Ram zu Langsam..

lacoste080

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen.
Ich bin neu hier und benötige einmal euren Rat.
Hier mal mein System:

Ryzen 9 5900x
Asus ROG STRIX B550 E Gaming Board
Gigabyte Rtx 3080 Gaming OC
Hyperx Predator 3600mhz 4x8 GB
Samsung Evo 500gb SSD M.2 NVMe
1TB SSD Samsung
Corsair Aio H115i Elite Capellix
Netzteil Corsair RM850x
Windows 10 Pro
Monitor Gigabyte G34WQC-EK 144hz

Prozessor läuft Stock
Graka OC per Afterburner
Ram per Xmp auf 3600mhz

Ich bin der Meinung das der Ram besser laufen könnte.. Habe versucht mit dem Ram Calculator die Timings zu Schärfen was aber in keinster Weise funktioniert hat. 16 18 19 19 38 1,35V nicht stabil oder 17 18 18 34 1,4V kein boot. Bei anderen Timings sah es nicht besser aus. Bin nun an dem Punkt angekommen wo ich über einen Austausch der Riegel nachdenke. Kann mir jemand gute 2x16GB Riegel empfehlen? die ich einfach mit guten Timings im XMP laufen lassen kann?
Screenshot (1).png
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Kann mir jemand gute 2x16GB Riegel empfehlen? die ich einfach mit guten Timings im XMP laufen lassen kann?
Prinzipiell alles was B-Dies sind wenn du wirklich schnell sein willst. Aber bedenke:
- Den Performanceunterschied bemerkst du abseits von Benchmarks niemals
- B-Dies mit schnellen Timings sind selektiert und entsprechend teuer (Beispiel F4-3600C14D-32GTZR oder F4-3600C14D-32GVK)
- Keiner garantiert dass das besser läuft - dein Problem könnte auch ein "schlechter" RAM-Controller der CPU sein
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Hattest Du bei deinen Versuchen auch den Gear Down Mode enabled? Meiner Erfahrung nach sind Hynix CJR nicht besonders gut wenn es um Timings geht. Vor allem wenn wir von 3600MT/s aufwärts reden. Abhilfe würde ein gutes B-Die Kit schaffen aber das ist wie @Incredible Alk schon schrieb auch nur etwas für synthetische Benchmarks. Überleg dir also genau ob Du das Geld dafür ausgeben willst.
 
E

Elfenmounty2021

Guest
... dein Problem könnte auch ein "schlechter" RAM-Controller der CPU sein
Volltreffer! AMD hat die Anbindung der Chiplets ans Speicherinterface vermurkst.
Und zwar bei ALLEN Ryzen, Threadrippern und Epycs. Selbst bei zumindest noch der nächsten anstehenden Gen hat AMD gar nicht vor, das auch zu ändern.
Da können wir uns zu Tode subtimen. Das wird abseits von homöopatischen
Marginalen nichts. Mein 1950x kommt ja nicht mal mit XMP zurecht.
Das Maximum bei mir sind 3000 Mhz per Kingston-Predator-Profil. DDR4 ist zudem
noch so eine Sache. Da ist jeder DDR3-1600 von 2009 schneller. Und zwar
WESENTLICH!
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
DDR4 ist zudem
noch so eine Sache. Da ist jeder DDR3-1600 von 2009 schneller. Und zwar
WESENTLICH!
Davon dass das Märchen ständig im Internet breitgetreten wird (und mit jeder neuen DDR-Generation wieder neu aufgewärmt wird und immer wieder Leute glauben sie wären schlauer als tausende Topingenieure die Speichertechniken entwickeln) wird es nicht richtiger.
 
TE
TE
L

lacoste080

Schraubenverwechsler(in)
Prinzipiell alles was B-Dies sind wenn du wirklich schnell sein willst. Aber bedenke:
- Den Performanceunterschied bemerkst du abseits von Benchmarks niemals
- B-Dies mit schnellen Timings sind selektiert und entsprechend teuer (Beispiel F4-3600C14D-32GTZR oder F4-3600C14D-32GVK)
- Keiner garantiert dass das besser läuft - dein Problem könnte auch ein "schlechter" RAM-Controller der CPU sein
Schlechter Controller denke ich nicht.. Hatte vor kurzem noch den R9 3900x und mit dem sah es noch schlechter aus. Bild hänge ich an.. Mit der Performance wirst du recht haben. Ich spiele Warzone und dort habe ich FPS Drops plus Texturen die langsam laden ( langsam ist natürlich übertrieben aber trotzem zu sehen). Die beiden Problemchen haben sich verbessert als der 5900x ins System gekommen ist. Mir ist bewusst das der CPU dafür verantwortlich ist aber könnte auch zum Teil am RAM liegen oder bin ich da völlig falsch?
 

