• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Tagebuch] 60 Tage Zeit: Ein 0 dB HTPC entsteht // Projekt erfolgreich beendet!

Der Stuhl

Freizeitschrauber(in)

Ein 0 dB HTPC ensteht in 60 Tagen



Moin Moin Leute,


es ist mal wieder Zeit für ein Tagebuch von mir.


Etwas über mich

Ich heiße vincent bin 17 Jahre alt und komme aus Warendorf. Liegt im schönen Münsterland:fresse:
Mache momentan eine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik bei HeidelbergCement.:daumen:
Mit dem Gehalt will ich auch Größtenteils die Ganze Sache hier finanzieren.

Diesmal soll bis zum 12. November 2011 ein komplett neues System aufgebaut werden.
Budget liegt bei etwas 1000€.

Das sollte eigentlich reichen.

Das wird euch erwarten:

Dazu gehört der HTPC an sich, an dem zwei Monitore angeschlossen werden. Einmal ein Phillips Fernseher und einmal ein normaler Pc-Monitor für Office Arbeiten, Email, Internet usw.
Außerdem wird eine TV-Karte verbaut, mit der ich Programme in HD anschauen und aufnehmen lassen kann. Am besten gleichzeitig :daumen:
Und er wird wirklich komplett lautlos laufen. Das heißt natürlich eine SSD :daumen: und ein passives Netzeil.

Dann kommt noch ein NAS-Laufwerk, welches warscheinlich 2 TB groß sein wird.
Darauf speichere ich dann meine Blu-Ray Sammlung, private Videos, Bilder und Musik und es soll regelmäßig und automatisch ein Backup auf dem Laufwerk erstellt werden.
Einmal vom HTPC und dann noch vom meinem Pc :)
Später soll man dann auf von einer Internetaddresse von überall auf das Laufwerk zugreifen können. Stichwort: Dyn-DNS
Um Freunden Bildern oder Videos zeigen zu können.

Dazu kommt dann noch eine Logitech Harmony One für alle Geräte im Wohzimmer: HTPC, Fernseher und Musikanlage.

Und ein 5.1 Soundsystem um Filme richtig genießen zu können:daumen:

Für den HTPC hab ich folgende Komponenten rausgesucht:

Gehäuse: Lian Li Pc-Q07R
Mainboard: ASUS P8H67-I
CPU: Intel i3-2120T (mit integrierter Grafikeinheit)
Kühler: Scythe Mugen 3:D
Arbeitsspeicher: G.Skill DIMM 4GB DDR-3 1066 ECO
SSD: Crucial M4 64 GB 2,5"
TV-Karte: Hauppauge WinTV HVR-2200
Netzteil: gelbes picoPSU 150W :fresse:
Monitor: Weis ich noch net genau :daumen:
Tastatur und Maus: Logitech Wireless Desktop MK320
Fernbedienung: Logitech Harmony One
Empfänger für den PC: PC6 Infrarot Empfänger Modell IR605Q klick mich
5.1 Soundsystem: Logitech X-530
NAS-Laufwerk: weiß ich auch noch net so recht. Warscheinlich eins von WD. Sollte aufjedenfall schnell genug sein,
damit man vom HTPC Blu-Ray Filme ohne zu kopieren ruckelfrei abzuspielen. Alles andere ist mir eig. ziemlich egal.

Für Kritik bin ich jederzeit zu haben und ich lasse mich wirklich gerne über besseres belehren ;)

Gemoddet wird an sich warscheinlich nichts bzw. kaum etwas. Ein Windows kommt warscheinlich nicht rein, weil ich das für einen HTPC sowieso unnötig finde.
Wie einige bestimmt wissen, bin ich sehr von Elektronik begeistert, wie man in meinem letzten Tagebuch lesen kann.

