• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Thermal Grizzly: Deutsche Wärmeleitpasten mit ungewöhnlichem Auftragesystem

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Thermal Grizzly: Deutsche Wärmeleitpasten mit ungewöhnlichem Auftragesystem

Das deutsche Startup Thermal Grizzly möchte voraussichtlich ab Mai seine ersten Wärmeleitlösungen an den Mann bringen. Dabei bietet man unterschiedliche Pasten und Pads an, erstere werden in verschiedene Viskositätsklassen unterteilt. Das Besondere daran sind die eingesetzten Spritzen, die mit ihrem ungewöhnlichen Kopf ein vergleichsweise simples Auftragen versprechen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Thermal Grizzly: Deutsche Wärmeleitpasten mit ungewöhnlichem Auftragesystem
 

Adi1

Lötkolbengott/-göttin
AW: Thermal Grizzly: Deutsche Wärmeleitpasten mit ungewöhnlichem Auftragesystem

Hut ab. :daumen:

Vlt. gibt es in Zukunft eine WLP,

welche sich von alleine auf das Die der CPU verteilt. :ka:

Das wäre wirklich mal ein Novum.:D
 

DarkScorpion

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Thermal Grizzly: Deutsche Wärmeleitpasten mit ungewöhnlichem Auftragesystem

Wichtig für mich:
Gute Wärmeleitfähigkeit, bei gutem P/L Verhältnis.
Ich gebe nicht für 1°C geringere Temp 5 Euro mehr aus.
Und da kann Roman noch 10 Rekorde aufstellen
 

Turbo1993

Freizeitschrauber(in)
AW: Thermal Grizzly: Deutsche Wärmeleitpasten mit ungewöhnlichem Auftragesystem

Bin irgendwie skeptisch. Auf den Bildern sieht das nicht so aus, als könnte man die die Passte dünn auftragen. Außerdem sieht die "Düse" so aus, als würde recht viel WLP in ihr hängen bleiben, die nach dem Auftragen drinn bleibt und vertrocknet.
 
C

cesium137

Guest
AW: Thermal Grizzly: Deutsche Wärmeleitpasten mit ungewöhnlichem Auftragesystem

Ist "Deutsche Wärmeleitpaste" jetzt eine ähnliche Spezialitätenbezeichnung wie "Türkischer Honig" oder "Belgische Schokolade":what:
 

drebbin

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Thermal Grizzly: Deutsche Wärmeleitpasten mit ungewöhnlichem Auftragesystem

Ich kann euch beruhigen, sie ist sehr gut zu verteilen, auch schon bei Zimmertemperatur, da kann sich die gelid GC extreme eine große Scheibe abschneiden.
Auch war im Auftragekopf zumindest nach 24h bei mir noch nichts abgetrocknet.
Wie teuer sie ist weis ich leider nicht, aber bei gleichem Preis zur Gelid kann ich sie im Sinne der Handhabung nur empfehlen.

Eventuell schaffe ich heute noch einen Vergleich zur gelid, wird dann aber nicht vor 20h weil arbeiten und so ;)

MFG Drebbin
 

Adi1

Lötkolbengott/-göttin
AW: Thermal Grizzly: Deutsche Wärmeleitpasten mit ungewöhnlichem Auftragesystem

@ Drebbin

Du hast Sie also schon mal getestet?
 

drebbin

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Thermal Grizzly: Deutsche Wärmeleitpasten mit ungewöhnlichem Auftragesystem

Sonst würde ich das doch nicht schreiben;)
 

drebbin

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Thermal Grizzly: Deutsche Wärmeleitpasten mit ungewöhnlichem Auftragesystem

Und ich bei Karlsruhe [emoji14]
 
D

Dr Bakterius

Guest
AW: Thermal Grizzly: Deutsche Wärmeleitpasten mit ungewöhnlichem Auftragesystem

Nette Idee aber noch habe ich meinen Schaber und genug Plempe. Daher wird es wohl wenigstens ein Jahr dauern bis ich wieder Fensterkitt benötige
 

Eckism

Volt-Modder(in)
AW: Thermal Grizzly: Deutsche Wärmeleitpasten mit ungewöhnlichem Auftragesystem

Wenn das auftragen wirklich gut funktioniert ist das meine nächste Paste. Jedesmal wenn ich mit dem Mist hantiere sehe ich aus wie ne Sau, mein Rechner sieht aus wie ne Sau und den Teppich muss ich danach auch immer Stundlang schruppen weil das halt so verdammt ekelhaft klebrig-schmierig-pfui ist.
Mitttlerweile laufen ein paar "ab und zu mal an"-Rechner mit Zahnpasta...da riecht der Teppich und der PC zumindest lecker.:ugly:
 

der8auer

Moderator, der8auer Cooling & Systeme
AW: Thermal Grizzly: Deutsche Wärmeleitpasten mit ungewöhnlichem Auftragesystem

Ich habe mittlerweile Kiloweise Pasten getestet und muss sagen, dass die meisten Pasten sich recht leicht verarbeiten lassen wenn man es richtig angeht. Den größten Fehler den man dabei machen kann ist die Paste zu schnell zu verstreichen. Selbst sehr dickflüssige Produkte lassen sich mit sehr niedriger "Streichgeschwindigkeit" wunderbar auftragen.

