• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Reiner Spiele-PC für TV ohne Schnickschnack inklusive Zusammenbau - Budget bis 1.500 €

SchokoLiebhaber

Kabelverknoter(in)
Reiner Spiele-PC für TV ohne Schnickschnack inklusive Zusammenbau - Budget bis 1.500 €

Hallo werte PCGH-Community,

habe meinen sehr angestaubten und kaum genutzten Account extra reaktiviert, um diesen Thread eröffnen und die fachkundige Kompetenz der PCGH-Community in Anspruch nehmen zu können, da ich seit einiger Zeit nicht mehr sooo bewandert bin, was Hardware angeht (ich spiele einfach sehr gerne und habe hardwaretechnisch bislang nur selber CPU/Grafikkarte/RAM aufgerüstet und nie selber PCs zusammengeschraubt) ((-:

Hier die Eckdaten zu meinem "Wunsch"-PC:

1. Der Fokus soll bitte ganz klar auf die reine Spieleleistung liegen; Gehäuse und Lautstärke sollten keine Priorität haben, wenn dadurch bei gleichem Geldbetrag mehr Leistung rausgeholt werden kann :-)) Also ein ganz schlichtes schwarzes Gehäuse oder so würde mir da komplett reichen, das Gehäuse muss auch nicht klein sein, ein richtiger Tower und so passt da absolut :)) Da ich den Rechner am TV betreiben möchte und dadurch einen hohen Abstand zum PC habe (über drei Meter), ist mir die Lautstärke auch nicht wichtig :)))

2. Ich präferiere seit einiger Zeit die Kombination aus Intel + Nvidia, lasse mich aber gerne eines Besseren belehren :-)))

3. Budget liegt wie im Titel beschrieben bei bis zu 1.500 € Der Rechner sollte bitte aktuelle Titel in maximalen Details bei 1920x1080 und Antialiasing schaffen :)

4. Der Rechner soll wie bereits beschrieben an meinem 48" Sony TV betrieben werden um vor allem controllertaugliche Spiele spielen zu können (z. B. Far Cry 4, Watch Dogs, GTA 5, Dragon Age: Inquisition)

5. ein ganz normales DVD-Laufwerk reicht hier aus, Betriebssystem wird auch keines benötigt da ich meinen alten Rechner verkaufen und die Windows Lizenz behalten würde :))

6. eine SSD für Betriebssystem + 1-2 Spiele die davon profitieren und eine normale Festplatte wären wünschenswert, z. B. 250 GB SSD und 500 GB HDD

7. Ganz wichtig: Ich möchte alle Komponenten bitte in einem Shop bestellen, der mir den Rechner dann auch gleich zusammenbaut, da ich mich an den Zusammenbau einfach nicht rantraue und mir das recht schnell stressig wird :)))


mir sind beim Schreiben einige zusätzliche Punkte eingefallen, weswegen die Punkte vielleicht nicht ganz chronologisch angeordnet sind :)
Ich freue mich sehr auf eure Unterstützung und falls ich wichtige Infos vergessen habe, gebt mir bitte eine kurze Info!

Vielen Dank im Voraus an alle, die bei der Beratung helfen! :-))
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
APU-PC für leichtere Spiele, Office & Medien
AW: Reiner Spiele-PC für TV ohne Schnickschnack inklusive Zusammenbau - Budget bis 1.500 €


Servus und wow, das ging ja flott! :sabber: Mit der Radeon kann ich mich anfreunden und das sieht schon so ziemlich nach dem aus, was ich suche, danke! ((-:
Ein paar Fragen hätte ich da noch:

1. Kann man beim Gehäuse preislich noch was drücken oder ist das schon so ziemlich die geringste Preisklasse?

2. Wo würdest du mir die Bestellung + Zusammenbau empfehlen, Mindfactory?

Danke!! :)
 
AW: Reiner Spiele-PC für TV ohne Schnickschnack inklusive Zusammenbau - Budget bis 1.500 €

Zu 1: Das Gehäuse ist natürlich Geschmacksache, da kann man immer was machen. Wobei das Deep Silence 3 ein Recht gutes Gehäuse ist. Alternativ vielleicht das Cooler Master N300 (NSE-300-KKN1) Preisvergleich | Geizhals Deutschland kostet 30€ weniger.

