• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?

Nvidia nutzte die Gamescom 2019, um einige hochkarätige Raytracing-Spiele und Updates zu bekannten RTX-Projekten anzukündigen. Da bisher nur die Geforce-RTX-Grafikkarten Raytracing-Support bieten, stellt sich die Frage, ob die neuerliche Offensive nun ausreicht, damit PC-Spieler dieses Technik-Features als wichtigen Faktor für die Kaufentscheidung ansehen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?
 

Hannesjooo

Software-Overclocker(in)
AW: Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?

[X] Nein, andere Gründe (siehe Kommentar)

Ich werde erst wieder eine GK kaufen wenn es nicht mehr anders geht.
Meine 1070 wird auch noch eine weile in meiner Daddelkiste werken.
OC war noch nie nötig und steht als Option auch noch im Raum.
Interessant wird es erst nach der VÖ von PS5 und ´Xbox Scarlet.
 

tochan01

Software-Overclocker(in)
AW: Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?

Ich warte auf alle Fälle mit einer RTX Karte, bis die "secret Sauce" der neuen Konsolen gezeigt wurde. Ihr sind in beiden AMD gpu, beide können RT.... Es ist gut möglich, das dann die PC Hardware von AMD besser abschneidet wie von NV. Sobald die beiden neuen Konsolen auf dem markt sind, wird eher in Richtung AMD optimiert... NV ist dann der "Außenseiter" mit seinem Ansatz.

Das amd hier was am laufen hat, sieht man mit dem neulich gezeigten Patent in dieser Richtung. Ich warte da ma lieber bis nächstes ja ab
 

KaneTM

Software-Overclocker(in)
AW: Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?

Raytraycing wird spannend, großartig und das Killerfeature! Und wenn Spiele erscheinen, bei denen das wirklich so richtig genutz wird... ja, dann sind auch schon einige Gens ins lande gegangen und dann schauen wir mal, welcher Anbieter dann tolle Karten dafür hat. Aktuell sieht es nicht so unbedingt danach aus, dass dass in der ersten hälfte des kommenden Jahrzehnts großartig unumgänglich wird.
 

datraktor

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?

Wenn Ampere die Performance in RTX Spielen deutlich verbessert wird es interresant, aktuell lohnt sich RTX höchstens für Singleplayer wo hohe Performance nicht zwingend ist.
 

Tolotos66

BIOS-Overclocker(in)
AW: Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?

[X] Nein, andere Gründe (siehe Kommentar)
Zu teuer, zu wenig wirklich gut nutzbare Spiele und überzeugt mich noch nicht für den Preis.
Das Schlüsselwort im Artikel ist"ankündigen" :D Mal abwarten, was, wann und wie es durchgesetzt wird. Ein kleines Negativbeispiel ist das neue Wolfenstein. Wurde ja auch mit geworben. Vllt kommts, vllt auch nicht und wie es dann umgesetzt wurde.
Gruß T.
 

sfc

BIOS-Overclocker(in)
AW: Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?

Lohnt halt erst ab der 2080 und auch da ist es nur in veralteten Auflösungen flüssig. Nächstes Jahr, wenn die neuen Konsolen kommen, wird es bestimmt spannend. Bis dahin kann auch AMD Raytracing und es stehen hoffentlich deutlich schnellere Grafikkarten bereit.
 

Tinka-Bell

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?

Wenn man ein absoluter Grafik-Fetischist ist mit zu viel Geld, dann kann man Raytracing mit einer 2080 bestimmt gut nutzen.
Für den "Alltags-Zocker", ist es meiner Meinung nach noch zu Leistungshungrig und eben zu teuer.
 

KillerTime

Gesperrt
AW: Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?

Sobald die beiden neuen Konsolen auf dem markt sind, wird eher in Richtung AMD optimiert... NV ist dann der "Außenseiter" mit seinem Ansatz.
Dem ist seit 6 Jahren bereits schon so.

Warum sollte es diesmal plötzlich so sein, wenn es aktuell schon nicht ist?

Ich würde mich ja eher als AMD-Käufer ärgern, wenn die Konsolen schon RT haben, die PC-Grafikkarte aber nicht.
 

perupp

Software-Overclocker(in)
AW: Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?

Die Umfrage spielt genau meine Meinung wieder:

RT wird sicher noch interessant in (naher) Zukunft, stand heute fehlt es bis jetzt an interessanten Spielen (Dacht Wolfenstein kann RT, war wohl nix), kostet viel zu viel Performance für das gebotene...

Mal abwarten was neue Gen von NVIDIA kann bzw. wie AMD das umsetzt...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

perupp

Software-Overclocker(in)
AW: Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?

Fast jedes neu angekündigte AAA-Spiel unterstützt RT (und damit nebenbei auch zwangsläufig D3D12). Das kann man durchaus als Offensive bezeichnen.

Jetzt ist nur noch die Frage ob es
1. Wirklich einen Grafikbonus bringt
2. Auch performant einzusetzen ist, ich bin nicht bereit mit einer 500 Euro Graka in Full HD und 40 FPS zu spielen, das ist kein Fortschritt für mich
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
AW: Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?

Fast jedes neu angekündigte AAA-Spiel unterstützt RT (und damit nebenbei auch zwangsläufig D3D12). Das kann man durchaus als Offensive bezeichnen.

Eine raytracing offensive waere fuer mich bezahlbare raytracing Hardware.

Das hier ist nur geldkoefferchen an Spielehersteller liefern damit exclusives Mr Mist programmiert wird.

Und dann regt ihr euch über konsolen exclusive auf :ugly:
 

thebagger

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?

Zwiegespalten. Eigentlich "Ja" weil ich das Feature toll finde. Ich würde es noch besser finden, wenn diese DXR Funktion in allen Karten wären, ordentlich flüssig läuft und am besten..... jajajajaja Wunschdenken ich weiß.
Nein, ich brauch es nicht, würde es in Zukunft aber sehr gerne in allen Lagern und Karten stehen.
 

mrpendulum

Software-Overclocker(in)
AW: Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?

Ich warte auf alle Fälle mit einer RTX Karte, bis die "secret Sauce" der neuen Konsolen gezeigt wurde. Ihr sind in beiden AMD gpu, beide können RT.... Es ist gut möglich, das dann die PC Hardware von AMD besser abschneidet wie von NV. Sobald die beiden neuen Konsolen auf dem markt sind, wird eher in Richtung AMD optimiert... NV ist dann der "Außenseiter" mit seinem Ansatz.

Das amd hier was am laufen hat, sieht man mit dem neulich gezeigten Patent in dieser Richtung. Ich warte da ma lieber bis nächstes ja ab

Ein krasser Irrtum, der auch schon bei der aktuellen Konsolengeneration propagiert wurde. Doch von AMD-Optimierung sehe ich auf dem PC nichts.
 

MADman_One

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?

2. Auch performant einzusetzen ist, ich bin nicht bereit mit einer 500 Euro Graka in Full HD und 40 FPS zu spielen, das ist kein Fortschritt für mich

Sehe ich ähnlich, habe meine Karte nicht wegen RT gekauft. Ich erwarte ja keine 120 fps bei 4k wie so manch andere, aber RT wird dann für mich als Kaufgrund interessant, wenn ich es bei 4k einsetzen und dann immer noch 60 fps bekommen kann. Davor kaufe ich neue Karten wenn sie mir insgesamt ein flüssigeres SPiel in 4k ermöglichen, nicht wegen RT.
 

Maddrax111

Volt-Modder(in)
AW: Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?

Fast jedes neu angekündigte AAA-Spiel unterstützt RT (und damit nebenbei auch zwangsläufig D3D12). Das kann man durchaus als Offensive bezeichnen.


Definiere AAA Titel und setze das in Releation zu allen Spielen die z.B. bis Ende 2020 erscheinen. Gibt ja auch genug Gamer die nicht nur AAA Titel spielen,was auch das sein mag.
 

KillerTime

Gesperrt
AW: Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?

DXR/RT ist nichts weiter als Crysis vor ca. 11 Jahren.

Der Weg der zeigt, wohin es geht, aber selbst modernste Hardware überfordert.

Es liegt nur daran, dass AMD da so hinterher hinkt, damit einige Leute völlig austicken und schlicht gegen die Technologie hetzen. Klares Guerilla-Marketing.
 
K

KrHome

Guest
AW: Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?

Ein krasser Irrtum, der auch schon bei der aktuellen Konsolengeneration propagiert wurde. Doch von AMD-Optimierung sehe ich auf dem PC nichts.
Bis Turing lief jedes Vulkan/DX12 Spiel eine ganze GPU Klasse besser auf AMD Hardware, weil AMD schon 2012 die eigenen GPUs für Low-Level designed hat, da das in den Konsolen absoluter Standard ist.

Gab leider zuwenige Vulkan/DX12 Spiele vor Turing, was u.a. an Nvidia und deren Geldkoffer lag, denn DX12/Vulkan war aus o.g. Gründen in den TWIMTBP Spielen vollkommen indiskutabel. Ausnahme Tomb Raider, wo man im Pseudo DX12 Modus einfach mal AMD GPUs ausgebremst hat.

@Raytracing:
Von mir aus soll Jensen uns alle verrückt nennen. Verrückt wären wir aber wohl eher, wenn wir seine GPU Preise bezahlen würden.
 

KillerTime

Gesperrt
AW: Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?

Bis Turing lief jedes Vulkan/DX12 Spiel teils eine GPU Klasse besser auf AMD Hardware
Die Spiele liefen aber fast immer am besten auf NVIDIA@DX11 :-P

Toller Fortschritt made by AMD :lol:

was u.a. an Nvidia und deren Geldkoffer lag
Die AMD-Mafia schlägt wieder um sich mit ihren Lügen :daumen:
 

KaterTom

Software-Overclocker(in)
AW: Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?

Wenn sich leistungsfähige RTX Karten preislich auf dem Niveau der besten AMD Karten befinden, ja dann kann RTX das Zünglein an der Waage bei der Kaufentscheidung sein. Aber nicht bei dem derzeitigen Preisgefüge. Da steht der tiefe Griff in den Geldbeutel noch zu oft dem Kauf einer RTX Karte im Weg. Der Weg vom potentiellen zum realen Kunden führt eben meistens über den Preis.
 

juko888

BIOS-Overclocker(in)
AW: Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?

Für mich überhaupt nicht. Die Karten sind nach wie vor nicht leistungsfähig genug und genau daher ist das optische Ergebnis auch nie so "überragend", wie gerne und oft suggeriert wird. Teils trifft bei Spielen sogar der Look ohne RT eher meinen Geschmack, als mit.

Es wird dementsprechend noch viel Wasser den Fluss hinab fließen, bis das Ergebnis mich persönlich überzeugen kann. Daran wird auch in naher Zukunft AMD nichts ändern, das wird noch zig Grafikkarten-Generationen dauern. ;)
 

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
AW: Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?

Eine raytracing offensive waere fuer mich bezahlbare raytracing Hardware.

Das hier ist nur geldkoefferchen an Spielehersteller liefern damit exclusives Mr Mist programmiert wird.

Und dann regt ihr euch über konsolen exclusive auf :ugly:

Da ist nichts exklusiv! RT ist neutral, weder grün, noch rot.

Eine raytracing offensive waere fuer mich bezahlbare raytracing Hardware.

Das hier ist nur geldkoefferchen an Spielehersteller liefern damit exclusives Mr Mist programmiert wird.

Und dann regt ihr euch über konsolen exclusive auf :ugly:

Da ist nichts exklusiv! ET

Jetzt ist nur noch die Frage ob es
1. Wirklich einen Grafikbonus bringt
2. Auch performant einzusetzen ist, ich bin nicht bereit mit einer 500 Euro Graka in Full HD und 40 FPS zu spielen, das ist kein Fortschritt für mich

Wo ist denn der Fortschritt, wenn man die best mögliche Grafik ungenutzt lässt.
Es gibt mittlerweile doch Beispiele die die Grafik ganz sicher aufwerten.
Lieber 60Fps mit RT, statt 100Fps ohne! Das egal welche Auflösung und egal wie teuer die Karte war.

Bis Turing lief jedes Vulkan/DX12 Spiel eine ganze GPU Klasse besser auf AMD Hardware, weil AMD schon 2012 die eigenen GPUs für Low-Level designed hat, da das in den Konsolen absoluter Standard ist.

Gab leider zuwenige Vulkan/DX12 Spiele vor Turing, was u.a. an Nvidia und deren Geldkoffer lag, denn DX12/Vulkan war aus o.g. Gründen in den TWIMTBP Spielen vollkommen indiskutabel. Ausnahme Tomb Raider, wo man im Pseudo DX12 Modus einfach mal AMD GPUs ausgebremst hat.

@Raytracing:
Von mir aus soll Jensen uns alle verrückt nennen. Verrückt wären wir aber wohl eher, wenn wir seine GPU Preise bezahlen würden.

Komisch das sich Vega und co, gegenüber Pascal seit Turing nicht besser platziert haben. Spricht gegen deine These, was auch nicht mehr ist, als eine These.
Die öffentlich zugänglichen Tests zeigen etwas anderes.

Wenn sich leistungsfähige RTX Karten preislich auf dem Niveau der besten AMD Karten befinden, ja dann kann RTX das Zünglein an der Waage bei der Kaufentscheidung sein. Aber nicht bei dem derzeitigen Preisgefüge. Da steht der tiefe Griff in den Geldbeutel noch zu oft dem Kauf einer RTX Karte im Weg. Der Weg vom potentiellen zum realen Kunden führt eben meistens über den Preis.

Ach du meinst etwa, die RTX2070Super, die gemessen an Ihrer Mehrleistung fast das selbe P/L Verhältnis hat, aber oben drauf RT. Sehe ich genau so ;)

Für mich überhaupt nicht. Die Karten sind nach wie vor nicht leistungsfähig genug und genau daher ist das optische Ergebnis auch nie so "überragend", wie gerne und oft suggeriert wird. Teils trifft bei Spielen sogar der Look ohne RT eher meinen Geschmack, als mit.

Es wird dementsprechend noch viel Wasser den Fluss hinab fließen, bis das Ergebnis mich persönlich überzeugen kann. Daran wird auch in naher Zukunft AMD nichts ändern, das wird noch zig Grafikkarten-Generationen dauern. ;)

Liegt aber nicht daran, das RT schlechter aussieht, nur das du dich an die unrealistischen Beleuchtung gewöhnt hast. Nur ein Beispiel.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
AW: Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?

Ihr sind in beiden AMD gpu, beide können RT.... Es ist gut möglich, das dann die PC Hardware von AMD besser abschneidet wie von NV. Sobald die beiden neuen Konsolen auf dem markt sind, wird eher in Richtung AMD optimiert... NV ist dann der "Außenseiter" mit seinem Ansatz.

Die beiden Ansätze Rasterbasierte Grafik zu rendern, ist doch jetzt bei AMD und Nvidia auch unterschiedlich, dennoch bekommen es beide gut hin, mal abgesehen von der Vega und dem Radeon VII Debakel.
Nvidia wie auch AMD werden zur Schnittpunktberechnung der Strahlen extra Einheiten verbauen, damit das effizient geschieht. Welche Lösung effizienter ist, wird man sehen müssen.
Aktuell laufen auf jeden Fall die bisherigen Umsetzungen deutlich performanter als noch zu Release, was den Entwicklern immer mehr Erfahrung im Umgang damit beschert.

RT Support noch zu teuer / den Aufpreis nicht wert

Gegenüber den Navi Karten von AMD ist der Aufpreis aber ziemlich gering, bis teilweise gar nicht vorhanden, was AMD Probleme einbringt ihre GPU´s zu veräußern.
Denn auch AMD unterstützt nächstes Jahr Raytracing und ab dann werden die alten GPU´s entwertet und nächstes Jahr wird es auch dann schon eine breite Unterstützung geben, die jetzt gerade am Aufkommen ist.
Wir stehen schon bei 30 Titeln die entweder angekündigt oder bereits released sind.

Der DLC von Metro unterstützt nun auch Raytracing in Räumen, also es werden auch Lampen und andere Gegenstände beleuchtet, was vorher nicht der Fall war.

2. Ohne RT kann man nicht mehr zocken, viel zu hässlich

Ich amüsiere mich eigentlich bestens. In jedem Thread versuchst du mir irgendwelche Aussagen unterzuschieben, die ich nie getätigt habe.

Hast du eigentlich nichts besseres zu tun, als Lügen zu verbreiten, perupp?

RT wird sicher noch interessant in (naher) Zukunft, stand heute fehlt es bis jetzt an interessanten Spielen (Dacht Wolfenstein kann RT, war wohl nix), kostet viel zu viel Performance für das gebotene...

Es ist halt nur jetzt schon interessant, kann eben nur mit einer AMD GPU nicht aktiviert werden, dass dich das zu solchen Aussagen hinreißen lässt, ist klar.
Mal abwarten was neue Gen von NVIDIA kann bzw. wie AMD das umsetzt...

Und ich warte nicht ab und nutze es eben schon jetzt, meine Lebenszeit ist mir leider zu wertvoll, anstatt dass ich mich für einen IHV prostituieren muss.
So wie das aussieht, kommt fast jedes neu angekündigte AAA Game mit RT und ab mitte nächstem Jahr wird wohl ohne gar nicht mehr viel laufen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

angelicanus

PC-Selbstbauer(in)
AW: Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?

Raytracing ist mit Sicherheit die absolute Zukunftstechnologie, brauchen tut man sie aber jetzt noch nicht. Wer jetzt ne RT fähige Karte kauft, kauft sich damit mitnichten nen Stück Zukunftssicherheit wie es Lederjacke einem weis machen möchte. Die aktuellen Karten sind dafür schlicht zu schwach.
Der optische Mehrwert ist in jetzigen Umsetzungen einfach viel zu gering, obgleich das Potential natürlich riesig ist, mangels fehlender Leistung aber erst in den kommenden Jahren langsam entfaltet werden kann. Und nicht zuletzt ist Grafik immer nur ein Teilaspekt, gute Grafik trägt mit Sicherheit zu einem guten Spielerlebnis bei, ich hatte grad aber auch noch mal riesen Spaß mit The Last Of US auf der PS3...
 
L

Lokal_Admin

Guest
AW: Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?

Faktor für die Kaufentscheidung?

Bspl. RTX 2080 Super = 800,- € = 4K, min FPS 60, avg FPS 60, max FPS 60+@Ultra@Cyberpunk 2077, Kaufen, drunter nicht Kaufen!
Von daher also wahrscheinlich keine z.b. RTX 2080 Super für 800,- Kaufen, weil Sie es sowieso nicht packt.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?

Mal sehen, wie es in Ende 2021 aussieht. Ich denke mal, dann wird es auch für 300-400 Euro effiziente Grafikkarten geben, die RT können.
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
AW: Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?

Raytracing muss jetzt in Hardware anfangen damit es in Zukunft besser und häufiger genutzt wird. Zudem neue Engine richtig darauf ausgelegt und nicht nachträglich umgestrickt werden.

Mich wundert nur immer die Forderung dass Raytracing nur was ist wenn es mit 4k 120fps läuft.
Es ist schon erstaunlich dass es überhaupt auf einer Single GPU in 1440p/60 geht.

Das sowas in auf den Punkt gleich ausgereift ist sollte nicht verwundert.
Für 4k brauchte man die letzten Jahre noch SLI Verbund im Rechner.

