• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Wie kann ich den RAM ausleeren?

Scoda73

Kabelverknoter(in)
Hi zusammen,
ich habe das Problem, dass mein PC allein im Leerlauf 4,3 GB RAM benutzt. Dabei läuft nur Windows selbst (Windows 10: 1809 (Build 17763.475)) und das Virenprogramm.

Ich habe schon versucht den Arbeitsspeicher über ein Skript, per Taskmanager und mit Mz Ram Booster zu leeren, komme aber nicht unter die besagten 4,3GB.
Dies ist mir schon öfters aufgefallen, dass es teils sehr schwankt. Zu den besten Zeiten wurde nur um die 2,3 - 2,5GB Ram verbraucht.

Woran liegt das und was kann ich dagegen tun?

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Mein PC:
CPU: Intel(R) Core(TM) i5-4430 CPU @ 3.00GHz, 3001 MHz, 4 Kern(e), 4 logische(r) Prozessor(en)

Mainboard: Gigabyte Technology Co., Ltd. H97M-D3H

Ram: Diverse 8GB KITPC1600 Crucial Ballistix

Grafikkarte: MSI GTX 970 4gb OC

Netzteil: Diverse Be Quiet 500w Sys. Power bulk 80+

Kühler: Arctic Cooling Freeser i11
 

Cinnayum

Volt-Modder(in)
Weil er nur 8GB davon hat ;) .

Hast du mal im Ressourcenmanager geschaut, welcher Task / Thread den ganzen RAM verbrät? Den müsstest du dann aus dem Systemstart kicken.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Das kann auch gar nicht richtig sein, bei mir sind es nur 3,6 GB die belegt werden. :D

Solange du die Ursache dazu nicht löst wird dir das leeren nichts bringen oder du musst dich halt mehr Arbeitsspeicher verbauen.
Denn deine ganzen Programme die im Hintergrund laufen werden immer wieder ein bestimmten Bereich des Arbeitsspeichers belegen und dann solltest du halt schauen ob du Programme aus dem Autostart nehmen kannst.

Kenne System da muss einiges bei jedem Rechnerstart weg geklickt werden, da alles möglich installiert wird und vieles sich mit dem Autostart auch mit einrichten. Dieses ganze wie Steam usw. habe ich bei mir auch nicht im Autostart. Zwar ist es gut wenn es mit dabei ist da beim Spielstart dann kein Update erfolgen muss, aber das kann auch erst dann geschehen wenn ich ein Spiel starte. Und das ist jetzt nur ein Beispiel, es gibt noch viele Programme mehr die sich mit dem System mit starten die ggf. gar nicht gebraucht werden.

Mit msconfig kann auch noch einiges aus dem Autostart genommen werden.
Man muss nur etwas vorsichtig sein und wissen was da deaktiviert wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

-Shorty-

Volt-Modder(in)
Die Belegung sieht man im Taskmanager und irgendwie kommt mir da ein Task in den Kopf der mit dem Ruhemodus von Windows zu tun hat. Hieß der Task hibernate oder so ähnlich? Mal checken ob der Ruhemodus aktiv ist. Falls nicht genutzt, ausmachen.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)

An Deiner Software-Auswahl.

und was kann ich dagegen tun?

Über Deine Software-Auswahl nachdenken, oder eventuell zu dem Schluss kommen das 8GB am Ende des Tags nicht immer der Weißheit letzter Schluss sind. Jedenfalls heute nicht mehr. Wenn Dein Anti-Viren-Programm gerade ein 8GB großes RAR entpackt um darin nach Viren zu suchen, dann braucht das halt auch mal ein bisschen Speicher.

Alternativ kann es natürlich sein dass Du über ein Speicher-Leck eines Deiner Treiber stolperst.
Da könnte Dir dieser Guide hier helfen.

