• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

Endlich bietet der Markt wieder richtig attraktive Grafikkarten in der Mittelklasse. Nachdem so mancher Schreck über die Preise verdaut ist, stellt sich dem Interessent die Frage: Reicht eine günstige 4-GiByte-Grafikkarte für die Glückseligeit? Scheinbar ja, doch der Teufel steckt mal wieder im Detail. Ein Kommentar von Raffael Vötter.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter
 

Blizzard_Mamba

BIOS-Overclocker(in)
AW: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

Danke dafür :daumen:
Wie viel Missinformation über das Thema gerade jetzt durchs Netz geistert ist einfach nur noch traurig (*hust* r/AMD *hust*) :nene:

Neues Speicherspecial wäre btw. super.
 

DerLachs

Software-Overclocker(in)
AW: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

Ein neues Speicherspecial würde ich auch begrüßen. Raffs Kommentar lässt mich wieder eher in Richtung RX 480 8 GB schielen. Dabei hätte ich schon Lust, mir mal eine neue Nvidia-Karte (genauer gesagt die GTX 1060) genauer anzugucken. :schief:
 

Bogo36

Freizeitschrauber(in)
AW: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

Zum Thema Mirrors Edge Catalyst: 4GB reichen für Hoch. Man muss nur die Speicherbegrenzung deaktivieren. Hat bei mir ohne Ruckler funktioniert und der Speicher ist auch nie übergelaufen. Texturen sahen immer Scharf aus.
 

Nordic_Pegasus

Kabelverknoter(in)
AW: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

was bedeutet dieser Artikel denn im Umkehrschluss für die Leistungsklasse oberhalb der RX480 / GTX1060? Ist 8GB jetzt eine ideale Einheitsgröße egal wie groß die Rohleistung der GraKa ist? Oder bedeutet es, dass die 8GB auf der GTX1070/1080 zu klein sind?
 

Alex555

Software-Overclocker(in)
AW: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

Ich würde ein weiteres Speicherspecial sehr begrüßen.
Heutzutage fährt man besser, wenn man die Grafikkarten mit mehr VRAM nimmt. Früher gab es ja bei einigen Grafikkarten die Qual der Wahl: Weniger Speicher der dafür schneller ist, oder mehr Speicher, der langsamer ist.
Bin derzeit auch mit 2 bzw. 3 GB Vram unterwegs, die nächste Karte kommt definitiv mit 8GB daher (Nvidia GTX 1070, mobile höchstwahrscheinlich).
Und die RX 480 mit 2 Varianten 4GB und 8GB bietet ja auch Anlass, das Thema nochmal klarzustellen. :daumen:
 

Freiheraus

BIOS-Overclocker(in)
AW: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

Jetzt erst recht: 1060 3GB in PCIe Preisvergleich | geizhals.eu EU


Im Ernst, danke für die klaren Worte im Artikel, auch wenn's ein Kommentar ist, also die persönliche Meinung eines Redakteurs.

Man wird schnell als VRAM-Spinnner, der die Kirche im Dorf lassen soll, bezeichnet, wenn man empfiehlt jetzt nicht mehr unter 8GB in der GTX 980/390(X)-Klasse zu gehen.

Edit: Ein Speicherspecial wäre natürlich sehr willkommen.


Oder bedeutet es, dass die 8GB auf der GTX1070/1080 zu klein sind?

Bei der Rohpower einer GTX 1080 bleibt ein ungutes Gefühl mit 8GB, dass kann man wohl nicht bestreiten. Auch wenn es jetzt schwer abzuschätzen ist, ob es berechtigt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rotkaeppchen

Guest
AW: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

Natürlich hilft mehr Speicher fast immer, aber er kostet auch.

Eine RX 480 4GB lohnt darum für alle weiterhin, die einen günstigen
Rechner suchen, eine gute Grafikkarte vorallem für Anwendungen
wie Photoshop nutzten und hin und wieder Spielen.

