• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Xbox Series X|S: Microsoft überlegt Controller zu überarbeiten

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Xbox Series X|S: Microsoft überlegt Controller zu überarbeiten

Microsofts Phil Spencer hat erklärt, dass das Unternehmen mit dem Gedanken spielt, den Controller der Xbox Series X|S "wahrscheinlich" zu überarbeiten. Leider wurde Spencer nicht konkreter.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Xbox Series X|S: Microsoft überlegt Controller zu überarbeiten
 

czk666

Freizeitschrauber(in)
Die Trigger haben doch auch Widerstand?
Wird nur viel zu selten genutzt.

Die Qualität der Elite Controller lässt auch sehr zu wünschen übrig.
 

Pilo

Freizeitschrauber(in)
Wenn der neuste Xbox-Controller ähnlichen Stromfress- und Schnellkaputtgeh-Schnickschnack wie der aktuelle PS5-Controller bekommt, dann sicherlich auch wieder einen fest verbauten Akku wie beim Microsoft Xbox One Elite Wireless Controller Series 2, wahrscheinlich wieder aus Gründen der Gewichtsreduzierung und dem geringeren Platzbedarf im Gehäuse, aber halt auch zulasten der Benutzer- und Wartungsfreundlichkeit.
Für mich wäre das eine Qualitäts-Abwertung, da ich persönlich Wechselakkus jedem Force-Feedback-Gimmick vorziehe. Ich empfinde Force-Feedback bzw. das Vibrieren und das damit einhergehende Summen als extrem störend und überflüssig und schalte es, wenn möglich, sowieso immer ab.
 
Zuletzt bearbeitet:

C_18

Kabelverknoter(in)
Sehr gerne. Ein "Dual Sense“ Elite Controller wäre klasse
Ich hoffe eher, dass sich MS bei den möglichen Verbesserungen vor allem auf den Standard Xbox Controller bezieht. Nur ein deutlich besserer Elite Controller wäre für mich der falsche Weg. So werden sich die neuen Controller Features in Spielen nicht durchsetzen, da der Anteil an Elite Controllern im Vergleich zu dem Standard-Controller wahrscheinlich eher gering ist. Also entweder beide oder gar nicht. Am besten wäre es, wenn MS den mitgelieferten Controller mit dem verbesserten Model ersetzt.

Grüße
 

Galaxy90

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Der Xbox Elite Wireless Controller Series 2 ist nicht gerade dass was ich mir vorgestellt habe.
z.B die A Taste wird manchmal gar nicht erkannt. Ich konnte den ganzen Beiträgen dazu im Netz kein Glauben schenken bis ich den Controller selber kaufte. Hatte insgesamt 3 Stück und alle hatten dieses Problem mit der A Taste die nicht immer zu 100% erkannt wird. Das Internet ist auch voll mit dem Problem. Microsoft scheint nichts zu machen.
 

Scorpionx01

Software-Overclocker(in)
Ein bisschen Vibration? Dann scheinst du wohl noch nicht den Controller genutzt zu haben, mit entsprechenden Spielen.

MfG
Ich habe mir gerade ein Teardown angesehen und mir erschließt sich nicht, welche Mechanik bei den Triggern für Force Feedback sorgen sollen.


Ich hatte den Elite noch nicht in der Hand, aber die Vibrationsmotoren können wohl kaum mithalten mit der Archimedisschraube und den Zahnrädern an den Triggern des Dual Sense. Wäre mal interessant die Meinung von jemanden zu hören, der beide Controller in der Hand hatte.
Bevor hier unwissenheiten getauscht werden, sollte man erst beide systeme probiert haben!
Naja, ich sehe maximal Vibrationsmotoren an den Triggern und keine komplexe Mechanik.

