Suche gute Kamera

Taitan

Freizeitschrauber(in)
Und warum wird's bei Dir nicht die X-H1 ? Zugegeben. 1300€ Body only sind für aps-c schon ordentlich. Da kriegst Du bei Canon schon ne 6Dm2 ... und hast digitales Kleinbild. Aber das ist Dir ja zu groß.
 
TE
TE
Rage1988

Rage1988

Software-Overclocker(in)
Und warum wird's bei Dir nicht die X-H1 ? Zugegeben. 1300€ Body only sind für aps-c schon ordentlich. Da kriegst Du bei Canon schon ne 6Dm2 ... und hast digitales Kleinbild. Aber das ist Dir ja zu groß.

Hab ich schon überlegt, v.a. weil die in der Cashbackaktion dabei ist, aber da käme ich mit Objektiv weit über 2000€ und das ist mir zuviel.
An sich ist es aber eine tolle Kamera.

Aber der Body allein kostet 1899€.
 

DataDino

Freizeitschrauber(in)
Ich würde abwarten, was Sony die nächsten Wochen vorstellt. Und ich hoffe vor allem, das sie mit dem Preis auf dem Boden bleiben. So Dinge wie "APS-C Sensor mit A9 Leistung/Features" sprechen da eine andere Sprache. Ich hoffe wirklich, das die A7000 (wenn sie so heißen sollte), zu einem attracktiven Preis kommt und Sony nicht den "Profi APS-C" Sektor, den Fuji bedient, auf die Spitze treibt. Bei 2.500 € für den Body würde ich eher eine A7III kaufen. Es gibt Grenzen, ab denen der Kauf von Kamera's kleinerer Sensoren finanziell sinnlos wird.
 
TE
TE
Rage1988

Rage1988

Software-Overclocker(in)
Ich hab Zeit und kann deswegen abwarten, was dieses Jahr noch so kommt.
Viele haben ja spekuliert, dass Sony den Nachfolger der A6500 vorstellt.
 

Taitan

Freizeitschrauber(in)
Noch'n Tipp: Kauf keine neu auf dem Markt eingeführte Kamera! Leider reift zu häufig das Produkt beim Kunden. Gerade Sony hatte mal in der Firmware gern mal was verschlimmbessert. Siehe "Star Eater Problem" bei den A7 Kameras.
 
TE
TE
Rage1988

Rage1988

Software-Overclocker(in)
Noch'n Tipp: Kauf keine neu auf dem Markt eingeführte Kamera! Leider reift zu häufig das Produkt beim Kunden. Gerade Sony hatte mal in der Firmware gern mal was verschlimmbessert. Siehe "Star Eater Problem" bei den A7 Kameras.

Würde ich eh nicht machen denn:

1. sind die teurer
2. meistens noch fehlerhaft bzw. nicht ausgereift

Ich warte eher auf Neuankündigungen, damit ältere Modelle im Preis sinken :D
 

Lotto

Software-Overclocker(in)
Noch'n Tipp: Kauf keine neu auf dem Markt eingeführte Kamera! Leider reift zu häufig das Produkt beim Kunden. Gerade Sony hatte mal in der Firmware gern mal was verschlimmbessert. Siehe "Star Eater Problem" bei den A7 Kameras.

Diese Weisheit gilt für jegliche komplexe Technik, z.B. auch bei neuen Auto-Modellen.
Als Early-Adopter bist du immer Tester und kostenloser Werbebeauftragter.
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Es gibt Grenzen, ab denen der Kauf von Kamera's kleinerer Sensoren finanziell sinnlos wird.
Was soll denn an der Sensorgröße sinnlos werden, wenn die Kamera ein paar Euro (für Dich) zu teuer wird?

Eine Kamera mit 20-24 MPix APS-C und der sonstigen Leistung der A9 hätte bei Sony ein solches Alleinstellungsmerkmal, dass sie m.M.n. vom Preis her einzig "weit genug" unterhalb der A9 begrenzt wird.

Eine A7 III ist nunmal absolut nicht mit einer virtuellen A9/APS-C zu vergleichen. Und das sogar noch unabhängig davon, ob ich bei den Aussagen hier bzgl. AF-C und adaptierten Linsen (es gibt z.B. immer noch kein Sony-E 300/2.8) die Einschränkung der fps nur auf die markierten Modi anwende oder ob die anderen Modi garnicht mit Adapter verfügbar sind. Wenn ich einen APS-C Sensor UND Performance möchte, dann bringt mir eine 24 MPix KB-Kamera garnichts.

Eine mögliche finanzielle "Sinnlosigkeit" von APS-C im höheren Preisbereich würde sich für mich frühestens mit einer 45 MPix A9 ergeben, die ansonsten gegenüber der aktuellen A9 keine Einschränkungen hat.
 

Rat Six

Freizeitschrauber(in)
Sehe ich ähnlich. Für den Preis den ich für meine Olympus Kombi gezahlt habe, hätte ich auch eine Nikon D850 zu meinen ehemaligen Nikonobjektiven kaufen können. Nur hätte ich dann nicht das primäre Problem von Größe und Gewicht der Ausrüstung angegangen.
 
