• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Windows 11: Android-Apps, Gaming-Features und mehr angekündigt

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Windows 11: Android-Apps, Gaming-Features und mehr angekündigt

Im Rahmen eines Livestreams hat Microsoft nun den Nachfolger von Windows 10 offiziell vorgestellt - Windows 11. Das neue Betriebssystem ist für PCs, Notebooks und Tablets optimiert.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Windows 11: Android-Apps, Gaming-Features und mehr angekündigt
 

Ishigaki-kun

PC-Selbstbauer(in)
Und warum nennt man das dann Windows 11? Das ist doch quasi nur ein erweitertes Windows 10 mit Designänderungen, was seit 2015 ja auch stetig erweitert wurde. Also im Grunde ein umfangreiches Update, das man für maximale Publicity eben als Nachfolger vorstellt.

Wieder die verstärkte Ausrichtung auf den Mobile Sektor. Für mich ist das nicht weiter als ein Windows 10.1. Schade, hatte wirklich Hoffnung als es hieß dass Win10 ein EOL-Datum bekommt.
 

Dominicus1165

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@Ishigaki-kun Ne, Windows 11 ist definitiv gegeben.
10.1 ist kein passender Name. Schon 8.1 war pure Verwirrung für den Durchschnittsnutzer.
Es ist aber auch kein W10 mehr. Die Menge an neuen Features und die extreme Designänderung rechtfertigen einen Versionssprung.

Ist halt wie bei Apple OS (MacOS, iOS, ...) wo sich einfach vergleichsweise wenig ändert, aber dennoch jährlich hochgezählt wird.

Sonst hätten W7 auch Vista.1 oder 98 dann 95.1 heißen müssen. Gewisse Änderungen, insbesondere am Design, rechtfertigen den Versionssprung.
 

restX3

Software-Overclocker(in)
TPM Zwang. Konto Zwang zumindest bei der Home Version.
Scheint wohl wieder ein klassisches "Schrott" Windows zu werden. Passt zumindest in den Zyklus der Fenster.
 

weisserteufel

Freizeitschrauber(in)
Und warum nennt man das dann Windows 11? Das ist doch quasi nur ein erweitertes Windows 10 mit Designänderungen, was seit 2015 ja auch stetig erweitert wurde. Also im Grunde ein umfangreiches Update, das man für maximale Publicity eben als Nachfolger vorstellt.

Wieder die verstärkte Ausrichtung auf den Mobile Sektor. Für mich ist das nicht weiter als ein Windows 10.1. Schade, hatte wirklich Hoffnung als es hieß dass Win10 ein EOL-Datum bekommt.
Typische Microsoft Strategie. Erstmal Schrott einführen (Kontozwang) es aber noch zur Wahl stellen (Win10 wir noch supported).
Nach der anfänglichen Aufregung, die sich nach und nach legt, wird dann irgendwann Win10 abgeschaltet und alle müssen zu WIn11 mit Kontozwang.
Bis dahin hat sich die Aufregung gelegt und Microsoft bekommt, was sie wollen.

Steter Tropfen höhlt den Stein.
 

SlaveToTheRave

Freizeitschrauber(in)

Norisk699

Software-Overclocker(in)

Windows 11 Home setzt Microsoft-Account voraus​

Nicht im Stream erwähnt, aber bereits online bekanntgegeben hat Microsoft, dass der Microsoft-Account-Zwang zur Nutzung von Windows 11 zumindest in der Home-Version kommt.



Quelle: computerbase.de

Ja, und?

99 % der Leute hier im Forum haben ein Android- oder Apple- Handy und da jammert keiner, dass man einen Account braucht, sogar einen hundertmal mächtigeren als bisher bei Microsoft.

Aber wehe Microsoft macht einen Account als Pflicht-Login... Das ist doch lächerlich, ich wundere mich schon seit Release 2015, warum Microsoft 10 hier nicht verpflichtend ein Microsoft-Konto vorschreibt zum Login.

Klar, noch ein Account... aber dass man nun schon zum dritten Mal das Betriebssystem als Upgrade GESCHENKT bekommt sagt keiner was. Super Sache! Das wird der Verbreitung von Windows 11 helfen, vor allem wenn es bei den 08/15-Usern "heimlich" als Update eingespietl wird :-)

Ich muss hier mal eine Lanze für Microsoft brechen:

Ich habe mit vor gefühlt hundert Jahren (2009) eine Windows 7 Lizenz gekauft bei Microsoft direkt. Das hat damals für die Pro wohl so 100 € gekostet, jedenfalls hab ich das mei MS direkt gekauft.
Seitdem surfe ich auf der kostenlosen Microsoft-Welle. Seit 2009!
Windows 8 gab es als kostenloses Upgrade, Windows 10 auch und jetzt sogar Windows 11.
Klar, das ist deren neue Vertriebsstrategie um weiterhin relevant und die Nr1 zu bleiben. Aber für mich heißt das, dass ich seit 12 Jahren nix mehr für ein BS zahlen musste.

Zum Vergleich: In den letzten 12 Jahren sind von meiner Seite sicherlich ein paar Tausend € in den Steam-Store sowie gog-Store gewandert...


