• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Red Dead Redemption 2 verkauft sich auf PC fast doppelt so gut wie auf Konsole

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Red Dead Redemption 2 verkauft sich auf PC fast doppelt so gut wie auf Konsole

PC-Spieler scheinen Red Dead Redemption 2 zu mögen, denn die Verkaufszahlen sprechen für die Kombination. Und das, obwohl man eine gemeinsame Geschichte hat, die nicht immer glücklich war. GTA 4 wird immer noch als Schreckensbeispiel genannt, Red Dead Redemption gab es erst gar nicht auf PC. Besser wurde es erst mit der Rage-Engine für GTA 5.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Red Dead Redemption 2 verkauft sich auf PC fast doppelt so gut wie auf Konsole
 

Chibs

Software-Overclocker(in)
Super Data rechnet vor, dass Red Dead Redemption 2 und Red Dead Online auf dem PC im Dezember 2020 und im Januar 2021 zusammen auf 1,8 Millionen Verkäufe kamen. Auf den Konsolen indes liefen nur 611.000 Verkäufe auf. Warum es auf dem PC so gut läuft, bleibt Bestandteil von Spekulationen.

In besagtem Zeitraum hat sich RDR2 auf dem PC so gut verkauft weil es viele Aktionen gab, es die Konsolenversion schon seit über einem Jahr vorher gab, und die Leute wegen Lockdowns & Corona viel Zeit zuhause verbringen und somit viel Zeit fürs Zocken haben.

Insgesamt hat sich RDR2 aber alleine auf der PS4 oder Xbox One deutlich besser verkauft, Steamspy schätzt dass die Steam-Version zwischen 2 Mio. und 5 Mio. Owner hat. https://steamspy.com/app/1174180

Die Konsolenversion hat sich aber schon alleine bis Ende 2018 über 23 Millionen mal (!) verkauft, liegt jetzt bei knapp 30 Millionen. Dagegen ist die Steam-Version also Peanuts, und es fehlen noch die Daten von Epic Store etc. Aber man nimmt das Geld für die PC-Version natürlich trotzdem gerne mit. https://de.wikipedia.org/wiki/Red_Dead_Redemption_2
 
Zuletzt bearbeitet:

pgcandre

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wurde doch schon vor 2 Jahren mit der A.C Reihe und The Division Festgestellt. Auch diese Serien sind auf PC ein Renner. Von GTA brauchen wir gar nicht Reden. Und Sony hat es ja mit Horizon auch bestätigt. Auf dem PC läuft es momentan richtig gut mit Verkäufen. Gut für uns. So kommen mehr ehemalige Exklusive Games auch dem PC.
 

Lotto

Software-Overclocker(in)
Ist auch kein Wunder!Da es deutlich mehr PC Spieler gibt als Konsolen Spieler!
Ich glaub eher das am PC einfach viel mehr "Hardcore-Gamer" zocken. An Konsolen sind eher Gelegenheitsspieler unterwegs. Die wollen nicht aufrüsten, die wollen das es einfach funktioniert, auch in 3 Jahren noch. Die wollen sich auf die Couch werfen, Controller nehmen und kurz 30 Minuten zocken bevor was anderes gemacht wird.
Und RDR ist nunmal kein Spiel was einfach mal für zwischendurch gemacht ist. Keine "schnellen" unzusammenhängende Runden/Matches wie bei CoD/FIFA/etc.
Natürlich gibt es auch Üverschneidungen der Spieler, aber wie schon geschrieben werden sich "Hardcore-Gamer" eher einen PC zulegen.
 

pgcandre

Komplett-PC-Aufrüster(in)
In besagtem Zeitraum hat sich RDR2 auf dem PC so gut verkauft weil es viele Aktionen gab, es die Konsolenversion schon seit über einem Jahr vorher gab, und die Leute wegen Lockdowns & Corona viel Zeit zuhause verbringen und somit viel Zeit fürs Zocken haben.

