• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Star Citizen: 42 Mio. US-D schalten Douglas-Adams-Stretch-Goals frei - Schadensmodell für Handtuch

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Star Citizen: 42 Mio. US-D schalten Douglas-Adams-Stretch-Goals frei - Schadensmodell für Handtuch

Die 42 ist für Fans von Douglas Adams, zu denen sich auch Chris Roberts zählt, eine ganz besondere Zahl. Diese Zahl, die als Antwort auf "Das Leben, das Universum und den ganzen Rest" gilt, wurde nun auch in Millionen US-Dollar im Crowdfunding für Star Citizen erreicht. Entsprechend gibt es nun eine ganze Reihe passender Stretch-Goals, beispielsweise ein Handtuch und einen ausführlichen Guide.

[size=-2]Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und NICHT im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt. Sollten Sie Fehler in einer News finden, schicken Sie diese bitte an online@pcgameshardware.de mit einem aussagekräftigen Betreff.[/size]


lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Star Citizen: 42 Mio. US-D schalten Douglas-Adams-Stretch-Goals frei - Schadensmodell für Handtuch
 
T

ThomasGoe69

Guest
AW: Star Citizen: 42 Mio. US-D schalten Douglas-Adams-Stretch-Goals frei - Schadensmodell für Handtuch

--------------kann gelöscht werden----------
 
Zuletzt bearbeitet:

xActionx

Software-Overclocker(in)
AW: Star Citizen: 42 Mio. US-D schalten Douglas-Adams-Stretch-Goals frei - Schadensmodell für Handtuch

Freu mich so unbeschreiblich doll auf das Game :D Gerade noch schnell einen der wenigen Alpha-Slots gesichert
 

yikre

Schraubenverwechsler(in)
AW: Star Citizen: 42 Mio. US-D schalten Douglas-Adams-Stretch-Goals frei - Schadensmodell für Handtuch

Ein Handtuch ?? Habe ich da was verpasst ? Ach warte, Douglas Adams ?? Habe es vor 25 Jahren mal gelesen, aber kann mich nicht erinnern, kam in "Per Anhalter durch die Galaxis" ein Handtuch vor ??:huh:

Edit: Thx !

Don´t Panic! 25. Mai ist Towelday! :ugly:
Towel Day
 

M4xw0lf

Lötkolbengott/-göttin
AW: Star Citizen: 42 Mio. US-D schalten Douglas-Adams-Stretch-Goals frei - Schadensmodell für Handtuch

Yay, Handtuch ftw! :D
 

keulex

Kabelverknoter(in)
AW: Star Citizen: 42 Mio. US-D schalten Douglas-Adams-Stretch-Goals frei - Schadensmodell für Handtuch

so langsam regt sich bei mir der Gedanke - vor lauter Stretchgoals und neuen Rekordmios - könnte es durchaus passieren, daß ich in ein paar Jahren immer noch auf mein bezahltes Spiel warte. Aber dafür werde ich dann wahrscheinlich - Stretchgoal bei 80 Mio. - physikalisch korrekt meinen Strahl im WC betrachten können inkl. Schild " Bitte im Sitzen pinkeln".
 

Bumblebee

F@H-Team-Member & F@H-Moderator
AW: Star Citizen: 42 Mio. US-D schalten Douglas-Adams-Stretch-Goals frei - Schadensmodell für Handtuch

... Aber dafür werde ich dann wahrscheinlich - Stretchgoal bei 80 Mio. - physikalisch korrekt meinen Strahl im WC betrachten können inkl. Schild " Bitte im Sitzen pinkeln".

Ich korrigiere dich ja ungern aber das muss nun sein

"Korrekter Strahl" ist das Goal bei 68 Mio. :D
 

keulex

Kabelverknoter(in)
AW: Star Citizen: 42 Mio. US-D schalten Douglas-Adams-Stretch-Goals frei - Schadensmodell für Handtuch

Ich korrigiere dich ja ungern aber das muss nun sein

"Korrekter Strahl" ist das Goal bei 68 Mio. :D
Hast recht - ab 80 Mios gibt es einen farbigen Clodeckel und ab 82 Mio darf man abschütteln.
Und bevor das jemand falsch versteht - ich freue mich auf das Spiel, ich habe schon ganz zu Anfang meine Kohle abgeliefert, aber so langsam wird es echt öde nur die neuesten Zahlen oder irgendwelche Schnippsel vom Spiel zu sehen. Ich will das noch spielen, bevor ich mich nicht mehr daran erinnern kann, daß ich mir das irgendwann mal gekauft habe.
 

Algo

Freizeitschrauber(in)
AW: Star Citizen: 42 Mio. US-D schalten Douglas-Adams-Stretch-Goals frei - Schadensmodell für Handtuch

Hast recht - ab 80 Mios gibt es einen farbigen Clodeckel und ab 82 Mio darf man abschütteln.
Und bevor das jemand falsch versteht - ich freue mich auf das Spiel, ich habe schon ganz zu Anfang meine Kohle abgeliefert, aber so langsam wird es echt öde nur die neuesten Zahlen oder irgendwelche Schnippsel vom Spiel zu sehen. Ich will das noch spielen, bevor ich mich nicht mehr daran erinnern kann, daß ich mir das irgendwann mal gekauft habe.

Naja die Stretchgoals die bis so ca 24 Millionen erreicht wurden waren wohl schon von Anfang an für das Spiel geplant. Alle Stretchgoals die nicht explizit sagen 'zum Release des Spiels' müssen auch nicht zum Start schon verfügbar sein. Die Meisten Ziele werden sowieso erst nach dem Release umgesetzt.

Also der Release wird sicher nicht verschoben nur weil ein neues Strechgoal erreicht wird. Das Stretchgoal kommt halt dann irgendwann nach Release. Geplant ist ja auch das Spiel min 5-10 Jahre kontinuierlich mit Updates (Neue Missionen, Schiffe, etc) zu versorgen.
 

valandil

PC-Selbstbauer(in)
AW: Star Citizen: 42 Mio. US-D schalten Douglas-Adams-Stretch-Goals frei - Schadensmodell für Handtuch

Für eine Textur über einem Handtuch wurden nun Millionen an Dollar neu gesammelt?
Versteht mich bitte nicht falsch, aber seit einigen Millionen werden die Ankündigungen für Star Citizen seltsam. Wenn ein Spiele-Grundgerüst steht, sollte es leicht sein neue Elemente (Schiffe, Waffen, Upgrades, ...) einzufügen, und nicht Tausende an Arbeitsstunden brauchen :wow:
 

steinschock

Volt-Modder(in)
AW: Star Citizen: 42 Mio. US-D schalten Douglas-Adams-Stretch-Goals frei - Schadensmodell für Handtuch

Über die Strechgoals wurde abgestimmt ob man das weiterführen soll und über 80% waren dafür.
Es sind nur Beispiele, alles was zählt ist das die $ die vor Release reinkommen auch für Entwicklung des Spiels sind.
Da sind jetzt über 220 Leute am Arbeiten und so können nicht nur mehr eingestellt werden sondern auch länger wie geplant dabei bleiben.

Es sind auch einige mio. zur Seite gelegt worden um wesentlich mehr lokale Server wie geplant über Jahre sicher zu finanzieren ohne Gefahr zu laufen
monatliche Beiträge nehmen zu müssen.

Und das Handtuch ist eher ein Scherz.
 

Lukewarm

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Star Citizen: 42 Mio. US-D schalten Douglas-Adams-Stretch-Goals frei - Schadensmodell für Handtuch

Um Himmels Willen Leute, ihr haltet euch für so unfassbar gescheit. Jedenfalls lässt der Tonfall eurer Kommentare darauf schließen, dass ihr euren Verstand für ein Geschenk an die Menschheit haltet. Wenn ihr schon erkannt habt, dass es unmöglich eine Million USD kosten kann, ein Handtuch zu entwerfen, dann hätte euer brillanter Verstand doch auch darauf kommen können, dass es tatsächlich nicht eine Million USD kostet, ein Handtuch zu entwerfen, und dass das Handtuch nur eine von vielen Belohnungen für das Erreichen eines weiteren Stretch Goals ist und dass das Geld hauptsächlich in bessere Werkzeuge fließt und dem ganzen Spiel zu Gute kommt.

P.S.: Natürlich spreche ich nicht jeden mit diesem Kommentar an.
 

zab0r

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Star Citizen: 42 Mio. US-D schalten Douglas-Adams-Stretch-Goals frei - Schadensmodell für Handtuch

Über die Strechgoals wurde abgestimmt ob man das weiterführen soll und über 80% waren dafür.
Es sind nur Beispiele, alles was zählt ist das die $ die vor Release reinkommen auch für Entwicklung des Spiels sind.
Da sind jetzt über 220 Leute am Arbeiten und so können nicht nur mehr eingestellt werden sondern auch länger wie geplant dabei bleiben.

Es sind auch einige mio. zur Seite gelegt worden um wesentlich mehr lokale Server wie geplant über Jahre sicher zu finanzieren ohne Gefahr zu laufen
monatliche Beiträge nehmen zu müssen.

Und das Handtuch ist eher ein Scherz.

Dass man sowas bei jedem beitrag über star citizen immer wieder erklären muss is echt arm... aber so sind die leute halt :(
 

lol2k

BIOS-Overclocker(in)
AW: Star Citizen: 42 Mio. US-D schalten Douglas-Adams-Stretch-Goals frei - Schadensmodell für Handtuch

Für eine Textur über einem Handtuch wurden nun Millionen an Dollar neu gesammelt?

Nein.
Es gibt viele Möglichkeiten im Shop Geld zu lassen. Momentan wird nicht nur mit dem Spiel an sich Geld generiert, auch Merchandise und spielbezogenen Items werden dort feilgeboten.
Aber schau ruhig selbst: https://robertsspaceindustries.com/pledge & https://robertsspaceindustries.com/voyager-direct

Versteht mich bitte nicht falsch, aber seit einigen Millionen werden die Ankündigungen für Star Citizen seltsam. Wenn ein Spiele-Grundgerüst steht, sollte es leicht sein neue Elemente (Schiffe, Waffen, Upgrades, ...) einzufügen, und nicht Tausende an Arbeitsstunden brauchen :wow:

Ein Schiff frisst in seiner Entwicklungszeit, je nach Größe, 35.000 - 150.000 Dollar und mehrere Monate Arbeitszeit. Wenn du wirklich interessiert bist, was Chris Roberts mit dem Geld der User so anstellt, dann gibt es mehr als genug Möglichkeiten dies herauszufinden. Kaum ein Unternehmen arbeitet momentan derart transparent - daher empfehle ich dir folgene Links:

Wingman`s Hangar
Roberts Space Industries
Inside Cloud Imperium Games

Allein die monatlichen Zusammenfassungen von Februar und März dürften wohl deine Frage beantworten, wohin das Geld wirklich fließt. ;)
 

DARK_SESSION

Gesperrt
AW: Star Citizen: 42 Mio. US-D schalten Douglas-Adams-Stretch-Goals frei - Schadensmodell für Handtuch

Das Spiel flasht mich garnicht, vielleicht da ich nicht auf raumschiff PEW PEW BABABABABA BUM stehe. Von der schönen Grafik bleibt auch nicht viel übrig wenn man den Großteil in der Dunkelheit rumfliegt.
 

Shurchil

Freizeitschrauber(in)
AW: Star Citizen: 42 Mio. US-D schalten Douglas-Adams-Stretch-Goals frei - Schadensmodell für Handtuch

Da freut sich bestimmt jeder, der Herrn Roberts sein Geld in den After geschoben hat. :daumen:

Viel Spaß mit den tollen Animationen, wenn ihr mal wieder eurer Handtuch beschießt. ;)
 

Robonator

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Star Citizen: 42 Mio. US-D schalten Douglas-Adams-Stretch-Goals frei - Schadensmodell für Handtuch

Das Spiel flasht mich garnicht, vielleicht da ich nicht auf raumschiff PEW PEW BABABABABA BUM stehe. Von der schönen Grafik bleibt auch nicht viel übrig wenn man den Großteil in der Dunkelheit rumfliegt.

Es wird einen First Person Shooter geben, ein Wirtschaftssystem, die Möglichkeit nicht selber sondern als Crewmitglied auf einem Schiff mitzufliegen, noch dazu spielt sich das ganze nicht nur im Weltraum sondern auch auf Planeten, Stationen und sehr großen Schiffen ab. Es ist also ein bisschen mehr ;)

Da freut sich bestimmt jeder, der Herrn Roberts sein Geld in den After geschoben hat.

Viel Spaß mit den tollen Animationen, wenn ihr mal wieder eurer Handtuch beschießt.
Noch einer der nicht kapieren will das diese eine Millionen NICHT in ein verdammtes Handtuch geflossen sind? :schief:
 
F

FortuneHunter

Guest
AW: Star Citizen: 42 Mio. US-D schalten Douglas-Adams-Stretch-Goals frei - Schadensmodell für Handtuch

Man was ist den hier wieder los.

Dieses Handtuch ist eine Homage an die Romane von Douglas Adams "Per Anhalter durch die Galaxis", in denen unter anderem gesagt wird, dass der wichtigste Gegenstand für einen Reisenden in der Galaxie sein Handtuch ist.

Aus der Ullstein Ausgabe von 1988 - Per Anhalter durch die Galaxis Autor: Douglas Adams; Übersetzer Benjamin Schwarz Seite 30 und 31:

Der Reiseführer Per Anhalter durch die Glaxis enthält ein paar Angaben zum Thema Handtücher.
Ein Handtuch, heißt es da, ist so ungefähr das Nützlichste, was der interstellare Anhalter besitzen kann. Einmal ist es von großem praktischen Wert - man kann sich zum Wärmen darin einwickeln, wenn man über die kalten Monde von Jaglan Beta hüpft; man kann an den leuchtenden Marmorsandstränden von Santaraginus V darauf liegen, wenn man die berauschenden Dämpfe des Meeres einatmet; man kann unter den so rot glühenden Sternen in den Wüsten von Kakrafoon darunter schlafen; man kann es als Minifloß verwenden, wenn man den trägen, bedächtig strömenden Moth-Fluß hinuntersegelt, und naß ist es eine ausgezeichnete Nahkampfwaffe; man kann es sich vors Gesicht binden, um sich gegen schädliche Gase zu schützen oder den Blick des Gefräßigen Plapperkäfers von Traal zu entgehen (ein zum Verücktwerden dämliches Vieh, es nimmt an, wenn du es nicht siehst, kann es dich auch nicht sehen - bescheuert wie eine Bürste, aber sehr sehr gefräßig); bei Gefahr kann man sein Handtuch als Notsignal schwenken und sich natürlich damit abtrocknen wenn es dann noch sauber ist.
Was jedoch noch wichtiger ist: ein Handtuch hat einen immensen psychologischen Wert. Wenn zum Beispiel ein Strag (Strag = Nicht-Anhalter) dahinter kommt, daß ein Anhalter sein Handtuch bei sich hat, wird er automatisch annehmen, er besäße auch Zahnbürste, Waschlappen, Seife, Keksdose, Trinkflasche, Kompaß, Landkarte, Bindfadenrolle, Insektenspray, Regenausrüstung, Raumanzug usw., usw. Und der Strag wird dann dem Anhalter diese oder ein Dutzend andere Dinge breitwilligst leihen, die der Anhlater zufällig grade "verloren" hat. Der Strag denkt natürlich, das ein Mann der kreuz und quer durch die Galaxis trampt, ein hartes Leben führt, in die dreckigsten Winkel kommt, gegen schreckliche Übermächte kämpft, sich schließlich an sein Ziel durchschlägt und trotzdem noch weiß, wo sein Handtuch ist, eben ein Mann sein muß, auf den man sich verlassen kann.
Und warum das bei den 42 Millionen?
Ich geh jetzt mal davon aus, dass all die, die nicht wissen warum es ein Handtuch gab auch den Anhalter nicht kennen und ihnen die Zahl 42 gar nichts sagt.

Die Zahl 42 ist die Zahl um die sich die ganzen 5 (6) Bände der Anhalter-Triologie drehen (Ja richtig eine Triologie in 5 Bänden. Band 6 besteht nur aus Notizen zum letzten Band, vor dessen Vollendung Douglas Adams leider verstarb).

42 ist die Antwort auf die Frage, nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest.

Die entsprechende Frage musste noch gefunden werden und der Rechenprozess stand kurz vor der Vollendung, als der Supercomputer für die Ermittlung dieser Frage einer Hyperraumumgehungsstraße weichen mußte und kurzerhand gesprengt wurde.

Wollt ihr mehr erfahren empfehle ich die 5 Bändige Triologie zu lesen.

Aus diesem Grunde wurde das Handtuch als Stretchgoal für die 42. Million gewählt.

Wenn jetzt noch einer eine Frage nach dem Handtuch stellt, zweifel ich ernsthaft an der Menschheit ...
 
Zuletzt bearbeitet:

XD-User

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Star Citizen: 42 Mio. US-D schalten Douglas-Adams-Stretch-Goals frei - Schadensmodell für Handtuch

Ich hatte ja erwartet, dass SC groß wird nachdem es bei Kickstarter lief, aber nicht so groß :D
Wenn der Roberts das alles umsetzt kann es ja nur gut werden :daumen:
 

Caliosthro

PC-Selbstbauer(in)
AW: Star Citizen: 42 Mio. US-D schalten Douglas-Adams-Stretch-Goals frei - Schadensmodell für Handtuch

Also ich weiß langsam, warum ich mir das Kommentieren hier spare und lieber lese (lache).
Aber danke an die Unermüdlichen (BumbleBee, lol2k, steinschock und Co.)
:D
 

Bumblebee

F@H-Team-Member & F@H-Moderator
AW: Star Citizen: 42 Mio. US-D schalten Douglas-Adams-Stretch-Goals frei - Schadensmodell für Handtuch

Also ich weiß langsam, warum ich mir das Kommentieren hier spare und lieber lese (lache).
Aber danke an die Unermüdlichen (BumbleBee, lol2k, steinschock und Co.)
:D

Danke für die Blumen ;)
 
Oben Unten