Ram speed via XMP erhöhen macht Probleme, kann mir wer helfen?

Dass das XMP Profil 1 plötzlich 3333 hat, hat mich auch gewundert aber das kommt wohl irgendwie vom neuen CPU, vorher war auch das 1er auf 3600.

Aber sollte das nicht egal sein, ich lass das ganze ja eh auf 3200 laufen. Kanns probieren umzustellen aber hat für mich jetzt erstmal keinen logischen Sinn gemacht.

Das komischste an dem ganzen ist ja - ich hatte, als ich die cpu das erste mal verbaut hatte ja auch auf xmp1 gestellt mit 3200mhz und 1.35V. Als ich da gebootet hab, hat auch alles gepasst! So wie es sein sollte, stands im Task Manager.
Danach hab ich nochmal die kaputte CPU eingebaut um zu prüfen, ob die jetzt wirklich defekt ist und es daran lag - hat wieder den gleichen Fehler gebracht also hab ich nochmals die funktionierende CPU eingebaut und erst dann war es so, dass meine RAM Einstellungen ignoriert wurden..

iGPU hab ich bei dieser CPU jetzt nicht, das hatte ich tatsächlich schon nachgeschaut..
 
Ist was mit dem Sockel der CPU im Argen? Ist Schmutz im Sockel? Ist der Kühler gleichmäßig und nicht zu locker/fest montiert?
Deine Finger sind unterschiedlich lang!;)

Nach dem letzten CPU wechsel das UEFI reseten? Auch wenn das das Board automatisch machen sollte.
 
Das ganze wäre mit einem anderen Board interessant. Ganz seltsam ist doch das die manuellen Werte nicht übernommen werden. Hat wirklich das Board was?
 
Der R5 1600X ist eine Zen CPU. B550 bietet keinen offiziellen Support für Zen und Zen+. Erst ab Zen2 werden die CPUs offiziell von der AGESA supported.

Hat der TE jetzt mal in irgendeiner Form Memtest86 durchlaufen lassen? Wenn ja mit welcher CPU und Memory Settings. Wenn nein warum nicht? @AndL89
 
Der R5 1600X ist eine Zen CPU. B550 bietet keinen offiziellen Support für Zen und Zen+. Erst ab Zen2 werden die CPUs offiziell von der AGESA supported.

Hat der TE jetzt mal in irgendeiner Form Memtest86 durchlaufen lassen? Wenn ja mit welcher CPU und Memory Settings. Wenn nein warum nicht? @AndL89
Das Problem war erstmalig mit ein 5700G und es wird der RAM nicht richtig im UEFI übernommen.
Der 1500X war nur ein Test lauf.
Warum sollte ich dann den RAM Test laufen lassen, wenn er im UEFI/Windows nicht exzedieren und/oder komplett falsch getacktet werden?
 
"Load BIOS Defaults" ist schon komplex. Die Sticks sollten dann zunächst mit ihrem JEDEC Profil initialisiert werden. Sollten die Sticks wie in den Screenshots oben zu sehen erkannt werden. Die Speichermenge aber nicht übereinstimmen ist einer der Sticks fritten.

Es kann aber bei einer Zen CPU passieren, dass ggf. ein Memory Channel nicht korrekt funktioniert. Es gibt halt KEINEN offiziellen Support für den R5 1600x.
 
Zurück