• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Xeon E3 Konfig vs. i7 4790K Konfig

Amokhunter

Kabelverknoter(in)
Salve, eigentlich ein aufgreifen meines alten Threads, allerdings hatte sich da die Beteiligung (vermutlich wegen des Topic namens) im Sande verlaufen.

1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?
Die veranschlagten ~1400€ sind die Schmerzgrenze

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )
Nopes

3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?
Markenrechner bevorzugt, insbesondere die Marke Eigenbau :D

4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)
2x 1TB HDD (-> Programme/Pers. Daten etc im RAID-1)

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?
1080p, 60Hz

6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD, ... )und mit welchen Programmen?
Querbeet, sollte versch. Genres schaffen vom FPS übers RPG zu RTS. Officeanwendungen sollte der Knilch dann ja wohl bequemst schaffen.

7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?
Datengrab als Spieleplatte wird nun doch benötigt, weil mein NAS einen Unfall hatte und ich daher keine Reserveplatte mehr an der Hand habe. Für die Spielekiste dachte ich daher an:
WD Green 2TB
Die sind nicht im Warenkorb enthalten, da ich die früher zusammengestellt hatte, aber nicht nochmal überarbeiten wollte.

8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)
Nicht wirklich.

9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)
Fürs Gehäuse hätte ich noch einen anderen Kandidaten:
Zalman H1


Xeon E3-1234v3
i7 4790K

Verbesserungsvorschläge? Sinnvolle Einsparmöglichkeiten irgendwo? Und was die Grafikkarte anbelangt: Ich bin seit dem K5 im roten Lager, das ich mir jetzt eine blaue CPU kaufe ist schon Verrat genug :P
Die R9-290 (also die kleine Schwester der Karte ausm Korb) wäre evtl. noch eine Überlegung wert. Ansonsten ist halt der größte Knackpunkt ob sich die ~200€ mehr wirklich Lohnen, auch langfristig gesehen, da die Kiste schon so ihre ~4 Jahre (evtl. mit Graka update nach ~2 Jahren) durchhalten sollte.
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Günstiger Spiele-PC für ca. 640 Euro: PCGH-Beispiel
Cool! Genau die Frage wollte ich heute morgen auch stellen! Bin gespannt! Meine Konfig ist ähnlich, Preisunterschied ca. 150 €!
 
Beide Konfis sehen nicht schlecht aus.
Einen Unterschied wirst du aber nicht spüren, da 1. die CPU in den nächsten Jahre kein Flaschenhals wir und 2. die GPU's keine spürbare Performanceunterschiede aufzeigen.

Egalwie brauchst du aber keine 290X zu nehmen. Die 290 ohne X ist nur einige % schlechter, kostet aber einen Batzen weniger.

Die Zalman Gehäuse sind so gut wie alle Plastikbomben, auch der H1. Ich würde das was hochwertigeres nehmen.

Du musst für dich entscheiden ob du den 4790K (plus teueren Kühler, RAM und Z-Board) nehmen willst, ohne davon förmlich zu profitieren. Der Xeon wird dich auch lange begleiten und nicht ins Limit rennen, da du eh immer in den Grafiklimit knallst.
Meine Empfehlung: Bleib beim Xeon, 4790K ist Spielerei für Übertakter.
 
Cool! Genau die Frage wollte ich heute morgen auch stellen! Bin gespannt! Meine Konfig ist ähnlich, Preisunterschied ca. 150 €!

Es gibt zur Zeit eine Cashback Aktion. Damit wird ein i5/i7 mit 50€ oder mehr subventioniert. Das könnte die Entscheidung einfacher gestalten :P

https://toptechcashback.com/de/de/pages/cpumb/qualifying

Dachte erst es wäre nur mit ASUS, aber Gigabyte etc sind wohl auch dabei.

Gilt halt für die CPU/MB Kombination

!! Aktions-Zeitraum: 18.05.-26.06.2015 !!
 
Zuletzt bearbeitet:
Cool! Genau die Frage wollte ich heute morgen auch stellen! Bin gespannt! Meine Konfig ist ähnlich, Preisunterschied ca. 150 €!
Kannst die Konfig gerne mal ins Rennen schicken, vielleicht hilfts mir ja auch ;)

Danke wegen der Zalman Warnung, dann bleibe ich definitiv beim Nanoxia.
Und damit hätten wir eine Stimme für die Xeon-Konfi. :)
 
Du kannst dir auch ein Gehäuse mit Fenster ansehen.
Die Fractal Gehäuse (R2/R4/R5) sind top verarbeitet und mit die besten Cases auf dem Markt.
Auch das Phanteks Pro/Luxe sind gut, nur die Lüfter lauter.
 
Wenn du das Geld hast, kannst du dich auch für den 4790K entscheiden - auf lange Sicht (selbst ohne Übertaktung) glaube ich die bessere Wahl dank des höheren Takts...
 
Auch das Phanteks Pro/Luxe sind gut, nur die Lüfter lauter.

Ich habe das Luxe seit einigen Wochen. Bin damit sehr zufrieden. Ich werde die Tage auch noch einige Bilder vom Wakü Umbau posten.

Gedämmt oder ähnliches ist da nur garnichts - obs was bringen würde wäre die andere Frage.
 
