• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Wie ein Ort eine Messe prägt

zcei

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
"Schwulste Stadt der Bananenrepublik" "Keine zehn Pferde bringen mich dahin" und "Leipzig ist ne schöne Stadt und besser zu erreichen als Köln"

Ich denke ihr wisst wovon ich rede: Richtig, die GamesCom

Oder besser gesagt: der Wechsel des Ortes und des Namens.

Für mich beginnt die Geschichte 2006: damals wohne ich noch in Duisburg einer Stadt unweit Köln und lese noch die Computerbild Spiele und finde da drin einen Messe Guide für die Games Convention.
Meinen Vater bekomme ich überredet, mit mir und einem Freund da hin zu fahren, anlässlich meines Geburtstags.
Schnell merke ich: das ist genau mein Ding. Die Messe begeistert mich so sehr, dass ich schon auf dem Heimweg plane, wie ich nächstes Jahr wieder dahin kann.
Diesmal musste meine Mutter herhalten. Mit mir und zwei Freunden fuhr sie nach Leipzig und übernachtete eine Nacht auf dem GamesConvention Camp.
Die zweite Messe war nicht so das wahre. Zwar aufregend und auch sonst großartig, aber doch nicht so toll wie die Erste.

Zwei Wochen später hörte ich dann die Nachricht, dass die Messe den Ort wechseln wird, Hamburg steht im Gespräch, Köln auch. Dann die Nachricht: Die GC zieht um nach Köln und ändert auch gleichzeitig Namen und Logo.
Den ersten Homepage Entwurf inkl. Logo fand ich ziemlich bescheiden.
Trotzdem wollte ich, aufgrund der Nähe auf die, dann jetzt GamesCom genannte Messe.

Und was soll ich sagen: es war Bombe: die Stimmung war mindestens genauso gut wie in Leipzig und das Debüt gelang den Veranstaltern sichtlich!

Nach der PCGH Show (die Zeitschrift las ich zu diesem Zeitpunkt schon im Abo) war ich so begeistert, dass ich mich zwei Tage später in diesem Forum anmeldete.

Und hier las ich dann in letzter Zeit vermehrt Schmäh-Posts gegen Köln.

Ich kann euch Sachsen verstehen, dass ihr es nicht toll findet. Aber überlegt doch mal. Leute wie ich, denen die Messe was bedeutet und Spaß macht, nehmen auch den langen Weg auf sich. Die Messe aber zu meiden, nur weil sie jetzt anderen Leuten näher ist, ist auch nicht der richtige weg oder?

Nordrhein-Westfahlen hat die meisten Einwohner Deutschlands, dann lasst doch die Leute kommen und nicht alle nach Leipzig fahren.

Außerdem ist es ja nichts gegen euch als Bundesland, Stadt, oder gar Person.
Es diente einfach nur der Messe, die in Köln größer werden konnte.

Also flamed nicht überall rum, wie doof es ist, wenn ihr nicht da gewesen seid :)

Schöne Grüße aus dem Köln entfernten Berlin
zcei
 

euMelBeumel

Volt-Modder(in)
Es geht den meisten Anwohnern eher darum, dass hier in der Region, wo sowieso fast "tote Hose herrscht" und es kaum etwas zu unternehmen gibt, nun auch noch so eine "geile" (die GC war die letzten Jahre eh nur noch ... nennen wir es "bescheiden") Messe abgezogen wurde und sich die Leute mal wieder verarscht vorkommen. Dass es der Messe gut tut kann ich nicht beurteilen, da ich nicht dort war, wenn sie so wie die letztens GCs in Leipzig waren, dann wäre sie das Geld eh nicht wert. Klar tut es der Messe gut, wenn sie expandieren kann und auch sicherlich mehr Besucher anlockt, allerdings muss man auch die Leute verstehen die ein wenig stolz darauf waren, dass hier mal ein Event solcher Größenordnung statt findet und man auch mal zeigen kann, dass es hier auch noch mehr als nur Acker und Unzufriedenheit gibt, und das diese Leute dann zurecht frustriert sind, wenn den Veranstalter mal wieder der kapitalistische Gedanke packt.

grüße
 
Oben Unten