Wenn man dagegen wettert dann auch gegen Ultraeinstellungen wie volumetrischer Nebel oder Wolken die dir z B. in AC Odyssey 30% der Framerate wegfressen.
Aufwendige Effekte für etwas mehr Optik gab es schon immer.
Letzten Endes muss es Jeder selber wissen wie weit er die Regler aufdreht.
Kommt auch immer auf verschiedene Faktoren an. 2160p mit hohen Einstellungen kann detailreicher sein als 1440p in Ultra.
Manche Effekte brauchen Auflösung um zu glänzen andere fallen selbst bei Niedriger auf.

Man braucht auch 4k oder 120fps nicht zum zocken wie eben auch Raytracing. Es ist aber der nächste Schritt der in ferner Zukunft zum Standard wird.
Physikalisch korrekt über die Hardware ist exakter als Fake-Effekte aufwendig vom Entwickler platziert.

Wie Digital Foundry sagt ist Raytracing eine schöne und faszinierende Tech-Demo.
Nichts was man aber unbedingt jetzt zum Zocken braucht.
 

NerdFlanders

Software-Overclocker(in)
AW: Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?

Gegenüber den Navi Karten von AMD ist der Aufpreis aber ziemlich gering, bis teilweise gar nicht vorhanden, was AMD Probleme einbringt ihre GPU´s zu veräußern.

Geb ich dir absolut recht, liegt aber auch daran dass die AMD Karten ebenfalls ein mieses P/L Verhältnis haben. AMD hat die GPU Preise an den grünen Mondpreisen ausgerichtet. Für Aktionäre gut, für Konsumenten mies.

Bis sich das ändert (oder Cyberpunk mich verführt) können die beide ihren überteuerten GPUs behalten und ich zock auf meiner 980 weiter.

Denn auch AMD unterstützt nächstes Jahr Raytracing und ab dann werden die alten GPU´s entwertet und nächstes Jahr wird es auch dann schon eine breite Unterstützung geben, die jetzt gerade am Aufkommen ist.
Wir stehen schon bei 30 Titeln die entweder angekündigt oder bereits released sind.

Genau. Hoffentlich landen dann auch die Preise dort wo sie hingehören.
 

VikingGe

Software-Overclocker(in)
AW: Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?

Definiere AAA Titel und setze das in Releation zu allen Spielen die z.B. bis Ende 2020 erscheinen. Gibt ja auch genug Gamer die nicht nur AAA Titel spielen,was auch das sein mag.
Hab ich den Begriff geprägt oder die Spiele-Industrie? Was sollen solche Scheinargumente?

Ich hab auch nirgendwo gesagt, dass RT toll und super ist und man ohne das nicht mehr spielen kann, bin selber kein großer Fan davon, sondern dass sehr viele größere Spiele es in naher Zukunft unterstützen werden, weil Nvidia es mit aller Gewalt durchprügelt. Und das ist nunmal so.
 
L

Lokal_Admin

Guest
AW: Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?

NVIDIA schmeißt RT großspurig auf die Straße, verlangt außerdem ein "Heidengeld" dafür und dann soll ich das ganze so schlucken, weil wer behauptet die Technik dahinter sei nicht so weit?
Hat man denn aus PhysX gar nix gelernt?

Ernsthaft jetzt?
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?

Meine letzte GPU (7970/280X) verrichtet bis heute seine Dienste. Wenn die mal eingeht oder wirklich ein Spiel, das ich spielen möchte CP2077) nicht mehr spielbar wird, dann werde ich wohl eine neue kaufen.
Raytracing ist die Zukunft aber mir ist klar, dass die ersten Generationen nur den Weg freimachen und in dieser Zukunft nicht mitspielen werden.
Meine nächste GPU wird also eine Karte sein mit Raytracing. Weil das in 2-3 JHren sowieso jede Karte können wird.

Ob das dann AMD oder Nvidia wird hängt von Preis/Leistung ab.
Vermutlich wirds wohl eine Karte der 5 oder 3 nm Generation die in RT die mehrfache Leistumg hat wie die aktuellen Early Adopter Modelle von Nvidia
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?

NVIDIA schmeißt RT großspurig auf die Straße, verlangt außerdem ein "Heidengeld" dafür und dann soll ich das ganze so schlucken, weil wer behauptet die Technik dahinter sei nicht so weit?
Hat man denn aus PhysX gar nix gelernt?

Ernsthaft jetzt?

Wer Raytracing mit PhysX vergleicht hat leider nicht verstanden was RT ist. Abgesehen davon wird sich RT durchsetzen: GPU PhysX war proprietär aber im Falle von RT wird auch AMD und Intel mitmisçhen
 

cPT_cAPSLOCK

BIOS-Overclocker(in)
AW: Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?

@Topic: Nvidia prescht voran, weil sie es wohl müssen. AMD stellt die Hardware für die kommenden Konsolen, mit ihrer eigenen RT-Unterstützung. Nvidia muss jetzt liefern, um langfristig relevant zu bleiben, weil in Zukunft wird AMDs Lösung eh implementiert werden, ganz unabhängig davon, ob sie besser ist, oder nicht. Im Profisegment ist RTX hingegen auf dem Weg zum Industriestandard und wird wohl dort auch bleiben. Nvidia wünscht sich natürlich, dass RTX auch im Gamingsegment relevant bleibt.
gRU?; cAPS
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Hannesjooo

Software-Overclocker(in)
AW: Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?

Lebt ihr alle mal in euer Bubble, z.b. Microsoft´s Spiele zeigen ein ums andere mal was eine
Moderne gut optimierte Engine mit AMD Hardware alles möglich ist. Läuft auf 6 Jahre
alter Hardware von AMD besser als auf manch neuer von Nvidia. Codemaster, Frostbyte
alles gute DX12 Engines, aber ihr geilt euch am DX11, das uns viel zu lange durch
Nvidias Hilfe Fortschritte versaute, auf.
Zum Fremdschämen....
 

MyticDragonblast

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Raytracing-Offensive von Nvidia: Ab jetzt ein Faktor für die Kaufentscheidung bei Grafikkarten?

RT setzt sich auch irgendwann durch, bis dahin dauert es aber noch nen halbes Jahrzehnt. Für Programmierer ist das ganze zusätzlicher Aufwand da 2 Rendermethoden zu nutzen(Rasterizer+Raytracing).

Die momentane proprietäre Umsetzung als sog. RTX erinnert sehr an Hairworks, da plötzlich jeder halbgare Entwickler den Zusatzaufwand mitmacht für ein paar übertriebene Spiegelungen. Nach dem Baukastenprinzip mit fertigen Tools scheint der Aufwand für ein paar Standard-Effekte ja im Rahmen zu sein.
Von echtem Fortschritt(also dem Weg hin zu standardisierten DXR) ist man a weit entfernt. Und die 2 fach ausgeführte Hardware wird auch in Zukunft nicht billiger. Glaub die Lederjacke fürchtet nur um den Retun-on-Invest, da die Preise doch an einem Großteil des Marktes vorbeizielen und Sony-mäßige subventionierte Hardware ist auch nicht drin, da bräuchte man schon zugriff auf den Erlös von den Spielen mit RTX selber. Realistisch bleibt da nur wie im letzten Jahr versucht die Markentreue von Kunden zu nutzen(GPP) oder den eigenen proprietären Standard als Mindestvorraussetzung durchzudrücken. Bei letzterem müssen aber die Spielepublisher mit Umsatzeinbußen rechnen die kompensiert werden wollen, freiwillig macht das keiner, wie man am Epic-Store sieht.
Das ganze ist nur meine Vermutung aber ich glaube nicht das es intern bei Nvidia momentan so gut aussieht, das ein oder andere Fell schwimmt da sicher schon.
 
Oben Unten