Ich werde MS mit Windows 11 eine faire Chance geben und wenige Wochen nach Release upgraden.
 

MrDanielVie

Kabelverknoter(in)
R.i.p. Windows 11

Also wenn nach der PC- Integritätsprüfung von Microsoft ein halbwegs aktueller PC (X570 Mainboard, Ryzen 7 3700X, 16 GB RAM und mehr als 2 TB freier SSD Speicherplatz) nicht ausreicht um Windows 11 laufen zu lassenn dann ist Windows 11 schon tot bevor es veröffentlich wird.

Ich denke 75 oder mehr % der eingesetzten Rechner dürften älter als meiner sein.

1624600667172.png


Auch Nett das nicht angezeigt wird was stört.
 

Krabonq

Software-Overclocker(in)
Sagt mir, wenn CSMenu dafür funktioniert.
Bis dahin hat dieser Softwarehaufen keine Relevanz für mich.

99 % der Leute hier im Forum haben ein Android- oder Apple- Handy und da jammert keiner, dass man einen Account braucht, sogar einen hundertmal mächtigeren als bisher bei Microsoft.

Völlig bescheuerter Whataboutism.
Zum Vergleich: In den letzten 12 Jahren sind von meiner Seite sicherlich ein paar Tausend € in den Steam-Store sowie gog-Store gewandert...

Auch das hier hat überhaupt nichts mit dem Thema zu tun und ist ein dämlicher Vergleich. lmao
 

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
Aber für mich heißt das, dass ich seit 12 Jahren nix mehr für ein BS zahlen musste.

Zum Vergleich: In den letzten 12 Jahren sind von meiner Seite sicherlich ein paar Tausend € in den Steam-Store sowie gog-Store gewandert...


Hust, Linux, Hust....

Hat mich noch nie etwas gekostet.

Geld ist bei mir auch in Steam und Gog gelandet, und nicht im MS Store, daher kann ich diese ganzen Spiele jetzt auch Plattformunabhängig spielen...


Mal davon abgesehen, die Xbox Game App ist das schlimmste Stück Schrottsoftware dass MS je rausgebracht hat.

Da funktioniert einfach gar nix...
 

IronAngel

BIOS-Overclocker(in)
Ja, und?

99 % der Leute hier im Forum haben ein Android- oder Apple- Handy und da jammert keiner, dass man einen Account braucht, sogar einen hundertmal mächtigeren als bisher bei Microsoft.
Wollte ich auch gerade schreiben. Mein Windows ist eh schon lange mit dem MS Konto verknüpft. Meine Daten hat eh Google, MS & CO.

Ansonsten sind die vorgestellten Änderungen überschaubar. Ich weiß nicht ob ich ein Start Menü in der Mitte brauche. Vielleicht wenn man es selber gestalten kann. So das es nicht den ganzen Bildschirm ausfüllt.
 

Radus

Komplett-PC-Käufer(in)
R.i.p. Windows 11

Also wenn nach der PC- Integritätsprüfung von Microsoft ein halbwegs aktueller PC (X570 Mainboard, Ryzen 7 3700X, 16 GB RAM und mehr als 2 TB freier SSD Speicherplatz) nicht ausreicht um Windows 11 laufen zu lassenn dann ist Windows 11 schon tot bevor es veröffentlich wird.

Ich denke 75 oder mehr % der eingesetzten Rechner dürften älter als meiner sein.

fTPM und UEFI-only im BIOS aktiviert? Danach sollte es gehen.
 

DOcean

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
nicht ausreicht um Windows 11 laufen zu lassenn
das Tool scheint noch ein bißchen Arbeit zu benötigen...

Deren Ausgabe ist allerdings noch mit Vorsicht zu genießen, das Tool scheint PCs eher übervorsichtig zu beurteilen
Aber hat Radus ja auch gerade noch geschrieben...
 

rehacomp

Software-Overclocker(in)
Es ist aktuell nicht interessant, was alles angekündigt wurde, viel mehr ist die Fagre was alles abgekündigt / Support eingestellt wurde. Und wie die neuen min. Hardware aussehen muss.

Intel wird erst ab der 8. Gen unterstüzt
AMD erst ab Ryzen 2xxx

DX12 API wird verlangt.

Secure Boot, TPM Modul pflicht.

-> PCs älter als 3 Jahre sind alle raus?
 

Hofnaerrchen

Freizeitschrauber(in)
Wollte ich auch gerade schreiben. Mein Windows ist eh schon lange mit dem MS Konto verknüpft. Meine Daten hat eh Google, MS & CO.

Ansonsten sind die vorgestellten Änderungen überschaubar. Ich weiß nicht ob ich ein Start Menü in der Mitte brauche. Vielleicht wenn man es selber gestalten kann. So das es nicht den ganzen Bildschirm ausfüllt.

Im Artikel stand doch, dass man das Startmenü auch wieder linksbündig nutzen kann.

Und dass sich Leute noch darüber aufregen, dass man ein weiteres Konto benötigt finde ich auch urkomisch - bevor man sich über Google und Konsorten überall anmelden konnte, musste man noch zig neue Konten erstellen und darüber haben sich damals die wenigsten beschwert.
 

ssj3rd

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mal davon abgesehen, die Xbox Game App ist das schlimmste Stück Schrottsoftware dass MS je rausgebracht hat.

