• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Wann endet die Chipknappheit? Laut Intel-CEO dauert es noch Jahre

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Wann endet die Chipknappheit? Laut Intel-CEO dauert es noch Jahre

Intels CEO Pat Gelsinger schätzt, dass die Chipknappheit noch mehrere Jahre andauert. Außerdem beklagt Gelsinger, dass nur noch zwölf Prozent aller Halbleiter in den Vereinigten Staaten hergestellt werden.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Wann endet die Chipknappheit? Laut Intel-CEO dauert es noch Jahre
 

doedelmeister

Freizeitschrauber(in)
Aja gut ist auch irgendwie klar. Überall steckt heute viel Technik und damit Chips drin. Autos, gerade im gehobenen Segment, sind heute mit immens viel digitaler Technik ausgestattet. Haushaltsgeräte lassen sich teils mit Smartphones bedienen, die Leute wollen alle 2 Jahre ein neues Handy, Mäh- und Saugroboter werden massenhaft gekauft....

Irgendwo muss der Kram produziert werden und wenn Bedarf sprunghaft steigt, dann kommt die Produktion einfach nicht mehr nach. Hast du ja aktuell schon bei vielen Geräten, dass die kaum noch verfügbar sind. Grafikkarten und Prozessoren sind da nur die Spitze des Eisbergs.
 

dailydoseofgaming

Software-Overclocker(in)
Man hat ja auch kein Interesse eine Überkapazität zu schaffen. Die Marge ist am Besten wenn man bei 95-100% Auslastung arbeitet. Und da es weltweit kaum eine Handvoll relevante Anbieter gibt, ist die Konkurrenz auch übersichtlich.

Allerdings hab ich auch nicht mit jedem da Mitleid. Klar die "kleinen Konsumenten" sind aktuell da geschädigt, weil Smartphones und Technik im allgemeinen teurer werden.
Aber bei den Autoherstellern kann man z.B. getrost sagen: "Selbst Schuld". Da wurden am Anfang der Corona Pandemie massiv Bestellungen storniert und teilweise sogar aktiv gegen bestehende Lieferverträge verstoßen. Man ging davon aus, dass der Autoabsatz massiv einbrechen wird. Die Chiphersteller haben die freiwerdende Kapazität logischerweise an andere verkauft (gerade Unterhaltungselektronik und Arbeitstechnik hatte einen absurden Boom). Nun ist die Nachfrage nach Autos doch wieder höher als gedacht aber die Chiphersteller sind ausgebucht. Würde ich als hausgemachtes Problem abstempeln.
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
Warum soll der Staat das zahlen? Können Sie das nicht selber bezahlen?

Erlauben Sie mir diese Frage zu beantworten, indem ich die Frage nicht beantworte, mit vielen Nebensätzen, und sehr viel Überzeugung, damit man am Ende meinen könnte ich hätte die Frage beantwortet die mir gestellt wurde, ich jedoch solange geredet habe, dass ich davon ausgehen kann, sie haben die Frage schon wieder vergessen, oder die Zeit für weitere Fragen ist abgelaufen, denn Sie mein Herr sind ein Eichhörnchen und ich nicht.
 

Ganjafield

Freizeitschrauber(in)
Son quatsch....
In acht Monaten ist der Spuck wieder vorbei und wir bekommen alle wieder günstige Grafikkarten. Ich lag noch nie falsch mit meinen Prognosen :fresse:
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Könnte mir jedenfalls vorstellen, dass man dann auch mal n Jahr auf sein Auto warten muss
Wir sind davon nicht weit weg. Je nach Ausstattung und Modell liegen aktuelle Lieferzeiten bei 8-10 Monaten. Wenns was ausgefalleneres sein darf wo neben Chips noch andere Teile knapp sind wie Akkus oder (das is jetz kein Quatsch) Anhängerkupplungen die vor kurzem zu zigtausenden im Suezkanal steckten sind die 12 Monate bereits Realität.
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Man merkt an den Aussagen von Gelsinger wie er hier und da etwas Angst säht. So kann man der Politik noch ein Paar Mrd. Aus den Rippen leiern.
Insgesamt kann man aber sagen, dass der Chipmangel ein hausgemachtes Problem ist. Die Hersteller wie auch die Politik haben gepennt und gehofft alles läuft so weiter wie bisher.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Die Hersteller wie auch die Politik haben gepennt und gehofft alles läuft so weiter wie bisher.
Stimmt.
Und weißt du warum die das so machen? Weil sie damit in fast ausnahmslos allen Fällen Recht haben. Und falls mal was schiefgeht konnts keiner ahnen, man kann jammern und evtl gibts noch Geld obendrauf.

