen - mal schauen. Lautsprecher werden voraussichtlich im Deckel installiert. Ob ich dann die SE MPS-60 Speaker verwende oder vielleicht doch andere - mal sehen. Danke auf jeden Fall für deine Ideen.

Vielleicht für andere Bastler interessant - hatte vorher auch eine "größere" Audio-Lösung angedacht:

* Breitbänder Visatron BF 45 - ordentlich Power und Frequenzgang für die geringe Größe, Durchmesser 4,5 cm, nur geringes Volumen nötig

* Verstärkerboard von SURE mit TPA3110 - ca. 2x 4,5 W bei 12 Volt


@Icedaft: Ja, (fast) alles gibt es irgendwo fertig zu kaufen. Die Frage ist dann dann immer ob es wirklich passt und manchmal auch was es kostet. Außerdem - selber bauen und tüfteln macht ja auch Spass :-)

Der verlinkte Koffer muss echt riesig sein. Der Mac Mini sieht darin ja winzig aus...
 
TE
M1rkus

M1rkus

Kabelverknoter(in)
AW: AIO Desktop im Aktenkoffer – Gaming tauglich

Habe mal meine Papierskizzen schematisch aufbereitet, damit man sich den geplanten Aufbau vorstellen kann. Eigentlich eine Sache von wenigen Minuten - wenn die Software nicht mehrfach abstürtzt. Das Update von OpenOffice gestern war wohl keine gute Idee :-(


Aufbau Unterteil:

schema_unterteil_v1.gif


Zur besseren Übersicht kommen alle relaventen Infos zusätzlich in Post 1/2.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lowmotion

Freizeitschrauber(in)
AW: AIO Desktop im Aktenkoffer – Gaming tauglich

Ich habe hier ein paar Lautsprecher für USB gekauft und die rauschen alle in der Nähe des PCs.

Es ist fast leichter an einen USB Kasten einen Griff zu machen als einen Koffer zu nehmen. Die günstigen Koffer bestehen sowieso aus Pressholz. Mit ein paar Alu-Profilen und Dibond bzw. ähnlichem Material läßt sich sicherlich etwas bauen. Hauptproblem ist meiner Meinung nach der Klang der Lautsprecher. Gute Lautsprecher sind zB. in den kleinen Bose-Systemen, aber die bekommt man kaum einzeln.
 
TE
M1rkus

M1rkus

Kabelverknoter(in)
AW: AIO Desktop im Aktenkoffer – Gaming tauglich

Ist es ein Rauschen oder eher ein Brummen? Wenn es brummt ist wahrscheinlich der USB Port / Netzteil / Steckdose nicht (richtig) geerdet. Ansonsten kann das auch von Störeinflüssen kommen die auf das Audiokabel einstellen. Hier hilft ggf. auch eine Ummantlung mit Kupferband evtl. mit zusätzlicher Erdung.

Einfache Koffer aus dem Baumarkt für 10-20 EUR etc. sind meist kaum brauchbar. Fotokoffer oder Flightcases sind da deutlich robuster. Kosten regulär ab ca. 40 EUR. Kann man aber durchaus auch mal günstiger bekommen. Das Case welches ich hier verwende hat z.B. unter 25 EUR inkl. VSK gekostet (regulär 50 EUR) und ist stabil genug

Wer handwerklich begabt ist kann natürlich einen maßeschneiderten Koffer selbst bauen. Wird aber kaum günstiger: Multiplexplatte, Aluprofile, Scharniere, Verschlüsse, Ecken, Deckelhalter... Und ist auch durchaus mit Arbeit verbunden. Für so einen Koffer müssen viele Löcher gebohrt werden usw.

Persönlich wäre ein komplett selbst gebauter Koffer für mich zuviel - bin nicht gerade der Handwerker ;-)

Wirklich gute Lautsprecher und klein ist generell schwierig. Die Bose-Cubes sind für die Größe gut, ähnliches findet man aber auch bei Teufel & Co.