Da funktioniert einfach gar nix...
Tatsächlich noch nie Probleme damit gehabt seit Einführung des Game Passes:

1. Ich installiere ein Spiel und starte es: klappt seit Jahren, immer
2. Die Spiele ziehen sich die neusten Patches: klappt auch immer

Mehr brauche ich nicht.

PS: Was genau funktioniert bei dir den nicht? Vielleicht kann man ja helfen.
 

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
Im Artikel stand doch, dass man das Startmenü auch wieder linksbündig nutzen kann.

Und dass sich Leute noch darüber aufregen, dass man ein weiteres Konto benötigt finde ich auch urkomisch - bevor man sich über Google und Konsorten überall anmelden konnte, musste man noch zig neue Konten erstellen und darüber haben sich damals die wenigsten beschwert.

Wer sich überall über Google einloggt ist sowieso ein Volldepp...


Was ist das eigentlich für eine dämliche Argumentation?

Wenn ich mich bei ebay (ersetzbar durch jede beliebige Online Dienstleistung) anmelde, dann hat das einen Grund, es ist ein Onlinehändler(Marktplatz) und ich brauche einen Account.

Der Account dient dann dem reibungslosen Nutzen der Dienstleistung.
Sammelt ebay dann allemöglichen Daten, außerhalb meines Ebay Accounts?

Wofür brauche ich den Account bei einem PC Betriebssystem?

Außer damit MS Daten sammeln kann?


Ich will weder Passwörter, noch Bilder, noch meine persönlichen Dateien über MS Server wandern sehen.
Das geht die alles einen Scheiß an.
Wer seine persönlichen Daten in einem Onedrive lagert, hat sowieso die Kontrolle über sein Leben verloren...


USW....


Aus den gleichen Gründen werden meine Kontakte, Fotos, Kalender usw über eine eigene Nextcloud verwaltet und synchronisiert und nicht über Google, Apple oder sonstwen.


Mag ja also sein, dass du gerne deine Datenhoheit aus den Händen gibst, es gibt aber genug Leute, die sich wirklich mit Technik auskennen, und nicht nur der typische Daddelhans sind, der denkt er wäre der Supercrack, weil er 5 verschiedene RGB Tools installiert hat.


Diese Leute verwalten ihren Kram dann doch lieber selbst ;)


Tatsächlich noch nie Probleme damit gehabt seit Einführung des Game Passes:

1. Ich installiere ein Spiel und starte es: klappt seit Jahren, immer
2. Die Spiele ziehen sich die neusten Patches: klappt auch immer

Mehr brauche ich nicht.

PS: Was genau funktioniert bei dir den nicht? Vielleicht kann man ja helfen.


Eher was funktioniert denn....

Nimm doch allein schon das "Vorzeigeprojekt" Halo Master Chief Collection, das ganze Netz ist damit voll.

Der Launcher wird (mit Glück) geladen und installiert (das passiert dann nämlich über den MS Store im Hintergrund), man muss 150GB laden.
Bei Steam kann ich den launcher und die einzelnen Halos separat laden.

Dann startest du die MC Collection in der Xbox App, stellst fest, das alle Halos noch fehlen (wofür hat die App 150 GB geladen?!??!) muss man dann noch mal über den Launcher im Menü den Download starten (falls das funktioniert, der nächste Punkt der überall im Netz diskutiert wird, weil der Download sich einfach nicht startet - einzige Lösung: alles Löschen und noch mal Laden).

Wenn man dann irgendwann die schnauze voll hat und sich einfach die Steam Version besorgt hat, will man das ganze deinstallieren.
Also in der Xbox App den kack deinstalliert, aber Moment, der Speicherplatz ist gar nicht so viel weniger geworden, wie er müsste!?

Also mit treesize in den verkackten Windows Games Ordner geguckt und siehe da, alles mögliche an alten Daten von Spielen die längst deinstalliert waren -> und ich rede nicht nur von Halo, alle möglichen Spiele haben hier gigabyteweise Datenmüll gelassen, den man selber nicht löschen darf -> keine Berechtigung.

Per Zufall mal den MS Store aufgehabt, weil irgendein Scheiss sich darüber aktualisieren musste, dabei festgestellt, dass sich die ganze Halo ********************* in einem update/install Loop im Store befanden und immer wieder Platz blockiert/reserviert hat.

Das war nur das MS Spiel Halo...


USW.....


Ich habe hier eine Gruppe von 10 Leuten gehabt, die gemeinsam den Gamepass getestet haben, egal welches Spiel, bei der Hälfte gab es Probleme mit irgendwas.

Ingame-Voice Chat der sich nicht abstellen ließ (bei manchen schon, bei anderen hatte die Einstellung einfach keine Auswirkung), Downloads die einfach nicht geklappt haben.

Fehler beim Starten des Spieles, mit der Folge dass immer nur "neu laden" als Lösungshilfe in den MS Supportforen genannt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

LOGIC

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Mich stört ein wenig dass Windows 11 sich noch mehr Richtung Tablet OS entwickelt anstatt zum reinen Desktop Windows. Ich habe einfach kein Touch sondern ein Gaming Monitor und brauche daher solche Funktionen nicht.