Für FullHD und ohne Ultratexturen oder ähnlich hohe reicht es
jetzt noch, die Zukunft ist etwas anderes. Aber wer knausern
muss, kauft auch keine neuen Spiele, sondern wartet ein Jahr,
bis sie billiger geworden sind. :)
 

Ogami

PC-Selbstbauer(in)
AW: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

Speicherspecial? Klar und immo ein sehr passender Zeitpunkt. Ich wußte gar nicht , daß es die GTX 1060 auch mit 3 GB gibt?!
 

Jimiblu

Freizeitschrauber(in)
AW: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

was bedeutet dieser Artikel denn im Umkehrschluss für die Leistungsklasse oberhalb der RX480 / GTX1060? Ist 8GB jetzt eine ideale Einheitsgröße egal wie groß die Rohleistung der GraKa ist? Oder bedeutet es, dass die 8GB auf der GTX1070/1080 zu klein sind?
Ich würde sagen, es ist mit Grafikspeicher wie mit Ram: je mehr desto besser.

Den Umkehrschluss zu ziehen, dass die Generation 1070/80 deshalb, weil sie eine Liga höher spielen, noch mehr Speicher benötigen, finde ich eher falsch. Die Menge an verwendetem Vram ändert sich ja nicht, nur weil die GPU schneller ist.
Beispiel WQHD: Die fps zb in Doom oder the Division verändern sich natürlich, wenn man die GTX 1070 mit ner RX 480 vergleicht; bei gleichen Grafikeinstellungen selbstverständlich. Die Menge an belegtem Vram sollte sich deshalb auch nicht ändern, die fps Unterschiede kommen dann eher vom GPU Takt.

Ergo: je mehr Speicher um so besser, 8Gb sind also in fast allen Fällen ausreichend um keine Probleme mit den Texturen zu bekommen.

Das heißt dann ja wohl, dass die Käufer der R9 390(X) alles richtig gemacht haben, um nicht an Texturmatsch bei höheren Auflösungen zu leiden. Das häufig genannte Argument, dass die Rohleistung der Karte am Ende ist, bevor die 8GB Vram einen Vorteil gegenüber leistungsmäßig vergleichbaren Karten mit weniger Vram darstellen, ist heute wohl noch nicht eingetroffen.

Dazu muss ich aber auch sagen, dass jeder selbst entscheiden muss, ob er mit seinen 3,5/4/6/was auch immer GB Grafikspeicher auskommt im Verhältnis zur Bildwiederholrate.
 
Zuletzt bearbeitet:

DaHell63

BIOS-Overclocker(in)
AW: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

Das 4GB VRam nicht immer locker reichen ist klar.
Aber bei den meisten Spielen reicht es von der höchsten Texturstufe eins runter zu gehen.
Wie DOOM ja beweist sind 8Gb auch nicht der Weisheit letzter Schluß.

Auszug aus eurem DOOM Test:
"Wer den Albtraum auf Grafikkarten mit 6 oder mehr GiByte einstellt, muss sich auf deutlich geringere Bildraten einstellen. Im Falle einer Radeon R9 390 sinkt die Bildrate derart stark, dass das Spiel kaum noch nutzbar ist; eine GTX 980 Ti ist der Einstellung wesentlich besser gewachsen. Wir empfehlen grundsätzlich, die Schatten nicht höher als Ultra zu stellen. "

Wenn also die Leistung nicht reicht helfen auch keine 8GB.
Das man 12GB voll bekommt hat ja HISN schon oft genug bewiesen.
 

Kiesewetter

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

Klingt alles nachvollziehbar. Aber ich habe die Sorge, dass es dazu beitragen könnte die Leistungsfähigkeit einer Grafikkarte zu sehr nach dem Speicher zu bewerten und da kann man dann vielleicht sehr schnell enttäuscht werden wenn die 8 GB Grafikkarte vom Typ einer 480er eben doch nicht in der Lage ist ein Spiel mit 60FPS darzustellen, während die 1070er dabei keine Probleme hat und der Grafikspeicher dennoch nur zu 3,8 GB ausgefüllt wird.

Beispiel: GTA 5 in Full HD mit allen Schiebern auf maximal brachte auf auf meinem PC ganze 40FPS zusammen. Und das trotz einer übertakteten Custom GTX 980 und einer Speicherauslastung von 3,8 GB. Das Umrüsten auf eine 1070er Custom brachte dann die erwünschten 60 FPS. Allerdings ist der Speicher auch weiterhin nur mit 3,8 GB ausgelastet. Mein Fazit: Speicher ist sinnlos wenn er nicht durch eine potente GPU befeuert wird und genau da sehe ich bei der 8 GB Karte von AMD das große Problem. Ich habe das Gefühl, AMD hat der 480er die 8 GB spendiert um damit zumindest einen theoretischen Stich gegen Nvidia machen zu können. Aber eigentlich ist die GPU dieser Karte mit diesem Speicher heillos überfordert.
 

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

Klare Worte. Da können einem die 1060-Käufer fast leid tun. Betonung liegt auf "fast".
 

Freiheraus

BIOS-Overclocker(in)
AW: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

Das 4GB VRam nicht immer locker reichen ist klar.
Aber bei den meisten Spielen reicht es von der höchsten Texturstufe eins runter zu gehen.
Wie DOOM ja beweist sind 8Gb auch nicht der Weisheit letzter Schluß.

Auszug aus eurem DOOM Test:
"Wer den Albtraum auf Grafikkarten mit 6 oder mehr GiByte einstellt, muss sich auf deutlich geringere Bildraten einstellen. Im Falle einer Radeon R9 390 sinkt die Bildrate derart stark, dass das Spiel kaum noch nutzbar ist; eine GTX 980 Ti ist der Einstellung wesentlich besser gewachsen. Wir empfehlen grundsätzlich, die Schatten nicht höher als Ultra zu stellen. "

Wenn also die Leistung nicht reicht helfen auch keine 8GB.
Das man 12GB voll bekommt hat ja HISN schon oft genug bewiesen.


Haha DaHell63, ich wette das war vor Vulkan!

Edit: Einen anderen Doom Test als unter OpenGL gabs bisher noch nicht auf PCGH, Vulkan wird nachgeliefert.


PCGH_Raff schrieb:
Die Spiele werden durch Speichermangel also zunächst hässlicher und erst dann ruckliger. Meist fällt das nicht auf, ist aber Fakt. Ein paar Beispiele, die mir spontan spontan einfallen:

- The Division: Neigt ab WQHD mit Ultra-Details zum selektiven Weglassen der höchsten Texturstufe
- CoD Black Ops 3: Lässt auf einer 4-GiB-Karte nicht maximale Details zu (welche genau, müsste ich nachsehen)
- Mirror's Edge Catalyst: Blendet schon mit dem Ultra-Preset auf einer 4-GiB-Karte Details aus, bei Hyper erst recht

Müssten man diese Grafikkarten bei der Bildqualität nicht abwerten? Ich meine, selbe Einstellungen, dennoch selektiv schlechtere Texturen und weniger Details?

Wenn ich bedenke was vor Jahren ein Terz gemacht wurde um Bildqualität, AF-Qualität und hast nicht gesehen als Nvidia eine Spur besser in der Standardeinstellung war. Und nun ist es ziemlich ruhig geworden um Bildqualität seit mindesten 2-3 Generationen (seit Kepler oder Maxwell V1 wenn ich mich nicht täusche).
 