TE
TE
Rage1988

Rage1988

Software-Overclocker(in)
So, ich habe soeben bestellt.
Und zwar die Fujifilm X-T2 :D

Warum?
Liegt gut / besser in der Hand, wird in Japan produziert, hat nen guten Sucher (klar gibt es bessere), mehr AF als meine XT20, der Bildschirm kann mehr bewegt werden als bei der XT20, die XT2 ist schon über 2 Jahre auf dem Markt und sollte frei von Fehlern sein.
Kostet aktuell 1699€ (mit dem XF 18-55) und man bekommt 200€ von Fuji zurück.

Warum nicht die XT3?
Ich brauche kein Touch; die XT3 ist neu und kann somit noch fehlerbehaftet sein; die XT3 wird in China produziert; sie kostet 400€ mehr (die 400€ kann ich schon wieder in z.B. das Samyang 12mm 2,0 investieren); hat zwar nen neuen Sensor und Prozessor, aber beides brauche ich nicht. Die mehr MP merkt man nicht und die XT3 soll sogar früher rauschen als die XT2.

Warum doch wieder Fuji?
Weil mir das Design einfach gefällt und weil die Kameras + Objektive insgesamt sehr hochwertig sind. Ich hoffe einfach, dass ich bei der XT2 von Fehlern verschohnt bleibe :D

Warum keine DSLR?
Weil ich die Vorzüge von DSLMs kennenlernen konnte und mir DSLMs einfach mehr liegen.

So, ich bin gespannt. :D
 
TE
TE
Rage1988

Rage1988

Software-Overclocker(in)
Wir sind alle gespannt! Wann soll das gute Stück denn bei dir eintrudeln?!

Wurde heute verschickt. Sollte also morgen oder dann am Montag da sein.
Ich habe diesmal auch nicht bei Amazon bestellt, sondern bei Foto Koch in Düsseldorf, da die G9 von Amazon damals schon äußerst schlampig verpackt und gebraucht war.
Der Preis ist identisch gewesen.
 

endlich

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Was haltet ihr von der Sony RX100-Reihe?
Welche wäre empfehlenswert?
Ist ja gerade die Neueste 6. Generation raus gekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Rage1988

Rage1988

Software-Overclocker(in)
Gehört zwar nicht hier her, aber die III.

Naja, warum soll das nicht hier her gehören :D
Den Thread kann doch jeder nutzen :-).

Zur RX100: Wenn man eine Kompaktkamera möchte, die richtig gut ist, dann bleibt nur die RX100.
Welche Version muss man selbst entscheiden. Die IIIer ist aber vom Preis-Leistungs-Verhältnis gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

fotoman

Volt-Modder(in)
Naja, warum soll das nicht hier her gehören :D
Weil im Idealfall auch später noch jemand anders die Info finden und nutzen sollte ohne sich durch 20 Seiten wühlen zu müssen. Sonst werden identische Fragen noch häufiger erneut gestellt.

Was haltet ihr von der Sony RX100-Reihe?
Welche wäre empfehlenswert?
Ganz ehrlich: wenn Du das für Deine Ansprüche und fotografeischen Aufgaben/Einsatzgebiete nicht selber entscheiden kannst, dann keine. Ich würde erst einmal den Anwendungsbereich klären (insb. warum das Smartphone nicht ausreicht) und danach, ob die Kamera diese fehlenden Features abdecken kann.

Die rein technischen Unterschiede sieht man ja z.B. hier sehr schön
Sony RX100 Series Comparison (I, II, III, IV, V and VI) - Photography Life
oder
Spoilt for choice: which Sony RX100 is right for you?: Digital Photography Review

Dort kannst Du dann auch gleich die Bildqualität mit einander vergleichen
Sony Cyber-shot DSC-RX100 IV Review: Digital Photography Review

Was nützt Dir die Aussage, dass die RX100 III aus Sicht des Antwortgebers die für ihn "beste" Version wäre, wenn Du selber mit einem 24-70 Objektiv nichts anfangen kannst oder gerne in 4K filmen möchtest? Und wie man oben liest/sieht, hängt die Entscheidung u.U. auch schlicht davon ab, ob Du in JPG oder RAW fotografierts und die Bilder trotzdem in hoher Auflösug ansiehst/nutzt.

Persönlich würde ich zwischen der RX100 III und der RX100 IV wählen, mit ganz großer Präferenz zur IV. Diese bietet mehr Brennweite, hat nur etwas mehr Gewicht und liefert mind. die gleiche Bildqualität (wobei ich mir nicht den Aufwand angetan habe, dies auf anderen Seiten zu verifizieren, keine Ahnung, wie die Bildqualität im Telebereich ist, besser wie ein Crop wird das Ergebnis koffentlich sein). Wenn ich Lichtstärke/Freistellung benötige kommt meine D850+24-70/2.8 mit und ich ertrage deren Gewicht und die Randunschärfe.

An meiner Smartphonekamera fehlen mir nur zwei Dinge: Brennweite und Lichtempfindlichkeit des Sensors. Dafür gebe ich persönlich keine 600-1300 € aus weil ich weiss, dass ich auch bei einer 310g schweren Kamera zu faul bin, diese immer mitzunehmen. Somit genügt mir mein Smartphone, ich schleppe die DSLR mit oder ich verzichte auf die Bilder und sammele Eindrücke.

So gesehen warte ich auf eine RX100 IIV mit Telefonfunktion :D
 
Oben Unten