• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

(Rover hab ich auf Yela eingesammelt und bin dann weiter nach Daymar geflogen)

Da scheinst du mehr Glück mit 3.0 zu haben als andere Leute: New PTU Patch, 3.0.0ad : starcitizen

Downloaded the patch and deleted my user folder as usual. Woke up with a box attached to my right hand. Spawned an avenger with no doors, no weapons and no canopy. Got In another ship, got a crime stat for taking off. Exploded for no reason. Game crashed. All at 15 fps. I am now triggered.
 

Goitonthefloor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

Will I have an advantage over other players if I buy a claim license now?

No. Licenses can be bought for UEC in game and no one will be able to claim land before the mechanic is available in game for all. People that own claim licenses now, during the anniversary sale to support development, and people that earn the money in-game to buy one will be on equal footing assuming they have enough UEC, especially as there will be millions of locations for people to explore and claim within the Universe over the life time of the game.



Will players claiming the “best” plots of land on day one be an issue?

No. Due to the billions of square kilometres of available land over many planets and moons and of course as new Star Systems are introduced and explored, all players will have the ability to find and claim new “hot spots” throughout the lifetime of the game. Also, every player can have their own reason for what could be the ‘best’ piece of land, while some may judge a plot of land based on the type and quantity of natural resources that it contains, others might be looking for proximity to trade routes, and others could simply look for a quiet spot with a beautiful vista. This – combined with the fact that there’s an enormous amount of real estate available – means that prospecting and the purchase of land are two pieces of a supply-and-demand equation governing how rapidly land of a distinct perceived value will come on the market.


Mehr braucht man nicht zu wissen, aber die wenigsten informieren sich halt und reißen lieber den Sprachschlund auf und nörgeln....

Quelle:Q&A: UEE Land Claim Licenses - Roberts Space Industries
 

EmoJack

Software-Overclocker(in)
AW: Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

Naja ich sags mal so: wer sich so daran gewöhnt, Content für Echtgeld zu verkaufen, der wird vermutlich nicht irgendwann sagen "So, heute ist Release, ab jetzt keine Ingame Käufe für Echtgeld".
An sich sicher n spannendes Projekt, aber je länger das geht, desto weiter flacht meine Erwartungskurve ab.
Heißt natürlich nicht, dass ich mich nicht vom Gegenteil überzeugen lassen würde, falls es mal erscheint und gut wird :)
 

Gordon-1979

Volt-Modder(in)
AW: Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

Computerbase schrieb:
Der Verkauf von Grundstücks-Lizenzen in einem Spiel, das noch nicht erschienen ist, für ein Feature, das erst nach der Veröffentlichung einer finalen Version eingeplant war, ruft darüber hinausgehende Sorgen wach. Der Verkauf der Lizenzen wirkt auf Spieler bisweilen wie eine Übermonetarisierung in einem unveröffentlichten Spiel und wird als Hinweis auf finanzielle Probleme gesehen. Die Ankündigung gerade im Umkreis der Diskussionen um Battlefront 2 deute möglicherweise darauf hin, dass Cloud Imperium nicht warten könne, bis sich der Staub gelegt habe.

CIG Geldprobleme oder?

Why are so many people complaining about land claim? : starcitizen
 

Peiter234

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

Vermögenssteuer ist doch nicht mit dem Grundgesetz vereinbar. ;)
Aber Mehrwertsteuer, KfZ-Steuer auf Raumschiffe, Alkoholsteuer, Benzinsteuer für denn Kraftstoff, Grundstückssteuer A / B, Erbschaftssteuer, Einkommenssteuer, Gewerbesteuer, Kirchensteuer und einige mehr dürften gehen. :ugly::D

ach würde ich das witzig finden das man in eine polizeikontrolle kommt dann ingame voice chat verwenden muss und wenn der Polizist merkt man ist betrunken erst mal ne strafe bekommt :DDDD
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

Naja ich sags mal so: wer sich so daran gewöhnt, Content für Echtgeld zu verkaufen, der wird vermutlich nicht irgendwann sagen "So, heute ist Release, ab jetzt keine Ingame Käufe für Echtgeld".

Ich habe auch schon befürchtet, das man später weiter auf Geld angewießen ist, damit man weiter proggen/patchen/erweitern kann.
Also entweder müssen da die Fans weiter in die Tasche greifen, oder das wird dann vollends über den Verkaufspreis des Spiels bezogen von Leuten die erst später die Releasefassung kaufen (falls es davon welche gibt).
 

1xTobi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

Mehr braucht man nicht zu wissen, aber die wenigsten informieren sich halt und reißen lieber den Sprachschlund auf und nörgeln....

Teilweise wird von Medien von Pay2Win gesprochen und sogar Parallelen zu SW:BF2 gezogen. Es geht hier rein um die Unterstützung der Entwicklung.

Wenn dann wäre das Pay4Time und das gibt es in so gut wie jedem Online-Spiel und kann absolut nicht als Negativpunkt geltend gemacht werden denn irgendwie muss ja die Entwicklung und der Betrieb finanziert werden. Nur das verstehen leider die wenigsten.
 

Bluebird

Software-Overclocker(in)
AW: Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

Warum denn auch nicht? Die weitere Entwicklung wird noch ein paar Milliönchen wegfressen. Und da ist es doch besser, wenn CIG neue Wege versucht, die Entwicklung finanziell abzusichern, als wenn man irgendwann mit einem "Sorry, Geld ist alle" das Projekt aufgeben muss. Das ist nicht planlos, sondern klever.

Und ich verstehe den ganzen Aufriss nicht. Es ist wie überall "Angebot und Nachfrage". Solange es immer noch genug Leute gibt, die solche virtuellen (imaginären) Güter kaufen, kann ich CIG nur applaudieren. Alles richtig gemacht, Mr.Roberts!
Wird mir deshalb eine Pistole auf die Brust gesetzt, selbst so "ein Grundstück" vorab mit Geld erwerben zu müssen? Nein! Und das werde ich definitiv auch nicht. Falls ich mir das mal irgendwann selbst erspiele, dann kann ich zumindest für mich persönlich behaupten, es aus eigener Kraft geschafft zu haben.

Und was soll diese Behauptung, man könne sich ja damit schon frühzeitig die "Filetstücke sichern"? Erstmal muss man seine persönlichen Filetstücke überhaupt finden. Und dann bin ich mir sicher, dass im riesigem SC-Universum mit seinen vielen Planeten, Monden und Asteroiden, mehr als genug sogenannter "Filetstücke" vorhanden sein werden. Und jeder Spieler kann durchaus eine andere Vorstellung haben, wie für ihn ein Lieblings-Grundstück aussieht.

Bei Sekten wird einem auch nicht die Waffe ins Gesicht gehalten wenn man denen seinen ganzen Besitz ueberschreibt , ist es deshalb besser ?
Also ne was das angeht mag EA vielleicht shit storms ausloesen aber irgendwo ist das noch ehrlicher als das was zz bei Star Citizen abgeht ...
Bei EA würde man 100 Euro bezahlen und würde in 99 von 100 Fällen nur Lackierungen für Schiffe kriegen, die man eh nie benutzt.
Da ist schon ein kleiner Unterschied.

Wenn man sich bei Everquest 2 nen Zwergen Bierrucksack für 10 Euro gekauft hat, wusste man genau was man zahlt und bekommt und ich hatte null Probleme damit.
Aber endlos Lootboxen um am Ende 500 Euro verballert zu haben und immer noch keinen Bierrucksack? Ohne mich.

Damn...ich vermiss den Bierfassrucksack...
ja da ist was dran , aber wenn ich EA 100 Eu fuer ne Complette Edition im voraus hin lege hab ich 6 Monate spaeter mein Spiel !
und nicht in 6 Jahren vielleicht ne Beta , wo ich nicht weiss ob ich spaeter immer noch abgezockt werde um weiter spielen zu koennen ... ohh nein warte das ist bei EA auch so aber ich hab mein SPIEL ;)
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

Ich bin mehr und mehr wahnsinnig skeptisch was SC angeht. Für mich ist das Projekt mittlerweile einfach nur überambitioniert und regelrecht größenwahnsinnig. Ich bezweifle stark, dass es innerhalb eines halbwegs vernünftigen finanziellen Rahmens möglich ist, dieses Game irgendwann mal "fertigzustellen". Ich gehe eher davon aus, dass SC ein Fass ohne Boden sein wird, bei dem riesige Geldsummen verbrannt werden, und wo es niemals einen finalen Release mit allen Features geben wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lexx

Volt-Modder(in)
AW: Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

Mittlerweile gleicht das Projekt einem einzigen riesigen Lootbox-Universe.

Zur Krönung fehlt noch eine Ingame-Crypto-Währung. Nein, tausende!
Die Mining-Farm kann man sich ja dann auf sein Grundstück stellen.
Bis es einer wegballert.

Ich sehs mittlerweile gelassen, die investierten 300+ Euro habe ich längst..
.. vergessen.
 

MRRadioactiv

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

Wartet doch mal alle ab wie euch die 3.0er gefällt. Ich war auch nach diesem öden Jahr echt skeptisch, nachdem ich es selber getestet habe bin ich schon sehr viel beruhigter als zuvor. Und auch richtig begeistert :D
 

Dan23

Freizeitschrauber(in)
AW: Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

Ich bin mehr und mehr wahnsinnig skeptisch was SC angeht. Für mich ist das Projekt mittlerweile einfach nur überambitioniert und regelrecht größenwahnsinnig. Ich bezweifle stark, dass es innerhalb eines halbwegs vernünftigen finanziellen Rahmens möglich ist, dieses Game irgendwann mal "fertigzustellen". Ich gehe eher davon aus, dass SC ein Fass ohne Boden sein wird, bei dem riesige Geldsummen verbrannt werden, und wo es niemals einen finalen Release mit allen Features geben wird.

Es wäre besser wenn die ein fertiges Spiel releasen und dann darauf aufbauen. Aber anstatt die wichtigen Features zu releasen wird jetzt digitales Land verkauft. Braucht kein Mensch.
Aber es gibt ja genug Leute hier die meinen man unterstützt damit die Entwicklung, gute Spiele brauchen gut und gerne mal 10 Jahre Entwicklungszeit, etc.
SC ist für mich schon lange ein Fass ohne Boden, aber es gibt noch immer genug Leute die ihr Geld reinstecken möchten, dürfen sie gerne machen, mein Geld gibt es bestimmt nicht für solch einen Schwachsinn wie digitales Land kaufen.
 

CastorTolagi

Freizeitschrauber(in)
AW: Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

Teilweise wird von Medien von Pay2Win gesprochen und sogar Parallelen zu SW:BF2 gezogen. Es geht hier rein um die Unterstützung der Entwicklung.

Wenn dann wäre das Pay4Time und das gibt es in so gut wie jedem Online-Spiel und kann absolut nicht als Negativpunkt geltend gemacht werden denn irgendwie muss ja die Entwicklung und der Betrieb finanziert werden. Nur das verstehen leider die wenigsten.

Die Spiele die auf Pay to Progress zurückgreifen sind i.d.R. aber F2P, weil sich diese Spiele so am ende finanzieren.
Siehe z.B. Wargaming-Spiele.

Es hat also zumindest einen bitteren Nachgeschmack dass SC ebenfalls diesen Weg geht, denn es geht hier eindeutig um pay to progress.

Wie man in dem Bezug auf P2W kommt erschließt sich mir auch nicht.
Es ist ja nicht das finale Spielziel auf das alles hinaus läuft ein Stück Land sein eigen nennen zu können.
 

EmoJack

Software-Overclocker(in)
AW: Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

Ich habe auch schon befürchtet, das man später weiter auf Geld angewießen ist, damit man weiter proggen/patchen/erweitern kann.
Also entweder müssen da die Fans weiter in die Tasche greifen, oder das wird dann vollends über den Verkaufspreis des Spiels bezogen von Leuten die erst später die Releasefassung kaufen (falls es davon welche gibt).

Laufende Kosten im weiteren Verlauf finde ich ok. Irgendwie muss sich das System ja finanzieren. Aber ich befürchte man wird nicht mit Abogebühren von 12€/Monat leben, sondern zusätzlich "freiwillige" Unterstützung in Sachen Ingame Shop leisten dürfen.
 

Nosi

Software-Overclocker(in)
AW: Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

Es wäre besser wenn die ein fertiges Spiel releasen und dann darauf aufbauen. Aber anstatt die wichtigen Features zu releasen wird jetzt digitales Land verkauft.

5 euro fürs phrasenschwein.
man kann nicht einfach ein fertiges spiel releasen und dann darauf aufbauen, weil alle gameplaymechaniken miteinander verwurzelt sind.

und ja, natürlich haben sie sofort damit aufgehört an wichtigen Features zu arbeiten als sie angefangen haben land zu verkaufen.


und das fass hat auch schon einen boden weil mit 3.0 die wichtigsten spielelemente implementiert wurden.

das einzige was sich hier nicht weiterentwickelt sind diese ständig wiederholenden, substanzlosen sprüche
 

Nosi

Software-Overclocker(in)
AW: Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

Als jemand, der das ganze relativ neutral sieht kann ich dir sagen: das gilt für beide Seiten gleichermaßen ;-)

dass sich beide seiten nicht viel geben, kann ich nicht bestreiten.

aber inhaltslose sprüchen zu kloppen ohne dass man einen hauch von einer Ahnung hat von was man da redet, hat eine seite ganz klare Vorteile!

aber damit sind ganz klar nicht alle Kritiker gemeint.
 

Deathsnake

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

Naja...drüber mal schlafen

Was will ein Single Player mit so einen Ding? Basis kostet extra noch einiges an Ingame Kleingeld, das Schiff, die Pioneer wie man dafür brauchst kostet was und es geht ja nicht um nen Garten sondern
https://abload.de/img/tavern-upload-image-3g2rnp.jpg
Für 60 Dollar bekommst Skyrim ;)

Das ist was für Org. Die legen 50 Cent zam oder weniger und kaufen eins davon ;)
 

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
AW: Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

Später einfach das reservierte Land erobern und fertig :)
Kostet 0 und macht bestimmt Spass.

Ach ja, ohne die Pioneer wird das ein... abenteuerliches Ergebnis.
 

Dan23

Freizeitschrauber(in)
AW: Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

5 euro fürs phrasenschwein.
man kann nicht einfach ein fertiges spiel releasen und dann darauf aufbauen, weil alle gameplaymechaniken miteinander verwurzelt sind.
Siehe ED, die haben auch eine Basis released und dann weiter darauf aufgebaut, ja, die Spielmechaniken sind alle miteinander verwurzelt, d.h. aber auch nicht dass man unbedingt jetzt schon so etwas unwichtiges wie ein Recht virtuelles Land zu kaufen veröffentlichen muss, da hätte man auch bis zum Release warten können.
Wie gesagt, ist ok wenn du das ok findest, ich bin nicht dieser Meinung und sage das ebenfalls, nichts gegen das Feature selber aber nicht in einer Alpha, das wäre evtl. in einer Open Beta ok, da kann man auch abschätzen ob dieses Feature Sinn macht.
 

Lexx

Volt-Modder(in)
AW: Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

Was erwartest du bei einer PreAlpha?
Dass das, was ich Dezember 2013 bestellt/"gekauft" habe, auch irgendwann mal Beta wird?
Von SQ42 hört/liest man ja überhaupt nichts mehr.

Aber seit dem vollkommen unnötigen Shooter-Modul habe ich mich...
... anderen Dingen zugewandt.
 

CastorTolagi

Freizeitschrauber(in)
AW: Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

Später einfach das reservierte Land erobern und fertig :)
Kostet 0 und macht bestimmt Spass.

Ach ja, ohne die Pioneer wird das ein... abenteuerliches Ergebnis.

Wird halt vermutlich nur noch mehr Grind nach sich ziehen.

Aber von Balancing erwarte ich bei SC ohnehin nichts.
Das wird das nächste EVE Online wo ein paar Spieler die Fäden ziehen und der Rest kann machtlos zusehen wo er bleibt.
 

Nosi

Software-Overclocker(in)
AW: Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

Siehe ED, die haben auch eine Basis released und dann weiter darauf aufgebaut, ja, die Spielmechaniken sind alle miteinander verwurzelt, d.h. aber auch nicht dass man unbedingt jetzt schon so etwas unwichtiges wie ein Recht virtuelles Land zu kaufen veröffentlichen muss, da hätte man auch bis zum Release warten können.
Wie gesagt, ist ok wenn du das ok findest, ich bin nicht dieser Meinung und sage das ebenfalls, nichts gegen das Feature selber aber nicht in einer Alpha, das wäre evtl. in einer Open Beta ok, da kann man auch abschätzen ob dieses Feature Sinn macht.

Aber wo hat denn ED ein fertiges Spiel released?
Alles woran im Moment gerarbeitet wird dient hauptsächlich dem grundsystem. das flugsystem, das item System 2.0, das handelssystem, die server-Struktur, die prozeduralen welten. die vielen vielen Tools die helfen, diese welt aufzubauen.
wenn da ein paar leute sich mit Spielereien beschäftigen heißt dass doch nicht dass man sich nicht ums wesentliche kümmert!

das mit dem land verkaufen ist ein ganz anderes Thema. ob das sein muss.....ich weiß es nicht. ich glaub das ist so unwichtig, dass es am ende im spiel niemanden interessiert. aber streiten tue ich mich deswegen nicht.
aber nee, am releasetag brauchen sie sowas definitiv nicht mehr gegen echtgeld zu verkaufen.
 

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
AW: Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

War so ein Feature jetzt irgendwie angekündigt? Könnte man nicht erstmal das Spiel mit seinem eh schon riesigem Feature Set fertig stellen?

Selbst bei dem 3.0 Update ist noch vieles deaktiviert und selbst das aktive ruckelt und buggt vor sich hin. Da kann man ja mal nen Claim System raushauen...
 

MRRadioactiv

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

Dass das, was ich Dezember 2013 bestellt/"gekauft" habe, auch irgendwann mal Beta wird?
Von SQ42 hört/liest man ja überhaupt nichts mehr.

Aber seit dem vollkommen unnötigen Shooter-Modul habe ich mich...
... anderen Dingen zugewandt.
SC war aber von Anfang an als Raumschiffspiel mit egoshooter elementen geplant. Verstehe daher nicht wo das Problem ist. Es dauert nun mal etwas nie gemachtes zu machen - und mit verlaub - guck mal rüber zu cyberpunk 2077 da hört man nix und ist auch schon 5 jahre in entwicklung.
 

KrawallKraut

Kabelverknoter(in)
AW: Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

Siehe ED, die haben auch eine Basis released und dann weiter darauf aufgebaut, ja, die Spielmechaniken sind alle miteinander verwurzelt, d.h. aber auch nicht dass man unbedingt jetzt schon so etwas unwichtiges wie ein Recht virtuelles Land zu kaufen veröffentlichen muss, da hätte man auch bis zum Release warten können.
Wie gesagt, ist ok wenn du das ok findest, ich bin nicht dieser Meinung und sage das ebenfalls, nichts gegen das Feature selber aber nicht in einer Alpha, das wäre evtl. in einer Open Beta ok, da kann man auch abschätzen ob dieses Feature Sinn macht.

jo, und was hat ED außer ein riesiges, leeres universum mit schelcht designten grind zu bieten? das gute peer 2 peer? quasi nicht vorhandenen multiplayer content? ich sags mal so: wenn man bei einem spiel nebenbei ne Serie am laufen haben muss damit man nicht einschläft, spricht das nicht gerade für das spiel.

ED hätte es nicht geschadet, wäre es jetzt erst mit dem jetzigen Content released worden. (kannst dir die Entwicklungsjahre ja selbst zusammen zählen) und selbst dann wäre der content sehr mau.

es sei denn man ist einer von den leuten die auch nach besuch von x systemen noch sagen "oh, ne sonne!" nächstes system: "oh ein system mit 2 sonnen!" - nächstes system: "woah!, ein roter zwerg!"

dann kann man damit wohl zufrieden sein. vom ganzen Money exploiten (skimmer missions oder sonstiges) und dem zusammen hängenden multi/singleplayer - dem combat gelogge usw usf mal ganz zu schweigen.

mfg
 

aloha84

Volt-Modder(in)
AW: Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

Ich wäre dafür, dass der Treibstoff für die Schiffe Echtgeld kostet......:rollen:
 

Zwiebo

Freizeitschrauber(in)
AW: Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

SC war aber von Anfang an als Raumschiffspiel mit egoshooter elementen geplant. Verstehe daher nicht wo das Problem ist. Es dauert nun mal etwas nie gemachtes zu machen - und mit verlaub - guck mal rüber zu cyberpunk 2077 da hört man nix und ist auch schon 5 jahre in entwicklung.

Es wurde 2013 aber nicht als das angekündigt, was es heute wird. Die Leute, die 2013 investiert haben, haben eher mit einem Freelancer oder Wing Commander Ableger gerechnet. Das SC so viel Kohle einsammelt und dadurch in der Lage ist, immer mehr Module zu entwickeln, war am Anfang so nicht geplant und hat eine menge zusätzliche Zeit verschlungen. Besonders was das Studio in Frankfurt auf die schnelle alles hinbekommen hat, was CR dann auch unbedingt in SQ 42 sehen möchte, hat einiges an Verzögerungen ausgemacht. Für uns Spieler bedeutet das leider noch etwas warten. Allerdings bekommen wir dadurch auch viel mehr serviert als angekündigt.

Wenn man die Zeit, die dieses Projekt bis jetzt hatte und sich mal andere Spiele anschaut, ist SC aber tatsächlich eines der am schnellsten entwickelten Spiele überhaupt. Wenn man mal die ganzen neuen Technologien sieht, die dafür entwickelt wurden, ist das aus technischer Sicht echt der Hammer. Normalerweise bekommt man andere Projekte in diesem Zustand nicht mal zu Gesicht. Und auch wenn CR sich manchmal etwas mit seinen Zeitangaben versieht, ist die Offenheit gegenüber der Community wirklich beachtlich. Es gibt kaum Leute, die sich wirklich mit SC auseinander gesetzt haben und in Foren rumhaten. Das sind immer nur die, die absolut keine Ahnung davon haben, was hier gerade entsteht.
 

MRRadioactiv

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

Es wurde 2013 aber....
Für mich ist der Weg zur finalen Version das Ziel. Ich guck mir alle ATVs an, ich teste die neuesten Alpha Versionen - für mich ist das fast sogar mehr wert wie ein finales SC. Es macht Spaß dabei zuzusehen wie langsam ein spiel entsteht. Wenn ich nur an Destiny 2 danke - ich hätte besser das Geld in SC investiert. So tschüü wieder PTU 3.0 weiterzocken.
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

Ich wäre dafür, dass der Treibstoff für die Schiffe Echtgeld kostet......:rollen:

Na hoffentlich nicht in 1:1 Relation zur Realität. Das könnte teuer werden.
Was und wieviel schluckt so ein Schiff eigentlich?
Oder haben die Mini-Atomreaktoren die eh Jahrhunderte laufen?

Wobei, so weit wie das in der Zukunft spielt, ist das wahrscheinlich die neuste AAA-Baterien Technologie, kosten 5,99 und laufen Jahrzehnte.
 

MRRadioactiv

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

Na hoffentlich nicht in 1:1 Relation zur Realität. Das könnte teuer werden.
Was und wieviel schluckt so ein Schiff eigentlich?
Oder haben die Mini-Atomreaktoren die eh Jahrhunderte laufen?

Wobei, so weit wie das in der Zukunft spielt, ist das wahrscheinlich die neuste AAA-Baterien Technologie, kosten 5,99 und laufen Jahrzehnte.
Die Schiffe haben 2 Arten von Treibstoff, einen für Quantum Antrieb und einen für die normalen Antriebe - diese benötigen Hydrogen.
 

aloha84

Volt-Modder(in)
AW: Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

Die Schiffe haben 2 Arten von Treibstoff, einen für Quantum Antrieb und einen für die normalen Antriebe - diese benötigen Hydrogen.

In welcher Maßeinheit wird das getankt?
Liter? 1 Liter = 1€.......dann können sie noch mehr Module planen.
 

MRRadioactiv

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

Gibt nur auffüllen oder nicht tanken. Bisher ist es extrem billig das tanken - ingame :D
 

Lexx

Volt-Modder(in)
AW: Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

SC war aber von Anfang an als Raumschiffspiel mit egoshooter elementen geplant.
Das ist zwar glatte Unwahrheit, damals war es als Wing Commander-ähnlicher Space-Combat-Simulator
als Einzelspieler-Kampagne mit persistenten Multiplayer-Part, die Errungenschaften der Einzelspieler-Kampagne
hätte man in den Multiplayer-Part mitnehmen können, angekündigt. Wären Egoshooter-Elemente angekündigt oder
vorrauszusehen gewesen, ich hätte die Finger davon gelassen: ich hasse nämlich Egoshooter.

Aber lassen wir die Dinge ruhen, wie sie sind. Dieses "Spiel" ist mir keine 3 Beiträge am Tag wert.

Ich wünsche einen angenehmen und ruhigen Abend.
 

MRRadioactiv

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

Das ist zwar glatte Unwahrheit, damals war es als Wing Commander-ähnlicher Space-Combat-Simulator
als Einzelspieler-Kampagne mit persistenten Multiplayer-Part, die Errungenschaften der Einzelspieler-Kampagne
hätte man in den Multiplayer-Part mitnehmen können, angekündigt. Wären Egoshooter-Elemente angekündigt oder
vorrauszusehen gewesen, ich hätte die Finger davon gelassen: ich hasse nämlich Egoshooter.

Aber lassen wir die Dinge ruhen, wie sie sind. Dieses "Spiel" ist mir keine 3 Beiträge am Tag wert.

Ich wünsche einen angenehmen und ruhigen Abend.
Wenns dich nicht interessiert warum postest du dann hier? Desweiteren war das keine Lüge. So wie alles andere wichtiger wurde, wurde halt auch der Part größer und wichtiger. Falls du etwas genauer liest - steht da auch "Egoshooter ELEMENTE" und nicht "Egoshooter mäßig".
 
Zuletzt bearbeitet:

Amon

Volt-Modder(in)
AW: Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

Ich hab letzt noch aus meiner 325A ne 350R gemacht. Jetzt war es das erst mal mit Kohle.
 

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

Siehe ED, die haben auch eine Basis released und dann weiter darauf aufgebaut

Die 3.0 ist doch die Basis für Star Citizen. Deswegen dauert auch alles so lange. Dieses Claim-Geschichte jetzt hätte wirklich nicht sein müssen, aber auch Elite: Schnarch musste schon lange bevor es released wurde Einnahmen generieren, Stichwort 120€-Beta, und Star Citizen ist da doch um einiges ambitionierter..
 

Fawkes

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Star Citizen: CIG verkauft jetzt virtuelles Land für weitere Entwicklungseinnahmen

Weiß nicht wirklich was ich davon halten soll. Die Aussage der Devs, dass man zum Release keinen Vorteil hat wenn man vorher Claims kauft ist jedenfalls falsch. Natürlich hat der frühe Käufer einen Vorteil, denn der andere muss erst mal die Kohle dafür verdienen. Und irgendwie hab ich das Gefühl, dass das länger dauert als ein paar Minuten..


Die sogenannten "land claims" sind schlecht von CIG benannt worden. In der Realität sieht es wie folgt aus:

Man kauft sich kein Land.
Man erhält ein Zertifikat um im Spiel ein Grundstück offizielle beim UEE (Regierung) auf sich registrieren zu können sowie einen Stab, den man auf entsprechendem Grundstück platzieren kann um dieses als besetzt zu markieren und eine Benachrichtigung zu erhalten, falls jemand (oder etwas) sich da rumtummelt während man selbst unterwegs ist. Durch diese Registrierung wird die UEE unregelmäßig Patroullien vorbeischicken um nach dem Rechten zu sehen und evtl. sogar dabei helfen böse Buben zu verscheuchen. Allerdings sind die Entfernungen da so groß und das UEE hat auch nur begrenzte Mittel, so dass dieser mögliche Schutz nicht garantiert werden kann. Man muss also selber zusehen auch entsprechende Abwehrtürme zu platzieren, private Schutzfirmen anzuheuern, usw.

Und jetzt kommt der Knackpunkt: Man benötigt diesen "land claim" NICHT um irgendwo ein Grundstück zu bebauen, auszubeuten oder sonst was darauf zu treiben! Man kann also auch völlig ohne Echtgeld ODER Ingame-Währung auszugeben sich einen schönen Platz suchen und da sein Unwesen treiben. Einzig was man dadurch nicht hat: Oben erwähnte (mehr oder weniger hilfreiche) Unterstützung durch das UEE.

Von den anderen Punkten (fast unbegrenzte Anzahl an Grundstücken, Spielmechaniken um zunächst Grundstücke zu analysieren, später all die Ressourcen um dieses zu verwerten oder zu bebauen, usw.) mal abgesehen gibt es demnach keinen zeitlichen Vorteil für Spieler die sich jetzt eine Claim-Berechtigung kaufen.

Um das zu verdeutlichen mal drei Beispiele wie der Spielstart aussehen könnte:

Spieler 1 kauft sich für 50$ so ne Lizenz. Bei Release zieht er los, untersucht mögliche Grundstücke, findet ein gutes, rennt zur Registrierungsstelle und kann das evtl. für sich beanspruchen, falls noch niemand anderes da sein Revier markiert hat. Er kann dann darauf bauen, Ressourcen fördern, usw. Zudem erhält er unregelmäßige Kontrollen durch das UEE (wie hilfreich die sind bleibt abzuwarten, nachdem das UEE kaum Ressourcen hat, da der Krieg gegen die Vanduul so einiges bindet). Der "Detector"-Stab dient zudem als Frühwarnung für den abwesenden Spieler.

Spieler 2 kauft sich ingame eine Lizenz, sofern er das (wohl eher geringe) notwendige Kapital dazu hat. Der Rest siehe Spieler 1.

Spieler 3 gibt nen feuchten Dreck auf den fragwürdigen UEE Schutz oder will eh nen Grundstück im nicht UEE-Raum haben. Er gibt daher weder Echt- noch Ingamegeld für ne Lizenz aus, sondern sucht sich ein Grundstück und sorgt lieber selbst für eine Verteidigung und Frühwarnung durch Türme und Sensoren. Im Gegensatz zu Spieler 1 und 2 spart er sich sogar den (zeitlichen und finanziellen) Aufwand erst zu nem Registrierungsbüro fliegen zu müssen und wird zudem wohl noch schwieriger für Andere zu entdecken sein, da der Detektorstab fehlt, er in keiner Datenbank eingetragen wird, die möglicherweise mal gehackt werden kann (Stichwort Infobrooker-Karriere) und auch keine Patroullienschiffe des UEE irgendwelche fremde Augen in Richtung Grundstück lenken.


Zusammengefasst kann man also sagen, dass CIG diese Zertifikate eher "UEE Protection Certificate" oder so hätte nennen sollen. Würde glaube ich besser beschreiben um was es sich eigentlich dabei handelt.
 
Oben Unten