• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

WaKü Upgrade (Erfahrung zu "Maximus IX", "Phanteks C350i" und "Laing DDC" gefragt)

Kolonka

Kabelverknoter(in)
WaKü Upgrade (Erfahrung zu "Maximus IX", "Phanteks C350i" und "Laing DDC" gefragt)

hi,

aktuell habe ich das hier Alphacool NexXxoS Cool Answer 360 DDC/XT mit ein paar umbauten. gesteuert wird das ganze mit FanController T-Balancer/miniNG. der gefällt mir aber nicht so, weil ich meine pumpe damit nicht leise (eher das wassergeplätscher im AGB) und gleichzeitig stabil kriege. ich hatte einen ausfall, weil die spannung nach 1 monat trotz gleicher einstellung anscheinend zu klein war. soetwas passiert bei einer pwm-gesteuerten pumpe nicht oder? ich würde das lieber über das mainboard steuern.

ich möchte nun einige umbauten vornehmen:
den radi würde ich gerne austauschen durch NexXxoS XT45 X-Flow 280mm. reicht einer für einen i5 7600k oc (und ein zweiter für 1070 oder eqiv. amd vega)? lüfter würde ich mir dann auch vernünftige holen (sind Noctua NF-P14s redux-1500 PWM gut oder eher die NF-A14 / andere?).
dann würde ich mir ein thermometer fürs agb holen und die lüfter darüber steuern. pumpe, lüfter und thermometer kann man direkt ans mb (Maximus IX Hero) anschließen. welchen thermischen Widerstand braucht der temperatursensor, damit der vom mb richtig erkannt wird (geht der?)? im handbuch steht nichts...
wie ich gehört habe, kann man die ddc umbauen zu pwm. klappt das so einfach indem man ein kabel anlötet oder ist eine fertige ddc pwm besser?
wenn man eine pumpe an das mb anschließt und im bios auf 60% stellt, startet das mb dann erst einige sekunden mit 100% wegen der anlaufspannung (hat jmd das board?)?

was meint ihr zu PHANTEKS C350i? jemand erfahrung damit?
braucht man sowas: Alphacool Eiszapfen Überdruckventil?

was meint ihr dazu?

A: Ausfall bei PWM-Pumpe bei zu geringer Einstellung möglich?
B: Ein 280er 45mm Radi für i5 7600k OC ausreichend?
C: Zwei 280er 45mm Radi für i5 7600k OC und GTX 1070 ausreichend?
D: Welcher Lüfter für die Radis?
E: Thermischer Widerstand bei Temperatursensoren vom Maximus IX Hero?
F: Versuchen eine DDC auf PWM umzulöten oder durch eine fertige DDC-PWM austauschen?
G: Springt Pumpe bei Neustart an, wenn niedrige Drehzahl eingestellt / Gibt Mainboard bei Neustart volle Drehzahl zum Anlaufen?
H: Phanteks C350i Erfahrungen?
I: Überdruckventil Ja/Nein
 
Zuletzt bearbeitet:

DaveManCB

PC-Selbstbauer(in)
AW: WaKü Upgrade (Erfahrung zu "Maximus IX", "Phanteks C350i" und "Laing DDC" gefragt)

A: Wenn die Pumpe nicht genug Strom bekommt läuft sie nicht
B: je nach Pumpe (Förderleistung) ja
C: -"- sollte reichen die GTX sind nicht ganz s Hitzköpfig wie die AMD
D: Naja die sollten auf jeden fall genug Statischen Druck haben (Noctua NF-A14 Industrial PPC-2000, Gehauselufter PWM-Anschluss)
E: für mein Hero VIII hab ich mir bei Amazon einen für 2€ mit passendem Anschluss bestellt und der läuft
F: durch eine fertige DDC-PWM austauschen
G: Die müsste sich genauso wie alle am Board angeschlossenen Lüfter verhalten (volle Drehzahl)
H: nein
I: so etwas hab ich noch nie verbaut das bisschen Druck fängt der Ausgleichsbehälter ab
 

lefskij

Freizeitschrauber(in)
AW: WaKü Upgrade (Erfahrung zu "Maximus IX", "Phanteks C350i" und "Laing DDC" gefragt)

Hey Kolonka,

um Deine Probleme mit einer nicht regelbaren Laing DDC und die Geräuschkulisse einer lauten Pumpe zu lösen, kaufe Dir ein >Aquaero< mit passendem >Wasserkühler< wegen der höheren Belastung und schließe die Pumpe mit >diesem Adapterkabel< an...

Ein Betrieb über das Mainboard könnte die Lüfter-Anschlüsse schnell überlasten!

Durch ein Aquaero und das passende Kabel ist eine 3-Pin Laing komplett regelbar und Du kannst noch den ganzen anderen Kram anschließen. Durchfluss- und Tempsensoren, LEDs, Lüfter, etc.

Diese AGB-Pumpen-Kombi ist echt Schrott! Dabei liegt die Pumpe hinter dem AGB auf einer kleinen Metallplatte und einer ca. 1mm dünnen Gummimatte und das wird schnell sehr laut. Außerdem passte das Konstrukt bei mir noch nichtmal in den Laufwerksschacht, denn die Schrauben der Platte schauten zu weit heraus. So kaufte ich >diesen AGB von Phobya< und schraubte die schönere Alpacool-Blende vorn an ;)

Die Pumpe entkoppelst Du besser mit Moosgummimatte und stellst sie an einen versteckten Ort im Case. Du kannst Dir auch mal mein Worklog in meinem Sysprofile (siehe Signatur) durchlesen, um Dir einen Eindruck zu verschaffen...

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Chukku

Software-Overclocker(in)
AW: WaKü Upgrade (Erfahrung zu "Maximus IX", "Phanteks C350i" und "Laing DDC" gefragt)

Von der Steuerung einer PWM Pumpe übers Mainboard würde ich grundsätzlich eher abraten.

