• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

RAM lässt PC nicht starten

Tursur

Schraubenverwechsler(in)
RAM lässt PC nicht starten

Hi Zusammen,

ich hab mir ein neues Ryzen System gebaut und hab jetzt noch Probleme mit dem RAM.
Mein System sieht so aus:

1 Asus Prime X370-Pro
1 AMD Ryzen 5 1600 6x 3.20GHz
1 AMD Wraith Spire Cooler (Stock cooler)
1 bequiet Pure Power 10 500W (BN277)
1 16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit (F4-3200C16D-16GVKB)
0 16GB Crucial Ballistix Elite DDR4-2666, CL16-17-17 (BLE2C8G4D26AFEA/BLE2K8G4D26AFEA)
1 Zotac GeForce GTX 970, 4GB GDDR5 (aus altem System übernommen, sobald VEGA da ist kommt was neues rein)

1 WD Blue 1TB (WD10EALS-00Z8A0) (aus altem System übernommen
1 WD Blue 1TB (WD10EZEX-08WN4A0)
1 Samsung SSD 840 250GB (MZ-7TD250BW) (aus altem System übernommen)
1 Samsung SSD 850 Evo 250GB (MZ-75E250B)

1 Windows 10 Pro

Das BIOS habe ich mithilfe eines USB-Sticks auf die aktuellste Version 0612 geflashed.

Ich hab beide RAM-Kits bei mir rum liegen, da ich zuerst die G.Skill RipJaws gekauft und erst nachträglich gemerkt habe, dass sie Single Rank sind...
Diese laufen aktuell auf 2133 MHz, wenn ich ihn im BIOS auf 2666 MHz stelle startet der PC nicht mehr und ich muss die BIOS Batterie entfernen und neu einlegen um es zu resetten.
Ist sowas normal oder gibt es eine andere Möglichkeit die optimale MHz Rate festzustellen?

Setze ich die Crucial Ballistix Elite ein, bekomme ich das System nicht zum laufen. Egal in welcher Kombination ich die in das Mainboard stecke, ob 1 oder 2 Riegel, startet der PC nicht ins BIOS bzw. macht keinen POST.
Kann es sein, dass beide Riegel defekt sind?
Habt ihr eine Idee für alternative Speicherriegel? Ich kann beide Kits noch zurück schicken.

Vielen Dank schon mal.

Grüße
Tursur
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: RAM lässt PC nicht starten

Lass die einfach mit 2133Mhz laufen, ein Unterschied merkst du ehe nicht groß.
Vielleicht bekommt man es beim Ryzen irgendwann mit einem Bios Update hin das die Arbeitsspeicher auch mit mehr Takt laufen.
Selbst kenne mich damit jetzt nicht aus, da ich kein Ryzen habe, aber hier habe ich schon des öfters gelesen das es meist Probleme gibt und die Arbeitsspeicher nur bis zu einem bestimmten Takt mit machen.

Kannst dich auch hoch tasten bis zu dem Takt was noch läuft.
 

onlygaming

BIOS-Overclocker(in)
AW: RAM lässt PC nicht starten

Der RipJaws V ist Dual Rank, meiner läuft auf 2667 Mhz, das reicht bei DR vollkommen.

Ich weiß nicht warum deiner Single Rank ist, ich hab den Ram heute verbaut, und bei mir waren auf beiden Seiten Bausteine.....

Habe aber hier die Modellnummer hier: (F4-3200C16-8GVK)
 
Zuletzt bearbeitet:

tarnari

PCGH-Community-Veteran(in)
RAM lässt PC nicht starten

Der RipJaws V ist Dual Rank, meiner läuft auf 2667 Mhz, das reicht bei DR vollkommen.

Ich weiß nicht warum deiner Single Rank ist, ich hab den Ram heute verbaut, und bei mir waren auf beiden Seiten Bausteine.....

Habe aber hier die Modellnummer hier: (F4-3200C16-8GVK)

Bausteine auf beiden Seiten sagt dir nichts über Single oder Dualrank. Beachte den Unterschied zwischen Doublesided und Dualranked, zwei völlig verschiedene Sachen. Ein RAM-Modul kann durchaus beidseitig bestückt sein, also doublesided aber nur singlerank sein. Kommt selten vor, aber ist halt der Fall. PCGH hat aktuell ein solches Kit im Test. Doublesided aber Singlerank.

Von daher kannst du äußerlich nicht feststellen, ob der interne Aufbau SR oder DR ist. Entweder der Hersteller gibt es an, leider selten der Fall. Oder du musst es auslesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

onlygaming

BIOS-Overclocker(in)
AW: RAM lässt PC nicht starten

Bausteine auf beiden Seiten sagt dir nichts über Single oder Dualrank. Beachte den Unterschied zwischen Doublesided und Dualranked, zwei völlig verschiedene Sachen. Ein RAM-Modul kann durchaus beidseitig bestückt sein, also doublesided aber nur singlerank sein. Kommt selten vor, aber ist halt der Fall. PCGH hat aktuell ein solches Kit im Test. Doublesided aber Singlerank.

Von daher kannst du äußerlich nicht feststellen, ob der interne Aufbau SR oder DR ist. Entweder der Hersteller gibt es an, leider selten der Fall. Oder du musst es auslesen.

Achso okay danke für die Aufklärung :)
Habe ihn in CPU-Z ausgelesen ist Dual Rank.
 
Zuletzt bearbeitet:

AMD-FXler

Freizeitschrauber(in)
AW: RAM lässt PC nicht starten

Es werden sicher noch Bios Updates kommen, die dann schnellere Ram unterstützen werden.
Im Moment sollen 2666Mhz das Maximum sein, was die Meisten Ryzen Boards/Speichercontroler schaffen.

Am Donnerstag bekomme ich meinen Austausch-Speicher (32GB HyperX 2666)
Bin gespannt, ob mein Ryzen den schluckt ;)
 

Grendizer

Freizeitschrauber(in)
AW: RAM lässt PC nicht starten

Das Beta Bios für dein Board scheint die erhoffte Verbesserung zu bringen. Ende des Monats sollen sie aus der Beta kommen und kannst das offizielle Bios dann installieren. Agesa 1006 bringt bei vielen eine merkliche Verbesserung was das Ram betrifft.

Asus Prime X370 Pro Beta BIOS 801 - with AGESA 1.0.0.6 : Amd

Mach dich mal schlau wie du die Rams richtig im BIOS einstellen kannst. Einige Leute bekommen bessere Resultate wenn sie die Infos manuell eingeben anstatt das "DOCP" von Asus zu benutzen (XMP bei Intel). Das Thema Ram ist wirklich komplex, da gibts so viele verschiedene Methoden um zum gewünschten Erfolg zu kommen. Ich hatte Glück und konnte meine ohne weiteres auf 2933MHZ zum Laufen bekommen mit DOCP. Warte geduldig auf das AGESA Update, und werde dann alles aus meinem Ram rausquetschen :)
 
Oben Unten