• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ryzen 5000: Kompatibilität für 400er-Mainboards doch erst 2021

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Ryzen 5000: Kompatibilität für 400er-Mainboards doch erst 2021

AMD hat bekanntgegeben, dass die kommenden Ryzen-Prozessoren der 5000er Serie zeitexklusiv für die Chipsätze X570, B550 und A520 erscheinen werden. Ältere Chipsätze der 400er-Reihe sollen erst ab Januar 2021 eine Kompatibilität bekommen. Hier ist zunächst von einem Beta-Release die Rede. Wann vollständige Kompatibilität garantiert ist, sagt AMD aktuell nicht.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Ryzen 5000: Kompatibilität für 400er-Mainboards doch erst 2021
 

BigYundol

Software-Overclocker(in)
Ich hab' Zeit. Mein 3700X reicht ja schon dicke, wird das auch noch bis Jan/Feb 21 tun und ich hab' auch nix gegen bis dahin etwas gesunkene Preise :)

Aber ein neues Board werde ich für Zen3 nicht kaufen, ausser eines meiner beiden AM4 gäbe unerwartet den Geist auf.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Ob es für alle B550 und X570 Mainboards am 5.11 gleich Bios updates geben wird? Ich zweifle noch...
Agesa V2 1.0.8.0 ist bereits jetzt schon für sehr viele B550/x570 Boards verfügbar. Damit sind die 5000er zumindest schon mal bootfähig. V2 1.1.0.0 sollte in den kommenden 4 Wochen auch bei allen großen AiB verfügbar werden.

Selbst für mein x570 Taichi war V2 1.0.8.0 bereits am 24.08. verfügbar. Und ASrock ist zu Weilen etwas langsam mit neuen Agesa Versionen.
 

wtfNow

Software-Overclocker(in)
Ist ja nicht so, das auf einmal zen 2 unbrauchbar wird.
Jo hab mir vor kurzem 3900X gegönnt neu für 360€ (HZD Bundle) auf X370. Dafür gibt's nicht mal den 5800X.
Die späteren Chips haben auch eine bessere Qualität was Spannung und Takt betrifft, gab da auch Mal ne News von PCGH. Kann ich auch bestätigen:top:.
Bin bestens versorgt, AM5 + DDR5 Plattform kann entspannt kommen, greife dann frühestens bei der zweiten Generation wieder zu.
 

Lighting-Designer

Freizeitschrauber(in)
Wenn Zen 3 irgendwann mal auf X370 läuft, bekommt meine Frau ein Upgrade. Oder wenn bis dahin Zen 4 verfügbar ist bekommt sie meinen 3900x mit dem x570 Aorus Master.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Kompatibilität für 400er-Mainboards doch erst 2021
Warum "doch erst"? Wozu hier etwas negatives implizieren? Kriegt die News dadurch mehr Clicks? AMD hatte damals beim zurückrudern doch bereits angekündigt, dass die 400er Chipsätze seitens der AiBs zu einem späteren Zeitpunkt per Beta BIOS supported werden können.
 

amer_der_erste

BIOS-Overclocker(in)
Bratans, ich hab 'nen 2700x .. mir wird ein 3700x für 200€ angeboten .. zuschlagen oder warten?

Habe ein B450-F Gaming Board..

Was meint ihr ?!
 

Rangod

PC-Selbstbauer(in)
Aber wenn ich mir jetzt ein Board bestelle hat das doch im Leben nicht 1.0.8.0 drauf, oder!?
Irgendwie habe ich das Gefühl mir grad nur ein MSI holen zu können wegen der Flashback-Funktion.
Will ungerne mit dem Board bis zum release warten da ich das Risiko, vor leeren Lagerhallen zu stellen, umgehen möchte. Da bin ich echt Nvidia geschädigt :ugly:
 

wuchzael

Software-Overclocker(in)
Ich warte höchstwahrscheinlich eh auf den ersten Preisrutsch und einen potenziell noch nachgereichten 5700X. Oder auf Intel, wenn die wider Erwarten mal mehr "bang for the buck" bieten sollten. Ist aber gar nicht so schlecht, so hat man nicht direkt zum Launch so nen brutalen Absatz, dass man nicht alle beliefern kann. Scheinbar haben die sich das dieses Mal cleverer überlegt, denn normalerweise sind AMD Launches ja immer etwas chaotisch.

Grüße!
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Aber wenn ich mir jetzt ein Board bestelle hat das doch im Leben nicht 1.0.8.0 drauf, oder!?
Wenns nicht schon viele Monate auf Lager gelegen hat schon (evtl sogar schon die 1.0.8.1, die gibts auch schon seit einigen Wochen).
Darum gehts ja bei der "Beta"-AGESA für Ryzen5000. Es wird sehr früh released dass die Boardhersteller bei neuen Boards schon eine Version haben, die mit Ryzen5000-CPUs zumindest so weit booten können dass man ein BIOS-Update auf die dann aktuelle AGESA machen kann.
Das dient nur dazu zu vermeiden, dass Kunden extra eine alte CPU brauchen um überhaupt flashen zu können.

Im Günstigsten Fall erkennen alle 500er Boards, die man im November kauft, Ryzen5000 ab Werk. Das können nur die Boards nicht, die der Händler schon ein halbes Jahr im Regal liegen hatte...
 

Deathmachine

Freizeitschrauber(in)
Ist zwar schade, dass die "alten" Boards erst später eine Unterstützung kriegen, ist aber soweit verständlich.
So sind mehr Kapazitäten für einen möglichst reibungslosen Launch frei und es wird gleichzeitig der Bedarf auf mehr Monate verteilt, was der Verfügbarkeit zu Gute kommt.
 

deady1000

Volt-Modder(in)
"Ryzen 5000: Kompatibilität für 400er-Mainboards doch erst 2021"

Vorher kommt man da eh nicht ran, außer man lässt sich auf Wucherpreise ein. :ugly:
Bin schon auf die Artikel gespannt, die sich wieder mit den Vorbestellerpreisen bei CaseKing befassen.
 

geist4711

Software-Overclocker(in)
irgendwie fehlt mir zu der aussage 'doch erst 2021' noch die vorherige aussage seitens AMD 'es wird sofort was geben', hab da nix in erinnerung ?!
aber evtl hab ichs ja auch übersehen...........

aber sei es drum:
sofort einen 5xxx kaufen ist eh unklug und wer jetztschon einen anderen prozessor am laufen hat, kann auch solange warten.
und wer noch ein altes board hat (bei neukauf holt man auch ehr ein aktuellstes board statt der vorgängergeneration) kann auchnoch die paar wochen/monate warten bis die updates für's bios kommen.
dann sind auch die CPU's preislich etwas eingependelter....
 

Bl4ckR4v3n

Freizeitschrauber(in)
Dito, fürs kleine MSI X570-A Pro :daumen:
Aber ob ich da mal irgendwann den 16 Kerner drauf knalle, weiß nicht ob ich mich das traue :ugly:
Das klappt schon. Notfalls knallst du eine Turbine neben die VRM ;)

Gibt es von den Boardherstellern überhaupt aussagen welche B450 Boards überhaupt ein Update bekommen? War da nicht sowieso schon die Aussage, dass nicht jedes b450 ein Update bekommt?
 

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Verwirrung Pur:

AMD erinnert auch daran, dass das "der letzte Upgrade-Pfad ist, den AMD für Hauptplatinen der Serie 400 aktivieren kann". Ryzen CPU-Versionen, die über die "Zen 3"-Architektur hinausgehen, erfordern eine neue Hauptplatine von AMD.

Gemeint ist: ZEN3 ist das letzte Update für den Sockel AM4. Zen4 kommt mit dem Sockel AM5. Wieso kann man das nicht einfach so schreiben?
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Wieso kann man das nicht einfach so schreiben?
Weil zen3 nicht auf allen AM4 Boards laufen wird. Man muss differenzierten zwischen Sockel Kompatibilität und Board Kompatibilität. Denn die Sockel Kompatibilität gibt es trotz gleichem Sockel nicht mehr.

Hoffentlich lernt AMD daraus und mit AM5 wird es weniger verwirrend.
 

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Weil zen3 nicht auf allen AM4 Boards laufen wird. Man muss differenzierten zwischen Sockel Kompatibilität und Board Kompatibilität. Denn die Sockel Kompatibilität gibt es trotz gleichem Sockel nicht mehr.

Hoffentlich lernt AMD daraus und mit AM5 wird es weniger verwirrend.

Ich hoffe doch es wird nicht so Enden wie bei Intel. Nach zwei CPUs braucht man ein neues Mainboard. AMD hat es mit dem Sockel AM4 doch geschafft, das man ein Sinnvolles Update auch noch nach 2 Jahren machen kann. Damit haben Sie ja alles erreicht. Eine 400er Platine konnte man mit dem Ryzen 2000 kaufen und jetzt nochmal mit Ryzen 5000 aufrüsten. Sowas gibt es halt bei Intel nicht. Ein Update auf die NachfolgeCPU für den gleichen Sockel, macht keinen Sinn.

AM5 wird aber mit DDR5 kommen, wahrscheinlich Q4/2021. Ob DDR5 in der Praxis wirklich gerade am Anfang einen großen Boost bringt, muß sich noch zeigen.
Beim Release von DDR4 Ram, war auch DDR3 Ram gleich performant bei niedrigerem Preis.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Es war aber auch ein ganz schönes Chaos. Ich hoffe, dass AMD bei AM5 entsprechend vorsorgt um die vergangenen Probleme zu umgehen. Stichwort BIOS Chip Größe.
 
Oben Unten