• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

UPGRADE: Vodafone CableMax 1000 Mbit/s zum Preis von 200 Mbit/s

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
Würde ich direkt buchen wenn hier Kabel verfügbar wäre :)

Bedauerlicherweise surfe ich fuer wesentlich höhere Kosten bei gleichzeitig 4x WENIGER Leistung bei der Telekom.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Ich versuche gerade rauszufinden was der Unterschied zu meinem 1GB RED-Tarif ist.
Nur die Fritzbox? Und das macht 15 Euro im Monat aus?
 
TE
RNG_AGESA

RNG_AGESA

Software-Overclocker(in)
die angebote sind schon leicht verwirrend
vodaf.png

AVM Fritz!Box 6591 ist optional für 6,99 €/Monat buchbar
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
was meinst du damit lieber Incredible Alk?

Beispiel:
Neukunde Red Internet+Phone 1000 Down 50 Up --> 50€/Monat
Bestandskunde Red Internet+Phone 1000 Down 50 Up --> 70€/Monat

Manche der Tarife werden Bestandskunden auch gar nicht angeboten da man normalerweise nicht zu einem günstigeren wechseln kann. Bedeutet wenn ich von meinen 500 MBit für 50€ auf den neuen 500 MBit für 40€ (oder 43€ mit 50 MBit Upload-Option) wechseln wollte geht das nicht ohne weiteres bzw. nur am Ende meiner aktuellen Vertragslaufzeit. Sowas steht in den Werbeblättchen natürlich nicht dabei, das kriegste dann vom Kundenberater am Telefon erzählt.

Kurz: Mein Vertrag für den ich seit Jahren 50 im Monat zahle gibts für Neukunden aktuell für 7€ weniger, ich kann aber nicht zu diesem wechseln weil... er 7€ weniger kostet. Ich müsste meinen kündigen zum Ende der vertragslaufzeit und einen neuen abschließen. Mit allem Bremborium und Genudel dafür.
 
TE
RNG_AGESA

RNG_AGESA

Software-Overclocker(in)
[]
the_haury schrieb:
Vorab: Der Tarif kann laut Bestellhotline heute noch nicht gebucht werden. Erst ab morgen, und angeblich für alle Neu- und Bestandskunden. Auch wenn ihr im neuen Tarif weniger zahlen würdet!
Ich wollte dann auf Gigabit wechseln, als der Tarif bei mir verfügbar wurde (vor 1 oder 2 Jahren), und da wurde mir nur gesagt, dass ich einen Altvertrag habe, und den zuerst manuell kündigen muss, damit ich wechseln kann. Mein Vertrag ist angeblich so alt, dass der im System nicht umgestellt werden kann. Ich kann dann entweder warten, bis der Altvertrag ausgelaufen ist, und dann den neuen buchen, oder solange doppelt zahlen, bis der alte ausgelaufen ist....
Hab dann jetzt gerade wieder bei der Bestellhotline angerufen, und die haben nur gesagt, dass der Tarif heute noch nicht zum Buchen freigeschaltet ist, sondern erst ab morgen. Hab der dann alles erklärt, und die hat am Telefon keinen Grund gefunden warum ich nicht wechseln könnte. Ich soll dann ab morgen nochmal anrufen, wenn der Tarif zum Buchen freigeschaltet ist, und dann sollte hoffentlich alles funktionieren
Und auch auf meine Rückfrage, weil ich dann weniger zahlen würde, hiess es nur kein Problem. Der Tarif ist angeblich für alle Neu- und Bestandskunden laut der Dame am Telefon.
Zahle jetzt für 200Mbit 49,99€ und für Gigabit dann nur 39,99€.
Ich bin gespannt, was morgen bei raus kommt, wenn ich da wieder anrufe...
werde die geschichte in jedem fall weiter verfolgen.
 

robbe

BIOS-Overclocker(in)
Also kurz und knapp, der Tarif ist für ALLE buchbar. Selbst wenn man vorher mehr bezahlt hat, kann man direkt auf diesen Tarif "Downgraden". Vodafone Kunden können seit heute bestellen, UM Kunden ab morgen. Wer nicht in einem Gigabitgebiet wohnt, bekommt zunächst 500Mbit und kann später auf 1000 hochstufen.
Die Aktion läuft wahrscheinlich bis April.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Habs gerade getestet. Hab meinen Red1000 auf CableMax1000 umgestellt. 3 Klicks im Userprofil. Bin gespannt.
 
