• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ryzen 5600x defekt?

Sharpi27

Kabelverknoter(in)
Moin liebe Community ich brauche dringend Hilfe :(

Ich habe mir einen Ryzen 5600x und ein Asus B550 rog strix E Gaming gekauft dazu 16 gb DDR 4 Arbeitsspeicher von Gskill in CL 14

alles heute zusammengebaut und Rechner fährt nicht hoch ich bekomme über DisplayPort auf meiner 2060 kein Bild nur 1 gehäuselüfter rotiert und keiner der CPU Lüfter NH D15 Noctua obwohl diese korrekt angeschlossen und dank Secure firm auch richtig draufsaßen

die QLED vom motherboard leuchtet oben links in Rot das Board zeigt 00 an

was kann ich machen?was habe ich falsch gemacht?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Wird auch daran liegen, da das Board vor dem Prozessor erschienen ist und ein Update braucht um den neuen Prozessor erkennen zu können. Er hat auch Glück das sein Maimboard das Bios-Flashback mit untersützt.

Daher...
1. Neues Bios herunter laden.
2. BIOSRenamer.exe ausführen
3. Dadurch wird die Datei umbenannt.
4. Ein Stick mit "Fat32" nehmen und nur die Datei ohne Verzeichnis drauf speichern.

Auf der Rückseite am Mainboard befindet sich innerhalb einer Markierung ein kleiner Knopf und darunter ein USB-Anschluss. Der Stick muss dort eingesteckt werden dann den Rechner einschalten und einmal auf dem Knopf drücken. Dann sollte das Bios Update auch ohne Bild durchlaufen.
 
TE
S

Sharpi27

Kabelverknoter(in)
Danke für die Tipps das werde ich später mal machen

mir ist leider aufgefallen dass ich es übersehen hatte die CPU ebenfalls mit Strom zu versorgen

das habe ich nun mit entsprechenden Steckern geändert aber jetzt ist es so dass der CPU gar nicht mehr reagiert er fährt nicht hoch gar nix

immerhin istdie QLED erloschen,RAM und Board leuchten in rgb Farben wenn ich das Netzteil einschalte,das war’s aber keine Reaktion beim Powerkknopf

habe ich durch das Hochfahren ohne Strom auf der CPU irgendwas kaputt gemacht?
Netzteil ist ein Be quiet dark pro 11 650Watt

wenn das motherboard an sich leuchtet und der RAM auch bekommt der pc ja Strom oder geht das auch bei nem defekten Netzteil?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

Sharpi27

Kabelverknoter(in)
Habe das biosupdate durchgeführt.Der PC Reagiert nach wie vor 0.Es passiert nix.

mich sah in einem Video wie man ein Motherboard starten kann ohne den powerbutton durch vorsichtiges kurzschließen.Hat auch nichts gebracht.

ich verstehe nicht wie er anfangs ohne CPU Stromkabel startete;ohne Bild kein Bios zu sehen) und jetzt halt gar nicht mehr.....
 

Optiki

Freizeitschrauber(in)
Gut, wenn es schon an einem der wichtigsten Stecker scheitert, dann vlt doch mal paar Fotos machen und hier einfügen.

Eigentlich, wenn jetzt alles leuchtet und nur der PC nicht hochfährt, klingt es stark danach das es immer noch mit CPU und dem Bios liegt. Entweder das Biosupdate hat nicht funktioniert oder du musst wirklich mal den Bios Reset versuchen.
 
TE
S

Sharpi27

Kabelverknoter(in)
Okay ich werde den heute zu jemanden bringen der mehr Ahnung vom Schrauben hat als ich und dann auch Fotos machen.

darf ich fragen wie so ein Bios-Reset durchgeführt wird?
Meint ihr,dass ein Defekt am Netzteil ausgeschlossen werden kann?
Gut, wenn es schon an einem der wichtigsten Stecker scheitert, dann vlt doch mal paar Fotos machen und hier einfügen.

Eigentlich, wenn jetzt alles leuchtet und nur der PC nicht hochfährt, klingt es stark danach das es immer noch mit CPU und dem Bios liegt. Entweder das Biosupdate hat nicht funktioniert oder du musst wirklich mal den Bios Reset versuchen.
Hallo Optiki,darf ich fragen was du mit „Gut,wenn es schon an einem der wichtigsten Stecker scheitert [...]“ meinst? Tut mir leid für diese vielen,in euren Augen vermutlich dummen Fragen,ich bin sehr am verzweifeln da ich beruflich auf einen PC angewiesen bin ist das jetzt ziemlich blöd
 
Zuletzt bearbeitet:

Optiki

Freizeitschrauber(in)
Anleitung Bios Reset:

Mit der Aussage meinte ich, dass ich dachte du den PC richtig zusammengebaut hast. Wenn du einen der wichtigsten Stecker einfach vergisst, scheinst du noch nicht so erfahren zu sein, deswegen habe ich nach Bildern gefragt, vlt erkennt man da direkt noch mehr Fehler.


Zur Not könntest du auch das Board nehmen und auf seinem Karton aufbauen. (Achtung ohne Verpackungsfolie dazwischen) und dann alles anschließen ohne Gehäuse, dann kannst du da auch mit dem Schraubendreher starten.
 
TE
S

Sharpi27

Kabelverknoter(in)
Also hier ein paar Bilder:

Das letzte Bild zeigt ja die Stecker vom Motherboard zum CPU Stromanschluss. Ist es egal ob ich das CPU1/CPU2 Kabel nehme oder das P8?Laut Anleitung soll man aufjeden Fall den 8er Stecker nutzen,nicht nur den 4er.

Soll ich weitere Bilder einfügen? Den CPU Kühler mal abschrauben?

das ist ja ein ATX Board ich hab im Nachhinein gesehen,dass ich diese blöden Abstandshalter nicht eingesetzt hab sondern das Board auf die entsprechenden Stellen geschraubt habe.
Achso und was ich noch fragen wollte: Nachdem BIOS reset nochmal ein Bios Update machen?
Anleitung Bios Reset:

Mit der Aussage meinte ich, dass ich dachte du den PC richtig zusammengebaut hast. Wenn du einen der wichtigsten Stecker einfach vergisst, scheinst du noch nicht so erfahren zu sein, deswegen habe ich nach Bildern gefragt, vlt erkennt man da direkt noch mehr Fehler.


Zur Not könntest du auch das Board nehmen und auf seinem Karton aufbauen. (Achtung ohne Verpackungsfolie dazwischen) und dann alles anschließen ohne Gehäuse, dann kannst du da auch mit dem Schraubendreher starten.
Das stimmt und ich hoffe ich kam mit meiner Frage nicht unhöflich daher. Es ist das Erste Mal dass ich selbst einen PC zusammensetze
Ich hätte da gleich noch ne halbe weitere Frage: Die beiden SATA Stecker:Wo schließe ich die an? An den SATA Stecker,der am Kabelstrang von meinem Satakabel hängt was ich am Laufwerk angeschlossen habe?
 

Anhänge

  • 0B8E60D0-E4CB-4E2C-9E8E-7E33E57A8622.jpeg
    0B8E60D0-E4CB-4E2C-9E8E-7E33E57A8622.jpeg
    3,3 MB · Aufrufe: 274
  • FF4C6256-7427-4B3A-9598-19D4E2328F32.jpeg
    FF4C6256-7427-4B3A-9598-19D4E2328F32.jpeg
    3,5 MB · Aufrufe: 195
  • D530FF1F-4D74-4B70-88F4-AA3046C1D1E5.jpeg
    D530FF1F-4D74-4B70-88F4-AA3046C1D1E5.jpeg
    3,3 MB · Aufrufe: 185
  • B18EC9A3-06ED-4C3C-A6F8-41898709549C.jpeg
    B18EC9A3-06ED-4C3C-A6F8-41898709549C.jpeg
    2,5 MB · Aufrufe: 164
  • EED87117-D3E3-44FF-BEF2-643182B5148F.jpeg
    EED87117-D3E3-44FF-BEF2-643182B5148F.jpeg
    1,8 MB · Aufrufe: 137
  • 6D0F6374-DD33-4D78-B191-69CB15397537.jpeg
    6D0F6374-DD33-4D78-B191-69CB15397537.jpeg
    1,9 MB · Aufrufe: 126
  • 5CCDB85C-0EC9-4B1E-BBE6-C55F2435BFC8.jpeg
    5CCDB85C-0EC9-4B1E-BBE6-C55F2435BFC8.jpeg
    2,1 MB · Aufrufe: 401
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Hochfahren, bzw. ins UEFI kommen, sollte der Rechner auch erstmal ohne 4/8 Zusatz-Stecker.
Strom bekommt die CPU auch vom Board, da sind ja nicht umsonst 24Pin ATX Stecker dran...

Ohne Abstandhalter kann das Board beschädigt werden, sobald Strom fließt. ("Kurzschluss")
Da hilft nur beten, dass das Board nicht hinüber ist.
Bau mal alles "wichtige" außerhalb des Gehäuses auf, wie vorgeschlagen einfach auf dem Karton oder einer nackten Tischplatte.
 

Optiki

Freizeitschrauber(in)
Das Board kann jetzt halt wirklich defekt sein, weil du keine Abstandshalter montiert hast. Auch jetzt fehlen noch ein paar Schrauben und du scheinst auch die falsche Schrauben zu verwenden bzw. verwendest verschiedene Schrauben.

Liste am Besten mal die ganze Hardware auf und bau das Board auf einem Karton auf und dann mal Fotos auf denen man das ganze Board sieht.
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Wie genau hast du das Bios Update durchgeführt?

Hier ist eine wirklich sehr detaillierte Anleitung: https://www.asus.com/de/support/FAQ/1038568/

Ich denke bei dem Update könnte was schief gegangen sein.
Ansonsten kannst du auch mal alles an Kabeln vom Mainboard abschließen außer den 24 Pin und den 8 Pin Stromstecker und es dann nochmal versuchen.

Ich hoffe, das Board ist jetzt korrekt verbaut, also mit den Abstandshaltern an der richtigen Stelle.
 
TE
S

Sharpi27

Kabelverknoter(in)
Das war’s 300€ fürn arsch und ich weiß nicht warum

kann man da noch was machen oder Mülltonne?
 

Anhänge

  • 34E50134-7913-4554-B65A-85CBA857FFFA.jpeg
    34E50134-7913-4554-B65A-85CBA857FFFA.jpeg
    1,6 MB · Aufrufe: 432

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Wenn keine Pins abgebrochen sind, kann man das mit einer ruhigen Hand unter einer Lupe wieder gerade biegen.
Würde ich auf jeden Fall probieren, bevor man das Ding wegwirft.
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Lass mich raten, du dachtest du könntest den einfach abnehmen und hast den armen Ryzen aus dem Sockel geryzzen...

Tja, dann gibts hier mal 2 Ratschläge:
1. etwas weniger WLP benutzen, bei dem was da drauf ist und überall herumquillt, hätte die Hälfte gereicht, erst recht wenn man das vorher dünn und gleichmäßig verstrichen hätte, statt mit der Erbse oder so herumzuwurschteln.
2. IMMER den Kühler vorsichtig hin und her drehen, bis er sich löst, die WLP is nach dem Anpressen wie Kleber, wenn du den einfach runter nehmen willst, reisst du den so in 99 von 100Fällen aus dem Sockel.

Die Pins kannste mit ner Lupe und ner Pinzette/Rasierklinge behutsam mit ruhiger Hand wieder in Position biegen. Solange da nix abgebrochen ist und wegen deines Abstandhalter( Kurzschluss? )debakels nix durchgebrannt is, sollte das dann wieder funzen.
 
TE
S

Sharpi27

Kabelverknoter(in)
Ich muss mich korrigieren auf meinem Gehäuse waren im Motherboard Tray Abstandshalter vormontiert also ich meine das Board lag nicht plan auf dem Metal des Gehäuse
Was ich mit dem Bild fragen wollte,ist auf dem slot etwas kaputt?diese 4 kleinen auswölbungen neben dem ich nenne es mal Quadrat sehen komisch aus
 

Anhänge

  • FC895107-BF94-4013-93F1-C7D8348C1DE6.jpeg
    FC895107-BF94-4013-93F1-C7D8348C1DE6.jpeg
    1,9 MB · Aufrufe: 457
D

DAU_0815

Guest
Okay ich werde den heute zu jemanden bringen der mehr Ahnung vom Schrauben hat als ich und dann auch Fotos machen.
Es gibt so unglaublich viele Fehlerquellen. Hast Du z.B. genau und nur die benötigten Abstandshalter eingebaut und nicht zu viele? Sind alle Kabel wirklich korrekt angeschlossen? Hast Du Dir mit der I/O Blende des Mainboards keinen Kurzschluss erzeugt? Usw, und so fort.

Aber ja, es kann auch eine CPU oder ein Mainboard defekt sein.

Das war’s 300€ fürn arsch und ich weiß nicht warum

kann man da noch was machen oder Mülltonne?
Geh zum Uhrmacher und lass sie gerade biegen. Das wird! Und schau Dir bitte auch das Mainboard an.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich muss mich korrigieren auf meinem Gehäuse waren im Motherboard Tray Abstandshalter vormontiert also ich meine das Board lag nicht plan auf dem Metal des Gehäuse
Was ich mit dem Bild fragen wollte,ist auf dem slot etwas kaputt?diese 4 kleinen auswölbungen neben dem ich nenne es mal Quadrat sehen komisch aus

Hast du es da geschafft die Pins abzuschweißen durch einen Kurzschluss?

Wie sieht die CPU da aus?
 
TE
S

Sharpi27

Kabelverknoter(in)
Hast du es da geschafft die Pins abzuschweißen durch einen Kurzschluss?

Wie sieht die CPU da aus?
Pins abzuschweißen? Ich mache gleich nochmal Bilder ich hab einige Pins gerade gebogen aber das sieht mir unmöglich aus alle gerade zu bekommen

andererseits

das muss mir eben beim herausnehmen von kühler passiert sein die Problematik dass der pc nicht reagiert bestand aber bereits davor
 

Optiki

Freizeitschrauber(in)
Pins abzuschweißen? Ich mache gleich nochmal Bilder ich hab einige Pins gerade gebogen aber das sieht mir unmöglich aus alle gerade zu bekommen

andererseits

das muss mir eben beim herausnehmen von kühler passiert sein die Problematik dass der pc nicht reagiert bestand aber bereits davor
Er meint, weil einige Stellen echt komisch aussehen, ob du Pins im Sockel verloren hast, kannst du mal ein Foto von der CPU von unten machen.
 
D

DAU_0815

Guest
Hol Dir bei Conrad oder im Baumarkt ein Messingrohr, was gerade über die PINs passt. Die gibt es bis 1mm Innendurchmesser herunter. Damit geht das ganz gut.

Ärgerliche Sache, Du bist nicht der erste und wirst auch nicht der letzte sein. So was macht einem immer die Freude am neuen Rechner kaputt.

Viel Glück und eine ruhig Hand. Nimm Dir dafür etwas Zeit, das bekommt man hin!

diese 4 kleinen auswölbungen neben dem ich nenne es mal Quadrat sehen komisch aus
Nein, das gehört so, in dem Bereich hat die CPU auch keine PINs
 

Anhänge

  • Sockel_AM4.PNG
    Sockel_AM4.PNG
    656,8 KB · Aufrufe: 311
TE
S

Sharpi27

Kabelverknoter(in)
Pins abzuschweißen? Ich mache gleich nochmal Bilder ich hab einige Pins gerade gebogen aber das sieht mir unmöglich aus alle gerade zu bekommen

andererseits

das muss mir eben beim herausnehmen von kühler passiert sein die Problematik dass der pc nicht reagiert bestand aber bereits davor
Also ich war gerade beim uhrenmacher der hat heute frei weil Samstag.

ich werde sofern er nicht einen Batzen Geld verlangt die Pins von ihm gerade biegen lassen und dann weiter machen.

meine nächste frage: muss für das Bios Reset oder das Bios Update per Flashback die CPU eingesteckt sein? Ja oder?

ich hatte wie eingangs geschildert,dass ich das Update exakt den Vorgaben von Asus per Flashback über USB durchgeführt hatte. Da leuchtete auch die kleine grüne Lampe die ja signalisiert dass das Bios Update durchgeführt wird . USB Stick war ebenfalls fat32 formatiert,die Datei mit rename umbenannt und im hauptordner des usb Sticks abgelegt.
 

Anhänge

  • D16E8392-26E7-4887-ADE0-EA6280425DF9.jpeg
    D16E8392-26E7-4887-ADE0-EA6280425DF9.jpeg
    1,3 MB · Aufrufe: 238
  • 4DC6AC38-48F1-45D5-A723-E4DBA1DF8F74.jpeg
    4DC6AC38-48F1-45D5-A723-E4DBA1DF8F74.jpeg
    1,2 MB · Aufrufe: 257
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Nach einem Bios Update, was das Flashback auch ist sollte immer ein Bios restet vollzogen werden.

In erster Linie ist es egal ob damit was bewirkt wird, denn Sinn an solch einem Reset ist den Speicherchip von alten Inhalte zu leeren, damit die neuen Inhalte beim nächsten Start geladen und neu abgespeichert werden. Es muss nicht sein, es kann aber immer sein das aus dem alten Bios fehlerhafte Einstellungen zurück bleiben die ein Problem verursachen können. Daher schadet ein Bios Reset nicht, damit werden auch nur Temporäre Einstellungen gelöscht und nicht was fest verankert sich auf einem Chip befindet.

AMD ist dafür bekannt das der Prozessor aus dem Sockel gerissen wird und das liegt daran das der manchmal zu stark drauf klebt. Hier hilft daher beim nächsten mal immer wieder leicht rechts und links zu bewegen und nur mit geringen Druck zum abziehen. Bis der sich irgendwann dann von alleine löst und abgeht. Zieht man mit Kraft hat man sich den Prozessor aus dem verriegeltem Sockel gerissen. GGf. kann man auch etwas nachhelfen in dem man mit einem Haarföhn den Kühler etwas warm macht, dann lässt sich der Kühler von mit der WLP besser ablösen.
 
TE
S

Sharpi27

Kabelverknoter(in)
Ich wollte mich nochmal bei allen die mir mit sinnvollen guten Ratschlägen und Tipps geholfen haben bedanken. Ich finde das wahnsinnig nett,dass Ihr euch Zeit genommen habt um mir zu helfen.

ich melde mich sobald ich die CPU wieder habe und eingesetzt habe.
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Was den Sockel angeht, der muss so aussehen, das ist von Haus aus so, die CPUs haben an den Stellen auch keine Pins, das hilft zudem die CPU auch entsprechend einzusetzen, da diese sich so sonst in keiner anderen Position einfach einsetzen lässt.

Tja der AM4 Sockel der ja eine beständige Weiterentwicklung aus Sockel 7 Zeiten ist, hat halt den Nachteil, das CPUs leichter aus der Fassung gerissen werden können und die Pins sind halt an der CPU und dort eben recht empfindlich, bei Intel ist das andersherum, da sind die Pins im Sockel und da sehr empfindlich, dafür is die CPU Verriegelung etwas besser gelöst.

Einfach in Zukunft etwas mehr Vorsicht walten lassen, dann klappts auch mit dem ganzen Kram.
 
TE
S

Sharpi27

Kabelverknoter(in)
Was den Sockel angeht, der muss so aussehen, das ist von Haus aus so, die CPUs haben an den Stellen auch keine Pins, das hilft zudem die CPU auch entsprechend einzusetzen, da diese sich so sonst in keiner anderen Position einfach einsetzen lässt.

Tja der AM4 Sockel der ja eine beständige Weiterentwicklung aus Sockel 7 Zeiten ist, hat halt den Nachteil, das CPUs leichter aus der Fassung gerissen werden können und die Pins sind halt an der CPU und dort eben recht empfindlich, bei Intel ist das andersherum, da sind die Pins im Sockel und da sehr empfindlich, dafür is die CPU Verriegelung etwas besser gelöst.

Einfach in Zukunft etwas mehr Vorsicht walten lassen, dann klappts auch mit dem ganzen Kram.
Nein, mir ging’s darum dass diese 4 Punkte neben der Öffnung irgendwie geschmolzen/verschmorrt aussahen. Das das ansonsten so aussehen muss war mir bewusst trotzdem danke an der Stelle für den Hinweis!

Ich hatte bei alternate angerufen und nach einer Möglichkeit gefragt alles auf Funktion zu testen und im Nachhinein einzubauen gegen Geld aber teilmontage machen die nicht und fremdteile eh nicht,was ich mir fast gedacht hatte.
Der Uhrmacher war heute leider nicht im Haus, soll aber morgen da sein dann lasse ich das prüfen und versuche mich an nem offenen Aufbau.
Der nette Servicemitarbeiter von Alternate meinte, dass passiert ihnen selbst auch manchmal dass die Pins sich verbiegen beim Komplettbau und ich wäre heute nicht der erste der das geschafft hat.
Shit happens was gerade bei dem Preis der CPU echt beschissen ist zumal ich den nicht bei Alternate sondern bei mindfactory gekauft hatte, da der sehr schwer war zu bekommen. Oh man...
 

DerSchlaefer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Versuche mit einer feinen Klinge oder dergleichen die Pins vorsichtig gerade zu biegen. Wurde auch schon geschrieben. Ist mir auch schon passiert. Brauchst etwas Geduld dafür aber sollte machbar sein, wenn nichts abgebrochen ist. Falls die nicht 100% gerade sind macht es nichts. Musst dann beim einsetzen in den Sockel vorsichtig darauf achten, dass die Pins richtig im Sockel sitzen.
 

Skaugen

PC-Selbstbauer(in)
Auch wenn meine Frage jetzt etwas verspätet kommt (nach den verbogenen Pins), aber ich habe bis jetzt keine Antwort darauf in diesem Thread gefunden.

Hast du überhaupt eine Grafikkarte benutzt? Du schreibst nur, dass du kein Bild auf dem DP-Anschluss bekommst (was dein Board anbietet) und auf deinen Bildern des Boards ist nur ein leerer PCIe Slot zu sehen. Denn der R5 5600X hat ja keine integrierte Grafikkarte...
 

Desrupt0r

Software-Overclocker(in)
Auch wenn meine Frage jetzt etwas verspätet kommt (nach den verbogenen Pins), aber ich habe bis jetzt keine Antwort darauf in diesem Thread gefunden.

Hast du überhaupt eine Grafikkarte benutzt? Du schreibst nur, dass du kein Bild auf dem DP-Anschluss bekommst (was dein Board anbietet) und auf deinen Bildern des Boards ist nur ein leerer PCIe Slot zu sehen. Denn der R5 5600X hat ja keine integrierte Grafikkarte...
Oh nein das wärs ja...
 

Optiki

Freizeitschrauber(in)
Auch wenn meine Frage jetzt etwas verspätet kommt (nach den verbogenen Pins), aber ich habe bis jetzt keine Antwort darauf in diesem Thread gefunden.

Hast du überhaupt eine Grafikkarte benutzt? Du schreibst nur, dass du kein Bild auf dem DP-Anschluss bekommst (was dein Board anbietet) und auf deinen Bildern des Boards ist nur ein leerer PCIe Slot zu sehen. Denn der R5 5600X hat ja keine integrierte Grafikkarte...
Deswegen fragt man auch eigentlich immer nach eindeutigen Fotos, aber ich glaube auch er meinte eine RTX 2060.
 
D

DAU_0815

Guest
Auch wenn meine Frage jetzt etwas verspätet kommt (nach den verbogenen Pins), aber ich habe bis jetzt keine Antwort darauf in diesem Thread gefunden.
Naja, solange die PINs so verbogen sind und die CPU keinen vollständigen Kontakt zum Sockel hat, ist jede weitere Analyse hinfällig. Das machen wir dann, wenn es dann immer noch nicht geht. Da kommt noch mehr Hilfe, keine Sorgen.
 
TE
S

Sharpi27

Kabelverknoter(in)
Also,ich hab den PC nach etwas längerer Zeit zurück da mein Bruder der viel mehr Erfahrung hat auch nicht immer die Tage so Zeit hatte deswegen melde ich mich jetzt

woran es bei mir lag kann ich nicht sagen das Bios Update hatte DOCH funktioniert glücklicherweise und beim offenen Aufbau war alles funktionstüchtig mein Bruder konnte mit viel Geduld und Geschick und der passenden Karte die CPU Pins gerade biegen.

alles zusammengebaut und jetzt kommt’s:
Ein neuer Fehler!

dieser tritt aber nicht immer auf ich konnte den pc bereits vollständig einrichten sowie alle aktuellen Treiber installieren.

jedoch fährt er manchmal nicht hoch mein CPU Lüfter dreht dann beim Hochfahren im Anschlag ich bekomme kein Bild Tastatur leuchtet nicht alles andere leuchtet und auf meinem Mainboard zeigt die QLED P0

eventuell auch 06

unter 06 steht im Handbuch Microcode loading

beide Codes gibt es nicht bzw finde ich nicht in meinem Handbuch vom Asus b550 E Gaming und wenn ich den pc öfters aus und an anschalte über das Netzteil geht das weg. Fahre ich ihn herunter kommt der Fehler dann wieder.

RAM ist mit DOCP auf die korrekten 3,2ghz eingestellt.
Achso entschuldige ja ich habe eine RTX 2060 (letztes Jahr günstig bekommen) und die läuft soweit und ist mit Nvidia GeForce auch auf aktuellen Treibern
Kabelmanagement ist halt noch nicht gemacht das wollte ich erst machen wenn alles läuft.

fürs testen und den Einbau hatte mein Bruder den Standartlüfter verbaut weil es da einen weiteren kuriosen Fehler gibt. Mein Bruder sagte mir dass wenn er die Grafikkarte an einem weiter unterliegenden PCI Port einbaut dann kein Bild reinbekommt und der Platz ein wenig eng wäre also hatten wir den Noctua erstmal weggelassen
Hier noch ein paar Bilder von den Bios Einstellungen
Im laufenden Betrieb zeigt es AA an
 

Anhänge

  • 89F7F14C-7887-401E-BCFC-B43776062EA7.jpeg
    89F7F14C-7887-401E-BCFC-B43776062EA7.jpeg
    2,2 MB · Aufrufe: 117
  • C35FE41A-5F53-41BF-AC1C-B88D5276EA6A.jpeg
    C35FE41A-5F53-41BF-AC1C-B88D5276EA6A.jpeg
    1,9 MB · Aufrufe: 92
  • 1C48E0BC-71DB-4F2A-80A4-43575D4BE280.jpeg
    1C48E0BC-71DB-4F2A-80A4-43575D4BE280.jpeg
    1,9 MB · Aufrufe: 70
  • 025E1213-C767-4796-BCD5-EE3602361D41.jpeg
    025E1213-C767-4796-BCD5-EE3602361D41.jpeg
    1,2 MB · Aufrufe: 84
  • A6B89734-E35D-476A-B3C0-C6DA16E85412.jpeg
    A6B89734-E35D-476A-B3C0-C6DA16E85412.jpeg
    1,8 MB · Aufrufe: 81
  • 004D7154-2538-4747-B26C-D3B98F18D249.jpeg
    004D7154-2538-4747-B26C-D3B98F18D249.jpeg
    1,6 MB · Aufrufe: 79
  • 2CAF98E4-76BF-43AC-A482-70B6053FEFA3.jpeg
    2CAF98E4-76BF-43AC-A482-70B6053FEFA3.jpeg
    1,2 MB · Aufrufe: 61
  • 3EDB9F78-081E-4278-9AD7-349E266A1A9D.jpeg
    3EDB9F78-081E-4278-9AD7-349E266A1A9D.jpeg
    2,5 MB · Aufrufe: 62
  • AC3AD2BD-A518-4632-992F-B213EE5D0A02.jpeg
    AC3AD2BD-A518-4632-992F-B213EE5D0A02.jpeg
    1,5 MB · Aufrufe: 58
  • 6CE2FB73-DDF2-44EC-92BA-37DF69C19188.jpeg
    6CE2FB73-DDF2-44EC-92BA-37DF69C19188.jpeg
    1,3 MB · Aufrufe: 50
  • AC81FEB4-BF26-4CD8-B3EA-7CBBEFE9E4A5.jpeg
    AC81FEB4-BF26-4CD8-B3EA-7CBBEFE9E4A5.jpeg
    1,6 MB · Aufrufe: 44
  • 5A1D2256-0427-4DB3-B977-4AAFDA6E6070.jpeg
    5A1D2256-0427-4DB3-B977-4AAFDA6E6070.jpeg
    1,5 MB · Aufrufe: 36
  • AD14D42A-5D32-4ECA-9EFB-21DE4313A019.jpeg
    AD14D42A-5D32-4ECA-9EFB-21DE4313A019.jpeg
    1,4 MB · Aufrufe: 49
Zuletzt bearbeitet:

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Schöne Kirmesbilder.
Mit den Fehlercodes kann ich dir leider nicht helfen, da ich mich mit Asus nicht auskenne. Ich könnte mir aber vorstellen, dass es mit dem Ram zu tun hat. Durchgängig 14er Primärlatenzen sind schon recht straff. Das kann schon passieren, dass er da mal durchbootet und mal nicht.
Wieso hast du denn den Verriegelungshaken von deinem unteren PCI-E Slot rausgerissen? :(
 

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
nimmst du ihn manchmal ganz vom Strom ? Also Netzstecker raus, Steckdosen Leiste ausgeschalten oder hinten am Netzteil den Powerswitch betätigt ?
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Schöne Kirmesbilder.
Mit den Fehlercodes kann ich dir leider nicht helfen, da ich mich mit Asus nicht auskenne. Ich könnte mir aber vorstellen, dass es mit dem Ram zu tun hat. Durchgängig 14er Primärlatenzen sind schon recht straff. Das kann schon passieren, dass er da mal durchbootet und mal nicht.
Wieso hast du denn den Verriegelungshaken von deinem unteren PCI-E Slot rausgerissen? :(
Das schlimmste ist ja, dass das nachträglich passiert sein muss. Weiter vorn im thread ist "nur" die Verriegelung vom mittleren Slot raus. Bei den letzten Bildern dann die vom letzten. Also entweder hat er die umgesetzt, oder inzwischen beide ab.
Da würde auf jeden Fall mehr ausprobiert und hin und her gesteckt als bisher erwähnt.

@Sharpi27
Du musst auf jeden Fall mal etwas liebevoller mit Technik umgehen. Das wirkt als hätte ein blinder Holzfäller versucht den PC zu bauen. Aber seis drum, ist ja deins.

Tu uns mal den gefallen und lade die "optimal defaults" im BIOS. Also setze es zurück. Dann sollte der RAM mit 2133 MHz laufen und das lass dann bitte mal so. Nutze den PC mal ein paar Stunden so, starte öfter neu und schildere ob das Problem mit dem nicht booten so weiterhin besteht, oder sich was geändert hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

Sharpi27

Kabelverknoter(in)
Ich weiß nicht warum die Bilder jetzt gedreht sind ich entschuldige mich dafür.

Ist das normal, dass mir nur 15,9Gb RAM angezeigt werden?
Hmm danke für eure Tipps ich hab bei mir soweit nix rausgerissen.

tatsächlich schalte trenne ich den Pc komplett vom Strom indem ich nach dem herunterfahren die Mehrfachsteckdose ausschalte sodass die Kirmesbeleuchtung aus ist.

verursacht das zusätzliche Probleme?
Bios ist jetzt nochmal per uefi auf 1401 geupdated
 

Anhänge

  • 24F54449-1DD3-4D53-90C2-729E4909E107.jpeg
    24F54449-1DD3-4D53-90C2-729E4909E107.jpeg
    395,7 KB · Aufrufe: 40
  • 48CFCD60-74E5-4D3B-BF8F-5F0FDD47AD1D.jpeg
    48CFCD60-74E5-4D3B-BF8F-5F0FDD47AD1D.jpeg
    366,8 KB · Aufrufe: 39
  • 124C0554-78AC-434C-9CB9-72B2499DA6E7.jpeg
    124C0554-78AC-434C-9CB9-72B2499DA6E7.jpeg
    395,8 KB · Aufrufe: 61
Oben Unten