Auch diesmal wird was gelötet:


Was schon festeht ist eine kleines LCD, das irgendwo an einer Wand hängt und per USB-Kabel am Pc angeschlossen ist. Darauf lasse ich dann ein paar Informationen anzeigen.
Z.b.: Ob neue E-mails gekommen sind, die neusten Nachrichten und noch Sachen die mir bestimmt einfallen:fresse:

An der Tastatur und der Maus hab ich allerdings etwas vor.
Ich werde mir in der Druckerei in unserer Stadt auf selbstklebender Hochglanzfolie ein schönes Motiv oder ähnliches ausdrucken lassen und dann die Stellen von den Tasten rausschneiden und aufkleben.
Die Idee hab ich Logitech geklaut.:fresse:

Als Betriebssystem kommt natürlich Windows 7 zum Einsatz. Die Oberfläche und der Desktop wird mit Rainmeter personalisiert.
Dann soll man z.b. auf dem Fernseher fernseh gucken können und gleichzeitig soll man den Pc-Monitor ganz normal für Office usw. nutzen können.
Ohne das die Office Arbeiten das fernsehen stören. Z.b. durch aufspringende Fesnter oder so. Das wollte ich mit so einem Doppeldesktop (oder wie das heißt) realisieren.

Nur gibt es schon ein Problem was mir echt Kopfzerbrechen bereitet:

Ich weiß noch nicht so ganz wie ich den Pc-Monitor an den HTPC anschließen soll. Ich hatte vor den HTPC direkt neben den Fernseher zu stellen.
Aber um den Pc-Monitor anzuschließen bräuchte ich ein ca. 10m langes DVI oder HDMI Kabel.
Und ich hab oft gelesen das das wegen der Länge nur schwer möglich sei. Was meint ihr dazu?

Die Gründe warum ich einen HTPC bauen will und ich das Datum gesetzt habe:

1. Meine Mutter hat einen uralten Laptop von IBM, der ungelogen 20 min (!) braucht, um wirklich erstmal ein Programm zu öffnen.
Sie braucht unbedingt einen neuen Pc weil sie sehr viel für die Arbeit am Pc machen muss.
Sie wird 50 und hat am 12. November Geburtstag, deswegen passt das ganz gut.
2. Ich wollte schon immer ein HTPC haben. Wegen Fernsehen aufnehmen, Filme schauen und den PC herumzutragen und weil ich es einfach geil finde :fresse:
3. Wegen des NAS Laufwerkes: Alle Dateien zentral haben und vom HTPC auf den Fernseher streamen zu können.

Meine Mutter soll natürlich nichts davon erfahren und da liegt eig. auch das größte Problem: Ich komme so ca. halb 3 nach Hause.
Meine Mutter ca. so um 17 Uhr. Also bleibt mir nicht viel um verschieden Sachen auszuprobieren.
Sie fährt zwar in der Zeit zwei mal in Urlaub. Um alle Sachen zu verstauen muss ich unseren Keller in Beschlag nehmen :fresse:
Mal schauen, ich überleg mir noch was.

Ich werde nach und nach alle Sachen in Etappen bestellen. Also erstmal mal die Hardware und dann später NAS Harmony One usw.

To-do Liste:


HTPC-Komponenten bestellen
HTPC zusammbauen
Mediaportal einrichten
Kabel unauffällig verlegen
NAS + Dyn-DNS einrichten
Logitech Harmony One einrichten
Kühlung bauen


Inhaltsverzeichnis:

Bilder Update und erstes Kühl-Konzept
Netzeil, Kühler und Kabel eingetroffen
HDMI Kabel verlegt
Video des Zusammbaus
Hardware eingetroffen
Win7 und Rainmeter installiert
Benchmark und Temps
Harmony One und NAS eingetroffen und eingerichtet





Bei Fragen, Anregungen, Tipps und Kritik hab ich immer ein offenes Ohr. ;)


MfG Der Stuhl
 
Zuletzt bearbeitet:

Shizophrenic

BIOS-Overclocker(in)
Sehr schönes Projekt ^^ aber bei 0 db muss ich immer gleich an wakü denken, Mit lukü wird sich ein komplett passiver betrieb äußerst schwierig gestalten. Semi-passiv geht da schon eher.

BTW: Vincent ist ein schöner Name, kenn da auch jemanden der so heißt xD

Erstmal [Abo] für dein Vorhaben bin schon gespannt.

Ps. Ich selbst verwende 10m langes dvi auf HDMI Kabel und kann da keine Qualitätsverluste festellen. Meines Erachtens wird es erst ab über 10m schwierig mit Signalverlust.

Greetz CoXx
 

LiquidCenTi

PC-Selbstbauer(in)
[x] Abo

Sehr schön was du da machen willst gefällt mir gut. Besonders das mit der/dem ??? NAS. Wär cool wenn du das mit einer kleinen Erklärung machen würdest mit dem Backup. Das Dyn-Dns.
Oder hast du das von einer Seite die Anleitung ;) wenn ja poste mal bittte nen Link.
 
TE
Der Stuhl

Der Stuhl

Freizeitschrauber(in)
Sehr schön :) zwei abos :D freut mich

@CoXxOnE

Das gleiche hab ich mir auch gedacht...aber ne wakü wäre zu teuer :D ich teste das erstmal mit nem passiven kühler aus und dann noch mit Gehäuse lüfter...oder ich verwende das Gehäuse als kühler...mal schauen:D

@Paul-Leonard
Mit dem Backup hab ich folgendermaßen vorgestellt: ich nehm ein gutes Backup Programm und gib als speicherort einfach das Nas Laufwerk an ;)

Mit dem dyn dns kann ich dir morgen mal ein link geben :D

Mfg Der Stuhl
 

skyw8lk3r

Freizeitschrauber(in)
3 abos ;)

Ich will mir das mal mit dem dyn-dns anschauen, bei steht nen homeserver und da würde ich das auch gerne anwenden.
Und 0db klingt interessant
 
TE
Der Stuhl

Der Stuhl

Freizeitschrauber(in)
Danke für die abos :)

Ich werde euch morgen mal mit Informationen zu dem dyn dns versorgen...mein dad kennt sich da ganz gut aus

Mit der Ssd...ja...das wäre mein erste ssd und hab daher noch keine Ahnung aber wenn du sagst das die crucial m4 ganz gut sein soll dann schau ich mal ;)

Und sonst werde ich mir sowieso zu allen Komponenten noch testberichte ansehen :D

Mfg Der Stuhl
 

biohaufen

Software-Overclocker(in)
Der Stuhl schrieb:
Danke für die abos :)

Ich werde euch morgen mal mit Informationen zu dem dyn dns versorgen...mein dad kennt sich da ganz gut aus

Mit der Ssd...ja...das wäre mein erste ssd und hab daher noch keine Ahnung aber wenn du sagst das die crucial m4 ganz gut sein soll dann schau ich mal ;)

Und sonst werde ich mir sowieso zu allen Komponenten noch testberichte ansehen :D

Mfg Der Stuhl

Also, ich habe eine Crucial M4 bin super zufrieden, schreiben interessiert beim Booten nicht, aber lesen !

Im Forum wird sie auch überall empfohlen und die Daten des Sandforce, sind nur vom nulle schreiben …
 
TE
Der Stuhl

Der Stuhl

Freizeitschrauber(in)
Okay wenn das so ist dann werde ich mir die mal anschauen...wieviel GB hat die denn und wie teuer ist die? :fresse:

Mfg Der Stuhl
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Der Stuhl

Der Stuhl

Freizeitschrauber(in)
64 GB reicht mir :ugly: soll eig. nur Windows und die wichtigsten Programme...und dann noch kleinere Dateien...größere Sachen müssen dann auf das Nas Laufwerk

BTW: für Paul Leonard: dem Nas Laufwerk :ugly:

Mfg Der Stuhl
 

hBGl

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: [Tagebuch] 60 Tage Zeit: Ein 0 dB HTPC entsteht

Sehr schönes Projekt ^^ aber bei 0 db muss ich immer gleich an wakü denken, Mit lukü wird sich ein komplett passiver betrieb äußerst schwierig gestalten. Semi-passiv geht da schon eher.

Luftkühlung hat Vorteile:


  • keine beweglichen Teile => wartungsfrei

  • kompakt, keine Schläuche, Pumpe, Radiator

  • billig

  • es ist eine Herausforderung :D
Ich denke, dass sich die CPU bei der Komponentenwahl heruntertakten wird, um sich vor dem Hitzetod zu schützen.
Wenn du ein Standart ATX Netzteil verwenden möchtest würde ich mir dieses Gehäuse anschauen. Alternativ könntest du auch ein flaches Netzteil verbauen um mehr Platz für den CPU Kühler zu bekommen.
Wie hast du dir das gedacht?
 

SirToctor

Freizeitschrauber(in)
AW: [Tagebuch] 60 Tage Zeit: Ein 0 dB HTPC entsteht

wegen dem NAS (bin erst auf der ersten Seite und werde den Rest morgen lesen) - kaufe dir auf keinen Fall die MyBook Home Live oder wie se heißen....davon hab ich eine zu Hause, und der Twonky der drauf ist, lässt sich nicht updaten und ist so alt, dass man nicht vorspulen kann/Kapitel auswählen etc. :)

Genau dafür hatte ich es nämlich gedacht - Blu Rays schauen auf dem DLNA zertifizierten BluRayPlayer - aber das Teil ist große Asche!

Beste Grüße
SirToctor :)

Edit: Ok - waren nur 2 Seiten, die ich lesen musste XD

ich bleib dran - kriegst von mir nen ABO :)

Edit2: ich rate von einer OCZ Agility 3 ab - hab mir eine geholt und ab jetzt tägliche BlueScreens -.-
 

Shizophrenic

BIOS-Overclocker(in)
Von Lukü wirst du mich nicht mehr überzeugen können, dafür macht wakü einfach zuviel spaß.

Lukü is für mich nur noch eine Low Budget Lösung, aber eine Herausforderung wird es allemal. ^^
 
TE
Der Stuhl

Der Stuhl

Freizeitschrauber(in)
Die cpu hat ja sowieso 2x3,2Ghz...und ich denke nicht das ich das wirklich immer brauche :ugly:

Was ich mir vorher zu der Kühlung gedacht war: ach geht schon und wenn Net...dann hmm :ugly:

Klar hab ich mal gedacht das es vllt zu heiß wird aber viele Gedanken dazu hatte ich jetzt Net :D

Ich versuche natürlich alle Leser zufrieden zu stellen :D aber eine wakü kommt nicht rein...gaaaanz vllt später aber das wird dann länger als dieses Tagebuch dauern....ich schaue mich heute nach der Berufsschule mal um und werde dann mal ein paar Gehäuse und kuhlvarianten vorstellen :)

Über diese mybook live Dinger hab ich bis jetzt mir schlechtes von der Software gehört :ugly:
Ich hatte erst vor mir diesen DLNA streamer von WD zu holen....wäre aber ja unnötig :D

Schonmal danke für eure zahlreiche Hilfe und abos :)

Mfg Der Stuhl
 

SirToctor

Freizeitschrauber(in)
AW: [Tagebuch] 60 Tage Zeit: Ein 0 dB HTPC entsteht

stuhl, brauchst du jetzt nur den "nas" um als datengrab, oder willste direkt auf ein gerät streamen über dlna? der twonky müsste dann einer ab version 6.x.x. sein. meine live platte hat leider noch 5.x.x.
 

Furion

PC-Selbstbauer(in)
AW: [Tagebuch] 60 Tage Zeit: Ein 0 dB HTPC entsteht

klingt doch interessant... so oder ähnlich möchte das doch jeder mal früher oder später in seinem Wohnzimmer stehen haben ;)

aber zu der Kühlungsdiskussion: ganz ehrlich, wenn er 0dB erreichen möchte, dann wäre 'ne Wakü sicherlich der falsche Weg.
Klar ist es möglich, mit 'ner Wakü bei nem sehr (!) heißen System viel leiser zu kühlen, als mit Luftkühlung.
Aber sobald's an niedrigere Temperaturen geht, ist man mit Luftkühlung definitiv leiser dran.

und zum Thema SSD: hatte auch zuerst die Vertex 3 Max IOPS, nun aber die Crucial M4... Performancemäßig merkt man da keinen Unterschied, vorallem nicht dabei, wofür du den HTPC brauchst.
Außerdem hat mir die M4 viel weniger Probleme gemacht (z.B. Bluescreens, Hänger, nicht-erkannt-werden...)
könnte natürlich nur Zufall sein, dass ich gleich so schlechte Erfahrungen damit gemacht habe, aber ich lass in Zukunft die Finger von OCZ

und zum Thema Kühler: bei komplett passivem Betrieb schneidet der Thermalright Macho sehr gut ab (natürlich auch bei semi-passivem Betrieb), ich glaub aber kaum, dass der ins Gehäuse passt

ich werd auf jeden fall gespannt mitlesen, was du aus dem Projekt machst ;)

MfG
Furion
 

energy85

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: [Tagebuch] 60 Tage Zeit: Ein 0 dB HTPC entsteht

Hallo,
hört sich sehr interessant an, wollte ich auch schon mal bauen, aber da meine HTPC`s auch a bissl spieleleistung brauchen is das ein wenig schwer.

Aber mal zum Gehäuse was hältst von dem?
Impactics C3LH-B: Mini-ITX-Gehäuse mit vollständiger Passivkühlung - asus, zotac, gehäuse, htpc

dachte bevor ich das gehäuse such poste ich gleich den link mit beschreibung :) wurde auch in der PCGH 07/2011 getestet mit einem i3 2100 und hatte Temperaturen von 44-60°C

nachteil du bekommst hat keine TV-Karte rein, aber die gibts ja auch per USB
 
Zuletzt bearbeitet:

mars321

Freizeitschrauber(in)
AW: [Tagebuch] 60 Tage Zeit: Ein 0 dB HTPC entsteht

Abo :) Mich interessiert besonders ob das mit der passiv Kühlung hin haut :daumen:
 
TE
Der Stuhl

Der Stuhl

Freizeitschrauber(in)
@Sirtoctor
Ja will direkt vom laufwerk über den htpc filme z.b. mit dem vlc player auf dem Fernseher abspielen

@furion
Eine wakü wäre ja auch Net komplett lautlos wegen der pumpe :fresse:
Ich denke die Idee das Gehäuse zusätzlich als kühler zu verwenden ist ganz gut...ist sicherlich Net leicht aber wäre mal was neues :)

Zum macho : was nicht passt wird passend gemacht :daumen:

@AnthraX
Sehr schön noch ein Abo :)

@energy85
Danke für den link :D so hatte ich das auch gedacht ;)
Vielleicht ist das wirklich besser geeignet :daumen:
Nur halte ich von usb tv karten nichts :fresse: dafür hätte ich evtl aber auch ne Lösung. Es gibt ja extra so Kabel die man in die pci schnittstellen steckt und sie damit verlängert:D
Ich hoffe das das klappt :)


Zu der Dyn-Dns Geschichte:
Wikipedia klick!
Und hier kann man sowas einrichtenhier


MfG Der Stuhl
 
Zuletzt bearbeitet:

energy85

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: [Tagebuch] 60 Tage Zeit: Ein 0 dB HTPC entsteht

schön das dir mein vorschlag gefällt, soviel ich gesehen hab ist das gehäuse platztechnisch nicht für eine pci-karte ausgelegt, aber vll könnt ma da was basteln
Wenn ich mich nicht täusche willst du ja nur eine DVB-T karte verbauen und die USB-Varianten davon sind echt gut, konnt mich zumindest bei meinem nie beschweren.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Der Stuhl

