Rund um Xeon

CL90

Software-Overclocker(in)
Hallo.

Schlagen die Xeons im OC nun eigentlich das P/L von den aktuellen i7s? bzw. voraussichtlich das der neuen Haswell-E?
In dem Thread von Mazze wurde ja angesprochen das die gerne mal genommen werden. Und die Review von Knogle ist auch interessant.
Ich kenn mich mit den Xeons gar nicht aus, und würde gerne mal wissen ob es sich im enthusiastic Bereich lohnen würde einen Xeon zu nutzen.
 
TE
TE
CL90

CL90

Software-Overclocker(in)
Das ist der Punkt :D
Ich hab keine Ahnung. Und das würde ich gerne ändern.
Was lohnt sich beim zocken? ich glaube 8 oder mehr kerne bringen es wohl nicht. 6 wär wohl ganz nett. Und ein Sockel für den möglicherweise noch neuere Xeons passen zum aufrüsten.
Kann man Xeons auch so leicht übertakten wie i5/i7? Bei denen kann man ja mal mit Leichtigkeit 1Ghz mehr rausholen.
 

Wolf77

PC-Selbstbauer(in)
Er meint wahrscheinlich die Xeon 5650, die xeons ab sandybridge sind ja nicht mehr über den bclk übertaktbar
Man muss den Xeon halt von 2.67 auf 3.68Ghz übertakten damit er z.B. mit nem 3930k gleichauf ist, das bedeutet höhere TDP (~+40W ?) dafür ist die anschaffung derzeit halt viel billiger als ein X79/X99 system
 
Zuletzt bearbeitet:

chris1995

Software-Overclocker(in)
Übertakten geht bei Xeons auch...(Also die ältern..) Wie viel Budget hast du denn?
Was willst du damit machen außer Zocken?
Willst du ein Board mit einem oder zwei Xeons?
 
TE
TE
CL90

CL90

Software-Overclocker(in)
Ich plane mein etwa 2000€ PC (Fokus Gaming, alles was sonst ansteht ist damit erledigt)
Wobei ich im SLI/CF 2x 400€-Grakas anstrebe.

Ich habe Zeit, und warte eigentlich auf die Haswell-E und die neuen Grakas.
Aber vllt. ist statt eines i7 5820k ja ein Xeon deutlich chilliger.

Edit:
Xeons sind quasi billigere i7. Man verzichtet auf die Grafikeinheit des i7 (die eh kein Spieler nutzen wird) und bekommt zum kleinen Preis ein Prozessor der SMT kann, also 8 Threads bereitstellt. Preislich rangiert der Xeon damit zwischen dem i5 und i7, was ihn für viele sehr attraktiv macht, auch weil er problemlos auf allen gängigen 1150 und 1155 Mainboards läuft.
Wenn ich das so lese, hört es sich ja so an als ob ein Xeon da in frage kommt. Aber welcher?
 

Wolf77

PC-Selbstbauer(in)
2 xeons wären overkill, ich benutze zurzeit ne dual xeon 5650 workstation auf der arbeit um 3D modelle zu meshen und die fühlt sich nicht völlig ausgelastet :ugly:

Edit: CL90, du hast genau den gleichen Plan wie ich
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Das Dilemma ist dass du die Xeon nicht übertakten kannst.
Du bist also gezwungen einen Xeon zu kaufen der einen hohen Grundtakt hat und die sind halt sehr teuer. Ein i7 5820k kostet wahrscheinlich um 400€.
Ein Xeon mit ähnlichen Takt wird vermutlich sehr viel mehr kosten. Dazu kannst du den 5820k übertakten. Das geht mit einem Xeon nicht.
Daher ist der i7 die bessere Wahl.
 

Oozy

BIOS-Overclocker(in)
Wenn du soviel Geld zur Verfügung hast, würde ich auf aktuelle Hardware setzen. Wenn du warten kannst, könnte 2011-3 was für dich sein.

Wenn Beratung gewünscht ist, mache bitte einen Thread im entsprechenden Forum auf.
 
TE
TE
CL90

CL90

Software-Overclocker(in)
richtig.
Ich hab nur zuletzt sehr viel über die Xeon hier gelesen und das hat interesse geweckt. Aber ich glaube das das was Threshold sagt macht Sinn.
Die vergleiche der Xeons mit den i7s werden immer auf baseclock durchgeführt, aber man kann beim i7 wirklich spielend übertackten.
Vielen Dank das wir das hier einmal durchgegangen sind, der andere Thread von mazze war dabei auch sehr hilfreich :)

@Wolf77
Mal sehn ob wir uns später nicht fast den selben pc zusammen bauen :D
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
richtig.
Ich hab nur zuletzt sehr viel über die Xeon hier gelesen und das hat interesse geweckt. Aber ich glaube das das was Threshold sagt macht Sinn.
Die vergleiche der Xeons mit den i7s werden immer auf baseclock durchgeführt, aber man kann beim i7 wirklich spielend übertackten.
Vielen Dank das wir das hier einmal durchgegangen sind, der andere Thread von mazze war dabei auch sehr hilfreich :)

Immer daran denken dass du Sockel 2011-3 willst. Und auf der Plattform kann man die Xeon nicht übertakten.
Versuch also mal einen Xeon zu finden der 4GHz Takt hat -- was der i7 5820k locker erreichen wird -- und genauso viel kostet wie der i7.
 

Knogle

Volt-Modder(in)
Immer daran denken dass du Sockel 2011-3 willst. Und auf der Plattform kann man die Xeon nicht übertakten.
Versuch also mal einen Xeon zu finden der 4GHz Takt hat -- was der i7 5820k locker erreichen wird -- und genauso viel kostet wie der i7.

@1,5-1,6V schafft sogar der Xeon X5650 5,05Ghz :D


@iGameKudan: P6X58D-E Boards gibts momentan recht guenstig unter 100 Euro in der Bucht
 

IluBabe

Volt-Modder(in)
@1,5-1,6V schafft sogar der Xeon X5650 5,05Ghz :D
Und selbst dann ist die IPC die für Spiele maßgebender ist als pure Rechenleistung über die Kerne "weit entfernt" von dem was ein i7 4790k auf Boost ohne oc dahin rechnet. (Zudem läßt du dein Spassrechner auch nicht auf diesen Spannungen laufen, also kann man das zwar mal vorbringen, mit der Realität hats aber wohl wenig zu tun) - Irgendwie ist dieser Xeon Geschichte mehr Fluch als Segen. Klar für Anwendungen hola die Waldfee, aber die meisten hier wollen mit der Kiste Spielen und da sind die alten Schinken nicht der Bringer. - Aber gerade das stiftet Verwirrung. Bester Beweis dieser Thread hier.
 
Oben Unten