[Vorstellung] Thermaltake Core W100 meets Aquamarine

GMJ

Freizeitschrauber(in)
Moin PCGH'ler :pcghrockt:

~ Vorwort ~

Ich bin euch nach meinem damaligen Vorhaben von 2010, Silverstone FT2, noch etwas schuldig.
Ich habe das damalige Projekt seit längerer Zeit schon eingestampft, da viele private Änderungen (doppelter Nachwuchs, beruflich bedingter Umzug, etc) dazwischen kamen und vornehmlich immer meine Vernunft siegte.

Darum entstand über mehrere Jahre hinweg dieses Projekt, zuerst aus der Not heraus geboren, einen 2. PC zu benötigen. Später siegte mein Basteldrang, da auch das Geld vorhanden war, endlich meinen Traum einer Custom WaKü zu verwirklichen. Ich kaufte mir aber damals schon ein entsprechendes Gehäuse, damit ich damit nicht eingeschränkt werde.
Ironischerweise habe ich bis vor einigen Monaten gedanklich schon wieder mit meinem Vorhaben abgeschlossen, da der Monoblock EoL bei EK war. Durch einen glücklichen Zufall fand ich aber genau den Monoblock bei eBay Kleinanzeigen für 50€. Ein echtes Schnäppchen bei dem ich zuschlagen musste; damit war dann auch klar, alles weitere auch durchzuziehen.

Da ich aber nicht schon wieder ein Tagebuch anfangen wollte und doch wieder in Verlegenheit gerate, dieses Projekt nicht zu beenden, habe ich mich dazu entschlossen einfach mal zu machen, anstatt nur zu planen. Das Ergebnis möchte ich dennoch hiermit mit euch teilen.

~ Inhaltsverzeichnis ~

  1. Vorwort
  2. Hardware
  3. WaKü Hardware
  4. WaKü Fittinge
  5. Sleeving
  6. Radiatoren
  7. PSU Cover
  8. GPU Umbau auf WaKü
  9. MB/CPU Umbau auf WaKü
  10. Säge- und Frästisch
  11. Biegevorrichtungen
  12. Probebiegungen
  13. Mainboard Tray Cover, Aquaero/Hubby Plate
  14. Vorbereitungen Einbau
  15. Täglicher Arbeitsplatz
  16. Zusammenbau
  17. LED Leisten
  18. Testlauf
  19. Finale
~ Hardware ~

Die Hardware wurde ca. 2016 schon angeschafft und lief bis Ende 2018 per Luftkühlung.
IMG_1554.jpg IMG_1578.jpg IMG_1581.jpg IMG_1584.jpg IMG_1583.jpg IMG_1555.jpg IMG_1558.jpg IMG_1572.jpg IMG_1561.jpg IMG_1590.jpg

Die Größe des Gehäuses war schon etwas überwältigend. Vor allem die gefühlten 100000 Tütchen mit Schrauben :wall:
~ WaKü Hardware ~
Der Entschluss gegen die Vernunft, also für das Hobby, kam dann erst Ende 2018 für diese WaKü Teile:
LG
Ben
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
GMJ

GMJ

Freizeitschrauber(in)
~ WaKü Fittinge ~

Beim alten Projekt wollte ich mal auf EK Fittinge gehen, aber in 8 Jahren tut sich eben auch hier etwas. Darum wurden es dann Barrow Fittinge.
Zufälligerweise bestellte ich über aliexpress zum Singlesday-Angebot (das ist jährlich zum 11.11.), konnte dadurch etwas sparen und trotz aller Ungeduld sollten die 3 Wochen Lieferzeit mich nicht umbringen.
Als Tipp: schaut schon vorher zu solchen Rabatt-Tagen rein, fragt den Händler mit einem Screenshot eures Warenkorbs nach einem möglichen Rabatt.
Das klappt meistens und die Händler sind nicht nur froh, Bestellungen außerhalb der folgenden Stoßzeit schon abgefertigt zu haben, sondern schicken die Ware auch schon früher raus. Ganz oft kommt es nämlich auch zu Verzögerungen des Versands aufgrund solcher Rabatt-Tage.

Bestellt bei FormulaMod über aliexpress: 03.11.18
An Versand übergeben, per ePacket: 08.11.18
Ankunft Deutschland (Endstelle Zollamt): 28.11.18

Gezahlt: 156,51€ (inkl. Versand und Paypal-Gebühr) + 29,74€ MwSt. = 186,25€

Bestellte Barrow-Teile:

Viele meinen immer, ihre Pakete würden durch den Zoll rutschen, aber nunja. Dieses Paket hätte ich als Zollangestellter auch aufgehalten :what:

mobile.16ehkwi.jpeg

Also alles zusammengetragen, angefangen von Warenkorb, Bestellbestätigung, Übersicht zu Rabatten, genauem Wareninhalt, Paypal Zahlungsbeleg und die Deklarationsnummer, damit der ganze Schub als Computerzubehör durchgeht und damit mit 0% besteuert wird, lediglich Mehrwertsteuer. Damit bin ich ein ordentlicher Bürger :daumen: und trotzdem: viel viel billiger weggekommen als sonst irgendwo erreichbar im europäischen Raum.

Ein paar Impressionen:

IMG_3956.jpg IMG_3966.jpg IMG_3963.jpg IMG_3960.jpg IMG_3957.jpg IMG_3964.jpg IMG_3961.jpg IMG_3958.jpg IMG_3965.jpg IMG_3962.jpg IMG_3959.jpg

http://extreme.pcgameshardware.de/t...rmaltake-core-w100-meets-aquamarine-post.html

 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
GMJ

GMJ

Freizeitschrauber(in)
~ Sleeving ~

Die Farbgebung des gesamten Vorhabens war schon im Jahre 2010 in Richtung Aquamarine / Weiß geplant.
Ich hatte mir damals, da Nils und MDPC eine Auszeit nahm, von Gosumodz passendes Sleeve geholt und habe bereits vor der Wakü-Planung das Farbschema umsetzen wollen.

Mit dem Dark Power Pro musste ich zwar die Einschränkung in Kauf nehmen, ein nicht vollmodulares Netzteil zu haben, aber halb so schlimm.
Shrinkless sleeving marsch!

IMG_1592.jpg IMG_1599.jpg IMG_1600.jpg IMG_1601.jpg IMG_1602.jpg IMG_1603.jpg IMG_1605.jpg IMG_1693.jpg IMG_1695.jpg IMG_1696.jpg IMG_1698.jpg

Und nach guten Fortschritten auch mal ein Glas Wein :daumen:
IMG_1702.jpg

Später hatte ich mir noch ein paar Alliance Combs von Gosumodz bestellt, die sieht man später noch.

Und hier beim Probesitzen ohne GPU:

IMG_1609.jpg IMG_1610.jpg IMG_1611.jpg IMG_1613.jpg

 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
GMJ

GMJ

Freizeitschrauber(in)
Willkommen Corsair_Fan :bier:

Es kommen nachher wieder ein paar "Fortschritte".
Ich finde es nur schade, dass die Formatierung für eine anständige Gliederung bei Tapatalk nicht genutzt werden kann.
Immer wenn ich mir das vom Handy aus anschaue, bekomme ich Brechreiz :daumen2:

Ebenso der Bilderupload im Forum, da werden einfach die Bilder teilweise gedreht und keine Möglichkeit diese für euch Leser richtig darzustellen. Hat dazu jemand einen Rat?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
GMJ

GMJ

Freizeitschrauber(in)
~ Radiatoren ~

Nachdem meine Radiatoren von highflow.nl bei mir ankamen, war ich Feuer und Flamme. Ich hätte es vermutlich bereut, ALC Radiatoren zu kaufen, war zugleich aber etwas enttäuscht von der Qualität des 560er.
Die Finnen waren definitiv verbogen, warum auch immer. Ob der Mitarbeiter von highflow und ich aneinander vorbeigeredet haben, kann ich nicht sagen, es wirkte so als wollte er mir immer beteuern, es handele sich nicht um einen Defekt und der einzige 560er, den sie noch hatten, sähe genauso aus. Dabei war mir bewusst (auch nach Drucktest mit Luft), dass es rein optisch ist, aber dabei war ich nicht bereit, dies so hinzunehmen.
Einen Austausch über highflow hätte aber nicht zum Erfolg geführt.
Betrüblicherweise bekam ich eine sehr knappe, aber inhaltlich gleiche Rückmeldung nach 1,5 Wochen Antwortzeit von hardwarelabs selbst. Produktionstechnisch nicht vermeidbar, aber technisch funktionstüchtiges Produkt. Ich schluckte die bittere Piille mit Bedauern.

Die 560er Finnen, vor allem die um protection plates an den äußeren Ecken:

10799957216_IMG_3799.jpg 10799959664_IMG_3792.jpg IMG_0969.jpg

Als Vergleich die 420er Finnen in dem Bereich:

GTS 420 fins.jpg

Ich kann es eigentlich immer noch nicht wahrhaben, ich bin mir auch sicher, dass die SR2 oder gleiartigen Radis von hwlabs deutlich besser dastehen. Aber sei es drum, den Drucktest hatten sie so oder so bestanden.

Gereinigt nach Cilit-Bang Methode, wer weiß, ob man's wirklich braucht ;)


~ PSU Cover ~

Als Stauraum für den Aquaero brauchte ich eine zugängliche Stelle, da bot sich der Platz hinter dem Netzteil an, aber dafür brauchte ich dann eine Art Cover. Da ich zusätzlich keine Lust auf eine Raisercard hatte, aber trotzdem etwas vom zukünftigen Wakü GPU Kühler sehen wollte, war die Idee da: verspiegeltes Acryl 3mm, passgenau als PSU-Cover mit farbiger Front, ebenfalls 3mm (Biegen wäre auch eine Möglichkeit gewesen)

Das PSU-Cover habe ich ausgemessen und auf der Tischkreissäge zurechtgesägt. Die Front kann in eine Art U-Winkel des Gehäusebodens gesteckt werden, Abdeckung und Front werden von einem 90° Aluwinkel für 3mm Acryl gehalten. Als Versteifung und sauberer Abschluss, aber auch zur Auflage hat die andere Seite der Abdeckung ein Alu-U-Profil für 3mm Acryl gekommen. Das ganze dann auf 2 kurzen Aluwinkeln befestigt am MB-Tray Cover.

Hier sieht man übrigens auch die Alliance Combs, in natural ;)

IMG_3818.jpg IMG_3819.jpg IMG_3820.jpg IMG_3821.jpg IMG_3822.jpg

 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
GMJ

GMJ

Freizeitschrauber(in)
Moinsen,
heute Abend werde ich wohl dazukommen, die Vorstellung weiterzuschreiben :daumen:
Ich war in den letzten Tagen etwas faul.

Falls jemand ne Lösung zu den BB-Codes (Gliederung) mit Tapatalk-Kompatibilität und den gedrehten Bildern hat, gerne melden.
 
TE
TE
GMJ

GMJ

Freizeitschrauber(in)
~ GPU-Umbau ~

Eigentlich war es ja schon fies, der GPU an den Pelz zu rücken, aber irgendwann müssen wir ja mal anfangen :daumen:
Backplate und Stockkühler ab und die Überreste und Schmodder von 2 Jahren beseitigen:

IMG_3840.jpg IMG_3843.jpg IMG_3844.jpg IMG_3846.jpg IMG_3847.jpg IMG_3848.jpg

Neue WL-Pads und WLP (Thermal Grizzly Kryonaut) draufmachen:

IMG_3849.jpg IMG_3852.jpg

Ich hatte leider vergessen, beim Verheiraten von GPU, Kühler und Backplate Bilder zu machen, da mir die WC LED Leiste etwas Kopfzerbrechen bereitet hatte :(


~ MB/CPU Umbau ~

Als nächstes war das MB dran, die Stockbackplate der VRMs-Pipe klebte wie Hölle. Da kommen einem schon fast Tränen, wenn man so sehr daran reißen muss.
Aber irgendwann war das Vieh dann ab, restlichen Pads drauf und dann durfte der Monoblock platznehmen. Man sieht übrigens noch das rote, hitzebeständige Silikon vom Köpfen. Warum ich damals extra das hitzebeständigere gekauft habe, kann ich mir heute auch nicht mehr erklären, aber was soll's :what:

IMG_3854.jpg IMG_3857.jpg IMG_3858.jpg IMG_3859.jpg IMG_3860.jpg IMG_3862.jpg

 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
GMJ

GMJ

Freizeitschrauber(in)
~ Säge- und Frästisch ~

Für die gleich folgende Biegevorrichtung, habe ich mein Schätzchen zur Tat gebeten. Mein Tischkreissägen- und Frästisch Marke Eigenbau. Bei Interesse kann ich noch aktuellere Bilder machen, da inzwischen auch ein Zyklon dazu gebaut wurde und ein paar technische Details dazu erreitern.

Tisch5.jpeg Tisch1.jpg Tisch2.jpeg Tisch3.jpg Tisch4.jpeg elektronik.jpeg Oberfräseneinbau 1.jpg Oberfräseneinbau 2.jpg Oberfräseneinbau 3.jpg Oberfräseneinbau 4.jpg Oberfräseneinbau 5.jpeg Oberfräseneinbau 6.jpeg Oberfräseneinbau 8.jpeg Oberfräseneinbau 7.jpeg
~ Biegevorrichtung ~

Es kam 12mm Sieb-/Filmdruckplatte zum Einsatz, die hatte ich noch ausreichend hier, 4 Aluwinkel, die mir ein Freund geschnitten und zur Verfügung stellte und ein paar Schrauben/Muttern/U-Scheiben.

Alu-Vollstab, 45mm Durchmesser und ich meine 25mm Breite
Trotz sehr sorgfältigem Schnitt: nachbearbeitet inkl. Abschleifen mit Schleifflies.
Als Befestigung dient eine M10x35 Schraube; gehalten wird diese durch eine versenkte M10 Mutter (gebohrt mit 13er Bohrer, dann eingeschlagen). Ist billiger und oftmals sogar besser als irgendwelche Rampa-Muffen.
Noch 4 Gummistopper drunter, damit die Vorrichtung beim Biegen nicht wegflitzt.
Die Winkel musste ich allerdings mit je einer U-Scheibe unterlegen, damit der 90° Winkel in der Senkrechten passte. Dann noch kurz Kanten brechen und fertig.
Da ich nur 16/12er Rohr bearbeiten möchte, ist bei dieser Vorrichtung keine Variabilität für andere Durchmesser gegeben.

IMG_3967.jpg IMG_3968.jpg IMG_3969.jpg IMG_3973.jpg IMG_3974.JPG IMG_3975.jpg

Die 45° Vorrichtung auf dem Schiebeschlitten der Tischkreissäge exakt 45° geschnitten, Gegenstück ist der Anschlag. Mit der Tischfräse die Rundung nachgefahren, abgeschliffen und angeschraubt.

IMG_3970.jpg IMG_3971.jpg IMG_3972.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
GMJ

GMJ

Freizeitschrauber(in)
Willkommen Averdan :bier:

Du müsstest ja auch einiges an Werkzeug haben, wenn ich mir dein Vorhaben anschaue. :daumen:

Im Säge-/Frästisch sind verbaut:
Metabo KSE 68 Plus + Triton TRA001
Bodenplatte der Kreissäge durch 5mm Edelstahl ersetzt als Einlage in den Tisch.
Fräseinlegeplatte von Sauter mit Höhenverstellungsmöglichkeit
Beim Zyklon hängt ein Festool CTL Midi (die non Cleantec Version) dran. Rest vom Zyklon selbst gebaut, leider etwas stark übertrieben mit der riesigen Spanauffangbox :rollen:

Der Sauger ist bei Säge-/Fräsarbeiten über ein Eltako Stromrelais und gekoppeltem Multifunktionsrelais (für Vor- und Nachlauf Sauger) angeschlossen, ansonsten bei Handbedienung über Tisch nur über das Multifunktionsrelais für den entsprechenden Nachlauf.

Im Endeffekt hätte ich mir aber lieber eine ordentliche Tischkreissäge geholt anstatt eine Handkreissäge umzubauen. Ich bin mit der Parallelität leider nicht zufrieden.
 

Averdan

PC-Selbstbauer(in)
Nice. Ich arbeite mit.... festhalten.... einer Proxxon FBS 240/E :lol:
Halt mt diversen Aufsätzen. Kappsäge von Bosch und so weiter habe ich auch, aber bei weitem nicht so ein geile Ausstattung wie du. Da macht das arbeiten ja sicherlich Spass :D
Ich muss halt immer extrem viel schleifen und ausbessern um dann eine halbwegs gerade linien hinzubekommen.
 
  • Like
Reaktionen: GMJ
TE
TE
GMJ

GMJ

Freizeitschrauber(in)
~ Probebiegungen ~

Tja, es stellte sich nun also heraus, dass ich nicht unbedingt ein Naturtalent bin, was das Ausmessen der einzelnen Teilstränge angeht.
Ich scheine es nicht verstehen zu wollen oder stelle mich extrem dumm an, aber so kam es, dass ich das Rohr zwischen GPU/Monoblock 4 mal und zwischen Frontradi/AGB mind. 3 mal machen musste.
Beim GPU/Monoblock vermute ich, weil die Anschlüsse nicht in einer Achse sind (ca 1,6cm Versatz) und ich den verdrehten Winkel richtig treffen musste

IMG_3977.jpg IMG_3978.jpg IMG_3979.jpg IMG_3980.jpg IMG_3981.jpg

Das letzte Bild ist von der Probebohrung mit dem 20,4mm Stufenbohrer in 5mm schwarzes Acrylglas, zum Zweck dessen gleich mehr dazu.
Ich wollte die 20er Löcher erst mit der Hydraulikstanze machen, aber das verreißt das Acryl nur, darum gebohrt.

IMG_3976.jpg
~ Mainboard Tray Cover, Aquaero/Hubby Plate ~

Schon zu Beginn störten mich 2 wesentliche Punkte am W100:
  1. Fehlendes PSU-Cover: erledigt, ja dafür gibts die Pedestals, aber das wird dann wirklich riesig :ugly:
  2. Dadurch, dass das W100 riesig ist, sind werksseitig sehr viele Durchführungen und Löcher im MB-Tray inkl. Gewinden für E-ATX. Mich störte allein der Gedanke, das jedes Mal sehen zu müssen, also Cover aus 5mm schwarzem Acryl vorgesehen
Damit man mal versteht, wie leer so ein W100 mit ATX Board aussieht, vor 2,5 Jahren als ich den 6700k köpfte :D

IMG_1851.jpg

Also ran an den Speck und Punkt 2 beheben:
Das MB-Tray-Cover grob bemessen bestellt, ich brauchte auch noch ein paar Reste für Hubby und Aquaero. Zuschnitt wieder mit der Tischkreissäge, und dann ging's ans Anzeichnen, Bohren, Senken, Gewindeschneiden im Tray (dafür waren unter anderem die M4x10 Senkkopf). Dann konnte auch schon die HK Tube Platz nehmen, diese ist mit Basic Mounting Kit, allerdings von der Rückseite des Covers ebenfalls mit M4x10 Senkkopf, befestigt.
Die Löcher wurden mit dem Dremel gefräst, mit Schlüsselfeilen zurechtgefeilt und mit 600er Schleifpapier nassgeschliffen.

IMG_3870.jpg IMG_3868.jpg IMG_3838.jpg IMG_3876.jpg IMG_3871.jpg

Für den Aquaero 6 LT und den Hubby habe ich aus einem Rest vom schwarzen Acryl eine Aufnahmeplatte geschnitten, Aquaero und Hubby drauf.
Damit ich nichts wegschleifen musste, habe ich noch ein paar Ausklinkungen reingefräst und anschließend von unten durch den Gehäuseboden befestigt.

IMG_3874.jpg IMG_3875.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
GMJ

GMJ

Freizeitschrauber(in)
~ Vorbereitungen zum Einbau~

Alle Kabel raus und aus dem Weg, sonst wird's nichts:

IMG_3867.jpg

OP am offenen Herzen sozusagen, aber irgendwie muss ja das SATA-Kabel zur Pumpe kommen.
Mainboard, GPU war alles noch eingebaut vom Testsitzen, war zu faul alles wieder rauszumachen. Auf fliegende Spähne aufm Board oder der Backplate hatte ich aber auch keine Lust :what:

IMG_3877.jpg IMG_3880.jpg IMG_3881.jpg

Die letzte Schottverschraubung gebohrt und eingebaut:

IMG_3878.jpg IMG_3879.jpg

90° Winkel, Durchflussmesser, CaliTemp, T-Stück, Kugelhahn und wieder 90° Winkel zusammengesetzt:

IMG_3873.jpg

Und schließlich eingebaut und Kabel unterhalb entlanggelegt:

IMG_3883.jpg
~ Alltäglicher Arbeitsplatz ~

Dies war der alltägliche Blick auf meinen Arbeitsplatz, denn schon mein alter Herr sagte mir: "Nach gemachter Arbeit: immer den Arbeitsplatz aufräumen, dann macht es deutlich mehr Spass, am nächsten Tag dort wieder anzufangen."
Und so sah es meistens aus.

IMG_3864.jpg IMG_3865.jpg IMG_3866.jpg IMG_3868.jpg

Es tut mir echt leid, dass manche Bilder einfach gedreht sind. Im Windows Explorer und allen Grafikprogrammen, die ich hier habe, sind sie richtig gedreht, ich weiß nicht, wie ich das hinbekommen soll :motz::motz:
Bin dran, alles Bilder nochmal zu drehen. Dauert etwas, aber wird :daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:

Averdan

PC-Selbstbauer(in)
Es tut mir echt leid, dass manche Bilder einfach gedreht sind. Im Windows Explorer und allen Grafikprogrammen, die ich hier habe, sind sie richtig gedreht, ich weiß nicht, wie ich das hinbekommen soll :motz::motz:



Nice. ich mag die Idee mit der Schraubenmutter, die du einfach ins Holz gehämmert hast :D
Ich bin auch keiner der seinen Platz immer aufräumt, aber dein alter Herr hat da schon nicht unrecht gehabt :daumen:

Bei mir funktioniert es NUR mit PAINT wenn ich die Bilder drehe und neu abspeichere. Mit Microsoft Photos oder GIMP bleiben die bei mir auch schräg. Versuche es mal mit Paint und speichere das Bild mit einem neuen Namen ab.
 
  • Like
Reaktionen: GMJ
TE
TE
GMJ

GMJ

Freizeitschrauber(in)
Nice. ich mag die Idee mit der Schraubenmutter, die du einfach ins Holz gehämmert hast :D
Ich bin auch keiner der seinen Platz immer aufräumt, aber dein alter Herr hat da schon nicht unrecht gehabt :daumen:
Normalerweise reicht es auch die Mutter mithilfe der Schraube reinzuziehen. Durch das runde Loch gemäß Schlüsselweite zieht sich die Mutter selbst in Hartholz entsprechend rein. Ist wirklich oft hilfreich. Rampa-Muffen erfordern exakte Bohrtiefe und senkrechte Ausrichtung, das macht nicht immer Spaß.

Bei mir funktioniert es NUR mit PAINT wenn ich die Bilder drehe und neu abspeichere. Mit Microsoft Photos oder GIMP bleiben die bei mir auch schräg. Versuche es mal mit Paint und speichere das Bild mit einem neuen Namen ab.
Ich habe die Bilder mal testweise auf ne externe Platte kopiert und dann nochmal im Explorer angeschaut. Da sind die Verdrehungen auch sichtbar. Dann reicht sogar über Windows-Kontext UZS rechts/links drehen und neu hochladen. Habe das im Startpost schon gemacht mit den Hardwarebildern. Das wird etwas dauern, bis ich alle gedreht habe, aber: Vielen Dank für den Tipp! Hat zur richtigen Spur geführt. :daumen:
 
TE
TE
GMJ

GMJ

Freizeitschrauber(in)
Zmm Thema Bilderdrehung bei hochgeladenen Dateien:
Der Tipp war gut, aber führte an meinem Win10 Rechner wieder zum gleichen Problem. Mein vermeindlicher Erfolg war wohl gestern nur deswegen, weil ich an einem Win7 Rechner saß, der mit den EXIF Optionen eines DSLR Bilds nichts anfangen konnte. Daher waren die Drehungen auch erfolgreich.
Win10 versteht aber die EXIF Angabe +90° rotation counter-/clockwise.
Ich habe diese EXIF Angabe über Batch-Konvertierung mit IrfanView entfernt und als neue Datei abgespeichert: siehe da, es geht.
 
Oben Unten