TE
RNG_AGESA

RNG_AGESA

Software-Overclocker(in)
zu 5x mehr leistung, zum selben preis, sage ich auch nicht nein ;)

ist die VF Station wirklich so unterirdisch?
connect Ausgabe: 1/2020 schrieb:
Im Messbetrieb lief die Box bisweilen instabil, die erzielten Datenraten waren aber gut. Bei der Ausstattung zeigt sie jedoch größere Lücken.
PCgo Ausgabe: 3/2020 schrieb:
Der Vodafone-Router macht einen etwas unfertigen Eindruck – nicht nur mangels Software-Unterstützung für die verbaute USB-3.1-Buchse.
zwar meist volle Geschwindigkeit bringt, dafür aber mehrfach täglich ganz aussteigt, was vorher mit der Fritzbox und 200-Anschluss fast nie passierte. Das VF-Kundenportal ist mit vielen Fehlern behaftet, so zeigen die Internet-Einstellungen immer Fehler und beim managen der Telefonnummern erfolgt stets ein Absturz. Giga TV ist nicht stabil und verliert ständig die Internet-Verbindung trotz LAN-Kabels.
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
lieber haben wie brauchen.
ist doch wie beim auto-lieber 200 ps, als nur 100.

Ja, solange mich die 200ps nicht mehr kosten.... Klar.

Wenn die 200ps allerdings auch nur den geringsten Aufpreis bedeuten: lieber nur bezahlen was man braucht.

Bei meinen Eltern ist auch 250mbit buchbar von der Telekom, es ist aber jetzt doch nur ein 100mbit Anschluss geworden weil die nicht mehr brauchen und die höheren Varianten teurer sind.

Und selbst zu den 100mbit müsste ich die erst überreden weil es eigentlich auch 16mbit tun.

Das einzige Argument was gezogen hat: anstatt 40€ pro Monat wie bei der Telekom fuer 50mbit bisher, zahlen zie jetzt nur noch 32€ fuer die 100mbit bei 1und1 inkl. kostenlosem TV Packet.
Kann die Satellitenschüssel auch endlich weg.
 

Matusalem

PC-Selbstbauer(in)
Bei aller Begeisterung daran denken:

1. Man sitzt über Kabel-Internet in der Regel hinter einem CG-NAT. Sprich nur eine private IPv4 und ist per IPv4 nicht aus dem Internet erreichbar. Braucht nicht jeder, aber wer es braucht hat Probleme.

2. Die Uplink Datenrate ist inzwischen ebenfalls extrem wichtig. Hier bekommt auch mit 1Gbit/s Downlink nur 40Mbit/s im Uplink. Und das bis zu. Im Produktinformationsblatt ist vermerkt das es auf 15Mbit/s heruntergehen kann. Manche haben mit Kabel auch die Erfahrung gemacht, das selbst die minimalen Datenraten noch locker unterboten werden.

3. 1Gbit/s nützt wenig wenn nicht das eigene Netzwerk auf Draht ist. Wer per WLAN/PowerLine ins Netz geht hat bremst sich meistens hier aus.

4. Tatsächlich auch an den zu verwendenden Router denken. Hat man keine Ansprüche dann ist alles gut. Doch wenn man einen eigenen Router verwendet oder eine Modem + Router Kombination der gibt einiges an Geld für den Router, bzw. im zweiten Fall zusätzlich für höheren Energieverbrauch aus.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
1.) Ist mir wurscht^^
2.) Ich hatte die versprochenen 50 MBit Upload 24/7 immer - und hab sie außerhalb von Speedtests niemals annähernd gebraucht. Wenn man kein Cloudnutzer oder Streamer ist ists ziemlich egal wie hoch der Upload ist oder anders gesagt ob ich nen 10 MB eMail-Anhang jetzt in 2 oder 4 Sekunden verschicken kann macht die Kuh nicht fett.
3.) Das GBit schaffe ich nicht ganz in der Praxis (WLan durch 2 Wände^^) aber ca. 850 MBit/s gehen vom Router zu diesem PC hier (getestet per Datentransfer zum USB-Stick im Router) Aber du hast Recht, derartige Datenraten über WLan zu übertragen ist keine Selbstverständlichkeit, vor allem weil die allerallermeisten User keinen 300€-WLAN-Bomber an Router verwenden sondern (so meine Erfahrung) meist uralte Fritzen die froh sind wenn sie 20 MBit schaffen. Also DOWN, nicht Up! :ugly:
4.) Eben, siehe Punkt 3. Wenn ich mirn fetten Netgear da hinstelle und auch die passenden dicken Antennen als PCIe-Karte einbaue klappt das mit den Hunderten an MBit WLAN, die 50€-Fritze und der 5€-USB-Stick sehen natürlich alt aus.


