RX 6900 XT Toxic LC Overheat 100 Grad

Madmax12345

Schraubenverwechsler(in)
Liebe Community,

Ich brauche eure Hilfe, denn ich weiß einfach nicht weiter habe mir einen neuen pc gebaut und nun geht nichts mehr 🤮

Habe seit 1 Woche die RX 6900 XT LC Toxic von Sapphire und die läuft seit heute ebenfalls ein Netzteil welches ich gebraucht gekauft habe das Thermaltake Toughpower 1200w ARGB.

Nun zum Problem die Graka läuft bei 40-60 Grad ohne Belastung als würde die Pumpe garnicht laufen, die Lüfter gehen jedoch.

Sobald ein Game startet geht die Temp auf 100 Grad hoch und alles crasht ….

Die Karte kriegt auch nicht mehr als 65-70 Watt Peak. Nun weis ich einfach nicht weiter ist die Graka Schrott oder das Netzteil ??

Motherboard: ASUS Z390 OG Strixx Gaming-F
Netzteil:
Thermaltake Toughpower PF1 1200W gebraucht.

CPU: I9 9900 K@ 4.8 GHZ ( Kühlung mittels Corsair H150i AIO )
Ram: Corsair Dominator Platinum 32GB 3400 18-19-19-39@ 1.35v Dual Channel ( 4er Kit )[COLOR=var(--textColor)]SSD: M2 WD Black 256Gb Systemkarte / M2 WD Black SN750 Spielearchiv[/COLOR]
Grafikkarte: Sapphire RX 6900 XT Toxic Liquid Cooled ( Radiator Kühlung ) + Rizer Kabel

Leider kann ich kein Videos hochladen das würde vlt helfen den Fall klar zustellen.
Schonmal danke für eure Hilfe.
https://files.fm/u/kaex55ucv hier das Video zu dem was passiert in der amd Software…
 

Anhänge

  • 9E34CF04-1C4D-49C9-8A18-BBF59A3B5506.jpeg
    9E34CF04-1C4D-49C9-8A18-BBF59A3B5506.jpeg
    196,9 KB · Aufrufe: 47
  • 0840EB3B-F9E2-4B0B-B9B9-0EEE791AAD5A.jpeg
    0840EB3B-F9E2-4B0B-B9B9-0EEE791AAD5A.jpeg
    3,5 MB · Aufrufe: 48
Zuletzt bearbeitet:

Edelhamster

Software-Overclocker(in)
Also wenn die bei dir wirklich um 60°C idled, dann ist gewaltig was verkehrt.
Das sind gut +20°C gegenüber meiner Extreme Edition und das, obwohl meine in einem gedämmten DarkBase Pro 900 rev2 sitzt.
Ob der Vorbesitzer von deiner da etwas verbastelt hat? Oder hattest du die neu und nur das NT gebraucht?
Zum Vergleich
6900_toxic_ee_idle.jpg
 
TE
TE
M

Madmax12345

Schraubenverwechsler(in)
Laut Vorbesitzer wurde nicht mit gemacht und war alles einwandfrei…. Ich bin auch mit meinem Latein am Ende und weiß nicht mehr wo drann es noch liegen kann, also entweder ist die graka am arsch oder das Netzteil, wenn das überhaupt dazu führen kann .. Vlt schaut sich mal jemand das Video an und kann helfen…. Kann mir nur sonst vorstellen das die Pumpe nicht geht oder Schrott ist ka
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
un zum Problem die Graka läuft bei 40-60 Grad ohne Belastung als würde die Pumpe garnicht laufen, die Lüfter gehen jedoch.

Sobald ein Game startet geht die Temp auf 100 Grad hoch und alles crasht ….

Die Karte kriegt auch nicht mehr als 65-70 Watt Peak.
Es gibt zwei Möglichkeiten die sehr wahrscheinlich sind:
1.) Die Pumpe der AiO auf der GPU ist defekt.
2.) Am Kühler wurde manipuliert und der Kühlerboden hat keinen guten Kontakt mehr zur GPU.

Lass die Karte mal ne Zeitlang im Idle laufen (so dass nichts crasht). Dann berührst du den Radiator und wenn möglich die Pumpeneinheit der Karte falls erreichbar.
Ist der Radiator kalt und die Pumpeneinheit warm --> Pumpe defekt, aufgenommene Wärme wird nicht zum Radi befördert
Ist der Radiator UND die Pumpe kalt --> Kontakt zur GPU schlecht / Kühler manipuliert

Mit dem netzteil hat all das garantiert nichts zu tun, dass die karte nur 70W zieht liegt daran, dass die Regelung versucht die Karte vor dem Tod zu bewahren und hart runterdrosselt.
 
TE
TE
M

Madmax12345

Schraubenverwechsler(in)
1) wäre dann wenn die aio Pumpe garnicht pumpt oder ?

2) wie sehe ich denn ob was am Kühler verändert wurde ? Sieht für mich ganz normal aus… also der Radiator.

Ich komme nur leider nur an die Pumpe wenn ich die Frontplate löse … an der Backplate wurde aufjedenfall nicht rumgeschraubt, denn da sind noch die Garantie Marken drauf.
Der Pumpen Stecker ist auch auf seinem Platz also an dem kann es auch nicht liegen.
Es gibt zwei Möglichkeiten die sehr wahrscheinlich sind:
1.) Die Pumpe der AiO auf der GPU ist defekt.
2.) Am Kühler wurde manipuliert und der Kühlerboden hat keinen guten Kontakt mehr zur GPU.

Lass die Karte mal ne Zeitlang im Idle laufen (so dass nichts crasht). Dann berührst du den Radiator und wenn möglich die Pumpeneinheit der Karte falls erreichbar.
Ist der Radiator kalt und die Pumpeneinheit warm --> Pumpe defekt, aufgenommene Wärme wird nicht zum Radi befördert
Ist der Radiator UND die Pumpe kalt --> Kontakt zur GPU schlecht / Kühler manipuliert

Mit dem netzteil hat all das garantiert nichts zu tun, dass die karte nur 70W zieht liegt daran, dass die Regelung versucht die Karte vor dem Tod zu bewahren und hart runterdrosselt.
Und ich glaube der Radiator bleibt immer kalt also der wird glaube ich nicht wirklich warm.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Gar nicht. :ugly:

Die einzige Möglichkeit ist, die Kühleinheit der Karte komplett zu tauschen. Da man die so glaube ich eher nicht einzeln nachkaufen kann haste nur zwei Optionen:
1.) Die Karte zum Händler in die RMA schicken wenns innerhalb der Garantiezeit ist und du Originalrechnung usw. hast - dann wird die Karte ersetzt werden (dauert einige Wochen)
2.) Den Kühler komplett demontieren und einen passenden Ersatz (Luft oder AiO) Kühler draufmontieren sofern es einen passenden für die 6900XT_LC gibt (weiß ich nicht auswendig).
 
TE
TE
M

Madmax12345

Schraubenverwechsler(in)
Okay hört sich ********************* an eh, habe die Rechnung vom Käufer, er hat die Karte im November bei Mindfactory geholt, da bleibt mir ja nichts übrig da morgen mal anzurufen und hoffen das die Ansprüche auch für mich bestehen als neuer Besitzer 🤮🤮
Da die Karte (die Pumpe) ja anscheinend defekt ist mit dem Verkäufer in Veerbindung setzen und das Geld zurück verlangen.
Ich nehme ja doch an das die Karte nicht als defekt verkauft wurde!
Nein natürlich nicht die Karte wurde als voll funktionsfähig Verkauf über Ebay kleinanzeigen, habe über Paypal Käuferschutz gezahlt…
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Wenn du die Rechnung und die Originalverpackung hast sollte eine RMA kein Problem sein. Mindfactory macht da auch nicht mehr als die Karte anzunehmen und zum Hersteller zu senden. Der prüft dann und repariert (bzw. nahezu immer ersetzt weil das billiger ist) die Karte und schickt sie zu Mindfactory die sie dann wiederum dir schicken. Deswegen dauert das so ewig (die Senderei zum Hersteller und zurück ist ja meist gefühlt um den halben Globus...).

Das ist eben der Nachteil bei AiOs, die sind sehr Schadensafällig. Bei CPUs ists noch verkraftbar weil man sie einfach selbst austauschen kann aber bei LC-Grafikkarten ists halt wirklich blöd. Da kann man höchstens sich einen kleinen WaKü-Kreislauf bauen (mit einer "Eisbär"-Kombi oder ähnlichem) und die KLarte auf WaKü-Block umrüsten. Dann haste halt wieder 300-400€ am Hintern. :ka:

Ich nehme ja doch an das die Karte nicht als defekt verkauft wurde!
Sicher nicht. Aber der Verkäufer wird behaupten dass sie erst beim Käufer kaputt gegangen ist und niemand kann ihm das Gegenteil beweisen. Ohne irgendwelche Zusatzsicherungen (Käuferschutz usw.) haste da null Chance.
 

BastiBo1988

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich hatte eben mal versucht die Anleitung zu der Karte zu finden, leider nichts gefunden, oder bis jetzt übersehen.
Ich frage mich gerade, ob die Pumpe evtl. einen extra Stecker hat. Und ob man nicht in irgend einer Software die Drehzahl evtl. auslesen kann. Hat Sapphire da ein Programm zur Karte?
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Vergiss es,es gibt dazu keine öffentlichen technischen Daten. Natürlich hat die Pumpe nen Stecker auf der Platine, sie braucht ja auch Strom. Aber selbst wenn du die Drehzahl auslesen könntest hilft das nichts. Wenn beispielsweise das Schaufelrad von der Achse abgebrochen ist kann die Achse sich wunderbar drehen und du hast ne super Drehzahl - aber es wird trotzdem nichts gepumpt.

Wenn der Radiator kalt bleibt trotz heißer GPU ist das Ding Schrott,egal wie du's drehst und wendest. :-/
 

manimani89

BIOS-Overclocker(in)
als 2. besitzer hast du keinen anspruch auf garantie. wird denke ich ja auch die adresse und name vom 1. besitzer oben stehen. ansonnsten gibts oft leute die einen kühler verkaufen für 50€ oder so die auf wakü umgebaut haben. das könntest du im schlimsten fall machen
 

Bert2007

PCGH-Community-Veteran(in)
als 2. besitzer hast du keinen anspruch auf garantie. wird denke ich ja auch die adresse und name vom 1. besitzer oben stehen. ansonnsten gibts oft leute die einen kühler verkaufen für 50€ oder so die auf wakü umgebaut haben. das könntest du im schlimsten fall machen
Die Garantie ist nicht an den Besitzer gebunden, sondern an das Gerät.
Habe jeden Tag damit zu tun und dem Hersteller ist es total egal.
 

Einwegkartoffel

Kokü-Junkie (m/w)
Die Garantie ist nicht an den Besitzer gebunden, sondern an das Gerät.
Habe jeden Tag damit zu tun und dem Hersteller ist es total egal.

Hab es schon mehrmals gehabt, dass der Zweitbesitzer die RMA gestartet hat und die ausgetauschte Hardware an den Erstbesitzer zurückgeschickt wurde. Das ist halt auch immer mit Vorsicht zu genießen inwiefern man dem Erstbesitzer kennt...da kann natürlich der Hersteller nichts für, aber man muss halt aufpassen
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Hab es schon mehrmals gehabt, dass der Zweitbesitzer die RMA gestartet hat und die ausgetauschte Hardware an den Erstbesitzer zurückgeschickt wurde
Das ist aber nur deswegen so weil der Händler es verkackt hat...

Es kommt auch häufiger vor,dass Händler versuchen die Unwissenheit von Kunden auszunutzen und genau mit solchen Sachen kommen wie sie sind ja nicht Erstbesitzer und wenden sie sich an den Hersteller und so weiter - ist aber alles Unsinn. Der Händler hat die RMA mit dem aktuellen Eigentümer des Produktes abzuwickeln - und das wissen die auch. Man muss seinem Händler nur geschickt vermitteln, dass man das auch weiß bzw. nicht zu der Kundengruppe gehört die man verarschen kann. ;-)
 
TE
TE
M

Madmax12345

Schraubenverwechsler(in)
Also
Das ist aber nur deswegen so weil der Händler es verkackt hat...

Es kommt auch häufiger vor,dass Händler versuchen die Unwissenheit von Kunden auszunutzen und genau mit solchen Sachen kommen wie sie sind ja nicht Erstbesitzer und wenden sie sich an den Hersteller und so weiter - ist aber alles Unsinn. Der Händler hat die RMA mit dem aktuellen Eigentümer des Produktes abzuwickeln - und das wissen die auch. Man muss seinem Händler nur geschickt vermitteln, dass man das auch weiß bzw. nicht zu der Kundengruppe gehört die man verarschen kann. ;-)

Also ganz sicher das Mindfactory verpflichtet ist mir die Karte zu reparieren?

Bin mal gespannt wie die reagieren auf meine Anfrage.

Warte auf die Abtretungserklärung noch vom Verkäufer, damit das Paket auch an mich wieder zurück geht :)
 
Oben Unten