Der Stuhl

Freizeitschrauber(in)
AW: [Tagebuch] 60 Tage Zeit: Ein 0 dB HTPC entsteht

DVB-T kann ich nicht empfangen
Wir haben hier Kabelanschluss und brauch daher eine Kabel TV-Karte :D
Und da ich z.b ein Programm und eine anderes gleichzeitig gucken will bräuchte ich mindestens zwei Tuner ;)
Naja mal schauen.
Aber dein Link hat mich grad echt mal weitergebracht :daumen:
Hab mir schon was konkreteres überlegt :D

MfG Der Stuhl
 

hBGl

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: [Tagebuch] 60 Tage Zeit: Ein 0 dB HTPC entsteht

Die cpu hat ja sowieso 2x3,2Ghz...und ich denke nicht das ich das wirklich immer brauche :ugly:

Was ich mir vorher zu der Kühlung gedacht war: ach geht schon und wenn Net...dann hmm :ugly:

Klar hab ich mal gedacht das es vllt zu heiß wird aber viele Gedanken dazu hatte ich jetzt Net :D

Also ohne Modding geht da nix passiv. 7 cm ist die maximale Bauhöhe für CPU KÜhler in dem Gehäuse und direkt daneben heitzt das passive Netzteil.
Ich denk mal, dass die Kombination schon im Idle glühen würde :ugly:

Ich bleib gespannt :devil:
 

skyw8lk3r

Freizeitschrauber(in)
Wurde jetzt von 90 tagen auf 60 reduziert ???

Wenn ja warum?
Aber desto schneller sehennwir ergebnisse das find ich auch ok :daumen:
 
TE
Der Stuhl

Der Stuhl

Freizeitschrauber(in)
AW: [Tagebuch] 60 Tage Zeit: Ein 0 dB HTPC entsteht

Verdammt :D Ich dachte das merkt keiner :fresse:
Aber du hast recht ;)

Ich kann nicht zwei Monate in Tagen zusammenzählen :ugly:
Nein Spaß, hatte irgendwie 90 Tage im Kopf :D

MfG Der Stuhl
 

Schelmiii

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [Tagebuch] 60 Tage Zeit: Ein 0 dB HTPC entsteht

Interessantes Projekt, werde ich mal verfolgen.
Vorallem die Kühlung wird interessant.
Viel erfolg:daumen:
 
TE
Der Stuhl

Der Stuhl

Freizeitschrauber(in)
AW: [Tagebuch] 60 Tage Zeit: Ein 0 dB HTPC entsteht

So, es ist Zeit für ein kleines Update :D

Ich hab ein paar Bilder für euch und eine erste Idee zur Kühlung ;)

Also hier sind die Bilder von unseren Wohnzimmer:fresse:
Hab professionell eingezeichnet wo der HTPC hinkommt usw.

Also wie gesagt soll der HTPC neben den Fernseher stehen:
IMGA0048.JPG


Und das Kabel kommt um die Ecke zum Schreibtisch:

hdmikabel.jpg



Und hier die erste Idee zur Kühlung.
Habe ich mir so vorgestellt: Ich besorg mir irgendwoher einen Kupferblock, säge und feile es in die richtige Form, bohre mehrere 6mm Löcher rein.
In die Löcher stecke ich dann die Heatpipes zusammen mit WLP in die gebohrten Löcher. Um den Kupferblock kommt dann ein ausgelasertes Edelstahlblech.
Wenn die Kühlleistung nicht ausreicht, kann ich immer noch auf den Kupferblock einen kleinen passiven Kühler draufschrauben.
Außerdem kann ich genügend viele Löcher bohren und mehrere Heatpipes aus dem Gehäuse führen und dann außerhalb des Gehäuses mit einem größeren passiven Kühler kühlen.
Ich hoffe das reicht :daumen:

Ist zwar keine schöne Zeichnung aber ich hoffe ihr könnt es trotzdem verstehen :ugly:
Noch was zu den Heatpipes an der Gehäusewand: ich hatte keine Lust mehr zu zeichnen, aber um besseren Kontakt herzustellen bau ich kleine Kupferblöcke mit einem Loch drin und kleb die dann mit WLP an die Wand :fresse:

kühler3.jpg


kühler2.jpg


kühler1.jpg


Ich werde voraussichtlich erst am 26.9 die erste Hardware bestellen. Das heißt Mainboard, CPU, RAM, Gehäuse, Tv-Karte und SSD.