Man solls nicht für möglich halten, Vodafone ist bereit mir statt bisherigen 500/50 für 50€ die 500/25 für 40€ anzubieten und behauptet ich müsste rein gar nichts selbst tun (kein Routerwechsel, nix). Das halte ich für eine glatte Lüge, ich wette ne Kiste dass Ende der Woche ne Box mit nem neuen Router ankommt (hoffentlich, denn der Vertragsinhaber wohnt seit Jahren nicht mehr hier - kriegen sie aber nicht gepeilt das umzustellen) und ich den alten zurücksenden soll. Es bleibt spannend. Wenn ich spontan mal einige Tage oder Wochen nicht hier zu finden bin - ihr wisst dann warum... :fresse:
 

mardsis

Freizeitschrauber(in)
Leider kann man einen Business-Vertrag online nicht mehr auf einen Home-Vertrag umstellen. Ich könnte auf Gigabit wechseln, dann aber für 59,49€ im Monat. Witzigerweise gibt es keine Zwischenstufe die sich lohnen könnte, also beispielsweise 200 MBit für einen guten Preis oder so - alle Verträge kosten mehr als 41,64€ monatlich, die ich für 100MBit zahle.

Habe damals primär auf den Business Vertrag gewechselt wegen der FritzBox 6591 und der garantierten 24h Entstörzeit (nachdem wir hier 6 Tage ohne Internet saßen). Im Prinzip brauche ich die Bandbreite aber auch nicht. 200MBit waren damals schon ganz nett, aber selbst mit 100 komme ich gut klar. Von daher für mich verkraftbar.
 

pedi

Software-Overclocker(in)
1.) Ist mir wurscht^^
2.) Ich hatte die versprochenen 50 MBit Upload 24/7 immer - und hab sie außerhalb von Speedtests niemals annähernd gebraucht. Wenn man kein Cloudnutzer oder Streamer ist ists ziemlich egal wie hoch der Upload ist oder anders gesagt ob ich nen 10 MB eMail-Anhang jetzt in 2 oder 4 Sekunden verschicken kann macht die Kuh nicht fett.
3.) Das GBit schaffe ich nicht ganz in der Praxis (WLan durch 2 Wände^^) aber ca. 850 MBit/s gehen vom Router zu diesem PC hier (getestet per Datentransfer zum USB-Stick im Router) Aber du hast Recht, derartige Datenraten über WLan zu übertragen ist keine Selbstverständlichkeit, vor allem weil die allerallermeisten User keinen 300€-WLAN-Bomber an Router verwenden sondern (so meine Erfahrung) meist uralte Fritzen die froh sind wenn sie 20 MBit schaffen. Also DOWN, nicht Up! :ugly:
4.) Eben, siehe Punkt 3. Wenn ich mirn fetten Netgear da hinstelle und auch die passenden dicken Antennen als PCIe-Karte einbaue klappt das mit den Hunderten an MBit WLAN, die 50€-Fritze und der 5€-USB-Stick sehen natürlich alt aus.


Man solls nicht für möglich halten, Vodafone ist bereit mir statt bisherigen 500/50 für 50€ die 500/25 für 40€ anzubieten und behauptet ich müsste rein gar nichts selbst tun (kein Routerwechsel, nix). Das halte ich für eine glatte Lüge, ich wette ne Kiste dass Ende der Woche ne Box mit nem neuen Router ankommt (hoffentlich, denn der Vertragsinhaber wohnt seit Jahren nicht mehr hier - kriegen sie aber nicht gepeilt das umzustellen) und ich den alten zurücksenden soll. Es bleibt spannend. Wenn ich spontan mal einige Tage oder Wochen nicht hier zu finden bin - ihr wisst dann warum... :fresse:

ich habe heute auch gewechselt, sind 10,- € weniger im monat.
die haben gesehen, dass ich die 6591 habe, wird daher nichts rausgeschickt, so der kundenbetreuer.
 

Slezer

Freizeitschrauber(in)
Oh man bin hin und her gerissen. Ich zahle momentan 28€ für 100mbit. Wärem "nur" 12€ mehr im Monat. Mist verdammt. Aber wenn man sieht wie groß die Spiele werden dann wird mir schlecht mit meiner 100er Leitung

Gesendet von meinem ONEPLUS A6013 mit Tapatalk
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
Oh man bin hin und her gerissen. Ich zahle momentan 28€ für 100mbit. Wärem "nur" 12€ mehr im Monat. Mist verdammt. Aber wenn man sieht wie groß die Spiele werden dann wird mir schlecht mit meiner 100er Leitung

Gesendet von meinem ONEPLUS A6013 mit Tapatalk

Selbst wenn 1x im jar ein ausnahnetitel mit 100gbyte+ erscheint:

Da laedt man mit stabilen 100mbit in etwas mehr als 2 Stunden runter. Finde das alles andere als schlimm, zumal solche Titel mit solchen grossen eher die Ausnahme sind.

Und in der next-gen werden die Spiele nicht viel bedeutend grosser, denn die werden auf den Konsolen nach wie vor auf blue ray disks passen.

Musst halt selber entscheiden ob die 12€ mehr im Monat und damit 150€ im Jahr es wert sind, deine Wartezeit beim Gaming Download zu kuerzen.

Ich werde meinen 250mbit Anschluss bei der Telekom demnächst wohl downgraden auf einen 100mbit Anschluss bei 1und1..... Und damit jeden Monat knapp 15€ sparen.... Da lass ich den PC alle paar Monate doch gerne mal 2 Stunden laden und gehe so lange raus Fahrrad fahren, kochen, die Steuererklärung machen, zocken, lernen was auch immer......

Die Preise sind in Deutschland eh frech, habe mir vorgenommen das nicht mehr zu unterstützen.

Ggf. Wechsel ich auch zu Vodafone, da kann ich bei einem voraussichtlich anstehenden Wohnungswechsel über kurz oder lang dann direkt auf Kabel wechseln auch wenn der DSL Vertrag noch läuft.
 

claster17

BIOS-Overclocker(in)
ist die VF Station wirklich so unterirdisch?

Ja, ist sie.
Verbindungsabbrüche gab es im Schnitt einmal täglich.
Das WLAN ist eine absolute Zumutung. Mein Handy lag direkt neben der Box und die Bandbreite im 5GHz-Netz hat zwischen 20-400 Mbit/s geschwankt, mit Tendenz nach unten. Zum Glück hatte ich noch meine Fritzbox 7590, wodurch die Bandbreite bei nahezu konstanten fast 500 MBit/s lag (mehr kann mein Handy nicht).
Fernsehen nutze ich nicht.
Telefon oder USB hab ich nicht getestet, weil ich die Schrottbox sofort auf Bridge-Mode gestellt und somit zum reinen Modem degradiert hatte.

Seit die Fritzbox 6660 im Einsatz ist, gab es auch keine Verbindungsabbrüche mehr und evtl. bilde ich mir ein, dass die Bandbreite noch einen Ticken höher ist.

2. Die Uplink Datenrate ist inzwischen ebenfalls extrem wichtig. Hier bekommt auch mit 1Gbit/s Downlink nur 40Mbit/s im Uplink. Und das bis zu. Im Produktinformationsblatt ist vermerkt das es auf 15Mbit/s heruntergehen kann. Manche haben mit Kabel auch die Erfahrung gemacht, das selbst die minimalen Datenraten noch locker unterboten werden.

Ja, der Vertrag bietet bis zu 1000/50, aber auch mindestens 600/15. Es kommt auf die Betrachtungsweise an. Wenn die Mindestbandbreite unterschritten wird, kommt Vodafone ziemlich zügig mit Gutschriften an, wenn man mit fristloser Kündigung droht.

Selbst wenn 1x im jar ein ausnahnetitel mit 100gbyte+ erscheint:

Da laedt man mit stabilen 100mbit in etwas mehr als 2 Stunden runter. Finde das alles andere als schlimm, zumal solche Titel mit solchen grossen eher die Ausnahme sind.

Seit ich Gbit habe, denke ich ganz anders darüber. Dauerte es mit 100 Mbit noch zwei Stunden, so ist das Spiel jetzt schon nach einer Sitzung auf dem Klo fertig geladen. Dadurch, dass die meisten Spiele in unter zehn Minuten heruntergeladen werden können, entsteht eine ganz andere Herangehensweise.
 

tandel

Software-Overclocker(in)
Oh man bin hin und her gerissen. Ich zahle momentan 28€ für 100mbit. Wärem "nur" 12€ mehr im Monat. Mist verdammt. Aber wenn man sieht wie groß die Spiele werden dann wird mir schlecht mit meiner 100er Leitung
Geht mir auch so, hab 120/12 für 25€. Bin hin- und her gerissen und suche nach guten Gründe, das zu buchen.

1000/50 für 40€, das ist wirklich ein guter Preis. Ich hätte aber lieber noch mehr Upload für meine Cloudsicherungen und für die 180€ Aufpreis pro Jahr kann man sich auch schöne Sachen kaufen, die man eigentlich nicht so wirklich braucht.

Ich sehe das aber wie @warawarewiiu
Auch wenn die Größe von Games Richtung 100 GB marschiert, das ist in ca. 2h geladen mit 100 Mbit/s. Damit kann ich leben. Das wird erst ab 200-500 GB wieder ungemütlich.

Die einzige Situation, in der es wirklich schneller gehen sollte ist, wenn man spontan mit den alten Zockerkollegen zufällig einen der sehr knappen gemeinsamen Zeitslots findet und dann entweder noch 2h spielen kann oder der Download erst dann fertig ist, wenn alle schon wieder ihren beruflichen und familiären Verpflichtungen nachkommen müssen.
Für 180€ im Jahr kann man sich aber auch SSD Kapazität und Games kaufen und die schon mal für solche Fälle vorhalten.

Uff, das ist sehr konstruiert, ich finde wirklich keinen Grund für mich :(
 

nWo-Wolfpac

Volt-Modder(in)
Ich habe jetzt auch umgestellt, Bestandskunden zahlen den selben Preis wie Neukunden.
Allerdings wird bei mir auch nicht mehr möglich sein als 500Mbit (momentan habe ich 400Mbit).
Ist mir aber Wumpe da ich jetzt weniger zahle als vorher :D
 

Slezer

Freizeitschrauber(in)
Freut mich das andere die gleichen "first-world-problems" haben. Ich denke ich spare mir die 150€. Denke das bei mir sowieso nie die 1000 ankommen und nachher ärgere ich mich wieder

Gesendet von meinem ONEPLUS A6013 mit Tapatalk
 

INU.ID

Moderator
Teammitglied
Es gibt User die für ein paar lumpige €uro im Monat (quasi n Zehner) auf 1Gbit (tlw. von 100Mbit!) aufrüsten könnten, und die dann noch lange überlegen? :ugly:

Ich würde sofort 100€/Monat für 1Gbit bezahlen, aber ich muß mit VDSL (hier max. 100Mbit Down, 40Mbit Up) auskommen...

Die Welt ist so ungerecht... :D
 
B

Bongripper666

Guest
Nettes Angebot. War selber jahrelang mit KD/VF Kabel (400/40) sehr zufrieden. An meiner aktuellen Adresse gibt es nur das grottige PYÜR (400/20) via Kabel. Dafür habe ich jetzt FTTB Glasfaser (300/60) von M-net, will mich nicht beschweren. :D
 

G0NZ0

Software-Overclocker(in)
aber ich muß mit VDSL (hier max. 100Mbit Down, 40Mbit Up) auskommen...

Wir teilen irgendwie öfters das gleiche Schicksal :D
Theoretisch würden sogar 500Mbit gehen, aber das Kabel endet im Keller und da es ein Mehrfamilienhaus ist (und uns grade die EG-Wohnungen nicht gehören), kannst auch nicht mal eben das Kabel ziehen :ugly:
 

The_Senrex

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich zahle jetzt im Moment 45€ für Vodafone 200Mbit.
Ist aber bereits gekündigt und ab Mai wird dann der neue Vertrag bei Vodafone gemacht.
Weiß zwar noch nicht ob die bis dahin bei uns die 1Gbit erschlossen haben, denn gerade liegt es wohl bei 500Mbit, aber wieso sollte ich mir die 5€ nicht sparen und dabei noch schnelleres Inernet haben :)
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Freut mich das andere die gleichen "first-world-problems" haben. Ich denke ich spare mir die 150€. Denke das bei mir sowieso nie die 1000 ankommen und nachher ärgere ich mich wieder

Gesendet von meinem ONEPLUS A6013 mit Tapatalk

Welche 150€?
Du stellst um und fertig.
Ich spare 10 Euro im Monat und habe schnelleres Internet, warum sollte ich das nicht nehmen?
 

tandel

Software-Overclocker(in)
Welche 150€?
Du stellst um und fertig.
Ich spare 10 Euro im Monat und habe schnelleres Internet, warum sollte ich das nicht nehmen?

Na die 150€ die man pro Jahr mehr bezahlt gegenüber dem aktuellen Vertrag. Bei mir wären das sogar 180€ pro Jahr, da ich für 120/12 25€ pro Monat zahle.
Wer damit sogar Geld spart, muss wohl kaum lange überlegen.

Es gibt User die für ein paar lumpige €uro im Monat (quasi n Zehner) auf 1Gbit (tlw. von 100Mbit!) aufrüsten könnten, und die dann noch lange überlegen? :ugly:

Ja, die Welt ist ungerecht :)
Ich überlege auch gerade, was ich damit alles noch schneller laden könnte, aber mir fällt auch da nichts ein. Die aktuellen 120 Mbit/s muss ich mir nur mit meiner Frau teilen, die ist mit einem Stream und Handyspielchen zufrieden, nicht mal da gibt es einen Engpass.

Gäbe es 100 Mbit/s Upload oder mehr, würde ich nicht lange nachdenken.
Meine Backups schiebe ich regelmäßig in die Cloud, momentan rödelt das NAS halt 1,5 Tage für die ca. 200GB, mit 50 Mbit/s wären es dann "nur" noch 9h, auch nicht so toll.
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Vodafone ist bereit mir statt bisherigen 500/50 für 50€ die 500/25 für 40€ anzubieten und behauptet ich müsste rein gar nichts selbst tun (kein Routerwechsel, nix). Das halte ich für eine glatte Lüge, ich wette ne Kiste dass Ende der Woche ne Box mit nem neuen Router ankommt (hoffentlich, denn der Vertragsinhaber wohnt seit Jahren nicht mehr hier - kriegen sie aber nicht gepeilt das umzustellen) und ich den alten zurücksenden soll. Es bleibt spannend.

Um das zu updaten - NATÜRLICH haben sie entgegen der telefonischen Angaben doch nen Router losgeschickt - und das selbstverständlich an den falschen Empfänger. Ich hab nix anderes erwartet, die verkacken sowas halt zuverlässig obwohl man ihnen schon nen Tag vorher am Telefon sagt was schieflaufen wird. Ohne Quatsch ich hab dem Kerl gesagt "Wenn Sie doch nen Router schicken obwohl Sie das angeblich nicht machen schicken sie ihn NICHT an XXX sondern an mich". "Nein, wir schicken keinen neuen Router".
Und was passiert? Neuer Router an XXX. :klatsch:

Wie auch immer - der alte Router geht ja noch. Den neuen besorge ich dann halt vom falschen Empfänger. :ka:
 

Kelemvor

Software-Overclocker(in)
Gestern ging ja die Unitymedia Seite nicht, und irgendwie hab ich mir schon gedacht das wieder was böses passiert...und Zack,
seit heute ist unitymedia Geschichte. Mein Link geht direkt auf die Vodafone Seite.
Mein Unitymedia Link funktioniert und ich versuche die tollen neuen Angebote zu sichten/mit meinem 250er Vertrag zu vergleichen.

Hab ich mir fein gedacht, aber nicht mit Vodafone: uuups, wir sind vom Anstumr soooo überrascht. Online gehts leider nicht. Bitte rufen sie einen Kundenberater an.....

Den Spass hatte ich schon, und 3 achso tolle Wechsel im Nachhienein wieder storniert, weil meine aktuellen Konditionen denen nicht so wirklich passten.
Ich schleppe seit dem ersten 3-play Angebot 2 kostenlose Simkarten mit im Paket. und mit jedem Wechsel wo solche SIMkarten drin sind, geht der Preis sofort hoch.


Ok,, mal sehen wie lange sie mir den 250Mbit Altvertrag noch lassen. :P

PS: Wechsel auf den 1000er Tarif geht laut Vodafone.de nicht, weil an meiner Adresse kein Unitymedia Anschluss liegt. :lol:
 
Oben Unten