• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Schnauze voll vom "Fertig-PC" - Will ausschlachten und selbst basteln!

Fillmore

Freizeitschrauber(in)
Hallo Forum.

Ich habe vor rund 8 Jahren meinen letzten PC zusammen gebaut. Seit dem hatte ich "Fertig-PCs" weil ich faul war und es klappte.
Dieses mal kotzt mich das Teil nur an und will einfach nur meine Ruhe! Wer keine Verständnis oder Geduld hat für einen älteren Schrauber der das eine Weile nicht mehr gemacht hat - einfach ignorieren :hail:

Ich habe mir im Oktober letzten Jahres einen "Fertig Gaming PC" vom MädchenMarkt gekauft.
HP ENVY Phoenix 810-005eg Desktop-PC - HP Store Deutschland

Mit dem Teil war ich auch erst ganz zufrieden. Was mich nur gestört hat war, das z.B. die Grafikkarte - üblich bei einem "Fertig PC" - nur 1.5 GB Speicher hatte und grade bei Fraps Aufnahmen teilweise ruckelten. Dazu kam, dass ich auch technische Probleme hatte bzw. habe. Zum einem dass die Front-USB 3.0 Anschlüsse wohl einen "Wackler" haben. Wenn ich eine Festplatte (egal ob USB 2.0 oder USB 3.0) anschließe, zeigt mir Windows immer alle 2-3 Minuten das Pop-Up Fenster in der Taskleiste "Hardware kann verwendet werden!". Auch im Browser verschwindet die Platte kurz und taucht dann wieder auf. Selbst Kabel nochmal "festdrücken" auf dem Mainboard brachte nichts.
Zum "Tuning" habe ich dann eine MSI Radeon X9 280 mit 3GB Ram für günstige 239,08 € ergattern können. Da ich eine NVidia vorher drin hatte, haben sich quasi die Treiber gegenseitig "gesprengt" und das System war dann am Popo. Also habe ich das System mit einer Original Windows 8.1 (64Bit) OEM neu auf eine "niegel Nagel neue" Seagate SSHD mit 2TB und 8GB SSD als Hyprid-Speicher aufgespielt. Daher dachte ich - das wird schon passen. Einen Dreck hat's geklappt!
Jetzt habe ich aber noch das zusätzliche Problem das mir sporadisch ein "Hard Disk Error" vom BIOS beim Starten angezeigt wird. (Siehe Forums-Beitrag : http://extreme.pcgameshardware.de/s...32-hard-disk-error-beim-booten-zeitweise.html

Mir geht das einfach nur noch auf den Sack und will meine Ruhe. Daher möchte ich das Teil ausschlachten.

Hier sind Dinge die ich ausbauen will bzw. wiederverwenden will:

600 Watt Netzteil
DVD-Brenner
16-GB-DDR3 RAM Dual Channel (2 x 8 GB)
Intel® Core™ i5-4670K Prozessor inkl. Boxed Kühler
AMD/MSI Radeon X9 280 3GB
Seagate SSHD 2TB/8GBSSD

Hier die Dinge die auch brauche, wo ihr mir bitte helfen könntet. Bestellen will ich nur über Alternate!

Ein Tower Gehäuse *****(1)(!)(Was auch etwas mehr Platz hat für die lange Grafikkarte, wünschenswert mit so einem "Stutzen, der direkt an die Gehäusewand geht, um der CPU frische Außenluft zu gönnen)
Ein passendes Mainboard *****(2)(!)
Einen leisen 5,25" Lüfter für die Rückwand bei dem man direkt im SpeedFan die RPM angeben kann. (Nicht Temp. bezogen!)
Vielleicht noch eine PL günstige SSD mit 240GB für Spiele

Wäre echt nett, wenn ihr mir da etwas helfen könntet. Ich lese zwar die PCGH. Aber "Lesen ist nicht gleich Machen"!

*****(1)
Kann man bei den neuen Mainboards eigentlich noch was falsch machen bei der Verkabelung bezüglich Power-Schalter-Stecker oder Mainboard-Stromversorgung?
*****(2)
Muss ich beim Kauf des Mainboards etwas beachten bezüglich der CPU? Reicht da "Reindrücken" und starten? Erkennt das BIOS die CPU? Muss ich da wie früher noch Jumper umstellen?

Vielen Lieben Dank an Alle, die mir helfen :hail:
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Preis-Leistungs-PC unter 1.000 Euro: Unser Beispiel für Spieler
Was für ein 600W-Netzteil ist es denn? Gegebenenfalls bitte mit Bild vom Aufkleber. Es gibt 600W-Netzteile, die absolut beschissen sind und welche, die top sind und in Fertig-PCs sind tendenziell erstere vorhanden.

Wie lange hast du die r9 280 schon? 240€ ist dafür nicht wirklich günstig, für weniger gibt's schon die 280x, wenn auch nicht bei Alternate.
Zum Mainboard: Du brauchst, wenn du übertakten willst, eins mit Z87-Chipsatz (empfehlenswerte Marken sind Gigabyte, Asus, MSI und ASRock) und eben mit der Ausstattung, die du brauchst. Eventuell hast du ja schon eins (lad dir mal CPU-Z herunter und lass dein System scannen). Wenn du nicht übertakten willst, reicht ein H87- oder B85-Brett (letzteres kann kein RAID, braucht heute aber eh kaum noch einer).
Ausserdem solltest du schauen, dass es ins Case passt (beim Mainboard steht immer dabei, welches Format es hat, zum Beispiel ATX, mATX, micro ATX usw.) - das Case sollte dieses Format unterstützen, sonst kannst du's nciht einbauen.

Dann drückst du die CPU aber auf keinen Fall rein, sondern legst sie einfach in den Sockel. Wenn du die reindrückst und dabei Pins verbiegst, ist das Brett eventuell im Arsch. :ugly: Auf der CPU hast du ein goldenes Dreieck in einer der Ecken und das gleiche Dreieck gibt es auch auf dem Mainboard - die Ecken müssen übereinstimmen, dann ist die CPU richtig rum drin.
http://www.pcstats.com/articleimages/201206/install1155_DSCF3460.jpg

Was die SSD angeht:
Crucial M500 240GB, 2.5", SATA 6Gb/s (CT240M500SSD1) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
P/L-mässig im Moment unschlagbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das K bezieht sich auf die CPU (K -> freier Taktmultiplikator).

Für Haswell-Mainboards gibt es die Sockel Z97, Z87, Q87, H97, H87, H81 und B85 (die 97er sind für den Haswell-Refresh, so eins hast du nicht - die kamen erst gerade raus).
 
Was für ein 600W-Netzteil ist es denn? Gegebenenfalls bitte mit Bild vom Aufkleber. Es gibt 600W-Netzteile, die absolut beschissen sind und welche, die top sind und in Fertig-PCs sind tendenziell erstere vorhanden.

Wie lange hast du die r9 280 schon? 240€ ist dafür nicht wirklich günstig, für weniger gibt's schon die 280x, wenn auch nicht bei Alternate.
Zum Mainboard: Du brauchst, wenn du übertakten willst, eins mit Z87-Chipsatz (empfehlenswerte Marken sind Gigabyte, Asus, MSI und ASRock) und eben mit der Ausstattung, die du brauchst. Eventuell hast du ja schon eins (lad dir mal CPU-Z herunter und lass dein System scannen). Wenn du nicht übertakten willst, reicht ein H87- oder B85-Brett (letzteres kann kein RAID, braucht heute aber eh kaum noch einer).
Ausserdem solltest du schauen, dass es ins Case passt (beim Mainboard steht immer dabei, welches Format es hat, zum Beispiel ATX, mATX, micro ATX usw.) - das Case sollte dieses Format unterstützen, sonst kannst du's nciht einbauen.

Dann drückst du die CPU aber auf keinen Fall rein, sondern legst sie einfach in den Sockel. Wenn du die reindrückst und dabei Pins verbiegst, ist das Brett eventuell im Arsch. :ugly: Auf der CPU hast du ein goldenes Dreieck in einer der Ecken und das gleiche Dreieck gibt es auch auf dem Mainboard - die Ecken müssen übereinstimmen, dann ist die CPU richtig rum drin.
http://www.pcstats.com/articleimages/201206/install1155_DSCF3460.jpg

Was die SSD angeht:
Crucial M500 240GB, 2.5", SATA 6Gb/s (CT240M500SSD1) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
P/L-mässig im Moment unschlagbar.


Ach ne hier war das mit dem Netzteil-Foto! Kommt morgen!

Übertakten will ich auf keinen Fall! Mir reicht die Leistung.
Vom Board her habe ich leider null Plan was ATX, maTX und so ist. Als wenn ich so im Kopf meine Erinnerung abrufe, war das Mainboad klein und rechteckig. Also (?) wie ein Viereck. Aber das mag ich ja nicht mehr verwenden. Daher lieber ein neues Gehäuse. Ganz dunkel erinnere ich mich, dass ATX bei sowas verwendet wird. Das ist - glaube ich - eher quadratisch. Also höher als breit
 
Ah jetzt noch mal ganz schnell einen Post *ja schlagt mich tot*

Mit welchen Kosten müsste ich denn Rechnen? Abgesehen von der SSD?

Tower
Mainboard
Lüfter

Vielleicht 450 € ????
 
Hab gerade gemerkt, dass ich einen Fehler im Post hatte - mATX IST micro ATX und mit micro ATX meinte ich eigentlich mini-ITX.

Das hier ist ATX, einmal schmal und einmal fullsize:
ASRock H81 Pro BTC (90-MXGSP0-A0UAYZ) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Gigabyte GA-Z87X-D3H Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Das hier ist mATX:
Gigabyte GA-H81M-DS2 Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Und das hier ist Mini-ITX:
Gigabyte GA-B85M-DS3H Preisvergleich | Geizhals Deutschland


Hängt stark davon ab, was du alles ersetzen willst. Für Tower + Netzteil + SSD + Mobo dürften etwas mehr als 300 reichen. Das Ganze nur bei Alternate zu bestellen, macht das Ganze natürlich teurer.


EDIT: Wenn du etwas ergänzen willst, nutz bitte die "editieren"-Funktion rechts unten in der Ecke bei deinen Posts - dann bleibt dein Thema übersichtlicher.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo.
Erstmal vielen Dank für die Antworten und Vorschläge :)

Hier die Bilder vom Netzteil und der CPU. Hab gleich noch eins vom Innenleben gemacht. Kann ja nicht schaden.
 

Anhänge

  • CPU_01.jpg
    CPU_01.jpg
    54 KB · Aufrufe: 648
  • 20140524_153955.jpg
    20140524_153955.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 435
  • 20140524_154013.jpg
    20140524_154013.jpg
    1,5 MB · Aufrufe: 733
  • 20140524_154428.jpg
    20140524_154428.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 361
Okay, das Netzteil ist von Delta. Also wohl laut, zuverlässig und unkaputtbar, so weit ich Delta kenne.
Im Moment hast du laut HP Homepage bereits ein Z87 Board verbaut, das könntest du eigentlich schon auch beibehalten...
Das Kabelchaos im Rechner ist aber übel, ich hab weniger Chaos in einem kleineren bis gleich großen Gehäuse :D
 
Also wie es mir scheint, brauchst du 2 Dinge:
a) ein neues Gehäuse
b) neue Datenträger, da dein vorhandener wohl fehlerhaft ist.

Da sehe ich jetzt keinen Grund drin, alles neu zu kaufen, nur weil irgendein Furz im System quer sitzt...
 
Stefan hat es mMn auf den Punkt gebracht, alles andere sollte passen.
Und wenn nichtmal Stefan am Netzteil zu meckern hat (der meckert über jedes), dann kannst du das garantiert behalten...
 
Warum tippst du auf das Mainboard?
Warum tippst du nicht auf einen losen Stecker? Oder ein kaputtes Kabel? Oder eine kaputte Buchse?

Und warum glaubst du nicht, dass die Platte eine Macke hat? Wie kommst du darauf? Was macht dich da so sicher? Und warum glaubst du, dass es mit anderen Komponenten anders wäre?
Nur weil irgendwelche Komponenten das anzeigen? Was ist, wenn die Platte einfach nicht ausm Kreuz kommt und schlicht zu lange braucht, um bereit zu sein? Oder das Kabel kaputt ist?

Der Rest hat ja soweit funktioniert, erst als du die Platte eingebaut hast, hats rum gespackt, oder? ;)

Und die USB Frontpanel Buchsen sind einfach der letzte Dreck -> viel zu labil, für die dicken Kabel, die da ran gehen. Da haben die Hersteller echt Mist gebaut, mit diesen Minipfosten...
 
Naja, die Platte ist ja brand neu.
Hatte sie vor dem Garfikkarten-Wechsel schon mal eingebaut und bei Zeit Windows 8.1 installiert. Da gab es keinerlei Probleme.
Die Kabel habe ich alle nochmals fest gedrückt. Allerdings habe ich das SATA Kabel noch nicht ausgetauscht bzw. das Stromkabel. Wobei Strom kann es ja nicht sein, sonst würde der PC ja einfrieren.
 
Naja, die Platte ist ja brand neu.
Ja, gerade deshalb kann sie nicht ganz OK sein!
Mit Hardware ist es so, dass die meisten Defekte binnen der ersten 2-3 Wochen auftreten, vieles auch schon beim EIntreffen des Kunden passiert.
Daher verstehe ich auch nicht, warum du dir hier jetzt einen komplett neuen Rechner kaufen willst, wo wahrscheinlich nur der Datenträger kaputt ist...

Hatte sie vor dem Garfikkarten-Wechsel schon mal eingebaut und bei Zeit Windows 8.1 installiert. Da gab es keinerlei Probleme.
Die Kabel habe ich alle nochmals fest gedrückt. Allerdings habe ich das SATA Kabel noch nicht ausgetauscht bzw. das Stromkabel. Wobei Strom kann es ja nicht sein, sonst würde der PC ja einfrieren.
Tausch mal das S-ATA Datenkabel aus, das könnte helfen. Aber dass der Rest 'nen Schlag hat, glaube ich nicht...
Aber 'festgedrückt' klingt schon mal schlecht...
Das S-ATA Kabel soll nämlich nur einrasten und nicht fest sitzen...

Aber kontrolliere noch mal den Sitz des USB3.0 Kabels.

Kannst mal schauen, welche Chipsatz Version du hast? (CPU-Z müssts können)
 
Also das SATA Kabel habe ich jetzt ausgetauscht. Hat aber leider nichts gebracht. Gleich nach dem Start kam der Fehler wieder.
Auf der HP-Seite habe ich anhand der auf dem Mainboard aufgedruckten Typ-Bezeichnung folgendes gefunden. Da steht wohl drin.
Motherboard Specifications, MS-7826 (Kaili) | HP®-Support

Zusätzlich habe ich jetzt auch noch bemerkt, das mein Internet dauernd Ausfälle hatte und er im Windows immer zwischen LAN und WLAN wechselte. Habe etwas am Lan-Kabel rumgefummelt hinter'm Stecker. Jetzt geht's wieder. Scheint wohl ein Wackler zu sein :what:

Wird immer schlimmer hier :(
 
Schaut doch eigentlich ganz nett aus.

Aber dennoch solltest du erst einmal eine andere Festplatte ausprobieren. Dass zwischen WLAN und LAN was rumwechselt, kann durchaus sein, da solltest dann erst einmal WLAN deaktivieren. Funzt bei mir auch nicht wirklich, aufm Laptop mit dem Fritz WLAN Stick...

Die Western Stecker sind einfach eine Katastrophe, schlimm die Teile. Was für en Kable hast du? Eines, das den Nippel mit Plaste Schützt oder eines mit 'offenem Nippel'?
 
Zurück