• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

8 Jahre alten PC aufrüsten oder einmal neu!??

Maasta1982

PC-Selbstbauer(in)
Hallo liebe PC Freunde!

In letzter Zeit macht es wieder ziemlich Freude am PC zu daddeln. Dennoch denke ich, es wird Zeit für was Neues, da ich doch immer die Grafikoptionen reduzieren muss um einigermaßen flüssig spielen zu können! Ich denke die Cpu bremst doch schon ordentlich. Da zur Zeit die CPU Preise attraktiv sind und
ich generell sehr gerne ein PC Update hätte, meine Frage an euch Profis inwieweit ein Aufrüsten Sinn macht oder
ob ich grundauf neu anfangen soll!?
Mein aktueller PC mit CPU ist 8 Jahre alt. Ein Upgrade durch eine neue Graka wurde vor ca. 3 Jahren duchgeführt sowie Arbeitsspeicher
verdoppelt. Ein 27 Zoll Dell Monitor mit 165Hz habe ich mir vor einigen Wochen gegönnt und finde das Upgrade bisher am besten!

Ich starte einfach mal mit dem Fragebogen:

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC
  • Gehäuse: Corsair Obsidian 650D mit Sichtfenster.
  • Festplatte: Samsung SSD 840 120GB (nur Windows) und 2xSSd Crucial Mx500 für Spiele/Bilder
  • Festplatte2: Seagate Desktop HDD 1TB für Bilder
  • Mainboard: Gigabye GA-Z87X-D3H
  • RAM: Crucial Ballistix Sport 2x8GB, DDR-1600
  • CPU: Intel Core i5 4670K 3,4-3,8 Ghz
  • CPU-Kühler: Thermalright Macho
  • Grafikkarte: Gainward GTX 1070 8GB
  • Netzteil: 650W be Quiet! Wurde allerdigs vor 3 Jahren durch ein aktuelleres Be Quiet ersetzt. Ich muss nochmal nach der genauen Bezeichnung schauen.
2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
  • Dell 27 S2721DGFA Gaming Monitor 2560x1440 165Hz , G-Sync Compatible + Free Sync
3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
  • Sehr wahrscheinlich am meisten die CPU (Graka und Arbeitsspeicher vor ca. 3 Jahren erneuert)

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
  • ab sofort möglich!
5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

  • Nein! Oder doch? :)
6.) Soll es ein Eigenbau werden?
  • Ja! Habe ich bei unseren PC allesamt erfolgreich hinbekommen!

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
  • Ich würde gerne unter 600€ bleiben. Je nachdem was alles neu muss wird natürlich auch mehr investiert. Natürlich ist das Budget ohne Graka gedacht.

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
  • Zur Zeit absoluter Ark-Fan. Gerne auch Rocket League, F1 2021 sowie PUBG und Subnautica.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
  • Aktuell wäre wohl nur ein Speicher-Upgrade für Windows 10 nötig. Da wird der Speicherplatz eng (ssd 120GB). Ganz cool wäre es, wenn ich auch eine NVMe einbauen könnte!

10.) Gibt es sonst noch Wünsche/Anmerkungen?

  • Ja. Und zwar bin ich absolut unsicher ob ich eine neue Graka benötige. Da die Preise und Verfügbarkeit ja generell schlecht sind, würde ich gerne erstmal bei der 1070 bleiben, sofern ich meine neue CPU damit nicht runterziehe und evtl. das Graka Upgrade auf 2022 verschieben. Ich würde auf jeden Fall gerne wieder für 5-8 Jahre gewappnet sein falls das überhaupt noch möglich ist!

Ich bedanke mich schonmal recht herzlich für eure Mühen und Unterstützung und freue mich schon auf eure Infos :) ! Vor 8 Jahren habt ihr mich auch genial beraten und als Noob konnte ich dank euch mein PC ins Leben rufen. Mittlerweile 3 im Haushalt (meiner,Frau+Junior).

Beste Grüße, Dennis
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Sehr wahrscheinlich? Ich würde hinschauen.
Graka voll ausgelastet: Graka am Ende, neue CPU bringt genau NULL
Graka langweilt sich: CPU am Ende, CPU-Upgrade bringt Punkte.

Und jetzt die Milchmädchen-Rechnung: Graka 90% ausgelastet bedeutet es sind maximal 10% mehr FPS möglich" und Du kannst Dir überlegen ob sich die Ausgabe für 10% "lohnt". Ganz alleine Dein Gusto^^
Das würde auch die Frage klären ob nur die CPU oder gleich der ganze Rechner aufgerüstet werden darf. Hängt von Dir ab, was Du erreichen möchtest, und die Anzeige hilft Dir darüber nachzudenken.

Ist-Zustand feststellen, nicht das Forum fragen. Das ist erst mal so, als würdest Du 100 Leute auf der Straße fragen. Jeder sagt was anderes.
Hängt halt von Deiner Software/Settings ab was wo limitiert und nicht von "ich denke" :-)

Ark kann man ja absolut CPU-Limitiert genau so wie absolut Graka-Limitiert betreiben, alles eine Frage der Einstellungen. Eventuell stellst Du es so ein, wie Du es gerne zocken möchtest als Gegentest um zu sehen ob die Graka das in einer für Dich anständigen Form stemmt.

ShooterGame_2021_09_13_18_04_16_754.jpg
ShooterGame_2021_09_13_18_04_38_603.jpg



Bitte nicht den Taskmanager zum "Beobachten" nutzen, klick auf Beobachte in meiner Signatur.
 
Zuletzt bearbeitet:

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
Also ich würde mir einfach ne neuen Unterbau inkl. Netzteil holen.

Da gäbe folgende Varianten:

AMD:

CPU: https://www.mindfactory.de/product_info.php/AMD-Ryzen-5-5600X-6x-3-70GHz-So-AM4-BOX_1380726.html
MB: https://www.mindfactory.de/product_...AM4-Dual-Channel-DDR4-ATX-Retail_1369907.html
RAM: https://www.mindfactory.de/product_...arz-DDR4-3600-DIMM-CL18-Dual-Kit_1369994.html

Intel (Bisschen weniger CPU Leistung):

CPU: https://www.mindfactory.de/product_info.php/Intel-Core-i5-10400F-6x-2-90GHz-So-1200-BOX_1364474.html
MB: https://www.mindfactory.de/product_...MING-PLUS-ATX-Intel-S1200-retail_1361673.html
RAM: https://www.mindfactory.de/product_...arz-DDR4-3600-DIMM-CL18-Dual-Kit_1369994.html

Netzteile (extra 700-750 Watt ausgewählt. falls die Graka geupgraded wird):




CPU-Kühler:


PS: Wenn das Budget aufgestockt werden kann, könnte man auch 32GB RAM nehmen.
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Beim Kühler schauen, obs ein AM 4 Montagekit für ein paar € gibt.
Und zwar bin ich absolut unsicher ob ich eine neue Graka benötige.
Um den Monitor auszureizen, schon. Aber dann wären die 1000 € auch weg. Daher erstmal den Unterbau neu machen und sich an der Mehrleistung erfreuen und die Graka irgendwann in der Zukunft aufrüsten.
 
TE
Maasta1982

Maasta1982

PC-Selbstbauer(in)
Okay, danke für dein Feedback @HisN!

Ich glaube ich weiß auf was du hinaus willst. Ich werde morgen den Auslastungs-Check machen um zu sehen wo es hängt. Wie genau heißt das Programm?
Danke @Torben456 und @cordonbleu !

Werde mir eure Vorschläge anschauen und ordentlich vergleichen.
Könnte ich bei dem Mainboard Gigabyte B550 Aoros Pro evtl. auch eine NVMe einbauen?
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Wie genau heißt das Programm?
MSI-Afterburner!

Es ist zwar gut das du den Fragebogen gefunden und genutzt hast, leider hast du aber scheinbar die Anmerkungen dazu nicht gelesen.

Da hättest du passend zu Punkt 3.) des Fragebogens, eine "Kurzanleitung" gefunden wie du diese Frage beantworten kannst:
3. ) Bitte installiere den MSI-Afterburner *klick*, schau dir das PCGH-Video dazu an *klack*, und lass dir folgende Werte im gewünschten Spiel anzeigen: Auslastung von GPU, VRAM, RAM, sowie die FPS.

Anhand der Werte kannst du folgende Rückschlüsse ziehen:
- Grafikkarte voll ausgelastet und zu wenig FPS: eine schnellere Grafikkarte ist nötig
- VRAM voll und zu wenig FPS: Grafikkarte mit mehr VRAM kaufen
- RAM zu mehr als 80% gefüllt: mehr RAM kaufen
- nichts davon: CPU zu langsam, neue CPU kaufen, ggf. Unterbau erneuern

Um die CPU zu testen (wie viele FPS schafft sie), gehst du wie folgt vor:
- Stell deine Spiele so ein, wie sie mit der neuen Grafikkarte laufen sollen.
- Anschließend reduzierst du ausschließlich Auflösung, Kantenglättung (Antialiasing), Render-Skalierung, Texturen und Umgebungsverdeckung (Ambient Occlusion) auf den kleinsten Wert.

- Hast du dann genügend FPS und keine Ruckler --> die CPU kann bleiben!
- Hast du zu wenige FPS und Ruckler --> die CPU und ggf. der Unterbau muss erneuert werden!

Mit dieser Vorgehensweise findest du selbst raus was limitiert, dies hilft uns dich schnell und konkret zu beraten!
Könnte ich bei dem Mainboard GIGABYTE B550 AORUS Pro V2 evtl. auch eine NVMe einbauen?
Natürlich, schau dir einfach das Datenblatt bei z.B. Geizhals an.
Erweiterungsslots:
1x PCIe 4.0 x16, 2x PCIe 3.0 x16 (1x x4, 1x x2), 2x PCIe 3.0 x1, 1x M.2/M-Key (PCIe 4.0 x4/SATA, 22110/2280/2260/2242), 1x M.2/M-Key (PCIe 3.0 x4, 22110/2280/2260/2242).

Gruß,

Lordac
 
TE
Maasta1982

Maasta1982

PC-Selbstbauer(in)
Danke @cordonbleu + @Lordac + @Torben456 !

@Lordac - Ja du hast recht, da war ich etwas zu vorschnell! Habe aber bevor ich deinen Beitrag gelesen habe schon den Punkt 3 bei Anmerkungen gefunden und werde das morgen direkt umsetzen wenn meine Nachtschicht rum ist :) !
Auf das Datenblatt bei Geizhals habe ich zwar schon geschaut, konnte aber nicht herauslesen was für den NVMe Speicher als Anschluss benötigt wird.Also M.2/M-Key PCIe 4.0 x4 wird dazu benötigt, danke ^^
 
TE
Maasta1982

Maasta1982

PC-Selbstbauer(in)
Herzlichen dank für deine Hinweise @Lordac ! Da werde ich auf jeden Fall mal reinschauen in das Video.
Nich wundern warum ich so auf dem NVMe Speicher poche. Ich habe die Tage erst bei Conrad ein Artikel gelesen, dass die Speicher nochmal deutlich schneller sein sollen wie eine Ssd. Deswegen dachte ich, das neue Mainboard sollte auf jeden Fall dafür gewappnet sein :)
Generell: Erstmal bei Ssd bleiben? Oder macht es Sinn z.B. Windows da drauf zu packen? - ah da geht bestimmt dein Video drauf ein xD !
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

mittlerweile sind NVMe-SSDs preislich so attraktiv, das man die eigentlich pauschal empfiehlt.

Der Geschwindigkeitsvorteil ist allerdings noch marginal, also lass dir von den Zahlen auf dem Papier nichts vormachen, und schau das Video ;)!

Wenn du im Moment genug Speicherplatz hast, muss du grundsätzlich keine neue SSD kaufen.

Gruß,

Lordac
 
TE
Maasta1982

Maasta1982

PC-Selbstbauer(in)
Das Video war sehr informativ, danke !

Ich habe den Msi Afterburner Test durchgeführt mit meinen aktuellen Video-Settings. Die CPU ist erstaunlicherweise nicht das Problem, sondern eher die Grafikkarte, welche meist 100% rackert. FPS liegen im Schnitt bei 30-40 und das bei WQHD-Auflösung. Ich bin allerdings positiv überrascht wie gut sich die 8 Jahre alte Cpu noch schlägt! Da frage ich mich, was die neuen Cpu´s viel besser können?
Ist es möglich aus der 1070 noch was an Leistung rauszukitzeln? Ich meine aber, dass sie öfter übertaktet, da der Msi Afterburner teilweise über den roten Limiter läuft.
Also über kurz oder lang werde ich um eine neue Graka nicht herum kommen. Dann soll aber auch der Unterbau einmal neu werden. Sollte ich damit warten, da es ja bald neue Cpu´s gibt bzw. Grafikkarten und die Preise sowieso dann fallen werden, oder macht es Sinn jetzt schon zuzuschlagen?
 