Hohe Arbeitsspeicher-/ RAM-Auslastung in Windows 10/ 8.x/ 7 | ComputerBase Forum
 

INU.ID

Moderator
Teammitglied
Weil er nur 8GB davon hat ;) .
Und das hat was genau damit zu tun? Selbst wenn (nur ein Beispiel) seine AV-Software 6GB RAM belegen würde, ist das ALLEINE noch kein Problem. Es wird erst zu einem Problem, wenn nicht benötigte Daten im RAM liegen bleiben, und auf der anderen Seite zb. ein Spiel deswegen auslagern muß. Aber von all dem ist hier nicht die Rede, sondern nur von einer RAM-Belegung von 4,3GB. Wenn alle Anwendungen genug RAM bekommen, und im Grenzfall von den erwähnten 4,3GB ausreichend/so viel wie möglich ausgelagert wird, ist die Belegung von 4,3GB doch gar kein Problem. ;)
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Hi zusammen,
ich habe das Problem, dass mein PC allein im Leerlauf 4,3 GB RAM benutzt. Dabei läuft nur Windows selbst (Windows 10: 1809 (Build 17763.475)) und das Virenprogramm.

Ich habe schon versucht den Arbeitsspeicher über ein Skript, per Taskmanager und mit Mz Ram Booster zu leeren, komme aber nicht unter die besagten 4,3GB.
Dies ist mir schon öfters aufgefallen, dass es teils sehr schwankt. Zu den besten Zeiten wurde nur um die 2,3 - 2,5GB Ram verbraucht.

Woran liegt das und was kann ich dagegen tun?

Bitte lies mal hier den letzten Abschnitt über RAM und denke nochmal über dein Anliegen nach. ;)
http://extreme.pcgameshardware.de/blogs/incredible-alk/1650-alkis-blog-40-ausgelastet.html
 
TE
S

Scoda73

Kabelverknoter(in)
Und das hat was genau damit zu tun? Selbst wenn (nur ein Beispiel) seine AV-Software 6GB RAM belegen würde, ist das ALLEINE noch kein Problem. Es wird erst zu einem Problem, wenn nicht benötigte Daten im RAM liegen bleiben, und auf der anderen Seite zb. ein Spiel deswegen auslagern muß. Aber von all dem ist hier nicht die Rede, sondern nur von einer RAM-Belegung von 4,3GB. Wenn alle Anwendungen genug RAM bekommen, und im Grenzfall von den erwähnten 4,3GB ausreichend/so viel wie möglich ausgelagert wird, ist die Belegung von 4,3GB doch gar kein Problem. ;)

Es geht mir darum, dass so einige Spiele nicht mehr flüssig laufen. Bei Doom und The Witcher 3 beispielsweise hatte ich vor einiger Zeit null Probleme, da jetzt aber plötzlich so viel Ram benötigt wird, komme ich da beim zocken an das Limit.. das führt wiederum zu Soundlags und krassen Framedrops.

Kenne System da muss einiges bei jedem Rechnerstart weg geklickt werden, da alles möglich installiert wird und vieles sich mit dem Autostart auch mit einrichten. Dieses ganze wie Steam usw. habe ich bei mir auch nicht im Autostart. Zwar ist es gut wenn es mit dabei ist da beim Spielstart dann kein Update erfolgen muss, aber das kann auch erst dann geschehen wenn ich ein Spiel starte. Und das ist jetzt nur ein Beispiel, es gibt noch viele Programme mehr die sich mit dem System mit starten die ggf. gar nicht gebraucht werden.

Mit msconfig kann auch noch einiges aus dem Autostart genommen werden.
Man muss nur etwas vorsichtig sein und wissen was da deaktiviert wird.

Ich habe bereits alles Unbenötigte aus dem Autostart entfernt. Die einzigen Programme die direkt gestartet werden sind: Realtek HD Audio Manager, Bluetooth Geräte, Avast Free Antivirus und Nvidia Einstellungen.
Im Taskmanager sind auch keine weiteren Programme aufgelistet, die ich selbst installiert oder die nennenswert viel Arbeitsspeicher belegen. Das meiste benötigt da noch "Diensthost: SysMain" mit knapp 80MB. Aber das ist ja sowieso von Windows, zumindest habe ich es nicht selbst installiert.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Dann wird es Zeit mehr Speicher bevor die Preise wieder steigen zu verbauen.
Es ist nun mal so das wenn der Arbeitsspeicher ausgeht dann auf das Laufwerk ausgelagert wird und dann kann es auch mit dem Ruckeln anfangen, da das Laufwerk dann der Flaschenhalts ist.

