• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

RX6900 XT+5950x+crosshair viii Formula= Load VGA Bios

SirDaradon

Kabelverknoter(in)
Guten Tag an alle,
Ich habe die im Titel beschriebenen Komponenten. Das Mainboard und den Prozessor habe ich schon eine Weile. Gestern kam die neue Grafikkarte an. Da ich eine Custom Wasserkühlung nutze wurde sie kurzerhand umgebaut und in meinen Kreislauf eingebettet. Die Karte lief einwandfrei! Ich saß ca. 20Minuten am Rechner und die neue 6900 XT war super! Danach ging ich in den AMD WATTMANN und drehte den core clock sowie die max. Leistungsaufnahme hoch. Nicht die Spannung! und startete den 3DMark Stabilitätstest. nach ca 6-7 Durchläufen stürzte der Rechner ab . Er zeigte beim Start immer den Fehler Load VGA Bios geht scheinbar ins Windows(sehe ich an der Veränderung der Beleuchtung) gibt aber kein Bild mehr auf der neuen Karte aus. Da die Karte schon lief gehe ich davon aus das sie nicht kaputt ist!
Ich rechne mit einem Fehlenden Grafikkartentreiber/ Grafikkarten bios Fehler.
Bios ist ganz aktuell und wurde zur Sicherheit nochmal per USB Stick auf das Board geflashed. Cmos wurde ebenfalls ordnungsgemäß resettet mit Bestätigung auf dem Oled vo Mainboard. Ich erhalte heute Abend einen kleine passive Grafikkarte womit ich hoffentlich ein Bild ekomme.
Was meint ihr was da los ist? Hat jemand einen Tipp? Kann man das bios der Grafikkarte neu drauf Flashen?

Gruß
Danny
 
TE
S

SirDaradon

Kabelverknoter(in)
Cmos reset habe ich ebenfalls durchgeführt. Leider haben unsere AMD Prozessoren ja keine integrierte Grafikeinheit. Was mich wohl dazu zwingt auf meine passive Grafikkarte heute Abend zu warten.
Die Grafikkarte leuchtet aber fröhlich vor sich hin
 

0ldN3rd

Software-Overclocker(in)
JA, aber nützt ja nix.. wenn die kein Bild mehr ausgibt... denke ich dass die sich verabschiedet hat.
Nach dem CMOS Reset.. wird der ganze Sarotti ja neu initialisiert.. und dann müsste wenigstens der Zugriff ins BIOS möglich sein.. dann könnte man als nächstes versuchen in den abgesichtern Modus von Windows zu gelangen und mittels DDU den Treiber entfernen und installieren, damit wären dann auch Wattman's Reste erstmal weg.

Aber wenn schon kein Bild fürs BIOS kommt... Was hast du für ein Netzteil drin? nicht dass das jetzt dem Treiben ein Ende gesetzt hat?
 
TE
S

SirDaradon

Kabelverknoter(in)
ein asus thor 1200 watt. Tatsächlcih hat das aber schonmal Probleme bereitet. Sollte ich mit einer passiven Karte ein Bild bekommen und die 6900 XT im Geräte Manager sehen sollte das doch ein Gutes Zeichen sein oder?
Ich gebe dir ja sogar recht das sich das nach einem Defekt der Karte anhört, aber die Karte lief ja! Ist es nicht möglich das ein wieder aufspielen des Grafikarten bioses den Feher behebt?
Ich habe meine alte Grafikkarte jetzt übrigens mal eingebaut. im dritten pcie slot. Ich konnte sie natürlich nicht lange nutzen da ohne Kühlung zu heiß! Aber im Geräte Manager hat er mir die 6900 XT angezeigt. Mehr kann ich hoffentlich heute Abend berichten.
 
Zuletzt bearbeitet:

arthur95

Freizeitschrauber(in)
Grundsätzlich kann eine Karte durch Veränderungen im Wattman weder hardwareseitig noch Software-seitig (BIOS) defekt werden. Hast du die Karte vor dem Umbau auf Wasser ausreichend getestet?
Ich habe ebenfalls eine RX 6900XT (es ist immer ratsam die Karte mit dem Stockkühler 2-3 Wochen zu testen)

(Was auch gut wäre wenn du dein System mit einer anderen GPU testen könntest, dann kannst du dies 100% ausschließen)

Es gibt eig. bei deinem Fall nur drei Möglichkeiten:
1. Entweder die Karte hat von Werk einen defekt, (selten, da sie ja getestet werden,kommt aber vor)
2. Durch den Umbau auf Wakü ist was schief gelaufen (temps etc)
3. Durch einen blöden Zufall ging die Karte in einen Schutzmodus (siehe unten)

laut Igor können die RX 6000 Karten ist eine Art Schutzmodus gehen, wenn irgendwas nicht passt!

Probier mal das du den Netzstecker vom PC herausziehtst und danach den PC eine halbe Stunde lang ganz ohne Strom lässt! Drück während dem ein-2mal auf den Startknopf um die Restspannung komplett zu entfernen!

Dann probiere wieder:

Wenn immer noch nicht dann Entferne mal die CMOS-Batterie für kurze Zeit (während der PC aus ist!)

Wenn es dann immer noch nicht geht bleibt dir noch der zweite PCE-Epress Slot.

Wenn es dann noch immer nicht geht, wenn möglich in anderem System testen.

Wenn dann immer noch kein Bild, sehr wsl Karte defekt!
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

SirDaradon

Kabelverknoter(in)
da die karte im Geräte Manager angezeigt wird, versuche ich heute abend einmal mit ddu den treiber zu deinstallieren und das karten bios neu auf zu spielen. Wenn es dann nicht geht öffne ich den wasser loop und versetze die karte testweise in slot 2. Bis heute Abend. ich hoffe ihr seit da:)
 

arthur95

Freizeitschrauber(in)
da die karte im Geräte Manager angezeigt wird, versuche ich heute abend einmal mit ddu den treiber zu deinstallieren und das karten bios neu auf zu spielen. Wenn es dann nicht geht öffne ich den wasser loop und versetze die karte testweise in slot 2. Bis heute Abend. ich hoffe ihr seit da:)
was mir auch noch eingefallen ist!

Blöde Frage:
Steckt das Monitor-Kabel richtig?
Bzw. probiere mal mit HDMI/DP also mit anderem Kabel!
 
TE
S

SirDaradon

Kabelverknoter(in)
habe die karte immer an display port. habe meinen fernseher testweise mal mit der karte über hdmi verbunden. Siehe da! er zeigt an das ein gerät angeschlossen ist, aber gibt ebenfalls kein Bild wieder. Ich finde es gar nicht so unwahrscheinlich das ich das Problem lösen kann wenn ich das bios der karte neu aufspiele sobald ich eine zweite grafikkarte eingebaut habe. Habe dies in mehreren Videos gesehen.
 

arthur95

Freizeitschrauber(in)
Also ich kann mir NICHT vorstellen, dass du das BIOS mit dem Wattman verhunzt hast! Da braucht man schon BIOS-Editoren! Sonst geht das nicht! Es ist defacto unmöglich!

Ich würde das nicht tun! Da kann man mehr kaputt machen!!

Dann kann mMn nur sein, dass die Karte defekt ist, (entweder durch den Wakü-Umbau oder von selbst aus)

Oder das Netzteil ist kaputt und liefert zu wenig Spannung

Also: entweder ging das netzteil kaputt und liefert nicht mehr die geforderte Spannung (ev. anders System, anderes Netzteil oder Netzteilstester verwenden)

Oder durch einen fehlerhaften Waküumbau wurde eine Komponete ev. nicht oder zu wenig gekühlt! Die hat zwar kurz durchgehalten ist aber dann durch die Tests "durchgebrannt"

1. Also Netzeiltest bzw. Karte in anderen System (da ist dann ein anderes Netzteil)

2. Wenn das nicht hilft, würde ich die Karte wieder auf den Stockkühler montieren! (für RMA braucht man den sowieso)

3. Falls es dann immer noch keine Besserung gibt--> zum Händler und auf dessen Kulanz hoffen!
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

SirDaradon

Kabelverknoter(in)
meine karte ist direkt aus dem amd shop für 965euro. war ein guter Deal:) ich schaue erstmal mit der zweiten Grafikkarte heute Abend. Ansonsten bleibt mir nichts über als die karte wieder um zu bauen und mal bei einem Kollegen auszuprobieren.
 

arthur95

Freizeitschrauber(in)
meine karte ist direkt aus dem amd shop für 965euro. war ein guter Deal:) ich schaue erstmal mit der zweiten Grafikkarte heute Abend. Ansonsten bleibt mir nichts über als die karte wieder um zu bauen und mal bei einem Kollegen auszuprobieren.
ja bravo, AMD ist auch Gewährleistungspflichtig:

Da würde ich mich melden, falls Karte weder mit Stockkühler noch im anderen System funktioniert!
Das du Ersatz bekommt ist aber nicht sicher, wegen Waküumbau, wsl sind sie aber kulant)
Einschicken wirst aber nicht vorbeikommen inkl. mehrwöchige Wartezeit für ev. Ersatzkarte , falls du eine bekommst!

 
TE
S

SirDaradon

Kabelverknoter(in)
Das hoffe ich doch. 965euro für nix wäre mir auch ein wenig teuer^^ Ich melde mich später mit hoffentlich guten Infos
 

arthur95

Freizeitschrauber(in)
Genau und mach mal dann ein Foto von der nackten Platine!

Vergleiche die Pads mit dem Orignal-Kühler! Vl hast du ja wo welche vergessen! Bzw. vl riecht man es an der Karte!
 

arthur95

Freizeitschrauber(in)
Grundsätzlich kann eine Karte durch Veränderungen im Wattman weder hardwareseitig noch Software-seitig (BIOS) defekt werden. Hast du die Karte vor dem Umbau auf Wasser ausreichend getestet?
Ich habe ebenfalls eine RX 6900XT (es ist immer ratsam die Karte mit dem Stockkühler 2-3 Wochen zu testen)

(Was auch gut wäre wenn du dein System mit einer anderen GPU testen könntest, dann kannst du dies 100% ausschließen)

Es gibt eig. bei deinem Fall nur drei Möglichkeiten:
1. Entweder die Karte hat von Werk einen defekt, (selten, da sie ja getestet werden,kommt aber vor)
2. Durch den Umbau auf Wakü ist was schief gelaufen (temps etc)
3. Durch einen blöden Zufall ging die Karte in einen Schutzmodus (siehe unten)

laut Igor können die RX 6000 Karten ist eine Art Schutzmodus gehen, wenn irgendwas nicht passt!

Probier mal das du den Netzstecker vom PC herausziehtst und danach den PC eine halbe Stunde lang ganz ohne Strom lässt! Drück während dem ein-2mal auf den Startknopf um die Restspannung komplett zu entfernen!

Dann probiere wieder:

Wenn immer noch nicht dann Entferne mal die CMOS-Batterie für kurze Zeit (während der PC aus ist!)

Wenn es dann immer noch nicht geht bleibt dir noch der zweite PCE-Epress Slot.

Wenn es dann noch immer nicht geht, wenn möglich in anderem System testen.

Wenn dann immer noch kein Bild, sehr wsl Karte defekt!
Das habe ich auch schon gesagt! (Punkt 3.)
Mach das einmal mit dem PC vom Netz und CMOS Batterie kurz rausnehmen!!

Also du willst das wir dir helfen, dann solltest du auch die Sachen probieren die wir schreiben!
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Hab ich gemacht. Das system startet jetzt komplett durch. Aber immer noch ohne Bildanzeige.
Komplett vom Strom trennen auch den Monitor, mindestens 5min. Damit meine ich wirklich Stecker raus aus der Dose.
Die Karte läuft wenn Sie bootet, die Schritte oben einfach mal sauber und in Ruhe durchführen. Dann kriegst du auch wieder ein Bild. Das PÜroblem ist moderne Karten haben ein UEFI, das kann sich bei sowas schon mal aufhängen, vor allem wenn man dann noch SAM aktiviert hat.
 
TE
S

SirDaradon

Kabelverknoter(in)
25B6A450-7AB1-4D50-82E4-817A2C95C740.jpeg

image.jpg

Im bios ist sie zu sehen. Im gerätemanager auch. Aber mit fehler 43.
 

0ldN3rd

Software-Overclocker(in)
...Und ?? AMD-Treiber mittels DDU mal entfernt? Das wäre jetzt das einzige obwohl es unplausibel ist... denn ins BIOS hättest du mit der 6900XT so oder so kommen müssen... spätestens nach einem CMOS Reset.
Ich denke die wird durch sein... - leider!

Was sagt der Wattman zur Karte? wird noch ein Takt oder so angezeigt?
 
TE
S

SirDaradon

Kabelverknoter(in)
Mit ddu entfernen mache ich in diesem Moment. Kann mir einer sagen wie man das bios der karte neuaufflashed? Das original bios habe ich schon neu vorliegen!
 

0ldN3rd

Software-Overclocker(in)
Wenn das BIOS der Karte hinüber ist... dürfte die Karte komplett hinüber sein! Das BIOS kannst du imho nur mit einer bestimmten Version von atiflash flashen... Allerdings ist es unmöglich das BIOS der Karte zu zerschiessen OHNE eben dieses Tool... mit Bordmitteln aka "Wattman" etc. geht dies nicht! Ich rate daher erstmal davon ab, bei der Karte das BIOS zu flashen! Wenn die jetzt nicht wieder ans laufen kommt, baue den Waterblock ab und kontrolliere da zunächst mal alles und mache ein paar Fotos!
 

0ldN3rd

Software-Overclocker(in)
Kann ich dir beim besten Willen nicht sagen.. da müsste @Gurdi bescheid wissen, hab das nur irgendwo aufgeschnappt dass das aktuell nicht so einfach sein soll...
 

0ldN3rd

Software-Overclocker(in)
R.I.P.

DAS! Ist genau dieser eine Grund, warum ich bei GPU's immer die Finger von LM gelassen habe... Es gibt den Schutzlacke die man außerhalb der Chipfläche auf die kleinen SMD-Kumpels pinseln kann, damit wenn es sich herausdrückt, diese Katastrophe ausbleibt.

Das dürfte sogar eng werden mit Garantie & Kulanz..
 
Zuletzt bearbeitet:

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Ohh Shit. Warum hast du die Caps nicht vorher isoliert????

Naja, probieren geht über studieren. Vorsichtig reinigen, am besten mit einem Wattestäbchen. Sauber trocknen lassen. Kühler wieder drauf, einbauen, beten, anschalten.

Man kann evtl. ein kleines Stück isolierband noch drüber kleben, sollte aber hochwertiges sein.
Die Wölbung auf dem Substrat sieht aber schon übel aus, ich denke auch die wird hinüber sein....
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Das ist schwer zu sagen, mach mal ein Bild wenn die Karte sauber ist. Die muss nicht zwangsläufig defekt sein. Wenn die Caps keinen kurzschluss mehr verurssachen nach der Reinigung und das Substrat und seine Bahnen halbwegs heile geblieben sind wird die wieder laufen.

Das sieht aber nicht gut aus bei dir.
 

arthur95

Freizeitschrauber(in)
Auwei, also wenn die noch geht , bist du ein sehr Glücklicher!!!

Wenn man LM verwendet immer mit Nagellack oder anderwertigen Sachen isolieren!!

Garantie ist sicher weg! Waküumbau und LM, so kulant sind die glaube ich nicht bei AMD!

Glück beim Kauf (AMD UVP Preis) ist halt nicht alles!
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Könnte klappen. Das Bild ist nicht pralle ich kann nicht viel erkennen, aber sieht nicht so schlimm aus wie befürchtet.
Gehts auch ohne Schatten in der Ecke auf dem Bild?
 
Oben Unten