• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Star Citizen: Unveröffentlichte Spacesim wird anscheinend immer beliebter

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Star Citizen: Unveröffentlichte Spacesim wird anscheinend immer beliebter

Die Tatsache, dass es wohl noch eine Weile bis zum Release dauert, tut dem Erfolg von Star Citzen anscheinend keinen Abbruch. Wie die Cloud Imperium Games melden, habe man dank des Free-Fly-Events im Mai neue Spielerrekorde erreicht. Auch der Geldsegen bricht trotz Corona nicht ab.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Star Citizen: Unveröffentlichte Spacesim wird anscheinend immer beliebter
 

woerli

Komplett-PC-Aufrüster(in)
"Anscheinend" ?? Die Zahlen sind öffentlich, man kann das so als Fakt hinnehmen... :)
Ich weiß blos noch nicht, ob ich das gut oder schlecht finden soll. Als früher Unterstützer mag ich die Idee der Komplexität und den Simulationsgedanken. Ich habe zumindest eine kleine Befürchtung, dass zunehmend mehr Casual-Action-ect. - Spieler dazustoßen, die nur die Trailer sehen und nicht wirklich wissen, welche Mechaniken dahinter stehen. Schlimmstenfalls verschiebt sich der Wunsch, bzw. die Vorstellung eines Teils der wachsenden Community hin zu einem eher casual-Actiongame...

Aber die Befürchtungen sind eher gering, das Konzept und die Vision sind ja bereits sehr tief in den laufenden Entwicklungen verankert und CR weiß sehr gut SEINE Vision umzusetzen und zu verteidigen. Ich hoffe nur, viele der besonders neueren Unterstützer wissen dass und haben eine realitische Erwartungshaltung anstelle evtl. falschen Vorstellungen von StarCitizen. Die SC-Community ist in sich sehr reif, erwachsen und außergewöhnlich höflich und hilfsbereit im Umgang, es wäre schade das würde sich durch unzufriedene Spieler mit falschen Erwartungen vielleicht zum mittlerweile oft üblichen harschen Ton im Internetforensumpf ändern.
 

Cinnayum

Volt-Modder(in)
"Den bisherigen Rekord schlug man um 50%"

150 statt 100 User sind auch 50% mehr. So wirklich aussagekräftig sind die "veröffentlichten Zahlen" nicht.
Als ich hier vor 5 oder 6 Jahren über SC geunkt habe, man könne auch in 2017 noch nicht spielen, gab es noch ziemlichen Gegenwind.
Wenn man die Historie im Print PC-Games oder Gamestar (hab vergessen welche es war, auf jeden Fall in einem der letzten Monate) bzw. im "+-Artikel" online liest, muss man ernsthaft zweifeln, ob sich CIG mit dem Projekt nicht hoffnungslos übernommen hat.
Was sie auf jeden Fall erreicht haben, ist eine stabile und nach wie vor leicht wachsende monatliche Finanzierung.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
"Anscheinend" ?? Die Zahlen sind öffentlich, man kann das so als Fakt hinnehmen... :)
Ich weiß blos noch nicht, ob ich das gut oder schlecht finden soll. Als früher Unterstützer mag ich die Idee der Komplexität und den Simulationsgedanken. Ich habe zumindest eine kleine Befürchtung, dass zunehmend mehr Casual-Action-ect. - Spieler dazustoßen, die nur die Trailer sehen und nicht wirklich wissen, welche Mechaniken dahinter stehen. Schlimmstenfalls verschiebt sich der Wunsch, bzw. die Vorstellung eines Teils der wachsenden Community hin zu einem eher casual-Actiongame...

Aber die Befürchtungen sind eher gering, das Konzept und die Vision sind ja bereits sehr tief in den laufenden Entwicklungen verankert und CR weiß sehr gut SEINE Vision umzusetzen und zu verteidigen. Ich hoffe nur, viele der besonders neueren Unterstützer wissen dass und haben eine realitische Erwartungshaltung anstelle evtl. falschen Vorstellungen von StarCitizen. Die SC-Community ist in sich sehr reif, erwachsen und außergewöhnlich höflich und hilfsbereit im Umgang, es wäre schade das würde sich durch unzufriedene Spieler mit falschen Erwartungen vielleicht zum mittlerweile oft üblichen harschen Ton im Internetforensumpf ändern.