Schön blöd wer sich da anders verhalten würde :ugly:
 

bloodycorrey

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Vielleicht ist die Knappheit auch gewollt um die Preise künstlich in die Höhe zu treiben ?
Bei den Grafikkarten scheint es zu funktionieren.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Außerdem beklagt Gelsinger, dass heute nur noch zwölf Prozent aller Halbleiter in den USA produziert werden. Für 25 Jahren habe der Anteil noch bei 37 Prozent gelegen. Gelsinger sieht es als höchst riskant an, sich auf eine einzige Region so dermaßen zu verlassen, vor allem auf so "unvorhersehbare" wie Asien.

Und welcher Schwachkopf hat die ganze Produktion nach Asien verlagert?
Die Asiaten?

Kein Wunder, daß Intel den Bach runter geht bei solchen Schwätzern an der Macht.
 

raPid-81

Software-Overclocker(in)
Vielleicht ist die Knappheit auch gewollt um die Preise künstlich in die Höhe zu treiben ?
Bei den Grafikkarten scheint es zu funktionieren.
Äh, nein. Die Preise macht der Markt in dem Fall, eine erhöhte Nachfrage trifft auf ein gleichbleibendes Angebot. Die Chip-Hersteller würden liebend gern mehr liefern, oder glaubst Du dass die Autohersteller schlecht zahlen?
Und welcher Schwachkopf hat die ganze Produktion nach Asien verlagert?
Die Asiaten?

Kein Wunder, daß Intel den Bach runter geht bei solchen Schwätzern an der Macht.
Intel hat genau EINE Fab in Asien stehen. Wovon redest Du hier? Dass in Asien High-Tech billiger produziert wird aufgrund niedriger Umwelt- und Arbeitsschutz-Auflagen ist doch allgemein bekannt. TSMC, Samsung und Intel teilen sich einen großteil der High-Tech Chip Produktion auf, die asiatischen Firmen können halt billiger produzieren. Da ist eine Verschiebung kein Wunder.

https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Intel_manufacturing_sites
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Wovon redest Du hier? Dass in Asien High-Tech billiger produziert wird aufgrund niedriger Umwelt- und Arbeitsschutz-Auflagen ist doch allgemein bekannt. TSMC, Samsung und Intel teilen sich einen großteil der High-Tech Chip Produktion auf, die asiatischen Firmen können halt billiger produzieren. Da ist eine Verschiebung kein Wunder.
Ach was.
Und der Intel Chef begreift das nicht?
 

raPid-81

Software-Overclocker(in)
Ach was.
Und der Intel Chef begreift das nicht?
Doch, tut er. Deswegen sagt er ja: ohne Subventionen und Steuererleichterungen ist man nicht konkurrenzfähig. Hast Du den Artikel überhaupt ganz gelesen und verstanden?

Intel habe sich daher bei der US-Regierung dafür eingesetzt, die Fertigung im eigenen Land wieder anzukurbeln - "durch Anreize, Subventionen und/oder Steuererleichterungen, wie es die Regierungen in Taiwan, Singapur und Israel getan haben."
 

Govego

Software-Overclocker(in)
Und wenn es wieder genügend Kapazitäten gibt, um der Chip Knappheit Herr zu werden, haben wir kein Silizium mehr - im schlimmsten Fall.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Doch, tut er. Deswegen sagt er ja: ohne Subventionen und Steuererleichterungen ist man nicht konkurrenzfähig. Hast Du den Artikel überhaupt ganz gelesen und verstanden?
Ja, leider.
Und das dumme Gelaber von Gelsinger ist ja nicht mehr auszuhalten:
Auf die Frage, ob ein Unternehmen mit 78 Milliarden US-Dollar Umsatz nicht aus eigener Kraft Fabriken hochziehen kann, antwortet Gelsinger: "Das ist eine große, kritische Industrie und wir wollen mehr davon auf amerikanischem Boden haben: Die Arbeitsplätze, die wir in Amerika haben wollen, die langfristige Kontrolle über unsere technologische Zukunft und, wie schon gesagt, geht es um die Unterbrechungen in der Lieferkette."
Intel hat 80 Milliarden Dollar auf der hohen Kante und schwafelt von Subventionen. :stupid: :kotz:

Den 10nm Prozeß kriegen sie immer noch nicht umgestellt und AMD rennt immer weiter weg.
Silizium ist eines der häufigsten Elemente auf der Erde.
Ja, leider kostet eine CPU-Fabrik so um die 10 Mrd. Dollar, Zeit und Fachpersonal.

Das baut man nicht in 4 Wochen.
 

raPid-81

Software-Overclocker(in)
Ja, leider.
Und das dumme Gelaber von Gelsinger ist ja nicht mehr auszuhalten:

Intel hat 80 Milliarden Dollar auf der hohen Kante und schwafelt von Subventionen. :stupid: :kotz:

Den 10nm Prozeß kriegen sie immer noch nicht umgestellt und AMD rennt immer weiter weg.

Ja, leider kostet eine CPU-Fabrik so um die 10 Mrd. Dollar, Zeit und Fachpersonal.

Das baut man nicht in 4 Wochen.
Es wird leider immer peinlicher mit dem Lese-Verständnis für Dich. Da steht "Umsatz". Du kennst den Unterschied Umsatz / Gewinn?

Intel hat übrigens unter Pat Gelsinger angekündigt quasi den gesamten Gewinn von 2020 in neue Fabs, Modernisierungen und Forschung zu stecken: Link

Und hier noch ein Link zum Gewinn: Link
Umsatz / Gewinn Verhältnis: Link

Der 10nm Prozess läuft schon länger, bisher wurden damit aber nur Mobile-CPU's hergestellt. Ende des Jahres kommt Alder-Lake im 10nm Prozess für den Desktop.
 

Govego

Software-Overclocker(in)
Silizium ist eines der häufigsten Elemente auf der Erde.
Der folgende Artikel ist zwar von 2017, deutet aber trotzdem ein Problem an, was offensichtlich gerne übersehen wird. In Zukunft werden wir uns definitiv damit befassen müssen:
 

raPid-81

Software-Overclocker(in)
Der folgende Artikel ist zwar von 2017, deutet aber trotzdem ein Problem an, was offensichtlich gerne übersehen wird. In Zukunft werden wir uns definitiv damit befassen müssen:
This.

Gibt diverse Reportagen dazu, es werden bereits seit Jahren Strände illegal geplündert. Sand aus der Wüste ist übrigens nicht verwendbar da er zu feingeschliffen ist, vor allem für Beton wird grobkörniger Sand benötigt.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Das Wafer knapp werden könnten, wird auch jetzt schon befürchtet, aber die Kapazitäten in der Zulieferindustrie orientieren sich natürlich an den geplanten Fabs. Da wird entsprechend auch aufgebaut, in Anbetracht der klelineren Investitionssummen und fehlender technischer Entwicklung steht das nur nicht so im Fokus.

Mit dem Mangel an Bausand hat das ganze wenig zu tun. Für Beton braucht man angemessen grobe Kornstrukturen, die Mengen so enorm dass globaler Handel ein echter Kostenfaktor wäre und die abgebagerten Flächen treiben jeden Umweltschützer zur explosion. Deswegen grassiert vor allem rund um den indischen Ozean (große Bauinvestitionen in Indien und auf der arabischen Halbinsel, wirkungsvolle Umweltschutzkontrollen quasi nirgendwo) der wilde Abbau mit zum Teil katastrophalen Folgen für die betroffenen Menschen. Aber die Halbleiterindustrie will nur das Element, die Kornstruktur wird sowieso eingschmolzen, und die benötigten Mengen respektive Transportkosten sind im Vergleich zum Wert der Endprodukte winzig. Das heißt geeigneter Rohstoff für die Chipproduktion ist wortwörtlich so "selten" wie "Sand in der Wüste". Man muss nur Verarbeitungskapazitäten schaffen.
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Es wird leider immer peinlicher mit dem Lese-Verständnis für Dich. Da steht "Umsatz". Du kennst den Unterschied Umsatz / Gewinn?
Ja.
Und da der Artikel für's Hinterteil ist, sollte man mal die Bilanz von Intel lesen:
https://www.finanzen.net/bilanz_guv/intel .

Da stehen 81,038 MRD Dollar Eigenkapital, falls ich die richtige Brille auf habe.
Intel hat übrigens unter Pat Gelsinger angekündigt quasi den gesamten Gewinn von 2020 in neue Fabs, Modernisierungen und Forschung zu stecken: Link
Siehe oben.
 

raPid-81

Software-Overclocker(in)

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Korrekt, und 1/4 davon investieren sie.
Die Leseschwäche stimmt wohl nicht so ganz ... .
Das ist nicht so wenig wie Du hier versuchst darzustellen.
Wer regt ich denn über die Höhe der Investitionen auf?

Daß eine Firma, der das Geld zur Tür rausbricht, vom Staat Geld haben will, ist doch die absolute Frechheit.

Der kleine Unternehmer, der einen Überbrückungskredit für die Firma haben will, weil er aus dem berechneten Finanzplan ausschert, dem wird die Firma durch die Banken zugemacht.

Wenn ich es nicht schon etliche male erlebt hätte.
Den fetten Säcken wird das Geld hinten rein geschoben, die kleinen können ja ruhig auf's Brett machen.

Was für ein perverses Denken.

Ist aber hier auch so.
Porsche wollte auch Subventionen für die Elektroautoentwicklung, als die Brieftasche ganz dick war.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Wir sind davon nicht weit weg. Je nach Ausstattung und Modell liegen aktuelle Lieferzeiten bei 8-10 Monaten. Wenns was ausgefalleneres sein darf wo neben Chips noch andere Teile knapp sind wie Akkus oder (das is jetz kein Quatsch) Anhängerkupplungen die vor kurzem zu zigtausenden im Suezkanal steckten sind die 12 Monate bereits Realität.
Heiliger Bimmbamm dann wirds doch nix mit nem neuen Auto....
 

mechatronics

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Intel scheint jetzt geschickt die Gunst der Stunde zu nutzen und lässt sich seine neuen Werke von den USA und der EU finazieren. Hoffen wir mal, dass die Verträge am Ende so gestalltet sind, dass auch walle was davon haben und nicht einige wenige Aktionäre mit dem Geld laufen gehen.
 

Quake2008

BIOS-Overclocker(in)
Die Leseschwäche stimmt wohl nicht so ganz ... .

Wer regt ich denn über die Höhe der Investitionen auf?

Daß eine Firma, der das Geld zur Tür rausbricht, vom Staat Geld haben will, ist doch die absolute Frechheit.

Der kleine Unternehmer, der einen Überbrückungskredit für die Firma haben will, weil er aus dem berechneten Finanzplan ausschert, dem wird die Firma durch die Banken zugemacht.

Wenn ich es nicht schon etliche male erlebt hätte.
Den fetten Säcken wird das Geld hinten rein geschoben, die kleinen können ja ruhig auf's Brett machen.

Was für ein perverses Denken.

Ist aber hier auch so.
Porsche wollte auch Subventionen für die Elektroautoentwicklung, als die Brieftasche ganz dick war.


OK, stell dir vor du sollt ein Geschenkt für deine Oma kaufen, du hast genug Geld angespart, aber willst es lieber für anderen Sachen behalten. Was machst du, ja du fragst deine Mutter und die gibt dir das auch.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Heiliger Bimmbamm dann wirds doch nix mit nem neuen Auto....
Man kann auch Glück haben und/oder was kaufen das grade verfügbar ist.
Ich kann dir aber als Beispiel sagen, dass man für nen Golf8 GTI CS aktuell um die 10 Monate einplanen sollte bei Neubestellung und wenn man Chipintensive Extras wie adaptive Dämpferregelung o.ä. haben will. Natürlich wird einem der Händler das nicht so sagen (obwohl sie von "4 Monate unverbindlich" mittlerweile auf "5-6 Monate" hochgegangen sind bei ihren Angeboten) aber zu den 6 Monaten kommt dann halt noch zwei, drei Mal ne Verschiebung von 4-6 Wochen obendrauf wenn das Werk wieder anhält weil wieder keine Chips da sind.

Daß eine Firma, der das Geld zur Tür rausbricht, vom Staat Geld haben will, ist doch die absolute Frechheit.

Der kleine Unternehmer, der einen Überbrückungskredit für die Firma haben will, weil er aus dem berechneten Finanzplan ausschert, dem wird die Firma durch die Banken zugemacht.
Willkommen in der politischen Realität, wo man die Lufthansa in 2 Wochen mit 9 Milliarden zubombt aber nach über einem Jahr keine 2 Milliarden übrig hatte um alle Kindergärten und Schulen mit Luftreinigern auszustatten.

Wenn wir als Mittelständler Kurzarbeit anmelden was 2020 geschehen ist mussten wir in Tonnen von Papierkram darlegen/beweisen, dass die Situation nicht durch unser Eigenverschulden zustandegekommen ist sondern durch äußere Einflüsse - und das war nicht einfach, da wurde jeder Furz angezweifelt. Aber VW, Ford, Audi, usw. können einfach so beliebig Kurzarbeit an und ausschalten wenn sie keine Chips haben (was ganz eindeutig deren Eigenverschulden war weil sie die Kontingente letztes Jahr abbestellt haben wegen Fehleinschätzung des Marktes). Weil das ist halt Lobby äähhh Autoindustrie.
 

ToZo1

Freizeitschrauber(in)
"Auf die Frage, ob ein Unternehmen mit 78 Milliarden US-Dollar Umsatz nicht aus eigener Kraft Fabriken hochziehen kann, antwortet Gelsinger:..."

... nicht. Sowas hat gefälligst das gemeine Volk per Steuern zu bezahlen. Von den Gewinnen wird es wie zu erwarten nichts abbekommen, bis auf ein paar armseelige Werksverträge. Die Gewinne gehen an die Philantropen dieser Erde. Das sind dann die, die sagen wir alle müssen den Gürtel enger schnallen und für sie CO2 sparen... irgendwie ändert sich diese verlogene Welt nie ... nur die Texturen und das Setting variieren ab und zu und die meisten fallen jedesmal von neuem drauf rein. :hmm:
 

Gordon-1979

Volt-Modder(in)
Da bin ich froh, meine 1080ti geht es gut, und meine RX480 muss nur noch WaKü bekommen.
Mein Laptop, da passt die Hardware auch noch.
Bei den Wucher kaufe ich nicht, dann wird halt die Grafikeinstellung gesenkt.
Außerdem Spiele ich z.Z. zu 95% GTA-Online und reicht die Hardware noch lange aus.
Die Spiele die auf den Markt kommen, sind zu 95% nicht mein Geschmack mehr.
Was mich interessiert und ich hoffe mein System, ist dann immer noch gut/schnell dafür, ist Test Drive Unlimited Solar Crown.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Wenn sich einer wundert wo manche Posts hin sind: Nein, auch dieser Thread ist kein Corona-Revival-Thread. Und ja, wir müssen ganze Posts löschen, auch wenn andere Stellen ontopic waren.

--> Wieder zurück zu Chipknappheiten, danke.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
OK, stell dir vor du sollt ein Geschenkt für deine Oma kaufen, du hast genug Geld angespart, aber willst es lieber für anderen Sachen behalten. Was machst du, ja du fragst deine Mutter und die gibt dir das auch.
Meine Oma ist tot.
Wenn wir als Mittelständler Kurzarbeit anmelden was 2020 geschehen ist mussten wir in Tonnen von Papierkram darlegen/beweisen, dass die Situation nicht durch unser Eigenverschulden zustandegekommen ist sondern durch äußere Einflüsse - und das war nicht einfach, da wurde jeder Furz angezweifelt.
Ich hab in einer 2-Mann-Firma jahrelang gearbeitet.
Da wußtest Du nicht, ob morgen noch die Ladentür sich öffnet.
Aber VW, Ford, Audi, usw. können einfach so beliebig Kurzarbeit an und ausschalten wenn sie keine Chips haben (was ganz eindeutig deren Eigenverschulden war weil sie die Kontingente letztes Jahr abbestellt haben wegen Fehleinschätzung des Marktes). Weil das ist halt Lobby äähhh Autoindustrie.
Und dann stellt sich dieser Hanappel einer der reichsten Firmen der Welt rotzfrech hin, und verlagt Subventionen.

Schade, daß es keinen gerechten Gott gibt.
 

Derjeniche

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Man sollte dieses Statement immer in dem Kontext sehen, dass die US-Regierung vorhat in Sachen Halbleiter wieder unabhängiger vom Standort Asien zu werden und Gelsinger dies natürlich ausnutzt um mit solchen Aussagen die Bereitschaftsschwelle für Subvention seitens der US-Regierung abzusenken, denn wieso eigenes Kapital für Investitionen aufwenden, wenns der amerikanische Steuerzahler vielleicht für sie macht. Solche Spielchen sind hierzulande auch immer wieder vor allem von Autoherstellern/Zulieferern zu beobachten.

Zum Statement selbst:

Inwiefern das mit den "Jahren" stimmt vermag ich nicht einzuschätzen. Sicherlich wird Gelsinger nicht sagen, dass es in ein paar Wochen vorbei ist, selbst wenn es so wäre, denn er profitiert tendentiell davon, wenn die Horroszenarien möglichst düster ausfallen. Es ist aber abzusehen, dass es zumindest noch die nächsten Monate lang schlecht bleiben wird.
 

Oldtekkno

Freizeitschrauber(in)
Wenn der Trend, die Produktion zurück in den Westen zu führen, Bestand haben sollte, sollten wir uns alle dran erfreuen und von mir aus auch mit Subventionen. Die Abhängigkeit gegenüber Ostasien kann langfristig nicht gut sein.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Man kann auch Glück haben und/oder was kaufen das grade verfügbar ist.
Ich kann dir aber als Beispiel sagen, dass man für nen Golf8 GTI CS aktuell um die 10 Monate einplanen sollte bei Neubestellung und wenn man Chipintensive Extras wie adaptive Dämpferregelung o.ä. haben will. Natürlich wird einem der Händler das nicht so sagen (obwohl sie von "4 Monate unverbindlich" mittlerweile auf "5-6 Monate" hochgegangen sind bei ihren Angeboten) aber zu den 6 Monaten kommt dann halt noch zwei, drei Mal ne Verschiebung von 4-6 Wochen obendrauf wenn das Werk wieder anhält weil wieder keine Chips da sind.
Ja da hast du bestimmt recht.
Naja ich hab eh nicht vor unvernünftig zu sein: ein neues Auto kommt eh wohl nicht in Frage, wenn ich mit einem 5 alten Gebrauchten auch ein super Auto haben kann aber viel Geld spare.
Meine Oma ist tot.

Ich hab in einer 2-Mann-Firma jahrelang gearbeitet.
Da wußtest Du nicht, ob morgen noch die Ladentür sich öffnet.

Und dann stellt sich dieser Hanappel einer der reichsten Firmen der Welt rotzfrech hin, und verlagt Subventionen.

Schade, daß es keinen gerechten Gott gibt.
Es gibt überhaupt keinen.
Und der Markt regelt halt die Preise.
Und Europa hat hohe Produktionskosten im Vergleich, deshalb wirds halt gefördert. Egal ob Intel oder AMD oder sonstwer, da gibts Förderungen.
AMD hat damals auch die Hände aufgehalten als man in Dresden gebaut hat. Geht halt auch um (regionale) Entwicklung
 

hrIntelNvidia

Software-Overclocker(in)
Außerdem beklagt Gelsinger, dass heute nur noch zwölf Prozent aller Halbleiter in den USA produziert werden. Vor 25 Jahren habe der Anteil noch bei 37 Prozent gelegen.
Hatte sich Mr. Gelsinger nicht schon bei der EU 8 Mrd. € für ein Intel-Engagement in Europa “gewünscht“?
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Es gibt überhaupt keinen.
Sonst hätte ihn ja schon Zeus' Strahl getroffen.
Aber der war auch ein Vollpfosten.
Selbstherrlich und skrupellos.

Und der Markt regelt halt die Preise.
Nein.
Und Europa hat hohe Produktionskosten im Vergleich, deshalb wirds halt gefördert. Egal ob Intel oder AMD oder sonstwer, da gibts Förderungen.
AMD hat damals auch die Hände aufgehalten als man in Dresden gebaut hat. Geht halt auch um (regionale) Entwicklung
Und da muß man sich mit dem Schüsselchen hinstellen und betteln?
Was für ein armseliges Männchen.
 
Oben Unten