Switch "hängt" sich auf, wie Belastung reduzieren?

Kuhprah

Software-Overclocker(in)
In den letzten Wochen hab ich immer wieder das Problem dass meine Internetverbindung weg ist. Heute hab ich dann raus gefunden dass der Switch da wohl eine Hauptrolle spielt. Einen PC direkt an das Modem dran, Internet ist da, gehe ich über den Switch ist das Internet weg. Auch auf das NAS gibts keinen Zugriff mehr. Nach nem Neustart vom Switch lief alles wieder ideal.
Auffällig ist, dass die Probleme ungefähr zu gleichen Zeit angefangen haben als ich auch die neuen IP Cameras von Reolink montiert habt. Dazu mal zum Aufbau.
Im Keller im Serverschrank ist der Hauptswitch, ein Zyxel GS1900-48HP mit 24 PoE Ports. Da dran ist das NAS, Modem, die ganzen PC´s, 3 WLAN AP´s im Haus, Drucker, Solarmanager, der Videorecorder von Reolink und so weiter angeschlossen. Eine Leitung geht nach draussen in den Carport. Dort hängt ein kleiner 4er PoE Switch, an dem die 3 Kameras und ein weiterer WLAN AP für die Autos angeschlossen sind.
Jetzt meine Überlegung, dass eventuell die Datenmenge die da so rein kommt für Probleme sorgen könnte, indem es den Switch überlastet.

Habe jetzt überlegt noch einen kleinen Switch dazwischen zu klemmen, damit sich der Recorder die Videodaten direkt holen kann von den Kameras, ohne dass das permanent über den grossen Switch laufen muss. Das wäre jetzt Variante 2. Weil kleinere Switches hab ich noch etliche rum liegen...
Würde das technisch überhaupt gehen, oder würden die Daten sowieso wieder über den grossen Switch laufen?

Oder macht sich da langsam das Alter des Switches zusammen? Der rennt jetzt seit bald 9 Jahren 24/7 durch....
 

Anhänge

  • Switch-Auslastung.jpg
    Switch-Auslastung.jpg
    126,3 KB · Aufrufe: 49
Ein Switch hat nicht hängenzubleiben, auch nicht bei hohen Datenmengen. Da werden die Frames verworfen und die müssen dann erneut gesendet werden. Wenn das oft vorkommt wird es Zeit, da mal aufzurüsten.
Ist die neueste Firmware drauf?
Ggf. ist das ein Bug, der behoben wurde.
 
Strombelastung kann ich mir nicht vorstellen. Die 3 Kameras und der AP werden ja von einem eigenen PoE Switch draussen versorgt, und die 3 WLAN AP sollte der doch locker packen. Bei 170W Powerbudget.

Firmwareupdate hab ich noch nie gemacht, im Switch selber fehlt aber seit einiger Zeit auch jeglicher Text in den Menüs... früher wurde das angezeigt, seit einiger Zeit allerdings ist nix mehr dort zu lesen :(

Mir is halt jetzt aufgefallen, Switch neu starten und alles rennt wieder. :huh:
 

Anhänge

  • Switch - Text.jpg
    Switch - Text.jpg
    69,6 KB · Aufrufe: 43
  • Switch Firmware.png
    Switch Firmware.png
    162,4 KB · Aufrufe: 44
Ne, das Interface is wie es ist. Seit rund nem Jahr is da nix mehr lesbar. Ich hab das Teil einfach so laufen lassen, weil bisher liefs ja immer, daher hab ich nix geändert :D
Aber mal danke für die Tipps, ich werd da nach Ostern mich mal ran machen, jetzt is mir zu riskant, da ich die nächsten Tage keine Ersatzteile bekommen würde....
 
So, kurzes Update. Mit meinem alten Laptop mit Windows XP drauf bin ich auf den Switch drauf gekommen und konnte alles lesen soweit. Dazu auch gleich mal ein Firmwareupdate auf die 2.70 gemacht. Neu gestartet, das Netzwerk rennt soweit auch wieder.
Einziger Nachteil.. ich kann mich nicht mehr einloggen. Das Standard-Passwort und der Admin Account funktionieren nicht mehr :(
Wenn jetzt also irgend ne Konfig mal geändert werden muss hab ich dann wohl ein Problem, weil ich an nix mehr ran komme und auch nichts mehr zurück setzten kann :(

Aber das Netzwerk rennt jetzt erst mal wieder, mal sehen wie lange. Ansonsten wird der Switch dann halt ersetzt werden müssen.
 
Haben die Teile nicht einen Reset-Knopf? Schau mal im Handbuch.
Da der Text unter XP lesbar war vermute ich ein Problem mit dem Kram auf dem Webserver (ggf. einfach alte Standards). Einige Browser verbieten auch bestimmte Inhalte bei http.
 
So, kurzes Update. Mit meinem alten Laptop mit Windows XP drauf bin ich auf den Switch drauf gekommen und konnte alles lesen soweit. Dazu auch gleich mal ein Firmwareupdate auf die 2.70 gemacht. Neu gestartet, das Netzwerk rennt soweit auch wieder.
Einziger Nachteil.. ich kann mich nicht mehr einloggen. Das Standard-Passwort und der Admin Account funktionieren nicht mehr :(
Wenn jetzt also irgend ne Konfig mal geändert werden muss hab ich dann wohl ein Problem, weil ich an nix mehr ran komme und auch nichts mehr zurück setzten kann :(

Aber das Netzwerk rennt jetzt erst mal wieder, mal sehen wie lange. Ansonsten wird der Switch dann halt ersetzt werden müssen.

Wenn du das Passwort für den admin nie geändert hast, kann es sein, dass sich mit der neuen Firmware das Standard-Passwort geändert hat. Schau mal, ob es eine Anleitung passend zur neuen Firmware gibt.

Ansonsten hat der Switch, wie @DJKuhpisse auch schon geschrieben hat, einen Reset/Restore Button.
Den 6 Sekunden gedrückt halten (ggf. mit einer aufgebogenen Büroklammer). Wenn du ihn dann loslässt, sollte der Switch neu starten und dabei die Werkseinstellungen laden. Dann kannst/musst du ihn halt komplett neu konfigurieren.
 
So.. alle Updates etc. haben nix geholfen. vor 2 Tagen hat sich das Teil wieder "aufgehangen". Jedenfalls war keine Verbindung mehr zum Netzwerk möglich, die AP haben keinen Internetzugang mehr bekommen und keines der Geräte hat ne IP vom Modem bekommen :(

Daher wird es wohl darauf raus laufen dass das Teil ersetzt wird. Jetzt nur die Frage.. wieder nen Zyxel GS1900-48HPV2 oder doch mal nen Netgear GS348PP-100EUS versuchen? Und halten die dann auch wieder nur 8 Jahre ?

Mit anderen Herstellern hab ich keine Erfahrung, nur Cisco will ich keinen, da waren schon die Access Points die Qual beim Konfigurieren :(
 
Die grosse Frage… brauche ich überhaupt irgend ne Art von Management? Oder reicht es nicht einfach das Ding einzubauen, Geräte dran und fertig?

Ich hab 4 PoE AP dran, der Rest sind PC, Lautsprecher, Fernseher, PV Wechselrichter und Steuerungen vom Haus, Spielekonsolen und so weiter…
 
Die GS1900 haben eine limited lifetime warranty. Einfach mal Zyxel kontaktieren und das Problem schildern. Normalerweise erhält man dann ein Ersatzgerät (nicht unbedingt neu) - Vorabtausch ist möglich.
 
Wenn Du Vlan, Jumbo Packets, Qos ... benötigst dann geht das nur mit managebaren Switches.
Wenn Dir die o.g. Begriffe nichts sagen dann reicht auch ein nicht managebarer Switch.

Was hat Zyxel wg. der Garantie gesagt ?
 
Ne, all das brauch ich nicht. Garantie? nach fast 8 Jahren? :D Mein Händler gibt da nur 6 Jahre Garantie :( Danach is nix mehr.
Hab auch nie was in der Richtung versucht. Hab jetzt, nachdem das Teil immer wieder ausgefallen war gestern nen neuen bestellt und heute eingebaut. Ist schon etwas neuer das Modell, die Firmware ist von Ende 2022 und nicht mehr von Ende 2014 wie beim letzten Modell. Und auch die Lautstärke ist brutal nach unten...

Mal sehen wie lange der jetzt rennt, ich kann halt auf das Ding keine Minute verzichten, ohne nen zentralen Switch rennt im Haus quasi gar nix...
 
Haben die Teile nicht einen Reset-Knopf? Schau mal im Handbuch.
Da der Text unter XP lesbar war vermute ich ein Problem mit dem Kram auf dem Webserver (ggf. einfach alte Standards). Einige Browser verbieten auch bestimmte Inhalte bei http.
Viele der alten Dinger wollen unbedingt noch einen Internet Explorer für die Weboberfläche. Eigentlich sollte der IE-Kompatibilitätsmodus im Edge(unter Win 11) das können. Bis Windows 10 ist der Internet Explorer aber auch noch als "richtiges" Programm vorhanden.

Ein Switch ohne Management sollte ausreichen, wenn du keine besonderen Anforderungen an die Kontrolle des Datenverkehrs hast und einfach nur das Netzwerk zusammenstecken willst.
 
Zurück