Hier mal das Force Feedback des Dual Sense:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Ich hatte den Elite noch nicht in der Hand, aber die Vibrationsmotoren können wohl kaum mithalten mit der Archimedisschraube und den Zahnrädern an den Triggern des Dual Sense. Wäre mal interessant die Meinung von jemanden zu hören, der beide Controller in der Hand hatte.
Ich nutze den DS, Xbox Elite Series 2, und habe natürlich auch den Xbox Standardcontroller. Was Vibration angeht, können die Xbox Controller mMn nicht mit dem DS mithalten. Beim Thema adaptive Trigger sowieso nicht.
 

czk666

Freizeitschrauber(in)
Ich glaube dir dass der ps5 Controller besser ist. Im Artikel klang es nur dass das der Xbox Controller da gar nichts hätte. Und das hatte schon der alte.

Wenn der ps5 Controller mehr Unterstützung für den PC bekommt, wäre ich auch versucht mir den zu besorgen. Ansonsten komme ich erst in paar Jahren mit der slim Varianten in den Genuss. :)
 

Iconoclast

BIOS-Overclocker(in)
Ein bisschen Vibration? Dann scheinst du wohl noch nicht den Controller genutzt zu haben, mit entsprechenden Spielen.

MfG
Habe beide Konsolen hier mit ihren Exclusives und der Xbox Controller ist dahingehend nicht vergleichbar mit dem PS Controller. Dagegen ist das im Xbox Controller wirklich nur ein bisschen Vibration und nicht mehr.
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Ich hatte den Elite noch nicht in der Hand, aber die Vibrationsmotoren können wohl kaum mithalten mit der Archimedisschraube und den Zahnrädern an den Triggern des Dual Sense. Wäre mal interessant die Meinung von jemanden zu hören, der beide Controller in der Hand hatte.


Wiederstand hat der Xbox Controller nicht aber Vibration in den Triggern kann schon so stark sein dass man ihn halt nicht ganz durchdrückt. So wird ja auch Bremswiederstand in Forza oder F1 simuliert. Man stoppt halt eher auf halben Triggerweg während DuslSense einen den Finger wieder zurückdrehen kann.

DualSense geht halt Schritt weiter auch wenn es im Grunde keine Welten sind. Insgesamt ist die Vibration beim Xbox Controller in vielen Games etwas stärker. Der PS5 dafür hier da nuanzierter und feinfühlig.

Kommt halt oft auf das Game an. Dirt 5 find ich wegdrücken der Finger die Bodenunebenheiten simulieren etwas irritierend als wenn es für Gas und Bremse genutzt wird wie in F1 oder WRC.

Bein Shotter kann einem das Vibrieren der Impuls Trigger besser gefallen als wenn der Trigger wie in CoD stark "tackert" und Finger gedrückt.

Alles Geschmacksache. Genau wie es Leute gibt auch Lenkräder mit Forcefeedback ungern einsetzen undAndere schwören darauf.

Ich hätte nicht gegen die adaptive Trigger auch im Xbox Controller. Touchscreen, Lautsprecher und Micro brauch ich persönlich nicht.
 

huenni87

Software-Overclocker(in)
Alles Geschmacksache. Genau wie es Leute gibt auch Lenkräder mit Forcefeedback ungern einsetzen undAndere schwören darauf.

Ich bin sehr viel im SimRacing unterwegs und die Aussage finde ich doch eher verwunderlich. Das Leute bei Need for Speed vielleicht lieber ohne FFB fahren mag wohl sein, aber für Spiele in denen Lenkräder wirklich vernünftig unterstützt werden und absolut sinnvoll sind, kenne ich niemanden der ein Lenkrad ohne FFB vorziehen würde.

Selbst im ETS oder Bussimulator hilft FFB. Es geht dabei ja nicht mal nur um das Gefühl. Versuche mal ein Fahrzeug im Übersteuern mit einem Lenkrad abzufangen wenn du null Lenkkräfte hast...Da musst du schon ein sehr gutes Auge haben.

Was die Trigger angeht, so ganz allgemein. Ich kenne die Trigger aus Forza und das ist absolut kein Vergleich zum DS. Was die machen war schon ganz cool, und hilft bspw. beim Bremsen ohne ABS auch sehr aber was man mit den DS Triggern machen könnte in Rennspielen bietet schon viele Möglichkeiten. Bin gespannt was GT7 da bringen wird, auch wenn ich das sicherlich eher mit Lenkrad spielen werde.

Grundsätzlich ist der DS halt eben eine Weiterentwicklung. Das ist schon ganz nett.

Ich hoffe sogar sehr das MS das System kopiert. Denn am Ende bedeutet das, dass mehr Entwickler da auch entsprechende Funktionen einbauen. Dann aber bitte nicht nur für den Elite, sondern für alle.
 

Ripcord

BIOS-Overclocker(in)
Allgemein bin ich sehr zufriedem mit den Series Controller. Einzig die Lautstärke der Buttons und das nervige Geklacke vom Steuerkreuz stören mich. Die Analogsticks sollten bei dem Standardcontroller (Nicht nur Elite) ebenfalls die Anti Friction Ringe bekommen welche die Reibung und Lautstärke massiv verringern.

Lautes klacken von Mikroschaltern war modern in den 80ern und nicht 2020.

Wenn MS nur neue Features bringt aber das geklacke beibehält wäre ich enorm enttäuscht.
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Ich bin sehr viel im SimRacing unterwegs und die Aussage finde ich doch eher verwunderlich. Das Leute bei Need for Speed vielleicht lieber ohne FFB fahren mag wohl sein, aber für Spiele in denen Lenkräder wirklich vernünftig unterstützt werden und absolut sinnvoll sind, kenne ich niemanden der ein Lenkrad ohne FFB vorziehen würde.

Es gibt aber Gelegenheitsspieler die sich schon mal bewusst Wheel ohne FFB holen weil es ihnen auf die Arme geht oder sie keine zeit haben es stundelang optimal ein zu stellen.
Andere fahren halt nur mit Controller weil sie Aufbau einen Lenkrad nicht können oder wollen weil auf Sofa gefahren wird.

Wie man Renngame also fährt ist eben Geschmacksache. Heißt ja nicht dass es die breite Masse macht. Paar Vereinzelte fahren Renngames sogar mit M+T. Die sind keine Phabelwesen nur weil man selber noch Keinen getroffen hat.^^


Letzten Endes sind Series X/S und DualSense nun mal beides Controller und Wheel was ganz anderes. Wie beim FFB Jeder einen andere Stärke wählt so wird man beim Pad auch Gegendruck oder nur Vibration wohl bevorzugen.
Selbst im ETS oder Bussimulator hilft FFB. Es geht dabei ja nicht mal nur um das Gefühl. Versuche mal ein Fahrzeug im Übersteuern mit einem Lenkrad abzufangen wenn du null Lenkkräfte hast...Da musst du schon ein sehr gutes Auge haben.
Dann müsste man beim Pad auch adaptive Sticks einsetzen. hat aber selbst der DualSense nicht sondern nur in den Trigger.
Natürlich bevorzuge ich auch am liebsten Feedback durch FFB. Dennoch kann ich auch mal Forza und GT mit Pad fahren ohne Aufwand Wheel ständig aufzubauen. Manche Games haben halt auch kein gutes FFB und dann macht es auch weniger Spaß wenn es eher irritierend eingebunden ist.


Was die Trigger angeht, so ganz allgemein. Ich kenne die Trigger aus Forza und das ist absolut kein Vergleich zum DS. Was die machen war schon ganz cool, und hilft bspw. beim Bremsen ohne ABS auch sehr aber was man mit den DS Triggern machen könnte in Rennspielen bietet schon viele Möglichkeiten. Bin gespannt was GT7 da bringen wird, auch wenn ich das sicherlich eher mit Lenkrad spielen werde.

Was soll da groß für Möglichkeiten kommen? Entweder wird Wiederstand der Bremse umgesetzt oder man spürt Streckenunebenheiten. Gibt ja auch Games die beides machen.

Sehe da nicht welche Möglichkeiten PD da groß hat für GT was anderes zu machen. Kenne sogar Leute die Gas/Bremse lieber mit rechten Stick steuern. Würde es in den Triggern auch nicht helfen.

Mehrwert hätten eher unteren Padels wie beim Xbox Elite oder DS4 Aufsatz weil man da z.B. Kupplung und Schaltung drauf legen kann.

Habe jetzt Dirt 5, Wreckfest und F1 auf PS5 und Series X gefahren und in allen Renngames ist es keine komplett andere Welt. Komme ohne Probleme sofort mit beiden Controllern klar und fahr jetzt nicht plötzlich auf einer Plattform durch Einbindung der adaptiven Trigger besser. Denn Bremspedaldruck und Haftungsgrenze können beide Controller mit der Vibration vermitteln.
Es ist halt am Finder beim DualSense bei paar Games netteres Gefühl wie in WRC 9.


Grundsätzlich ist der DS halt eben eine Weiterentwicklung. Das ist schon ganz nett.
Natürlich. Sprung war von DS4 zur DualSense für mich aber auch größer und nötiger. Auch wenn ich Passform und Stickanordnung bei Series X besser finde. Der liegt mir auch Ecke mehr als der alte One Pad.

MS hat eben noch paar Punkte wo sie sich sicherlich verbessern können. Wesentlich besserer Gamer wird man dadurch aber meiner Meinung nach nicht. Gibt Games wie z.B. CoD wo ich schon öfters gehört habe dass Hälfte der Leute eher die adaptiven Trigger deaktivieren weil es durchaus leicht auf Präzision geht. Hebt die Immersion aber geht natürlich etwas zu lasten der Genauigkeit wenn die Hardware gegen die Hand arbeitet.
Deswegen bevorzugen Manche auch Maus bei Shootern weil Genauigkeit noch mehr zählt als Feedback. Selbst spiel aber Shooter eben lieber mit Pad solange Framerate hoch genug ist um die Abtastung hoch und Input-Lag möglichst gering zu halten.

Jeder wie er mag. Es wird nicht die perfekte Eingabe für alle in jedem Genre geben.
 

Scorpionx01

Software-Overclocker(in)
Wiederstand hat der Xbox Controller nicht aber Vibration in den Triggern kann schon so stark sein dass man ihn halt nicht ganz durchdrückt. So wird ja auch Bremswiederstand in Forza oder F1 simuliert. Man stoppt halt eher auf halben Triggerweg während DuslSense einen den Finger wieder zurückdrehen kann.
Ok, ist bestimmt schon nicht übel.

Alles Geschmacksache. Genau wie es Leute gibt auch Lenkräder mit Forcefeedback ungern einsetzen undAndere schwören darauf.
Mag sein, auch wenn ich es mir schwer vorstellen kann. Dass Leute ihr FF sehr weit runterdrehen, kann ich verstehen, aber bei meinem nutze ich die 4,2 Nm. Es dürfte gerne auch mehr sein.

Ich hätte nicht gegen die adaptive Trigger auch im Xbox Controller. Touchscreen, Lautsprecher und Micro brauch ich persönlich nicht.
Der Lautsprecher beim Dual Sense ist total wichtig. Du hast ja ne PS5 oder? In Astrobot benötigt man zu den Vibrationen die Blech- oder Klirrklänge, je nachdem ob man auf Metal oder Glass läuft. Ebenso Sand. Ebenso diese hakeligen Federgeräusche, wenn die ForceFeedback Trigger eine Feder simulieren. Durch die Klänge und das Feeling wird das Gehirn ausgetrickst. Denn wie soll sich Sand mittels Vibrationen schon anfühlen.
Es gibt zwei Dinge, die ich an den Dual Sense bemängle. Die Kunststoffrädchen in den Triggern. Wie lange das wohl hält? Und die Akkulaufzeit...
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Der Lautsprecher beim Dual Sense ist total wichtig. Du hast ja ne PS5 oder? In Astrobot benötigt man zu den Vibrationen die Blech- oder Klirrklänge, je nachdem ob man auf Metal oder Glass läuft. Ebenso Sand. Ebenso diese hakeligen Federgeräusche, wenn die ForceFeedback Trigger eine Feder simulieren. Durch die Klänge und das Feeling wird das Gehirn ausgetrickst. Denn wie soll sich Sand mittels Vibrationen schon anfühlen.
Zwar ganz "nett" wenn gut umgesetzt aber es gibt auch zich Beispiele wo der Klang sehr billig klingt. Wäre das z.B. Steinerasseln im simulierten Radkasten von WRC 9. Klingt so seltsam dass man es besser deaktiviert. Zudem spiele ich auch öfters mit Kopfhörer da hast vom Lautsprecher in einem Pad nichts.

Guter 3D Sound über Headset und Surround-Anlage lieber als jetzt da Verstärkung über das Gamepad. Daher eine Funktion die eher bei mir hinten ansteht da die Klangqualität im Pad oft nicht mit der Anlage mithalten kann um da das Gehirn "auszutricksen". Hör einfach dass das Geräusch direkt vor mir kommt aber nicht am Bildschirm wo die Klangquelle sein soll. Gerade wenn da Stimmen rauskommen merkt man richtig dass Klangvolumen fehlt. Mag Leuten die über die oft schwächeren TV-Lautsprecher Ton haben daher wohl weniger auffallen.

Gern kann man es in Zukunft noch aufbohren.
 

AzRa-eL

Software-Overclocker(in)
Ein bisschen Vibration? Dann scheinst du wohl noch nicht den Controller genutzt zu haben, mit entsprechenden Spielen.

MfG
Betrifft es nur den Elite 2? Wenn nein, bei welchen Spielen merkt man es? Habe nur ein Spiel in Erinnerung, wo es ansatzweise Dual Sense Feeling hatte: The Medium, leider aber auch nur an 1-2 Stellen im ganzen Spiel.
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
Ein bisschen Vibration? Dann scheinst du wohl noch nicht den Controller genutzt zu haben, mit entsprechenden Spielen.

MfG

In welchen Spielen könnte man das testen? Habe seit Jahren den Xbox One Controller am PC und eben jetzt den Series an der Konsole.

Bisher vibriert er ganz normal wie alle anderen Controller vorher auch (xbox360, PS1-PS4). Ich glaube bei Forza hatte mal was hinten gewackelt aber ich spiele in aller Regel keine Rennspiele.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Bei dem aktuellen Forza Horizon kann man es sehr gut spüren, vor allen Dingen dann, wenn man durch Schlamm oder unbefestigten Gelände fährt, an den Triggern zum Gasgeben und Bremsen.

MfG
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
Bei dem aktuellen Forza Horizon kann man es sehr gut spüren, vor allen Dingen dann, wenn man durch Schlamm oder unbefestigten Gelände fährt, an den Triggern zum Gasgeben und Bremsen.

MfG

Danke ich teste es die Woche mal. Hast du noch ein anderes Genre da ich wie gesagt nicht so der Rennspieler bin ^^
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Gibt doch ganze Listen im Netz welche Games die Impuls Trigger benutzen.

Auf schnelle kann man auch kleine Auswahl mit Erklärung finden wo neben Forza, AC Odyseey, Sunset Overdrive bis Halo 5 drin ist:


Gears 4 und 5 nutzen ja auch die Impulse Trigger und wie gesagt RotTR und SotTR.
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
Gibt doch ganze Listen im Netz welche Games die Impuls Trigger benutzen.

Auf schnelle kann man auch kleine Auswahl mit Erklärung finden wo neben Forza, AC Odyseey, Sunset Overdrive bis Halo 5 drin ist:


Gears 4 und 5 nutzen ja auch die Impulse Trigger und wie gesagt RotTR und SotTR.

Danke 👍🏻
Ich schau mal die Tage was ich alles testen kann :)
 

AzRa-eL

Software-Overclocker(in)
Gibt doch ganze Listen im Netz welche Games die Impuls Trigger benutzen.

Auf schnelle kann man auch kleine Auswahl mit Erklärung finden wo neben Forza, AC Odyseey, Sunset Overdrive bis Halo 5 drin ist:


Gears 4 und 5 nutzen ja auch die Impulse Trigger und wie gesagt RotTR und SotTR.
Sunset Overdrive und Forza 4 habe ich gespielt und finde es, rein subjektiv betrachtet, nicht mal Ansatzweise so intensiv wie die Vibrationen des Dual Sense, eher rudimentär. Ich denke darüber muss man auch nicht streiten, wenn schon XBOX Presi himself den Dual Sense lobt und überlegt, die Technik zu übernehmen. Daher wäre es schon sehr widersprüchlich und auch überhaupt nicht erwähnenswert, wenn der Xbox Controller das Gleiche bieten würde.
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
Allgemein bin ich sehr zufriedem mit den Series Controller. Einzig die Lautstärke der Buttons und das nervige Geklacke vom Steuerkreuz stören mich. Die Analogsticks sollten bei dem Standardcontroller (Nicht nur Elite) ebenfalls die Anti Friction Ringe bekommen welche die Reibung und Lautstärke massiv verringern.

Lautes klacken von Mikroschaltern war modern in den 80ern und nicht 2020.

Wenn MS nur neue Features bringt aber das geklacke beibehält wäre ich enorm enttäuscht.
Ergonomisch ist der Series Controller nachwievor Spitze. Ich spiele auch unheimlich gerne mit ihm. Seine raue Rückseite gibt zudem ordentlich "Grip".
In Punkto Vibrationen kann er mit dem Dual Sense natürlich nicht mithalten.

Was mich aber am meisten stört ist das laute Geklicke des Steurkreuzes und der Knöpfe.
Wenn ich durch den Store oder Gamepass stöbere, navigiere ich meist eher mit den Joysticks, denn das Geklicke des Steuerkreuzes ist hart nervig.
Da sollten sie lieber erst mal Das überarbeiten.
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Ja, sehe ich auch so. Die Xbox Controller erreichen mMn nicht annähernd die Präzision und Intensität des Dual Sense.
Habe ich auch nicht behauptet. Aber es ist dennoch schon mehr möglich als mit nur 2 Rumblemotoren früherer Controller. Die 4 Teile lassen sich auch grob unterschiedlich ansprechen.
Deswegen sind Aussagen wie kaum Unterschied zu Früher wohl auch nicht ganz richtig.
Entwickler haben sich halt nur recht wenig Gedanken gemacht wie schon beim Bildschirm der Wii U, Kinect oder haptische Feedback der JoyCons.
Nur beim DualSense wird (zum Glück) durch Vermarktung es scheinbar mehr bedacht im Moment.

Dinge wie z.B. Schritte zu simulieren würde Xbox Pad auch etwas gröber hinbekommen. Avengers setzt es beim Sprinten der Figuren auch ein. Deswegen finde ich es seltsam warum halt in Plague Tale es mit Schritten und beim Berühren von Büschen es drin ist und sich beim Xbox Pad nichts rührt.
Schlicht hier nicht angepasst.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Sunset Overdrive und Forza 4 habe ich gespielt und finde es, rein subjektiv betrachtet, nicht mal Ansatzweise so intensiv wie die Vibrationen des Dual Sense, eher rudimentär. Ich denke darüber muss man auch nicht streiten, wenn schon XBOX Presi himself den Dual Sense lobt und überlegt, die Technik zu übernehmen. Daher wäre es schon sehr widersprüchlich und auch überhaupt nicht erwähnenswert, wenn der Xbox Controller das Gleiche bieten würde.
Darum ging es ja auch ursprünglich bei der Beantwortung nicht sondern um die Aussage von @Scorpionx01
"Ein bisschen Vibration in den Triggern ist kein Force Feedback"

Das trifft auf das genannte Beispiel nicht zu aber das kann er nicht wissen, weil er das ja selber noch nicht ausprobiert hat, wie er bereits schrieb. :-)

Es handelt sich um Impulstrigger mit FF Motoren, die einen Wiederstand beim Drücken erzielen, was man beim genannten Beispiel gut merkt. Leider wird das feature noch nicht weitreichend genutzt und sicherlich, dass schrieb MS bereits selber, ist es bezüglich der Sensitivität ausbaubar.


MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

huenni87

Software-Overclocker(in)
Es gibt aber Gelegenheitsspieler die sich schon mal bewusst Wheel ohne FFB holen weil es ihnen auf die Arme geht oder sie keine zeit haben es stundelang optimal ein zu stellen.
Andere fahren halt nur mit Controller weil sie Aufbau einen Lenkrad nicht können oder wollen weil auf Sofa gefahren wird.

Wie man Renngame also fährt ist eben Geschmacksache. Heißt ja nicht dass es die breite Masse macht. Paar Vereinzelte fahren Renngames sogar mit M+T. Die sind keine Phabelwesen nur weil man selber noch Keinen getroffen hat.^^


Letzten Endes sind Series X/S und DualSense nun mal beides Controller und Wheel was ganz anderes. Wie beim FFB Jeder einen andere Stärke wählt so wird man beim Pad auch Gegendruck oder nur Vibration wohl bevorzugen.

Dann müsste man beim Pad auch adaptive Sticks einsetzen. hat aber selbst der DualSense nicht sondern nur in den Trigger.
Natürlich bevorzuge ich auch am liebsten Feedback durch FFB. Dennoch kann ich auch mal Forza und GT mit Pad fahren ohne Aufwand Wheel ständig aufzubauen. Manche Games haben halt auch kein gutes FFB und dann macht es auch weniger Spaß wenn es eher irritierend eingebunden ist.




Was soll da groß für Möglichkeiten kommen? Entweder wird Wiederstand der Bremse umgesetzt oder man spürt Streckenunebenheiten. Gibt ja auch Games die beides machen.

Sehe da nicht welche Möglichkeiten PD da groß hat für GT was anderes zu machen. Kenne sogar Leute die Gas/Bremse lieber mit rechten Stick steuern. Würde es in den Triggern auch nicht helfen.

Mehrwert hätten eher unteren Padels wie beim Xbox Elite oder DS4 Aufsatz weil man da z.B. Kupplung und Schaltung drauf legen kann.

Habe jetzt Dirt 5, Wreckfest und F1 auf PS5 und Series X gefahren und in allen Renngames ist es keine komplett andere Welt. Komme ohne Probleme sofort mit beiden Controllern klar und fahr jetzt nicht plötzlich auf einer Plattform durch Einbindung der adaptiven Trigger besser. Denn Bremspedaldruck und Haftungsgrenze können beide Controller mit der Vibration vermitteln.
Es ist halt am Finder beim DualSense bei paar Games netteres Gefühl wie in WRC 9.



Natürlich. Sprung war von DS4 zur DualSense für mich aber auch größer und nötiger. Auch wenn ich Passform und Stickanordnung bei Series X besser finde. Der liegt mir auch Ecke mehr als der alte One Pad.

MS hat eben noch paar Punkte wo sie sich sicherlich verbessern können. Wesentlich besserer Gamer wird man dadurch aber meiner Meinung nach nicht. Gibt Games wie z.B. CoD wo ich schon öfters gehört habe dass Hälfte der Leute eher die adaptiven Trigger deaktivieren weil es durchaus leicht auf Präzision geht. Hebt die Immersion aber geht natürlich etwas zu lasten der Genauigkeit wenn die Hardware gegen die Hand arbeitet.
Deswegen bevorzugen Manche auch Maus bei Shootern weil Genauigkeit noch mehr zählt als Feedback. Selbst spiel aber Shooter eben lieber mit Pad solange Framerate hoch genug ist um die Abtastung hoch und Input-Lag möglichst gering zu halten.

Jeder wie er mag. Es wird nicht die perfekte Eingabe für alle in jedem Genre geben.