MfG Der Stuhl

Edit: Der Passivkühler + Kupferblock darf max. 80mm hoch sein :D
 

SirToctor

Freizeitschrauber(in)
AW: [Tagebuch] 60 Tage Zeit: Ein 0 dB HTPC entsteht // kleines Bilder-Update

Stuhl, das ist ja mal ne geile Idee! :daumen::daumen::daumen:
hab ich vorher selbst gemacht noch nicht gesehn! ich hoffe das klappt mit deiner außen angebrachten klorolle :D ;) Aber super Konzept!
Was wäre denn z.B. wenn du statt der Rolle vlt. sowas nimmst wie einen passiven WaKü-Radiator? also von der Form her? Wäre vlt. nicht so bullig wie die große Rolle?
Ich bleib hier sowasvon dabei und hoffe, dass du uns das eines Tages so präsentieren wirst!:hail:
 
TE
Der Stuhl

Der Stuhl

Freizeitschrauber(in)
Die klorolle sollen eig lamellen von nem alten kühler darstellen...kann ja auch eckig oder eine andere form sein Hauptsache es wird ein bisschen wärme abgeführt :D

Ich hoffe auch das es klappt :)
Freu mich schon richtig die Idee in die Praxis umzusetzen :D

Mfg
 

Shizophrenic

BIOS-Overclocker(in)
Das einzigste problem könnte sein das die normalen heatpipes ja hohl sind und eine Flüssigkeit enthalten. Sonst ist das Konzept recht gut^^ bin auf die umsetzung gespannt.
 

Schnitzel

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [Tagebuch] 60 Tage Zeit: Ein 0 dB HTPC entsteht // kleines Bilder-Update

Deine Passivambitionen in Ehren, aber ich glaube du tust dir damit keinen Gefallen.
Ganz ohne Lüfter (an welcher Stelle auch immer) wird es in dem kleinen Gehäuse wohl nicht klappen.
Ich hab seinerzeit einen E7200@3,3Ghz in Kombination mit einer 8800GT semipassiv mit einem Slipstream@600Upm gekühlt.
http://extreme.pcgameshardware.de/t...h-extreme-silent-oder-ein-luefter-reicht.html
Hat eigentlich sehr gut geklappt.
Allerdings hatte ich auch ein aktives NT
Nur NT.jpg

Und auch nur mit aktivem NT gings, dann aber mit weniger CPU-Takt.
Wieder mit tunnel - schlechter..JPG

Ein passives (oder ein Semipassives) sollte aber kein Problem sein, in der Effizienz der NT's hat sich seit dem ja einiges getan.
Ansonsten [abo]:daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:

S!lent dob

Software-Overclocker(in)
AW: [Tagebuch] 60 Tage Zeit: Ein 0 dB HTPC entsteht // kleines Bilder-Update

Nettes Projekt :daumen:. Angesichts der geringen Kühlhöhe, wäre da eine H80 mit auf 5V gedrosseltem Noiseblocker für deine hoffentlich undervolteten zwei Kernchen keine bessere Alternative? Dürfte auf jedenfall besser aussehen und laut Kristalkugel auch besser kühlen, zumal die H80 auch als Gehäuseentlüfter dient -> 2 Fliegen 1 Kühler :D

Edit: Wie wärs den mit einem Semi-passiven NT? Sowas zum bsp. KLICK , bis jetzt bin ich sehr zufrieden damit.