Beim "Desktop im Koffer" spielen die Lautsprecher auch keine große Rolle. Müssen einfach nur vorhanden sein wenn kein Kopfhörer benutzt wird. Werde es zuerst mit den Sony Ericsson Minilautsprechern probieren.

Für diese Projekt wäre "High-End" die bereits erwähnte Kombi 2x Visatron BF 45 mit selbst gebautem Gehäuse + Verstärkerboard von SURE.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M1rkus

M1rkus

Kabelverknoter(in)
Sony Ericsson MPS-60

Die kleinen Lautsprecher habe ich heute von der Post abgeholt. Mhh, die Front sollte eigentlich schwarz sein, aber gut, bei 2,60 EUR inkl. VSK - OK.

Hier ist noch etwas Lötarbeit nötig für Strom (5V vom PC-Netzteil) und Audio-In.

Update folgt.

SE-MPS60.jpg pinbelegung.gif
 
Zuletzt bearbeitet:

Lowmotion

Freizeitschrauber(in)
AW: AIO Desktop im Aktenkoffer – Gaming tauglich

Ich habe das Scythe Kama Bay hier liegen und aufgeschraubt. Die Verarbeitung ist nicht gut und das Teil ist einfach zu groß. Die Platinen kann man auch nicht kürzen.
 
TE
M1rkus

M1rkus

Kabelverknoter(in)
AW: AIO Desktop im Aktenkoffer – Gaming tauglich

@Lowmotion: Danke für die Info zur Scythe Kama Bay.

@JakPol: Danke fürs Abo. Wirklich gut umgesetzt dein wassergekühlter Schreibtisch-PC.
 

Lexx

Volt-Modder(in)
AW: AIO Desktop im Aktenkoffer – Gaming tauglich

Originelles Projekt :daumen:

Ist aber ein Flightcase und kein Aktenkoffer.
 
TE
M1rkus

M1rkus

Kabelverknoter(in)
AW: AIO Desktop im Aktenkoffer – Gaming tauglich

Mmh, oder ein Aktenkoffer im Fligtcase-Stil? Ist wohl Definitionssache.

Obwohl "Gaming Flightcase" schon passt:

aio.jpg
 
TE
M1rkus

M1rkus

Kabelverknoter(in)
AW: AIO Desktop im Aktenkoffer – Gaming tauglich

Danke @Icedraft. Ja, ist keine wirklich neue Idee. Habe mir auch vor längerer Zeit einige der Projekte angeschaut.

Mein Ziel ist aber wirklich alles Nötige im Koffer unter zu bringen, ohne das der Koffer zu groß und schwer wird. Ist natürlich heute viel einfacher als noch vor Jahren wo die einzelnen Komponenten deutlich größer waren.

@Lexx: Dein Post hat mich gleich mal zum Basteln eines "Projekt-Banners" gebracht :-)

aio_banner.gif
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M1rkus

M1rkus

Kabelverknoter(in)
LCD-Controller-Board und LED-Display

Der Postbote brachte heute - früher als erwartet - das LCD-Controller-Board mit. Das passende Netzteil fehlt noch - somit aktuell kein Test möglich.

Habe das Board und passend dazu auch gleich das Display fotografiert und vermessen:

LCD_Controller_Board.jpgLED_back.jpgLED_front.jpg


Technische Daten LCD-Controller-Board "M.NT68676.2A"

- Einbaumaße: 140 x 65 x 20 mm
- Länge LVDS-Kabel: knapp 250 mm
- Steuerplatine: 77 x 17 mm

Chipset: NT68676(UFG)
OSD LANGUAGE: Simplified Chinese, Traditional Chinese, English, French, German, Italian, Spanish, Portuguese, Japanese