Zu 2: Kannst du über Mindfactory machen, klar. Einige hier aus dem Forum haben mit Hardwareversand gute Erfahrungen gemacht, aber die bauen den CPU Kühler nicht ein, das müsstest du dann selber machen wenn ich richtig informiert bin.

Edit:

Mir fällt da gerade was ein. ;) Du könntest ja mal in diesen Thread schauen http://extreme.pcgameshardware.de/k...-vor-ort-hilfe-bei-montage-und-problemen.html eventuell ist da ja jemand bei der in deiner Nähe wohnt. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Reiner Spiele-PC für TV ohne Schnickschnack inklusive Zusammenbau - Budget bis 1.500 €

Zu 1: Das Gehäuse ist natürlich Geschmacksache, da kann man immer was machen. Wobei das Deep Silence 3 ein Recht gutes Gehäuse ist. Alternativ vielleicht das Cooler Master N300 (NSE-300-KKN1) Preisvergleich | Geizhals Deutschland kostet 30€ weniger.

Zu 2: Kannst du über Mindfactory machen, klar. Einige hier aus dem Forum haben mit Hardwareversand gute Erfahrungen gemacht, aber die bauen den CPU Kühler nicht ein, das müsstest du dann selber machen wenn ich richtig informiert bin.

Edit:

Mir fällt da gerade was ein. ;) Du könntest ja mal in diesen Thread schauen http://extreme.pcgameshardware.de/k...-vor-ort-hilfe-bei-montage-und-problemen.html eventuell ist da ja jemand bei der in deiner Nähe wohnt. :)

Klasse dank dir, dann ziehe ich den Coolermaster in Betracht und würde einfach noch selber ein wenig nach Gehäusen schauen. Gibt es bei der Hardwarezusammenstellung etwas beim Gehäuse zu beachten, vermutlich nur Big und Midi Tower? :) Sorry für die Anfängerfragen :D

Ok, dann kommt nur Mindfactory für mich in Frage! Und vielen Dank für den Hinweis auf den Thread, es gäbe tatsächlich sogar mehrere Leute, die in relativer Nähe wohnen! Die schreib ich einfach mal eben an =)
 
AW: Reiner Spiele-PC für TV ohne Schnickschnack inklusive Zusammenbau - Budget bis 1.500 €

Musst dich nicht entschuldigen, dafür sind wir ja hier um Fragen zu beantworten. :)

Beim Gehäuse musst du nur darauf achten dass es ein ATX Gehäuse ist damit das Board passt und es sollte nach Möglichkeit kein "Yoghurtbecher" sein. ;)
 
AW: Reiner Spiele-PC für TV ohne Schnickschnack inklusive Zusammenbau - Budget bis 1.500 €

Nimm lieber das teurere Gehäuse. Da kannst du die Kabel besser verlegen. Sprich du verlegst die immer durch die Öffnung die am nächsten liegt und holst sie an entsprechender Stelle wieder raus. Die Tower Größe ist nicht wirklich relevant bei deiner Zusammenstellung also keine Sorge. ;) Würdest du Mit ner Wakü hantieren wäre ein Big Tower von Vorteil weil dort viel mehr Lüfter reinpassen die Kühlen sollen.

Um dir mal zu zeigen was ich meine poste ich dir mal 2 Links. Beachte es soll nur Besipiel erläutert werden.

Zu beachten ist das Bild / die Bilder in Post #1: http://extreme.pcgameshardware.de/k...fetelefon-via-teamspeak-zusammenstellung.html

Hier sehen wir im ersten Bild ein Gehäuse mit schlecht verlegten kabeln. Das heißt du hast einen schlechtern Air Flow und das kann Temperaturprobleme erzeugen. Höhere Temperaturen benötigen mehr Kühlleistung > Lüfter werden Hörbar.

Das zweite Bild sieht schon besser aus. Hier ist alles Ordentlich verlegt was eine bessere Luftzirkulation ermöglich. Die Komponenten bleiben kühler > Die Lüfter müssen nicht hoch drehen.

Ein zweites Beispiel bei dem die Kabel gut verlegt worden sind ist das hier (Post #812): http://extreme.pcgameshardware.de/k...eamspeak-zusammenstellung-82.html#post7142944
 
AW: Reiner Spiele-PC für TV ohne Schnickschnack inklusive Zusammenbau - Budget bis 1.500 €

Musst dich nicht entschuldigen, dafür sind wir ja hier um Fragen zu beantworten. :)

Beim Gehäuse musst du nur darauf achten dass es ein ATX Gehäuse ist damit das Board passt und es sollte nach Möglichkeit kein "Yoghurtbecher" sein. ;)

ok :) Das heißt, dieses Gehäuse könnte ich z. B. auch nutzen (habe nach ATX gefiltert und ohne internes Netzteil)?

Inter-Tech JY-235 Weasel (88881100) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

was meinst du mit Yoghurtbecher? :lol::D
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Reiner Spiele-PC für TV ohne Schnickschnack inklusive Zusammenbau - Budget bis 1.500 €

Nimm lieber das teurere Gehäuse. Da kannst du die Kabel besser verlegen. Sprich du verlegst die immer durch die Öffnung die am nächsten liegt und holst sie an entsprechender Stelle wieder raus. Die Tower Größe ist nicht wirklich relevant bei deiner Zusammenstellung also keine Sorge. ;) Würdest du Mit ner Wakü hantieren wäre ein Big Tower von Vorteil weil dort viel mehr Lüfter reinpassen die Kühlen sollen.

Um dir mal zu zeigen was ich meine poste ich dir mal 2 Links. Beachte es soll nur Besipiel erläutert werden.

Zu beachten ist das Bild / die Bilder in Post #1: http://extreme.pcgameshardware.de/k...fetelefon-via-teamspeak-zusammenstellung.html

Hier sehen wir im ersten Bild ein Gehäuse mit schlecht verlegten kabeln. Das heißt du hast einen schlechtern Air Flow und das kann Temperaturprobleme erzeugen. Höhere Temperaturen benötigen mehr Kühlleistung > Lüfter werden Hörbar.

Das zweite Bild sieht schon besser aus. Hier ist alles Ordentlich verlegt was eine bessere Luftzirkulation ermöglich. Die Komponenten bleiben kühler > Die Lüfter müssen nicht hoch drehen.

Ein zweites Beispiel bei dem die Kabel gut verlegt worden sind ist das hier (Post #812): http://extreme.pcgameshardware.de/k...eamspeak-zusammenstellung-82.html#post7142944

Hi Merrel,

das mit den Kabeln wusste ich nicht und danke für die Bilder, da ist es schön anschaulich erklärt. Die Luftzirkulation sollte natürlich schon passen und wenn man mit dem teureren Gehäuse die Kabel besser verlegen kann (auch wenn ich das wohl nicht selber tun werde, bin für den kompletten Eigenbau einfach nicht gemacht), werde ich auch zu dem teureren greifen :)

So ein Kabelsalat muss echt nicht sein :-$

EDIT: Bin wirklich begeistert, eben bei Mindfactory die Komponenten + Service für den Zusammenbau in den Warenkorb gelegt und ich komme tatsächlich nur auf knapp über 1100 €
Habe eben schon geguckt und auf Anhieb keinen fertig bzw. vorkonfigurierten PC (z. B. Alternate) für den Preis gefunden, der die gleiche Leistung bietet (keine SSD und nur 8 GB Ram)

Daher schon mal herzlichen Dank für die schnelle und unkomplizierte Hilfe!! Denke die Komponenten werde ich morgen bestellen :daumen: Gibt ja keinen Grund zu warten
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Reiner Spiele-PC für TV ohne Schnickschnack inklusive Zusammenbau - Budget bis 1.500 €

Na dann viel Spaß mit der neuen Hardware. Das Nanoxia ist wirklich eine gute Wahl, empfehle ich eigentlich jedem wenn es nicht ganz so teuer sein soll. :)

Und mit Yoghurtbecher meine ich diese billigen Bling Bling Plastikgehäuse die wohl cool aussehen sollen. ;) :D

Edit:

Merrel, ne K_CPU auf einem H81 Board?! Das war ja der berühmte Griff ins Klo. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Reiner Spiele-PC für TV ohne Schnickschnack inklusive Zusammenbau - Budget bis 1.500 €

Na dann viel Spaß mit der neuen Hardware. Das Nanoxia ist wirklich eine gute Wahl, empfehle ich eigentlich jedem wenn es nicht ganz so teuer sein soll. :)

Und mit Yoghurtbecher meine ich diese billigen Bling Bling Plastikgehäuse die wohl cool aussehen sollen. ;) :D

Edit:

Merrel, ne K_CPU auf einem H81 Board?! Das war ja der berühmte Griff ins Klo. :D

Damals wusste ich es nicht besser. Ich wusste nicht was OC oder ein Mainboard Chipsatz ist. Ich hab drauß gelernt und mein Lehrgeld bezahlt.

An unsern Liebhaber hier. Ich schick dir noch kurz ne PN bitte lesen.
 
AW: Reiner Spiele-PC für TV ohne Schnickschnack inklusive Zusammenbau - Budget bis 1.500 €


Geil danke für die 2. Zusammenstellung!! Das wäre nämlich noch meine Frage, ob die 400 € mehr (also statt ~1100 €) sich bemerkbar machen und wenn ja, inwiefern und wie stark ;)
Bin echt begeistert, dass einem hier selbst mitten in der Nacht geholfen wird ((((-:

gucke mir nachher eure Zusammenstellungen noch mal in Ruhe an und werde dann abwägen :)
 
AW: Reiner Spiele-PC für TV ohne Schnickschnack inklusive Zusammenbau - Budget bis 1.500 €

Die 8GB Version lohnt nur im Crossfire. Das Board ist nicht schlecht aber überteuert. Da du nicht übertakten möchtest wäre in dem Zusammenhang, falls Multithreading interessant wäre eine Xeon Config besser.
 
AW: Reiner Spiele-PC für TV ohne Schnickschnack inklusive Zusammenbau - Budget bis 1.500 €

Die 8GB Version lohnt nur im Crossfire. Das Board ist nicht schlecht aber überteuert. Da du nicht übertakten möchtest wäre in dem Zusammenhang, falls Multithreading interessant wäre eine Xeon Config besser.

Hi, dachte gerade die 8 GB geben noch einen ordentlichen Schub bei der Grafikleistung, da lag ich wohl falsch ;)

Ich gehe jetzt erstmal schlafen (Nachtschicht :)) und werde dann in Ruhe entscheiden.
Eine Frage noch: Empfehlt ihr bei der Ersteinrichtung von so einem Selbstbau-PC auch direkt ein BIOS Update oder sollte ich alles so lassen?

Danke im Voraus ;)
 
AW: Reiner Spiele-PC für TV ohne Schnickschnack inklusive Zusammenbau - Budget bis 1.500 €

Hi, übertakten scheint für dich ja kein Thema zu sein, daher würde ich die Konfig von Amon nehmen, allerdings mit dieser CPU Intel Xeon E3-1231 v3, 4x 3.40GHz, Sockel 1150, boxed (BX80646E31231V3). Der Xeon ist quasi ein I7, unterstützt SMT, lässt sich aber nicht übertakten und hat keine integrierte Grafikeinheit. Leitungsmäßig kommt der aber direkt hinter dem 4970K ;).

Persönliche Meinung von mir: spar nicht am Gehäuse, auch wenn du dir den Spaß (vielen Menschen macht es ja Spaß) nehmen lässt und fertig gebaut bestellst, du hast im Endeffekt einfach mehr Freude daran. Ein Gehäuse für 30€ ist halt einfach nur funktional - mehr nicht. Verarbeitungsqualität und ein paar nette Features bleiben bei so einem Preis natürlich meistens auf der Strecke...
 