Danke an PCGH für die News :)
 

Amigo

BIOS-Overclocker(in)
AW: Thermal Grizzly: Deutsche Wärmeleitpasten mit ungewöhnlichem Auftragesystem

Das System ansich sieht klasse aus... da jucken einem doch ein bissl die Finger! :D
 

iGameKudan

Volt-Modder(in)
AW: Thermal Grizzly: Deutsche Wärmeleitpasten mit ungewöhnlichem Auftragesystem

Solange die Pasten nicht übermäßig teuer werden unterstütze ich gerne ein deutsches Unternehmen. :D

Wobei die 4g-Tube der MX4 die ich neulich zum FX gekauft habe warscheinlich seeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeehr lange reichen wird... Im Gegensatz zur BeQuiet DC1 (die die einzigste halbwegs brauchbare Paste ist die der Laden um die Ecke hat...) wo ich durchschnittlich 2-3 Portionen bei einem Auftrageversuch gebraucht habe, weil die Paste lieber am Spachtel kleben geblieben ist.:ugly:
 

drebbin

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Thermal Grizzly: Deutsche Wärmeleitpasten mit ungewöhnlichem Auftragesystem

So Leute, Ergebnisse sind vorhanden und meine Ergebnisse sind doch sehr deutlich ausgegangen.
Aber ich warte noch (habe bereits angefragt) ob das überhaupt posten darf, da die Paste ja noch nicht käuflich zu erwerben ist.
Sobald ich das "go" habe kommt es hierher, versprochen.

Stay tuned:devil:

MfG Drebbin
 

Kondar

BIOS-Overclocker(in)
AW: Thermal Grizzly: Deutsche Wärmeleitpasten mit ungewöhnlichem Auftragesystem

Solange die Pasten nicht übermäßig teuer werden unterstütze ich gerne ein deutsches Unternehmen. :D

Wobei die 4g-Tube der MX4 die ich neulich zum FX gekauft habe warscheinlich seeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeehr lange reichen wird... Im Gegensatz zur BeQuiet DC1 (die die einzigste halbwegs brauchbare Paste ist die der Laden um die Ecke hat...) wo ich durchschnittlich 2-3 Portionen bei einem Auftrageversuch gebraucht habe, weil die Paste lieber am Spachtel kleben geblieben ist.:ugly:

naja das Problem ist ja das man praktisch totgeschmissen wird mit Pasten.
Ich habe seit X Jahren immer noch ne AS 5 Tube und bei jedem neuen Kühler ist wieder ne Tube dabei.

Interessant wäre eher noch zu wissen wer ist der Orginalhersteller und wer ist OEM.
 

Adi1

Lötkolbengott/-göttin
AW: Thermal Grizzly: Deutsche Wärmeleitpasten mit ungewöhnlichem Auftragesystem

@ Drebbin

Ich bin gespannt. :nicken:
 

drebbin

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Thermal Grizzly: Deutsche Wärmeleitpasten mit ungewöhnlichem Auftragesystem

@ Adi1
Bleib es auch bitte bis ich mein okay habe ;)
 

drebbin

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Thermal Grizzly: Deutsche Wärmeleitpasten mit ungewöhnlichem Auftragesystem

Einen sonnigen Guten Morgen Community,

Hier ist das Ergebnis meine kleinen Vergleiches zwischen der:
Gelid GC Extreme und der Thermal Grizzly (Kryonaut)

Getestet wurde in meinem geschlossenen Privatsystem:
Gehäuse: Fractal Design Define R4 mit 2 Frontlüftern @ 7V und einem BeQuiet SW2 im Heck @ 7V
CPU: i5-3570k @ 5,00GHz bei 1,376V
CPU-Kühler: EKL Alpenföhn Brocken 2

Test: Prime95 - 27.9 im "Blend" Test
Warum diesen Test?
Weil das Ziel dieses Vergleiches der maximale Temperaturunterschied war, diesen erreiche ich bei einer Temperatur die möglichst hoch ist, aber ohne Gefahr ins Throttling zu kommen. Ich habe einige Tests gemacht und diese Konstellation war dann für mich am besten geeignet.
Gewertet habe ich die Temperaturen nach 15min Laufzeit, ab da kamen dann keine Veränderungen mehr zustande.

