• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Zusammenbau eines ~800€ Pc's - Komponenten Teilweise vorhanden

ZanyG

Schraubenverwechsler(in)
Zusammenbau eines ~800€ Pc's - Komponenten Teilweise vorhanden

Fröhlichen Donnerstag!

Nach gut 2 Jahren ist es für mich and er Zeit einen neuen PC zu kaufen. Einmal weil mich damals ein guter Kumpel etwas "bequatscht" hat und der zusammengestellte 400€ überzeugt nun anch 2 Jahren definitiv nicht mehr!
Da ich studiere muss ich aber dennoch auf das Budget achten, und habe mich demnach für einen PC um die 800€ entschieden.
Ansich habe ich mich auch schon relativ viel belesen, bin mir aber an einigen Stellen noch unsicher, ob nicht doch das eine oder andere optimiert werden könnte!

Zunächst der Warenkorb: Warenkorb - Hardware, Notebooks & Software von

Dann der "Fragebogen"

1.) Wie hoch ist das Budget?

Wie bereits angesprochen: Um die 800€.


2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?

Negativ, alles vorhanden.


3.) Soll es ein Eigenbau werden?

Positiv, dass werde ich selber können :P


4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?

Ich habe von meinem altem PC noch das Netzteil über, welches zwar auch 400W besitzt jedoch etwas älter ist. Und ich bin dbzgl nicht mehr up to date! :D
Es handelt sich um dieses Netzteil: 400 Watt be quiet! System Power 7 Bulk Non-Modular
Ist das verwendbar? Falls nicht, bleibe ich bei dem Netzteil welches im Warenkorb ist.

Ich denke mal dieser Tower wird passen, oder? Das ist nämlich mein jetziger Cooltek X1 Midi Tower PC-Gehause ATX/mATX schwarz: Amazon.de: Computer & Zubehor
Sollte es aber ein mangelhafter Tower sein, und es gibt deutlich bessere (Positiond es Netzteiles etc), bin ich offen für einen neuen :D

Eine 1TB HDD ist ebenfalls vorhanden. Windows ebenfalls.


5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)

Irgendein Acer. Ich bin dbzgl nicht so fixiert. Eventuell wird irgendwann ein modernerer Bildschirm dazu kommen!


6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?

Der interessante Berreich!
League of Legends (Eigentlich vernachlässigbar, da mein jetziger PC damit keine Probleme hat.)
Space Engineers
Warframe (DAS sollte gestreamt werden. Ich denke das wird mit dem Setup gehen. Nicht auf high-End Grafik, aber machbar.)
Demnächst das neue Dawn of War 3!
Und halt so. Kleinkram. Welches nicht viel Leistung frisst, aber eventuell gestreamt werden soll (Falls möglich).

Hinzu kommt noch Photoshop und Video bearbeitung.


7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?

Eigentlich nichts neues dbzgl. ICh bin am überlegen ob ich mir eine günstige SSD mit 125GB zulege, oder noch kleiner und eben nur für das OS. Bin mir da aber unsicher.


8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?

Wenn das geht.. Eventuell? Keine Ahnung? :D Ich stamme noch aus einer Zeit wo "Übertakten" mit einer hohen Wahrscheinlichkeit von Hardwareschäden in Verbindung stand :D


9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)

Oh ich hoffe ich werde nun nicht geköpft! Ähm. Da ich einen anderen CPU Kühler verbauen wollte (wurde in der Verbindung hier im Forum schon genau so vorgeschlagen).... Brauche ich dann auch noch andere Wärmeleitpaste? o_O War damals jedenfalls immer notwendig! Ist das Heute immer noch so? :D
Desweiteren:
ich habe gelesen, dass man das Mainboard in Verbindung mit dem gewünschten Arbeitsspeicher im BIOS "modifizieren" muss, ist das korrekt? ich denke nicht das dies schwer sein wird, oder?

Das war es quasi von meiner Seite aus!
Was Vorschläge angeht: Ich bin dbzgl SEHR unkompliziert :D

Mit freundlichen Grüßen
Zany
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Starke GPU und CPU für ca. 1.450 Euro als Beispiel
AW: Zusammenbau eines ~800€ Pc's - Komponenten Teilweise vorhanden

Sofern du keine SSD hast, würde ich mir überlegen, ob die nicht noch ins Budget passt. Und tue dir selbst einen Gefallen und nimm gleich eine 250er - du glaubst gar nicht, wie schnell son Teil voll ist, wenn da mal das erste (moderne) Spiel drauf gelandet ist :ugly:

Dein altes Netzteil ist technisch veraltet und daher ist es schon richtig, dass du da ein neues nimmst :daumen:

BTW: Hast du zwischenzeitlich extra Lüfter in dein Gehäuse eingebaut?
 
AW: Zusammenbau eines ~800€ Pc's - Komponenten Teilweise vorhanden

Ich habe von einigen Freunden schon gehört, dass eine SSD sehr viel schneller agiert. Aber da ich ein Mensch bin der nichts in hektik macht.. Habe ich das bisher nicht wirklich in betracht gezogen :D

Ich habe.. 3? Ich meine 3 Lüfter nachgerüstet :D eventuell werde ich mir jedoch noch ein neues Gehäuse zulegen Cooler Master N300 (NSE-300-KKN1) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Wurde glaube ich sogar von dir mal vorgeschlagen wenn ich mich nicht irre.

Aber ansich ist das Setup in Ordnung? Und die Frage mit der Wärmeleitpaste beschäftigt mich glaube ich mehr als es sollte :D Weild a gibt es so.. viele o_O
 
AW: Zusammenbau eines ~800€ Pc's - Komponenten Teilweise vorhanden

Solange du Lüfter hast, ist alles gut....finde generell schon mal einen am Heck nicht so verkehrt :ugly:

Das N300 ist halt so eine Budget-Empfehlung. Kann man natürlich nehmen. Nun kommt es drauf an, was du für einer bist....

A) Mein PC steht doch die ganze Zeit unter dem Schreibtisch, wo den keiner sieht. Ich muss daran, um das Teil einzuschalten und fertig ist. Wozu soll ich also drölftausend Euro für das Gehäuse ausgeben? :what:
B) Ein Gehäuse hat man sehr lange, daher zahle ich auch gerne etwas mehr. Da ich außerdem ständig etwas an meiner Hardware ändere, ist es wichtig, dass das Gehäuse wertig verarbeitet ist (keine scharfen Kanten, etc).
C) Die LED-Lüfter-Kaltlichtkathoden-WaKü-Fenster-im-Seiten-Teil-PC-Gehäuse-Besitzer :D:D

Es gibt vermutlich noch ein paar andere....ich persönlich halte zB vom Deep Silence 3 oder dem Define R5 recht viel. Der Preis ist (mMn) angemessen und man hat ein wenig Qualität und Komfort ^^ Ein 200€-Gehäuse wie das Dark Base Pro 900 käme mir nicht ins Haus, auch wenn das Gehäuse bestimmt top ist ;)



Wenn du dir extra Wärmeleitpaste gönnen willst, kannst dir mal die Produktvergleich Thermal Grizzly Kryonaut Wärmeleitpaste, 1g, Arctic MX-4, 4g, Arctic Silver 5, 3.5g | Geizhals Deutschland ansehen. Du machst aber eig so gut wie mit keiner was falsch, wenn du nicht gerade um jeden Grad kämpfst.
 
Zurück