Aquatuning schreibt nicht umsonst unter JEDE Laing PWM Pumpe dies hier runter:

"Hinweis zu PWM-Mainboards:
Bauartbedingt funktionieren viele neueren Mainboards nicht mehr mit dieser Pumpe. Dies ist daran zu erkennen, dass die Pumpe auf voller Drehzahl oder auf einer konstant geringen läuft, obwohl das Mainboard eine höhere/niedrigere Drehzahl regeln möchte, oder dass die Pumpe gar nicht anläuft. Dieses Problem kann gelöst werden:

1) indem man das Signalkabel nicht mehr an das Mainboard anschließt, dann läuft die Pumpe auf maximaler Drehzahl

2) indem man das Adapterkabel Artikelnummer 52124 verwendet und die Pumpe an eine Lüftersteuerung anschließt".

Laufwerksschacht Ausgleichsbehälter mit integrierter Pumpe sind auch grundsätzlich keine so tolle Sache, weil man die Pumpe dort nicht entkoppelt bekommt.
Nimm dir lieber einen AGB ohne Pumpe und dann eine vernünftige D5 Pumpe einzeln mit Potentiometer am Gehäuse.. die stellst du einmal ein und gut ist.
 
TE
K

Kolonka

Kabelverknoter(in)
AW: WaKü Upgrade (Erfahrung zu "Maximus IX", "Phanteks C350i" und "Laing DDC" gefragt)

hi,
das mainboard hat einen pump header der 30w liefert. ich werde da aber nichts anschließen, weil [siehe unten].

vielleicht sollte ich das "mit ein paar umbauten" ein bisschen weiter ausführen:
agb ist jetzt eine Alphacool Cape Corp Coolplex Pro 25 LT. Pumpe hat ein metal bottom und Watercool DDC-Case LT | DDC Aufsatze | Laing DDC | Pumpen | Wasserkuhlung | Aquatuning Germany. shoggy unter der pumpe.

ich habe mich gestern nochmal mit der pumpe auseinander gesetzt. ich habe in vielen foren gelesen, dass pwm bei laing keine gute idee ist. ich habe mir mal meine pumpe angeguckt und gemerkt, dass pwm umbauen gar nicht so schwer ist -> gesagt getan -> funktioniert nicht -> und wieder zurück. somit ist also eine neue ddc pwm keine option. ich habe mir nochmal mein mining angeguckt (der sei "perfekt" für ddc pumpen). wenn ich die stillstandserkennung anmache, erkennt der mining die pumpe nicht immer, startet neu, lässt die pumpe kurz 100% laufen (dadurch kommt wieder luft vom agb in den kreislauf), dann gehts wieder runter etc. wenn ich nicht genug spannung auf die pumpe tue, geht sie aus, wenn ich die stillstandserkennung aus mache. deshalb muss ich sie ein bisschen schneller stellen. es ist nicht wirklich die pumpe die laut ist, es ist die luft und das wasser wenn die pumpe zu schnell ist. keine optimale sache. aquaero mit wakü ist mir zu kompliziert. je weniger seperate hardware und software desto besser und weniger probleme :D, von daher:

ich hab mir nun die Alphacool VPP655 G1/4 IG inkl. Eisdecke D5 angeguckt. die ist regelbar in 5 stufen. ist gewährleistet, dass die pumpe nicht ausgeht und immer angeht, wenn sie immer auf stufe 1 läuft? dann würde ich einfach auf diese wechseln. einfach die pumpe ans netzteil, 3pin an den pumpheader am mainboard damit man die drehzahl auslesen kann, auf stufe 1 stellen und man hat eine kleine, leise und stabile lösung? vom preis her würde das gut passen da ich die 90€ mit der ddc und zubehör teil- bis komplettfinanzieren kann (= braucht jemand eine ddc mit metal bottom, schönem top, original case und bay-reservoir ohne frontblende für 75€?).

wenn die 280er also reichen, gibt es auch noch einen 360er xt45 mit coolmove lüftern für 70€ :D.

I: ich hatte mal das agb bis oben hin mit wasser gefüllt, damit keine luft in den kreislauf kommt. hat auch nur mäßig geklappt aber würde man da nicht so ein ventil brauchen können?

die sachen verkaufe ich dann bald auf ebay, je nachdem wie hier die antworten sind
 
Zuletzt bearbeitet:

DARPA

Volt-Modder(in)
AW: WaKü Upgrade (Erfahrung zu "Maximus IX", "Phanteks C350i" und "Laing DDC" gefragt)

ich hatte mal das agb bis oben hin mit wasser gefüllt, damit keine luft in den kreislauf kommt. hat auch nur mäßig geklappt aber würde man da nicht so ein ventil brauchen können?

Der AGB muss nicht randvoll sein. Nein es muss sogar noch etwas Luft darin sein, damit er seine Aufgabe als Ausgleichsbehälter überhaupt erfüllen kann. Denn wohin soll sich die Flüssigkeit sonst ausdehnen, wenn schon überall Flüssigkeit ist.
Und Luft kommt auch nicht in den Kreislauf, solange die Pumpe nur Flüssigkeit ansaugt. Im Prinzip reicht es also, wenn der Saugstutzen bzw. die Saugleitung zur Pumpe vollflächig bedeckt ist.
Und die Luft, welche im AGB vorhanden ist, kriecht nicht auf magische Weise in die Flüssigkeit. Das ist entgegen jeglicher Physik ;)
 
TE
K

Kolonka

Kabelverknoter(in)
AW: WaKü Upgrade (Erfahrung zu "Maximus IX", "Phanteks C350i" und "Laing DDC" gefragt)

deleted
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten