Die Vollendung des Unvollendeten oder: Wenn ich mit eurer Hilfe fertig bin ein Ratgeber für WaKü-Neulinge anhand eines Praxisbeispiels

J-Dredd

Freizeitschrauber(in)
So, nach teils massiver Hilfe durch euch bin ich endlich bereit, den Planungen Taten folgen zu lassen und meine WaKü zu modernisieren, aufzuhübschen und um 2 Radiatoren und einen Grafikkartenkühler zu erweitern! An dieser Stelle nochmal ein fettes DANKE!

Da ich aber kaum Erfahrung im WaKü Bereich habe und X Augen mehr als zwei sehen, möchte ich diesen Thread nutzen, um die letzten Schritte gemeinsam zu gehen. Nichts ist ärgerlicher als eine fehlende Überwurfmutter, sodass der PC 3 Tage auf Eis liegt ;) Außerdem werden mit Sicherheit noch einige Fragen aufkommen, und einige habe ich schon jetzt. Und wenn euch iwas auffällt, das ich vllt übersehen hab, bitte einfach in die Runde werfen! Vielleicht bin ich gedanklich einfach zu kompliziert unterwegs, aber ich denke, dieser Thread könnte auch nachfolgenden Neulingen der WaKü aufploppende Frage beantworten :)

But first things first, hier der aktuelle Stand in gerippiger Form :D Und an die verwöhnten Casemodder unter euch: nicht erschrecken :devil:

1647304599769-min.jpg


Also: Ein ziemliches Chaos und kein besonders schönes.

Es soll zwar um die WaKü gehen, aber die spielt ja auch in die geplante Ästethik mit rein, also kurz, wie ich mir das Konzept vorstelle:

Wenig Blinken, schwarzer Grund, indirekte blaue Beleuchtung, die LEDs von GraKa Kühler und MB abgestimmt auf die Temperatur der Komponenten. Also alles eher schlicht und aufgeräumt ;)
Die SSD hinter der Pumpe wird noch aus der Sicht verschwinden, und wenn euch einfällt, wie man die Kabel von der Soundkarte oder das Tachokabel der Pumpe über der GraKa loswird - lasst hören! (Gerade eine Idee bekommen, die es etwas besser macht: Auf die Verbindung zum Front IO Panel verzichten und die extra Stromversorgung durch die Öffnung eine Etage tiefer legen sollte schon etwas helfen. Vllt kriege ich das Pumpenkabel über das MB gelegt, aber das ist etwas abenteuerlich...) Generell: Die Soundkarte ist eigentlich echt schön, nur nicht von oben... aber da kann man wohl in dem Gehäuse nichts machen (?).
Unten werd ich noch einen PSU Shroud reinhauen (Shroud). Anscheinend kann man ein Teil rausnehmen und so Platz für einen Radiator schaffen, im Notfall schiebe ich den Frontradi einfach nach oben. Wenn das auch nicht passt, wäre halt schlecht. Gerne hätte ich im Shroud einen Intake, aber es sollen keine 120mm Lüfer ins Gehäuse, andere passen wohl nicht. Kann man nichts machen. So sind es halt 2 In und 4 Outtakes, das ist doch nicht schlimm? :schief: Tatsächlich ist der Look natürlich ohne cleaner.

Hier nochmal alle aktuellen Komponenten:
Aktueller PC
Aktuelle Wasserkühlung (Die mit 1 markierten Produkte)

Und jetzt dahin, wo der Kohl fett ist: Neue Komponenten und Fragen rund ums Wasser!:love:

Hier die aktuelle Liste der kommenden Komponenten:
Was kommen soll! (Nein, der Monitor wird nicht wassergekühlt :P)

Lüfter: Nach langer Überlegung bin ich zu dem Schluss gekommen, RGB muss hier nicht sein. Berichtigt mich, wenn ich falsch liege, aber Preisleistungstechnisch und von der Lautstärke her mache ich hiermit nicht viel falsch. Klar, sind keine Eloops, aber fast (?) ;)
Arctic P14

Radis: Ich hab zwar einen Alphacool Nexxxos St30 280er vorn drin und bin zufrieden. Aber mit dem Gedanken, ggf. noch mal in ein lüftungsfreundlicheres Gehäuse zu wechseln im Hinterkopf, dachte ich, möglichst kleine Radiatoren, die hoffentlich immer passen, machen Sinn. Ich hab nur keine Test zu denen gefunden, haben die euren Segen?
Radi Corsair 420er
Radi Corsair 140er (50€ für nen 140er Radi tut schon weh...)

Steuerungen: Hier wirds nickelig. Ich hab ja schon eine, war beim Dark Base Pro dabei:
1647310120060-min.jpg
Grundsätzlich funktioniert die auch, ich hab vier PWM Anschlüsse und will 3 Radiatoren regeln. Mit Splittern easy. Nur: Mein Bios bietet mir nur die Wahl von vorkonfigurierten Lüfterkurven oder manuell, aber da nur mit 3 Temperaturen und zugehöriger Drehgeschwindigkeit. Denke nicht, dass das reicht.
Gibt es hier die Möglichkeit eines externen Programmes, mit dem ich schöne Lüfterkurven für meine Wassertemperatur machen kann (ähnlich wie Afterburner)? Und wenn möglich, ohne nen Aquaero für 150€ zu kaufen? :crazy:Ich meine, Durchfluss ist nett zu wissen, aber ich denke, meine Alphacool DDC 310mit 8,4 V bringt genug für mein Kreisläufchen, oder? Temperatur kann mein MB über den Temperatursensor im Kreislauf auslesen... was will man mehr, wenn man (gerade so noch) Student ist :haha:

GraKa-Kühler: Bykski für Red Devil
Da gibts ja eigentlich nicht viel zu diskutieren, denke ich. Gefällt mir optisch, hat laut PCGH sehr ordentliche Leistungswerte. Mein MB hat auch noch nen passenden RGB Header :)

Schläuche und Fittings... hier hab ich ein wenig Bammel und meine Vorstellungsgabe ist einfach grottig :ka:
BSP2.jpg
Die schwarzen sehen sehr nice aus.
BSP1-min.JPG
Die durchsichtigen angeleuchteten auch.
Durchsichtig sollen dann durch meine LED Leiste blau wirken - würde das funktionieren oder wäre der Effekt eher armseelig? Ich könnte auch blaues DP Ultra verwenden, um den Effekt zu verstärken, aber da weiß ich nicht, ob die Blaus sich beißen :-D

Schwarz ist cool und halt Nummer sicher, blau fancy, aber dank meiner ultra beschränkten Vorstellungsgabe risky :rollen: Vom Prinzip passt beides in mein System. Schwarz wird nicht trüb und passt halt auch jeden Fall.

Und dann zur Größe:
Aktuell verwende ich 11/8 Schläuche, aber als ich meinen Blick so streifen ließ (und wie man an den Beispielen erkennt), gefällt mir wohl 16/10 (ist doch 16/10 :D ?) Nur leider kenne ich mich weder bei Schläuchen, noch bei Anschlüssen gut aus und muss sagen, dass ich die Geizhalssuche da auch schwach finde. Kennt ihr nen Bereich, wo ich fündig werde? Deswegen hab ich aber auch noch keine Konfiguration zusammengestellt (natürlich würde ich mich extreme über ne Beispielkonfiguration freuen ^^). Jedenfalls hab ich in nem älteren Artikel gelesen, dass man das 3 bis 5 Fache für größere Fittings veranschlagen sollte, das wäre es mir nicht wert, dann bliebe ich lieber bei 11/8.

Und hier, mit meinen unglaublichen Kenntnissen bei der erstmaligen Benutzung von Paint 3 D dargestellt, mein geplanter Kreislauf:
Projekt.jpg


Die Schläuche sollen alle möglichst gerade verlegt werden.
Direkt hinter der Pumpe soll ein 90°Winkel kommen, allerdings mit einem längeren "Stiel" (grob 7cm) - gibts sowas? Damit soll erreicht werden, dass der Schlauch gerade von der Pumpe zum Einlass der GraKa läuft. Beim GraKa Auslass brauche ich sowas nochmal, um clean zum 140er zu kommen. Von dem zur CPU, hier jeweils 45° Winkel, wenn mich meine Vorstellungskraft nicht täuscht. Von der CPU mit einem normalen (kurzen) 90° Winkel zum oberen Radi mit nem 45° Winkel. Von dort zum 280er Radi, der quasi ein 90° Empfangsstück braucht. Und von da in dem einzigen Bogen des Kreislaufs (oder habt ihr ne andere Lösung?) von oben in den AGB. Ich hoffe, das geht und man muss nicht zwingend unten beim rechten Einlass der Pumpe ankommen? Dann könnte ich nämlich dort einen cleanen Auslass per Kugelhahn realisieren an der Tiefsten stelle des Systems.
Also hier bin ich echt etwas aufgeschmissen und fühle das Risiko. Wenn ich was verbasele, meinen PC auseinander baue und dann wegen nem falschen Teil 3 Tage nicht dran kann wäre semi geil. Vllt habt ihr hier ja echt nen paar konkrete Vorschläge :-X

Ich hoffe, die Verbindung von Frontradi und Pumpe klappt immer noch, wenn ich die Pumpe wegen dem PSU Shroud etwas höher montieren muss. Im Zweifel kann ich es dann aber über nen 90° Winkel an der Pumpe fixen, das wäre wahrscheinlich optimal - wenn ich denn von oben kommen darf mit der Zufuhr.

Zum Wasserlassen ( :D ) hab ich auch noch mal ne Frage... was auch immer ich mir bei dieser Konstruktion gedacht habe, wie würdet ihr hier die Flüssigkeit loswerden? Ich hab zuwar vorm Einlass der Pumpe nen Kugelhahn, aber WTF...

Zur Kühlflüssigkeit: Aktuell verwende ich nur destilliertes Wasser. Sollte ich da nen Zusatz für mitbestellen? Sind farbliche Zusätze wie DP blue iO?

Zum Reinigen: Sollte ich meinen CPU-Kühler demontieren und reinigen? Umständlich, und ich nutze ja nur destilliertes Wasser... aber wenn´s muss, mach ichs :-)

So, das ware jetzt viele konkrete Fragen und sicherlich auch Einiges, zu dem ihr noch tolle Ideen habt :-]
Ich danke euch alle jetzt schon fürs Lesen und für die Antworten, die mir die Sicherheit verschaffen, beruhigt bestellen zu können!

:pcghrockt:
 
TE
TE
J-Dredd

J-Dredd

Freizeitschrauber(in)
Update:

Die SSD hinter der Pumpe wird noch aus der Sicht verschwinden
Hinterm MB Tray passt eig nicht mehr. Wenn alle Stricke reißen, landet die "lose" unter der Shroud, wo´s niemand sieht.
Auf die Verbindung zum Front IO Panel verzichten und die extra Stromversorgung durch die Öffnung eine Etage tiefer legen sollte schon etwas helfen.
:daumen:

das Tachokabel der Pumpe über der GraKa loswird
Leide nicht lang genug. Einzige Option: Ich verzichte nach dem Einbau auf´s Auslesen, nachdem ich auf 2000 RPM fixiert hab. Überlege ich mir noch.

aber da kann man wohl in dem Gehäuse nichts machen (?).
Einfache Antwort: Nein. Es gibt zwar Riserkabel mit Halterungen und PCIe Blenden, aber in dem Gehäuse einfach keine Möglichkeit, eine senkrechte PCIe Blende nach Außen zu führen. Schade.

Klar, sind keine Eloops, aber fast (?) ;)
Also laut PCGH Test schon - sind eingeloggt.
haben die euren Segen?
Auch hier: Sind Radiatoren, werden kühlen. Freue mich trotzdem noch über Meinungen dazu.

Es hat sich folgendes herausgebildet: Durchsichtig und dann per DP Blue blau gefärbt oder den Schlauch, den ich schon habe. Optisch ist durchsichtig geiler, aber Noprene enthält keine Weichmacher. Welche Erfahrungen habt ihr da gemacht mit durchsichtigen Schläuchen, was sind die Nachteile gegenüber Noprene?
Allerdings hab ich viel von Verschlackung der Kühlkörper, Milchigkeit nach 6 Monaten und Geruch gelesen. Zudem soll man den Schriftzug auch loswerden, und dann habe ich einen cleanen schwarzen Schlauch, was ja eh in der Auswahl war. Zudem hab ich noch knapp 2 Meter hier liegen, was ja auch ein Argument ist :D
Damit ist das Problem auch gelöst sowie das Probmele, welche Schlauchgröße :-D

Gibt es hier die Möglichkeit eines externen Programmes, mit dem ich schöne Lüfterkurven für meine Wassertemperatur machen kann (ähnlich wie Afterburner)?
Fan Control habe ich gerade auf die Schnelle getestet, wirkt interessant, finde aber ad hoc nicht meinen Temperatursensor - ohne den ist schlecht.
Aber wenn ich die Wahl zwischen rudimentärer Steuerung am MB hab oder 150€ Aquero, dann spare ich lieber ...
Dabei ist mir allerdings was aufgefallen:
1647397507099-min.jpg
Die CPU Temperatur wird in beiden Programmen einmal mit ca. 65° und einmal mit 55° angezeigt. Ich gehe von einem Auslesefehler bei der höheren Temperatur aus, der Heatkiller sollte eig. 20° Delta machen und nach 3 Jahren kann die WLP nicht plötzlich 10 Grad schlechter leisten.

Ich hoffe, das geht und man muss nicht zwingend unten beim rechten Einlass der Pumpe ankommen?
Nein, muss man natürlich nicht ;)
Jetzt ist nur die Frage: Wenn ich von oben in den AGB komme, will ich ja vermeiden, dass das Wasser da ungeführt reinspritzt. Jemand ne Idee, wie ich das lösen kann?

Sollte ich meinen CPU-Kühler demontieren und reinigen?
Entscheide ich jetzt spontan. Wie gesagt, mein Setup ist sehr clean und die Differenzen stimmen. Aber wenn nicht jetzt, wann dann. Entscheide ich danach, wie gut ich vorankomme.

Jein, aber im Ergebnis zum Glück schon über Verlängerungen. Habe auch alles ausgemessen, und weiß, was ich brauche. Morgen stelle ich ne Liste über die Komponenten rein.
 
TE
TE
J-Dredd

J-Dredd

Freizeitschrauber(in)
So, es ist getan: Alle Komponenten sind bestellt. Ich freue mich schon, das Ergebnis mit euch teilen zu können!

Zum einen hat sich noch etwas an der GraKa getan, denn statt der Red Devil ist es nun eine Gaming X Trio, aus dem einfachen Grund, dass ich die im Mindstar für unter 1000€ schießen konnte. Ich gehe generell von einer baldig wieder ansteigenden Preislandschaft bei GraKas aus und die nächste Generation wir sicherlich nicht billig. Aber zurück zur WaKü. Dazu kommt dann natürlich der Kühler von Aquatuning, da Bykski keinen für diese Karte bietet, schade.

Ich habe 11/8 Schläuche, diese kann ich Neulingen nicht empfehlen, da sie anscheinend auslaufen (im Sinne: sie verschwinden vom Markt) und es kaum Auswahl bei den Komponenten (Fittinge etc.) gibt. 13/10 ist der neue Standard, hab aber das schlechtere Verhältnis aus Innen- und Außendurchmesser, bei Neueanschaffung daher am besten 16/10. Meinen bisherigen Erfahrungen mit meinen Tygon Norpreneschläuchen nach kann ich die nur empfeheln, muss nur noch die Schrift iwie abbekommen, die ist sehr unsexy.

Bei der Steuerung bin ich nun auf den Quadro gekommen, der kostet nur rund 45€, bietet aber alles, was ein normaler Mensch braucht: 4 4-Pin Anschlüsse mit je genug Leistung für mehrere Lüfter, 4 Tempsensoren und nen Durchflusssensorsteckplatz + Zugriff auf das Sahnestück, die Software von Aqua Computer. 100€ Differenz zum Aquaero gespart.

Extrem arbeitsintensiv war die Recherche zum Einlass in den AGB:
Aktuell führe ich von unten ein, was aber bei einer Neubefüllung den Nachteil der langsamen Entlüftung darstellt. Außerdem ist mein Loop so ausgelegt, dass er am besten von oben in den AGB zurückführt. Dann aber hätte man das Problem, dass im Aus-Zustand Luft in den Kreislauf strömt und es einen Wasserfalleffekt von der Lautstärke her gibt. Nach längerem Suchen die Lösung: Ein Steigröhrchen. Gibt es für meinen AGB nicht, aber der hier passt wie die Faust aufs Auge.
Damit ist dann auch ohne T-Stück der untere Einlass des AGB frei, um nen Kugelhahn zu installieren, sodass man den Kreislauf am tiefsten Punkt stressfrei entleeren kann.

Um das System aufgeräumt aussehen zu lassen, wird meine SSD mit doppelseitigem Klebeband in den PSU Shroud geklebt, zusammen mit der neuen Lüftersteuerung, wenn es dafür keinen besseren Platz gibt, sowie meinem "Spannungssenker" für die Pumpe. Dies alle befindet sich wegen der PSU Coverage auch in einem Luftkanal, den der untere Frontradilüfter befeuert (jaja, mit leicht angewärmter Luft, aber besser, als nix).

Zudem hoffe ich, über dem Frontradiator noch einen zusätzlichen Lüfter installieren zu können, wenn das mit dem Topradi nicht kollidiert. Der würde dann für etwas mehr Durchzug und Frischluft sorgen und zudem direkt auf den RAM zielen, falls es mich in den Fingern juckt, den nochmal auszureizen. Dazu sollte DDR4 RAM unter 40° bleiben.
Apropos Radiatoren, das die Corsair nicht vor Mitte April lieferbar waren, gibt es jetzt doch nur Alphacool. Dann ist es immerhin einheitlich im System, auch wenn mein 280er ne V1 ist.

Etwas OT: Nächste Schritte:
Test der GraKa@Luft (soeben gekommen!!!)
Einbau WaKü (soll zwischen montag und mittwoch kommen)
Übertakten aller Hardware ans stabile und gesunde Limit

Etwas später: Neuer M2 NVME Speicher, Umzug mit dem Acronis Tool, nachdem ich es mit nem cleanen Windws zum Testen des RAM OCs genutzt hab (mein aktuelles Windows ist mir sehr lieb, will gerade nicht neu aufsetzen)

Später im Jahr (hoffentlich kommt die neue Monitorgeneration bald raus, dann werden die Preise in der Gruppe besser) neuen Monitor (IPS, WQHD, 27", 240 HZ+ etc.). Vllt juckt es mich aber schon vorher in den Fingern. TN ist einfach ungeil.

Anfang nächsten Jahres: Neue CPU, Bord, RAM, dann auch Windows neu aufsetzen und direkt Win11. Spätestens da auch neues Netzteil (mind. semipassiv, eig. passiv, 1000W zwecks Puffer. Die neue Hardware wird ja immer geiler auf Leistung.

So, der nächste Beitrag sollte vor allem den Look des neuen Systems zeigen, ich bin hyped :devil:
 
TE
TE
J-Dredd

J-Dredd

Freizeitschrauber(in)
Hallo, meine Freunde!

Glaubt nicht, ich hätte den Beitrag vergessen! Und viel gibt es zu berichten, aber zuerst einmal, das Endergebnis:

1648745171163-min.jpg


Und ich muss sagen, ich bin wirklich sehr stolz auf mein Werk.

Hier der vorher nachher Vergleich:

1647304599769-min(1).jpg


Zugegeben, hier fehlten für den fairen Vergleich Seitenteile und Fenster, aber ein wenig Show muss sein :banane:

Hier noch weitere Impressionen von meinem Arbeits- und Spielplatz:

1648745171175-min.jpg


1648745171188-min.jpg

Kann mich in den Arsch beißen, fucking 3 Jahre wegen 40€ keinen Monitorarm gekauft zu haben. Der ist top und so viel geiler als der ewig blockierende Standfuß! Ist ne Generalprobe für meinen bald kommenden Asus ROG Swift.

Und nun zum Arbeitsbericht.

Zudem hoffe ich, über dem Frontradiator noch einen zusätzlichen Lüfter installieren zu können, wenn das mit dem Topradi nicht kollidiert.
Ja, das geht, solange der Heckradi nicht installiert ist. Also wer mit nem vergleichbaren System keine Lust hat, für 50€ nen 140er Radi zu kaufen, baut stattdessen einfach vorn für 7€ noch nen Lüfter ein ;)

muss nur noch die Schrift iwie abbekommen, die ist sehr unsexy
Habe ich geschafft, allerdings mit Muskelkater in der Hand danach: Mit einem Schälmesser abgeschabt, funktioniert vorzüglich. Fürs Abschätzen: Habe keine 2m Schlauch gebraucht für mein System.

Der Quadro ist wie erwartet super, einziges Problem ist mein Durchfluss"sensor", der zwar so heißt, aber keine Durchflussdaten ausgibt, sondern nur ein "optisches Feedback" :D
Deswegen muss ich den Kreislauf nochmals entleeren, den ersetzen und werde dabei direkt unverdünnt auf Double Protect gehen. Warum? Ganz einfach, meine Schläuche ware mit einer grünen Schicht versehen und mein CPU-Kühler war grün versifft. Ich dachte immer, destilliertes Wasser wäre am cleansten, aber wer von euch nicht alle zwei Jahre seinen GPU Kühler in Heidenarbeit auseinanderschrauben will, sollte das Geld investieren.

Das mit dem Steigröhrchen hat leider nicht geklappt - es fehlte eine G1/4 " Gewinde... wie auch immer, dank T Stück konnte ich trotzdem einen Auslass am tiefsten Punkt des Kreislaufs installieren. Deswegen stört mich das im Ergebnis nicht mehr.

Zudem hoffe ich, über dem Frontradiator noch einen zusätzlichen Lüfter installieren zu können, wenn das mit dem Topradi nicht kollidiert. Der würde dann für etwas mehr Durchzug und Frischluft sorgen und zudem direkt auf den RAM zielen, falls es mich in den Fingern juckt, den nochmal auszureizen. Dazu sollte DDR4 RAM unter 40° bleiben.
Apropos Radiatoren, das die Corsair nicht vor Mitte April lieferbar waren, gibt es jetzt doch nur Alphacool. Dann ist es immerhin einheitlich im System, auch wenn mein 280er ne V1 ist.
Hier der größte Knackpunkt.

Zunächst einmal ist der 140er von Alphacool "zu breit" für die Schraublöcher in meinem Gehäuse. Wobei der Radiator einer der schlanksten am Markt ist. Be Quiet hat am Telefon zugegeben, mal 140mm als passend angegeben zu haben, weil manche ja passen... Naja, wohl nur der Corsair @ stock. Ich jedenfalls musste die Löcher mit einer Stabfeile etwas erweiter, die weniger als 5mm dick war und mit der anderen Hand föhnen, dass keine Metallraspeln in mein NT etc. fielen. Im Ergebnis wirkt es und ich bin über die zusätrzliche Kühlfläche sehr foh, denn aktuell läuft meine GraKa in Games so bei ca. 350 W, wenn der Prozessor (8700k) nicht wie fast immer den Flaschenhals bildet.
Für die, die sich fragen, wie viel Kühlfläche sie brauchen: Ich hab als Stresstest für die Wasserkühlung Prime AVX und die GraKa im Furmark laufen lassen. Dann zieht sich das System eiskalt die 650W (200W CPU, limitiert für eine gewisse Zeit, 450W GPU @mpt-Setting)), die es haben will und dabei drehen die Lüfter dann schon auf.
Realistische ingame ist allerding max 100 W für die CPU und Richtung 350 W für die GPU, allerdings konnte ich erst mit W3 und Deus Ex MD testen, modernere Spiele hatte ich mangels GraKa halt bis jetzt nicht.
Dies lässt sich dann sehr angenehm nur mit einem Luftstromgeräusch wegkühlen, das ich als geräuschempfindlicher Mensche unter meinem offenen KH nicht höre. Das lauteste ist aktuell eigentlich die Pumpe im Idle, die zum Entlüften noch hochgedreht ist und bald auch schweigen wird. Ansonsten, für die ganz geräuschempfindlichen: In CS Go und mit über 450 fps gibts halt Spulenfiepen von der GraKa, aber das ist ja nichtmal nen first World problem... :D

Wieder zu den Radiatoren: Der 420er kollidiert zwar nicht mit dem im Heck, aber es ist knapp, das Verlegen der Schläuche ziemliche Frirmelarbeit und ich bin an der Stelle froh, keinen 16/11 Schlauch zu haben. Auch müssen die Einlässe vom Topradi Richtung Front zeigen, was sehr schade ist, da ich den Gerne direkt nach der GraKa verschaltet hätte. Lasst euch nichts erzählen, Jungs und Mädels, aber die Temperatur ist nicht im Kreislauf überall gleich. Soweit ich gerade im Kopf hab, teileweise 3 Grad Unterschied vor und nach der GPU, und das bei recht hohem Durchfluss. Apropos Temperatursensor, die hier lassen sich nicht direkt hier dran befestigen, das sechseckige Gewinde verkantet. Schade, aber ok. Zurück zu dem Punkt, dass es eng ist: Tatsächlich musste ich minimal an dem Lüfter ganz links im Topradi was abschmirgeln, damit der Fitting vom Heckradi passt.

Leider habe ich mein internes USB 3 Anschlusskabel nicht aus dem MB ziehen können, der blaue Stecker ist einfach hängengeblieben - nicht wild, USB 3 in der Front brauche ich eh kaum und hinten hab ich ja 3.1 oder so. Aber interessant, wie sich sowas verkeilen kann.

Um das System aufgeräumt aussehen zu lassen, wird meine SSD mit doppelseitigem Klebeband in den PSU Shroud geklebt,
Lüge, sie liegt da jetzt lose. Ich bestell gerade ne M2 SSD, auf die ich den Inhalt spiegeln werde. Die sitzt dann auf dem MB, die alte SSD dient als Backup und wandert entsprechend bald in nen Schrank und ich kann am Ram rumspielen ohne Angst.. Apropo RAM: für 100€ 32 GB 3800MHz Ram auf Kleinanzeigen geschossen, verkaufe meinen alten dann für 60... nettes Upgrade, das sich lohnt, da ich doch die nächste CPU Generation überspringen werde. Leistung reicht dicke und aktuell lege ich keinen gesteigerten Wert darauf, den ganzen Bums nochmal zu installieren :ugly::devil:

Ach ja, zum Thema Übertakten :devil: :devil: :devil: :

2022-03-31.png

Also die Leistung der 3090 TI @ Stock hab ich schon mal, bei sogar etwas weniger Verbrauch :cool:

Und nen Weltrekord auch, wenn ich wüsste, wie ich meine Results validieren könnte, aber sowas juckt mich ehrlicherweise nicht.
2022-03-31 (1).png

Natürlich geht da noch mehr:

Ram nur @ XMP 3000 aktuell, bald 3800 und geschärfte Timings, was dank SAM ne dicke Rolle spielt.
CPU ist wohl am Limit, aber ich glaube, ich bin mit Prime 12, 12 ffts in place zu hart. 1344, 1344 ffts in place sollte eigentlich reichen, und damit kriege ich nochmal 100-200 MHz mehr raus und vor allem 500 MHz im Ringtakt.
GPU "nur" 2 Tage optimiert. Mehr Watt werde ich nicht in die Karte jagen, aber es gibt im MPT noch so viele Möglichkeiten, zu optimieren. Entweder setzte ich das dann in weniger Verbrauch bei gleicher Leistung oder noch mehr Leistung um.

Weiterer Pluspunkt: Der RiesenGPUKühler covert die von oben hässliche Soundkarte :D

Letzter Punkt, RGB: Leider erkennt OpenRGB meine MB RGB nicht, ebensoweinig wie die in die GPU integrierten.

Am liebsten würde ich die Farben der Komponententemperatur anpassen (als je für CPU und GPU). Für GPU bietet leider niemand diese Option (gerne her damit, falls jemand was weiß, aber ihr seid in diesem Thread ja gerne ein wenig maulfaul :P ).

Weil openrgb nicht funktioniert, muss ich nun das RGB Tool von MSI nutzten, um die nativen LEDs der GPU zu deaktivieren. Über Aura habe ich jetzt statisches Gründ für das MB und den GPU Kühler eingestellt.

Fazit:
Ich bin absolut zufrieden. Ja, es kostet Geld (WaKü allein wahrscheinlich 700€) und Zeit (3 Tage geschraubt), aber es ist absolut befriedigend, wenn am Ende alles so ist, wie es geplant und gewollt war und die Leistung stimmt auch (bzw. ist mehr als geil). Verstärkend kommt für mich noch hinzu, dass das Projekt seit 2018 "offen" war, wegen dem GraKa Betrug. Endlich ist der PC vollständig:-X
 
Oben Unten