Anhänge

  • Ark Msi Afrerburner stats.jpg
    Ark Msi Afrerburner stats.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 12
  • Ark Msi Afrerburner Video settings.jpg
    Ark Msi Afrerburner Video settings.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 14

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Is cool wenn man nicht vermutet, sondern nachschaut^^
Die neuen CPUs können schon einiges besser. Hast Du Anwendungsszenarian die die neuen Befehlssätze der neuen CPUs direkt nutzen (nicht Games) geht da sogar ne ganze Menge.
ABER Du stellst gerade selbst fest, es gibt keine allgemeingültige Formel für alle, sondern es ist immer abhängig von der eigenen Software, den eigenen Settings und den eigenen Ansprüchen. Deshalb der Test. Vielen Dank für Deine Mühe.

Bei den CPUs ist der Wechsel-Rythmus im Moment so schnell (Jährlich), dass sich warten in der Regel nicht lohnt, besonders wenn Du eher Budget unterwegs bist und nicht HEDT. Die nächste Generation wird durch den Wechsel auf DDR5 extrem teuer.

Aber warum willst Du den Unterbau jetzt wechseln, wenn er gar nicht das Problem ist, sondern die Graka? Du gibst viel Geld auf für .... nix. Denn mehr als 100% leistet die Graka nicht.
 

seventyseven

Freizeitschrauber(in)
Das Video war sehr informativ, danke !

Ich habe den Msi Afterburner Test durchgeführt mit meinen aktuellen Video-Settings. Die CPU ist erstaunlicherweise nicht das Problem, sondern eher die Grafikkarte, welche meist 100% rackert. FPS liegen im Schnitt bei 30-40 und das bei WQHD-Auflösung. Ich bin allerdings positiv überrascht wie gut sich die 8 Jahre alte Cpu noch schlägt! Da frage ich mich, was die neuen Cpu´s viel besser können?
Also über kurz oder lang werde ich um eine neue Graka nicht herum kommen. Dann soll aber auch der Unterbau einmal neu werden. Sollte ich damit warten, da es ja bald neue Cpu´s gibt bzw. Grafikkarten und die Preise sowieso dann fallen werden, oder macht es Sinn jetzt schon zuzuschlagen?
Ich habe die gleiche Erfahrung gemacht. Mein System bestand aus einem 3570K @4,2 ghz und einer 980Ti.
Ich hatte ein GPU Bottleneck von ca 25% (1080p). Im März bin ich dann auf AM4 und einem 5800x umgestiegen und es waren Welten. Die GPU hatte mir nach 4 Jahren das erste mal ihre volle Leistung gezeigt. Dafür ging der Bottleneck jetzt natürlich andersherum :lol:Dafür habe ich mir dann Anfang August die 3080Ti gekauft.

Die Preise sind jetzt schon wieder ordentlich gestiegen und wie lange der Trend sich hält weiß leider niemand.
Der Preis meiner GPU ist jetzt schon um über 120€ gestiegen.

Wie die Preise mit AM5 und DDR5 Ram aussieht weiß noch keiner.

Ich würde entweder jetzt Kaufen oder warten bis Intel Ende 21 seine neue Gen. rausbringt und dann bei AMD zuschlagen.
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Du hast sehr viele Settings auf "Hoch" oder höher. Dreh doch mal was runter oder nimm noch den einen oder anderen Haken raus. Dann schafft deine GTX 1070 sicherlich auch 60FPS oder mehr.

Übrigens: Wenn du alle Details auf minium drehst, die Auflösung runter stellst und damit deine Grafikkarte entlastest, dass sie weit unter 100% Last läuft, siehst du wieviel FPS deine CPU maximal schafft. (Das "CPU-Limit")
(Was aber auch schon erwähnt wurde ;))
 
TE
Maasta1982

Maasta1982

PC-Selbstbauer(in)
Hey @HisN , danke für dein Lob :) ! Nur leider war ich anfangs doch eher am vermuten... und dank Lordac's Schubser habe ich mich dann doch mal mehr reingedacht ^^ .
Deine Frage an mich ist sehr aufschlussreich und erklärt eigentlich meine Situation! Der Unterbau scheint ja erstmal noch okay zu sein, nur die Graka fährt ständig an den Anschlag. Danke für deine Hinweise zwecks warten oder zuschlagen was aktuelle Cpus/Technik angeht.

@seventyseven Ja so kanns gehen xD ! Irgendwo wird man doch immer limitiert wenn man nur am upgraden ist. Ein Hardwareteil bleibt immer das Älteste und bremst dich aus. Bei dir war es bestimmt noch deutlicher zu spüren wie bei mir. Die aktuellen Graka Preise sind echt verrückt! Dazu kommt ja noch, dass man teilweise garnicht mehr Auswahl hat, sondern das nehmen muss was gerade noch da ist. Ich werde mich evtl. mal in ebay/ebay kleinanzeigen umschauen, ob ich etwas bezahlbares Gebrauchtes bekomme. Wobei ich da nie ein gutes Gefühl habe!

@chill_eule Danke dir. Ich habe echt viel getüftelt und an den Video Settings rumgeschraubt... damit fahre ich zur Zeit am besten. Ich habe deinen Tipp mal umgesetzt und alle Settings inkl. Auflösung auf min. gestellt.
Mann ist das heftig und fast unspielbar mit den dicken Pixeln xD! Immerhin isr die Gpu nur noch auf ca. 30% Auslastung und die CPU auf 80% und schafft zwischen 56-80FPS, je nachdem wo man sich auf der Map befindet.
Habe es dann schnell wieder geändert und die "alten" settings geladen :) .

Noch eine Frage an euch: Welche "ältere" Grafikkarte würde gut in mein System passen um evtl. noch 1-2 Jahre zu überleben?
Was haltet ihr von der RTX 2080 Ti (founders edition gefällt seeeehr!)
Die hätte sogar Gddr6 und 11GB.
Oder die RTX 2070 Super?
Wobei ich da teilweise auch ordentlich Geld für hinlegen muss (ja ich weiß-zur Zeit alles andere als Normalität).
Lege ich paar Euros drauf bekomme ich schon aktuellere Modelle...

Wie ist eure Meinung dazu?

Flotte Grüße, Dennis
 

Anhänge

  • Ark low settings.jpg
    Ark low settings.jpg
    758,3 KB · Aufrufe: 11

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Du kannst jede Graka kaufen, die Du bezahlen möchtest. Es passt alles "gut" in Dein System.
Je schneller die Graka, um so mehr Graka-Lastige-Features kannst Du höher Reglern.
 
TE
Maasta1982

Maasta1982

PC-Selbstbauer(in)
Du kannst jede Graka kaufen, die Du bezahlen möchtest. Es passt alles "gut" in Dein System.
Je schneller die Graka, um so mehr Graka-Lastige-Features kannst Du höher Reglern.
Okay. Und was wäre die nächste Generation der 1070? Wäre das dann schon die RTX 2070? Bzw. was würde sich als nächstes Modell lohnen um eine deutliche Besserung zu spüren? Dann würde ich erst Mitte/Ende nächsten Jahres das System komplett neu machen und mir mit einer Übergangs-Graka die Zock-Zeit verschönern.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Was "lohnt" sich und ist eine deutliche Besserung für Dich? Geht ja um Dich, und nicht um uns.
Bitte nicht mit leeren Floskeln arbeiten.
Ab wann lohnt es sich? 10%? 30% 50% 100%?

Denke daran das 50% wahrscheinlich nicht mehr von der CPU erreicht werden^^
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

für deinen Dell S2721DGFA finde ich persönlich eine RTX3060Ti oder RX6700XT sehr gut geeignet.
Wie aber schon angemerkt wurde, letztlich kann man nie zu viel Grafikleistung haben.
Was du kaufst hängt davon ab wie hoch dein Anspruch ist, und wie viel Geld du ausgeben möchtest.

Du musst kein "Übergangsmodell" kaufen, warum auch?

Um die Leistung der Grafikkarten zu vergleichen, helfen am besten Benchmarks:
Je nachdem für welche Karte du dich entscheidest, muss man ggf. ein stärkeres Netzteil dazu nehmen, aber das sieht man dann.

Gruß,

Lordac
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich würde den Unterbau einschließlich CPU auch erneuern.
Da ich schon denke das die CPU arg limitiert.
 
Oben Unten