• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ryzen 5 3600 - OC & UV mit ClockTuner for Ryzen (CTR) --> WTF??!?

Eol_Ruin

Lötkolbengott/-göttin
Hi Leute!

Ich bin nicht so der Overclocking & Undervolting Profi!
Nun hab ich aber testweise den "ClockTuner for Ryzen" (CTR) angeschmissen und einfach mal das automatisierte OC/UV angeworfen!

Hab mir ja schon erwartet das die VCore etwas niedriger ausfallen wird - aber die folgenden Werte hab ich keinesfalls erwartet:
VCore von 1.3 auf 1.25 gesunken bei gleichzeitigem Allcore-OC von 4050-4025MHz auf 4300MHz (CCX1) / 4250MHz (CCX2)

Mit dem AMD Stock-Cooler bleibt die CPU unter Cinebench Dauerlast dann um 8° kühler (86-> 78)!

Der Cinebench R20 Multi Wert stieg von 3637 auf 3869 - Single von 481 auf 502!

Die Frequenzsteigerung ist mir ja nicht wirklich wichtig - aber das Undervolting ist interessant - vor allem solange der AMD Stock-Kühler um einges leiser bleiben kann!

Frage:
Mit welcher Undervolting-VCore betreibt ihr euren Ryzen 5 3600?
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Moin :kaffee:
Ich habe ja derzeit noch einen recht guten Ryzen 1600 aus später Produktion (1801), den ich einfach mit einem Offset von -50 mV betreibe. Feste 1,23 Volt Standardspannung bei 3,7 GHz sind auch möglich.
Zu deiner Frage:
Da ich aus Neugier und Interesse viel lese und mit einem günstigen Ryzen 3600 oder 3700X im Abverkauf liebäugle, meine ich gelesen zu haben, dass man bei einem fixen Takt zwischen 3,8 und 4 GHz je nach Güte der CPU die Spannung auf feste 1,15 V und niedriger stellen kann.
Bei nur 3,5 GHz kann man teilweise wohl schon auf 1 Volt herunter gehen, allerdings sind ca. 4 GHz eher der Sweetspot aus Energieersparnis und Gaming-Leistung.
Ein guter Freund von mir betreibt seinen 3700X auch einfach mit -50 mV Offset (X570 Steel Legend BIOS 2.60). Geht man mit der Spannung noch weiter runter, kommt es zu Clock-Stretching und die CPU leistet bei gleichem Takt weniger.
 
Zuletzt bearbeitet:

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Was wirst du dann zu meinem manuellen UV sagen mit max 65W Package Power in CB20^^

cb20 4.4GHz 1.13V 65W max.png


PS mein 3600 läuft mit 3.8GHz 0.9V 24/7.
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Finde das Tool nicht so prickelnd, manuell wirst du bessere Ergebnisse erreichen.
Würde an deiner Stelle mal 1.15V anlegen und dann starten bei 4.1GHz und immer höher in von mir aus 50MHz Schritten, da dein CCX 1 sich wohl besser takten lässt, würde ich beim Absturz irgendwann dann beim testen nur CCX2 um 50MHz runter schrauben.
 

Bariphone

Software-Overclocker(in)
1150mV mit 4,05 -4,1Ghz ist ein guter Ausgangspunkt. Wenn er die Werte von oben schafft ist die CPU eh eine der besseren. da geht es bestimmt noch etwas besser

@Duvar
was hast denn Du für ein Sample. Krass. Ich hab so eine Hinterhofgurke:motz:. Besser gesagt 3 davon 4050Mhz gehen mit 1190mV drunter ist empty.
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Mein alter hat auch nur rund 4.25GHz mitgemacht mit 1.35V (zu Release gekauft).
Aktuelle CPUs lassen sich echt besser übertakten, meiner wurde erst vor knapp 2 Monaten produziert.
 

Bariphone

Software-Overclocker(in)
Verdammt Hacke. Das ist ja brutal. Der ist ja Platin , Platin.
Hab mir. Vor 3 Wochen erst zwei neue gekauft, da ich ähnliches schon mal gehört habe. Ja der hier ist mein Bester. 4,4Ghz mit 1,435V gehen. Aber für 24/7 ist das nichts
Vielleicht kauf ich mir auch noch mal nen non X.
 

blue_focus

Freizeitschrauber(in)
Mein 3950X ist da leider auch ne ziemliche Gurke.
Lt. CTR ein Silver Sample. Allerdings spuckt mir das Tool keine auch nur ansatzweise stabilen Settings aus. Bei 1,25V sollten es lt. CTR 4375 4350 4250 4250 sein.
Ja der interne Stabilitätstest läuft durch. Aber CB20 crashed nach wenigen Sekunden. Und wenn ich mal nen aggressiven P95 Test fahre und nicht mit deaktiverem AVX2 (wie im internen Test) gibts sofort nen Reboot.
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
@Bariphone
Du könntest testweise 3,9 GHz versuchen. Meist liegt die optimale Taktrate für wenig Spannung bei einem schlechteren Exemplar nur etwas tiefer. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

blue_focus

Freizeitschrauber(in)
Was den Preisleistungssweetspot betrifft. Bin ich bei meinem Sample auf etwa 3.6GHz gekommen. Bis dort hin benötigen die Kerne nur ca. 1V VCore. Alles darüber lässt dem Stromverbrauch sowie die Temperatur exponentiell steigen.

Daher limitiere ich meinen "Büro-Arbeit Powerplan auch auf 3.6GHz). Das halbiert mir beinahe den Stromverbrauch der CPU in fast allen Lebenslagen und kostet mich im Grenzbereich vielleicht 10-15% Leistung.
Also nix was ich im Büro-Alltag auch nur irgendwie merken würde.


2020_04_06_200444.png
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Also 24/7 läuft bei mir dieses Profil:

Cb 20 UV Profil.png


Sind minimal weniger Performance ggü stock, der stock Verbrauch ist jedoch 120% höher! und auf die ~200 Punkte mehr kann ich verzichten in CB20. Find das schon super mit 0.9V und unter 40W in CB20.

Ab 4.6GHz wirds aber übel bei mir mit der Spannung, seht ja verglichen zu oben und den 4.625GHz kosten mich weitere +25MHz schon rund 50mV oben drauf verglichen mit dem run hier:

Screenshot_5.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Und ich sitze hier mit meinem 1700 @3.8GHZ und 1,35Volt bei 3700 Cinebench R20 Punkten und denke mir "hmm man könnte eigentlich mal wieder upgraden wenn man jetzt schon von UV 6 kernen gefoppt wird"
 
Oben Unten