Edit2: Eine H60 würde es wahrscheinlich auch tuen und ist preiswerter!
 
Zuletzt bearbeitet:

Schnitzel

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [Tagebuch] 60 Tage Zeit: Ein 0 dB HTPC entsteht // kleines Bilder-Update

wäre da eine H80 mit auf 5V gedrosseltem Noiseblocker für deine hoffentlich undervolteten zwei Kernchen keine bessere Alternative? Dürfte auf jedenfall besser aussehen und laut Kristalkugel auch besser kühlen, zumal die H80 auch als Gehäuseentlüfter dient
Edit2: Eine H60 würde es wahrscheinlich auch tuen und ist preiswerter!

Wenn ich das richtig sehe hat das Lian Li Pc-Q07R keinen Lüfterplatz, die Idee fällt also flach.
Aufgrunddessen würde ich auch kein Passiv-NT verbauen.
Von wegen Kühler - gibt es Infos wieviel Platz zwischen NT und Mainboard ist?
 

AnthraX

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Tagebuch] 60 Tage Zeit: Ein 0 dB HTPC entsteht // kleines Bilder-Update

also er kann es ja erstmal so versuchen. nen lüfter iwo dranklemmen kann man ja im anchhinein immernoch aber der Verusch sieht schonmal gut aus. Wenn nicht so, wie dann? ;)
 

crashy1984

PC-Selbstbauer(in)
AW: [Tagebuch] 60 Tage Zeit: Ein 0 dB HTPC entsteht // kleines Bilder-Update

hallo "DerStuhl",

ich habe dein TB merh oder weniger durch Zufall gefunden. Du hattest ja in mehreren Posts was von DNS gesagt. Evtl kann ich dir da ja weiter helfen...?
Ich habe deinem TB erstmal ein ABO verpasst und werde somit auf dem Laufenden bleiben. Schreibe einfach mal was du mit deinem Dyn DNS vor hast, und ich bin mir sicher ich kann die da weiter helfen!

[X] ABO
 
TE
Der Stuhl

Der Stuhl

Freizeitschrauber(in)
AW: [Tagebuch] 60 Tage Zeit: Ein 0 dB HTPC entsteht // kleines Bilder-Update

@CoXxOnE
Ich wollt sowieso hohle 6mm Heatpipes mit Kondensat Inhalt benutzen :D

@Schnitzel
Wie laut ist denn der Pc bei Vollast? Ist er hörbar? Also mit hörbar mein ich ob man in normaler Zimmerlautstärke wahrnehmen kann :ugly:
Ansonsten wäre semi-passiver Betrieb meine alternative Lösung.
Der Platz zwischen Mainboard und NT beträgt knapp 75-80mm :(
Und wie AnthraX schon sagte, man könnte ja einfach nen leisen Lüfter irgendwo hinklatschen :fresse:

@S!lent dob
Über eine H80 oder H60 hatte ich auch schon nachgedacht, nur weiß ich net genau ob die durch die Pumpe und den Lüfter bei 5V noch hörbar ist :fresse:
Vom Preis her ist die H60 wirklich TOP :daumen:


@crashy1984
Danke für deine Hilfe :daumen:
Ich werde mit Sicherheit darauf zurückkommen ;)

Ich werde es aber erstmal nach meiner Methode ausprobieren und sehen ob die Temps dann noch erträglich sind.
Wenn das net reicht kann ich die CPU immer noch untervolten udn runtertakten auf 2x3,0 Ghz. 6 Ghz sollte für Full-HD eigentlich reichen :D

Wenn es dann wirklich zum Semipassiven Betrieb kommt oder ich die H60/H80 einsetze dann werde ich das Gehäuse wirklich genügend dämmen, dass es dann evtl. zu einem 8dB HTPC wird:fresse:

Ansonsten schonmal ein Dankeschön an alle Leser :daumen:
Habt mir bis hier schonmal sehr weitergeholfen:)
Weiter so :D

MfG Der Stuhl
 
Oben Unten