Insgesamt hat sich RDR2 aber alleine auf der PS4 oder Xbox One deutlich besser verkauft, Steamspy schätzt dass die PC-Version zwischen 2 Mio. und 5 Mio. Owner hat. https://steamspy.com/app/1174180

Die Konsolenversion hat sich aber schon alleine bis Ende 2018 über 23 Millionen mal (!) verkauft, liegt jetzt bei knapp 30 Millionen. Dagegen ist die PC-Version also Peanuts, aber man nimmt das Geld für die 2-5 Mio. natürlich trotzdem gerne mit. https://de.wikipedia.org/wiki/Red_Dead_Redemption_2
Ja das sind reine Steam Daten. Toll. Es fehlen jetzt noch Epic Käufer und die Käufer die es über den Rockstar Launcher gekauft haben (wie mich)
 

Chibs

Software-Overclocker(in)
Die News ist irreführend da sie impliziert dass sich RDR2 auf dem PC insgesamt doppelt so gut verkauft hat. Sie bezieht sich aber nur auf den Zeitraum von Dezember bis Jänner, also 2 Monate.

Insgesamt hat sich RDR 2 auf den Konsolen schon in den ersten 15 Tagen (!) über 14 Millionen mal verkauft, und die Steam-Version steht heute nach 15 Monaten erst bei gerade einmal 2-5 Millionen. Die Konsolenversion hat sich seit Release also knapp 30 Millionen mal verkauft, während die Steam-Version zwischen 2 und 5 Millionen liegt.
Der Titel wurde laut Take Two-CEO Strauss Zelnick in den ersten 15 Tagen nach Release öfter verkauft als der erste Teil in acht Jahren, welcher bei 14 Millionen verkauften Einheiten steht. https://de.wikipedia.org/wiki/Red_Dead_Redemption_2

Ja das sind reine Steam Daten. Toll. Es fehlen jetzt noch Epic Käufer und die Käufer die es über den Rockstar Launcher gekauft haben (wie mich)
Richtig, also brauchen wir noch die genauen Zahlen von dort.
 

Scorpionx01

Software-Overclocker(in)
In besagtem Zeitraum hat sich RDR2 auf dem PC so gut verkauft weil es viele Aktionen gab, es die Konsolenversion schon seit über einem Jahr vorher gab, und die Leute wegen Lockdowns & Corona viel Zeit zuhause verbringen und somit viel Zeit fürs Zocken haben.

Insgesamt hat sich RDR2 aber alleine auf der PS4 oder Xbox One deutlich besser verkauft, Steamspy schätzt dass die PC-Version zwischen 2 Mio. und 5 Mio. Owner hat. https://steamspy.com/app/1174180

Die Konsolenversion hat sich aber schon alleine bis Ende 2018 über 23 Millionen mal (!) verkauft, liegt jetzt bei knapp 30 Millionen. Dagegen ist die PC-Version also Peanuts, aber man nimmt das Geld für die 2-5 Mio. natürlich trotzdem gerne mit. https://de.wikipedia.org/wiki/Red_Dead_Redemption_2
Genau das... aber Statistiken muss man eben auch deuten können, wozu hier einfach die meisten nicht fähig sind.
 

Chibs

Software-Overclocker(in)
Schon mal die Preise von PC und Konsolenversionen verglichen? Hier sind es die Konsolenfassungen die erheblich günstiger verramscht werden...

Und? Erstens gab es die Konsolenversion schon seit über einem Jahr früher und zweitens hat man mit der 60-100€ Version (!) über 14 Millionen Exemplare verkauft in den ersten 15 Tagen (!). Der Hauptteil des Umsatzes eines AAA-Spiels kommt in den ersten 1-3 Monaten, und nicht danach.
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
Ich habe es bei Release jeweils direkt für Xbox und PC gekauft.
gespielt habe ich es insgesamt keine 3 Stunden..