Da ich eh demnächst mal wieder neu aufsetzen werde, wird Win 11 getestet und wenn's mir nicht taugt kommt Win 10 vorerst wieder drauf.


Zum Thema Account Zwang:

Apps aus dem Microsoftstore laden wird eh nur mit Account gehen, da z.B. bei der ein oder anderen App / Spiel eh Kosten anfallen und eine Zahlungsoption eingerichtet werden muss.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Wer sich überall über Google einloggt ist sowieso ein Volldepp...
Also das könnte man auch über andere Leute sagen, die es anderen nicht zugestehen kostenlose Dienste zu nutzen und deren Vorgaben zu akzeptieren. ;-) Und was machen eigentlich die zahlreichen Nutzer, die nicht über die gleichen technischen Fähigkeiten und Voraussetzungen wie du verfügen, die sind auch alles Volldeppen? Ich wusste ja gar nicht das man in allen Bereichen heut zu Tage versiert sein muss, um nicht als Volldepp durchzugehen. :ugly:

@News
Directstorage für PC, sehr schön!
Das wird das feature ordentlich pushen, dann natürlich auch auf Konsolen und umgedreht. :-)

MfG
 

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
die es anderen nicht zugestehen kostenlose Dienste zu nutzen und deren Vorgaben zu akzeptieren


Ich gestehe es dir doch zu, ich sage nur, wenn du deine komplette digitale Existenz in die Hand weniger Großkonzerne gibst, oder besser noch einem einzigen, dann bist du ein Volldepp.

Das hat auch nichts mit Meinung oder Beleidigung zu tuen, sondern das hat die Geschichte gezeigt.


Und was machen eigentlich die zahlreichen Nutzer, die nicht über die gleichen technischen Fähigkeiten und Voraussetzungen wie du verfügen, die sind auch alles Volldeppen?

Die können sich informieren und sollten, sofern nicht komplett auf den Kopf gefallen, ebenfalls erkennen, dass man seine persönlichen Daten nicht einem einzigen Konzern übergeben sollte, bei dem bekannt ist, dass er von heute auf morgen meinen Account sperren kann...

Bist du nicht einer der Verfechter des Epic Stores unter dem Vorwand der Monopolstellung anderer?

Aber dein ganzes Leben gibst du Google oder Microsoft oder wie?

(und bevor du jetzt das Thema wechseln willst bezüglich Epic - GOG - Steam: Nein, ich bevorzuge immer noch die Dienste am meisten, die mir am meisten Freiheit bieten und mich nicht sogar aktiv einschränken, das bleibt in erster Linie GOG und dank Proton und der immensen Open Source Arbeit auch Steam, wenn epic den großen Sprüchen auch Taten folgen lässt haben wird bald ja EAC auch unter Linux und Steam, dann hat das Meckern ja was gebracht)
 
Zuletzt bearbeitet:

Painkiller

Moderator
Teammitglied
Beim Design merkt man schon deutlich wo die Inspirationen her sind. :ugly:
Windows11.png


Klar, noch ein Account... aber dass man nun schon zum dritten Mal das Betriebssystem als Upgrade GESCHENKT bekommt sagt keiner was. Super Sache!
Geschenkt bekommst du bei Microsoft gar nichts. Du bezahlst mit deinen Daten die Microsoft durch Windows erhebt. Wenn man einigermaßen fit im Umgang mit PCs ist, dann kann man das gut einbremsen. Schau dir doch alleine nur mal die Optionen von diesem Tool an, dann weißt du woher der Wind bei Windows 10 schon weht.

Das wird der Verbreitung von Windows 11 helfen, vor allem wenn es bei den 08/15-Usern "heimlich" als Update eingespietl wird :-)
Aber klar doch. Warum sollte man den Usern auch die Wahl lassen, das selbst zu entscheiden?! Schon vergessen was das freiwillige Update von Windows 7 auf 10 für Chaos verursacht hat? Das lief alles andere als rund. Den 08/15-User als Alpha/Beta-Tester zu missbrauchen kann ja wohl nicht die Lösung sein. Fakt ist, bei Microsoft happert es haushoch in der QS. Das sieht man wunderbar an den ganzen Meldungen nach den MS-Patchdays.

Wofür brauche ich den Account bei einem PC Betriebssystem?
Die Frage die ich mir stelle:
Wie läuft das bei den zukünftigen Enterprise-Versionen ab? Ich werd einen Teufel tun, und jedem Mitarbeiter einen MS-Account einrichten. :stupid: Auch einen Firmen-MS Account wird es bei uns nicht geben. Bin mal gespannt was da von MS kommt.

Mag ja also sein, dass du gerne deine Datenhoheit aus den Händen gibst, es gibt aber genug Leute, die sich wirklich mit Technik auskennen, und nicht nur der typische Daddelhans sind, der denkt er wäre der Supercrack, weil er 5 verschiedene RGB Tools installiert hat.
Absolut. Wenn ich die GPOs von Windows 7 Enterprise und Windows 10 Enterprise gegenüberstelle, dann hab ich hier schon so krasse Defizite. Da ist einfach soviel wichtiges und gutes bereits wegefallen. Ich vermute bei Windows 11 wird das ganze nochmals ein Downgrade erhalten.

Und nur um das nochmals schriftlich festzuhalten: Windows 10 ist, Stand heute ausschließlich für Unternehmen DSGVO-konform. Nur hier gibt es bei Education und Enterprise eine Datenschutzeinstellung mit dem Telemetrie-Level "Security". Bei Windows 10 Home und Professional gibt es dieses Sicherheitslevel nicht. Alleine diese Tatsache ist eine bodenlose Frechheit! :daumen2:

Wenn man sich jetzt mal anschaut, wieiviele Selbständige oder Kleinunternehmen mit Windows 10 Pro oder Home arbeiten, dann wird einem da ganz anders.

Fazit:
Die Datenhoheit gehört in die Hand des Kunden/Unternehmens. Wer das im Jahr 2021 nach gefühlt zehntausenden Datenschutzskandalen/Leaks/Hack etc. und dem oben geannten Verhalten von Microsoft noch immer nicht kapiert hat, der sollte sich mit dem Thema wirklich mal auseinandersetzen.

Aus den gleichen Gründen werden meine Kontakte, Fotos, Kalender usw über eine eigene Nextcloud verwaltet und synchronisiert und nicht über Google, Apple oder sonstwen.
Nextcloud :love: :hail:
 

C_17

Freizeitschrauber(in)
R.i.p. Windows 11

Also wenn nach der PC- Integritätsprüfung von Microsoft ein halbwegs aktueller PC (X570 Mainboard, Ryzen 7 3700X, 16 GB RAM und mehr als 2 TB freier SSD Speicherplatz) nicht ausreicht um Windows 11 laufen zu lassenn dann ist Windows 11 schon tot bevor es veröffentlich wird.

Ich denke 75 oder mehr % der eingesetzten Rechner dürften älter als meiner sein.

Anhang anzeigen 1367583

Auch Nett das nicht angezeigt wird was stört.
Ging mir genauso.
Liegt aber daran das "wir" im UEFI Secure Device Mode und Secure Boot standardmäßig deaktiviert haben.
Ich hoffe auch das man das nicht braucht und MS das noch ändert. Ich erinnere mich noch an Win 8 - das hatte nur Probleme gemacht der scheiß.
 

Norisk699

Software-Overclocker(in)
Beim Design merkt man schon deutlich wo die Inspirationen her sind. :ugly:
Anhang anzeigen 1367594


Geschenkt bekommst du bei Microsoft gar nichts. Du bezahlst mit deinen Daten die Microsoft durch Windows erhebt. Wenn man einigermaßen fit im Umgang mit PCs ist, dann kann man das gut einbremsen. Schau dir doch alleine nur mal die Optionen von diesem Tool an, dann weißt du woher der Wind bei Windows 10 schon weht.


Aber klar doch. Warum sollte man den Usern auch die Wahl lassen, das selbst zu entscheiden?! Schon vergessen was das freiwillige Update von Windows 7 auf 10 für Chaos verursacht hat? Das lief alles andere als rund. Den 08/15-User als Alpha/Beta-Tester zu missbrauchen kann ja wohl nicht die Lösung sein. Fakt ist, bei Microsoft happert es haushoch in der QS. Das sieht man wunderbar an den ganzen Meldungen nach den MS-Patchdays.


Die Frage die ich mir stelle:
Wie läuft das bei den zukünftigen Enterprise-Versionen ab? Ich werd einen Teufel tun, und jedem Mitarbeiter einen MS-Account einrichten. :stupid: Auch einen Firmen-MS Account wird es bei uns nicht geben. Bin mal gespannt was da von MS kommt.


Absolut. Wenn ich die GPOs von Windows 7 Enterprise und Windows 10 Enterprise gegenüberstelle, dann hab ich hier schon so krasse Defizite. Da ist einfach soviel wichtiges und gutes bereits wegefallen. Ich vermute bei Windows 11 wird das ganze nochmals ein Downgrade erhalten.

Und nur um das nochmals schriftlich festzuhalten: Windows 10 ist, Stand heute ausschließlich für Unternehmen DSGVO-konform. Nur hier gibt es bei Education und Enterprise eine Datenschutzeinstellung mit dem Telemetrie-Level "Security". Bei Windows 10 Home und Professional gibt es dieses Sicherheitslevel nicht. Alleine diese Tatsache ist eine bodenlose Frechheit! :daumen2:

Wenn man sich jetzt mal anschaut, wieiviele Selbständige oder Kleinunternehmen mit Windows 10 Pro oder Home arbeiten, dann wird einem da ganz anders.

Fazit:
Die Datenhoheit gehört in die Hand des Kunden/Unternehmens. Wer das im Jahr 2021 nach gefühlt zehntausenden Datenschutzskandalen/Leaks/Hack etc. und dem oben geannten Verhalten von Microsoft noch immer nicht kapiert hat, der sollte sich mit dem Thema wirklich mal auseinandersetzen.


Nextcloud :love: :hail:


Klar bezahlt man mit seinen Daten. Das ist überall so und wer sich damit nicht abfindet, sollte sich für die Zukunft einen schönen Stein suchen, unter dem er künftig wohnen möchte.
Ich finde DAS (Bezahlen mit Daten) auch nicht schön, aber ich werde es nicht ändern können. Das müsste schon eine nicht vorhandene Weltregierung verbieten/einschränken :-) .
Stimmt schon, die großen Tech-Firmen machen grob gesagt "was sie wollen" und sind mittlerweile deutlich mächtiger als einzelne Staaten geworden. Das ist ein Problem.
Aber trotzdem freu ich mich dass ich das nächste Windows wieder "kostenlos" bekomme.

Zum Glück kann man manuell sehr viel abschalten. Was der 08/15 User macht, interessiert mich nicht. Der soll an die Wahlurne gehen und "richtig wählen", wenn ihm seine Daten wichtig sind.

Selber schuld aus meiner Sicht, wer hier nicht aufpasst. Außerdem sollte mittlerweile "der Letzte" mitbekommen haben, dass die meisten Unternehmen auf unsere Daten aus sind und nicht mehr unbedingt auf unser Geld. Wer hier dann alles mit "ja" anklickt, dem können wir wohl auch nicht mehr helfen. :-)

Und ja! Microsoft hat ein massives Problem in der Qualitätssicherung. Da stimme ich dir zu drölftausend Prozent zu. Deswegen hab ich auch geschrieben, dass ich "einige Wochen nach Release" wechseln werde.
Den Deppen-Beta-Tester mach ich denen nicht. Da hast du auch vollkommen Recht.


Nochmal zum ursprünglichen Thema: Ich hoffe, dass Microsoft insbesondere "unter der Haube" wieder ein paar mächtige gute Features haben wird. Insbesondere dadurch, dass wohl nur Win11 das neue Direct X bekommt werden aber wohl Gamer bald ohnehin keine andere Wahl mehr haben...
 

nikon87

BIOS-Overclocker(in)
Immer wieder sehr unterhaltsam diese Threads wo die Anti-MS-Fraktion aus den Löchern gekrochen kommt und alles versucht auch noch das kleinste Sandkorn zu finden um ihren Frust auf de Welt loswerden zu können. Ob das dann überhaupt der Wahrheit entspricht oder die Probleme auch einfach der eigenen Engstirnigkeit/Dummheit entspringen ist da erst mal zweitranging.

Aber solche Beiträge von selbsternannten, unfehlbaren und alles viel besser wissenden Experten wie beispielsweise Painkiller oder Körschgen sind dann doch sehr amüsant. Von daher...danke dafür. :lol:
 

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
Ob das dann überhaupt der Wahrheit entspricht oder die Probleme auch einfach der eigenen Engstirnigkeit/Dummheit entspringen ist da erst mal zweitranging.

Erleuchte uns.
Oder war das doch nur wieder eine hohle Phrase?
Ich habe sogar oben schon diverse Beispiele verlinkt, das ist alles Pustekuchen oder was :D ?

Klar bezahlt man mit seinen Daten. Das ist überall so und wer sich damit nicht abfindet, sollte sich für die Zukunft einen schönen Stein suchen, unter dem er künftig wohnen möchte.

Das mag in deiner Welt so sein, ich bezahle nicht mit Daten.
Das ist nur überall so, wo du es frisst.

Ich nutze Open Source Software und Produkte für die ich bezahle, um nicht mit meinen Daten zu zahlen.

Klar kann ich alles über Google machen und dafür der gläserne Bürger sein...

Ich kann mir aber auch eigene Dienste mieten oder hosten...

Und Jetzt?


Also bisher wurde eigentlich immer nur von der Friss-alles Fraktion behauptet, man käme um diese ganzen Dienste ja gar nicht mehr herum.

Wenn euch dann erzählt wird, dass nur weil IHR da vllt von abhängig seid, dass der Rest der Menschheit nicht automatisch auch ist, ist man dann der Depp?
 

Painkiller

Moderator
Teammitglied
Immer wieder sehr unterhaltsam diese Threads wo die Anti-MS-Fraktion aus den Löchern gekrochen kommt und alles versucht auch noch das kleinste Sandkorn zu finden um ihren Frust auf de Welt loswerden zu können.
Es geht hier nicht darum, gegen Microsoft Stimmung zu machen oder Sandkörner zu finden. Es geht darum, das man sich das Marketing-Blabla genauer ansieht und eben auch kontrovers diskutiert, anstelle ein Produkt das noch nicht mal erschienen ist in den Himmel zu loben und sämtliche Vorschusslorbeeren darauf zu setzen. Genau dafür ist ein Forum nun mal der richtige Ort. PCGHX war noch nie eine "Ja und Amen" Plattform auf der alle mit der gesichtslosen Masse draußen vor Tür mitschwimmen. Und das ist auch gut so! :daumen:

Und ja, den Vergleich mit Windows 10 ,7, Linux und MacOS muss sich Windows 11 einfach gefallen lassen. Wird bei Hardware genau so gehandhabt. Es ist nun mal einfach nicht alles Gold was glänzt, auch wenn Microsoft (oder jedes andere Unternehmen) uns das so verkaufen will. Wer diese Tatsachen bewusst ignoriert sollte sich über seine eigene Engstirnigkeit/Dummheit Gedanken machen.
 

nikon87

BIOS-Overclocker(in)
Erleuchte uns.
Oder war das doch nur wieder eine hohle Phrase?
Ich habe sogar oben schon diverse Beispiele verlinkt, das ist alles Pustekuchen oder was :D ?
Der erste Teil meines Beitrags bezog sich eher auf die Allgemeinheit als auf dich und was eben immer und immer wieder mantraartig wiederholt wird wenn es um das böse MS geht. Das was die da machen macht nämlich sonst NIEMAND auf der ganzen Welt. Niemals nie...nur MS ist böse.

