• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

TTA + CUE Verständnisfrage

Defenz0r

BIOS-Overclocker(in)
TTA + CUE Verständnisfrage

Heute habe ich etwas entdeckt was mich etwas verwunderte. Ein Teil Meiner Musiksammlung besteht ja aus dem *.tta Format (True Audio – Wikipedia) TTA Lossless Audio Codec | SourceForge.net
Das besondere daran ist: Die Alben bestehen aus (!einer) Datei. Wenn man nun mit einem guten Wiedergabeprogramm die Datei importiert, in meinem Fall JRIVER MEDIA CENTER, dann liest das Programm die CUE Datei aus.
In der Cue Datei stehen folgende Infos z.B Song1 0:01 - 3:15. Das Wiedergabeprogramm fügt nun aus einer Datei mehrere Einträge , pro Song einen.

Daraus folgt

Album.tta
Titel1 0:01 - 3:15(neuer Eintrag in Bibleothek)
Titel 2 3:15 - 5:14(neuer Eintrag in Bibleothek)

Das ganze hat aber anscheinend einen Nachteil: Die Titel sind nicht immer unbedingt an der hundertprozentigen Stelle durch die .cue Datei abgeschnitten.
So kommt es vor, das ich manchmal am Ende eines Liedes den Anfang des ersten Höre, zwar nur sehr kurz aber ich merke es.

Kann mir hierzu jemand noch mehr erzählen? Kann ich was gegen die "Sprünge" machen außer an der .cue Datei zu feilen?
 

soth

Volt-Modder(in)
AW: TTA + CUE Verständnisfrage

Du hast heute entdeckt, dass Alben deiner Musiksammlung aus einer Datei + Cuesheet bestehen? Da fragt man sich schon wer die Alben gerippt hat ...

Wenn die Zeiten nicht passen musst du nach einem passenden Cuesheet für genau deine Pressung suchen oder die Zeiten halt manuell anpassen.
 
TE
D

Defenz0r

BIOS-Overclocker(in)
AW: TTA + CUE Verständnisfrage

Interessant, nein ich wusste es nicht. Das was ich halt lustig finde, ist das die "Teilstücke" als eigener Song angezeigt werden :)
 
Oben Unten