Special Windows 11: Copilot+ PCs und immer mehr Künstliche Intelligenz, wollt ihr das überhaupt?

Ich glaube KI in 24H2 wird nicht schlimm, aber was is mit dem Vieh, das alle 5 Sekunden ein Screenshot macht? Das sind ca. 720 Bilder in der Stunde, wo wird das gespeichert, wer schaut sich das an?

Mags mir jmd erklären, gerne auch per Xbox App, da kann man bisle reden, muss net soviel schreiben. Wäre dankbar.
 
Ich habe 2 Artikel gefunden, auf ComputerBase, da wird einem keine Angst gemacht und es gut erklärt. Hab keine Bedenken mehr wegen 24H2. Ich verlink sie einfach mal.

und
 
Ich glaube Du bist ein Kandidat für den 1. Preis was Übertreibung und schlechtester Vergleich angeht.
Ach, ja?
"Bisher ging es ohne" ist ja wohl ein 1A Argument gegen alles.


oder hättest du lieber ein System ganz ohne KI?
Das sind hier fast 3/4.

Was ist überhaupt "ein System ganz ohne KI"?
Zählt KI upsampling auch dazu?

aber was is mit dem Vieh, das alle 5 Sekunden ein Screenshot macht?
Was soll damit sein?
 
Ich habe 2 Artikel gefunden, auf ComputerBase, da wird einem keine Angst gemacht und es gut erklärt. Hab keine Bedenken mehr wegen 24H2. Ich verlink sie einfach mal.

und
Klingt gut, und das will ich auf jeden Fall haben. Wie oft habe ich schon gedacht, dass ich vor einiger Zeit etwas gemacht oder auf einer Webseite gelesen habe, und es ging um dies und das. Mit der KI kann ich das tatsächlich finden, wenn sie mit den Screenshots trainiert wird. Genial!
 
Ich glaube KI in 24H2 wird nicht schlimm, aber was is mit dem Vieh, das alle 5 Sekunden ein Screenshot macht? Das sind ca. 720 Bilder in der Stunde, wo wird das gespeichert, wer schaut sich das an?

Bei uns optional als App, abschalten und gut ist.


... und nicht diesen Surface Copilot+ PC Müll kaufen. Die wollen auch noch Geld dafür :lol:
 
Die meisten bekommen es heute nicht mal mehr hin sich ein paar Telefonnummern zu merken, eine Karte zu lesen oder ohne GPS zu einer Adresse zu finden.... Ich sehe in der ständig weiteren KI Implementierung die Gefahr dass man sich zu sehr auf diese Sachen verlässt und sich selbst mehr oder weniger entmündigt.
Ich habe vor knapp 25 Jahren meine Diplomarbeit über KI geschrieben und hatte den Punkt auch in der Arbeit drin.
Wirklich, ich habe kein Problem mit kleinen "Helferlein" (Grüße an Daniel Düsentrieb), oder zu Prozessoptimierungen oder auch für Unterstützung im Hintergrund, aber zu viel ist meiner Meinung nach einfach nicht gut.
 
aber zu viel ist meiner Meinung nach einfach nicht gut.
Da denke ich direkt an alles Mögliche, was wir heute wie selbstverständlich nutzen, aber sicher hat jemand genauso am Anfang gedacht. Jede neue Entwicklung wird immer diesen Widerstand in der Gesellschaft haben, bis man es dann doch akzeptiert und feiert.

‘First they ignore you, then they laugh at you, then they fight you, then you win..’

In 10 Jahren werdet ihr alle KI völlig selbstverständlich auf der Arbeit nutzen und das gar nicht mehr in Frage stellen.
 
Da ich mir vorkomme, als würde ich von solchen Systemen schon lange benutzt und genutzt werden, ist das schon in Ordnung. Aber man muss es ihnen ja nicht Leicht machen. Die Daten die die haben, sind ja auch nicht der Weisheit letzter Schluss. Schließlich ist das "nur" ein Fenster mit eingeschränktem Blickwinkel. Ergo mache ich mir weiterhin keine Sorgen, und schau halt mit zu was passiert. Aber soviel ist das auch nicht würde ich mal sagen. ChatGPT auszuprobieren immer wieder, hat mich jetzt auch net neu Wundern lassen in Wahrheit. Es ist Schön zu sehen das da was Vorran geht, aber Beeindruckend ist das immer noch nicht.
 
Da denke ich direkt an alles Mögliche, was wir heute wie selbstverständlich nutzen, aber sicher hat jemand genauso am Anfang gedacht. Jede neue Entwicklung wird immer diesen Widerstand in der Gesellschaft haben, bis man es dann doch akzeptiert und feiert.

‘First they ignore you, then they laugh at you, then they fight you, then you win..’

In 10 Jahren werdet ihr alle KI völlig selbstverständlich auf der Arbeit nutzen und das gar nicht mehr in Frage stellen.

Wenn die KI einen entsprechenden Nutzen für die Arbeit hat, wird das der Fall sein, ist auch okay. Screenshots alle 5 Sekunden zu machen, gehört nicht dazu. Hier geht es auch nicht um den Bildschirminhalt alleine (was in vielen Fällen völlig belanglos sein dürfte), sondern um ein gänzlich befremdliches Nutzererlebnis. Diese Meinung wird sich in vielen Fällen nicht ändern.
 
Die meisten bekommen es heute nicht mal mehr hin sich ein paar Telefonnummern zu merken, eine Karte zu lesen oder ohne GPS zu einer Adresse zu finden.... Ich sehe in der ständig weiteren KI Implementierung die Gefahr dass man sich zu sehr auf diese Sachen verlässt und sich selbst mehr oder weniger entmündigt.
Der Gedankengang ist nachvollziehbar, aber ich weiß nicht, ob das wirklich so schlimm ist. Wir kommen heutzutage größtenteils ohne extrem viele Dinge nicht mehr aus und dabei wird es immer Leute geben, die interessiert, wie das theoretisch ginge und Leute, die das nicht interessiert, wobei sich das auch auf alle möglichen verschiedenen Aspekte des Lebens aufteilt und auch in verschieden starken Ausprägungen vertreten ist. Da ist von jemandem, der ohne Taschenrechner die einfachste Arithmetik nicht mehr hinbekommt oder ohne Navi keine Adresse drei Straßen weiter mehr findet bis zum selbstversorgenden Survivalexperten alles dabei. Zur Mündigkeit gehört irgendwie ja doch auch dazu, selbst zu entscheiden, wie sehr man sich von Werkzeugen abhängig machen will.
 
Zur Mündigkeit gehört irgendwie ja doch auch dazu, selbst zu entscheiden, wie sehr man sich von Werkzeugen abhängig machen will.
Ist dann nur die Frage, in wie weit dann versucht wird diese Mündigkeit aufzuheben oder in wie weit es immer schwieriger wird, diese Mündigkeit aufrechtzuerhalten.

Nicht falsch verstehen, bin nicht generell gegen KI. Sie wird ihren nutzen haben, hat sie ja auch jetzt schon, zum Bleistift Upsampling Verfahren.
Aber sinnlose Datenspeicherung ala Recall, die dann noch die SSD zu müllt, darauf kann man sicherlich als Privatanwender eines BS verzichten oder man bietet es zumindest als downloadbare App an und integriert es nicht zwangsweise in ein BS.
 
Aber sinnlose Datenspeicherung ala Recall, die dann noch die SSD zu müllt, darauf kann man sicherlich als Privatanwender eines BS verzichten oder man bietet es zumindest als downloadbare App an und integriert es nicht zwangsweise in ein BS.
Ja klar, KI und Spionage durch den OS-Hersteller sind aber zwei paar Schuhe. Es wird ja jetzt wohl eh so kommen und man darf auch nicht vergessen, dass es einem als mündigem Nutzer auch prinzipiell freisteht, ein anderes OS zu nutzen.
 
This is fucking cool!
Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
 
Kurz und schmerzlos. Die AFD hat ebenfalls Wissenschaftler zitiert. Heute ist deren Meinung widerlegt. So einfach ist das.
du weisst schon das wir zentral gesteuerte medien haben? vor vier jahren hatten wir da doch ein super glücksfall, da konnte man das gut beobachten alles. da es jetzt auch jahre her ist kommt natürlich langsam das eine oder andere raus. insofern gebe ich dir mal eine hammer anleitung um selber zu sehen wie krass die lügen sind und da reden wir von deiner tollen wissenschaft.

als erstes nimm die bücher über medizin, also virologie und die wissenschaft die sich mit impfungen beschäftigt (name gerade nicht parat). dann schau nach den grundsätzen, einer ist impfe nie in einem grossen ausbruch. naja wenn du da geschaut hast (sollten bücher sein die älter als 2020 sind, aber das sind ja eigentlich alle. dann schau dir an was von januar 2020 bis februar 2020 gesagt wurde, zum beispiel von drosten und was die dann ein paar monate später sagen, das ist dann plötzlich was anderes. und zu guter letzt schaust du dir die offiziellen rki protokolle an, die kommen ja von der regierung.

wenn du das wirklich gemacht hast glaube ich nicht das du dann blindlings irgendwelchen fernsehwissenschaftlern alles glaubst. das ist auf diesem weg so lächerlich einfach zu erkennen, weswegen ich das wirklich als glücksfall der geschichte betrachte. davor war es nicht wirklich leicht zu erkennen, aber auch möglich. mir ist das ja schon seit jahrzehnten bekannt da es mir bereits als kind aufgefallen ist das die erwachsenen komische dinge sagen.

aber um noch mal genauer auf das von dir gesagt ein zu gehen, ich erwähnte ja in vorherigen posts wissenschaft die es wiederlegt hat, ist bissel her und ich habe es nicht vollkommen verstanden, deswegen kann ich es schlecht wiedergeben. aber es ging in der messung darum in bestimmten wellenbereichen dinge zu messen (vieleicht war es infrarot) und das abstrahlvermögen. das reflecktionsverhalten war nicht wie erwartet, was aber eine vorraussetzung ist für die idiologen. das ist wohl auch der grund warum dann über sowas nicht in der presse berichtet wird, es passt einfach nicht zu dem was man vermitteln möchte. du siehst es doch auch bei den artikeln von pcgameshardware, primär werden artikel von anderen abgeschrieben. in der nachrichtenwelt ist es das gleiche, da gibt es zentrale agenturen die alles steuern. ist auch nix geheimes, das ist dann zum beispiel die dpa.
 
Zurück