Anhänge

  • Screenshot 2021-11-20 083139.jpg
    Screenshot 2021-11-20 083139.jpg
    606 KB · Aufrufe: 39
TE
TE
L

lacoste080

Schraubenverwechsler(in)
Volltreffer! AMD hat die Anbindung der Chiplets ans Speicherinterface vermurkst.
Und zwar bei ALLEN Ryzen, Threadrippern und Epycs. Selbst bei zumindest noch der nächsten anstehenden Gen hat AMD gar nicht vor, das auch zu ändern.
Da können wir uns zu Tode subtimen. Das wird abseits von homöopatischen
Marginalen nichts. Mein 1950x kommt ja nicht mal mit XMP zurecht.
Das Maximum bei mir sind 3000 Mhz per Kingston-Predator-Profil. DDR4 ist zudem
noch so eine Sache. Da ist jeder DDR3-1600 von 2009 schneller. Und zwar
WESENTLICH!
Sorry aber vermurkst finde ich an den Ryzen CPUs garnichts.. Der 3900x wie auch der 5900x sind tolle Prozessoren die Intel echt unter Druck gesetzt haben. XMP Profile können doch auch am Bord scheitern.. berichtige mich wenn ich falsch liege..
Hattest Du bei deinen Versuchen auch den Gear Down Mode enabled? Meiner Erfahrung nach sind Hynix CJR nicht besonders gut wenn es um Timings geht. Vor allem wenn wir von 3600MT/s aufwärts reden. Abhilfe würde ein gutes B-Die Kit schaffen aber das ist wie @Incredible Alk schon schrieb auch nur etwas für synthetische Benchmarks. Überleg dir also genau ob Du das Geld dafür ausgeben willst.
Ich habe nicht viel Ahnung von RAM OC ,weiß nicht ob Gear Down enabled stand.. Habe mir YT Videos, Foren Beiträge gelesen und dann versucht.. leider kein Erfolg.. Mir geht es nicht um Benchmark Rekorde sondern um die Performance in Games.. Wenn ein Tausch des RAM es nicht verbessern kann mache ich es auch nicht.. sollte die Chance bestehen dann wechseln..
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Mein 1950x kommt ja nicht mal mit XMP zurecht.
Kein wunder, da diese Workstation CPU von AMD bis 2666 MHz freigegeben ist.
Dort wird auf Stabilität wert gelegt und nicht auf maximale Performance.
Die erreicht man dann durch das Quadchannel-Interface.
Wenn dein 1950X 3000MHz schafft ist das schon ein beachtliches OC für so eine CPU.

Die normalen Consumer-Ryzen funktionieren da besser, haben aber eben auch nur dualchannel.

Ich weiß ja nicht, was du immer hast, aber wenn du dir damals die falsche CPU für deinen Anwendungszweck gekauft hast, ist das Pech.
Über AMD schimpfen bringt aber mal nullkommanix.
Ist ja nicht so, dass es damals keine Tests und Benchmarks oder gar alternative Produkte gegeben hätte, die du hättest lesen können.

Und deine Behauptung dass DDR3 schneller sein soll als DDR4 lässt sich mit 10 Sekunden Google auch leicht widerlegen :schief:
+unzählige andere Vergleiche
 
TE
TE
L

lacoste080

Schraubenverwechsler(in)
Guten Abend an die Gemeinde... Bin nun auf G-Skill 2x16GB 3600Mhz gewechselt. Würdet ihr die geschärften Timings vom Ram Calculator so übernehmen?
Screenshot (5).png
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Es spricht nichts dagegen es zu probieren - normalerweise würde ichs aber schrittweise machen und entsprechende memtests dazwischen fahren. Direkt von CL16 auf 14 zu gehen und gleichzeitig die tRFC fast zu halbieren und die tFAW mehr als zu halbieren wäre doch schon ein harter Schritt^^

Versuche doch erstmal die Haputlatenzen auf die vorgeschlagenen 14-15-15-30 zu setzen und den Rest auf Auto zu lassen. Wenn das stabil funktioniert kann man weiter schauen. Wenn das schon instabil ist kannste die Vorschläge gleich begraben...
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Entweder es funktioniert oder es funktioniert nicht. Solche "Calculator" und Presets sind immer so eine Sache.. Jeder Chip ist ein Unikat. Sowohl DRAM als auch der IMC.
 
Oben Unten