Gelid GC Extreme:
Kerntemperatur in °C (1 bis 4):74-82-85-81
gemittelt: 80,5

Thermal Grizzly:
Kerntemperatur in °C (1 bis 4): 71-77-81-75
gemittelt:76

Fazit:
Ein Temperaturunterschied von circa 4K. Das dürfte sich für einige durchaus einen Wechsel der Wlp lohnen. Roman hat ja bereits seinen Vergleich der Wärmeleitpasten erneuert und auch die Thermal Grizzly mit integriert. Sobald dieser veröffentlicht wird könnt ihr eure derzeit benutzte Wlp besser im Vergleich zu Grizzly einschätzen. Mir ging es nur um einen Vergleich dieser beiden Pasten und für mich ist ein klarer Sieger erkennbar. Dazu kommt noch die deutlich einfachere Verteilung der Grizzly, einzig der Preis wird hier den Markt noch erschrecken können, dies wird sich aber erst noch zeigen.

Ich hoffe es war für den einen oder anderen einen Blick wert - auch wenn es nicht viel zu lesen gibt :D

MfG Drebbin
 
Zuletzt bearbeitet:

jamie

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Thermal Grizzly: Deutsche Wärmeleitpasten mit ungewöhnlichem Auftragesystem

Sorry, aber ich sehe da jetzt nicht so den großen Bedarf. Wie oft trägt man schon WLP auf? Da ist jetzt das Verstreichen nicht so der riesige Faktor, zumal ich mit der Alpenföhn Schneekanone da auch keinerlei Probleme bei hatte.
Wird vllt. für eine Hand voll Enthusiasten brauchbar sein, die noch ein paar Kelvin rausholen wollen und häufig neu auftragen müssen.
Trotzdem viel Erfolg, Leute!
 

drebbin

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Thermal Grizzly: Deutsche Wärmeleitpasten mit ungewöhnlichem Auftragesystem

Schön wenn es Anklang findet :)

Nein leider noch nicht, mehr Informationen als im PCGH-Thread da steht habe ich nicht. Dazu müsste man wohl mal Roman :stick: :D
 

drebbin

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Thermal Grizzly: Deutsche Wärmeleitpasten mit ungewöhnlichem Auftragesystem

Für mich war der Unterschied auch größer als erwartet und das es ein deutsches Produkt ist, ist für mich auch ein schöner Beigeschmack.;)
Die Paste soll ja im Mai eigentlich in den Verkauf gehen, allzu lange wird es also nicht mehr.

Einzig auf den Preis bin ich da wirklich sehr neugierig..

MfG Drebbin
 

MDJ

Software-Overclocker(in)
AW: Thermal Grizzly: Deutsche Wärmeleitpasten mit ungewöhnlichem Auftragesystem

Also inzwischen ist sie ja erhältlich. Wie ist das jetzt mit diesen Aufsätzen? Nicht, dass ich die zum Auftragen zwingend bräuchte, aber würde mich mal interessieren, ob es dafür dann auch ne Verschlusskappe gibt, oder ob man das Teil dann offen da liegen hat :ugly:
 

matti30

Software-Overclocker(in)
AW: Thermal Grizzly: Deutsche Wärmeleitpasten mit ungewöhnlichem Auftragesystem

ist die Paste leitend? Wäre interessant, das Zeug auf die Gpu zu klatschen.
 

matti30

Software-Overclocker(in)
AW: Thermal Grizzly: Deutsche Wärmeleitpasten mit ungewöhnlichem Auftragesystem

hm, dann probier ich das wohl mal aus. Kommt dann wohl auch auf die Cpu, sofern die 5,55 Gramm Tube dazu reicht :D
 
AW: Thermal Grizzly: Deutsche Wärmeleitpasten mit ungewöhnlichem Auftragesystem

5,55 Gramm reicht für alles locker aus ! Immer dran denken, weniger ist mehr, dass stimmt gerade bei WLP auftragen immer :D
 

matti30

Software-Overclocker(in)
AW: Thermal Grizzly: Deutsche Wärmeleitpasten mit ungewöhnlichem Auftragesystem

sollte ja mit der neuartigen Auftragemethode sicher gut klappen. Hab sonst immer auf die Gpu ne kleine Erbse und auf die Cpu eine etwas größere Erbse gesetzt :D
Das verteilen haben dann die Kühler übernommen.
 

Joungmerlin

Freizeitschrauber(in)
AW: Thermal Grizzly: Deutsche Wärmeleitpasten mit ungewöhnlichem Auftragesystem

Ich frag jetzt mal blöd in die Runde:

Wo kann man die denn jetzt kaufen?
 

matti30

Software-Overclocker(in)
AW: Thermal Grizzly: Deutsche Wärmeleitpasten mit ungewöhnlichem Auftragesystem

beim Käsekönig
 
AW: Thermal Grizzly: Deutsche Wärmeleitpasten mit ungewöhnlichem Auftragesystem

Ich war schon immer der "Streicher" Typ.

Klecks drauf, verstreichen, Kühler drauf und den dann mit mehreren rechts, links Bewegungen anpressen, dann verschrauben.
 

Amon

Volt-Modder(in)
AW: Thermal Grizzly: Deutsche Wärmeleitpasten mit ungewöhnlichem Auftragesystem

Klecks drauf, Kühler drauf und feddich is die Laube. :)
 
Oben Unten