Erleuchten brauche ich dich denke ich auch nicht. Du weißt ja eh alles besser und wer nicht deinen Werten oder Ansichten zustimmt ist ein Volldepp oder hat die Kontrolle über sein Leben verloren. Wenn man solche Äußerungen bzw. Beleidigungen (und ja...nicht weniger ist das) von sich gibt erübrigt sich sowieso jegliche weitere Diskussion.

Es geht hier nicht darum, gegen Microsoft Stimmung zu machen oder Sandkörner zu finden. Es geht darum, das man sich das Marketing-Blabla genauer ansieht und eben auch kontrovers diskutiert, anstelle ein Produkt das noch nicht mal erschienen ist in den Himmel zu loben und sämtliche Vorschusslorbeeren darauf zu setzen. Genau dafür ist ein Forum nun mal der richtige Ort. PCGHX war noch nie eine "Ja und Amen" Plattform auf der alle mit der gesichtslosen Masse draußen vor Tür mitschwimmen. Und das ist auch gut so! :daumen:

Und ja, den Vergleich mit Windows 10 ,7, Linux und MacOS muss sich Windows 11 einfach gefallen lassen. Wird bei Hardware genau so gehandhabt. Es ist nun mal einfach nicht alles Gold was glänzt, auch wenn Microsoft (oder jedes andere Unternehmen) uns das so verkaufen will. Wer diese Tatsachen bewusst ignoriert sollte sich über seine eigene Engstirnigkeit/Dummheit Gedanken machen.
Eben...das Produkt ist noch nicht mal final erschienen. Das Maul darüber zerreißen was (wahrscheinlich) alles schlecht(er) ist/wird darf man offenbar, aber wehe jemand sagt was positives. Gott bewahre! Das hat doch nichts mit Diskussion zu tun. Besonders wenn dann gewisse Leute auch noch wild mit Beleidigungen um sich werfen und wenn sich dann jemand darüber beschwert sagen "das ist keine Beleidigung oder Meinung, das ist einfach Fakt".

Wenn man doch so ein absoluter Profi ist und sich perfekt auskennt...wer hält einen davon ab Win7/8/10 oder meinetwegen auch Win95 weiter zu nutzen? Muss man sich halt selbst darum kümmern, dass das weiterhin sicher ist und kompatibel zu moderner Soft-/Hardware. Sollte ja aber für Vollprofis, wie es der ein oder andere hier ja vorgibt zu sein, kein Problem sein oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

Gouvi

Freizeitschrauber(in)
Ich soll jetzt mit einem sehr aktuellen PC noch ein Stück Hardware (TPM)bestellen, kaufen und es einbauen nur um ein OS zu nutzen? Echt jetzt Microsoft?
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich gestehe es dir doch zu, ich sage nur, wenn du deine komplette digitale Existenz in die Hand weniger Großkonzerne gibst, oder besser noch einem einzigen, dann bist du ein Volldepp.

Das hat auch nichts mit Meinung oder Beleidigung zu tuen, sondern das hat die Geschichte gezeigt.
Na dann erkläre mal wie meine Mutter das beispielsweisee praxistauglich handhaben und die Daten streuen soll. Skizziere doch mal einen Datenschutzkonformen Weg und Workaround für DAUs und zwar so, dass sie es auch verstehen. Ist ja schließlich nicht so als wenn es da massig Alternativen gäbe. Und deine genannte Lösung ist nicht DAU kompatibel, die kannst du schon einmal streichen.
Die können sich informieren und sollten, sofern nicht komplett auf den Kopf gefallen, ebenfalls erkennen, dass man seine persönlichen Daten nicht einem einzigen Konzern übergeben sollte, bei dem bekannt ist, dass er von heute auf morgen meinen Account sperren kann...
Das ist engstirnig, voreingenommen und nicht weitsichtig, etwas was einem selber mit enthusiastischen Hintergrund leicht fällt, auf andere, weniger versierte User zu adaptieren.
Bist du nicht einer der Verfechter des Epic Stores unter dem Vorwand der Monopolstellung anderer?
Nö, ich bin kein Verfechter und nicht pro oder anti, immer diese Schubladenrhetorik.
Das schöne bei den Launchern ist ja, dass man da tatsächlich und auch dank Epic die Wahl hat, DAU sicher, was aber in dem genannten Fall nicht so ist, es sei denn, du bietest jetzt DIE Dau-Lösung an. Ich bin gespannt.
Aber dein ganzes Leben gibst du Google oder Microsoft oder wie?
Wo schrieb ich das?
(und bevor du jetzt das Thema wechseln willst bezüglich Epic - GOG - Steam:
Wird das jetzt hier eine selbst erfüllende Prophezeiung?
Schon irgendwie witzig, dass du mir hier etwas in den Mund legst, was ich gar nicht geschrieben habe und das dann noch beantwortest. Nennt man das nicht eigentlich Selbstgespräch? :ugly:

MfG
 

Septimus

Freizeitschrauber(in)
R.i.p. Windows 11

Also wenn nach der PC- Integritätsprüfung von Microsoft ein halbwegs aktueller PC (X570 Mainboard, Ryzen 7 3700X, 16 GB RAM und mehr als 2 TB freier SSD Speicherplatz) nicht ausreicht um Windows 11 laufen zu lassenn dann ist Windows 11 schon tot bevor es veröffentlich wird.

Ich denke 75 oder mehr % der eingesetzten Rechner dürften älter als meiner sein.

Anhang anzeigen 1367583

Auch Nett das nicht angezeigt wird was stört.
Bei Heise.de gibt es ein besseres Tool das detailliert anzeigt ob der Pc/das Notebook für Windows 11 geeignet ist.

 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
Windows 8 gab es als kostenloses Upgrade, Windows 10 auch und jetzt sogar Windows 11.

Gab es nicht, war aber recht günstig zu haben. In Aktionen (z.B. 3 für2) hat man es effektiv für 33€ bekommen können, sonst war der Preis bei 49€. War aber wirklich nur ein Upgrade. SB-Versionen kosteten 99€ (Home) und 159€ (Pro).
 

Painkiller

Moderator
Teammitglied
Eben...das Produkt ist noch nicht mal final erschienen. Das Maul darüber zerreißen was (wahrscheinlich) alles schlecht(er) ist/wird darf man offenbar, aber wehe jemand sagt was positives. Gott bewahre! Das hat doch nichts mit Diskussion zu tun.
Warte mal, ist es für dich wirklich verwunderlich das man weit vor Erscheinen über ein Produkt diskutiert?! Wenn ja, dann schau bloß nicht in die CPU und GPU-Sektion des Forums. ;)

Ich für meinen Teil finde diesen frühen Meinungsaustausch sowohl aus privater als auch beruflicher Sicht wichtig und richtig. Das bei so einem kontroversen Thema wie Windows nun mal die Meinungen aufeinanderprallen wundert mich aufgrund persönlicher Erfahrungen eher weniger. Zu behaupten das Windows komplett Müll ist, kann ich aber auch nicht nachvollziehen. Jedes OS hat seine positiven und negativen Seiten. Die Eierlegende Wollmilchsau gibt es auch im OS-Bereich nicht. Es gibt viele Dinge die ich an Windows 10 zum Beispiel wirklich mag, aber es gibt eben auch negative Punkte. Bei Windows 11 wird es ähnlich werden. Ich für meinen Teil sauge die Meinungen, Infos, Erfahrungsberichte, Workarounds, "Hacks" etc. zu solchen Themen regelrecht auf (oder kopiere mir für mich wichtige Posts in .txt-Dateien), weil sie mir einfach in meinem Job so unglaublich helfen. :daumen:

Besonders wenn dann gewisse Leute auch noch wild mit Beleidigungen um sich werfen und wenn sich dann jemand darüber beschwert sagen "das ist keine Beleidigung oder Meinung, das ist einfach Fakt".
Dann melde bitte den Beitrag, wenn du dieser Meinung bist. Ich darf leider nicht moderieren hier, weil ich mitdiskutiere und damit quasi befangen/nicht objektiv bin. Aber ich stimme dir vollkommen zu, das Beleidigungen gegen Einzelpersonen oder Personengruppen in so einer Diskussion nichts zu suchen haben. :)

Wenn man doch so ein absoluter Profi ist und sich perfekt auskennt...wer hält einen davon ab Win7/8/10 oder meinetwegen auch Win95 weiter zu nutzen?
Privat: Niemand.
Beruflich: Interne IT-Sicherheitsvorschriften, IT-Grundschutz, BSI, KritisV, IT-Sicherheitsgesetz, Systemanforderungen von Software, Cybersecurity-Versicherungen, DSGVO, IT-Compliance etc. etc.

Ein Win95-System kann ich dir nicht bieten, aber ich hab noch ein Windows 3.11-System zuhause im Keller in irgendeiner Kiste. Originaldatenträger von MS hab ich aber zu so ziemlich jedem Betriebssystem. :D

Muss man sich halt selbst darum kümmern, dass das weiterhin sicher ist und kompatibel zu moderner Soft-/Hardware. Sollte ja aber für Vollprofis, wie es der ein oder andere hier ja vorgibt zu sein, kein Problem sein oder?
Ist es auch nicht. Ich erinnere mich da gerne an den "Hack" zurück, mit dem es gelungen ist, Windows 10 auf nicht supporteten CPUs zum laufen zu bringen. Custom- und Vollgemoddete Treiber findet man auch, wenn man weiß wo man suchen muss. ;) Wenn ein OS aber EOL geht, dann hat es einfach nichts mehr im Internet zu suchen. Aber als Insellösung kann man es durchaus noch betreiben. Die Community hier ist unglaublich erfinderisch. Schau dir nur alleine mal das hier an: *Klick* :hail:
 
Oben Unten