• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ist mit meinem Ryzen 5 3600 alles i.O?

Anekc0298

Schraubenverwechsler(in)
Guten Tag freunde der Sonne,
ich bin langsam echt am verzweifeln.
Vor 3 Monaten habe ich mir den Ryzen 5 3600 gekauft und mein System damit aufgerüstet.
Board ist ein B450 A-Pro Max von MSI, Speicher ist 2x 8 GB von G.Skill Aegis 3000er.
Aktuelle Bios-Version und Chipset driver ist aufgespielt.


Problem seit gefühlt Anfang an.
Ich glaube ich habe eine schlechte 3600er ergattert. Boost geht nicht höher in Stock über 4,1 und habe dann direkt im Bios den VCore ALL auf 4,0 Ghz gestellt.
(Alles darüber war instabil und Cinebench R20 ist beim laufen abgeschmiert)
So, nun da nicht mehr ging als 4,0 Ghz ALL-Core bei der standard CPU Core Voltage (1,47V), dachte ich mir belasse ich es bei 4 Ghz und undervolte ein bisschen.
Gesagt, getan. 4,0 Ghz AllCore @1,325V ist geschafft und läuft stabil. Cinebench R20 10x laufen lassen und mit 3D Mark tests durchgelaufen.

Jedoch wenn ich in HWInfo schaue und schon sehe, dass bei Cinebench im Single-Test der Kern nicht auf 4GHz ist, sondern bei 3,8 und teilweise darunter, bin ich leicht geschockt.
(Sollte er nicht zumindest 4 GHz halten oder darüber gehen?)
Bemerkbar auch bei Spielen wie CoD. CPU auslastung ist recht hoch, der Takt jedoch ziemlich verwirrend und unterirdisch. Test bei Cinebench R20 sagt auch 3444 Score. (Multi)
Bei einem Kollegen dasselbe getan, 4Ghz, jedoch auf 1,35V und er liegt bei 3680 Multiscore. Sehr verwirrend.

Bios änderungen:
XMP auf On (Profil1)
All Core auf 4,0 Ghz
Voltage von 1,47Ghz auf 1,325Ghz.

Das wars.

Vielleicht könnt ihr mir helfen, bilder von HWInfo packe ich euch mit rein.
Ist nach einem CoD MW Match, wo die CPU auslastung schon so rund bei 70% liegt.
Streame ich über Streamlabs OBS mein CoD Livestream, liegt die CPU immer bei 80-99%.
(dann droppt es ab und zu und bekomme die Nachricht, dass Frames übersprungen wurden)
>Streame über x264 in 720p auf Veryfast.

GPU ist die RX 5700 XT Sapphire Nitro+ Special Edition (schnellste 5700XT)
Hab in CoD Bspw. rund 150-200 FPS schwankt ziemlich aufgrund der CPU.

Frage:

Was soll ich im BIOS verändern? Mir gefällt das irgendwie nicht ganz... die Taktraten sind ziemlich komisch...


EDIT:
Screen 1-3 war mit Energieoption Ryzen Balance,
Screen 4 mit Energieoption Ryzen High Performance.
 

Anhänge

  • screen1.png
    screen1.png
    96,8 KB · Aufrufe: 202
  • screen2.png
    screen2.png
    104,2 KB · Aufrufe: 187
  • screen3.png
    screen3.png
    23,9 KB · Aufrufe: 172
  • screen4.png
    screen4.png
    104,4 KB · Aufrufe: 177
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
1.) Update dein BIOS auf die neueste verfügbare Version. Falls die schon drauf ist machn CMOS Reset (da Taktraten und Spannungen manuell festlegen so ziemlich das dämlichste ist was man bei Ryzen3000 machen kann)
2.) Installiere die aktuellen CHipsatztreiber von AMD
3.) Verstehe, dass Taktangaben von AMD "BIS ZU" sind und das auch so gemeint ist. Es ist NICHT Intel. Ein 3600er boostet nur dann auf 4,2 GHz wenn einzelne Threads unter TEILlast sind. Die Taktraten von dir sind völlig normal. Du hast eine CPU mit 3,6 GHz gekauft. Alles darüber ist Bonus, nicht gesetzt.

Zu Details warum die CPU wie taktet, woher die 1,5v kommen, warum es welche temperaturschwankungen gibt und so weiter empfehle ich einen Ausflus in meine letzten paar Blogs. Aber wie gesagt ums vorweg zu nehmen deine CPU verhält sich exakt so wie sie soll. Also bevor du manuell rumgefummelt hast und sie dadurch instabil wurde oder du stabilität mit viel zu hohen Spannungen erzwungen hast.
 

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
Zen-2-CPUs boosten ab Werk bereits optimal. Jeder händische Eingriff sorgt bei den meisten Usern für Missverständnisse, wie bei dir auch.
HWiNFOx64 liest vor allem nicht die echten Taktraten der CPU aus.

Bitte mach ein BIOS-Reset, starte neu, flashe die aktuelle BIOS-Version mit dem aktuellen AGESA und installiere dir dann den neuesten Chipsatz-Treiber von AMD. Bei manchen Boards muss man auch den Chipsatz-Treiber vorher installieren, dazu die Details auf der jeweiligen Support-Page beachten. Sorge dafür, dass du in Windows einen Ryzen-Energieplan aktiv hast. Dann, und erst dann, teste deine Werte mit CineBench R20 und Co.

Wie kühlst du die CPU? Scheint mir ziemlich warm zu sein.

Edit:
Haha, ich und Alki mal wieder :lol:
 
TE
A

Anekc0298

Schraubenverwechsler(in)
Zen-2-CPUs boosten ab Werk bereits optimal. Jeder händische Eingriff sorgt bei den meisten Usern für Missverständnisse, wie bei dir auch.
HWiNFOx64 liest vor allem nicht die echten Taktraten der CPU aus.

Bitte mach ein BIOS-Reset, starte neu, flashe die aktuelle BIOS-Version mit dem aktuellen AGESA und installiere dir dann den neuesten Chipsatz-Treiber von AMD. Bei manchen Boards muss man auch den Chipsatz-Treiber vorher installieren, dazu die Details auf der jeweiligen Support-Page beachten. Sorge dafür, dass du in Windows einen Ryzen-Energieplan aktiv hast. Dann, und erst dann, teste deine Werte mit CineBench R20 und Co.

Wie kühlst du die CPU? Scheint mir ziemlich warm zu sein.

Edit:
Haha, ich und Alki mal wieder :lol:

Heyho, werde ich gleich mal machen :)
Bios CMOS reset, flashen auf neuestes Bios update und Chipset driver erneut runterladen.

Ja, das ist auch eines der Probleme, die Hitze...
ich kühle ihn mit einem Be Quiet! Pure Rock. Die Temps sind echt verwunderlich, wenn ich länger zocke gehen die hoch auf 83%...
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Den Temperaturblog haste ja ghesehen, auch für die 1,5v gibts einen: https://extreme.pcgameshardware.de/blogs/incredible-alk/1681-alkis-blog-44-hilfe-1-5-volt.html

... du glaubst nicht wie oft jeden Tag genau diese Fragen gestellt werden wie du sie in diesem Thread hier stellst weil die Leute jetzt 10 Jahre lang die Intelphilosophie von CPU-Boosts und Eigenschaften als "normal" verinnerlicht haben.
All eure Ryzen3000er funktionieren wunderbar wie sie sollen und ja, alle eure Temperaturen, Spannungen, Taktraten usw. sind wunderbar. Sie sind nur eben ANDERS als es bei Intel die letzten zig Jahre war. Vielleicht ists ja genau deswegen besser. :schief:
 
TE
A

Anekc0298

Schraubenverwechsler(in)
Den Temperaturblog haste ja ghesehen, auch für die 1,5v gibts einen: https://extreme.pcgameshardware.de/blogs/incredible-alk/1681-alkis-blog-44-hilfe-1-5-volt.html

... du glaubst nicht wie oft jeden Tag genau diese Fragen gestellt werden wie du sie in diesem Thread hier stellst weil die Leute jetzt 10 Jahre lang die Intelphilosophie von CPU-Boosts und Eigenschaften als "normal" verinnerlicht haben.
All eure Ryzen3000er funktionieren wunderbar wie sie sollen und ja, alle eure Temperaturen, Spannungen, Taktraten usw. sind wunderbar. Sie sind nur eben ANDERS als es bei Intel die letzten zig Jahre war. Vielleicht ists ja genau deswegen besser. :schief:

Wirklich guter Blog! Direkt auf Anhieb alles verstanden und zur Kenntnis genommen.

Habe nun das BIOS resetet, Bios Version draufgespielt und den neuen Chipset driver installiert (kam vor ein paar Tagen raus).

Welchen Energiesparplan wird empfohlen? High Performance oder Balance? So wie ich gehört habe ist da kaum ein unterschied.
Benötige normalerweise High Performance fürs Streamen+Zocken^^
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Welchen Energiesparplan wird empfohlen? High Performance oder Balance? So wie ich gehört habe ist da kaum ein unterschied.
Benötige normalerweise High Performance fürs Streamen+Zocken^^

Es ist so gut wie kein Unterschied, unter Last schon mal gar nicht (die CPU taktet immer am maximal möglichen unter Last, egal welcher Plan aktiv ist). Ryzen Balanced ist eine gute Wahl. ;)

Fairerweise muss man aber sagen, dass für Zocken + Streamen ein 3600er wirklich eng werden kann. Da würde sich ein 3700X oder gar 3900X deutlich leichter tun. Bei so ner "schwachen" CPU (im sinne von wenig Kerne) kann man ggf über GPU-Streaming/Encoding nachdenken.
 
TE
A

Anekc0298

Schraubenverwechsler(in)
Es ist so gut wie kein Unterschied, unter Last schon mal gar nicht (die CPU taktet immer am maximal möglichen unter Last, egal welcher Plan aktiv ist). Ryzen Balanced ist eine gute Wahl. ;)

Fairerweise muss man aber sagen, dass für Zocken + Streamen ein 3600er wirklich eng werden kann. Da würde sich ein 3700X oder gar 3900X deutlich leichter tun. Bei so ner "schwachen" CPU (im sinne von wenig Kerne) kann man ggf über GPU-Streaming/Encoding nachdenken.

Alles klar, hier einmal neues im Anhang nun mit stock settings und ryzen balance.


zu dem GPU-Streaming, vor der RX 5700 XT hatte ich eine RX 580 8GB und konnte "besser" streamen als nun, settings sind die selben.
Überlege aber tatsächlich meine RX 5700 XT zurückzuschicken (obwohl die deutlich Leistungsstärker als ne 2070 Super ist)
um eine RTX 2070 Super zu besorgen, weiß nur nicht ganz welche^^

Den Ryzen 5 3600 werd ich auch noch irgendwann aufstocken, bin Azubi und daher hole ich mir alles nach und nach^^
Ryzen 7 3700x klingt schmackhaft.
 

Anhänge

  • screen1.png
    screen1.png
    106,3 KB · Aufrufe: 154
  • screen2.png
    screen2.png
    42,8 KB · Aufrufe: 160

Elistaer

Software-Overclocker(in)
Ich würde die RX5700XT behalten da eine RTX 2070 Susi nur ein Sidegrade darstellt.

Oder darf man auch nicht als das beste Beispiel hernehmen da es viele gibt die hier Probleme haben.

Das Streaming mit der 5700 XT ist auch möglich aber da musst du testen es ist eine ganz neue Architektur zur RX 580, das geht nicht 1:1 mit den Einstellungen.

Tante Edit: es soll natürlich CoD nicht Oder heißen.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
A

Anekc0298

Schraubenverwechsler(in)
Ich würde die RX5700XT behalten da eine RTX 2070 Susi nur ein Sidegrade darstellt.

Oder darf man auch nicht als das beste Beispiel hernehmen da es viele gibt die hier Probleme haben.

Das Streaming mit der 5700 XT ist auch möglich aber da musst du testen es ist eine ganz neue Architektur zur RX 580, das geht nicht 1:1 mit den Einstellungen.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

Dafür habe ich nun einen neuen Thread erstellt.
https://extreme.pcgameshardware.de/...eamen-welche-rtx-2070-super.html#post10289894


Na also, sieht doch alles völlig normal aus. Dass der Boost unter höheren Lasten die 4,2 nicht ganz erreicht ist normal, deine CPU bewegt sich bei ihren 4,0-4,1 GHz da wo sich alle 3600er aufhalten.
An dich Alk, ein herzliches Dankeschön und auch für die super schnellen Antworten. Hat mir mega geholfen und nun bin ich recht gut informiert!
Das mit der Graka diskutiere ich nun in einem neuen Thread aus :D

LG
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
IF und Memorycontroller nur auf 1500Mhz, da liegt auch noch "ordentlich Power" einfach brach durch guten RAM oder RAM Tuning!

Weiß jetzt nicht welche Chips auf den G.Skills verbaut sind, aber "etwas" mehr Speed sollten die doch locker mit machen.

Zumindest 3200Mhz, damit die CPU mindestens mit den maximalen Spezifikationen läuft, klar? :ugly::D
Je mehr der RAM und der IF/MC synchron schaffen, desto besser!

Ansonsten ist alles gesagt :daumen:

Ach doch, ein PS:

Wenn man einen (halbwegs) vernünftigen CPU Kühler verwendet, dann eliminiert man zumindest die Temperatur der CPU als "Grenze" für den max. Boost (neben vielen anderen Parametern, die AMD so vermisst innerhalb des Chips).
Wäre ne Überlegung wert da nochmal ~25€ zu investieren, auch deine Ohren werden es dir danken! :daumen:
 

Elistaer

Software-Overclocker(in)
@chill_eule wenn es cl16 RAM ist bin ich mir sicher das es Hynix Module sind die haben auch meine G.SKILL Ripjaws CL16

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
 

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
Überlege aber tatsächlich meine RX 5700 XT zurückzuschicken (obwohl die deutlich Leistungsstärker als ne 2070 Super ist)
um eine RTX 2070 Super zu besorgen, weiß nur nicht ganz welche^^

Nur um hier mal kurz reinzugrätschen. Es ist wenn dann umgekehrt. Die 2070 Super ist schneller als die 5700XT ;)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Fox2010

Software-Overclocker(in)
Zum Streamen gibt es auch nichts besseres als eine Nvidia, hab meine AMD auch wieder verkauft.
Der Nvec Chip auf der Karte ist einfach top und ein 3600er CPU ist zum Streamen und Spielen nicht ideal daher besser über die GPU Streamen.
Sofern du nicht vorhast den 3900X ein zu bauen würde ich über eine Nvidia Karte Streamen, der AMD Codec ist einfach schlecht.

Da ich selber gestreamt habe und nun eine Nvidia drin habe weiß ich das genau.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Der Codec von AMD und NVidia (und auch auf der CPU encodiert) ist genau der gleiche. :schief:

Nur die Einstellungen und Möglichkeiten sind verschieden. Die CPU-Encoder können alles und die GPU-Encoder so gut wie nichts bzw. nur die rudimentärsten HEVC-Funktionen. Böse gesagt sind NVidia und AMDs GPU-Encoder beide ziemlich Scheiẞe (was kein Vorwurf ist sondern technisch bedingt da der HEVC nunmal nicht gut auf Tausenden Shadereinheiten funktioniert), nur der von NV ist nicht GANZ so Scheiẞe. :ugly:

Für normales Streamen oder YouTube wo es nicht auf Kodiereffizienz oder irre Qualität ankommt sind die GPU-Encoder aber problemlos ausreichend. Nur wenns auf Qualität ankommt oder Dateigrößé eine Rolle spielt sollte man zwingend auf der CPU encoden (jeder bessere YouTuber macht das sowieso schon, nur beim Livestream geht das eben nur dann wenn man eine wirklich sehr starke CPU hat).
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten