XMP Profil lässt Spiele abstürzen

Terenor82

Kabelverknoter(in)
Ahoi beisammen,

ich habe die letzten Monate meinen mehr oder weniger neuen PC zusammengebaut. Wenn ich aktuell das XMP Profil im BIOS aktiviere stürzen die meisten Spiele (aber nicht alle ) relativ schnell nach dem Start ab. Ich habe nun grundsätzlich gelesen das XMP mit Alder Lake und Windows 11 eine Kombination ist die nicht immer funktioniert.

Meine Frage daher ob es sich lohnt den vorhandenen Speicher per Hand zu tweaken (womit ich keine Erfahrung habe) oder lieber einen anderen zu kaufen.

Zum System:

I7 12700
3090 Aorus Master mit EK Waterblock (das einzige Teil das aus dem alten Pc mit umgezogen ist, nur der Wasserblock ist neu)
2 TB 980 Pro SSD (PCI 4)
2TB 970 (PCI 3)
Gigabyte Aorus Elite DDR4 Mainboard
G Skill Trident RGB 4000 MHZ 2*16 Gb CL16-16-16-36 1.40 V (in den slots 2 und 4)
PSU Straigt Power 11 mit 1000 Watt von bequiet
Das ganze in einem Thermaltake Tower 100 mit zwei separaten Wasserkreisläufen und zwei großen Radiatoren (glaube 560er, also je 4 14 cm fans).
Läuft mit Windows 11, ist aber noch nicht aktiviert. Key kommt noch per Post....

Bios und Treiber sind geupdated, kein overclocking (ausser eben XMP), Windwos memory Test hab ich mal laufen lassen hat keine Fehler angezeigt. Test der GPU mit Furmark und Stresstest der CPU mit CPU Z habe ich beide laufen lassen, scheint alles in Ordnung zu sein. GPU war bei maximal 43 Grad.

Bisher stürzen nur Spiele ab (Pancake wie VR), der Browser läuft trotz mehrerer Hundert Tabs ohne Probleme. Ghost Recon Wildlands schmiert mir mit XMP bereits im Spielinternen Benchmark ab, ohne XMP konnte ich über ne Stunde spielen ohne Probleme.

Für jeden Rat dankbar.
 

noO_F3Ar

Freizeitschrauber(in)
3600 Takt läuft eigentlich mit jeder CPU. Die 4000 sind zu teuer für die Mehrleistung die diese bieten.

Ich würde den 4000er RAM zurück schicken und 3600 CL16 kaufen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Bios und Treiber sind geupdated, kein overclocking (ausser eben XMP),
Das stimmt nicht, der Controller auf dem Prozessor unterstützt nur 3200 MHz, deine 4000 MHz mit XMP Profil sind daher OC für den Prozessor und das kann laufen, muss aber nicht. ;)

Entweder manuell auf 3600 MHz runtersetzen oder dich an den Takt ran tasten, wo es noch läuft oder Spannung höher setzten. Mit Gear 2 könnte es auch noch gehen, aber dann kannst du auch auf 3600MHz und Gear 1 gehen.

Zwischen 3600 und 4000 MHz wird der Unterschied nur messbar sein, daher würde ich einfach auf 3600 MHz einstellen und glücklich sein. Wer sich schnelle Arbeitsspeicher kauft, muss auch damit rechnen, sie manuell selbst einstellen und ggf. Kompromisse eingehen zu müssen.

Es ist eine falsche Annahme, dass wenn der Speicher dazu ausgelegt ist, per XMP-Profil der Speicher solch eine Geschwindigkeit erreichen muss. Mein Speicher ist ein 3600 MHz Speicher und ich erreiche sogar 4000 MHz mit Gear1 ohne Fehler, ich lasse mein Speicher dennoch auf 3600 MHz laufen, weil es für mich kein Unterschied macht und ich meinen Arbeitsspeicher nicht unbedingt selbst noch übertakten möchte.
 

lucky1levin

Software-Overclocker(in)
Gear Mode 2 sollte man bei DDR4 umbedingt vermeiden, denn sonst ist man langsamer als mit 3200 MHz und sogar viel langsamer als DDR5 4400.
 
TE
TE
T

Terenor82

Kabelverknoter(in)
So oder Manuell, am besten beides versuchen.

Und setze Gear Mode auf 1, bei 2 Läuft der RAM nur noch mit halber Geschwindigkeit.
Das mit Gear 1 hatte ich eingestellt, hatte das bereits in einem ähnlichen Thema gelesen.

@IICARUS: Das meinte ich mit dem in Klammern geschriebenen. Also das XMP bereits OC ist und nicht unbedingt laufen muss. War es nur aus der Vergangenheit gewohnt das XMP immer geht, daher bin ich etwas irritert.

Ich werde versuchen zu tweaken, schonmal danke für alle Antworten.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Gear Mode 2 sollte man bei DDR4 umbedingt vermeiden, denn sonst ist man langsamer als mit 3200 MHz und sogar viel langsamer als DDR5 4400.
Deshalb dann lieber 3600 MHz mit Gear 1 verwenden, als 4000 MHz mit Gear2.
GGf. geht auch noch was in Richtung, 3800 MHz. Muss daher einfach ausgetestet werden, was geht.

Natürlich könnte es auch noch mit der Holzhammer Methode gehen und es mit mehr Spannung versuchen.

@IICARUS: Das meinte ich mit dem in Klammern geschriebenen. Also das XMP bereits OC ist und nicht unbedingt laufen muss. War es nur aus der Vergangenheit gewohnt das XMP immer geht, daher bin ich etwas irritert.
Hängt immer vom Prozessor ab.
Wie in meinem Fall:
Ashampoo_Snap_Donnerstag, 13. Januar 2022_09h42m22s_001_.png
 
TE
TE
T

Terenor82

Kabelverknoter(in)
Ich habe jetzt die Spannung wie von lucky1levin empfohlen auf 1,42 gesetzt (laut XMP eigentlich 1,4) und erste Tests waren erfolgreich. Der Ghost Recon Benchmark lief durch und Cyberpunk 2077 lief auch.

Daher schonmal vielen Dank euch allen für die Tipps. Sollten noch Probleme auftreten (waren ja nur kurze Tests eben) versuche ich mich an den anderen Methoden.
@lucky1levin
Speicher ist neu. Ich hatte kurz mal den vom alten Rechner drin (gleiche Marke aber 8 GB mit 3200 Mhz). Mit diesem ging der PC mit XMP nicht mal an, hatte aber auch die Slots 1 und 3 genommen.
 

lucky1levin

Software-Overclocker(in)

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Spannung ist auch in Ordnung, wenn es damit läuft, kannst die Arbeitsspeicher auch mit dieser Spannung betreiben. Auch mal schauen, ob es ein aktuelles Bios gibt, da damit auch Arbeitsspeicher optimiert werden.
 
TE
TE
T

Terenor82

Kabelverknoter(in)
@ lucky1levin das mit den slots hatte ich dann erst im Nachgang auch in der Anleitung gelesen, mir war bis dato nur klar das 1 und 3 sowie 2 und 4 zusammen gehören. Ich lern halt nicht aus.

@IICARUS das Bios hab ich auf den neuesten Stand gebracht, sämtliche Treiber auch. Alles per Hand von der Gigabyte Seite. Von deren Mainboard App (glaube "App Center") wird ja scheinbar abgeraten.
 
TE
TE
T

Terenor82

Kabelverknoter(in)
Ja dachte ich mir. Beim ersten Windows Start wollte sich das Programm gleich installieren. War skeptisch habs erstmal gelassen. Dann ein wenig gelesen und meine Skepsis bestätigt bekommen. Bin eh nicht sicher ob es das Bios updaten kann, aber wohl die Treiber.

Na ja habs jetzt alles per Hand/altmodisch gemacht.
 
Oben Unten