• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Rechner-"Umbau"

paddel

Komplett-PC-Käufer(in)
Moin,

ich wollte meinen Rechner teilweise upgraden, da ich vor kurzem Probleme (Bluescreen) mit dem System hatte. Habe das MB bereits zu Asus geschickt und zurückerhalten. PC läuft seitdem stabil (immernoch Fehler bei memtest 86+), dennoch habe ich das "Vertrauen" in die Hardware verloren und bin der Meinung, dass ein Update sowieso nicht schaden könnte.

Momentan sieht das ganze so aus:

Mainboard: ASUS P5Q, Sockel 775 Intel P45, ATX
Prozessor: Intel Core 2 Quad Q9550 boxed, 12MB, LGA775, 64bit
Kühler: Xigmatek HDT-RS1283 Heatpipe Cooler - Red Scorpion Edition
Arbeitsspeicher: 2 x 2GB DDR2 Aeneon PC6400 CL 5, PC6400/800
Grafikkarte: Sapphire HD4870 512M GDDR5 PCI-E
Festplatte: 2 x Western Digital Caviar SE16 500GB SATA II 16MB
Netzteil: be quiet, 650 Watt

Mein Vorschlag sieht nun folgendermaßen aus:

Mainboard: ASRock 870iCafe
Prozessor: Phenom II X6 1090T
Kühler: EKL Alpenföhn Groß Clockner
Arbeitsspeicher: Kingston HyperX DIMM Kit 4GB PC3-12800U CL9-9-9-27 (Kit oder gleich 4 x 2GB?)
Grafikkarte: Club 3D Radeon 6950 2048MB
Festplatte: 2 x Western Digital Caviar SE16 500GB SATA II 16MB
Netzteil: be quiet, 650 Watt

Bedenken, Tips oder Verbesserungsvorschläge? Wäre für Hilfe sehr dankbar und muss an dieser Stelle zugeben, dass ich nicht die meiste Ahnung von der Materie habe.

MfG Paddel
 
Wenn du wechseln willst, obwohl das eigentlich nicht notwendig ist, solltest du ein Sandy Bridge Unterbau nehmen. Ist einfach besser. Der X6 ist nicht schlecht, aber ein Auslaufmodell.
 
Kommt drauf an was er machen will...
für Spiele gibts zur zeit nix besseres als Sandy bridge, aber wenn du irgendwelche anwendungen mit multicore nutzt ist der PenomII X6 ne gute und billige Wahl...
Kannst natürlich dann auch nen 1055T nehmen (billiger) und den ovcerclocken, der verträgt schon einiges...

Aber für Spiele empfehl ich dir nen 2500K beispielsweise...

Z68Mainboards gibts von gigabyte auch schon für unter 90€...
 
Ich würde vorerst nur ein bisschen die Cpu übertakten und eine GTX560Ti/6950 dazu kaufen. Der Rest des Systems ist grundsolide.
 
Schieb den Prozessor zuerstmal auf ca 3,4 GHz und packe eine bessere Karte rein wie zb eine GTX 560ti, das sollte für wenigstens noch ein Jahr reichen
 
Das ist der Punkt, ich habe irgendwie Bedenken, dass das MB doch nur wieder einige Zeit hält und dann stehe ich da nachher wie Hein-Blöd.

Wie würde denn ein Sandy Bridge-Wechsel aussehen? Also komponenten- und kostentechnisch?

Edit: Außerdem habe ich vom Übertakten keine Ahnung...
 
Danke für die schnelle Antwort.

Was hat´s mit diesem SSD auf sich?
Und es war doch so, dass die Garantie erlischt sobald man übertaktet, richtig?
 
SSD's haben sehr niedrige Zugriffszeiten, und sehr hohe Schreib- und Leseraten. Dadurch reduzieren sich die Ladezeiten von Windows (nach dem BIOS-Post :D), Programmen, und Games erheblich. Beim Zocken werden eventuelle Nachladeruckler reduziert. Eine SSD bringt aber keine fps mehr im Spiel.

Die Garantie erlischt beim Übertakten, die Gefahr, die CPU zu schrotten ist aber sehr gering, wenn man es nicht übertreibt ;)
 
Ich hatte eine Frage noch garnicht beantwortet sehe ich gerade. Ich benutze den Rechner hauptsächlich zum Spielen.

Ich denke wir machen das so, dass ich heute Abend nochmal meinen "finalen" Vorschlag poste und ihr gebt euren Senf dazu ab. Ist es denn empfehlenswert zu übertakten oder hält sich die gewonnene Leistung in Grenzen?

So, muss jetzt erstmal zur Arbeit, bis später.

Edit: Was genau ist dieses SSD denn, also wo baue ich es ein?
 
Eine SSD ist quasi wie eine Festplatte nur ohne drehende Scheiben, dafür sind es Speicherbausteine. Hier mal was zum lesen über die SSD und ihre Technik. Die wird wie jede andere Festplatte verbaut, nur wegen der Baugröße ( 2,5" ) benötigt die einen Einbaurahmen, welchem moderne Gehäuse mittlerweile schon öfters mitbringen bzw einen besonderen Einbauschacht bieten
 
Eine SSD ist für gewöhnlich im 2,5"-Format, benötigt einen SATA und einen Stromanschluss und sieht so aus:

ssd-crucial-m4-64-large.jpg

Die Intel Sandy's lassen sich i.d.R. sehr gut und einfach übertakten: Overclocking so easy... :D Mit einem ordentlichen CPU-Kühler sind meist um die 4,5GHz möglich, also eine Leistungssteigerung um ~ 1/4 bis 1/3.
 
Wenn das sogar die Oma hinbekommt, dann schaffe ich das auch! /Ironie off

Sollte man GPU und RAM dann auch gleich höhertreiben?

So, final habe ich jetzt an folgendes Setup gedacht:

Mainboard: ASRock Z68 Pro3 (B3), Sockel 1155, ATX
Prozessor: Intel Core i5-2500K Box, LGA1155
Kühler: Scythe Mugen 2 Rev. B, CPU-Kühler (oder lieber den EKL?)
Arbeitsspeicher: 2 x 4GB-Kit Kingston HyperX DDR3 1600 CL9 (müsste gehen, wenn ich mich bei der QVL nicht total verhauen habe)
Grafikkarte: Gigabyte GeForce GTX 560 Ti OC, 1024MB GDDR5, PCI-Express
Festplatte: 2 x Western Digital Caviar SE16 500GB SATA II 16MB
Netzteil: be quiet, 650 Watt

Wie vorher bin ich überall für bessere Alternativen zu haben und sehr dankbar, wenn ihr mich vor Fehlkäufen warnt :)
 
Meiner Meinung nach ein gutes Setup.

Such jetzt noch einen Händler bei dem du das alles für einen guten Preis bekommst. :D
 
Habe da an hardwareversand.de gedacht, aber werde noch bei alternate vergleichen.

Je nachdem was hier noch so gesagt wird bestelle ich heute Abend noch.

Edit: alternate ist teurer. Und mit dem RAM bin ich immernoch unsicher, weil die bei hardwareversand nicht die genaue Art.-Nr. angeben =/
 
Zuletzt bearbeitet:
Solltest auch mal bei z.B. Mindfactory gucken. Bei denen hab ich meinen neuen gekauft. Die haben eigentlich gute Preise dort. ;)
 
Am besten eine Wunschliste bei geizhals.at/de machen. Dort kann der günstigste Anbieter automatisch ermittelt werden ;)
 
Mindfactory ist ca. 20 Euro günstiger. Wie sind da die Lieferzeiten?

Die haben aber nur das ASRock Z68 Pro3-M. Wo ist da der Unterschied zum "normalen"?

Edit: Ist das quasi die Miniversion?
 
Zurück