• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Spiele ruckeln nach Ramwechsel

christian.pitt

Software-Overclocker(in)
Vorgestern hab ich mir gedacht, ich bau mir 4gb zusätzlichen Speicher in mein System, da dieser seit 2 Jahren unbenutzt bei mir in der Gegend lag. (Ich wollte, dass der PC schneller beim Rendern ist ;))
Der PC lief dann auch ganz normal, bis ich das erste Mal Battlefield 4 spielen wollte:

Das Spiel ruckelt extrem, obwohl ich über 45fps habe (es läuft für ~1sec flüssig, und dann ruckelt es für den Bruchteil einer Sekunde)
Habe ein Video hochgeladen, damit ihr euch das besser vorstellen könnt: IMG 17161 - YouTube
Das gleiche Problem tritt (leider) nicht nur in BF4 auf, sondern in allen Spielen

Nachdem hab ich den neuen Ram wieder ausgebaut, leider half das aber gar nichts, das Ruckeln ist geblieben.


An was kann das liegen?

Bitte helft mir, ich verzweifle sonst :(
 

oldsql.Triso

Volt-Modder(in)
Aber es ist der gleiche Speicher ja? Ich hatte damals tierisch Probleme gehabt auf meinem 870A-UD3 den richtigen Speicher zu finden. Erst hatte ich G.Skill und bekam laufend BlueScreens, selbst mit Spannungserhöhung auf 1.65V. Dann Mushkin, der lief auch nicht einwandfrei. Beide Sorten liefen aber Single-Modus. Dann hat es erstaunlicher Weise mit TE geklappt.

Versuch mal Spannung zu erhöhen oder die anderen Bänke zu benutzen bzw kontrolliere ob du die richtig installiert hast (BANK A1 und A3 bzw B2 und B4).
 
TE
christian.pitt

christian.pitt

Software-Overclocker(in)
Ja es ist der Gleiche ;)

Hab ihn jetzt auf 1,6V overvoltet, aber immer noch dasselbe
Ich werde mal den Speicher durchtauschen, so wie dus gesagt hast - dann werd ich mich wieder melden
 
TE
christian.pitt

christian.pitt

Software-Overclocker(in)
Ihr glaubt nicht was jetzt kommt :what:

Ich habe wie vorgeschlagen, die Riegel durchgetauscht, mit zunächst mäßigem Erfolg: die Spiele haben nachdem nicht mehr so massiv gehängt, aber dennoch auf unspielbare Art und Weise
Dann nach einem weiteren Tausch, hat auf einmal alles wie gehabt funktioniert (Ihr könnt euch vorstellen wie ich mich dabei gefreut habe :D)

Dadurch dass ich den RAM so oft gewechselt habe, hab ich den PC liegend offen gelassen und jetzt kommt es: (Während dem Tausch hab ich natürlich den PC ausgeschaltet :ugly:)
Sobald ich den PC aufgestellt hatte, fingen die Spiele wieder zum Hängen an :what:
(Am Anfang dachte ich, dass der PC irgendwas anderes hat, aber ich hab während dem zuerst noch ruckelfreien Spielen den PC aufgestellt, und siehe da, das Spiel (AC2) fing augenblicklich an zu ruckeln :what::huh::what:
Dasselbe mit BF4

Was kann da bitte falsch sein? Irgendein Bauteil sitzt locker? Oder eventuell ist irgendeine Speicherbank, oder Kondensator oder irgendwas anderes locker?
Habt ihr sowas schon überhaupt mal gehört???
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Welches BIOS/UEFI Version hat dein Mainborad ?Eine Aktuallisierung könnte wunder bewirken,den das Board unterstützt ja auch AM3+ CPU,s mit wesentlich höher getakteten Rams.In der Speicher-Kompatibilitätsliste für dein Mainboard ist maximal 4GB Rams ausgeführt mit DDR3 1333 Mhz.Da du 8 GB Rams mit DDR3 1333Mhz drin hast, könnte das einer der ursachen sein das dein System instabil ist.Haste mal geschaut im UEFI ob die Rams auch richtig eingestellt ist?Ab BIOS/UEFI Version F4(Modify memory compatibility with using AM3+ CPU under Win7).Die aktuellste Version F12.
 

Tekao

Schraubenverwechsler(in)
Wenn du es nicht schon gemacht hast, würde ich auf jedenfall mal Überprüfen ob alle Stecker richtig und fest drin sind und ob andere Hardware richtig verbaut wurde.
 
Oben Unten