• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um

Zeitgleich mit Watch Dogs erschien im Magazin Forbes ein Artikel, in dem Nvidia auch von Seiten des AMD-Managers Robert Hallock vorgeworfen wurde, durch das Entwickler-Programm Gameworks Optimierungen für AMD-Grafikkarten zu behindern. Nvidia weist diese Anschuldigungen von sich - und dreht den Spieß sogar um.

[size=-2]Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und NICHT im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt. Sollten Sie Fehler in einer News finden, schicken Sie diese bitte an online@pcgameshardware.de mit einem aussagekräftigen Betreff.[/size]


lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um
 

AMD

Software-Overclocker(in)
AW: Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um

Klingt irgendwie nicht gerade glaubwürdig was nvidia da erzählt.
 

WC-Ente

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um

Das ist doch alles ne Sauerei. Ich will, dass am Ende das P/L-Verhältnis beim Kauf einer Grafikkarte entscheidet und nicht, welches meiner Lieblingsspiele von welchem Grafikkartenhersteller unterstützt wird...
 

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um

Wenn manchen Unternehmen langweilig ist, dann behaupten sie solche Sachen, man muss in dem Medien auffallen und darf nicht vergessen gehen. ;)
 

hauptmann25

Software-Overclocker(in)
AW: Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um

Natürlich behindert es AMD wenn sie mit einer Blackbox arbeiten müssen, allerdings klingt es auch vernünftig dass die Entwickler den Spielcode freiwillig sowieso nicht rausrücken würde. Allerdings bedeutet es dass Nvidia schon von Haus aus eine Grundoptimierung hat, da die AMD nicht hat, und da es wie eine Blackbox ist auch schwer erreichen wird.

Ich glaube aber nicht dass Gamework abischtlich AMD benachteiligt. Wie Nvidia gesagt hat, kein Entwickler wäre blöd genug eine Technology zu verwenden die die Hälfte der Nutzer derart benachteiligen würde. Also würde ich durch Gameworks an sich eher einen Vorteil für Nvidia-Nutzer sehen, und einen kleinen temporären Nachteil für AMD da es schwerer ist zu optimieren.
 

b0s

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um

Was ein Kindergarten.

Der Nvidia Fuzzi hat unterm Strich nichts gesagt, um die bestehende Vorwürfe zu entkräften, tut aber so und sagt dann noch sinngemäß "aber AMD macht das auch"... PR Arbeit at it's best :schief:
 

CrimsoN 2.0

Volt-Modder(in)
AW: Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um

Was ein Kindergarten.

Der Nvidia Fuzzi hat unterm Strich nichts gesagt, um die bestehende Vorwürfe zu entkräften, tut aber so und sagt dann noch sinngemäß "aber AMD macht das auch"... PR Arbeit at it's best :schief:

Wollte es gerade schreiben !

Was für eine Kindergarten, Du hast mich auch nicht Optimieren lass du bist genau so doof, Garnicht, doch, BlaaaaBlaaa BAUM !

Echt so sinnlos
 

alm0st

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um

Man muss den Zugriff ja nicht komplett verweigern. Es reicht ja schon wenn man wie geschrieben die jeweiligen Builds einfach später weiter gibt. Das hatte AMD ebenso moniert, nämlich das man nicht genug Zeit hatte die Treiber anzupassen. Und die fehlende Einsicht in den Code macht das ganze darüber hinaus noch schwieriger.
 
L

Laggy.NET

Guest
AW: Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um

Treiberoptimierung hin oder her. Letzten Endes sollten die Entwickler dafür sorgen, dass ein Game auf beiden Plattformen optimal läuft. Das ist aber nicht passiert, also sollte man Ubisoft die Schuld geben. Die haben das Game programmiert, nicht nVidia oder AMD.

Natürlich hat nVidia mit dem Gameworks Programm vor, AMD eins Auszuwischen. Aber wenn die Entwickler dazu auch noch ja sagen, dann ist doch Hopfen und Malz verloren. Mantle z.B. nutzt gleich einen eigenen Renderpfad und versucht daher nicht absichtlich die Konkurenz auszubremsen. Dennoch möchte ich nicht ausschließen, dass durch die verlorene Arbeitszeit durch Mantle eventuelle optimierungen an DX flöten gehen.

So oder so. Wenn Entwickler und GPU Hersteller so weiter machen, schaufeln die ihr eigenes Grab. Der PC hat momentan eh zu kämpfen. Das Lager nun so extrem zu spalten ist einfach nur dumm. Wer kauft sich noch eine 500€ GPU, wenn er sich nichtmal sicher sein kann, dass die Games darauf auch gut laufen, weil die Hersteller mit solchen Tricks kommen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Th120

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um

Der typ hat doch vollkommen recht?

Es ist nicht nvidias schuld, dass die die optimierungen nicht auf die reihe bekommen.
Da ist mMn der Entwickler schuld.
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
AW: Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um

Treiberoptimierung hin oder her. Letzten Endes sollten die Entwickler dafür sorgen, dass ein Game auf beiden Plattformen optimal läuft. Das ist aber nicht passiert, also sollte man Ubisoft die Schuld geben. Die haben das Game programmiert, nicht nVidia oder AMD.

Nein, aber nVidia und AMD können trotzdem ihre Treiber optimieren, was dem Spiel dann wiederum mehr Performance bringt. Das sind Leistungsreserven, auf die der Entwickler des Spiels praktisch keinen Zugriff hat. Das Spiel zu optimieren ist die eine Sache, die Hardwaretreiber bestmöglich anzupassen die Andere.

Was AMD hier behauptet mag ja durchaus zutreffen, allerdings kann ja jeder irgendwas behaupten. Solange es da keine Beweise oder Belege für die Behauptung gibt, wäre ich da vorsichtig damit, einer solchen Aussage zu glauben.
 

S754

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um

Einfach nur lächerlich :lol:
 

z4x

Freizeitschrauber(in)
AW: Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um

einfach lächerlich.

Nein, aber nVidia und AMD können trotzdem ihre Treiber optimieren, was dem Spiel dann wiederum mehr Performance bringt. Das sind Leistungsreserven, auf die der Entwickler des Spiels praktisch keinen Zugriff hat. Das Spiel zu optimieren ist die eine Sache, die Hardwaretreiber bestmöglich anzupassen die Andere.

Was AMD hier behauptet mag ja durchaus zutreffen, allerdings kann ja jeder irgendwas behaupten. Solange es da keine Beweise oder Belege für die Behauptung gibt, wäre ich da vorsichtig damit, einer solchen Aussage zu glauben.

ich bin mir verdammt sicher das an der aussage von amd schon einiges wahres drann ist, und irgendwann wird das auch bewiesen werden.
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
AW: Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um

Das ist doch alles ne Sauerei. Ich will, dass am Ende das P/L-Verhältnis beim Kauf einer Grafikkarte entscheidet und nicht, welches meiner Lieblingsspiele von welchem Grafikkartenhersteller unterstützt wird...
...naja, die Grafikkartenhersteller sehen das anders :D
Die wären am liebsten in der Postion der Konsolenhersteller...
Exklusivspiele! Olee, olle, olle, olee: OLEEEE!:banane::banane::banane:

:wall:
 
L

Laggy.NET

Guest
AW: Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um

Nein, aber nVidia und AMD können trotzdem ihre Treiber optimieren, was dem Spiel dann wiederum mehr Performance bringt. Das sind Leistungsreserven, auf die der Entwickler des Spiels praktisch keinen Zugriff hat. Das Spiel zu optimieren ist die eine Sache, die Hardwaretreiber bestmöglich anzupassen die Andere.

Was AMD hier behauptet mag ja durchaus zutreffen, allerdings kann ja jeder irgendwas behaupten. Solange es da keine Beweise oder Belege für die Behauptung gibt, wäre ich da vorsichtig damit, einer solchen Aussage zu glauben.

Hast du überhaupt mitbekommen wie schlecht WatchDogs überhaupt läuft? Selbst unterhalb der Konsolensettings @ 900p limitiert meine CPU an vielen Stellen auf 35-40 FPS. Und das anscheinend nur mit AMD GPU. Ist eine nVidia GPU verbaut, ist das CPU limit deutlich moderater. (Siehe PCGH Test)

Hier hat in Erster linie Ubisoft versagt. Das hat mit "Leistungsreserven" die man noch rausholen könnte überhaupt gar nichts zu tun.
 

Zsinj

BIOS-Overclocker(in)
AW: Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um

Das ist doch alles ne Sauerei. Ich will, dass am Ende das P/L-Verhältnis beim Kauf einer Grafikkarte entscheidet und nicht, welches meiner Lieblingsspiele von welchem Grafikkartenhersteller unterstützt wird...
So ist es.

Allerdings muss ich sagen, WD läuft auf meiner 290 richtig gut. Kein nennenswertes ruckeln, eigentlich schön flüssig.
 

sontin

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um

Hast du überhaupt mitbekommen wie schlecht WatchDogs überhaupt läuft? Selbst unterhalb der Konsolensettings @ 900p limitiert meine CPU an vielen Stellen auf 35-40 FPS. Und das anscheinend nur mit AMD GPU. Ist eine nVidia GPU verbaut, ist das CPU limit deutlich moderater. (Siehe PCGH Test)

Hier hat in Erster linie Ubisoft versagt. Das hat mit "Leistungsreserven" die man noch rausholen könnte überhaupt gar nichts zu tun.

Inwieweit hat Ubisoft versagt, wenn AMD keinen Wert auf Direct3D Optimierungen legt?! :what:
 

Bensta

Software-Overclocker(in)
AW: Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um

einfach auf Konsole spielen, dann hat man keine Sorgen, fertig.
 

NicoGermanman

PCGH-Community-Veteran(in)
Hast du überhaupt mitbekommen wie schlecht WatchDogs überhaupt läuft? Selbst unterhalb der Konsolensettings @ 900p limitiert meine CPU an vielen Stellen auf 35-40 FPS. Und das anscheinend nur mit AMD GPU. Ist eine nVidia GPU verbaut, ist das CPU limit deutlich moderater. (Siehe PCGH Test)

Hier hat in Erster linie Ubisoft versagt. Das hat mit "Leistungsreserven" die man noch rausholen könnte überhaupt gar nichts zu tun.

Kann ich aber nicht Bestätigen als ich noch meine HD 7950 hatte lief Watch Dogs besser als mit meiner GTX 780, beide hatte bzw. haben den neuesten Treiber drauf.
 
B

buenzli2

Guest
AW: Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um

Kann ich aber nicht Bestätigen als ich noch meine HD 7950 hatte lief Watch Dogs besser als mit meiner GTX 780, beide hatte bzw. haben den neuesten Treiber drauf.
Sollte aber bestimmt nicht so sein :ugly:
 
K

KrHome

Guest
AW: Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um

Hast du überhaupt mitbekommen wie schlecht WatchDogs überhaupt läuft? Selbst unterhalb der Konsolensettings @ 900p limitiert meine CPU an vielen Stellen auf 35-40 FPS. Und das anscheinend nur mit AMD GPU. Ist eine nVidia GPU verbaut, ist das CPU limit deutlich moderater. (Siehe PCGH Test)

Hier hat in Erster linie Ubisoft versagt. Das hat mit "Leistungsreserven" die man noch rausholen könnte überhaupt gar nichts zu tun.
Könnte doch was mit Nvidias letztem DX11 Overhead Treiberupdate zu tun haben. Das hat ja genau an dem von dir genannten Szenario angesetzt.
 

majinvegeta20

Lötkolbengott/-göttin
AW: Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um

Hast du überhaupt mitbekommen wie schlecht WatchDogs überhaupt läuft? Selbst unterhalb der Konsolensettings @ 900p limitiert meine CPU an vielen Stellen auf 35-40 FPS. Und das anscheinend nur mit AMD GPU. Ist eine nVidia GPU verbaut, ist das CPU limit deutlich moderater. (Siehe PCGH Test)

Hier hat in Erster linie Ubisoft versagt. Das hat mit "Leistungsreserven" die man noch rausholen könnte überhaupt gar nichts zu tun.

Kann ich ebenfalls nicht bestätigen. Auf meinen 2. Rechner mit ner HD 7870 getestet und da funzt es auf hoch bis ultra recht gut. ;)
 

KaHaKa

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um

@majinvegeta20:
Hat deine 7870 doppelten VRAM (4GB)? Sonst sollte mit "nur" 2GB VRAM an Ultra eigentlich nicht zu denken sein (siehe hier und hier)... zumal ja auch die AA-Wahl deutlichen Einfluss auf die fps hat. Falls ich mir das Spiel in Zukunft mal hole bin ich gespannt, wie meine 7970 (3GB) sich schlägt.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Laggy.NET

Guest
AW: Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um

Kann ich aber nicht Bestätigen als ich noch meine HD 7950 hatte lief Watch Dogs besser als mit meiner GTX 780, beide hatte bzw. haben den neuesten Treiber drauf.

PCGH sagt da aber was anderes: Watch Dogs Technik-Test: Benchmarks des Next-Gen-Hackerspiels - Großes Update: CPU-Tests und 20 Grafikkarten

i7 3770 @ 3,5 GHz (4C/8T)

R9 290X @ 1280x720 = 22 FPS min / 40 FPS AVG
GTX 780ti @ 1280x720 = 36 FPS min / 53 FPS AVG

Da ich nen i5 habe und keinen i7 kann man von den 40 FPS nochmals 20% abziehen. -> meine FPS, wenn die CPU limitiert. Und das ist oft der Fall. Erst mit niedrigen Settings verlagert sich das CPU Limit jenseits von 60 FPS. @ ultra settings halten sich CPU und GPU limit dann weitestgehend die Waage.

Für mich ist das Game für PC maßstäbe als quasi Unspielbar zu bezeichnen.

Ich meine, 22 FPS min mit einem i7 und einer 290x? Das bekommen selbst die Konsolen besser hin. Da läuft das Game immer mit 30 FPS (außer man ist von 10 Polizeiwagen umzingelt, dann geht es auf 27-29 FPS.
 
Zuletzt bearbeitet:

Samba1984

Gesperrt
AW: Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um

Seltsam ich hab ebenfalls 0 probleme mit watch dogs und es läuft sehr flüssig. Eine Sauerei an der Geschichte ist nur das AMD hier wohl offensichtlich Fehlverhalten auf Nvidia schieben mag (vielleicht sogar als marketing trick) Später kann man immer ankommen und bevor man etwas zugibt, unterstellt man lieber anderen etwas. Das läuft bei jedem kleinen gammelladen im kuhdorf auch so ab.

Es ist nunmal fakt das dieses Spiel zusammen mit Nvidia programmiert wurde und die deshalb besser laufen, hätte AMD früher reagiert wäre das ein AMD Spiel geworden und Nvidia wäre soweit garnicht gegangen... sowas ist echt nicht okay. Aber leider wird das ja immer normaler in der Welt der Hardware... jetzt fehlt blos noch das AMD auf Intel losgeht weil die mehr power in ihrer CPU haben durch Geheimdaten oder sowas.

Ich kann mich noch gut erinnern wie hier zwei bis drei tage vor Release die AMD User abgegangen sind in der Grafikkartenrubrik, das man keine Ahnung hätte und es mit amd genauso rockt usw... tja und jetzt haben wir diese kacke hier. Ich bin "mal wieder" froh das ich Nvidia gekauft habe, ob ihr das nun als Fanboy seht oder nicht
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
AW: Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um

Hast du überhaupt mitbekommen wie schlecht WatchDogs überhaupt läuft? Selbst unterhalb der Konsolensettings @ 900p limitiert meine CPU an vielen Stellen auf 35-40 FPS. Und das anscheinend nur mit AMD GPU. Ist eine nVidia GPU verbaut, ist das CPU limit deutlich moderater. (Siehe PCGH Test)

Hier hat in Erster linie Ubisoft versagt. Das hat mit "Leistungsreserven" die man noch rausholen könnte überhaupt gar nichts zu tun.

Nein, ich habs noch nicht gespielt. Dass es auf der AMD-Karte schlechter läuft kann viele Ursachen haben und muss nicht zwingend daran liegen, dass AMD die Treiber nicht optimieren kann, weil sich nVidia dagegen sperrt oder dies zu verhindern versucht. Bewiesen ist also noch gar nichts, auch nicht dass die Schuld bei Ubisoft zu suchen ist.
 

z4x

Freizeitschrauber(in)
AW: Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um

Seltsam ich hab ebenfalls 0 probleme mit watch dogs und es läuft sehr flüssig. Eine Sauerei an der Geschichte ist nur das AMD hier wohl offensichtlich Fehlverhalten auf Nvidia schieben mag (vielleicht sogar als marketing trick) Später kann man immer ankommen und bevor man etwas zugibt, unterstellt man lieber anderen etwas. Das läuft bei jedem kleinen gammelladen im kuhdorf auch so ab.

Es ist nunmal fakt das dieses Spiel zusammen mit Nvidia programmiert wurde und die deshalb besser laufen, hätte AMD früher reagiert wäre das ein AMD Spiel geworden und Nvidia wäre soweit garnicht gegangen... sowas ist echt nicht okay. Aber leider wird das ja immer normaler in der Welt der Hardware... jetzt fehlt blos noch das AMD auf Intel losgeht weil die mehr power in ihrer CPU haben durch Geheimdaten oder sowas.

Ich kann mich noch gut erinnern wie hier zwei bis drei tage vor Release die AMD User abgegangen sind in der Grafikkartenrubrik, das man keine Ahnung hätte und es mit amd genauso rockt usw... tja und jetzt haben wir diese kacke hier. Ich bin "mal wieder" froh das ich Nvidia gekauft habe, ob ihr das nun als Fanboy seht oder nicht

dieses kommentar ist einfach nur Falsch.
 

acc

Software-Overclocker(in)
AW: Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um

PCGH sagt da aber was anderes: Watch Dogs Technik-Test: Benchmarks des Next-Gen-Hackerspiels - Großes Update: CPU-Tests und 20 Grafikkarten

i7 3770 @ 3,5 GHz (4C/8T)

R9 290X @ 1280x720 = 22 FPS min / 40 FPS AVG
GTX 780ti @ 1280x720 = 36 FPS min / 53 FPS AVG

Da ich nen i5 habe und keinen i7 kann man von den 40 FPS nochmals 20% abziehen. -> meine FPS, wenn die CPU limitiert. Und das ist oft der Fall. Erst mit niedrigen Settings verlagert sich das CPU Limit jenseits von 60 FPS. @ ultra settings halten sich CPU und GPU limit dann weitestgehend die Waage.

Für mich ist das Game für PC maßstäbe als quasi Unspielbar zu bezeichnen.

Ich meine, 22 FPS min mit einem i7 und einer 290x? Das bekommen selbst die Konsolen besser hin. Da läuft das Game immer mit 30 FPS (ausser man ist von 10 Plozeiwagen umzingelt, dann geht es auf 27-29 FPS.

nvidias treiber produziert einfach weniger overhead und kommt daher später ins cpu-limit? einfach mal über die möglichkeit nachdenken ;).
 
L

Laggy.NET

Guest
AW: Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um

nvidias treiber produziert einfach weniger overhead und kommt daher später ins cpu-limit? einfach mal über die möglichkeit nachdenken ;).

Und warum sollte das nun mein Problem oder AMDs Problem sein? Wenn das Game in 1280x720 mit einem i7 und einer 500€ Grafikkarte auf 22 FPS fällt, dann haben die Entwickler versagt (egal ob das nun in Verbindung mit nVidia passiert ist oder nicht)

Und seit wann hat sich Hardware an die Software anzupassen. Seit jeher entwickeln AMD und nVidia GPUs soweit aktuell technisch möglich und für diese Hardware wird dann passende Software entwickelt. Wenn die Software nicht anständig läuft soll plötzlich die Hardware schuld sein? Ah ha, muss ich wohl was verpasst haben.... :schief:
 

xzak

PC-Selbstbauer(in)
AW: Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um

I7-3930K@4,3Ghz 2xr290 in 2550x1440

Renn absolut genial in Ultra + ini Tweaks zwischen 40 und 70 fps
keine Nachladeruckler und tolle Optik. Keinen Grund zum klagen. :D
VRam wird so zwischen 7 und 7,7 Gig angezeigt.(zählt beide Karten zusammen)
Sogar der Ramspeicher ist so nach ner halben Stunde Autofahren mit fast 15gig Daten gefüllt und die Auslagerunsdatei fast 20gig groß.
Keine abstürtze selbst nach einigen Stunden Spielzeit.
 

Soulsnap

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um

Ach ja... Ich kann weder die Benches bestätigen noch den Vorwurf es würde auf AMD Karten schlecht laufen. Ich spiele es Maxed out in FHD komplett flüssig und ruckelfrei. Mehr brauch ich nicht. Ob ich nun 50 oder 150 FPS im Schnitt habe macht keinen Unterschied.
 

bootzeit

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um

" Egal, welche Vorwürfe nun stimmen oder nicht, Leidtragende an solchen Auseinandersetzungen sind vermutlich die PC-Spieler, egal on nun eine Geforce oder eine Radeon im Rechner steckt."


Und nur das ist eigentlich von Interesse !!!
 

NicoGermanman

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um


Ich kann dir nur schreiben wie es bei mir wahr und so wahr es halt.
Habe mit der GTX 780 mehr Drops als ich mit der AMD hatte (die HD 7950 war auch immer zu 99% Ausgelastet, wärend die GTX 780 immer zwschen 60 und 95% Schwangt :ugly:)


Und warum sollte das nun mein Problem oder AMDs Problem sein? Wenn das Game in 1280x720 mit einem i7 und einer 500€ Grafikkarte auf 22 FPS fällt, dann haben die Entwickler versagt (egal ob das nun in Verbindung mit nVidia passiert ist oder nicht)

Und seit wann hat sich Hardware an die Software anzupassen. Seit jeher entwickeln AMD und nVidia GPUs soweit aktuell technisch möglich und für diese Hardware wird dann passende Software entwickelt. Wenn die Software nicht anständig läuft soll plötzlich die Hardware schuld sein? Ah ha, muss ich wohl was verpasst haben.... :schief:

In diesem Punkt muss ich dir aber recht geben.
Stellt euch mal vor WD wäre vor einem halben Jahr erschienen, das wäre Horror gewesen, noch Schlimmer als jetzt.
 

mrpendulum

Software-Overclocker(in)
AW: Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um

AMD zieht nimmt ja gerne die Opferrolle ein. Der Konsument frisst es ohne zu zucken. Manche Kommentare hier zeigen: AMD ist der Robbin Hood der IT-Branche :lol:
 
B

buenzli2

Guest
AW: Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um

Hört doch auf mir dem Mist. Klar ist, hier sind die meisten Fans von einem grünen oder roten Label. Vermutlich lügen beide wie gedruckt, weil das heute Teil der freien Über-den-Tisch-zieh-Gesellschaft ist. Man sollte sich hüten, den einen redlicher zu finden, als den Anderen ohne das wir die wahren Fakten jemals kennen würden. Kundenfreundliches Verhalten ist beides nicht, fertig! Wenn ich da an Manlte oder Physix denke, "hassen" die alle Ihre Kunden. Respektive wir sind ihnen egal solange wir 500 Ökken für HW hinknallen. Damit kauft man sich in anderen Ländern 2 Autos oder isst mehrer Monate. Wir haben also nicht nur den Luxus, sondern auch den Luxus -Ärger, der keiner sein dürfte. Wohlstandsprobleme halt.
 

Zsinj

BIOS-Overclocker(in)
AW: Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um

AMD zieht nimmt ja gerne die Opferrolle ein. Der Konsument frisst es ohne zu zucken. Manche Kommentare hier zeigen: AMD ist der Robbin Hood der IT-Branche :lol:
AMD ist der einzige Konkurrent von Nvidea was GPUs angeht und der einzige Konkurrent von Intel was CPUs angeht. In beiden Fällen hat AMD weniger Marktanteil. Bei den Grafikchips stimmt die Leistung, aber bei den CPUs macht AMD im oberen Segment momentan keinen Stich.
Die Auswirkungen sieht man ja schon bei den CPUs. Intel legt sich auf die lange Bank und die Performancesprünge sind minimal. Soll das im Grafikbereich auch so werden?
Da tut der User gut auch gegenzusteuern.

Aber manche begrüßen ja auch Monopole :ugly:
 

Ares_Providence

PC-Selbstbauer(in)
AW: Watch Dogs: Nvidia streitet Vorwürfe von AMD ab und dreht den Spieß um

AMD zieht nimmt ja gerne die Opferrolle ein. Der Konsument frisst es ohne zu zucken. Manche Kommentare hier zeigen: AMD ist der Robbin Hood der IT-Branche :lol:

Fanboy ? In der Vergangenheit kam es oft vor das AMD beispielsweise nicht gerade unzimperlich von Intel behandelt wurde und Nvidia hat damals auch 1 bis zwei entwickler mal dazu angeordnet bestimmt sachen rauszunehmen was AMD etwas besser aussehen ließ.
Auffallend ist es aber das halt spiele die pakete von Nvidia nutzen etwas schlechter laufen als bei AMD.
 
Oben Unten