Zuletzt bearbeitet:

Breyten

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

Ich bin inzwischen auch froh, dass ich ne 290X mit 8 GB habe. Klar, Zukunftsicherheit von PC-Hardware ist immer so eine Sache, aber immerhin ist der Speicher (erstmal) kein limitierendes Faktor.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

vRAM ist da wohl verwandt mit Hubraum. :D

Aber im Ernst, die 4GB-vRAM-Problematik hatte ich bereits 2014. Beim kauf der beiden GTX980 als damalig schnellste Karte auf dem Markt war das der einzige echte Kritikpunkt, denn in 4K war damals schon stellenweise Feierabend mit "nur" 4GB. RYSE lädt in der Auflösung bei höchster Textureinstellung hart ruckelnd nach, bei Mordor ist noch früher Schluss mit flüssigen fps.
Klar gibts löbliche Ausnahmen wie Witcher3 der auch in 4K/Ultra mit 4 GB vRAM locker klar kommt aber es ist am ende des SLI-versuches bei mir (ich werde die Karten durch eine einzelne ersetzen) doch durchgesickert dass zwei Hauptpunkte mir die Suppe versalzen haben: Schlechte SLI-Unterstützung an vielen Stellen und zu knapper vRAM für 4K.
 

Waupee

Freizeitschrauber(in)
AW: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

Mein Gott meine R9 280X mit ihren 3GB geht dem Ende entgegen :-)


Ne tut sie nicht, hab ja eh nur nen I7 2600K und mein Board unterstützt zwar PCI-E 3.0 aber nur mit einen 3770 was sich für mich nicht mehr lohnt.


Das System reicht für mich locker noch nen Jahr und dann mal sehen was so ansteht :-)
 
S

Schaffe89

Guest
AW: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

"Daher rate ich jedem, der seine Grafikkarte länger als ein paar Monate verwendet, zu einer 8-GiByte-Grafikkarte wie der Radeon RX 480/8G"
Ich hätte das jetzt weniger drastisch ausgedrückt ehrlichgesagt, wo doch kein Spiel von 8GB vs 6GB derzeit einen Vorteil generiert.

Klare Worte. Da können einem die 1060-Käufer fast leid tun. Betonung liegt auf "fast".

Als ob die 2GB der rx480 mehr einen größeren Vorteil darstellen würde. Stand jetzt in keinem einzigen Spiel.
Zudem verwaltet Nvidia bei GDDR5 auch den RAM durchaus etwas besser.

Was man eindeutig sagen kann ist, Finger weg von der 3GB Version der GTX 1060 evtl. auch nicht zur4GB rx480 greifen.
6GB sind natürlich weiterhin gut ausreichend.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cross-Flow

BIOS-Overclocker(in)
AW: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

Mal ernsthaft gefragt, für wen sind denn die 8GB ( und mehr ) Karten gebaut?

Schauen wir uns in der Szene um wo Leute mit ihren Spielerskills Geld verdienen ( DotA, Starcraft, Warcraft, CS:Go und was weiß ich ) werden da eh details und co bis ins nichts runtergeregelt, stört doch eh nur und koset wertvolle FPS. 8GB Karten sind da mehr als Nutzlos :rollen:

Hinzu kommt die Gruppe an Menschen welche von diesem Forum noch nie was gehört haben und einfach so in den Laden gehen und eine Karte kaufen. Und das sind nicht wenige. Wenn die ne 8 GB Karte vorgelegt bekommen fällt ihnen bestimmt auf das die neue Karte mehr Speicher hat als ihr ganzer PC an Systemram ...

Dann haben wir eine Gruppe ( da zähle ich mich jetzt mal zu ) welche 1080p Gaming betreibt - mit möglichst hohen FPS. Hat Online nunmal nen riesigen Vorteil. 4GB? Noneed - lieber mehr Rohleistung. AA? Nö auch nicht, jede Form von AA erzeugt eine sichtbare Unschärfe. Brute Force ist in sachen PC Gaming das einzige was funktioniert.

Und dann haben wir noch ne kleine Gruppe an Grafikhu.ren welche sich an 4K mit AA und Ultra ergötzt, auch wenn alles mit 50 - 60 FPS dahinruckelt :hmm:

Ist ja toll das es diese Karten gibt, zumindest für einen kleinen Teil der Käuferschicht ...
 

Joshy875

PC-Selbstbauer(in)
AW: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

Da ich bisher noch eine GTX 750 mit 2 GB habe, wird sich der Wechsel auf eine RX 470 mit 4 GB trotzdem lohnen !?
 

mannefix

Software-Overclocker(in)
AW: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

Sehr hilfreicher Artikel. Ich finde es gut, das Raffael auch mal "aus der Hüfte" schießt. In einer Zeit wo anscheinend alles perfekt sein muss.
Eine fundierte Darstellung des genannten finde ich trotzdem gut. Wahrscheinlich ist die Materie aber trocken. Vermutlich würde ich erstmal nur über
den Artikel fliegen. Dann aber doch mal richtig reingucken.

@Raff: Ist mein Xeon 1230V2 zu lahm für eine GTX 1070 mit 8 Gbyte?

(Aufgrund der CPU Situation seit etwa 5 Jahren (beinahe Stagnation der Leistung) ist vielleicht die Frage interessant, ab welcher CPU(!) lohnen sich 8Gbyte)?:wall:
 

Nazzy

BIOS-Overclocker(in)
AW: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

Ich muss gestehen, ich bin mit meinem "Speicherkrüppel" bisher gut ausgekommen, wobei ich auch nur Full HD nutze, mit ein wenig DS.
Alles unter 6 gb würde ich aktuell aber auch nicht mehr empfehlen, sofern das Budget ausreicht.
 

Jimiblu

Freizeitschrauber(in)
AW: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

@ Alk: Ich weiß nicht, ob ich was falsch mache oder Afterburner mir was falsch anzeigt, aber ich bekomme in Shadow of Mordor in UHD den Grafikspeicher nicht mal auf 3gb voll...HD Pack ist installiert, alles auf höchster Stufe. Oder wurd da mal was gepatcht um den Speicherverbrauch zu senken?
Bei Ryse hab ich das auf ner Gtx 780 meiner Schwester gemerkt, die 3 GB waren teils in 1440p schon an der Grenze
 

Monopoly29

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

Gerne ein Speicherspecial.
Ich würde beispielsweiße gerne wissen warum grade die Spiele dieses Jahr soviel Speicher brauchen.
Witcher 3 braucht ja recht wenig Speicher sondern einfach nur eine Menge Leistung und sieht super aus.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
AW: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

Wichtig ist doch, dass in vielen Games Details über die Texturen generiert werden.
Wer sich mal klarmacht wie wenig Rohleistung Texturen kosten, und was sie an "Grafikqualität" bringen. Der wird nie wieder am VRAM sparen. Ruckler hin oder her.
Man muss doch nur mal schauen was Texturen-Details eigentlich für ein Game bedeuten.

Hier am Streaming der Cry-Engine deutlich zu sehen.
Die Details der Burg werden fast ausschließlich über Texturen generiert.
Einfach mal drüber nachdenken, wie man sich da ins eigene Fleisch schneidet wenn man eine Graka mit 4 und mit 8GB angeboten wird, und man sich für 20 Euro an die "kleinere" bindet.


Nicht auf die FPS oder den Alpha-Status der Software schauen, sondern nur auf die Burg und die Felsen darunter.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 
Zuletzt bearbeitet:

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
AW: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

Hm, wer hat denn den Floh ins Ohr gesetzt? Die Fury und die heute erwähnten Spiele gabs damals schon bzw. kamen wenige Monate danach. "4GB sind landauf landab ja vollkommen ausreichend" tönte es mitunter in den Tests und hier in den Foren. Und jetzt sollen in der FHD-Holzklasse 6GB nicht ausreichend sein?

Ja, es ist ein Kommentar, das ist mir bewusst und darüber Reden schafft Klarheit. Ich empfehle ebenso keinem, der Stand jetzt eine Karte kauft die 3GB Version der 1060er oder die 4GB Version der 480er. Doch finde ich es überzogen, in allen Auflösungsmodi auf 8GB hinzuweisen, denn es ist ein Zweischneidiges Schwert. Es gibt den Entwicklern noch mehr verschwenderische Freiheiten, matschige Texturen auf Gigabyte-Größen anschwellen zu lassen als dies bereits heute ist. Nein, es soll ihnen mit Volkes-Stimme um die Ohren gehauen werden mit Boykott-Aufrufen, wenn die 08/15 Tapete hier das Ruckeln verursacht.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

@ Alk: Ich weiß nicht, ob ich was falsch mache oder Afterburner mir was falsch anzeigt, aber ich bekomme in Shadow of Mordor in UHD den Grafikspeicher nicht mal auf 3gb voll...HD Pack ist installiert, alles auf höchster Stufe. Oder wurd da mal was gepatcht um den Speicherverbrauch zu senken?

Keine Ahnung, ich hab auch nichts anders gemacht... HD Pack drauf, Regler nach Rechts, Spiel starten. Die 4 GB meiner 980 sind innerhalb von 5 Sekunden rappelvoll und das Spiel lädt sichtbar nach.
Fairerweise muss man sagen dass es selten deswegen wirklich störend ruckelt aber besonders hübsch ists halt auch nicht^^

Bei RYSE ist die höchste texturstufe auf 4K nicht machbar bei mir, das ruckelt wie sau. Die zweithöchste Stufe geht grade so, sprich Speichernutzung zwischen 3,5 und 4 GB.
 

XD-User

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

"Daher rate ich jedem, der seine Grafikkarte länger als ein paar Monate verwendet, zu einer 8-GiByte-Grafikkarte wie der Radeon RX 480/8G"
Ich hätte das jetzt weniger drastisch ausgedrückt ehrlichgesagt, wo doch kein Spiel von 8GB vs 6GB derzeit einen Vorteil generiert.

Geht ja auch nicht um jetzt, sondern morgen ergo zukünftig.
 

Sparanus

BIOS-Overclocker(in)
AW: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

IMHO kann jeder der Mittelklasse Karten kauft um sich jedes Jahr eine neue zu kaufen jetzt auch noch 4GB kaufen, wenn man sie allerdings länger verwenden will sollte was größeres nehmen.

BTW
Meine 3,5 werden langsam knapp, merke ich bei AC Unity mit der Sichtweite.
 

derkielerfish

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

Was heiss das ich brauche mehr als 4GB Vram ?
 

Jimiblu

Freizeitschrauber(in)
AW: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

Keine Ahnung, ich hab auch nichts anders gemacht... HD Pack drauf, Regler nach Rechts, Spiel starten. Die 4 GB meiner 980 sind innerhalb von 5 Sekunden rappelvoll und das Spiel lädt sichtbar nach.
Fairerweise muss man sagen dass es selten deswegen wirklich störend ruckelt aber besonders hübsch ists halt auch nicht^^

Bei RYSE ist die höchste texturstufe auf 4K nicht machbar bei mir, das ruckelt wie sau. Die zweithöchste Stufe geht grade so, sprich Speichernutzung zwischen 3,5 und 4 GB.
Dann mach ich was falsch. Oder es liegt an deinem SLI Profil.
 

SFVogt

Freizeitschrauber(in)
AW: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

Die Argumentation, dass man nicht immer mit maximalen (Textur-Details) spielen muss, ist schlüssig, beinhaltet aus meiner Sicht jedoch einen Denkfehler.
Irgendwie hängt sich der Artikel an diesem kleinem Wörtchen auf. Es ist eben ein deutlich spürbarer Unterschied in der Leistung ob man nur von 'maximalen Textur Details' oder eben allen 'maximalen Details' spricht bei Games. Zweiteres lässt Grafikkarten deutlich mehr einbrechen, wo dann eben auch kein riesiger Speicher mehr hilfreich ist wenn die GPU am Ende ist, als 'maximalen Textur Details' mit restlichen Details auf 'hoch'.

Klar kann man immer sagen und behält Recht: Besser man hat VRAM und braucht ihn nicht, als braucht man VRAM und hat ihn nicht - 8GB+ for the win. Aber irgendwie macht Mann es sich da als Hardware Tester einer Redaktion ziemlich leicht, wenn man das gänzlich ohne genutzte Auflösung und genauem Detail Setting des jeweiligen Game betrachtet und pauschalisiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

crash0verwr1te

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

Mal ernsthaft gefragt, für wen sind denn die 8GB ( und mehr ) Karten gebaut?

Schauen wir uns in der Szene um wo Leute mit ihren Spielerskills Geld verdienen ( DotA, Starcraft, Warcraft, CS:Go und was weiß ich ) werden da eh details und co bis ins nichts runtergeregelt, stört doch eh nur und koset wertvolle FPS. 8GB Karten sind da mehr als Nutzlos :rollen:

Hinzu kommt die Gruppe an Menschen welche von diesem Forum noch nie was gehört haben und einfach so in den Laden gehen und eine Karte kaufen. Und das sind nicht wenige. Wenn die ne 8 GB Karte vorgelegt bekommen fällt ihnen bestimmt auf das die neue Karte mehr Speicher hat als ihr ganzer PC an Systemram ...

Dann haben wir eine Gruppe ( da zähle ich mich jetzt mal zu ) welche 1080p Gaming betreibt - mit möglichst hohen FPS. Hat Online nunmal nen riesigen Vorteil. 4GB? Noneed - lieber mehr Rohleistung. AA? Nö auch nicht, jede Form von AA erzeugt eine sichtbare Unschärfe. Brute Force ist in sachen PC Gaming das einzige was funktioniert.

Und dann haben wir noch ne kleine Gruppe an Grafikhu.ren welche sich an 4K mit AA und Ultra ergötzt, auch wenn alles mit 50 - 60 FPS dahinruckelt :hmm:

Ist ja toll das es diese Karten gibt, zumindest für einen kleinen Teil der Käuferschicht ...

Das war dann auch der Stuss zum Sonntag.
 

Galford

Software-Overclocker(in)
AW: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Ab 5:35

Scheinbar gab es bei Mirror's Edge Catalyst Verbesserungen per Patch. Ich hatte das Spiel kurz nach Release durchgespielt und seither nicht mehr angerührt (obwohl ich es eigentlich wirklich mochte), deshalb ist mir das wohl entgangen.
Also scheint Mirror's Edge C inzwischen (edit: ) womöglich nur noch bedingt ein passendes Beispiel für diese Artikel zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
AW: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

@SFVogt
Seit wann gibt es da große Unterschiede von der Auflösung her?
Das ist nur das letzte Glied der Kette, und nicht das erste.

http://abload.de/img/rottr_2016_02_19_09_3uyj5f.jpg
http://abload.de/img/rottr_2016_02_16_12_2n9k1k.jpg

4-Fache Auflösung bedeutet ja jetzt nicht 4x so viel VRAM wird benutzt. Wie man sieht wären in FHD die 4GB auch schon relativ knapp bemessen^^
Die Texturen brauchen den Löwenanteil im VRAM der Graka, ob sie am Ende auf einem Dreieck das 100x100x100 Seitenlänge hat liegen, oder ob das Dreieck 400x400x400 Seitenlänge hat, ist doch dafür völlig irrelevant.
 

wtfNow

Software-Overclocker(in)
AW: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

Das erklärt warum GTA V bei meiner 480 4GB genauso viele fps hatte wie nach dem BIOS-flash und über 4GB VRAM-Belegung.
 

Freiheraus

BIOS-Overclocker(in)
AW: RX 480 vs. GTX 1060: Der "4 GiByte reichen locker"-Irrtum - Ein Kommentar von Raffael Vötter

Man sollte einfach mal überlegen welche Spiele alleine bis Herbst/Winter erscheinen werden, mindestesn 5 davon mit neuer API. Wer kauft sich eine Karte nur fürs jetzt? Also selbst wenn ich nur 1080p spielen will, dann zumindest 1-2 Jahre ohne mir Gedanken machen zu müssen.
 
Oben Unten