Jeder wie er mag stimmt schon. Und natürlich gibts auch Leute die Racinggames mit M+T spielen. Dürfte aber eine verschwindend geringe Menge sein. Gibt auch genug die in Rennspielen mit Controller schneller sind als andere mit Lenkrad. Gerade bei Rennsims hast du mit Controller aber oftmals auch eine Unterstützung durch das Spiel bei der Lenkung um eben das fehlende Gefühl dabei auszugleichen. Geschwindigkeitsabhängige Lenkung. Oder der Controller lenkt halt so schnell, wie du nie ein Lenkrad drehen könntest. So kannst du aber gut alles abfangen.

Ich kenne auch viele die mit sehr geringen Lenkkräften fahren wie es ja hier auch schon gesagt wurde. Nur aus machen würde keiner das FFB.

Und was FFB bei Sticks am Controller angeht, ich denke das wird irgendwann kommen.

Bei den Triggern in Rennspielen kann man sehr viel machen. Ob das alles Sinn ergibt oder nur n2h ist, ist was anderes. Und alleine die Bremse mit Widerstand zu haben hilft schon, eben gerade bei Fahrzeugen ohne ABS. Man kann Schäden am Fahrzeug rüberbringen, Curbs, Offroad, Schläge bei Kollisionen etc.

Bringt mir dann am Ende als Lenkradfahrer auch nix, aber ist doch nett wenn es geht. Und am Ende, wenn es für dich nicht interessant ist und stört, machs aus. Spart auch Akku. Ich finds gut das Sony hier die Funktionen mal weiterentwickelt hat. Und wie gesagt, wenn der Rest jetzt nachzieht, kann das ja für uns alle nur gut sein.
 

MikeStar6543

Schraubenverwechsler(in)
Was mich aber am meisten stört ist das laute Geklicke des Steurkreuzes und der Knöpfe.
Wenn ich durch den Store oder Gamepass stöbere, navigiere ich meist eher mit den Joysticks, denn das Geklicke des Steuerkreuzes ist hart nervig.
Da sollten sie lieber erst mal Das überarbeiten.

Da muss ich dir zu 100% zustimmen, das clicken nervt tierisvh und ich bekomme da euch ein unangenehmes Feedback, ob das jetzt tatsächlich die Knöpfe sind oder das Gehirn gleich das Geräuch mitverarbeitet, keine Ahnung. Da hat Sony jedenfalls sehr viel richtig gemacht, der neue Controller von denen hat diesmal echt die Nase vorne. Und ja ich kann gut vergleichen da ich alle Consolen (Ps4/5, XBSX/Elite1/2, Switch …) spiele. Und um dem den Gipfel aufzusetzen, für meine Handgröße ist der Stadia Controller ergonomisch der angenehmste von allen.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Da muss ich dir zu 100% zustimmen, das clicken nervt tierisvh und ich bekomme da euch ein unangenehmes Feedback, ob das jetzt tatsächlich die Knöpfe sind oder das Gehirn gleich das Geräuch mitverarbeitet, keine Ahnung. Da hat Sony jedenfalls sehr viel richtig gemacht, der neue Controller von denen hat diesmal echt die Nase vorne. Und ja ich kann gut vergleichen da ich alle Consolen (Ps4/5, XBSX/Elite1/2, Switch …) spiele. Und um dem den Gipfel aufzusetzen, für meine Handgröße ist der Stadia Controller ergonomisch der angenehmste von allen.
Stört mich zum Beispiel gar nicht. Ich empfinde das Klicken beim XOne Controller als nicht störend.

MfG
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Für mich als Besitzer beider Konsolen und fleißiger Spieler vieler verschiedener Spiele steht jedenfalls Folgendes fest:

Mit dem immersiven Spielgefühl, das der Dual Sense in unterstützten Spielen dank seiner Funktionen erzeugt, kann der Xbox Controller nicht mithalten. Da gibt es in meinen Augen gar keine Diskussion. Der DS ist ein ganz großes Plus der PS5, das die Xbox in der Form aktuell nicht bieten kann.
Von meiner Seite aus wäre es deswegen absolut wünschenswert, wenn MS einen vergleichbaren Controller bringen würde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten