• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Spiele und Media Rechner 24 / 7 betrieb

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Spiele-PC der höchsten Liga für ca. 3.000 Euro
Was vielleicht wichtig wäre der Einbau wird geschehen nachdem das Mainboard schon eingebaut ist.
Der Rechner wird schon zusammengebaut von Hardwareversand bestellt nur der Prozessor kühler muss selber eingebaut werden wegen dessen Gewicht.
Daher fiel bis jetzt die Wahl auch auf den Freezer 13 CO weil der einfach zu Montieren ist mit push pins.
Das erspart das umständliche Hantieren auf beiden Seiten des Gehäuses.

Weitere Kühlervorschläge wären erwünscht und ebenfalls eine Antwort auf diese Frage hier.

Wie gut sind solche Hot swap slots für eine Festplatte bei einem Gehäuse?
Sind die im allgemeinen so gut das man dadurch eigentlich keine Externen Festplatten brauch sondern einfach eine normal kauft und die nach der Benutzung wieder anti statisch einpackt?

Ist bei dem dir vorgeschlagenen Brocken ECO es möglich später den(oder die?!?) Lüfter auszutauschen mit anderen 4 Pin PWM Lüfter?
Es ist nicht ganz ersichtlich auf Bildern werden 2 Lüfter gezeigt werden dort 2 mitgeliefert oder nur einer?
Die Beschreibungen geben das nicht deutlich wieder.
 
Der PC wird nun folgender sein möchte ihn gern nun bestellen sehe aber das Netzteil ist grad nicht verfügbar bei Hardwareversand.

Thermaltake Urban S31, schallgedämmt (VP700M1N2N) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

be quiet! Straight Power E9 450W ATX 2.4 (E9-450W/BN191) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

ASRock Fatal1ty H97 Performance (90-MXGTU0-A0UAYZ) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Intel Core i5-4590, 4x 3.30GHz, boxed (BX80646I54590) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Arctic Cooling Freezer 13 CO (UCACO-FZ13100-BL) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00/BLS2C4G3D169DS3CEU) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

LG Electronics GH24NSB0 schwarz, SATA, bulk (GH24NSB0.AUAA10B) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Seagate Barracuda 7200.14 1TB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Sapphire Radeon R9 280X Dual-X OC, 870MHz, 3GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, lite retail (11221-00-20G) Preisvergleich | Geizhals Deutschland


Welches andere Netzteil wäre ein gute Alternative für das be quiet e9 450w?
Ich dachte an eines dieser beiden Netzteile.

be quiet! Straight Power E9-CM 480W ATX 2.4 (E9-CM-480W/BN197) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
oder
be quiet! Straight Power E9 500W ATX 2.4 (E9-500W/BN192) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Welches ist aus sicht der Preis/ Leistung die bessere Wahl für das Netzteil?

Was haltet ihr vielleicht von der Idee wenn Broadwell heraus kommt die CPU umzurüsten auf diese wegen der Strom Ersparnis da der Rechner 24 / 7 läuft?

Wie findet ihr die Idee das Gehäuse mit seiten Fenster zu nehmen sodass es keine Schalldämmung hat?
Es gibt es ja leider nicht ohne Dämmung und ohne Fenster.
Alles andere ist ja gut bei dem Gehäuse nur die Dämmung kann ja zusätzlich für Wärme sorgen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mach dir wegen der Wärme keine Sorgen. Wenn du unbedingt auf Broadwell umsteigen willst, dann kauf jetzt nur nen billigen Prozzi für unter 100 und rüste dann um, ansonsten ist das rausgeschmissenes Geld!
 
Der Prozessor wandert dann in einen anderen Computer und zwar in den von meinem Vater dann.
Er hat vor sich einen Computer zu holen , sein erster mit 63 Jahren.
Der wird dann zwar nicht richtig genutzt bei ihm dann aber mit einem niedrigeren Prozessor bremse ich nur die R9 280x aus bei dem System.

Das Umsteigen auf Broadwell würde sich sicherlich lohnen weil das System 24 / 7 läuft da machen die watt auf dauer sehr viel aus die gespart werden.
Wenn du bedenkst das System hier wurde am Samstag das erste mal neugestartet seit 150 Tagen.
Das war aber auch nur nötig die Maus hat nen Wackelkontakt gekriegt und beim erstellen einer Film Playliste hat meine Freundin versuch mal eben 142 Videos von einer Serie gleichzeitig zu öffnen.
Das führte dazu natürlich das das System nichtmehr wirlich reagieren wollte und ein reset nötig war.
 
Also im Idle wird Broadwell wohl nicht mehr viel einsparen können da Haswell da schon sehr wenig verbraucht.
 
Meine Freundin schaut sic serien und Filme darüber an.
Ich muss dazu vielleicht erwähnen sie ist Amerikanerin und spricht wenig Deutsch daher werden Amerikanische streams darüber angeschaut.
Wir schauen uns Filme und Serien darüber an , wenn sie zu Hause ist lässt sie einfach etwas laufen.
Also damit ist der Computer ca 10 - 15 Stunden pro Tag in benutzung auch wenn nicht direkt benutzt.
Meint ihr Broadwell würde dann etwas bringen oder wäre das eher unrentabel mit anschaffungskosten von dem Prozessor?
Ich schätze mal ein Prozessor der ungefähr gleichwertig wie der i5 4590 wäre kostet sicher dann 200 Euro.
 
Bei Broadwell kann es gut sein, dass nur K-Modelle kommen die dann wohl etwas teurer sind. Wirklich ausgelastet wird ein aktueller PC bei Streams auch nicht. Es wird bestimmt etwas bringen aber aber ich denke dass es ausreicht ordentlich zu undervolten und dann mal abzuwarten was Broadwell wirklich leistet auch auf die IPC bezogen was er an Mehrleistung bringt und dann entscheiden.
 
Zurück