• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Welches Board ITX System + Xeon 1231v3?

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
Mooin

Ich bin dabei weitere Teile für mein ITX System zu suchen. Jetzt ist das Mainboard dran.
Als CPU soll diese hier dienen: Intel Xeon E3-1231 v3, 4x 3.40GHz, Sockel 1150, boxed (BX80646E31231V3)

Ich habe nicht viele Anforderungen an das Board, Sockel sollte passen, das ist klar.
Dann braucht es noch einen S/PDIF (optisch) Anschluss und es muss das ITX Format sein.
Das war es auch schon.


Den Xeon kann man eh nicht übertakten. Gibts Geheimtipps? :)
Preis ist nicht so wichtig, aber es sollte keine 200€ oder so kosten ;)


Etwas in dieser Richtung:
ASRock H81M-ITX (90-MXGPN0-A0UAYZ)
 

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Den Xeon kann man eh nicht übertakten. Gibts Geheimtipps? :)

jepp ...ein Z Board nehmen

um ..
Den höhsten Turbo Takt auf alle Kerne legen zu können
Die CPU auf 4 ghz zu takten
Und um höheren ram wie 1600 benutzen zu können

Dazu kommt dann noch der höhere Wiederverkaufswert des Boards ...schau dir mal an wie jetzt H87 Boards gebr raus gehen :schief:
Und die Möglichkeit falls mal ein günstiger gebr K zu haben ist diesen dann auch darauf takten zu können

edit : zb

ASRock Z97M-ITX/ac (90-MXGW00-A0UAYZ) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
 
Zuletzt bearbeitet:

IluBabe

Volt-Modder(in)
Auch ne überlegung wert wäre ein MSI B85I Gaming (7887-002R) Preisvergleich | Geizhals Deutschland - allerdings ist durch den abseitigen CPU Sockel hier nen passender Kühler wichtig, der nicht an die Graka anstößt.

An sich bin ich ja schon für was mit nem passiv Kühlkörper drauf. Der Xeon wird dir zwar die Spawas ausbrennen, aber 3 Phasen sind halt schon knapp auf kannte mit den zumeist "günstigeren" Spawas auf den Boards. Sprich umso enger das Gehäuse würde und weniger Luftausstausch du hast umso eher staut sich Wärme. - Aber das ist dann auch eher das Problem wenn du auf dem Xeon Rechner 24 Stunden am Stück rendern willst. Aber ich wollts als Gedanke mal geäußert haben.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
Als Sparlösung liebäugele ich mit dem hier, wegen des mSata Anschluss. Gerade bei ITX halte ist es für genial,
die Kabel zum Laufwerk zu sparen.
75,-€ Gigabyte GA-B85N Phoenix https://geizhals.de/gigabyte-ga-b85n-phoenix-a1147382.html?hloc=at&hloc=de

Lies Dir mal die Bewertungen durch. Da sind ein paar unangenehme Dinge beschrieben:
https://geizhals.de/?sr=992311,-1


Ich suche auch gerade nach so einem kleinen mini ITX Board für das DAN-Gehäuse. Meine Wahl fiel auf das hier,
das wird Dir aber zu gut ausgestattet sein und zu teuer. Z-Chip aus den Gründen, die True Monkey beschrieb,
dazu mag ich ein WLAN Modul auf dem Board und einen Spawa-Kühler halte ich für sinnvoll, zumindest wenn Du
keinen Top-Blower nimmst,
ASRock Z97E-ITX/ac https://geizhals.de/asrock-z97e-itx-ac-90-mxgtg0-a0uayz-a1106963.html?hloc=at&hloc=de
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
Ion

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
um ..
Den höhsten Turbo Takt auf alle Kerne legen zu können
Die CPU auf 4 ghz zu takten
Und um höheren ram wie 1600 benutzen zu können

Dazu kommt dann noch der höhere Wiederverkaufswert des Boards ...schau dir mal an wie jetzt H87 Boards gebr raus gehen :schief:
Und die Möglichkeit falls mal ein günstiger gebr K zu haben ist diesen dann auch darauf takten zu können

Ich war auf dem Stand, dass man Xeons gar nicht übertakten könne. Dann verhält sich das genauso wie bei den normalen non-K CPUs?
Im Turbo läuft der ja schon mit 3.8GHz, ich frage mich ernsthaft ob sich der Aufpreis von fast 60€ zu einem Z-Board wirklich für 200MHz lohnt ..

Was den Wiederverkaufswert angeht:
Sollte doch klar sein, dass ich ein Board das jetzt um die 60€ kostet, später für viel weniger verkaufen kann, als eines das jetzt 130€ kostet, oder? Darum mache ich mir eigentlich wenig Gedanken.


Sprich umso enger das Gehäuse würde und weniger Luftausstausch du hast umso eher staut sich Wärme. - Aber das ist dann auch eher das Problem wenn du auf dem Xeon Rechner 24 Stunden am Stück rendern willst. Aber ich wollts als Gedanke mal geäußert haben.
Im geplanten Gehäuse, ein Fractal Design Node 304, befinden sich 3 Lüfter (vorne 2, hinten 1) die recht gut für Durchfluss sorgen, ich mache mir daher eigentlich weniger Gedanken um eien Hitzestau.
Natürlich ist das kein Vergleich zu meinem Gehäuse jetzt, aber ich glaube kaum das meine Hardware plötzlich den Hitzetod stirbt.

Als Sparlösung liebäugele ich mit dem hier, wegen des mSata Anschluss. Gerade bei ITX halte ist es für genial,
die Kabel zum Laufwerk zu sparen.
75,-€ Gigabyte GA-B85N Phoenix https://geizhals.de/gigabyte-ga-b85n-phoenix-a1147382.html?hloc=at&hloc=de

Das Gigabyte sieht recht gut aus, gefällt mir auch von der Aufmachung.
Jetzt ist die Frage: Wozu brauche ich denn diesen M2 Anschluss? Dazu braucht es doch extra Hardware, richtig? Solid State Drives (SSDs) im Preisvergleich
Diese kleinen aber doch schnellen Speicher sind mir eindeutig zu teuer. Zumal ich ja noch eine Samsung SSD 830 besitze, welche ich selbstverständlich mitnehme.

Oder lässt sich noch mehr mit diesem Anschluss machen?
 

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich war auf dem Stand, dass man Xeons gar nicht übertakten könne. Dann verhält sich das genauso wie bei den normalen non-K CPUs?

jepp .......CPU-Z Validator 4.0

Das ist natürlich nicht 24/7 stabil aber 104 gehen mit passenden board problemlos ( Takt liegt bei allen kernen an .,,,,..wPrime )

Was den Wiederverkaufswert angeht:
Sollte doch klar sein, dass ich ein Board das jetzt um die 60€ kostet, später für viel weniger verkaufen kann, als eines das jetzt 130€ kostet, oder? Darum mache ich mir eigentlich wenig Gedanken.

Brauchst du auch nicht .
Das Argument passt bei dir auch nicht sondern war eher auf die bezogen die h 97 board empfehlen/kaufen obwohl ein Z Board inzwischen nur geringfügig mehr kostet.
Inzwischen werden hier im Forum schon H Boards empfohlen die teurer wie Z Boards sind :ugly:
 
TE
Ion

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
Hätte ich das mit den Xeons eher gewusst, hätte ich mir erst gar kein 3770K gekauft :P
Ich schaue eben aktuell, dass ich ein Board kaufe das mir das bietet was ich nutzen kann. Ein Z97 wäre da schon wieder übertrieben.

Das Formula OC mit Z77 hat mich ich ehrlich gesagt erschlagen mit Möglichkeiten, so viele Bios Optionen habe ich im Leben noch nicht gesehen und die Hälfte davon verstehe ich bis heute nicht. :ka:
 

Stern1710

Software-Overclocker(in)
Naja der große Unterschied zwischen den K und non K ist eben, dass man bei den non K nur den Turbo-Rate Multi erhöhen kann und nicht den "normalen" Multiplikator
 

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Soll ich mal gemein sein und dir zeigen wie unnötig eine K CPU bei Ivy ist ? :D...............klick
Selbst ein 3770er hat einen 41er Multi für alle kerne und mit BLCK 104 sind es dann schon 4,3 ghz was idR für alles reicht ;)


Irgendwie wird hier im Forum ganz gerne "nicht taktbar" mit "begrenzt taktbar "verwechselt

dass man bei den non K nur den Turbo-Rate Multi erhöhen kann und nicht den "normalen" Multiplikator

Genau das meinte ich ....stimmt nämlich nicht
Sandy und Ivy stellen 4 weitere Multi bei entsprechenden Board zur verfügung
 
Zuletzt bearbeitet:

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
Irgendwie blicke ich nicht mehr durch. Ich dachte das übertakten per max. Turbo auf alle Kerne wurde bei Xeons gesperrt? Gilt das jetzt nur für Boards mit non-Z Chipsatz?
 

Lios Nudin

BIOS-Overclocker(in)
Ich habe nicht viele Anforderungen an das Board, Sockel sollte passen, das ist klar.
Dann braucht es noch einen S/PDIF (optisch) Anschluss und es muss das ITX Format sein.
Das war es auch schon.


Ich brauche für mein Mini-ITX System auch kein Board mit einer üppigen Ausstattung, allerdings würde ich zumindest eines mit 1x PCIe 3.0 x16 nehmen, sprich ein ASRock B85M-ITX (90-MXGPM0-A0UAYZ) anstatt dem ASRock H81M-ITX (90-MXGPN0-A0UAYZ).

In meinem Lesertest war die Position des CPU-Sockels auf dem Mainboard zusammen mit dem Kühler eigentlich ganz gut gewählt, weil die Kompatibilität hoch ausfällt: Auf dem Board bleibt Platz für eine Grafikkarte und der CPU-Kühler ragt nicht über die Mainboardmaße hinaus, was in einem Mini-ITX System auch mal zum Problem werden kann.

P1020678.jpg P1020673.jpgP1020698.jpg


Ich will damit sagen dass die Mainboardwahl in einem Mini-ITX System immer auch vom verwendeten Gehäuse und dem CPU-Kühler abhängt.

Jetzt ist die Frage: Wozu brauche ich denn diesen M2 Anschluss? Dazu braucht es doch extra Hardware, richtig? Solid State Drives (SSDs) im Preisvergleich
Diese kleinen aber doch schnellen Speicher sind mir eindeutig zu teuer. Zumal ich ja noch eine Samsung SSD 830 besitze, welche ich selbstverständlich mitnehme.?

Ein M2 Anschluss wird imo erst mit dem Intel 100 Chipsatz so richtig interessant, wo ich voraussichtlich sogar mit einem B150 Chipsatz (Skylake) auf einem 70€ ITX-Board z.B. eine Samsung SSD SM951-NVMe 256GB, M.2 32Gb/s mit der vollen Geschwindigkeit anbinden kann.
Nach der Tabelle geht das doch erst mit dem H170 Chipsatz, weil dem B150 wie schon dem B85 Intel RST fehlt.

 
Zuletzt bearbeitet:

IluBabe

Volt-Modder(in)
Ich war auf dem Stand, dass man Xeons gar nicht übertakten könne. Dann verhält sich das genauso wie bei den normalen non-K CPUs?
Im Turbo läuft der ja schon mit 3.8GHz, ich frage mich ernsthaft ob sich der Aufpreis von fast 60€ zu einem Z-Board wirklich für 200MHz lohnt ..

Was den Wiederverkaufswert angeht:
Sollte doch klar sein, dass ich ein Board das jetzt um die 60€ kostet, später für viel weniger verkaufen kann, als eines das jetzt 130€ kostet, oder? Darum mache ich mir eigentlich wenig Gedanken.
Nunja BCLK OC kann schon etwas rausholen. Ob es das wert ist man nimmt es mit ;) Je nach Boardhersteller ist aber H Boards auch eine umgeschriebenes Bios möglich das dir zumindest schon mal den Kerntakt auf alle Kerne erlaubt, das sind für wenige Euro mehr MHz als wenn man sich ein teueres Board kauft den unlock gratis bekommt und zusätzlich mit dem BCLK noch ein paar MHz obendrauf packen kann.

ist es das Wert must du für dich entscheiden. Evtl solltest du den Sound bedenken. Klar geht mit externer Lösung noch guter Sound nachzurüsten - bei günstigen Boards sind aber zumeist auch günstige AudioChips verbaut. Nur so als Randbemerkung

Wiederverkaufswert hast du wohl eigentlich nur recht hohen bei den OC Boards wie nem Impact - alles darunter fällt dann doch aufgrund der nicht besonders darauf ausgelegten Güte ab, auch wenn schon die Z-Boards unter Luft und Wasser mit 6 Phasen sehr gut sich da schlagen. Z97er mit 3 Phasen würde ich als vom Wiederverkaufswert negativ einschätzen. Eben weil wer nach Boards auf 2Hand sucht für eine OC, und keine Neuware mehr zu kaufen bekommt, such natürlich nach Boards die auch genügend Wums in die CPU pressen können.

Im geplanten Gehäuse, ein Fractal Design Node 304, befinden sich 3 Lüfter (vorne 2, hinten 1) die recht gut für Durchfluss sorgen, ich mache mir daher eigentlich weniger Gedanken um eien Hitzestau.
Natürlich ist das kein Vergleich zu meinem Gehäuse jetzt, aber ich glaube kaum das meine Hardware plötzlich den Hitzetod stirbt.
Joar das Node ist schon Spitze - ich war der auch im Kopf auf ein Raven Z fixiert - manche wollen sichen ja damit so einen art "Ersatzkonsole" bauen.

Das Gigabyte sieht recht gut aus, gefällt mir auch von der Aufmachung.
Jetzt ist die Frage: Wozu brauche ich denn diesen M2 Anschluss? Dazu braucht es doch extra Hardware, richtig? Solid State Drives (SSDs) im Preisvergleich
Diese kleinen aber doch schnellen Speicher sind mir eindeutig zu teuer. Zumal ich ja noch eine Samsung SSD 830 besitze, welche ich selbstverständlich mitnehme.

Oder lässt sich noch mehr mit diesem Anschluss machen?
Nopp Leistungstechnisch bist du da beschränkt bei fast allen M.2s auf die Geschwindigkeit des Controllers und der ist nahezu so schnelle wie den 830er Samsung. Etwas mehr Geschwindigkeit gäbs nur mit den teueren M.2s die dann auch die 10Gbit auszeizen gegenüber 6Gbit - allerdings mit saftigem Aufpreis und bis auf ein wenig schnelleres hochfahren wohl uninteressant für den Normalanwender, der nicht viele gorße Daten schreibt und ließt.
 
Oben Unten