Welches Netzteil kaufen?

Aerocelle

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,

ich brauche ein neues Netzteil. Es sollte über ausreichend Leitsung verfügen, leise und einigermaßen günstig sein.

Mein System:
AMD Athlon II X4 630 (2.80 Ghz)
4 GB RAM
Samsung Syncmaster P2450
Mainboard, Festplatte etc.
Gigabyte GTX460 OC2
Drucker, Maus, Tastatur
Gelegentlich auch mal ein Handy o.ä.

Ich habe jetzt folgende Netzteile in der engeren Auswahl:

- Antec High Current Gamer HCG-520
- Tagan SuperRock 550W (TG550-U33II)
- Cougar A450
- be quiet! Straight Power E8 450W (Schliesse ich aus, da viele Anwender Startprobleme damit hatten)

Könnt ihr mir vielleicht mitteilen, welches ihr kaufen würdet und warum?

Danke!
 
H

hulkhardy1

Guest
Ach so schlecht ist das Tagan nun auch nicht, eigentlich kann er alle von denen nehmen.
 

Philipus II

Software-Overclocker(in)
- be quiet! Straight Power E8 450W (Schliesse ich aus, da viele Anwender Startprobleme damit hatten)
Das wäre mir völlig neu. Die E8 waren bisher von solchen Fehlern gar nicht betroffen.

Das Cougar ist ganz ok und ziemlich preiswert.
Das Antec ist von der Elektronik her vorbildlich. Die Lautstärke unter höherer Last ist weniger erfreulich.
Das Be Quiet ist etwas effizienter und leiser, aber auch deutlich teurer.
Das Tagan wäre letztes Jahr eine Option gewesen, inzwischen würde ich es nicht mehr neu kaufen.
 

Lappa

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das Cougar kann ich dir nur empfehlen.
Ich habe es selber und bin super zufrieden damit.
 
TE
TE
A

Aerocelle

Schraubenverwechsler(in)
Ich habe jetzt das Antec High Current Gamer HCG-520 bestellt.
1. Grund: Luft zum Aufrüsten
2. Grund: Der Preis (Keine 57€ inkl. Versand)
3. Bzgl. der Lautstärke: So oft werde ich die hohe Last wohl erstmal nicht erreichen.


Brauche ich dann noch einen Gehäuselüfter? Bisher habe ich keinen zusätzlichen verbaut.
 
D

Dr Bakterius

Guest
Ja so wie facehugger es schrieb wäre es schon richtig, zur Vorsicht poste mal das Eigenheim vom Rechenknecht:D
 

S.T.A.L.K.E.R

Kabelverknoter(in)
Du solltest dir devinitiv ein neues Gehäuse kaufen, damit du mehr Reserven hast.
Ich würde dir die Coolermaster Elite Serie, oder das Xigmatek asgard empfehlen, die kosten gerade mal 30-35 Euro!!!!
 
D

Dr Bakterius

Guest
Ein Gehäuse mit 80er Lüfter ist nicht mehr State of the Art und selten leise. Es würde sich da zb das Coolermaster Centurion 5 II anbieten oder Xigmatek Midgard, wenn es günstiger sein muss dann das Asgard oder ein Coolermaste Elite
 
TE
TE
A

Aerocelle

Schraubenverwechsler(in)
Wie wäre es z. B. mit dem CoolerMaster Elite 331?
Müsste ich dann zusätzlich noch Lüfter kaufen?

Bei dem Mainboard handelt um ein Asus M2N68-AM SE2.
 
D

Dr Bakterius

Guest
Die einfachen Gehäuse verfügen meist über einen Lüfter, da würde sich ein 2. Lüfter sicherlich gut machen. Einer in de rFront für die Frischluft rein und der andere an der Rückseite für Abluft raus. Ich würde vielleicht das Elite 430 nehmen, es ist moderner vom Aufbau und ist etwas geräumiger
 

S.T.A.L.K.E.R

Kabelverknoter(in)
Kaufe dir am besten das Coolermaster Elite 430, mit Cougar A450 und einen Bequiet Silentwings Pure 120 als Hecklüfter.
Dann bist du bei knapp 100 €.
 
TE
TE
A

Aerocelle

Schraubenverwechsler(in)
Habe gerade gesehen, dass z. B. das Elite 331 oben keine Öffnung für den Luftaustausch hat, das 430 beispielsweise schon.

Brauche ich dise Öffnung zwangsläufig, da das Netzteil ja auch oben den Lüfter hat?
 
D

Dr Bakterius

Guest
Das Luftloch im Deckel ist nicht wichtig. Es ist eigendlich egal wo das Netzteil in dem Falle sitzt, bei der Bodenmontage ist eh meist besser wenn die Luft durch den Boden eingesaugt wird ( mit Staubfilter ).
 
Oben Unten