Welche DSLR Kamera könnt ihr einen Anfänger empfehlen?

TE
TE
RyzA

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich hole mir die Kamera doch erst Anfang September.
Da es durch das ganze Zubehör usw teurer wird.
"Photoshop Elements 2020" will ich mir auch noch holen.
Außerdem habe ich auch keine Lust bei der Hitze zu fotografieren.
Also noch ein paar Wochen warten.
 

JackA

Volt-Modder(in)
Also Ich muss zur Software wirklich sagen, dass Ich jetzt schon vieles ausprobiert habe (RAWTherapee, Darktable, Lightroom, Paintshop Pro, Gimp, Paint.net), und mit jeder Software kommt man irgendwie ans Ziel, aber teilweise so kompliziert und aufgeblasen, dass man nach einem Bild kein Zweites bearbeiten will, da man sich die Tortur oft kein zweite Mal antun will (auch wenn man oft Presets abspeichern kann).
Letztendlich bin Ich an einer Software hängen geblieben, die einfach nur Spaß macht, simpel und verständlich ist und kostenlos zu testen ist und als Pro Version auch vergleichsweise günstig ist: Photoscape X Pro.
 
TE
TE
RyzA

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Danke für den Tipp!

Ich habe hier noch Gimp aber das ist eine Katastrophe wenn man mit Ebenen und Texten arbeiten will.
Nur für Filter ist das ok.
 

Ganzer

PC-Selbstbauer(in)
Ich hab auch so wenig zufriedenstellendes gefunden, daß ich mit viel von mir wohlbedachten :) Presets aka Automatiken mit DxO Pro von RAW nach Tif 16bit umwandle und Retusche + alles was noch so anfällt, mit dem letzten abo-freien Lightroom6 mache.

Und damit es nicht zu langweilig wird, speichere ich die Charge dann aus Lightroom6 in Tif 8 und die Konvertierung nach Jpg übernimmt FaststoneViewer. Wegen den Möglichkeiten bei der automatischen Konvertieren und ggf. Umbenennung, noch ein Preset automatisch anzuwenden.

Zwar bisschen seltsam unkonventionell, aber unerreichbar was Flexibilität und Funktionsumfang angeht. Letztendlich auch am allerschnellsten für mich.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
RyzA

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Naja, das hört sich kompliziert an.:ugly:
Ich werde wahrscheinlich sowieso nur mit Jpegs arbeiten.
Da die Qualität in der Regel ausreicht.
 

Ganzer

PC-Selbstbauer(in)
Ich werde wahrscheinlich sowieso nur mit Jpegs arbeiten.
Da die Qualität in der Regel ausreicht.
Nein. Nie.

Klassiker
RAW vs JPEG Explained! Take your photography to the next level! - YouTube
RAW vs JPEG - Which Image Format is Better and Why

Auch solange du dir nicht beigebracht hast wie man RAWs schärft, wirst du nie ein scharfes Foto machen können. Jpegs aus der Cam sind entweder feststellbar matschiger (soweit noch kein echtes Drama) ODER aber mit mehr Schärfe in der Cam, gnadenlos überschärft.

Was von den sonstigen Reglerakrobaten unterschätzt wird ist AftersHot Pro mit PerfectlyClear. PerfectlyClear ist immernoch Raketenwissenschaft :)
Das obige schon ist auf jeden Fall besser als "ich mach Jpeg", weil das gut genug ist.
Corel AfterShot Pro - Photo Review
 
TE
TE
RyzA

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Naja, mal gucken.
Ich mache das ja nicht professionell oder auf einen großen 4K Monitor. (Am besten noch von Eizo oder so:D)
Und was ich bisher an Bildern an JPEGs hatte, das hat eigentlich immer ausgereicht.
Außerdem sind die Dateien nicht so extrem groß und besser zu handhaben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ganzer

PC-Selbstbauer(in)
Am Ende, macht man ja eh ein Jpeg draus... Nur eben so wie er soll und nicht wie der arme Soc in der Cam alles darüber in 50ms entscheiden musste.
 

FlyKilla

Software-Overclocker(in)
Moin, dann wünsche ich dir schon mal viel Spaß mit der Cam. Und uns viele Bilder von dir.
Nur einen kleinen Tipp hätte ich noch. Besorge dir lieber 2 Speichkarten. Und vielleicht noch einen Ersatz Akku. Dann bist für den Fall der Fälle gerüstet.
Gruß, Fly
 
TE
TE
RyzA

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich hatte mich vertan. Dachte wäre schon Monatsende.:schief:
Muß warten bis ich nochmal Gehalt kriege.
Also erst nächsten Montag bestellen. Naja, auf die paar Tage mehr oder weniger kommt es jetzt auch nicht an.:ugly:
Danke für die Tipps. Ersatzkarte und Akku kann ich mir aber erst später holen. Sonst wird das zu teuer für mich.
 
Zuletzt bearbeitet:

XT1024

BIOS-Overclocker(in)
So ein unverschämt teurer Originalakku läuft ja nicht weg. 400 € Kamera, 45 € Akku? :nene:
Und Nachbauten sind ein ganzes Thema für sich.



Laden per USB (Pana GX9) habe ich ja für praktisch befunden, klang es am Anfang doch eher wie Spielerei.
 

FlyKilla

Software-Overclocker(in)
Es soll Leute geben, die kraxeln die Berge hoch und merken dann, dass der Akku in der Kamera leer ist. Und keinen Ersatz Akku dabei haben.
Und wenn es demnächst wieder kälter wird, entlädt sich ein Akku schneller.
Es macht also Sinn, sich gleich einen 2ten zu holen.
Gruß, Fly
 
TE
TE
RyzA

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Es soll Leute geben, die kraxeln die Berge hoch und merken dann, dass der Akku in der Kamera leer ist. Und keinen Ersatz Akku dabei haben.
Die Berge hochkraxeln? Das könnte mir nicht passieren. :D
Und wenn es demnächst wieder kälter wird, entlädt sich ein Akku schneller.
Es macht also Sinn, sich gleich einen 2ten zu holen.
Gruß, Fly
Werde ich machen.:daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:

Lotto

Software-Overclocker(in)
Und Nachbauten sind ein ganzes Thema für sich.

Also hab nun schon für die dritte Kamera Patona-Fremdakkus. Bekannte mit Kameras nutzen ebenfalls solche. Bisher keine negativen Erfahrungen.
Klar, der Originalakku hat meist ein Tick mehr mAh, aber für die 45 Euro kriegst du halt drei Fremdakkus.
 

Rage1988

Software-Overclocker(in)
Also hab nun schon für die dritte Kamera Patona-Fremdakkus. Bekannte mit Kameras nutzen ebenfalls solche. Bisher keine negativen Erfahrungen.
Klar, der Originalakku hat meist ein Tick mehr mAh, aber für die 45 Euro kriegst du halt drei Fremdakkus.

Die originalen Akkus haben auch Sicherheitsmechanismen, die bei den Nachbauten fehlen. Es muss jeder selbst wissen, aber bei einer Kamera für 400€ würde ich mir keine nachgebauten Akkus kaufen. Aber es gibt ja sogar Leute, die das bei Kameras machen, die mehrere tausend Euro kosten.
Wenn man am falschen Ende spart, könnte das Gejammer dann groß sein.
 
Oben Unten