Ich habe das Luxe seit einigen Wochen. Bin damit sehr zufrieden. Ich werde die Tage auch noch einige Bilder vom Wakü Umbau posten.

Gedämmt oder ähnliches ist da nur garnichts - obs was bringen würde wäre die andere Frage.

Das Luxe hab ich auch schon verbaut. Ist ein geiles Teil :wow:
Nur der 200mm Lüfter ist bei Last ein dröhnender Propeller.

Dämmung ist Glaubenssache. Wenn leise Teile verbaut werden, braucht man es nicht. Dämmung bedeutet manchmal auch erhöhte Temperaturen, ergo schneller drehende Lüfter, ergo lauter. Damit ist der Effekt wieder dahin.
 
Wenn du das Geld hast, kannst du dich auch für den 4790K entscheiden - auf lange Sicht (selbst ohne Übertaktung) glaube ich die bessere Wahl dank des höheren Takts...

Zumal mit DX12 mehrere GPUs verwendet werden können, sofern vom Spiel unterstützt. Siehe Microsoft: DX12 ist fertig und schafft Arbeit für integrierte GPUs - Golem.de
Die interne GPU wär dann aber zumindest nicht völlig nutzlos. Aber Preis-Leistung Schnäppchen ist das dann nicht.
 
Der Xeon reicht schon gut aus, keine Frage. Wenn man den i7-4790k durch OC jedoch auf allen Kernen mit 4,5-4,6Ghz rennen lässt, wäre das schon ne recht ordentliche Steigerung gegenüber dem 1231V3. Wenn das Budget es also zulässt, würde ich den i7 verbaun...

Gruß
 
Der Xeon reicht schon gut aus, keine Frage. Wenn man den i7-4790k durch OC jedoch auf allen Kernen mit 4,5-4,6Ghz rennen lässt, wäre das schon ne recht ordentliche Steigerung gegenüber dem 1231V3. Wenn das Budget es also zulässt, würde ich den i7 verbaun...

Gruß

Nur habe ich vom OC so viel Ahnung wie von Raketenphysik. ;-) Ist mein Setup generell für OC geeignet? Ich hatte ja den Trident X gegen den Ares getauscht....
 
Nur habe ich vom OC so viel Ahnung wie von Raketenphysik. ;-) Ist mein Setup generell für OC geeignet? Ich hatte ja den Trident X gegen den Ares getauscht....
Wir haben alle mal klein angefangen;) Lies dir den verlinkten Fred von jkox11 mal durch. Die wichtigsten Stellschrauben sind eh der Multi und die Vcore/Corevoltage. Alles andere kann man getrost vernachlässigen. Zum testen das übliche, Prime95 oder besser cpu-lastige Games/Anwendungen. PC-Alltag eben...

Und dein Setup ist mehr wie ok. Ersetz die R9 290X allerdings durch die Version ohne X:

warum, darum:

100 Taler Aufpreis für gerade mal 2% Mehrleistung ausgeben:ugly:

Gruß
 
Wir haben alle mal klein angefangen;) Lies dir den verlinkten Fred von jkox11 mal durch. Die wichtigsten Stellschrauben sind eh der Multi und die Vcore/Corevoltage. Alles andere kann man getrost vernachlässigen. Zum testen das übliche, Prime95 oder besser cpu-lastige Games/Anwendungen. PC-Alltag eben...

Und dein Setup ist mehr wie ok. Ersetz die R9 290X allerdings durch die Version ohne X:

warum, darum:

100 Taler Aufpreis für gerade mal 2% Mehrleistung ausgeben:ugly:

Gruß

Damit meintest du jetzt nicht mich sondern den TE oder? In meinem Setup ist die Tri-X OC schon drin. Siehe Post #8
 
Aye, das mit dem "X" lass ich dann mal besser bleiben.
Was OC generell anbelangt: Ist ne weile her... so K5/6 Weile her. damals wars noch einfach, BIOS, Multiplikator vorsichtig ein wenig rauf, dicken Fön drauf und gut wars.
Und schafft der i7 nich sowieso schon 4,4GHz im Turbo? Müsste man dann doch "einfach" den Turbo erzwingen, oder geht das nicht? Und ja, auf lange Sicht gesehen fühle ich mich eigentlich auch mit dem i7 ein wenig wohler, weil er schon von Haus aus mindestens 4GHz fährt, bzw. im Turbo bis 4,4GHz, also rund 800MHz mehr als der Xeon. Würde man einen schnelleren Xeon verbauen wollen lohnt es sich nicht mehr wirklich vom Preis her.
Außenhaut denke ich bleibe ich beim Nanoxia, klar ist Dämmung Glaubenssache und wirklich viel bringts unter Last echt nicht, aber im Idle/Office sollte was bei rum kommen, davon ab geht es mir bei dem Tower vorwiegend darum, dass die Lüfter nen Staubfilter mit bringen und wenn ich mich nicht verlesen/verguckt habe, dann auf allen Slots (-> Kein Nachrüsten/Selbst bauen nötig).
Leise unter Idle/Office deswegen, weil ich die Kiste manchmal Nachts laufen lasse für Downloads, mein Internet ist miserabel (mit Glück handelt mein Router mal ~2MBit aus, nein, kein Tippfehler).
 
Zurück