Mit 8 GiB ist man heute etwas knapp dran, mit 16 GiB kommt man normalerweise noch gut aus.
Ich habe sogar auf 32 GiB hoch gerüstet da die Arbeitsspeicher momentan günstiger sind.

Wenn ich so die Nachrichten sehe und das ganze mit dem Strafzoll sehe, dann könnte ich mir gut vorstellen das auch hier die Preis anziehen können.
Zumindest wenn die Lagerbestände sich langsam leeren.
 

INU.ID

Moderator
Teammitglied
Es geht mir darum, dass so einige Spiele nicht mehr flüssig laufen. Bei Doom und The Witcher 3 beispielsweise hatte ich vor einiger Zeit null Probleme, da jetzt aber plötzlich so viel Ram benötigt wird, komme ich da beim zocken an das Limit.. das führt wiederum zu Soundlags und krassen Framedrops.
Ok, jetzt kommen wir langsam vorwärts. ;)

Wenn es vorher flüssig lief, und jetzt nicht mehr, muß sich ja irgendwas verändert haben. Also gilt es jetzt die Software ausfindig zu machen, die jetzt installiert ist, und vorher nicht installiert war. Oder irgendeine Einstellung die du zwischenzeitlich verändert hast. Denn wie schon erwähnt, ohne die Ursache ausfindig zu machen, wirst du nichts ändern können. Mal kurz mit irgendeinem Tool "gewaltsam" RAM zu leeren bringt überhaupt nichts, bzw. nur für einen kurzen Moment. Und egal welche Anwendung oder Einstellung daran Schuld ist, ohne Grund wird der RAM ja nicht belegt.

Die Alternative wäre, wie schon erwähnt, den RAM aufzurüsten.

Ich persönlich würde meine wichtigsten Daten sichern (zb. mit MozBackup die ganzen Daten von Firefox), ein USB-Installationsmedium erstellen (zb. mit dem Microsoft Media Creation Tool für Windows 10), davon booten, die vorhandene Windows-Partition löschen, und in den freien Speicherplatz Windows neu installieren.

Und dann die Windows-Updates, und ein Programm nach dem anderen, Installieren (Steam, Firefox, usw), und währenddessen immer die Auslastung des RAM im Auge behalten (und immer schön fleißig neustarten). Damit kommst du "dem Übeltäter" mMn am schnellsten auf die Spur. ;)

Aber denk dran, 8GB sind heute nicht mehr wirklich optimal. Ich habe nur meinen Browser (Firefox) offen, und schon sind (Windows 10 Pro 64Bit) 5,4GB RAM belegt. Zusätzliche 3,4GB werden von Windows im Cache gehalten.
 
TE
S

Scoda73

Kabelverknoter(in)
Dann wird es Zeit mehr Speicher bevor die Preise wieder steigen zu verbauen.
Es ist nun mal so das wenn der Arbeitsspeicher ausgeht dann auf das Laufwerk ausgelagert wird und dann kann es auch mit dem Ruckeln anfangen, da das Laufwerk dann der Flaschenhalts ist.

Mit 8 GiB ist man heute etwas knapp dran, mit 16 GiB kommt man normalerweise noch gut aus.
Ich habe sogar auf 32 GiB hoch gerüstet da die Arbeitsspeicher momentan günstiger sind.

Wenn ich so die Nachrichten sehe und das ganze mit dem Strafzoll sehe, dann könnte ich mir gut vorstellen das auch hier die Preis anziehen können.
Zumindest wenn die Lagerbestände sich langsam leeren.

Natürlich könnte man aufrüsten, aber das wäre ja die einfachste Antwort.
Da es aber vorher auch keine Probleme gab, muss es doch eine Möglichkeit geben, dies wieder hinzubiegen. Darum geht es mir ja. :D

Wobei ich immer noch nicht begriffen habe, weshalb ich jetzt plötzlich so viel Ram benötige.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Naja 4,5 GB ist jetzt auch nicht wirklich viel, das ist im Grunde fast normal.
Habe vor ein paar Minuten mein System gestartet und bin auch auf 3,6 GB und wenn mein Rechner noch etwas läuft könnte es auch noch etwas mehr werden.

Ansonsten schließe ich mich hier an INU.ID mit an.
 
Zuletzt bearbeitet:

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Natürlich könnte man aufrüsten, aber das wäre ja die einfachste Antwort.
Da es aber vorher auch keine Probleme gab, muss es doch eine Möglichkeit geben, dies wieder hinzubiegen. Darum geht es mir ja. :D

Wobei ich immer noch nicht begriffen habe, weshalb ich jetzt plötzlich so viel Ram benötige.

Das liegt letztendlich an der Software. Die belegt mehr Speicher als vorher. Und es ist auch nicht sinnvoll, den RAM zwangsweise zu leeren, da das System instabil werden kann.
Daher die einfachste Lösung -- Mehr RAM verbauen.
Wobei dein System natürlich schon älter ist, da würde ich nach gebrauchen RAM schauen.
 
H

hks1981

Guest
Die Belegung sieht man im Taskmanager und irgendwie kommt mir da ein Task in den Kopf der mit dem Ruhemodus von Windows zu tun hat. Hieß der Task hibernate oder so ähnlich? Mal checken ob der Ruhemodus aktiv ist. Falls nicht genutzt, ausmachen.

Das ist der erste Task der bei mir sofort runtergeworfen wird sobald ich das System neu aufgesetzt habe :-) der frißt nicht nur emens viel Arbeitsspeicher sondern nimmt auch lustig viel Festplattenspeicher ein. Also meine erste Handlung ist immer nach Aufsetzen CMD als Admin und dann powercfg -h off :-D
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Habe das ganze jetzt auch nachgeschaut:

Code:
C:\>powercfg /a
Die folgenden Standbymodusfunktionen sind auf diesem System verfügbar:
    Standby (S3)
    Ruhezustand
    Hybrider Standbymodus
    Schnellstart

Die folgenden Standbymodusfunktionen sind auf diesem System nicht verfügbar:
    Standby (S1)
        Die Systemfirmware unterstützt diesen Standbystatus nicht.

    Standby (S2)
        Die Systemfirmware unterstützt diesen Standbystatus nicht.

    Standby (S0 Niedriger Energiestand – Leerlauf)
        Dieser Standbyzustand wird von der Systemfirmware nicht unterstützt.

Dann habe ich Eurer Tipp ausgeführt:
Code:
C:\>powercfg -h off

C:\>powercfg /a
Die folgenden Standbymodusfunktionen sind auf diesem System verfügbar:
    Standby (S3)

Die folgenden Standbymodusfunktionen sind auf diesem System nicht verfügbar:
    Standby (S1)
        Die Systemfirmware unterstützt diesen Standbystatus nicht.

    Standby (S2)
        Die Systemfirmware unterstützt diesen Standbystatus nicht.

    Ruhezustand
        Ruhezustand wurde nicht aktiviert.

    Standby (S0 Niedriger Energiestand – Leerlauf)
        Dieser Standbyzustand wird von der Systemfirmware nicht unterstützt.

    Hybrider Standbymodus
        Der Ruhezustand ist nicht verfügbar.

    Schnellstart
        Der Ruhezustand ist nicht verfügbar.

Habe dann mein System neu gestartet und geschaut was an Arbeitsspeicher genutzt wird aber in meinem Fall hat sich nichts geändert, komme wieder auf 3,6 GB. Im Energiesparen habe ich zuvor den Ruhezustand nicht aktiviert gehabt und nun ist er gar nicht mehr mit dabei... :D
Was auch fehlt ist der Schnellstart. Aber vom herunterfahren oder neu starten merke ich jetzt nichts besonders, ist etwa immer noch gleich schnell.
 