Ach: wenn CIG gelingt einen sanften Einstieg für die Casuals zu machen (SQ42 inkl ordentlichen Tutorials) dann können auch Casuals mal in was komplexes eintauchen. Jeder von unscwar mal Casual
 

woerli

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ach: wenn CIG gelingt einen sanften Einstieg für die Casuals zu machen (SQ42 inkl ordentlichen Tutorials) dann können auch Casuals mal in was komplexes eintauchen. Jeder von unscwar mal Casual

Nee, so war das nicht gemeint! Das bekommen sie gut hin und ist auch die Philosophie: "leicht zu spielen, schwer zu meistern".
Es geht eher um grundsätzliche Mechaniken, wie physisches Inventar (und damit einhergehende Beschränkungen), Reise- und Flugzeiten, Flugmodell, Schadensmodell, etc.
 

geist4711

Software-Overclocker(in)
bei mir war es umgekahrt:
ich war sehr interessiert.

dnn hat man viele änderungen vorgenommen und es wurde uninteressanter.
heut dek ich nurnoch:
jaja, macht ihr mal, erzählt mehr davon und wir schauen mal, was draus geworden ist,
WENN IHR ENDLICH FERTIG SEIT!
 

Malc0m

Freizeitschrauber(in)
Ich hatte im Dezember zum ersten mal reingeschaut. Ein Freund von mir ist da schon von Anfang an dabei und ich war neugierig.
Würde mir zwar auch kein Schiff für XXX€ in der jetzigen Phase holen und hab mir das damalige Avanger Titan Start Angebot geholt, was für mich noch vertretbar war,
aber muss sagen das ich schon überrascht. Es sieht teilweise echt sehr gut aus und man konnte damals schon sich gut beschäftigen.
Potenzial ist auf jedenfall da, und wenn man sieht wie komplex das Spiel mal sein soll, wundere ich mich nicht das es leider so untransparent auf die lange Bank geschoben wird.
Jedenfalls hat es mMn aber einen Stand, welcher nicht einfach eingestampft wird.
Für mich wird das Spiel aber erst wieder interessant, wenn die ganzen Server Zurücksetzungen weg sind. Aber ich werd auf jedenfall immer mal wieder reingucken. Da es sich lohnt.
 

Snowhack

BIOS-Overclocker(in)
Ich bin ja mal auf die SQ42 Beta gespannt, die noch kommt in diesem Jahr.

Werde da definitiv mal reinschauen, aber aber nur anspielen 30 Minuten oder so.
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Jedenfalls hat es mMn aber einen Stand, welcher nicht einfach eingestampft wird.
Für mich wird das Spiel aber erst wieder interessant, wenn die ganzen Server Zurücksetzungen weg sind. Aber ich werd auf jedenfall immer mal wieder reingucken. Da es sich lohnt.

Exakt dem schließe ich mich auch an . Habe zwar schon etwas mehr Geld reingesteckt (Auch weil ich Centurion-Abo habe) aber es tut mir nicht weh das so nebenher zu unterstützen in der Hoffnung das es was gutes Wird UND dem Gedanken das, wenn jetzt plötzlich alle aufhören würden daran zu glauben und die Unterstützung einstellen das ganze zum Scheitern verurteilt ist.
Bin mittlerweile so weit das ich auch nur noch dann und wann reinschaue und gucke ob ich meine vorhandenen Schiffe gegen was (für mich) Sinnvolleres eintauschen kann wie ich z.B. meine Hornet Ghost gegen eine (leider noch in Conzept-Phase steckende) Ares Ion getauscht habe und ein anderes kleines Schiff für "Geheimoperationen" habe das besser geeignet ist als ein schwerer Jäger für den Job *g*
Und ich gehöre zu denen die keinen Bock haben immer wieder alles "Umsonst" zu machen mit den ganzen Resets und weiterhin nicht wirklich vorhandener Persistenz. Ich werde erst dann mahr "Spielen" wenn ich auch wirklich wieder da ins Spiel einsteige wo ich es verlassen habe, was meist im freien Raum irgendwo weit draußen ist.
 

EX-Buzz

Freizeitschrauber(in)
Muss wohl trotz der ewig gleichen Nörgler ein spannendes Konzept sein, wenn man immer mehr davon Überzeugen kann, in eine "unfertige Alpha" zu investieren.

Freut mich für CR, dass er sich nicht beirren lässt, wird schon werden.
 

slasher

Freizeitschrauber(in)
Was ja viele nicht wissen, die Kinder der Entwickler sind jetzt in dem Alter, wo sie selber ihr Geld verdienen und sich als Backer/Citizen angemeldet haben! :lol:
Solange ist das Teil schon in Entwicklung! lol
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
es wurde nie eine open beta kommuniziert. es wird eine interne beta sein. SQ42 werden die spieler (abseits der leaks) erst zu sehen bekommen wenn es fertig ist

mfg

Diese Aussage ist schlichtweg falsch. Es wurde gesagt das die Beta nicht OPEN sein wird aber dergestallt wie jetzt auch die Alpha, die ist schließlich auch nicht OPEN. Jeder der ein Schiff bzw. einen vollwertigen Zugang zu SC hat wird auch die Beta von SQ42 spielen können, es war nur die Rede das evtl die ein oder anderen (Evocati/VIP's) mehr zu sehen kriegen in der Beta als die meisten anderen.
 

KrawallKraut

Kabelverknoter(in)
@NatokWa

wann wurde das denn gesagt?

naja ich glaube nicht daran. nach der ganzen geheimniskrämerei, und zurückhaltung von schiffen und generell alles was SQ 42 anbelangt werden die keine open oder evocati beta fahren, kann ich mir einfach nicht vorstellen. und darauf verlassen das die avocados nichts spoilern kannste dich auch nicht, (grüße an den SC-Leaks discord gehen raus) das wird der gute chris doch nie im leben zu lassen

mfg
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
Also bei dem Geld, was das Projekt verschlingt, und auch an falscher Stelle herausgeblasen wird, um Werbefilme für neues Geldeinsammeln zahlungswilliger Fans zu generieren , da hätte man schon ein paar tolle Remaster der ganzen Serie(n) von Wing Commander und Privateer herausbringen können.
Das hätte Geld gebracht und nebenbei auch genug Spielzeit für die Kundschaft
Nebenbei hätte man sich ja in dieses Ungetüm an Mammutprojekt hineinstürzen können, was niemals fertig werden wird, weil man nie alle Features auf dem aktuellen Stand halten kann, außer durch noch mehr Gelder, noch mehr Personal. Wo soll das enden? Ich hoffe nur, die haben zumindest vorsorglich die ganzen Videosequenzen in 8K gedreht und diverse Einstellungen für ein mögliches Umschreiben der Story eingetütet und gut archiviert, für den Fall, dass das irgendwann einmal doch benötigt werden könnte.
Was wird das Spiel jetzt eigentlich, woraus besteht das alles? Actionspiel, Simulation, Shooter, Adventure, filmreife Storyline, Open-World, Multidingenskircehen MMO oder wie sich das schimpft. Ich kann das alles gar nicht aufzählen.
Das muss perfekt aufeinander abgestimmt werden, dazu immer aktuell gehaltene Grafik, Steuerung, udn auch Sound.
Das ändert sich im Laufe der Zeit auch sehr schnell.
Sieht man z.B. bei Actionspielen ganz gut, wenn man mal Spiele von vor 10 Jahren startet udn sich über die Ädnderung bei der Bedienung wundert, wie hölzern das damals war, oder hakelig, oder unflexibel.
Heute kann man bei COD unter einen Türspalt hindurchflutschen udn zeitgleich ein Dutzend Terroristen per Headshot in Zeitlupe wegballern, damals musste man per Knopfdruck seinen Wunsch äußern die Tür mit geisterhand aufschlagen zu lassen, um dann stehend auf ein paar andere personen herumstehend zu ballern.
Hört sich übertrieben an, ist mit aber in Mafia aufgefallen.
Habe teil 3 gezockt , worüber alle gejammert haben udn die alten teile gepriesen haben.
Anschließend habe ich versucht Teil 2 noch einmal zu zocken (hatte es schon durch), wnein, was hab eich darüber geschicmpf wie altbacken udn grottig schlecht das heutzutage ist und absolut keine Chnce im vergleich zu Teil 3 hat und 20 Prozenztpnkte schlechter von mir benotet werden würde.
Also man muss schon aufpassen, über welchen zeitraum hinweg man etwas programmieren möchte, um aus einem Technologiervorsprung nicht irgendwann nur noch ein mittelmäßiges Ding oder gar altbacken wirkenden Kram abzuliefern, der damals echt vielversprechend ausgesehen und sich auch so angespielt gut gefühlt hatte.
Ich selbst stand dem projekt anfangs auch sehr aufgeschlossen gegenüber, aber als dann nach und nach imemr mehr Features versprochen und hinzugefügt worden sind, und man sich ständig mehr mit dem Geldverdienen (durch Präsentationen und filmreife Szenen) als mit dem Spiel selbst befasst hat, fing ich doch mit dem Stirnrunzeln an.
Auch wenn ich anfangs einen Vorschuss von 50 Euro für Fans der Spiele sicher als ganz normal gesehen habe und als Vertrauensvorschuss für die Produktion, so ist das mit der Zeit doch arg merkwürdig geworden, dass sich einige sogar hunderte oder gar tausende Euro aus der Tasche ziehen lassen, eigentlich für nichts (bisher).
Also ich muss sagen, ich sponsore jetzt keine EA Titel mehr, denn leider wird oft genug etwas in den Sand gesetzt und nicht einmal fertig, auch wenn man 3 Jahre lang (oder auch länger!) zumindest mal ein "ja, ist noch in der Entwicklung" zu hören bekommt, aber letztendlich keien Updates und Informationen etc mehr kommen, die man zumindest alle paar Monate bringen müsste und so gut wie keien Zeit kosten.
Witzig sind die Indieentwickler, die zeitgleich dann jährlich sogar weitere neue Entwicklungen starten, wo man sich fragen muss, wie viele Leute die parallen beschäftigen können, wenn die doch anscheinend gar keine Spiele auf den Markt bringen, um Geld dafür übrig zu haben?
Da vermute ich einfach, man sammelt Geld für EA und wiederholt das einfach, es ist also die neue Art der SPAm Spieleentwicklung geworden, wo man einige Jahre nichts sagen kann udn darf (bei Steam gibts dann immer ein "mach das Spiel nicht schlecht, sonst kauft das keiner mehr!"), bis es auch dem letzten Sponsor irgendwann mal auffällt, wo es offentlich ist, wenn man weder regelmäßige Updaes udn Informationen bekommt und nur das Geld will, udn die Spiele nie wirklich fertiggestellt werden sollen oder müssen, solange es Geld regnet.
Nun ja, ich drifte ein wenig ab, Pause ist auch rum.
Also passt auf, wem ihr euer Geld gebt, die Dunkelziffer ist extrem groß.
Wer das Geld bereits hat, braucht sich nich tmehr so sehr anstrengen, wie jemand, der damit noch Geld verdienen muss.
So, seht zu. :-)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Algo

Freizeitschrauber(in)
Also bei dem Geld, was das Projekt verschlingt, und auch an falscher Stelle herausgeblasen wird, um Werbefilme für neues Geldeinsammeln zahlungswilliger Fans zu generieren , da hätte man schon ein paar tolle Remaster der ganzen Serie(n) von Wing Commander und Privateer herausbringen können.
Das hätte Geld gebracht und nebenbei auch genug Spielzeit für die Kundschaft
Nebenbei hätte man sich ja in dieses Ungetüm an Mammutprojekt hineinstürzen können, was niemals fertig werden wird, weil man nie alle Features auf dem aktuellen Stand halten kann, außer durch noch mehr Gelder, noch mehr Personal. Wo soll das enden? Ich hoffe nur, die haben zumindest vorsorglich die ganzen Videosequenzen in 8K gedreht und diverse Einstellungen für ein mögliches Umschreiben der Story eingetütet und gut archiviert, für den Fall, dass das irgendwann einmal doch benötigt werden könnte.
Was wird das Spiel jetzt eigentlich, woraus besteht das alles? Actionspiel, Simulation, Shooter, Adventure, filmreife Storyline, Open-World, Multidingenskircehen MMO oder wie sich das schimpft. Ich kann das alles gar nicht aufzählen.
Das muss perfekt aufeinander abgestimmt werden, dazu immer aktuell gehaltene Grafik, Steuerung, udn auch Sound.
Das ändert sich im Laufe der Zeit auch sehr schnell.
Sieht man z.B. bei Actionspielen ganz gut, wenn man mal Spiele von vor 10 Jahren startet udn sich über die Ädnderung bei der Bedienung wundert, wie hölzern das damals war, oder hakelig, oder unflexibel.
Heute kann man bei COD unter einen Türspalt hindurchflutschen udn zeitgleich ein Dutzend Terroristen per Headshot in Zeitlupe wegballern, damals musste man per Knopfdruck seinen Wunsch äußern die Tür mit geisterhand aufschlagen zu lassen, um dann stehend auf ein paar andere personen herumstehend zu ballern.
Hört sich übertrieben an, ist mit aber in Mafia aufgefallen.
Habe teil 3 gezockt , worüber alle gejammert haben udn die alten teile gepriesen haben.
Anschließend habe ich versucht Teil 2 noch einmal zu zocken (hatte es schon durch), wnein, was hab eich darüber geschicmpf wie altbacken udn grottig schlecht das heutzutage ist und absolut keine Chnce im vergleich zu Teil 3 hat und 20 Prozenztpnkte schlechter von mir benotet werden würde.
Also man muss schon aufpassen, über welchen zeitraum hinweg man etwas programmieren möchte, um aus einem Technologiervorsprung nicht irgendwann nur noch ein mittelmäßiges Ding oder gar altbacken wirkenden Kram abzuliefern, der damals echt vielversprechend ausgesehen und sich auch so angespielt gut gefühlt hatte.
Ich selbst stand dem projekt anfangs auch sehr aufgeschlossen gegenüber, aber als dann nach und nach imemr mehr Features versprochen und hinzugefügt worden sind, und man sich ständig mehr mit dem Geldverdienen (durch Präsentationen und filmreife Szenen) als mit dem Spiel selbst befasst hat, fing ich doch mit dem Stirnrunzeln an.
Auch wenn ich anfangs einen Vorschuss von 50 Euro für Fans der Spiele sicher als ganz normal gesehen habe und als Vertrauensvorschuss für die Produktion, so ist das mit der Zeit doch arg merkwürdig geworden, dass sich einige sogar hunderte oder gar tausende Euro aus der Tasche ziehen lassen, eigentlich für nichts (bisher).
Also ich muss sagen, ich sponsore jetzt keine EA Titel mehr, denn leider wird oft genug etwas in den Sand gesetzt und nicht einmal fertig, auch wenn man 3 Jahre lang (oder auch länger!) zumindest mal ein "ja, ist noch in der Entwicklung" zu hören bekommt, aber letztendlich keien Updates und Informationen etc mehr kommen, die man zumindest alle paar Monate bringen müsste und so gut wie keien Zeit kosten.
Witzig sind die Indieentwickler, die zeitgleich dann jährlich sogar weitere neue Entwicklungen starten, wo man sich fragen muss, wie viele Leute die parallen beschäftigen können, wenn die doch anscheinend gar keine Spiele auf den Markt bringen, um Geld dafür übrig zu haben?
Da vermute ich einfach, man sammelt Geld für EA und wiederholt das einfach, es ist also die neue Art der SPAm Spieleentwicklung geworden, wo man einige Jahre nichts sagen kann udn darf (bei Steam gibts dann immer ein "mach das Spiel nicht schlecht, sonst kauft das keiner mehr!"), bis es auch dem letzten Sponsor irgendwann mal auffällt, wo es offentlich ist, wenn man weder regelmäßige Updaes udn Informationen bekommt und nur das Geld will, udn die Spiele nie wirklich fertiggestellt werden sollen oder müssen, solange es Geld regnet.
Nun ja, ich drifte ein wenig ab, Pause ist auch rum.
Also passt auf, wem ihr euer Geld gebt, die Dunkelziffer ist extrem groß.
Wer das Geld bereits hat, braucht sich nich tmehr so sehr anstrengen, wie jemand, der damit noch Geld verdienen muss.
So, seht zu. :-)

A) Welche Videosequenzen? Es gibt keine Videosquenzen es gibt nur Motion & Face Capture Daten die so hochaufgelöst vorliegen, dass man sie runterkomprimieren musste damit die Engine überhaupt damit klar kommt.
B) Diese "Werbefilmchen" dienten Anfangs, als es noch keine Motioncapture Daten gab als Testbed für die Squadron 42 Cinematics. UND sie generieren nötiges Einkommen damit das Spiel fertiggestellt werden kann. Du kannst ja mal Rockstar Fragen was es kostet 1000 Entwickler im Monat zu bezahlen. Oder Ubisoft mit mehreren Tausend angestellten (gut die arbeiten auch an mehr als zwei Projekten gleichzeitig).
C) Nein das Geld wird nicht an falscher Stelle raus geblasen ... ja das mag ein Publisher so sehen ... mit so wenig Geld wie möglich Produzieren, damit von den Millarden Umsatz danach mehr übrig bleibt. Aber hier sollen die Grenzen des machbaren ausgelotet werden. ICH wollte kein 0815 Spiel sondern die im Pitchvideo versprochene "Beste SpacSim Jemals" ™
D) Schade, dass du Mafia 2 nicht in der Alpha gesehen hast da wärst du wohl noch erschreckter ;).
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

blu3fire

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wieso?

Du könntest das Spiel jetzt sofort herunterladen und spielen.

Cyberpunk ist auch seit Ewigkeiten in Entwicklung, und das kannst du jetzt nicht spielen. (Schlechter Vergleich, um zu zeigen, wie schlecht deine Aussage war)

Wieso???

Da werden "Schiffe" für hunderte Dollar/Euro verkauft, teilweise bevor es diese als "digitales Gut" gibt. Mal davon abgesehen, dass man so auch eine Pay2Win Mechanik schafft(Schiffe einfach kaufen, statt zu erspielen), wenn das Game mal releaset ist, sollte das je passieren.

Versprechungen werden gemacht und nicht gehalten, der Zeitplan schon Jahre überzogen, das Spiel ist im halb fertigen Alpha Status und dabei auf Platz 2 was die Entwicklungskosten eines Videogames angeht. Nur Destiny ist mit 500 Millionen derzeit teurer gewesen. SC schafft das bestimmt aber noch zu übertrumpfen.

Reinste ABM für CR auf Kosten der gutgläubigen Baker...

Ja Cyberpunk ist ein schlechtes Beispiel, ist ja auch nicht crowdfunded….
 

NForcer

PC-Selbstbauer(in)
Wieso???

Da werden "Schiffe" für hunderte Dollar/Euro verkauft, teilweise bevor es diese als "digitales Gut" gibt. Mal davon abgesehen, dass man so auch eine Pay2Win Mechanik schafft(Schiffe einfach kaufen, statt zu erspielen), wenn das Game mal releaset ist, sollte das je passieren.

Versprechungen werden gemacht und nicht gehalten, der Zeitplan schon Jahre überzogen, das Spiel ist im halb fertigen Alpha Status und dabei auf Platz 2 was die Entwicklungskosten eines Videogames angeht. Nur Destiny ist mit 500 Millionen derzeit teurer gewesen. SC schafft das bestimmt aber noch zu übertrumpfen.

Reinste ABM für CR auf Kosten der gutgläubigen Baker...

Ja Cyberpunk ist ein schlechtes Beispiel, ist ja auch nicht crowdfunded….

Wieso kommt man eigentlich immer auf P2W? Selbst wenn man InGame Schiffe kaufen könnte mit Echtgeld, so hat man davon erst einmal überhaupt nichts. Allein schon mal gar nicht, denn gerade bei den größeren
Schiffen kommst Du eben allein nicht weit. Und auch das beherrschen eines Schiffes ist noch die Sache die dann mit reingreift.
 
O

OliverK1

Guest
Sieht man z.B. bei Actionspielen ganz gut, wenn man mal Spiele von vor 10 Jahren startet udn sich über die Ädnderung bei der Bedienung wundert, wie hölzern das damals war, oder hakelig, oder unflexibel.

zumal mal das die basis aller spiele ist... wobie wenn ich genau in dann ist die steuerrung aus den 70/80'ern wenn man da ein tick zu viel lenkt dann hat man verka..t.
ich muss sagen wenn man dort wie zb bei einem pong oder asteroids verka..t dann verka..t man es auch auch auf heutige spiele

EINFACHER bedeutet nämlich das man KEIN SKILL hat


aber nur mal dazu

wünsche trotzdem schöne tage
 

Algo

Freizeitschrauber(in)
Wieso???

Da werden "Schiffe" für hunderte Dollar/Euro verkauft, teilweise bevor es diese als "digitales Gut" gibt. Mal davon abgesehen, dass man so auch eine Pay2Win Mechanik schafft(Schiffe einfach kaufen, statt zu erspielen), wenn das Game mal releaset ist, sollte das je passieren.

Versprechungen werden gemacht und nicht gehalten, der Zeitplan schon Jahre überzogen, das Spiel ist im halb fertigen Alpha Status und dabei auf Platz 2 was die Entwicklungskosten eines Videogames angeht. Nur Destiny ist mit 500 Millionen derzeit teurer gewesen. SC schafft das bestimmt aber noch zu übertrumpfen.

Reinste ABM für CR auf Kosten der gutgläubigen Baker...

Ja Cyberpunk ist ein schlechtes Beispiel, ist ja auch nicht crowdfunded….

Ich habe eine Hammerhead ... das ist ein größeres Schiff mit sechs bemannten Geschütztürmen. Was nutzt mir das jetzt alleine? Damit kann ich alleine Rumfliegen aber noch nicht mal groß Handeln, denn es gibt kaum Frachtraum und beschießen kann ich auch niemanden denn dazu müssen Spieler in die Geschütztürme. Ausserdem ist es eine Riesen zielscheibe und Schwerfällig. D.h. eine Gruppe aus Jägern mit vielleicht ein zwei Bombern als unterstützung rotzt mein "großes" Schiff einfach weg und ich kann mich nicht mal groß wehren.
Andere Schiffe sind für spezielle Aufgaben konzipiert wie Bergbau, Schrottsammler, Treibstoffsammler etc. ... wo ist also da der "win" ... schmälert das dein Spielerlebnis wenn ich mit einer Mole Minern gehe? Oder Wracks zerlege mit einer Reclaimer?

Und dann kannst du jetzt schon dir viele Schiffe ingame mieten für wenige ingame credits oder auch für Credits kaufen ... das Geld dazu hat man durch verschiedene Gameplaymechaniken wie Bergbau oder Handel recht schnell sich erwirtschaftet.
JEDEM der mehr als ein starterpackage kauft sollte klar sein, dass er mit dem Schiff keinen echten gegenwert bekommt sondern primär die Entwicklung unterstützt. Wer meint sich dadurch einen Vorteil zu erkaufen wird schnell überrascht sein wie schnell sich andere Leute nach Release die Schiffe ingame erspielen.

Und was die ABM angeht: Sag das mal Rockstar die mit GTA V ca 15 MILLIARDEN Dollar umgesetzt haben ... die können sich aber ziemlich lange darauf ausruhen ... auch haben sie nicht sondern Red Dead Redemption 2 entwickelt? Tja warum sollte es Chris Roberts also anders machen? Der hat mit Spielen wie WingCommander, StrikeCommander StarLancer etc und als Produzent von Filmen wie Lord of War oder Lucky Number Slevin schon vorher Millionen verdient ... warum also sich den Schuh anziehen und sich mit der schwierigen Entwicklung und "Kritikern" rumschlagen wenn er auch so entspannt auf seiner Yacht chillen könnte? Wenn es ihm nur ums Geld ginge würde er sich das IMHO nicht antun. Aber vielleicht weil er gerne Spiele entwickelt und sein Traumspiel machen will.
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich habe zumindest eine kleine Befürchtung, dass zunehmend mehr Casual-Action-ect. - Spieler dazustoßen, die nur die Trailer sehen und nicht wirklich wissen, welche Mechaniken dahinter stehen.

Ich hab da zuerst tatsächlich auch ohne Vorkenntnisse einfach mal als "Demo" reingeschnuppert.

Fand das hatte den Eindruck einer frühen Version und einiges war ziemlich kompliziert, da ich keine Lust hatte, irgendwas dazu zu lesen. :D

Aber grafisch fand ich das schon ganz ansprechend, wobei es damals noch wirklich sehr früh war und einiges wohl noch nicht so funktionierte, wie heute.

Hab dann einfach beschlossen den offiziellen Release abzuwarten und es mir dann noch mal anzuschauen.
Interessiert bin ich nach wie vor. Auch als "Casual-Reinhopser". Hatte das aber eher als Single-Player getestet.

Ich lese nur immer wieder, dass sie weiterentwickeln und frage mich nach einem Releasedatum, da die ja auch neu kommende Techniken dann evtl. immer weiter einbauen müssten/sollten, um nicht als "veraltet" zu gelten.
Schließlich sollte dieses Projekt doch auch technisch ein Vorzeigeobjekt sein, wenn ich das richtig verstanden habe. Dann sollte es auch Techniken auf Höhe der Zeit des offiziellen Releases beinhalten, wie ich finde.
Gerade wenn sie in einem solchen Setting fantastisch aussehen würden, wie RT. Aber dazu haben wir ja letztens schon diskutiert, dass da Bedenken bestehen, das könnte zu lange aufhalten und zu kompliziert sein, das zu implementieren.
Hätte aber nix dagegen, wenn ein Titel der irgendwann ab 2021 kommt und technsich sehr gut sein will, auch RT einbauen würde, weil's in einem Space-Game wie ich finde extrem gut passen würde, mit den Licht/Dunkel Effekten im Weltraum.

Stelle mir da gerade vor, wie das im Cockpit aussehen würde, mit richtiger RT Beleuchtung auf dem Weg in den Weiten des Universums, wenn die Sonnenstrahlen da reinkommen(von welchen Sonnen und wie vielen auch immer ;) ). :)
Vor allem wenn dann andere Objekte in's Sichtfeld kommen, wie große andere Raumschiffe/Basen und dort "richtige" RT Beleuchtung drauf fällt, inkl. supertoller Schatten, Lichteffekte durch farbige Außenlampen usw. . :daumen:

Könnte schon toll sein. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

MrSnickles

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe zumindest eine kleine Befürchtung, dass zunehmend mehr Casual-Action-ect. - Spieler dazustoßen, die nur die Trailer sehen und nicht wirklich wissen, welche Mechaniken dahinter stehen.

Ich habe mir das Spiel mal von Außerhalb angesehen und festgestellt. Ich bin viel zu Casual um das Spiel überhaupt Spielen zu dürfen.
Außerdem bin ich nicht Reich genug um mir die guten Schiffe kaufen zu können.
Star Citizen ist ein Spiel für Reiche, und Hardcore Spieler die für alles Tabellen und Algorithmen haben.
 

KrawallKraut

Kabelverknoter(in)
@MrSnickles

jo, schön aus dem kontext reißen damit man irgend n blödsinn drunter hämmern kann. seine befürchtungen sind angebracht, ist doch der gesamte große spielemarkt auf die breite masse hingeschustert, und da darf halt nix zu kompliziert sein, sonst verschreckt man potentielle kunden, also "dummt" man das gameplay immer weiter runter - dann kommt sowas wie n diablo 3 bei raus, oder die AC serie - bloß keine großartige wahl bei builds o.ä. - der otto normalo der 5 stunden in der woche seine konsole anwirft hat dafür keine zeit - oder gar das verständnis.

ich verurteile das auch gar nicht das ist halt einfach business. zum glück hat man dann ja doch noch gute indie titel wo mechaniken mal komplexer ausfallen, oder die paradox spiele, für shooter zb sowas wie hell let loose oder ARMA. die triple A schmieden produzieren doch nur noch 0815 einheitsbrei, ja nix riskieren, nicht zu kompliziert und viel an die hand nehmen.

mfg
 

Algo

Freizeitschrauber(in)
Ich habe mir das Spiel mal von Außerhalb angesehen und festgestellt. Ich bin viel zu Casual um das Spiel überhaupt Spielen zu dürfen.
Außerdem bin ich nicht Reich genug um mir die guten Schiffe kaufen zu können.
Star Citizen ist ein Spiel für Reiche, und Hardcore Spieler die für alles Tabellen und Algorithmen haben.

Kleiner Tipp ;) : dann erspiele dir die Schiffe ingame wenn du sie nicht kaufen magst ... so wie es als Disclaimer bei jedem Schiffpackage dabei steht: Man solle nur mehr wie ein Starterpaket kaufen wenn man die Entwicklung unterstützen wolle. Man könne jedes Schiff sich ingame erspielen.
 

Wiley_xxx

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe mir das Spiel mal von Außerhalb angesehen und festgestellt....
Es gibt übrigens im Spiel mittlerweile Vermietungen und Händler, bei denen man sich mit erspielten Credits Schiffe besorgen kann. Wenn Du dir also das Spiel wirklich angesehen hättest, wüsstest Du, dass man sich keine Schiffe kaufen und sicher nicht reich sein muss, um dieses Spiel in seinem momentanen und später vollem Umfang genießen zu können.
 

NForcer

PC-Selbstbauer(in)
Ich habe mir das Spiel mal von Außerhalb angesehen und festgestellt. Ich bin viel zu Casual um das Spiel überhaupt Spielen zu dürfen.
Außerdem bin ich nicht Reich genug um mir die guten Schiffe kaufen zu können.
Star Citizen ist ein Spiel für Reiche, und Hardcore Spieler die für alles Tabellen und Algorithmen haben.

Och bitte, erzähle nicht so einen Schwachsinn.
1.) Man muß definitiv nicht reich sein dafür (und inzwischen, wie auch andere schrieben, kann man sich Schiffe InGame kaufen/mieten)
2.) Für Hardcore Spieler auch nicht in dem Sinne, eher für die, die sowas generell mögen, was SpaceSim und Handel etc. betrifft. Man muß sich darauf einlassen können.
 

Yenee

Freizeitschrauber(in)
Ich würde dieses Jahr nicht mehr mit einer Beta rechnen.

Für SQ42 wird es keine spielbare BETA geben. Die wird nur intern getestet. Spieler sehen SQ42 erst mit einem Release. Das ist aber doch schon lange bekannt!

Was ja viele nicht wissen, die Kinder der Entwickler sind jetzt in dem Alter, wo sie selber ihr Geld verdienen und sich als Backer/Citizen angemeldet haben! :lol:
Solange ist das Teil schon in Entwicklung! lol

Na sieh mal an. Mittlerer weile bist du doch auch alt genug, verdienst dein eigenes Geld und darfst dich beteiligen. Toll, nicht wahr?
 

Iffadrim

PC-Selbstbauer(in)
Um in SC und SQ42 Zugang zu erhalten ist kein Vermögen nötig.
Das geht jetzt schon zum Preis eines regulären Spiels.

Und sind wir mal ehrlich.
Wenn die Kiddies der Meinung sind, ihr Geld in Fortnite Skins und FIFA Münzen investieren zu müssen.
Bitte schön.
Bleibt jedem selbst überlassen, aber mich dann nicht kritisieren.

Kritik ist angebracht sofern sie konstruktiv ist.
(was sie meist nicht ist)

Insofern sollten wir hier mal wieder auf unseren Ton achten.
Was wirft das wieder für ein Licht auf uns?
 

kaito90

Kabelverknoter(in)
Das Spiel ist meiner Meinung nach schon lange keine Simulation mehr und eher Casual. Zumal man mit Maus oder Gamepad besser dran ist als mit Hotas. Kann sich aber auch wieder ändern. Weiterhin ist das Argument, dass das Spiel auch nur für Hardcorespieler echt schwachsinnig. Also ich vor 2 Jahren in WoW mal reingeschnuppert habe, war ich zunächst auch überfordert oder eher gesagt, es gibt viel Content und man wird halt etwas erschlagen. Gilt aber eigentlich für jedes MMO. Kann aber verstehen, dass die CandyCrush Spieler unter euch, direkt aufgeben.

Zum Thema Pay2Win: Abgesehen von der Aurora oder Mustang Alpha, kannst du mit jedem Schiff etwas reißen. Die großen Schiffe kannst du nicht alleine steuern und den Sprit musst du auch erstmal zahlen. Jedes Schiff kannst du dir intern kaufen oder zumindest mieten. Du kannst dir zum Beispiel die Prospector mieten und damit minern gehen und schnell Geld scheffeln oder dir dann einen Transporter mieten und Waren handeln. Es gibt aber auch Spieler, die ein normales Leben haben und nicht 16 Stunden am Tag zocken können, warum also den Fortschritt nicht beschleunigen. Bei den aktuellen WoW Addons bekommst du auch immer einen 100+ Level Char dazu.
 
Oben Unten