AW: Reiner Spiele-PC für TV ohne Schnickschnack inklusive Zusammenbau - Budget bis 1.500 €

Wenn du meine Konfig nimmst kannst du OC betreiben und dir helfen lassen. Das Board ist luxus aber gut damit kann man noch ein paar megaherz mehr rausholen ;)

Warum lohnt die 8GB nur im Crossfire?
 
AW: Reiner Spiele-PC für TV ohne Schnickschnack inklusive Zusammenbau - Budget bis 1.500 €

Hi, übertakten scheint für dich ja kein Thema zu sein, daher würde ich die Konfig von Amon nehmen, allerdings mit dieser CPU Intel Xeon E3-1231 v3, 4x 3.40GHz, Sockel 1150, boxed (BX80646E31231V3). Der Xeon ist quasi ein I7, unterstützt SMT, lässt sich aber nicht übertakten und hat keine integrierte Grafikeinheit. Leitungsmäßig kommt der aber direkt hinter dem 4970K ;).

Persönliche Meinung von mir: spar nicht am Gehäuse, auch wenn du dir den Spaß (vielen Menschen macht es ja Spaß) nehmen lässt und fertig gebaut bestellst, du hast im Endeffekt einfach mehr Freude daran. Ein Gehäuse für 30€ ist halt einfach nur funktional - mehr nicht. Verarbeitungsqualität und ein paar nette Features bleiben bei so einem Preis natürlich meistens auf der Strecke...

Hi Einwegkartoffel (:D)

erst mal vielen Dank für die Rückmeldung, überhaupt freue ich mich sehr über die rege Beteiligung hier !! Das war tatsächlich auch mein Bedenken bei der von Amon genannten CPU, die integrierte Grafikeinheit brauche ich ja eigentlich nicht, daher danke für deine Empfehlung!!

Ich tendiere nun stark auf die Konfiguration von Amon nur mit dem hier genannten Intel Xeon, damit fahre ich doch gut oder??? :)

Und ok ihr habt mich überzeugt, dann investiere ich eben etwas mehr ins Gehäuse!! auf die ~30 € mehr kommt es mir dann auch nicht an und das von Amon genannte Gehäuse scheint ja wirklich gut zu sein.

Danke euch! :)))))

@Merrel: Dir natürlich auch vielen Dank für deine Konfiguration und BEratung, du sollst natürlich nicht vergessen werden :)) Derzeit scheint mir für meine Ansprüche die Konfig von Amon nur etwas mehr zuzusagen, da ich nicht übertrakten will oder so (wie ich ins BIOS komme und Boot Prioritäten usw. einstelle weiss ich, aber sobald es um die Temperaturentwicklung beim Übertakten geht usw. bin ich raus :D)
 
AW: Reiner Spiele-PC für TV ohne Schnickschnack inklusive Zusammenbau - Budget bis 1.500 €


so morgen ist es dann soweit um die Komponenten zu bestellen :) Nur statt Intel Core i5-4690, 4x 3.50GHz, boxed (BX80646I54690) halt den Intel Xeon E3-1231 wie von euch empfohlen :)
Gibt es noch Alternativen beim Mainboard und was gibt es denn allgemein zu beachten beim Mainboard-Kauf? Ganz laienhaft gefragt :-)

Und mit der Konfiguration kann ich auch sicher z. B. RYSE und GTA 5 in 1080P und maximalen Details spielen? Und wann lohnt sich überhaupt 4K?

Würde mich über Antworten freuen, danke! :)
 
AW: Reiner Spiele-PC für TV ohne Schnickschnack inklusive Zusammenbau - Budget bis 1.500 €

4K kriegt das System nicht hin, definitiv. 4K nativ packt momentan eh keine Grafikkarte, also kann das egal sein. :) Das Mainboard ist in der Preisklasse eines von den besten. Wieso was ändern? Du solltest deine Spiele in 1080P mit max Details ohne Probleme spielen können mit dem Rechner.
 
Zurück