• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Windows 11: Android-Apps, Gaming-Features und mehr angekündigt

Krabonq

Software-Overclocker(in)
Tatsächlich noch nie Probleme damit gehabt seit Einführung des Game Passes:

1. Ich installiere ein Spiel und starte es: klappt seit Jahren, immer
2. Die Spiele ziehen sich die neusten Patches: klappt auch immer

Mehr brauche ich nicht.

PS: Was genau funktioniert bei dir den nicht? Vielleicht kann man ja helfen.

Bei mir zumindest brechen die Downloads immer wieder ab und setzen sich nicht wieder automatisch fort (völlig idiotisch).
Mal ganz davon abgesehen, dass bis zu diesem Frühjahr das Deinstallieren oftmals überhaupt nicht funktioniert hat.
Das Programm war massiv buggy, wie ich es schon lange nicht mehr bei einem offiziellen Produkt (auch wenn es in der Beta war), in dessen Rahmen man Geld ausgeben kann, gesehen habe.

"Vielleicht kann man ja helfen" ist zwar nett gemeint, aber es gibt viele Forenthreads und dergleichen dazu, wo keiner Antworten hat. Elendslange Diskussionen auf Reddit auch. Und die hat er sicher auch schon, wie die meisten Leidgeplagten, durchgelesen. Im Prinzip ist es einfach nur Glück und Hoffen auf neuere Versionen der App, die die Fehler beheben.
Ich hatte irgendwann im Frühjahr Glück und mittlerweile läuft das Programm bei mir auch problemlos, bis auf die dumme Idee, dass irgendwie unterbrochene Downloads sich nicht wieder von selber starten.
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
@Humanist1986
Was heißt "viel" mehr, aber secure boot habe ich nicht aktiviert, was das MS-Tool aber nicht stört :ka:

Beide sind ja noch sehr frisch. Das MS-Tool soll ja noch verbessert werden. Ebenso wird wohl das Heise-Tool noch nicht auf dem aller neuesten Stand sein.
 

Humanist1986

Freizeitschrauber(in)
Ja, davon kann man wohl ausgehen und bis zum Realease ist ja auch noch was hin.

Mal unabhängig von solchen Tools, wird man wohl mit halbwegs aktueller Hardware keine Probleme haben. Bloß Einstellungen im Bios verändern, damit man von WIN10 auf WIN11 upgraden kann, könnte noch für viele Probleme sorgen.

Edit:
Den Satz mit der halbwegs aktuellen Hardware nehm ich zurück. Dass die offizielle Kompatibilitätsgrenze bei Kaby Lake/Zen liegt, ist schon ziemlich schwach von Microsoft.
 
Zuletzt bearbeitet:

schluumi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Für mich wird tatsächlich einer der interessantesten Aspekte die Kohärenz der GUI sein, und inwiefern MS der Spagat zwischen mobilen und Desktop Endgeräten gelingt. Hier schimmelt bei Win 10 imho mit der größte Käse vor sich hin, in einem ansonsten ganz soliden OS.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Warte mal, ist es für dich wirklich verwunderlich das man weit vor Erscheinen über ein Produkt diskutiert?! Wenn ja, dann schau bloß nicht in die CPU und GPU-Sektion des Forums. ;)

Ich für meinen Teil finde diesen frühen Meinungsaustausch sowohl aus privater als auch beruflicher Sicht wichtig und richtig.
Darum ging es ihm nicht, sondern darum, dass man bei Zustimmung darauf verweist erst einmal abzuwarten und bei Kritik der jetzige Wissenstand als ausreichend erachtet wird, so habe ich das jedenfalls verstanden.

MfG
 

nikon87

BIOS-Overclocker(in)
Warte mal, ist es für dich wirklich verwunderlich das man weit vor Erscheinen über ein Produkt diskutiert?! Wenn ja, dann schau bloß nicht in die CPU und GPU-Sektion des Forums. ;)

Ich für meinen Teil finde diesen frühen Meinungsaustausch sowohl aus privater als auch beruflicher Sicht wichtig und richtig. Das bei so einem kontroversen Thema wie Windows nun mal die Meinungen aufeinanderprallen wundert mich aufgrund persönlicher Erfahrungen eher weniger. Zu behaupten das Windows komplett Müll ist, kann ich aber auch nicht nachvollziehen. Jedes OS hat seine positiven und negativen Seiten. Die Eierlegende Wollmilchsau gibt es auch im OS-Bereich nicht. Es gibt viele Dinge die ich an Windows 10 zum Beispiel wirklich mag, aber es gibt eben auch negative Punkte. Bei Windows 11 wird es ähnlich werden. Ich für meinen Teil sauge die Meinungen, Infos, Erfahrungsberichte, Workarounds, "Hacks" etc. zu solchen Themen regelrecht auf (oder kopiere mir für mich wichtige Posts in .txt-Dateien), weil sie mir einfach in meinem Job so unglaublich helfen. :daumen:


Dann melde bitte den Beitrag, wenn du dieser Meinung bist. Ich darf leider nicht moderieren hier, weil ich mitdiskutiere und damit quasi befangen/nicht objektiv bin. Aber ich stimme dir vollkommen zu, das Beleidigungen gegen Einzelpersonen oder Personengruppen in so einer Diskussion nichts zu suchen haben. :)


Privat: Niemand.
Beruflich: Interne IT-Sicherheitsvorschriften, IT-Grundschutz, BSI, KritisV, IT-Sicherheitsgesetz, Systemanforderungen von Software, Cybersecurity-Versicherungen, DSGVO, IT-Compliance etc. etc.

Ein Win95-System kann ich dir nicht bieten, aber ich hab noch ein Windows 3.11-System zuhause im Keller in irgendeiner Kiste. Originaldatenträger von MS hab ich aber zu so ziemlich jedem Betriebssystem. :D


Ist es auch nicht. Ich erinnere mich da gerne an den "Hack" zurück, mit dem es gelungen ist, Windows 10 auf nicht supporteten CPUs zum laufen zu bringen. Custom- und Vollgemoddete Treiber findet man auch, wenn man weiß wo man suchen muss. ;) Wenn ein OS aber EOL geht, dann hat es einfach nichts mehr im Internet zu suchen. Aber als Insellösung kann man es durchaus noch betreiben. Die Community hier ist unglaublich erfinderisch. Schau dir nur alleine mal das hier an: *Klick* :hail:
Ich wundere oder beschwere mich nicht, DASS darüber diskutiert wird, was ich auch nur gutheiße, es geht mir um das WIE. Da wird bei egal welchem Thema mit uralten und immer gleichen Parolen gegen MS geschossen, aber wehe es kommt jemand der was positives zu sagen hat. Dann wird derjenige gleich als Konsumopfer, Vollidiot und was weiß ich noch alles hingestellt. Das betrifft ja nicht nur diesen Thread hier.

Meldung ist schon längst raus, aber ich bezweifle, dass das jemanden interessiert. Wie leider so oft. Und dass du als Mod hier nicht moderieren DARFST weil du selbst schreibst wäre mir auch komplett neu. Da habe ich schon mehrfach das Gegenteil gesehen. Aber ist ja auch ok, verstehe dich da schon. Mache ich nicht anders als Mod, aber aus persönlichen Gründen.

Ich bin selbst ITler und weiß, dass es genügend Gründe gibt warum veraltete und nicht mehr supportete Software nicht mehr eingesetzt werden sollte, es aber dennoch oft mit Biegen und Brechen getan wird. Sich aber hinstellen und sagen "MS ist ********************* weil sie einfach was neues bringen und das alte über Bord werfen" ist einfach Schwachsinn. Die Welt dreht sich nun mal weiter, auch wenn sich der ein oder andere noch so sehr dagegen wehrt. Mal ganz abgesehen davon, dass das wohl auf jede Software zutrifft.
 

smartm124

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich wundere oder beschwere mich nicht, DASS darüber diskutiert wird, was ich auch nur gutheiße, es geht mir um das WIE. Da wird bei egal welchem Thema mit uralten und immer gleichen Parolen gegen MS geschossen, aber wehe es kommt jemand der was positives zu sagen hat. Dann wird derjenige gleich als Konsumopfer, Vollidiot und was weiß ich noch alles hingestellt. Das betrifft ja nicht nur diesen Thread hier.

Meldung ist schon längst raus, aber ich bezweifle, dass das jemanden interessiert. Wie leider so oft. Und dass du als Mod hier nicht moderieren DARFST weil du selbst schreibst wäre mir auch komplett neu. Da habe ich schon mehrfach das Gegenteil gesehen. Aber ist ja auch ok, verstehe dich da schon. Mache ich nicht anders als Mod, aber aus persönlichen Gründen.

Ich bin selbst ITler und weiß, dass es genügend Gründe gibt warum veraltete und nicht mehr supportete Software nicht mehr eingesetzt werden sollte, es aber dennoch oft mit Biegen und Brechen getan wird. Sich aber hinstellen und sagen "MS ist ********************* weil sie einfach was neues bringen und das alte über Bord werfen" ist einfach Schwachsinn. Die Welt dreht sich nun mal weiter, auch wenn sich der ein oder andere noch so sehr dagegen wehrt. Mal ganz abgesehen davon, dass das wohl auf jede Software zutrifft.

Manche Sachen lässt man einfach zu nah an sich ran. Es ist immernoch das Internet! Natürlich fressen einen manche Sachen besonders an, auch persönlich. Die Verunglimpfung fachlicher Fakten oder Fehldarstellungen oder bewusste Beeinflussung gehören dazu. Da greifen Mods ein, denke ich. Ich finde jedenfalls gut, dass es überhaupt wer macht. Schließlich läuft das ja ehrenamtlich? Kenne mich da so nicht aus. Ich für meinen Teil bin froh dass es das gibt, machen möcht ichs jedenfalls nicht. Ist wie Bauleiter: Feuer von Oben, Feuer von Unten, und irgendwo dazwischen sitzt man und fragt sich was hier grade abgeht ^^

Ich hab bis jetzt noch nichtmal alle fancy Funktionen von Win10 rausgefunden, vernetzt, eingestellt, whatever! Meine Hoffnung ist eher, dass ich mich mit dem neuen Windows bei Sachen wie Gerätemanager, Partitionsmanagement, Speicherzuordnung etc. suchen überhaupt zurechtfinde ;P
 

Davki90

PC-Selbstbauer(in)
Die Neuerungen sind eher bescheiden. Ich verstehe nicht, wieso Microsoft kein Deal mit Valve macht und den Gamepass auf Steam herausbringt. Er wäre dort sicher viel erfolgreicher. Ich dachte auch, Windows 10 sei das letzte Windows. Aber wenn man Geld verdienen kann. Schliesslich müssen diese Milliardenkäufe von Entwicklerstudios ja wieder reingeholt werden. Es ist zwar Gratis für Win. 10 Nutzer, aber es gibt noch potenzielle Käufer, die noch kein Windows haben.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
@Ishigaki-kun Ne, Windows 11 ist definitiv gegeben.
Die Menge an neuen Features und die extreme Designänderung rechtfertigen einen Versionssprung.
Mit Sicherheit nicht.
Sonst hätten W7 auch Vista.1 oder 98 dann 95.1 heißen müssen.
Nein.
Windows 7 hatte als Basis die NT-Linie.
Und die hat mit Windows 95, 98 als DOS-Aufsatz so gut wie gar nichts zu tun.
Gewisse Änderungen, insbesondere am Design, rechtfertigen den Versionssprung.
Nein.
Designänderungen rechtfertigen gar nichts.

Wenn sich der Unterbau ändert mit Speicherverwaltung, Netzwerkverbesserungen, Festplattenansteuerung oder Treibermodelländerung (Vista) dann schon eher.

Die Optik (Überbau) sagt fast gar nichts über die Basis aus.
Man konnte auch Windows XP wie 98 aussehen lassen.
 

Norisk699

Software-Overclocker(in)
Gab es nicht, war aber recht günstig zu haben. In Aktionen (z.B. 3 für2) hat man es effektiv für 33€ bekommen können, sonst war der Preis bei 49€. War aber wirklich nur ein Upgrade. SB-Versionen kosteten 99€ (Home) und 159€ (Pro).

Ich habe mal nochmal meinen Beleg von damals rausgeholt. Tatsächlich!
Am 19.12.2012 habe ich bei MS direkt "Windows 8 Pro" gekauft (nicht umsonst!).
Es hat 29.99 € gekostet.
Zusätzlich hatte ich mir scheinbar noch eine Sicherungs-DVD für 10,99 € als Option dazugekauft.
(ja, damals gab es Daten auch noch auf DVD...)

Und dieser Original-MS-Key (bzw. eigentlich Lizenz mithilfe des Keys) wurde dann auf 8.1 kostenlos und auf 10 auch kostenlos upgegraded.

Also stimmt, dann hatte ich damals echt was für Win 8 bezahlt.
 
Oben Unten