Panel Type: LED/LCD
Interface: Single/Dual LVDS (8bit)
Max Resolution: 2048×1152

VIDEO INPUT
PC-RGB: Up to 2048×1152 60Hz
HDMI: 480i, 480p, 576i, 576p, 720p, 1080i, 1080p

AUDIO INPUT
PC Audio
Earphone Input: 0.2 ~ 2.0 VRMS

AUDIO OUTPUT
Max Output power
2×1W(8 ) THD+N<10 1KHz
(Power Supply: 12V, Audio Input: 0.5VRMS)

POWER
Requirement : 12V DC/12V(built)/12V,5V(built in)/12V,5V,5VSB(built in)

To Panel: 3.3V/5V/12V
Standby Power Consumption < 0.5W(Board Only)

KEY FUNCTION: POWER, MENU, VOL+, VOL-, ADJUST/EXIT


Technische Daten Display "CHIMEI N173HGE-L11":

- Einbaumaße: 400 x 233 x 6 mm
- Rahmen links/rechts: 5 mm
- Rahmen oben/unten: 7 mm
- Position LVDS-Buchse: von rechts 105 mm / von unten 40 mm

Panel Size : 17.3 inch
Resolution : 1920×1080 (FHD)
Pixel Configuration : RGB Vertical Stripe
Display Mode : TN, Normally White, Transmissive
Surface : Antiglare, Hard coating (3H)
Brightness : 300 cd/m2 (Typ.)
Contrast Ratio : 650 : 1 (Typ.) (Transmissive)
Response Rime : 2/6 (Typ.)(Tr/Td) (ms)
Lamp Type : WLED

Active Area : 381.888×214.812 mm (W×H)
Bezel Area : 386.18×218.85 mm (W×H)
Outline Dimension : 398.1×232.8 mm (W×H)
Outline Depth : 5.7/6.0 (Typ./Max.) mm
Holes & Brackets : Side mounting holes (8-M2) on left, right bezel
Weight : 585g
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M1rkus

M1rkus

Kabelverknoter(in)
Go for Gold - Sea Sonic SS-300TGW (TFX, 80+ Gold)

Habe mir gerade Gedanken über das zu verwendende Netzteil gemacht.

Hatte ja geplant das be quiet! SFX Power 2 80+ Bronze zu nehmen. Nach etwas Recherche steht für mich fest: Nein, nicht optimal: 2 ungünstig aufgeteilte 12 V Rails, vergleichsweise laut bei geringer Last..

Vielleicht auch ein anderes Format nehmen - TFX oder 1U statt SFX? Oder einfach mein vorhandenes Netzteil so modifizieren dass es in den Koffer passt?

Netzeile im 1U Format z.B. Sea Sonic SS-300M1U sind mit 190 mm Länge etwas zu lang und kollidieren dann mit der Grafikkarte.

ATX-Netzteil modifizieren – nur im Notfall. Ist schließlich auch nicht ungefährlich!

Nezteile im TFX-Format (85 x 65 x 175 mm): Passt von der Länge gerade noch so. Geringere Breite – optimal, so kann der Stauraum rechts im Koffer etwas breiter werden.


Sea Sonic SS-300TGW 300W 80+ Gold

Solides TFX-Netzteil mit guter Effizienz und stabilen Spannunswerten. Semi-passiv, d.h. Bis ca. 50% Auslastung läuft der Lüfter nicht.

Nachteil (wie bei fast allen TFX-Netzteilen): kein PCIe-Stromanschluss.

Das Sea Sonic ist für System-Builder gedacht, also erst einmal Preise/Verfügbarkeit checken. Und direkt zugeschlagen, da Top-Preis: SS-300TGW inkl. VSK für 27,00 EUR (Preisvorschlag). Hätte nicht gedacht so günstig an ein Gold-Netzteil zu kommen.

Ein späteres Grafikkarten-Update wird mit dem Sea Sonic natürlich schwierig.