es sieht toll aus und es steckt viel Liebe zum Detail darin, aber die Steuerung ist VÖLLIG überladen und es ist alles viel zu Träger.
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
Und? Erstens gab es die Konsolenversion schon seit über einem Jahr früher und zweitens hat man mit der 60-100€ Version (!) über 14 Millionen Exemplare verkauft in den ersten 15 Tagen (!). Der Hauptteil des Umsatzes eines AAA-Spiels kommt in den ersten 1-3 Monaten, und nicht danach.
Weil...
Du hast damit argumentiert das sich die PC Version wegen irgendwelcher Aktionen gut verkauft hat, während die Konsolenfassungen ganz regulär weniger als die Hälfte kosteten. Weshalb sich die Konsolenfsssungen oft verkauft haben beantwortest du dir ja auch selber: Sie waren früher dran, Nutzer von beiden Plattformen waren also schon abgeschöpft.
 

Firestar81

Freizeitschrauber(in)
Naja auf PC verkaufte es sich so gut wegen ,denn Bugs zum Release.PC Spieler sind es so gewohnt 😂

Ich bin auch PC Spieler und Konsolero.Das Spiel habe ich allerdings zum Release auf der Xbox One X gespielt und es lief gut.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Und? Erstens gab es die Konsolenversion schon seit über einem Jahr früher und zweitens hat man mit der 60-100€ Version (!) über 14 Millionen Exemplare verkauft in den ersten 15 Tagen (!). Der Hauptteil des Umsatzes eines AAA-Spiels kommt in den ersten 1-3 Monaten, und nicht danach.
Der Großteil der Verkäufe am PC wird es wohl im eigenem Rockstar Shop geben, da auch sämtliche Keys Rockstarshop Keys sind.

Ich halte es für sehr wahrscheinlich dass die PC Version Stand jetzt die Plattform mit der höchsten Verkaufszahl ist.

Zeigt aber dass Rockstar mit ihrer Strategie alles richtig macht.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Wurde doch schon vor 2 Jahren mit der A.C Reihe und The Division Festgestellt. Auch diese Serien sind auf PC ein Renner. Von GTA brauchen wir gar nicht Reden. Und Sony hat es ja mit Horizon auch bestätigt. Auf dem PC läuft es momentan richtig gut mit Verkäufen. Gut für uns. So kommen mehr ehemalige Exklusive Games auch dem PC.
So ist es, der PC als Spieleplattform erlebt einen wahnsinnigen Boom, selbst Sony weiß das und bringt ihre Spiele auf den Rechner.:daumen:

Witzig zu sehen wie unruhig Konsoleros auf solche Meldungen reagieren, als ob ihre Kisten damit irrelevant werden.
 

PC_race

Kabelverknoter(in)
Servus,
das ist natürlich Geschmack Sache, aber wie kann man solche Spiele auf Controller spielen?
Obwohl, das könnte ich noch verstehen, aber Cyberpunk 2077 auf Controller, das ist schon wie mit einem Messer oder Gabel suppe essen.
Ich habe ps4, und habe RDR2 gespielt, aber nur ca. 5 stunden.
Schade, dass The last of Us kommt nicht auf PC, aber irgendwie habe ich das sogar mit Controller geschafft.
Ich hoffe Bloodborne kommt auf PC.
 

Chibs

Software-Overclocker(in)
Ich halte es für sehr wahrscheinlich dass die PC Version Stand jetzt die Plattform mit der höchsten Verkaufszahl ist.

Das ist rein statistisch gar nicht möglich, alleine die PS4 Version hat sich bis August 2020 schon 14 Mio. mal verkauft, bis jetzt noch mehr Mio. Also alleine 44% der Gesamtverkäufe ausgemacht, als es die PC-Version schon 9 Monate gab.

ps4salesRDR2.jpg
 

Scorpionx01

Software-Overclocker(in)
So ist es, der PC als Spieleplattform erlebt einen wahnsinnigen Boom, selbst Sony weiß das und bringt ihre Spiele auf den Rechner.:daumen:

Witzig zu sehen wie unruhig Konsoleros auf solche Meldungen reagieren, als ob ihre Kisten damit irrelevant werden.
Ne, aber witzig wie einige Denken, dass sich die PC Version mehr als doppelt so oft INSGESAMT verkauft haben. Dich offenbar eingeschlossen.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Ne, aber witzig wie einige Denken, dass sich die PC Version mehr als doppelt so oft INSGESAMT verkauft haben. Dich offenbar eingeschlossen.
Das habe ich nicht gesagt, mehr kann auch heißen dass die PC Version theoretisch nur 1 Stück mehr als die Playstation Version verkaufte.
Die Dezemberzahlen sind jedenfalls von enormer Bedeutung, und da ist es schon sehr beeindruckend dass die PC Version alleine (!!!) fast dreimal so hohe Verkaufszahlen aufweist wie alle Konsolen zusammen.
 

pgcandre

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Servus,
das ist natürlich Geschmack Sache, aber wie kann man solche Spiele auf Controller spielen?
Obwohl, das könnte ich noch verstehen, aber Cyberpunk 2077 auf Controller, das ist schon wie mit einem Messer oder Gabel suppe essen.
Ich habe ps4, und habe RDR2 gespielt, aber nur ca. 5 stunden.
Schade, dass The last of Us kommt nicht auf PC, aber irgendwie habe ich das sogar mit Controller geschafft.
Ich hoffe Bloodborne kommt auf PC.
Das ist immer das leidige Thema. Ich Spiele Strategiespiele mit Maus. Aber alles was möglich ist immer mit dem Gamepad auf dem PC. Ich bin aber auch erst vor 4 Jahren zum PC gewechselt. Vorher also immer Gamepad an Konsole. Ich denke es freut immer wieder viele das der PC nun für fast jedes Spiel ein Gamepad Support anbietet. Es gibt viele wie mich. Und ich Spiele auch gern bequemen vom Sofa aus. Das ist nur mit Gamepad möglich. Aber ich würde nie Online Spiele am PC mit Gamepad versuchen. Dann hat man nur das nachsehen.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Das sich hier immer noch beide Lager so leicht von absichtlich kontroversen Artikeln triggern lassen,
finde ich schon albern, das solche Artikel überhaupt gebracht werden um so eine Stimmung zu erzeugen allerdings als erbärmlich.
Wenn Du Dir mal den Thread anschaust wirst Du merken dass das Konsolenlager in PCGH sich hier wieder stark getriggert fühlt und gleich zig Posts verfasst haben zu Beginn

Aber auch egal, ich freue mich über die sehr guten PC Zahlen und man sieht auch ganz klar wieso selbst Sony ihre Exklusivtitel auf den PC bringt.
 

Chibs

Software-Overclocker(in)
Wenn Du Dir mal den Thread anschaust wirst Du merken dass das Konsolenlager in PCGH sich hier wieder stark getriggert fühlt und gleich zig Posts verfasst haben zu Beginn

Das "Konsolenlager" unterhält sich untereinander wie man eine RTX 3070 undervolten kann, damit sie mit max. 190W Verbrauch auf knapp 2GHz boostet. Hier besitzen alle einen PC neben den Konsolen. Aber im Gegensatz zu dir brauchen wir halt keine BILD-News um uns die virtuellen Eier schaukeln zu können. :schief:

pcgh1.jpg
 

-THOR-

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Dass Konsolen verbreiteter sind als Gaming PCs ist doch nix neues.

Alleine die Preisdifferenzen und die einfache Handhabung sprechen eine sehr deutliche Sprache.
Ich meine, wie oft wird wohl ne Konsole unterm Weihnachtsbaum liegen und wie oft ein Gaming PC... ja, merkste selber...

Was sich manche in ihrer PC Blase einbilden ist schon sehr unterhaltsam.

Der PC ist stark ja. Dem PC gehts gut und er ist für die Entwickler sehr wichtig. Aber die Konsolen sind wichtiger und dort wird in den meisten Fällen auch deutlich mehr verkauft.

Ich verstehe nicht, warum das ständig in Frage gestellt werden muss. Günstig hat sich schon immer besser verkauft als teuer.
 

Xzellenz

Software-Overclocker(in)
Ich habe es bei Release jeweils direkt für Xbox und PC gekauft.
gespielt habe ich es insgesamt keine 3 Stunden..

es sieht toll aus und es steckt viel Liebe zum Detail darin, aber die Steuerung ist VÖLLIG überladen und es ist alles viel zu Träger.
Dieses Argument habe ich oft gehört, von wegen die Steuerung sei schlecht und viel zu träge. Jedes große R*-Spiel seit GTA IV hatte das. So laaaangsam müsste das mal bei der Community angekommen sein. Ist auf jeden Fall schade. Du verpasst ein großartiges Spiel. Und ich meine wirklich GROßartig :D
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Die Dezemberzahlen sind jedenfalls von enormer Bedeutung, und da ist es schon sehr beeindruckend dass die PC Version alleine (!!!) fast dreimal so hohe Verkaufszahlen aufweist wie alle Konsolen zusammen.
Wieso sollen die Dezemberzahlen von enormer Bedeutung sein? Diese sind einfach nicht vergleichbar. Die Konsolenversion ist ein Jahr älter. Also müsste man die Dezemberzahlen von 2019 mit den Zahlen aus 2020 vergleichen. Natürlich hat sich die Konsolenversion ein Jahr später schlechter verkauft. Der Großteil hat sich das Game ja bereits ein Jahr vorher gekauft.

Der Artikel ist absoluter Blödsinn und hat Null Aussagekraft.
 

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
Gutes Spiel, bestes Western Game was es bis jetzt gab.
Steuerung ist OK man gewöhnt sich dran, spiele nicht regelmäßig aber immer mal wieder die Story weiter.
Glaub im MP bin ich viel länger gewesen.
 

Lexx

Volt-Modder(in)
die Steuerung ist VÖLLIG überladen und es ist alles viel zu Träger.
Viel zu Träger? Mir fällts leicht, da ich mich aufs Spieltempo und
die Geschichte einstelle

Naja, bleibst halt bei 2-Button-Scalper-P5S-Spielen.
ach seit wann das auf einmal ?
wenn man jeden PC zählt der theoretisch Minecraft schafft vielleicht :)
Und was ist an der (allgemeinen) Aussage des zitierten Schreibers falsch?
Sei froh, dass es RDR2 nicht auf Mobile gibt.
Mobile > PC > Konsolen > Tabletop
Und wenn Hardware momentan nicht so unverschämt teuer wäre, wären das sicher noch einige mehr.
Haha... als ob das an der momentanen Hardware läge.
Meine Hardware ist 2 Jahre alt, und es läuft unglaublich gut.

PS: Das Spiel ist einzigartig gut. Spontan fällt mir kein Vergleich ein.
Nix fürn manischen Wochenend-Marathon-Durchpeitscher.
Ein Langzeit-Genuss sondergleichen....
 
Zuletzt bearbeitet:

latinoramon

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Das sich hier immer noch beide Lager so leicht von absichtlich kontroversen Artikeln triggern lassen,
finde ich schon albern, das solche Artikel überhaupt gebracht werden um so eine Stimmung zu erzeugen allerdings als erbärmlich.
Ja das stimmt, manchmal fehlt aber auch der Respekt, was ich traurig finde, gibt aber auch zu viele möchtegern Experten.
und zum Thema undervolten, halt ich gar nix von. ich mag die kotzgrenze, Anschlag, max mögliche, (geht nicht, gibt es nicht) solange bis es geht getüftel, gelöte, Programmiere und wenn das Bios der Graka 2 Wochen braucht bis es fertig ist. Selbe gillt für Speicher und CPU. :D :devil:
RDR2 ist eines der besten Western Games sowieso, hatte aber am Anfang am PC auch so seine Schwierigleiten.
 
Oben Unten