• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Wasserkühlungskreislauf sk in Ordnung

online

PC-Selbstbauer(in)
Wasserkühlungskreislauf sk in Ordnung

Hallo,

wie findet ihr die Reihenfolge des Wasserkreislaufes im Anhang?

Daten:

CPU: I7 6700K
GPU: 2x 980ti
Radiatoren 2x 480 u. 1x 240

Dankeschön :)
 

Anhänge

  • received_995937637145645.jpeg
    received_995937637145645.jpeg
    61,6 KB · Aufrufe: 382

SpatteL

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wasserkühlungskreislauf sk in Ordnung

Hauptsache der AGB ist direkt vor der Pumpe der Rest ist egal und kannst und so machen, wie es am einfachsten geht.
Da die Pumpe bei dir ja scheinbar direkt am AGB ist, passt das also.
Würde die GPUs allerdings in reihe und nicht parallel verschlauchen.

Push/Pull bringt übrigens auch nicht so viel Mehrleistung, es sei denn es ist ein dicker Radi mit 60mm oder mehr.

MfG
 

Eddy@Aquatuning

Aquatuning Staff
AW: Wasserkühlungskreislauf sk in Ordnung

Im Grunde ist es in der Tat Egal solange die Pumpe nach der AGB kommt und darunter sitzt. Dennoch macht es Sinn, die Pumpe zuerst zum höchsten Punkt pumpen zu lassen. Dadurch muss sie weniger Druck aufbauen, da herabfließendes Wasser durch den Unterdruck nachzieht und man so die Pumpe mit geringerer Leistung laufen lassen kann.
 
TE
online

online

PC-Selbstbauer(in)
AW: Wasserkühlungskreislauf sk in Ordnung

Danke erstmal an euch beide :)

Ja die Pumpe sitzt genau nach dem Agb.

Und weshalb sollte ich in Reihe anstatt parallel verschlauen? Ist es nicht besser wenn jede Grafikkarte "kaltes" Wasser bekommt?

Und das mit dem Druck macht Sinn!

Würde eine Laing D5 für diesen Kreislauf ausreichen?
 

Bot_mit_Ping

Software-Overclocker(in)
AW: Wasserkühlungskreislauf sk in Ordnung

Und weshalb sollte ich in Reihe anstatt parallel verschlauen? Ist es nicht besser wenn jede Grafikkarte "kaltes" Wasser bekommt?


Nein. Temperaturmäßig ändert sich das nicht nennenswert. Aber der Durchfluss bei einer Karte kann sehr gering werden wenn du parallel machst.
 

Eddy@Aquatuning

Aquatuning Staff
AW: Wasserkühlungskreislauf sk in Ordnung

Eine Laign D5 reicht für so ziemlich jeden Kreislauf aus sofern man nicht 4x 480mm Radis samt Quad SLI/CF verbaut hat ;)

Das Wasser hat im gesamten Kreislauf nahezu identische Temperaturen. Daher spielt es auch keine Rolle in welcher Reihenfolge der Kreislauf aufgebaut ist. Zudem kann eine paralelle Verschlauchung im extremen Fall zu einer Katastrophe führen. Wenn z.B. die Düse einer GPU etwas verstopft und der Wiederstand dadurch wächst, kann es im schlimmsten Fall passieren das durch diese Karte gar kein Wasser mehr fließt. Wasser sucht sich immer den leichtesten Weg. Der wäre dann durch die zweite Karte. Muss nicht passieren, kann aber.
 

Skaugen

PC-Selbstbauer(in)
AW: Wasserkühlungskreislauf sk in Ordnung

...
Zudem kann eine paralelle Verschlauchung im extremen Fall zu einer Katastrophe führen. Wenn z.B. die Düse einer GPU etwas verstopft und der Wiederstand dadurch wächst, kann es im schlimmsten Fall passieren das durch diese Karte gar kein Wasser mehr fließt. Wasser sucht sich immer den leichtesten Weg. Der wäre dann durch die zweite Karte. Muss nicht passieren, kann aber.

Und ganz wichtig zu erwähnen: Bei einer parallelen Verschlauchung fällt eine Verstopfung (bzw. eine Durchflussverringerung) nicht auf!
 
TE
online

online

PC-Selbstbauer(in)
AW: Wasserkühlungskreislauf sk in Ordnung

Ok alles klar dann verschlauche ich die in Reihe wenn es keinen Nennenswerten Effekt gibt und sogar der Durchfluss gefährdet ist.

Hier nochmal die abgeänderte Version --> Anhang

Kann man das so abnehmen?
 

Anhänge

  • 123.jpg
    123.jpg
    129,3 KB · Aufrufe: 74

boober

PC-Selbstbauer(in)
AW: Wasserkühlungskreislauf sk in Ordnung

Eine Laign D5 reicht für so ziemlich jeden Kreislauf aus sofern man nicht 4x 480mm Radis samt Quad SLI/CF verbaut hat ;)

Das Wasser hat im gesamten Kreislauf nahezu identische Temperaturen. Daher spielt es auch keine Rolle in welcher Reihenfolge der Kreislauf aufgebaut ist. Zudem kann eine paralelle Verschlauchung im extremen Fall zu einer Katastrophe führen. Wenn z.B. die Düse einer GPU etwas verstopft und der Wiederstand dadurch wächst, kann es im schlimmsten Fall passieren das durch diese Karte gar kein Wasser mehr fließt. Wasser sucht sich immer den leichtesten Weg. Der wäre dann durch die zweite Karte. Muss nicht passieren, kann aber.

Naja, bei zwei 980ti wird die Wassertemperatur sicherlich nicht mehr nahezu gleich sein. Unter Last kann man schon eine Wassertemperatur Differenz zwischen Einlass und Auslass von bis zu 5 Grad messen bei nur einer 980ti. Man sollte daher bei dem obigen setting darauf achten, dass am Auslass ein tempsensor verbaut wird, da hier der Punkt mit der maximalen Temperatur liegt (bei einem SLI mit 980ti Karten nicht ganz unwichtig) und dann die Lüfter anhand dieser max Temperatur regeln.
 

Eddy@Aquatuning

Aquatuning Staff
AW: Wasserkühlungskreislauf sk in Ordnung

@boober
Wenn 5° den Unterschied zwischen grünem und roten Bereich machen, stimmt am ganzen Setting schon mal etwas nicht. Man kann überpingelig sein, manchen macht es auch spaß, aber man muss weder dort einen Tempsensor verbauen noch jedem Grad hinterher hecheln. Eine grundlegende Reserve bei der Kühlung sollte man immer eingeplant haben und auch die Lüfter nicht zu knapp regeln lassen denn Tempsensoren sind auch nicht 100%ig genau.
 

boober

PC-Selbstbauer(in)
AW: Wasserkühlungskreislauf sk in Ordnung

@boober
Wenn 5° den Unterschied zwischen grünem und roten Bereich machen, stimmt am ganzen Setting schon mal etwas nicht. Man kann überpingelig sein, manchen macht es auch spaß, aber man muss weder dort einen Tempsensor verbauen noch jedem Grad hinterher hecheln. Eine grundlegende Reserve bei der Kühlung sollte man immer eingeplant haben und auch die Lüfter nicht zu knapp regeln lassen denn Tempsensoren sind auch nicht 100%ig genau.

Also das kann ich so nicht unterschreiben. Bei meinem übertakteten 5820k sind es ja schon 1,5 bis 2 Grad bei 90 l/h. Meine übertaktete 980Ti hat 2 bis 2,5 Grad bei gleichem Durchfluss. Das ist sicherlich nicht sonderlich relevant. Bei zwei 980ti sollte man das aber irgendwann schon berücksichtigen, wenn man im ganzen Kreislauf unter 40 Grad bleiben will. Warum? Bester Schutz vorm Auswaschen von Weichmachern. Und da ich es aber gerne leise haben will, arbeite ich dicht an diesem Punkt.

Aber die 5 Grad pro Karte sind sicherlich ein Extrem. Hat ein User hier mal gepostet mit aber relativ niedrigen Durchfluss. Bei zwei 980ti in Reihe schätze ich aber schon eine Differenz von 5 grad.
 

Eddy@Aquatuning

Aquatuning Staff
AW: Wasserkühlungskreislauf sk in Ordnung

Woher nimmst du die Aussage mit den 40°? Über die Zeit waschen sich die Weichmacher so oder so raus, außer man verwendet hoch gefiltertes Wasser, dann spielt das keine Rolle. Bei uns in den Büros laufen die Systeme schon seit einigen Jahren ohne das wir hier irgend etwas warten würden. In 99% der Fälle liegt es nur am verwendetem Wasser wenn man Flocken bekommt. Ich rechne hier mal raus das viele ihr System vorher nicht richtig spülen oder Kupfer-Alu Kombinationen verwenden was man so oder so nicht tun sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:

defPlaya

Software-Overclocker(in)
AW: Wasserkühlungskreislauf sk in Ordnung

Was bedeutet den richtig spülen? Muss ich den CPU, Grafikkartenkühler, Schäuche und Radiatoren reinigen bevor ich diese verwende? Wenn ja, wie? Mit destilliertem Wasser ausspülen?
 

Eddy@Aquatuning

Aquatuning Staff
AW: Wasserkühlungskreislauf sk in Ordnung

Man sollte alle Bauteile einmal mit destilliertem Wasser durchspülen. Oft sind noch kleinste Verarbeitungsreste in den Kühlern und Radiatoren enthalten oder es kam etwas Dreck beim Verpacken oder beim Transport hinein, das geht schnell und sieht man oft mit blosem Auge nicht. Bitte kein Leitungswasser verwenden, das bringt nichts. Destilliertes Wasser aus dem Baumarkt oder der Tankstelle für 1-2€ reicht hier völlig.
 

boober

PC-Selbstbauer(in)
AW: Wasserkühlungskreislauf sk in Ordnung

Woher nimmst du die Aussage mit den 40°? Über die Zeit waschen sich die Weichmacher so oder so raus, außer man verwendet hoch gefiltertes Wasser, dann spielt das keine Rolle. Bei uns in den Büros laufen die Systeme schon seit einigen Jahren ohne das wir hier irgend etwas warten würden. In 99% der Fälle liegt es nur am verwendetem Wasser wenn man Flocken bekommt. Ich rechne hier mal raus das viele ihr System vorher nicht richtig spülen oder Kupfer-Alu Kombinationen verwenden was man so oder so nicht tun sollte.

Eines meiner Systeme lief 5 Jahre ohne Probleme und Wasserwechsel. Nur mit baumarkt desti, allerdings mit obiger 40 Grad regel. Letztlich basiert das ganze auf Erfahrungen der meisten User hier. Und ich habe nicht gesagt, dass ab 40 Grad sofort sämtliche weichmacher ausgespült werden. Nur die Wahrscheinlichkeit steigt.

Ich fand nur deine Temperatur Aussage etwas zu pauschal. In der Regel stimmt das, aber eben auch nicht immer.

Und einen Radi nur mit desti spülen, würde mir nicht reichen. Die Sache mit dem fettlöser kommt nicht von ungefähr...
 

Eddy@Aquatuning

Aquatuning Staff
AW: Wasserkühlungskreislauf sk in Ordnung

Fettlöser greifen O-Ringe an. Leider empfehlen viele Cilit Bang und ähnliches, sollte man aber meiden. Wir sehen ja hier täglich die Problemfälle und wissen sehr gut welcher Schaden durch was verursacht wird. Wenn du Reste vom Fettlöser im Kreislauf hast können im schlimmsten Fall die O-Ringe porös und irgendwann undicht werden. Wie gesagt, man sollte nicht alles glauben was in Foren geschrieben wird und oft reichen die Erfahrungswerte nicht über 3-4 eigene Systeme hinaus, wenn überhaupt. Die Temperatur hat hier wenig bis nichts zu sagen.
Nur mehr als 60°C Wassertemperatur sollte man nicht bekommen, denn die meisten Pumpen vertragen nur max. 60°C ;)

Die Sache mit den Temperaturen, viele machen eine Wissenschaft daraus was oft schon fast an Lächerlichkeit grenzt. Was nutzt es dir einen Sensor zwischen den Karten zu haben? Was ändert das am Ende an der Kühlleistung wenn du an dieser Stelle so oder so nicht eingreifen kannst? Klar, du kannst nach jeder Karte direkt in einen Radi gehen und wieder in die nächste Karte, aber ist das praktikabel oder sinnvoll? Überwachung ist wichtig, aber manches macht einfach keinen Sinn.
 

boober

PC-Selbstbauer(in)
AW: Wasserkühlungskreislauf sk in Ordnung

Fettlöser greifen O-Ringe an. Leider empfehlen viele Cilit Bang und ähnliches, sollte man aber meiden. Wir sehen ja hier täglich die Problemfälle und wissen sehr gut welcher Schaden durch was verursacht wird. Wenn du Reste vom Fettlöser im Kreislauf hast können im schlimmsten Fall die O-Ringe porös und irgendwann undicht werden. Wie gesagt, man sollte nicht alles glauben was in Foren geschrieben wird und oft reichen die Erfahrungswerte nicht über 3-4 eigene Systeme hinaus, wenn überhaupt. Die Temperatur hat hier wenig bis nichts zu sagen.
Nur mehr als 60°C Wassertemperatur sollte man nicht bekommen, denn die meisten Pumpen vertragen nur max. 60°C ;)

Die Sache mit den Temperaturen, viele machen eine Wissenschaft daraus was oft schon fast an Lächerlichkeit grenzt. Was nutzt es dir einen Sensor zwischen den Karten zu haben? Was ändert das am Ende an der Kühlleistung wenn du an dieser Stelle so oder so nicht eingreifen kannst? Klar, du kannst nach jeder Karte direkt in einen Radi gehen und wieder in die nächste Karte, aber ist das praktikabel oder sinnvoll? Überwachung ist wichtig, aber manches macht einfach keinen Sinn.

Einen Sensor zwischen den Karten hab ich auch nicht empfohlen, sondern am ende, um die max Temperatur des Systems zu erhalten. Ich wüsste nich, was daran schlecht oder lächerlich sein soll.

Mag sein, dass für dich das ein reines Geschäft ist. Für viele ist es aber schlicht ein hobby, bei dem man viel bastelt und optimieren will.

Und wenn ich zu Anfang die radis nur spüle (übrigens nur mit leitungswasser, reicht völlig) dann kommt da nicht mehr als klares Wasser raus. Wenn man dann aber mit dem cilit bang rangeht, kommt da eine ordentliche Brüche mit viel krümmelkram raus. Daher sehe ich ein spülen nur mit desti Wasser ehr kritisch. Desti Wasser zum spülen erst ganz zum schluss
 

Eddy@Aquatuning

Aquatuning Staff
AW: Wasserkühlungskreislauf sk in Ordnung

Dann habe ich das mit dem Sensor falsch verstanden, da muss ich mich entschuldigen. Für mich klang es so, als sollte da noch einer dazwischen damit man die Tempunterschiede sehen kann. Generell sollte man einen Tempsensor haben, das stimmt.

Es geht nicht um das Geschäft, es geht um Erfahrungswerte aus einer deutlich größeren Menge an Erfahrungswerten die wir hier mit tausenden Kunden haben. Das ist nicht vergleichbar mit einer Community in einem Forum, schließlich haben wir 22 Partnershops Weltweit. Da sammelt sich so einges an Informationen an die man sichten kann.
Mit Leitungswasser sollte man übrigens nicht spülen, da das Wasser in Deutschland in weiten Teilen sehr Kalkhaltig ist, das ist kontraproduktiv. Daher ein grundlegendes "nein" zum Spülen mit Leitungswasser.

Mag sein, dass du da noch eine "Brühe" raus bekommst, dann kannst du dir ja ausmalen wie agressiv Cilit Bang ist und wie schön das auf Dichtungen und andere Teile reagiert wenn man es dann nicht 100%ig wieder aus dem Kreislauf raus bekommt. Zerfressene Dichtringe, aufgelöste Vernickelungen, zerfressene Pumpen kommen nicht von ungefähr hier in der RMA an. ;)
Versteh mich nicht falsch, man kann durchaus Cilit Bang nutzen, auch andere Mittel, aber aus der Erfahrung sage ich dir, dass 99% der Leute die das am Ende machen, danach ihr System nicht wirklich sauber spülen und die Leute landen dann nicht wieder im Forum (denn die meisten lesen nur und schreiben nichts) sondern bei uns und sind dann verwundert wenn ihr ihnen sagen was sie falsch gemacht haben. Dann kommt häufig das Argument "Aber im Forum haben die gesagt.... ".
 

boober

PC-Selbstbauer(in)
AW: Wasserkühlungskreislauf sk in Ordnung

Dann habe ich das mit dem Sensor falsch verstanden, da muss ich mich entschuldigen. Für mich klang es so, als sollte da noch einer dazwischen damit man die Tempunterschiede sehen kann. Generell sollte man einen Tempsensor haben, das stimmt.

Es geht nicht um das Geschäft, es geht um Erfahrungswerte aus einer deutlich größeren Menge an Erfahrungswerten die wir hier mit tausenden Kunden haben. Das ist nicht vergleichbar mit einer Community in einem Forum, schließlich haben wir 22 Partnershops Weltweit. Da sammelt sich so einges an Informationen an die man sichten kann.
Mit Leitungswasser sollte man übrigens nicht spülen, da das Wasser in Deutschland in weiten Teilen sehr Kalkhaltig ist, das ist kontraproduktiv. Daher ein grundlegendes "nein" zum Spülen mit Leitungswasser.

Mag sein, dass du da noch eine "Brühe" raus bekommst, dann kannst du dir ja ausmalen wie agressiv Cilit Bang ist und wie schön das auf Dichtungen und andere Teile reagiert wenn man es dann nicht 100%ig wieder aus dem Kreislauf raus bekommt. Zerfressene Dichtringe, aufgelöste Vernickelungen, zerfressene Pumpen kommen nicht von ungefähr hier in der RMA an. ;)
Versteh mich nicht falsch, man kann durchaus Cilit Bang nutzen, auch andere Mittel, aber aus der Erfahrung sage ich dir, dass 99% der Leute die das am Ende machen, danach ihr System nicht wirklich sauber spülen und die Leute landen dann nicht wieder im Forum (denn die meisten lesen nur und schreiben nichts) sondern bei uns und sind dann verwundert wenn ihr ihnen sagen was sie falsch gemacht haben. Dann kommt häufig das Argument "Aber im Forum haben die gesagt.... ".

Das verstehe ich durchaus. Hatte damit aber ehrlich gesagt noch nie probleme, wenn man sich an die Anleitung hält: a) erst spülen b) dann reinigen c) dann gründlich spülen und d) zum schluss mit desti Wasser spülen, um das Kalk Problem mit dem leitungswasser zu lösen.

Aber ich kann leider nicht ganz nachvollziehen, als alternative denn schmodder drin zu lassen, nur weil ein paar wenige nicht lesen können. Aber 99% halte ich jetzt für arg zuviel

Wenn ihr andere Erfahrungen macht, dann tut doch das hier mal kund und denkt euch mal ne alternative aus.
 

Eddy@Aquatuning

Aquatuning Staff
AW: Wasserkühlungskreislauf sk in Ordnung

Ein kleines Beispiel wie Anleitungen und Warnungen ignoriert werden. Alphacool Eisberg, es gibt einen riesigen Aufkleber in der Verpackung der einem bewußt machen soll, dass man die Pumpe NICHT am CPU-Fan anschließen soll. 95% aller Defekte beruhen auf diesen Fehler der am Ende zum auslaufen der Pumpe führt. Das ist Fakt. Ich kann dir noch mehr Beispiele aufführen, aber es ist einfach eine Tatsache, dass sich fast niemand an eine Anleitung hält oder gründlich arbeitet. Oft aus Unwissenheit, sehr oft aus Ungeduld oder weil man der Meinung war "Ach, die übertreiben" und leider auch sehr oft, weil man das befolgt was im Forum teilweise von Leuten geschrieben wird die eigentlich gar nicht wissen von was sie reden. Und sehr oft wird etwas aus dem Forum befolgt, aber eben nicht richtig.
Und es sind nicht "ein paar" die nicht lesen könne, oder besser wollen, sondern es ist die Masse die Fehler macht aufgrund dessen, weil sie nicht richtig gelesen haben. Es ist extrem selten, dass eine Wasserkühlung aufgrund von Materialfehlern ausläuft, es ist fast immer ein Anwendungsfehler. Interessant hierbei sind aber auch die Länderbezogenen Fehler. In Deutschland ziehen die Leute grundsätzlich die Anschlüsse zu fest an und machen so die O-Ringe kaputt oder sprengen die Plexi-Editionen der Artikel. Das passiert in den USA z.B. so gut wie nie. Dafür verdrecken dort die Kreisläufe weitaus häufiger weil man z.B. Farbzusätze mit diversen Gemischen zusammen schüttet bis es nach einer Weile zu einer dickflüssigen Brühe wird.

So... ich mach mich jetzt aber heim :-) Ich wünsche allen noch einen guten und sicheren Rutsch ins neue Jahr und viel Spaß :-)
 

Bot_mit_Ping

Software-Overclocker(in)
AW: Wasserkühlungskreislauf sk in Ordnung

Ich hab mein Radiator auch nur mit destilliertes Wasser gereinigt.
Wenns damit nicht rausgeht wieso sollte es dann später rausgehen?:ka: Halte ich für unbedenklich.
Leitungswasser kommt bei mir schon gar nicht in ein WaKü Bauteil. Destilliertes Wasser ist so günstig, wieso sollte ich dann Leitungswasser nehmen um 0,07€ zu sparen?

@Eddy. Bei meinem Alphacool GPX Kühler für die sapphire r9 390 musste ich einen Anschluss auch extrem stark anziehen weil es einfach ausgelaufen ist. Normalerweiße zieh ich die Handfest an, füll dann Wasser rein und schau wo es undicht ist.
Am Grafikkartenanschluss lief Wasser aus und ich musste echt schon mit der Zange stark zudrehen damit das endlich dicht ist. Jetzt läufts aber.

Euch allen ein guten Rutsch
 

HighGrow22

Freizeitschrauber(in)
AW: Wasserkühlungskreislauf sk in Ordnung

das ist aber nicht wirklich optimal !
passt dein schlauch nicht zu den anschlüssen ?!? oder ist es am anschluss selbst undicht ?
dann ist vielleicht der o-ring kaputt oder fehlt sogar ....
würde ich auf jeden fall nochmal checken
 

boober

PC-Selbstbauer(in)
AW: Wasserkühlungskreislauf sk in Ordnung

So ich fasse mal zusammen:
1) Leitungswasser ist zum Spülen völlig undramatisch, solange keine Reste im Radi verbleiben oder dort trocknen. Bevor sich das im Wasser gelöste Kalk beim spülen ablagert, müsste der Radi Jahrzehnte gespült werden. Sonst wären meine kupferwasserleitungen im Haus schon nach kurzer Zeit dicht. Warum leitungswasser? Es ist schlicht einfach. Wanne voll und los. Da spare ich mir das geschleppe des desti wassers.
2) Zu meinen, 99% der forenuser hier wären zu blöd, eine wakü fachgerecht einzubauen, finde ich schon grenzwertig.
3) Wenn ich in meinem Unternehmen feststelle, dass Reklamationen auf unsachgemäße Benutzung zurückzuführen sind, dann würde ich doch sofort entsprechende hinweiszettel in die Kartons packen. Ich bestelle oft und viel bei AT, auch radis, aber so einen zettel habe ich noch nie gesehen.
4) Ich habe noch mal nachgerechnet. Bei einem Durchfluss von 100 l/h und 250 Watt Abwärme entsteht eine Temperatur Differenz von (theoretisch) ca. 2.2 Grad. Bei einem restriktiven System mit zwei gpu kühler, einen cpu kühler und mehreren radis sind 50 l/h nichts ungewöhnliches. Macht dann ca. 4.3 Grad Temperatur differenz. Zwei Karten hinter einander machen (theoretisch) fast 9 grad. Das ist aber nicht mehr nicht nennenswert, sondern beachtlich. Ich jedenfalls wüsste gerne, ob in meinem System 40 Grad oder 49 Graf Wassertemperatur anliegen. Der gesunde Menschenverstand ist bei einer wakü immer unerlässlich, da jedes System ein Unikat ist und sich nicht immer alle Allgemeinheiten auf das spezielle System so ohne weiteres übertragen lassen.

Zu guter letzt: euch allen einen guten rutsch ins neue jahr.
 

boober

PC-Selbstbauer(in)
AW: Wasserkühlungskreislauf sk in Ordnung

P.S.: zu den o-ringen. Die befeuchtet man, bevor man die fittinge reinschraubt. Dann kann man die Dinger auch ordentlich anknallen, ohne das die reißen. Normalerweise macht man das mit so silikonzeugs. Das will ich aber nicht in meinem Kreislauf haben. Der sanitärinstallateur macht das auch so.

Edit: oh mist, doppelpost
 

HighGrow22

Freizeitschrauber(in)
AW: Wasserkühlungskreislauf sk in Ordnung

sorry wenn ich das jetzt sage, aber hinsichtlich der o-ringe scheint dein technisches verständnis an seine grenzen zu stoßen .
o-ringe werden so gewählt dass sie schon bei recht wenig anzugsmoment (hier handfest) abdichten . dein sog- "anknallen" bringt da absolut 0 , das einzige was du tust, ist das gewinde der einschraubtülle und des kühlblockes
zu belasten. sobald die verschraubung bündig eingeschraubt ist, ist der o-ring , sofern es der richtige ist auch mit sicherheit dicht.

mit solches aussagen wäre ich etwas vorsichtig, handelt es sich bei dem material des kühlbklocks um eine plexiglas edition oder ähnliches führt dein "anknallen" nur dazu dass sich risse bilden und der kühler undicht wird.
 

boober

PC-Selbstbauer(in)
AW: Wasserkühlungskreislauf sk in Ordnung

Da war der Begriff "anknallen" sicherlich falsch gewählt.

Sorry wenn ich das jetzt sage, aber hier leitet dich dein technisches Verständnis fehlt. Ein handfestes anziehen ist a) zu ungenau (drehmoment) und b) in bestimmten Situationen nicht ausreichend, nämlich dann wenn man mit den Fingern nicht genügend drehmoment erzeugen kann. Das System steht im Betrieb unter leichtem druck. Zart anschrauben bringt da nix.

Ich habe sowohl für mich als auch für Freunde schon etliche waküs zusammengebaut. Da gab es schon viele probleme, aber mit undichten fittingen noch nie. Wenn ich hier so manchen Beitrag über undichte Anschlüsse sehe, so denke ich doch, bis jetzt alles richtig gemacht zu haben.

Der Hinweis auf die plexiglas Edition ist richtig. Wie gesagt, gesunder Menschenverstand hilft immer.
 

HighGrow22

Freizeitschrauber(in)
AW: Wasserkühlungskreislauf sk in Ordnung

wie oft du was gebaut hast und was nicht, und ob es funktioniert hat oder nicht sei mal dahingestellt.

fakt ist, einen g 1/4" anschluss reicht es vollkommen mit den fingern festzuziehen (es gibt nicht nur optische gründe warum die hersteller keinen sechskant an die anschlüsse machen) . eine zange oder einen schlüssel zu benutzen ist völlig übertrieben . deshalb sind die meisten anschlüsse ja auch gerändelt :)
der druck in einem solchen system ist einfach nur zu vernachlässigen , der ist so gering , das interessiert die o-ringe rein garnicht :)
ich arbeite tag für tag im grossbereich hydraulik , wo fast überall mit o-ringen gearbeitet wird. der wohl kleinste druck ist hier in etwa 220-250 bar und geht bis in den hochdruckbereich.

ich hatte neulich im motorradforum schon die diskussion wegen bremsleitungen, deren kupfer- oder aluminiumdichtringen und den anzugsmoment der hohlschrauben.
ist jetzt vielleicht ein anderes thema, aber die ursache der fehler ist die gleiche !
zu festes anziehen zerstört die dichtungen (o-ringe wie auch metallische dichtungen ) da die flächenpressung zu gross wird und im fall von o-ringen das material noch dazu verdreht bzw. in der länge gedehnt wird.

ich habe jetzt schon seit ~15 ? jahren wasserkühlung in all meinen rechnern und hatte noch nie probleme mit undichtigkeiten .

natürlich sollten alle anschlüsse schon ordentlich mit der hand angezogen werden, das ist klar !!!
aber irgendwelche hilfsmittel bedarf es in der regel nicht .
fragt aber gerne mal bei AC oder sonstigen herstellern nach, die werden es euch sicher bestätigen .
 

defPlaya

Software-Overclocker(in)
AW: Wasserkühlungskreislauf sk in Ordnung

Da war der Begriff "anknallen" sicherlich falsch gewählt.

Sorry wenn ich das jetzt sage, aber hier leitet dich dein technisches Verständnis fehlt. Ein handfestes anziehen ist a) zu ungenau (drehmoment) und b) in bestimmten Situationen nicht ausreichend, nämlich dann wenn man mit den Fingern nicht genügend drehmoment erzeugen kann. Das System steht im Betrieb unter leichtem druck. Zart anschrauben bringt da nix.

Ich habe sowohl für mich als auch für Freunde schon etliche waküs zusammengebaut. Da gab es schon viele probleme, aber mit undichten fittingen noch nie. Wenn ich hier so manchen Beitrag über undichte Anschlüsse sehe, so denke ich doch, bis jetzt alles richtig gemacht zu haben.

Der Hinweis auf die plexiglas Edition ist richtig. Wie gesagt, gesunder Menschenverstand hilft immer.


Dann hast du aber Glück. Meine erste Wakü und eine bewegliche 90 grad Anschlusstülle ist undicht wenn ich den Schlauch nach oben oder unten bewege. Alle anderen halten super!
 
Oben Unten