Neues Schema für den Aufbau des Koffer-Unterteils:

schema_unten_v3.gif
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M1rkus

M1rkus

Kabelverknoter(in)
Zubehör, mehr Platz und Planänderung

Habe gerade das Zubehör vermessen und dabei festgestellt, dass mir im Koffer sogar etwas mehr Platz zur Verfügung steht.

Die Tastatur kommt zwischen Unterteil und Display.

Tastatur Logitech K750: 430 x 160 x 12 mm
dazwischen ist dann auch noch Platz für ein Mousepad

Der Platz rechts wird gefüllt mit:

Maus Logitech M525: 100 x 44 x 40 mm
Xbox Controller: 160 x 120 x 60
ext. DVD-Brenner: 140 x 140 x 20
Stromkabel
Kopfhörer

zubehoer.jpg


Korrigierte Maße:

Hatte vorher nach dem Motto: “Lieber 2 mm übrig als einer fehlt“ gemessen. Die Differenzen kommen aber auch dadurch zustande, dass der Koffer mit ca. 5mm Moosgummi ausgekleidet ist. Wo die Hardware verbaut ist wird dieser entfernt.

Innenmaße: 445 x 318 x 110
nutzbare Höhe Bodenteil: ca. 78 mm
nutzbare Höhe Deckel: ca. 33 mm


schema_unten_v4.gif


Kleine Planänderung:

Phase 3 wird mehr oder weniger gestrichen. Werde gleich die vorhandene 3,5“ HDD verbauen.

Ein Grafikkarten-Update (nach 750 Ti) ist zunächst nicht geplant, da

1. nicht wirklich notwendig
2. beim aktuellen Aufbau kaum möglich
3. Netzteil müsste getauscht werden
4. 3,5“ HDD müsste gegen 2,5“ getauscht werden

Die CPU-Upgrade bei Bedarf/günstiger Gelegenheit.

Infos in Post 1/2 werden entsprechen aktualisiert.
 

Paulebaer1979

Software-Overclocker(in)
AW: AIO Gaming Flightcase: PC + Zubehör im Koffer

Sehr interessantes Projekt. Planst du bisher alles rein 2D?
 
TE
M1rkus

M1rkus

Kabelverknoter(in)
AW: AIO Gaming Flightcase: PC + Zubehör im Koffer

Im Prinzip ja. Die anfängliche Planung war klassisch auf Papier in 2,5D. Um das Ganze "vorzeigen" zu können, dann simpel in OpenOffice Draw umgesetzt. Ich weiß, es gibt SketchUp & Co. ... war mir aber zu aufwändig.

Die Vorplanung ist jetzt abgeschlossen - dürfte alles passen. Der Rest erfolgt dann "am lebenden Objekt" :-)
 

Samsas.Traum

Kabelverknoter(in)
AW: AIO Gaming Flightcase: PC + Zubehör im Koffer

Ich hatte auch die Idee, mein altes Notebook auseinander zu bauen und es in einen Koffer zu basteln. Bisher habe ich aber noch keine passende Seite gefunden, auf der ich Konverter (oder Inverter?) finde, mit denen ich das Display vom Notebook am externen Grafikport betreiben kann, da der interne einen Fehler hat.
 
TE
M1rkus

M1rkus

Kabelverknoter(in)
AW: LCD Controller

Angeboten werden die Boards von zahlreichen chinesischen Händlern. Du benötigst die genaue Modellbezeichnung deines TFTs und kannst dann zuerst mal bei eBay schauen. Suche weltweit nach: "LCD Controller Board + Modellbezeichnung" oder "LCD Controller Kit + Modellbezeichnung"

--> lcd controller board | eBay

Ich habe meins von diesem Anbieter http://stores.ebay.de/e-qstore

Alternativ solltest du bei AliExpress.com & Co. fündig werden.
 

Lowmotion

Freizeitschrauber(in)
AW: AIO Gaming Flightcase: PC + Zubehör im Koffer

Da ist es fast günstiger eine gebrauchten LED zu nehmen und zu zerlegen.
 
TE
M1rkus

M1rkus

Kabelverknoter(in)
AW: AIO Gaming Flightcase: PC + Zubehör im Koffer

Das Zerlegen eines vorhandenen Monitors ist natürlich eine Option. Auf jeden Fall wenn Display + Controller-Board aus dem Monitor verwendet werden.

Soll ein anderes Display zum Einsatz kommen ist die spanende Frage ob das Display mit dem Controller-Board angesteuert werden kann.

Die LVDS-Kabel sind evtl. unterschiedlich belegt (2 Channel 6 Bit / 8 Bit). Auch softwareseitig gibt es wohl Unterschiede. So ist das von mir verwendete Controller-Board "M.NT68676.2A" für fast alle verfügbaren Displays nutzbar. Wird aber lt. den Anbietern mit unterschiedliche Software bespielt.
 
TE
M1rkus

M1rkus

Kabelverknoter(in)
Undervolting

Letzte Woche habe ich CPU, RAM & Co. undervoltet. Jetzt kann ich sagen: Das Setting läuft stabil.

Der Intel G3220 ist ja schon recht sparsam: TDP 53 Watt. Kein Turbo, vergleichsweise simpler Aufbau – sollte gut zu untervolten sein. Da Spannung und Verlustleistung exponentiell sind, machen sich auch -0,1 Volt bemerkbar.

Der Test fand in meinem LianLi-Gehäuse statt. Gehäuselüfter 140 + 120 mm einblasend und hinten 120 mm ausblasend. Alle Lüfter auf geringer Drehzahl. Der in den Screenshots ersichtliche Gehäuselüfter ist keiner – sondern der Lüfter der HD 5870.

Da ich für den Koffer-PC keine zusätzlichen Lüfter plane, ist jedes gesparte Watt gut :-)

1. Versuch – VID Offset – 0,200 Volt: Windows startet nicht
2. Versuch – VID Offset – 0,190 Volt: Windows startet, aber später Absturz
3. Versuch – VID Offset – 0,180 Volt: scheinbar stabil, auch kurzer Prime95 Durchlauf ohne Fehler

Test – VID Offset – 0,175 Volt + CPU Cache Offset -0,05 Volt
RAM @ 1,25 Volt + PCH auf geringste Spannungen die das B85m erlaubt.

Ergebnis: stabil (voller Prime Durchlauf), andere Benchmarks und einige Tage „normale Nutzung“ ohne Probleme.

undervolt.jpg vcore_bios.jpg


Im Leerlauf benötigt die CPU ~ 1 Watt weniger, RAM nicht nennenswert.

Unter Last benötigt die CPU statt 53 Watt noch ~40 Watt (-25%). Temperatur statt max. 57°C nur noch 49°C bei geringerer Drehzahl des aktuell noch installierten Boxed-Kühlers. Die Temperatur im Gehäuse sinkt ebenfalls um ca.2° C.

Beim RAM wirkt sich das Undervolting kaum aus. Die Werte im Screenshot täuschen hier – die 12,8 Watt waren ein kurzer Peak, tatsächlich maximal 0,5 Watt geringer.

Hat sich gelohnt. Gleiche Leistung bei geringerem Stromverbrauch und dabei naturgemäß auch leiser und kühler.
 
TE
M1rkus

M1rkus

Kabelverknoter(in)
Test: Display + TFT Controller-Board - laufen fehlerfrei

Heute habe ich das benötigte Netzteil erhalten. So konnte ich endlich das LED-Panel mit dem Controller-Board testen.
Ergebnis: Läuft wie es sein soll. Das Panel hat erfreulicherweise auch keinerlei (Pixel-)Fehler :-)


display_test.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Abductee

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: AIO Gaming Flightcase: PC + Zubehör im Koffer

Schaut super aus :daumen:

Hoffentlich bleibst du lange vor Kratzern verschont.
Die weichen Kunststoffscheiben vor den Displays halten ja gar nichts aus.
Wenn du das Display öfters spazieren trägst könntest du schon mit deinen Fingern Kratzern am Rand machen.
 

Lowmotion

Freizeitschrauber(in)
AW: AIO Gaming Flightcase: PC + Zubehör im Koffer

Eine Folie sollte machbar sein (zB. Antispiegelfolie).
 
TE
M1rkus

M1rkus

Kabelverknoter(in)
Zeit für ein Update

Aktueller Testaufbau:

Jetzt mit Sea Sonic SS-300TGW 300W 80+ Gold, Palit GTX 750 Ti Dual OC, dem Raijintek Zelos der den Boxed-Kühler ersetzt und nun doch einer 2,5" Festplatte (1 TB Hitachi Travelstar 7K1000). Die aktuell noch genutzte 3,5" WD Green 1TB wird keinen Platz im Koffer finden.

Erkenntnis aus dem Testaufbau: Riser-Kabel ist zu kurz um die Grafikkarte mit den Lüftern nach oben neben das Board zu legen.

testaufbau.jpg


GTX 750Ti vs. HD5870:

Die GTX 750Ti (GPU Turbo ~ 1.350 MHz / VRAM @ 6.500 MHz) sollte 20-50% mehr Leistung bringen wie die (leicht übertaktete) ATI HD5870. Zwei kurze Benchmarks deuten in die erwartete Richtung. Viel deutlicher ist der Unterschied bei Stromverbrauch (Vollast): 750Ti ca. 65 Watt vs. HD5870 ca. 180 W - und Größe/Gewicht. OK, auf der HD5870 habe ich einen Thermalright Shaman - viel größer geht kaum.

3dmark.gif heaven.gif


Seasonc 300W Gold vs. Xilence 480W

Klar, das Seasonic ist deutlich effizienter. Die Messergebnisse, vor allem unter Vollast kann ich mir aber nicht erklären. Dachte zuerst ein Fehler und habe es mehrfach geprüft. Es bleibt dabei: mit dem Seasonic ~ 125 Watt - mit dem Xilence unglaubliche 270 W unter Vollast. Gemessen habe ich mit dem Brennenstuhl PM 231 E welches einwandfrei funktioniert und genau arbeitet.

eff.gif xilence.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

OnkelBurni

Schraubenverwechsler(in)
AW: AIO Gaming Flightcase: PC + Zubehör im Koffer

Hey M1rkus,

wie siehts denn mittlerweile aus mit Deinem Projekt? Bin sehr interresiert da ich gerade fast dasselbe plane. Aus welchem Laptop stammt dein LCD? Ich liebäugele mit dem 'Display vom HP 8770.

Grüße, Onkel Burni
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M1rkus

M1rkus

Kabelverknoter(in)
Es lebt: Gaming Flightcase - Spatenstich

Deutlich später als geplant, habe ich heute mit dem Zusammenbau begonnen. Ursprünglich war Juli geplant - Zeit ist eben manchmal knapp.

Der aktuelle Stand:

spatenstich.jpg

Änderungen:

- Grafikkarte mit Lüftern nach unten (da keine passende Risercard verfügbar oder mehr als 20 cm Kabellänge nötig)
- der G3220 wir gegen einen günstig erstandenen i5 4570S getauscht
- das Flightcase wird zum Lightcase: mit LED-Pixeln und einem Arduino Uno möchte ich eine Art "Ambilight" einbauen

To be continued...


@OnkelBurni: Das Display habe ich günstig neu gekauft - ist ein CHIMEI "N173HGE-L11" - 17,3" FullHD matt. Hatte kein Notebook zum Ausschlachten mit passendem Display. Displays müssen ja auch angesteuert werden, daher habe ich erst nach einem LCD-Controller Board geschaut und dann ein von diesem unterstütztes LED-Panel erworben.
 
Oben Unten