H

hks1981

Guest
Du hast das Hibernate also dann schon über die Systemsteuerung > Energieoptionen ausgeschalten :-) Daher ist alles paletti und du wirst auch keine Änderungen mehr finden. Der CMD Befehl macht ja nichts anderes wie dies in der Systeuerung ausschalten. Ich habe auch 3,5GB Arbeitsspeicher nach Neustart belegt aber mit Steam. Im Autostart befindet sich bei mir, Steam, Virenschutz, Adguard und AMD Grafikkartentreiber.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Nee passt schon, ich habe bei mir auch einiges im Hintergrund mit am laufen, aber kein Steam, Uplay usw. die starte ich immer manuell wenn ich sie brauche. Bei mir habe ich sogar ständig die Aquasuite mit am laufen und eine Anzeige direkt auf dem Desktop was mir aktuelle Daten meiner Wasserkühlung immer mit anzeigt.

Anhang anzeigen 1045020
 
H

hks1981

Guest
Das habe ich mittlerweile alles ausgeschalten, was mit Temps zutun hat :-) ich habe das nur am Anfang bis ich dann meine Optimierungen erreicht habe wo nicht mehr ging. Dann habe ich mir die Temps bei meinen Spielen noch ein paar Tage aufzeichnen lassen und wie es immer das gleiche war, habe ich diese ganzen Tools deinstalliert, denn sonst ertappt man sich dauernd nachzusehen was war Max was war Min usw. Dabei kann ich eh dann nichts machen wenn es mal wieder 3-5c mehr waren außer das ich wieder zu Denken anfange was ich kaufen kann :-D Daher optimales und stable Setting gemacht und nun gilt solange nicht der PC dunkel wird, ist alles in Ordnung :-D
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Habe dann mein System neu gestartet und geschaut was an Arbeitsspeicher genutzt wird aber in meinem Fall hat sich nichts geändert, komme wieder auf 3,6 GB. Im Energiesparen habe ich zuvor den Ruhezustand nicht aktiviert gehabt und nun ist er gar nicht mehr mit dabei... :D
Was auch fehlt ist der Schnellstart. Aber vom herunterfahren oder neu starten merke ich jetzt nichts besonders, ist etwa immer noch gleich schnell.

Letztendlich sparst du nur den Festplattenplatz ein. Was bei 32GB RAM aber eben schon eine Menge ist. Und da man den Ruhemodus eh nicht wirklich nutzt, kann man den eben deaktivieren und so den Speicherplatz frei geben.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Das habe ich mittlerweile alles ausgeschalten, was mit Temps zutun hat :-) ich habe das nur am Anfang bis ich dann meine Optimierungen erreicht habe wo nicht mehr ging. Dann habe ich mir die Temps bei meinen Spielen noch ein paar Tage aufzeichnen lassen und wie es immer das gleiche war, habe ich diese ganzen Tools deinstalliert, denn sonst ertappt man sich dauernd nachzusehen was war Max was war Min usw. Dabei kann ich eh dann nichts machen wenn es mal wieder 3-5c mehr waren außer das ich wieder zu Denken anfange was ich kaufen kann :-D Daher optimales und stable Setting gemacht und nun gilt solange nicht der PC dunkel wird, ist alles in Ordnung :-D
Habe mir auch schon überlegt das ganze abzustellen, man schaut immer zwangsläufig darauf und momentan nutze ich den Intel Turbo Boost zwischen 4,7 und 5 Ghz und der kommt nur bis 4,8 Ghz zustande da die Aquasuite immer leicht die Kerne auslastet. Aber die AURA von Asus ist da noch schlimmer, ich nutze diesen Regenbogen Effekt und das lastet sogar auf 15%, da ist die Aquasuite nur ganz minimal mit dabei.

Dieses LightingService gehört der Aura mit an und lastet immer etwas stärker aus.
Kann das ganze an der Auslastung und sogar an der Temperatur eines Kernes sehen was meist immer etwas höher liegt.
Anhang anzeigen 1045022 Anhang anzeigen 1045023 Anhang anzeigen 1045024

Nehme ich diese drei Sachen raus komme ich auch wieder ab und zu mit einem Kern bis 5 Ghz.
Aber das ist mir jetzt nicht so wichtig, da ich beides auch gerne habe und die Aura könnte auch auf Farbwechsel oder fester Farbe bestimmen und schon würde die Auslassung kaum noch da sein. Das ganze hängt daher eher mit dem zusammen weil ich diesen Regenbogen Effekt am laufen habe. Da es sich um adressierbare LEDs handelt wird da ständig was berechnet um die LEDs einzeln ansteuern zu können.

Zudem kann ich auch auf 5 GHz auf alle Kerne gehen und komme mit Temperatur und Spannung auch noch gut aus.
Aber momentan bin ich eher auf dem Trip weniger Spannung und noch niedrigere Temperaturen, da auch 4,7 GHz ausreichen. :D

Oder auf Win8.1 wechseln. Habe 1.7GB nach dem Start belegt :ka:
Das geht nicht, ich nutze DX12 und manchmal zum Teil auch RTX und da muss ich hierzu Win 10 haben.
 
H

hks1981

Guest
Ich habe mir die Farben am Board einmalig mit dem MSI Mystic eingestellt und dann das Teil wieder deinstalliert. Es ist alles in der Farbe geblieben und ich habe mir wieder ein unnötiges Tool entfernt, was einfach nur mitläuft und Ressourcen kostet auch wenn es nicht viele sind :-D Das mit den Temps auslesen wieder weglassen, hat bei mir auch wirklich zu einer Entspannung geführt, weil ich nicht mehr Panisch während einem Game oder danach gleich mal die Temps, den Takt oder den Verbrauch mir anzeigen habe lassen, sondern einfach nur gemütlich dahin zocke und dann wenn ich fertig bin, den PC runterfahre und gut ist es. Ich würde mir maximal das Tool wieder installieren wenn ich aus unerfindlichen Gründen extreme Einbrüche in Games habe, damit ich checken kann, ob etwas passiert ist, aber das ist derweil noch nicht vorgekommen also weiterhin entspannt Spielen :-)
 
H

hks1981

Guest
Ich nutze den Kram überhaupt nicht. Für mich ist das einfach nicht ausgereift.

War am Anfang auch voll begeistert von RGB da und RGB dort aber irgendwann hat es dann ausgesehen wie in Las Vegas und ich mir dann gedacht habe WOOOW was ist denn mit dir los. Da ich leider nicht auf Schwarz stellen kann (wird immer wieder verworfen) habe ich nun alles auf weiß und ganz schwach leuchtend eingestellt und nun sehe ohne Taschenlampe nicht mehr in meinen PC rein. Mein nächstes Gehäuse wird auch wieder eines werden ohne Glasteile denn außer das der Staub dort magnetisch angezogen wird passiert da eh nicht mehr viel :-)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Es kommt auf den Effekt mit an, denn stelle ich das ganze einfach auf eine Farbe oder sogar nur mit einem Farbwechsel ein dann ist die Last dazu so gering das es kaum noch auffällt. Ich könnte auch in der Aura Arbeitsspeicher und mein Strip komplett deaktivieren und dann wird auch so ein Regelbogeneffekt ausgegeben was anscheint direkt von den Bauteilen her kommt.

EDIT: OK nicht ganz, wird anscheint auch von der Aura gesteuert, aber die Auslastung ist etwas geringer.
Ist aber am ende auch egal, das System hat genug Leistung und so macht es unterm Strich nichts aus.

Anhang anzeigen 1045027 Anhang anzeigen 1045028 Anhang anzeigen 1045029 Anhang anzeigen 1045030
 
Zuletzt bearbeitet:

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
War am Anfang auch voll begeistert von RGB da und RGB dort aber irgendwann hat es dann ausgesehen wie in Las Vegas und ich mir dann gedacht habe WOOOW was ist denn mit dir los. Da ich leider nicht auf Schwarz stellen kann (wird immer wieder verworfen) habe ich nun alles auf weiß und ganz schwach leuchtend eingestellt und nun sehe ohne Taschenlampe nicht mehr in meinen PC rein. Mein nächstes Gehäuse wird auch wieder eines werden ohne Glasteile denn außer das der Staub dort magnetisch angezogen wird passiert da eh nicht mehr viel :-)

Das meine ich nicht mal.
Mein Mainboard ist von Asus, meine Grafikkarte ist von Asus, meine Maus ist von Asus und meine Tastatur ist von Asus -- und nein, ich bin kein Fanboy. :D
Schalte ich alles mit der Aura software zusammen, knickt der Kram innerhalb weniger Minuten zusammen. Dann läuft es aus der Synchronität und dann ruckelt es kurz. Dann ist es wieder synchron, bis es wieder asynchron wird. Dann ruckelt es wieder und es ist synchron.
Der totale Murks. Ich hab die Software entsorgt und pfeife auf den Sychronkram.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Gut soviel habe ich jetzt auch nicht, ist nur die eine Leiste seitlich und die Arbeitsspeicher. Die laufen beide über die Aura Software. Die Grafikkarte ist von MSI und wird nicht mit der Aura erkannt und muss somit mit der Software von MSI laufen. Bei der Grafikkarte müsste ich aber keine Software mit installiert habe, da was mit Default auch ohne Software läuft mir schon ausreicht.

Vom Mainboard ist auch noch was mit dabei, aber das sehe ich gar nicht, da zu versteckt verbaut wurde und zu fein.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Ich brauchte die Software, um die Hardware einmalig einrichten zu können, damit sie das macht, was sie soll. Die Einstellungen selbst werden dann im Gerät gespeichert.
Da hab ich das natürlich auch mal mit der Synchronität getestet, was aber daneben ging.
Jetzt hat die Maus einen Farbwechsel, die Grafikkarte auch, die Tastatur leuchtet in einer Farbe -- da nervte der Farbwechsel nach 2 Minuten -- und das Mainboard ist mit LED Geleuchte eh bescheiden.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Tastatur und Maus sind bei mir eigenständig und musste ich auch nur einmal einrichten.
Genauso die paar LEDs auf der Rückseite des Monitors.

Bei mir kann ich ehe nichts Synchronisieren da nicht alles von Asus ist.
Muss aber dazu sagen das ich erst vor ein paar Monate mit diesem ganzen RGB angefangen habe und ich zuvor im Rechner selbst nichts mit RGB verbaut hatte und daher wahrscheinlich momentan drauf stehe. Möglich das ich es in ein paar Jahren auch satt habe und dann nicht mehr drauf beharre.
 

INU.ID

Moderator
Teammitglied
Und da man den Ruhemodus eh nicht wirklich nutzt, kann man den eben deaktivieren und so den Speicherplatz frei geben.
Was aber eigentlich auch "Unsinn" bzw. zumindest schade ist, denn Suspend2Disk (aka Ruhezustand) ist die sinnvollste Methode um einen PC komplett auszuschalten. Man ist nach dem erneuten hochfahren wieder genau da, wo man war als der PC ausgeschaltet wurde - und (auch schon mit SATA-SSD) das rasend schnell (es wird ja keine Datei in der Größe des verbauten RAMs, sonder nur des belegten RAMs angelegt).


Aber das war jetzt denke ich auch genug Offtopic.
 
TE
S

Scoda73

Kabelverknoter(in)
Ich habe über Nacht das neuste Windows Update installiert und jetzt verbrauche ich anstatt 4,3 GB Ram plötzlich nur noch 2,6GB Ram ... das finde ich schon recht seltsam. :D
Und das ist auch kein Einzelfall, dies ist mir schon öfter nach einem Windows Update aufgefallen.
 
Oben Unten